AMANI - Verräterin des Throns

von Alwyn Hamilton 
4,5 Sterne bei109 Bewertungen
AMANI - Verräterin des Throns
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (98):
cecilyherondale9s avatar

Super gelungene Fortsetzung. sehr spannend.

Kritisch (2):
booksworldbylauras avatar

Sehr enttäuschender zweiter Teil.

Alle 109 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "AMANI - Verräterin des Throns"

Es geht um alles: Macht. Liebe. Verrat.

Seit fast einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen, als sie aufs Schlimmste verraten und an den Sultan ausgeliefert wird – ihren Todfeind. Ihrer Djinni-Kräfte beraubt und getrennt von ihrer großen Liebe heißt es für das Wüstenmädchen überleben um jeden Preis. Denn der Sultanspalast ist eine wahre Schlangengrube, in dem Intrigen und mysteriöse Todesfälle an der Tagesordnung sind. Amani riskiert ihr Leben, indem sie als Spionin den Rebellen Botschaften zukommen lässt. Doch je mehr Zeit sie in Gesellschaft des berüchtigten Sultans verbringt, desto öfter kommen Amani Zweifel: Steht sie wirklich auf der richtigen Seite?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783570164372
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:544 Seiten
Verlag:cbj
Erscheinungsdatum:11.09.2017
Teil 2 der Reihe "AMANI"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne65
  • 4 Sterne33
  • 3 Sterne9
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    dieDoreens avatar
    dieDoreenvor 3 Monaten
    Eine sehr gelungene Fortsetzung

    Ich mochte im ersten Teil die Mischung aus Wild West Feeling und 1001 Nacht sehr gern. Leider war es schon eine Weile her, dass ich diesen gelesen habe, so dass mir nicht mehr alles in Erinnerung geblieben ist. 
    Aber das war überhaupt kein Problem, denn es gibt zum Glück ein Personenregister und eine kurze Zusammenfassung, in Form einer Sage, zu Beginn des 2.Teils „Amani- Verräterin des Throns“. Dankeschön lieber Verlag, das wünsche ich mir eigentlich von mehreren Reihen.
    So ist mir also diesmal der Einstieg ganz leicht gefallen, nachdem alle wichtigen Hintergründe der Story wieder aufgefrischt waren. Es geht auch gleich direkt weiter mit der Rebellion und die Geschichte wird wieder aus der Sicht von Amani erzählt. Dabei blitzt erneut ihre sarkastische Art und ihr schwarzer Humor durch, den ich so an ihr mochte. Natürlich bringt sie sich auch diesmal wieder in Schwierigkeiten. Sie kann einfach nicht anders und gemeinsam mit ihren Rebellenfreunden und Demdjiverbündeten versucht sie für Gerechtigkeit in Miraji zu sorgen.
    Die Autorin baut sehr geschickt alte Legenden und Sagen aus der Welt von 1001 Nacht ein und ich hab mich erneut in der Story verloren. Ich habe den Wüstenwind auf meiner Haut gespürt, den Duft exotischer Gewürze eingeatmet und gebannt den Geschichten über magische Wesen und Djinn gelauscht. Bin durch alte Paläste gestreift und habe mich in idyllischen Oasen zur Ruhe gebettet.
    Der bildliche und leichte Schreibstil hat es mir aber auch sehr leicht gemacht mich in der spannenden und fantastischen Story zu verlieren. Ich fand sogar den 2.Teil der Amani Reihe noch besser als den erste Band, was selten vorkommt. Unbedingt möchte ich auch den Abschlussband lesen.

    Mein Fazit

    „Amani- Verräterin des Throns“ ist eine fulminante Fortsetzung der Reihe. Ein bezauberndes Setting aus 1001 Nacht und eine packende Geschichte konnten mich begeistern. Taucht ab in diese magische Welt und lasst euch von einer starken Protagonistin in das Reich der Djinn entführen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    GrauerVogels avatar
    GrauerVogelvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht so gut wie der erste Teil, aber dennoch atmosphärisch und spannend.
    Eisen, Bronze und Sand

    Amani ist mittlerweile fest verwurzelt in der Revolutionsbewegung, doch dann gerät sie in die Fänge des Sultans, des Feindes. Nun geht es nicht nur darum, einen Fluchtplan zu erarbeiten, sondern auch zahlreiche Geheimnisse im Palast aufzudecken und Geheiminformationen auszuspionieren. 


     Der Anfang des Buches hat mich etwas verwirrt. Zunächst gibt es einen recht großen Zeitsprung zwischen dem ersten und dem zweiten Teil. In Form eines orientalischen Märchens wird noch mal die Handlung vom ersten Teil skizziert und auch das, was wir in der Zwischenzeit "verpasst" haben. Sicher eine charmante Art sowas zu lösen, aber irgendwie wirkt es so, als wäre sie nur zu faul gewesen diese Zwischenhandlung zu schreiben. Zudem ist dann gar nicht erkennbar, warumd ie Handlung gerade an diesem Punkt wieder einsetzt. Gut, die Handlung geht dann wenigstens recht spannend los, das war wohl auch der Sinn dahinter. Die eigentlich Haupthandlung, die auch auf dem Klappentext angekündigt wird, beginnt jedoch erst nach der geschlagenen ersten Hälfte des Buches. Das finde ich reichlich spät. Die gesamte erste Hälfte dient einzig dem Zweck, plausibel zu erklären, wie diese Situation, dass sie vom Sultan gefangen genommen wird, möglich wird. Da hätte man auch das noch überspringen und im Nachhinein schildern können, wenn man das Buch nicht noch dicker machen und alles vollständig hätte erzählen wollen. Außerdem hätte man dieses Szenario auch viel einfacher haben können, indem die Handlung unmittelbar an die vom ersten Teil angesetzt hätte oder indem Band 1 mit einem Cliffhanger geendet hätte. So wirkt die ganze erste Hälfte unnötig und man versteht weder, warum das so ausführlich dargestellt wurde und noch weniger versteht man es angesichts der Tatsache, dass so viel anderes übersprungen wurde.

    Als die Haupthandlung nach der Hälfte des Buches dann endlich beginnt, häufen sich leider auch die Fehler. In einer Szene ist ein Gewand z.B. erst "in der Farbe des Sonnenuntergangs" und zwei Seiten später ist es weiß. Plötzlich ist jemand in einem Haus in Izman, der zuletzt am anderen Ende der Wüste war und von dem Amani nicht einmal wusste, wo die Person abgeblieben war. Wie soll derjenige nach Izman kommen und woher sollte Amani davon wissen? Und da gab es noch ein paar mehr.

    Manches an der Handlung war vorhersehbar. Etwa, dass bestimmte Charaktere noch wichtig werden, wenn sie so offensichtlich in der Handlung dichter ausgestaltet und aufgebaut werden. Dennoch gab es einige Twists, die ich so nicht erwartet hätte.

    Auch gestört hat mich, dass ein völlig sinnloses großes Drama zwischen Amani und Jin erfunden wurde, das zudem auch in der Zeit zwischen den Bänden stattgefunden hat und einem nicht mal richtig näher gebracht wird. Natürlich soll in die Geschichte zwischen den beiden irgendwie Drive reinkommen und Friede-Freude-Eierkuchen wäre zu langweilig, aber so wirkte es wahnsinnig gekünstelt und nicht überzeugend. Im weiteren Verlauf finde ich Jins Rolle und Verhalten ebenfalls nicht überzeugend, sondern eher billig gemacht, kitschig und wie aus einem Groschenroman. Musste das wirklich sein? 

    Amani als Charakter ist mir weiterhin sehr sympathisch, jedoch macht sie innerhalb dieses Bands keine wirkliche Entwicklung durch. Erst ganz am Ende schwingt sie sich etwas auf.

    Nachdem ich den Anfang dann kurz nach dem Einstieg zunächst etwas langweilig fand, wurde auch dieser Band wieder sehr spannend. Pluspunkte gibt es auch auf jeden Fall für die Welt an sich. Sie ist wieder sehr detailiert ausgestaltet, bezaubernd orientalisch und wirkt sehr echt und lebendig. 

    Auch Sprache und Schreibstil von Alwyn Hamilton gefallen mir sehr, auch das Einschieben kleiner Märchen, um Hintergründe zu erläutern, finde ich an sich eine prima Idee, die auch stilistisch sehr gut in dieses Buch passt.

    Der zweite Band ist deutlich schwächer als der erste. Er wirkt an vielen Stellen unüberlegt und nicht überzeugend und ist teilweise auch leider unsauber gearbeitet. Dennoch ist die Welt nach wie vor wunderschön, die Geschichte wird spannend erzählt und Sprache und Schreibstil verleihen einen ganz besonderen Flair. Ich bin gespannt, wo sich der dritte Teil platzieren wird.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    G
    grimmelsvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Die Story nimmt nach einem schwachen Start etwas zu. Die ewigen Wiederholungen und der Schreibstil strecken das Buch unnötig.
    Story in Ordnung, aber Schreibstil ermüdend

    Die Story nimmt nach einem schwachen Start etwas an Spannung zu. Die Übermacht durch Amanis Kräfte wird zum Glück gezügelt.

    Die Geschichte war so genügend spannend, dass ich mich "durchgekämpft" habe.

    Was mich schon sehr gestört hat, waren die ganzen Wiederholungen, und unnötigen Erklärungen des Offensichtlich. 
    Anstatt dem Grundsatz: "Show, don't tell", wurde hier eher Show and tell and tell again, angewendet.
    Auch dass alle paar Seiten sonstige Wiederholungen auftauchen, haben mich genervt.
    Wenn  der Protagonist auf Seite 153, durch eine Kugel verletzt wird, und auf Seite 155, 160, 163 durch Schmerzen daran erinnert wird, kann das subtil gezeigt werden, ohne jedes Mal den ganzen Hergang zu wiederholen...


    Schade, denn ansonsten wird die Atmosphäre und die Umgebung sehr gut wiedergegeben.
    Ich bin noch unentschlossen, ob ich den dritten Band im Herbst lesen werde.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    cecilyherondale9s avatar
    cecilyherondale9vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Super gelungene Fortsetzung. sehr spannend.
    Eine demdji im palast des Sultans

    ich rezensiere das buch " Amani Verräterin des Throns" von Alwyn hamilton, welches er zweite Band einer reihe ist.

    Cover:
    Der Schriftzug des Titals ist beinahe Identisch mit dem des ersten bandes und auch diesmal sieht man am Rand Amani, welche nur aus sand zu bestehen scheint. hinter ihr sieht man die Wüste, Izman und den palast des Sultans.Sie irft einen Blick über die schulter und scheint auf der Flucht zu sein.

    Inhalt.
    Seit fast einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen, als sie aufs Schlimmste verraten und an den Sultan ausgeliefert wird – ihren Todfeind. Ihrer Djinni-Kräfte beraubt und getrennt von ihrer großen Liebe heißt es für das Wüstenmädchen überleben um jeden Preis. Denn der Sultanspalast ist eine wahre Schlangengrube, in dem Intrigen und mysteriöse Todesfälle an der Tagesordnung sind. Amani riskiert ihr Leben, indem sie als Spionin den Rebellen Botschaften zukommen lässt. Doch je mehr Zeit sie in Gesellschaft des berüchtigten Sultans verbringt, desto öfter kommen Amani Zweifel: Steht sie wirklich auf der richtigen Seite?

    Das buch ist spannend und fesselnd geschrieben. Es wurde in der ich-Perspektive aus der Sicht von Amani und im präteritum verfasst.
    Obwohl dieser band deutlich dicker ist, ist er nicht unbedingt besser als der erste. Am anfang scheint es so, als wäre ein zwischenband beim schreiben vergessen worden. Trotzdem ist es sehr gut und ich gebe 4 1/2 sterne.

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    AnnaSalvatores avatar
    AnnaSalvatorevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine gute, überzeugende Fortsetzung, die mich bis auf den Anfang durch die Bank weg überzeugen konnte
    Eine gute, überzeugende Fortsetzung, die mich bis auf den Anfang durch die Bank weg überzeugen konnt

    GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2018/05/orientalische-fantasy-amani-verraterin.html

    MEINUNG
    Ich hatte leider wirklich große Probleme wieder reinzukommen. Dies lag zum Teil daran, dass ca. 1 Jahr seit dem Lesen von Band 1 verstrichen ist. Eigentlich hatte ich noch ziemlich viel vor Augen, sodass ich Band 1 nicht nochmal gelesen habe, aber dann merkte ich erst wie viele Personen tatsächlich eine Rolle spielen. 
    Zum Anderen lag es auch daran, dass einige Monate seit dem Ende von Band 1 vergangen sind. In der Zeit ist auch eine ganze Menge passiert; ich fand's schade, dass man dies nicht 'live' miterlebte.

    Wie dem auch sei: Starten tut das Buch direkt in einer heiklen Szene, in der es auch schnell heiß hergeht. Gefesselt war ich also gleich wieder. Auch der Rest der Handlung hat mich wirklich überzeugt. Mit einem heiklen Spiel, lauter Geheimnissen und neuen Charakteren feuert die Autorin die Handlung an.

    Der Schreibstil macht wieder Spaß. Trotz meiner Startschwierigkeiten begann ich bereits nach kurzer Zeit wieder das Lesevergnügen zu genießen. Obwohl man sich in dieser vollkommen fremden Welt befindet, ist es, als wäre die Autorin selbst schon dort gewesen.
    Auch ansonsten fiebert man mit. Action und etwas brutalerer Szenen sind überzeugend und mitreißend geschildert, ebenso ergänzen die Spannungen in den Beziehungen der Charaktere die Geschichte äußerst gut.

    Das Ende macht definitiv Lust auf mehr (auch dank des Showdowns) und ich bin schon sehr gespannt auf den dritten und letzten Band, der uns schon im September in Deutschland erwarten wird.


    FAZIT
    Eine gute, überzeugende Fortsetzung, die mich bis auf den Anfang durch die Bank weg überzeugen konnte.

    - 4 von 5 Feenfaltern -



    Vielen Dank an den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar!

    © Anna Salvatore's Bücherreich

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Archers avatar
    Archervor 5 Monaten
    Am Hofe des Feindes

    Die Rebellen sind ständig auf der Flucht und müssen auch immer Verräter fürchten, oder Leute, die für Gold alles tun. So fällt ausgerechnet Amani auf eine Falle herein, und ausgerechnet eine Verwandte von ihr steckt dahinter. Und auf einmal befindet sich Amani, ihrer Demdji-Kräfte beraubt, am Hofe des Sultans wieder, des Mannes, gegen den sie und ihre Freunde kämpfen. Doch statt sie hinzurichten, lässt der Sultan sie leben und benutzt sie, um seine eigenen Pläne zu verfolgen - doch wie lange kann Amani dabei mitmachen und trotzdem ihre Freunde schützen?

    Normalerweise sind zweite Bände einer Trilogie irgendwie die Stiefkinder und meistens um ein bisschen schlechter als der Anfang. Hier hat sich die Geschichte um Amani noch mal gesteigert, ist noch spannender geworden, obwohl sie sich die meiste Zeit im Palast des Sultans abspielt. Überhaupt, der Sultan. Selten habe ich einen Antagonisten gehabt, der mir in all seiner Skrupellosigkeit und Gerissenheit so imponiert hat. Es wäre zu viel gesagt, dass ich ihn mochte, dafür war er einfach ein bisschen ... zu tödlich, mörderisch veranlagt. Aber ich konnte seine Beweggründe zum großen Teil nachvollziehen, und ich sehe auch nicht viel Falsches in dem, was er erreichen will - nur ist halt die Art und Weise, wie er es tut, dieses Über-Leichen-gehen vielleicht nicht ganz so sympathisch. Trotzdem: Ein megaspannender zweiter Teil und ich bin wirklich ernsthaft daran interessiert zu erfahren, wie die ganze Geschichte ausgehen wird.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MaikeSoests avatar
    MaikeSoestvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle und vorallem spannende Fortsetzung...
    Eine tolle und vorallem spannende Fortsetzung...

                                                   Inhalt


    Es geht um alles: Macht. Liebe. Verrat.


    Amani, Rebellin und Tochter eines Djinni, kämpft seit Monaten an der Seite des Rebellenprinzen, als sie an ihren schlimmsten Feind verraten wird - den Sultan von Miraji. Obwohl Amani ihrer magischen Kräfte beraubt ist, riskiert sie ihr Leben, um entscheidende Informationen an die Aufständischen außerhalb des Palasts zu schmuggeln - denn die Rebellion muss um jeden Preis gewinnen. Doch je mehr Zeit Amani als Gefangene des Sultans verbringt, desto größer werden ihre Zweifel. Steht sie wirklich auf der richtigen Seite? Oder ist sie nur eine Verräterin?


    Die fulminante Fortsetzung der Bestsellertrilogie!


    (Quelle: Klappentext)



                                          Meine Meinung


    Die meisten Charakter kennen wir schon aus dem ersten Band, aber es sind noch ein paar dazu gekommen. Der erste der mir einfällt ist der Sultan, der mir eigentlich ziemlich sympathisch vorkam, jedenfalls am Anfang des Buches. Er schien sehr freundlich zu sein und ganz anders als er immer von seinen Söhnen dargestellt wurde. Dieses Gesicht lernt man aber leider auch von ihm kennen. Sam mochte ich vom ersten Augenblick an, er ist sehr hilfsbereit und es kommt mir so vor als wäre er froh endlich seinen Platz in der Welt gefunden zu haben, da er ziemlich für Shazad schwärmt, hoffe ich im letzten Band auf eine Liebesgeschichte zwischen den beiden, da ich Shazad, aber mittlerweile sehr gut kenne, denke ich nicht, dass das passieren wird. Leyla mochte ich eigentlich direkt total gerne, sie tat mir leid, weil niemand was mit ihr zu tun haben wollte und sie immer so alleine war. Mittlerweile sind meine Gefühle ihr gegenüber ziemlich umgeschwungen, aber ich kann leider nicht sagen weshalb, sonst würde ich zu viel verraten. Rahim fand ich auch direkt total super, vor allem, weil er Kadir so sehr hasst, was ich auch tue. Alle von Kadirs Ehefrauen hätte ich am liebsten eigenhändig umgebracht, allen voran jedoch Ayet, die ihre Gerechte Strafe auf jeden Fall erhalten wird. Sorry aber kein Mitleid von mir für dieses intrigante Miststück, ich hätte mich sogar gefreut, darüber zu lesen wie Amani ihr die Kehle aufschlitzt oder sie erschießt, aber leider sollte es nicht dazu kommen. Das Buch war genau wie der erste Teil, super geschrieben und auch wieder super spannend, viele meinten, die Handlung würde sich viel zu lang ziehen, aber meinetwegen könnte das Buch auch noch weitere hundert Seiten haben und ich freue mich sehr auf den dritten und leider letzten Band der Reihe. Es gab extrem viele unerwartete Wendungen und Überraschungen in diesem Buch, mit denen ich absolut nicht gerechnet habe. Man bangt oft um das Leben von einem liebgewonnenen Charakter und ist dann umso glücklicher, wenn er später dann doch noch lebt. Im nächsten Band hoffe ich, wieder mehr von Jin zu lesen, der leider nur einen sehr kurzen Auftritt in diesem Buch hatte. Das Ende war so spannend, dass ich es kaum erwarten kann endlich weiter zu lesen, leider werde ich wohl noch einige Zeit warten müssen bis ich das tun kann.




                                                  Fazit


    Eine 5 von 5 Sternen Fortsetzung von einem sehr tollen Buch, dass ich euch nur ans Herz legen kann. Es war kein bisschen weniger spannend als der erste Band und ich freue mich unbeschreiblich auf den letzten Band der Reihe auch wenn ich sehr traurig bin das es dann vorbei ist.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    julias_wonderlands avatar
    julias_wonderlandvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: super toller 2 band
    super toller 2 band

    Ich möchte hier noch Mals sagen das ich diesen eBook von Verlag zur Verfügung bekommen habe um eine Rezension dazu zu schreiben.

    Spoiler Wohnung


    Meine Meinung


    Erstmal will ich was zum Cover sagen. Die beiden Cover oder die drei Cover passen super zusammen. Die Gestaltung ist super schön da ich so wüsten Cover die noch Fantasy massig aussehen super schön

    Ich habe denn ersten band innerhalb von zwei tagen durchgelesen und habe dann sofort mit den zweiten band angefangen. Da ich wissen wollte wie es weiter geht. In diesem Band geht es hauptsächlich um die politischen Machenschaften und die Intrigen hinter der Palastmauer. Denn Amani wird nämlich entführt und ins Harem des Sultans gebracht. Dort erfährt sie vieles was ihre Rebellion gefährden könnte und sie sammelte dann für den Prinzen wichtige Informationen.


    Mir ist beim lesen des Bandes aufgefallen, dass es weniger von den mitreisenden Actionszenen gab, als im vorigen band. Wie schon erwähnt spielen die politischen Intrigen eine weit größere Rolle als, das Kämpfen und Schießen denn es ist beinahe ganz verschwunden.
    Neben der wunderschönen Welt, die so wie beim ersten band so echt und nah beschrieben wird, dass ich mir auch wünschte, ich wäre wirklich dort in dieser Welt, hat mich auch die Vielfalt der Figuren begeistert.
    Während der Zeit im Palast verbringt Amani viel Zeit mit dem Sultan. Von ihm kann sie tatsächlich noch viel lernen. Sie fing mit der zeit den Prinzen Ahmed zu hinterfragen, so wie die Rebellion. Ich fand es sehr interessant und auch spannen zu beobachten, wie Amani den Sultan wahrnimmt, der zwölf seiner Brüder und seinen Vater in nur einer Nacht ermordet hat und sich den Thron unter den Nagel gerissen hat. Die Autorin hätte an dieser stelle den Sultan als bösen man darstellen können aber das hat sie nicht getan. Stattdessen bekommt er eine wirkliche Persönlichkeit, ebenso wie gute Seiten. Mit diesen Punkt hat die Autorin mich wieder überzeugt und auf ihre Seite gezogen. Die Zweifel, die Amani an Ahmed hat sind meiner Meinung nach völlig berechtigt, aber ich möchte euch nicht zu viel vorwegnehmen. Lest das Buch selbst, dann bin ich sehr gespannt auf eure Meinung.

    Fazit

    Ich habe denn ersten band geliebt und liebe auch den zweiten und freue mich auf den dritten teil. Denn die Geschichte hinter den Büchern hat mich einfach mitgerissen und ist für mich eine klare Leseempfehlung für die komplette Reihe!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Die_Buchdompteurins avatar
    Die_Buchdompteurinvor 6 Monaten
    Zeitsprung und raus. Amani- Verräterin des Throns

    >>Vor dem Lesen<<

    Ich hoffe mir das ich nun Amani beim erlernen ihrer Kräfte begleite und sie daran weiterwächst.
    Außerdem die Welt wieder so grandios dargestellt wird.

     

    *Es handelt sich hier um ein Rezensionsexemplar, war aber keineswegs meine Meinung beeinflusst. 

    >>Meinung<<

    Der Anfang der Geschichte viel mir sehr schwer, denn hier wird ein Rückblick bzw. ein Zeitsprung gemacht. Dieser wirkt aber wie eine Art Vorhersage und die Sätze sind sehr schwerfällig zu lesen. Es ist hier mehr eine gehobene sehr mystische Schreibstil.
    Auch das es ein Rückblick bemerkte ich erst als ich im zweiten Kapitel war, verwirrte mich aber noch mehr, so dass ich das erste Kapitel nochmal gelesen habe.
    Außerdem ist es sehr rasant gestartet, was ich ihm ersten Band sehr gelungen fand aber hier für Verwirrung sorgte, denn Amani war immer noch sie aber man merkte schnell, dass sie sich weiterentwickelt hat, jedoch bekam ich keinen Zugang zu ihr und mir fehlte einfach etwas.
    Ich war leider einfach komplett raus und musste mich quälen weiter zu lesen und habe es daher nach 150 Seiten abgebrochen.

     

    >>Was mir am meisten in Erinnerung geblieben ist<<

    Leider nichts nur Fragen.

     

    >>Fazit<<

    Leider konnte mich der zweite Teil so gar nicht überzeugen. Es las sich mehr so als würde ich eine neue Geschichte lesen aber keinen zweiten Band. Ich hätte mir hier einfach gewünscht, dass man Amani begleitet wie sie sich diesen Namen macht.

     

    >>Bewertung<<

    1 von 5 Zylinder

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Damariss avatar
    Damarisvor 7 Monaten
    Unglaublich spannender und mitreißender Mittelband

    Gefiel mir der Start einer Buchreihe, lese ich die Fortsetzungen unglaublich gerne und freue mich schon Monate vorher darauf. So war das auch bei der AMANI-Reihe, bei der Band 1 wirklich großartig war. Nun ging es mit "Verräterin des Throns" weiter. Meine Erwartung in das Buch war unglaublich hoch, ein guter Mittelband musste einfach sein. Und so kam es dann auch. "AMANI: Verräterin des Throns" ist wieder äußerst gelungen: Sehr mitreißend, sehr spannungsgeladen, dazu magisch-orientalisch und sehr reizvoll.

    Etwa sechs Monate nach dem Abschluss von Band 1, der Rebellenschlacht von Fahali, geht die Geschichte hier weiter. Anfangs bekommt man eine Art Zusammenfassung über die Geschichte allgemein und das, was zwischenzeitlich geschah. Das empfand ich als sehr lässig, die Erzählform aber auch etwas gewöhnungsbedürftig. Manches erfährt man nur wie nebenbei, zum Beispiel, dass Amani während der vergangenen sechs Monate verwundet wurde und fast gestorben wäre. Andererseits gibt diese Form einen guten Überblick und eine ganz eigene Sicht auf die Dinge. Im Allgemeinen fällt ein Wiedereinstieg nicht schwer, weil man sofort in die Geschichte gesaugt wird. Es geht direkt spannend und mit viel Action los.

    Die Haupthandlung findet nach einigen Stationen im Sultanspalast statt, einem Ort voller Intrigen und Gefahren für Amani. Hier ist die Geschichte so voller Überraschungen und unerwarteten Wendungen, dass man gar nicht anders kann, als gebannt an den Seiten zu kleben. Manche Begebenheiten empfand ich als sehr hart und schonungslos, andere geben Zeit um kurz durchzuatmen. Langweilig wird es nie.

    Völlig faszinierend empfinde ich die Genremischung aus einer 1001-Nacht-Geschichte und einem modernen Western. Die Geschichte spielt in der Wüste und hat ein hauptsächlich orientalisches Setting und Flair. Dazu mischen sich Eigenheiten eines Westerns, vor allem in Form von Waffen/Pistolen. Alles ist mit einer modern ausgelegten Sprache unterlegt, mit der man sich gut identifizieren kann. Obwohl das Buch die Opulenz von 1001-Nacht-Geschichten hat, ist die Handlung zwar magisch, aber herrlich unkitschig, weil der Fokus auf der Grundthematik liegt. Für mich persönlich hätte die Geschichte ruhig etwas romantischer sein dürfen, denn ...

    Jin, Amanis Freund und Gefährte, ist die meiste Zeit abwesend. Wenn sich die beiden mal treffen, dann verbringen sie wenig Zeit zu zweit, und die Chemie zwischen ihnen fällt leider flacher und blasser aus als noch im Vorgängerband. So leid mir das tut, auch Jin wirkt hier farbloser, und geht neben Amani etwas unter.
    Amani selbst ist ein wunderbares Aushängeschild für die Geschichte. Sie ist mutig und humorvoll-schlagfertig, aber nicht perfekt, manchmal sogar zwiegespalten in ihrer Rolle. Genau das macht sie greifbar und zur coolen Sympathieträgerin des Buches. Der Abschlussband wird von mir dringend herbeigesehnt.

    Fazit
    "AMANI: Verräterin des Throns" ist ein Mittelband, wie er besser nicht sein könnte. Die Geschichte ist unglaublich mitreißend und spannend, voller Überraschungen, orientalischer Mythologie und modernem Western-und-1001-Nacht-Gefühl. Das Buch verfehlt nur ganz knapp die Höchstwertung, den Lesegenuss trübt das aber nicht im Geringsten. Wer einfallsreiche und schöpferische Fantasy mag, der wird hiermit sehr glücklich. Nicht verpassen! 4,5 von 5 Sterne gibt es von mir.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks