Alwyn Hamilton AMANI - Verräterin des Throns

(76)

Lovelybooks Bewertung

  • 83 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 5 Leser
  • 56 Rezensionen
(44)
(25)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „AMANI - Verräterin des Throns“ von Alwyn Hamilton

Es geht um alles: Macht. Liebe. Verrat.
Seit fast einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen, als sie aufs Schlimmste verraten und an den Sultan ausgeliefert wird – ihren Todfeind. Ihrer Djinni-Kräfte beraubt und getrennt von ihrer großen Liebe heißt es für das Wüstenmädchen überleben um jeden Preis. Denn der Sultanspalast ist eine wahre Schlangengrube, in dem Intrigen und mysteriöse Todesfälle an der Tagesordnung sind. Amani riskiert ihr Leben, indem sie als Spionin den Rebellen Botschaften zukommen lässt. Doch je mehr Zeit sie in Gesellschaft des berüchtigten Sultans verbringt, desto öfter kommen Amani Zweifel: Steht sie wirklich auf der richtigen Seite?

Eine spannende und grandiose Fortsetzung!

— Uwes-Leselounge

Atemberaubend tolles Wüstensetting!

— lauraszeilen

Obwohl dies ein typischer, sich etwas ziehender zweiter Band war, hat er mir doch die Lust auf den nächsten Band gebracht.

— schokigirl

Eine gute Fortsetzung, die zwar eher schwach beginnt, aber dafür mitreissend endet

— BuechersuechtigesHerz

Super zweiter Band!!!

— germanbookishblog

Starke Fortsetzung!

— Lotta22

Ein starker zweiter Band! Noch besser als der erste Teil! Wann erscheint Band 3 ???

— Buchfreundin70

Eine spannende Fortsetzung und vor allem endlich mal wieder ein starker, zweiter Teil.

— geschichtenfaenger

Total super !

— Finis

ABSOLUTES LESEHIGHLIGHT

— BplusC4ever

Stöbern in Jugendbücher

Herrscherin der tausend Sonnen

Actionreiche SciFi mit einigen Defiziten bei den Protagonisten und dem Schreibstil. Dennoch spannend und lesenswert!

Meritamun

Constellation - Gegen alle Sterne

Solider SciFi Reihenauftakt mit tollen Figuren und einem spannenden Setting. Mir fehlen etwas die Emotionen...

Meritamun

Fanatic

"Fanatic" besticht mit seiner außergewöhnlichen Idee, den herzlichen Charaktere und dem rasanten Plot. Must Read 2017!

Meritamun

Tochter der Flut

Der Klappentext vermittelt einen völlig falschen Eindruck. Eine interessante auf Freundschaft beruhende Fantasystory

Lotta22

Der Kuss der Lüge

Guter Auftakt, der jedoch leider auch einige Längen aufweist

Skyline-Of-Books

Boy in a White Room

Cooles Buch! Die Geschichte ist dauergehend spannend. Das Ende war mir zu kompliziert, da so viele Ereignisse auf ein paar Seiten auftraten.

lesefant04

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • fantastische Fortsetzung!

    AMANI - Verräterin des Throns

    MagicAllyPrincess

    10. December 2017 um 22:12

    Inhalt:Amani ist nun bereits seit über einem Jahr ein wichtiger und nicht mehr fortzudenkender Bestandteil der Rebellion. Gemeinsam mit ihren Verbündeten kämpft sie um ihre Freiheit, um Gleichberechtigung und für die Ziele des Rebellenprinzen. Doch dann wird Amani auf das Hinterhältigste verraten und gelangt dadurch in die Fänge des Sultans, der sie bedingt durch seine bösen Machenschaften und einem üblen Trick, an sich bindet.Amani versucht alles, um sich vom Sultan von Miraji zu lösen und wieder frei zukommen. Dabei muss sie stets auf der Hut sein, damit sie weder sich noch die Geheimnisse und Pläne ihrer Verbündeten verrät.Meinung:Da ich von "Amani - Rebellin des Sandes" vollkommen begeistert war, habe ich mich extrem auf die Fortsetzung gefreut. Ich war so gespannt darauf zu erfahren, was sich die Rebellen einfallen lassen, um Ahmeds Kampf um den Thron voranzubringen. Schon nach wenigen Seiten war ich wieder Teil der Geschichte und sogleich mitten drin im Geschehen. Auch wenn dieser zweite Band um einiges dicker als sein Vorgänger ist, ist dieser ebenfalls zu keiner Zeit langweilig. Es passiert so viel, zum Teil auch unerwartetes, sodass ich immer weiter lesen wollte.Amani hat sich beim Rebellenclan perfekt eingelebt, sie fühlt sich in dem kleinen Dorf, das gut versteckt ist, sehr wohl, geborgen und vor allem auch zugehörig. Die Rebellion ist weiterhin in vollem Gange und die Verbündeten planen ihre nächsten Schritte. Doch dann wird Amani auf das Übelste verraten und wird dadurch zur Gefangenen des Sultans. Der Sultan schafft es, Amani an sich zu binden und so ist es ihr unmöglich zu fliehen. Dennoch gibt Amani nicht auf, sie versucht alles, um frei zukommen und die Rebellen auch weiterhin zu unterstützen. Als wichtiger Part des Wiederstandes, kennt sie viele Details, die sie unter allen Umständen geheim halten muss.Das mystische und geheimnisvolle Wüstensetting fand ich bereits in Band 1 großartig, dieses konnte mich auch in "Verräterin des Throns" wieder vollkommen begeistern. Ganz besonders gut hat es mir auch gefallen, den Palast des Sultans inklusive aller Hierarchien und böser Machenschaften kennen zu lernen. In diesem Palast ist sich jeder selbst der Nächste. Intrigen und mysteriöse Vorkommnisse gehören dort zum Alltag. Amani hat es auch alles andere als leicht, da sie nie weiß, wem sie tatsächlich vertrauen kann, und wer ein falsches Spiel mit ihr spielt. So muss sie nicht nur vor dem Sultan ständig auf der Hut sein, sondern auch vor allen Anderen. Eine gewisse Grundspannung ist so stets vorhanden, was ich absolut genial fand. Auch altbekannte Gesichter tauchen wieder auf, was ebenfalls sehr reizvoll ist und das ganze Geschehen noch spannender macht.Alwyn Hamilton führt uns Leser noch tiefer in ihre Welt ein. Ich erfuhr noch mehr über die Djinns und lernte weitere Demjis und deren unterschiedliche Kräfte kennen. Viele mir lieb gewonnene Charaktere, wie unter anderem Delila, Shazad und Ahmed, schloss ich noch mehr ins Herz und auch Jin ist gewohnt toll, männlich und einfach fantastisch. Die Beziehung zwischen Amani und ihm gerät, auch bedingt durch die zwangsläufige Trennung, ein wenig in den Hintergrund, was mich aber überhaupt nicht gestört hat. Denn immer dann, wenn die beiden aufeinander treffen, ist die Chemie und ihre Liebe zueinander mehr als deutlich spürbar. Besonders zwei neue Personen, konnten mich ebenfalls sehr für sich einnehmen. Und auch einige Bösewichte und zwielichtige Gestalten treiben ihr Unwesen. Die Unterschiedlichkeit und die Vielfalt der Charaktere ist ein weiterer wundervoller Pluspunkt. Zu Beginn des Buches ist auch eine Charakterbeschreibung inklusive aller Namen, Bezeichnungen und Zusammenhänge zu finden, was mir definitiv dabei half, wieder in die Story einzutauchen.Amani ist nach wie vor schlagfertig, scharfsinnig, eigenständig unglaublich tapfer und charmant. Sie kämpft verbissen und gibt selbst dann nicht auf, wenn alles aussichtslos und verloren erscheint. Den Rebellen wird in dieser Fortsetzung ziemlich zugesetzt, Zeit zum Luft holen bleibt kaum. So fieberte ich um so mehr mit ihnen mit, bangte und hoffte. Ein mitreißender Showdown lies mich ebenfalls zittern und atemlos die letzten Seiten umblättern. Ich bin so wahnsinnig gespannt auf das Finale dieser tollen Reihe.Immer wieder streut die Autorin auch kurze Erzählungen, Mythen, Legenden und Traditionen aus der Vergangenheit des gigantischen Reichs mit ein, was mir ebenfalls extrem gut gefallen hat. Die Mischung aus "1001-Nacht-Feeling" gepaart mit ein wenig "wilder Westen", Wüstensand, Hitze und jeder Menge Magie, machen dieses Buch so atmosphärisch und anziehend.Fazit:Ich habe es sehr genossen, ein weiteres Mal in die mystisch-magische Welt von "Amani" einzutauchen. Auch mit dem zweiten Band "Verräterin des Throns" beweist Alwyn Hamilton einmal mehr, wie anziehend, emotionsgeladen, fantasievoll und gewaltig ihre Welt, und wie großartig ihr Erzählstil ist.

    Mehr
  • Die Geschichte um das Wüstenmädchen geht weiter

    AMANI - Verräterin des Throns

    Kats_Bookworld

    04. December 2017 um 11:58

    Ich bin in Band 2 leider etwas langsam wieder reingekommen. Gut, dass es ein Glossar mit sämtlichen Personen gibt! Amani kämpft nun an der Seite des Rebellenprinzen und hat in den Rebellen nicht nur Freunde, sondern auch eine Ersatzfamilie gefunden. Es schließen sich in jedem Ort mehr Menschen der Rebellion an um den Sultan vom Thron zu entmachten. An Anfang des Romans ist Amani auf einer Rettungsmission. Statt aber nur eine zu retten werden es über 20 Menschen , die sie aus den Fängen eines Kerkers befreit und dabei kommt ihr eine Begegnung mit einer Frau, die sie bei den Namen ihrer Mutter nennt.Wer ist diese Frau und was weiß sie über Amanis und ihre Mutter? Und auch die Beziehung zu Jim hat sich verändert. Seit er sie und die Rebellen im ersten Band nach ihrer Verletzung verlassen hat, weiß Amani erst nicht, wie sie nach seiner Rückkehr mit ihm umgehen soll, aber dann kommt es auch schon zu einer Wendung und Amani wird in den Palast des Sultans verschleppt und trifft dort nicht nur auf dessen Frauen, sondern auch auf Personen aus ihrer Vergangenheit. Kann Amani ihre Stellung als Rebellin halten oder wechselt sie die Seite? Die Geschichte rund um das Wüstenmädchen ist noch nicht zu Ende…

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung

    AMANI - Verräterin des Throns

    _-Cinderella-_

    29. November 2017 um 11:19

    Autorin: Alwyn HamiltonTitel: Amani: Verräterin des ThronsPreis: 16,99€Seiten: 544Verlag: cbtErscheinungstag: 11. September 2016Teil einer Reihe: 2/3Das Buch kaufen?Gleich zum Verlag?Seit fast einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen, als sie aufs Schlimmste verraten und an den Sultan ausgeliefert wird – ihren Todfeind. Ihrer Djinni-Kräfte beraubt und getrennt von ihrer großen Liebe heißt es für das Wüstenmädchen überleben um jeden Preis. Denn der Sultanspalast ist eine wahre Schlangengrube, in dem Intrigen und mysteriöse Todesfälle an der Tagesordnung sind. Amani riskiert ihr Leben, indem sie als Spionin den Rebellen Botschaften zukommen lässt. Doch je mehr Zeit sie in Gesellschaft des berüchtigten Sultans verbringt, desto öfter kommen Amani Zweifel: Steht sie wirklich auf der richtigen Seite?(Quelle: Verlag)Ich muss gestehen, dass ich mich einerseits unglaublich auf den zweiten Band der Reihe gefreut habe, aber andererseits auch Angst hatte, dass es mir nicht so gut wie der Reihenauftakt gefallen würde. Auch erschienen die ersten begeisterten Meinungen und meine Angst und Bedenken steigerten sich noch weiter, sodass es leider doch länger als ich wollte auf dem SuB lag. Und im Nachhinein waren alle meine Zweifel irrelevant, denn auch der zweite Band konnte mich super unterhalten.Das erste was mir nach dem tollen Cover aufgefallen ist, war die Dicke des Folgebands. Dieser hat nämlich fast 200 Seiten mehr als sein Vorgänger. Deshalb war ich umso mehr darauf gespannt, ob die Autorin die Spannung bis zum Ende würde halten können - und dann ja auch mich an der Geschichte. Alwyn Hamilton hat immer noch einen unglaublich fesselnden und angenehmen Schreibstil. Auch hat sie mir in diesem Band neue und noch unbekannte Orte sehr schön beschrieben und dies wirkte keinesfalls langweilig. Geschrieben ist das Buch aus der Sicht der Protagonistin Amani, die mir immer noch sehr gut gefiel.Die Handlung von "Amani: Verräterin des Throns" setzt nicht augenblicklich nach Band 1 ein. Es sind ein paar Wochen verstrichen und nach und nach erfährt man, was in dieser Zeit mit Amani und den Rebellen geschehen ist. Ich hatte ja auch Angst davor, nicht in den Folgeband hineinzufinden, da Band 1 doch schon ein Jahr zurücklag, aber ich wurde bereits am Anfang beruhigt. Denn es gibt zu Beginn erst mal eine schöne Karte um sich in der Fantasywelt zurechtzufinden und außerdem ein Glossar mit allen wichtigen Charakteren, deren Namen und Beziehungen zueinander. So fiel es mir sehr leicht die Geschichte zu lesen.Auch der Inhalt gefiel mir sehr gut und die hohe Anzahl der Seiten - im Gegensatz zum Reihenauftakt - waren meiner Meinung nach auch von Nöten. So konnte die Geschichte sich noch weiter entfalten und ich habe es geliebt zusammen mit Amani, dem Wüstenmädchen weiter in die Rebellion und das Land vorzudringen.Immer wieder hat die Autorin neue Wendungen in die Geschichte eingebaut, mit denen ich so nicht rechnete und mich erst mal völlig aus dem Konzept brachten - aber im guten Sinn. So blieb es für mich fast immer spannend und ich konnte die Geschichte sehr gut und schnell verschlingen. Ich freue mich schon sehr auf den dritten und letzten Band der Reihe und bin gespannt, wie die Rebellion und der Kampf um den Thron ausgehen werden."Amani: Verräterin des Throns" von Alwyn Hamilton hat mir genauso gut wie sein Vorgänger gefallen. Ich bin sehr schnell durch die Geschichte gekommen, da die Handlung sehr unterhaltsam war, aber auch der Schreibstil mich diese einfach nur verschlingen ließ. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten und finalen Band der Reihe.Ich vergebe 5 Punkte.Danke an cbt für das Rezensionsexemplar.Band 1: Amani: Rebellin des Sandes ---> RezensionBand 2: Amani: Verräterin des ThronsBand 3: engl. Hero at the Fall (06. März 2018)

    Mehr
  • Amani

    AMANI - Verräterin des Throns

    lauraszeilen

    22. November 2017 um 21:48


  • Solider zweiter Band! - 3,5 Sterne

    AMANI - Verräterin des Throns

    schokigirl

    21. November 2017 um 23:53

    Anmerkung: Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar vom Verlag bekommen. Danke dafür. Stil: Der Schreibstil ist ansprechend & zum Setting passend. Er entführt einen schnell in die Atmosphäre der Wüste. Die Geschichte wird dabei aus der Sicht von unserer Protagonistin Amani geschildert, mit kurzen Unterbrechungen durch andere. Insgesamt gibt es 3 kurze Kapitel, die von einem allwissenden Erzähler geschildert werden & sich um einen anderen Charakter drehen, der in dem Moment recht interessant erscheint. Dabei geht es um seine Hintergrundstory oder seine momentane Situation. Das hat das ganze etwas aufgelockert & es war sehr spannend Ich habe mich nicht mehr an alles aus dem ersten Band erinnert, weshalb ich zu Beginn etwas Starthilfe brauchte. Das hat das Buch auch super gemacht. Es hat nebenher diverse wichtige Eckpunkte angesprochen, ohne es lang & breit durchzukauen. Natürlich hab ich mich so nicht an alles erinnert, aber definitiv an die wichtigsten Dinge. Charaktere: Die Charaktere sind sich im Großen und Ganzen treu geblieben. Deshalb habe ich auch eigentlich nicht viel zu berichten. Es sind ein paar neue Charaktere dazu gekommen. Manche waren auch recht außergewöhnlich. Dies hat mehr Informationen über die Welt mit sich gebracht. Mich hat jemand auch noch darauf aufmerksam gemacht, dass die Liebesgeschichte zwar auch Aufs & Abs hat, aber nicht in Kitsch ausartet. Sie hat ihre niedlichen, aber auch unaufgeregte Momente. Es erschien einfach selbstverständlich, obwohl die beiden auch Probleme haben. Und das war mal zur Abwechslung sehr angenehm. Allerdings war Amani zum großen Teil des Buches von ihrem Loveinterest getrennt. Plot: Der Plot ist rasant los gegangen & hat mich super wieder in die Atmosphäre befördert. Nur leider wurde gegen Mitte das Tempo raus genommen. Dieser Part brachte zwar neue Informationen und seine eigene Spannung mit sich, vor allem politische Entwicklungen. Es hat sich aber irgendwann etwas gezogen, da die Mitte einfach zu lang war. Das Ende dagegen war dann besser. Actionreicher, mit einigen Entwicklungen. Ein bisschen konnte ich schon vorhersehen, da ich die typischen Jugendbuchstrukturen mittlerweile ziemlich gut kenne. Aber ich habe nicht alles vorhersehen können. Es war auf jeden Fall ein gutes & aufregendes Ende. Ansonsten war dies aber ein typischer zweiter Band. Er hat viel für den nächsten Band vorbereitet, Charaktere weiter entwickelt & wie man an der langen Mitte merkte, auch eine Menge einfach überbrückt. Trotzdem habe ich es gern gelesen, da die Atmosphäre einfach so mitnehmend war. Fazit: Obwohl dies ein typischer, sich etwas ziehender zweiter Band war, hat er mir doch die Lust auf den nächsten Band gebracht, was die Hauptsache ist. Deshalb habe ich 3,5 Sterne vergeben.

    Mehr
  • Eine gute Fortsetzung, die zwar eher schwach beginnt, aber dafür mitreissend endet

    AMANI - Verräterin des Throns

    BuechersuechtigesHerz

    20. November 2017 um 16:28

    MEINUNGIch mochte den ersten Band sehr und habe mich daher schon auf die Fortsetzung gefreut.Das Cover sieht wieder wirklich klasse aus, die Farben und das Motiv sind toll, die Schrift glitzert wieder sandig.Der Einstieg fiel mir ehrlich gesagt nicht so leicht. Ich konnte mich nicht mehr ganz so gut an dern ersten Band erinnern und war dann auch noch etwas verwirrt, dass der zweite Band nicht am Ende vom ersten ansetzt, sondern dass etwas Zeit vergangen ist und dem Leser nur kurz erzählt wird, was in dieser Zeit so geschehen ist. Das machte den Einstieg leider schwer und auch im weiteren Verlauf des Buches zog sich die Geschichte erstmal ziemlich. Es passiert nicht wirklich viel und die Autorin neigt dazu, immer mal wieder vom Handlungsstrang abzuschweifen. Es tauchen viele Charaktere auf, was mir irgendwann ehrlich gesagt schon etwas zu viele waren.Ich muss auch gestehen, dass mir Geschichten, die sich hauptsächlich um Intrigen drehen nicht richtig mitreissen können. Allerdings ist es das 1001 Nacht Setting, dass mich irgendwie immer wieder begeistern kann, welches auch hier einfach wieder gelungene Stimmung aufkommen lässt.Zum Glück wurde das Buch dann, umso weiter es fortschritt, auch wieder spannender, es gab einige Wendungen und actionreiche Szenen, die mich als Leser mitreißen konnten.Ich mag Amani als Protagonistin einfach sehr und auch der Schreibstil der Autorin ist, wie im ersten Band schon, wieder sehr flüssig zu lesen und macht einfach Spaß.Der Cliffhanger im rasanten Ende ist dann schon etwas gemein und ich freue mich jetzt nach dem Ende des Buches doch auf den dritten Band und glaube, dass dieser mich dann auch wieder gänzlich mitreißen kann!FAZITEine gute Fortsetzung, die zwar eher schwach beginnt, aber dafür mitreissend endet, ich freue mich schon auf das Finale!Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Amani- Verräterin des Throns

    AMANI - Verräterin des Throns

    anni_05

    17. November 2017 um 09:32

    Verlag: cbt Erschienen: 11.09.2017 Seitenzahl: 544 Preis: 16,99€ Es handelt sich um einen zweiten Teil, der Spoiler für Band 1 erhalten kann! Klappentext: Es geht um alles: Macht. Liebe. Verrat. Seit fast einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen, als sie aufs Schlimmste verraten und an den Sultan ausgeliefert wird – ihren Todfeind. Ihrer Djinni-Kräfte beraubt und getrennt von ihrer großen Liebe heißt es für das Wüstenmädchen überleben um jeden Preis. Denn der Sultanspalast ist eine wahre Schlangengrube, in dem Intrigen und mysteriöse Todesfälle an der Tagesordnung sind. Amani riskiert ihr Leben, indem sie als Spionin den Rebellen Botschaften zukommen lässt. Doch je mehr Zeit sie in Gesellschaft des berüchtigten Sultans verbringt, desto öfter kommen Amani Zweifel: Steht sie wirklich auf der richtigen Seite? Quelle: Amazon Meinung: Vor kurzer Zeit habe ich den ersten Teil zu Amani gelesen und er hat mir trotz ein paar Startschwierigkeiten gut gefallen, nun war ich gespannt auf den zweiten Teil und was die Autorin draus gezaubert hat. Der Schreibstil war schon wie im ersten sehr ausführlich, bildlich und märchenhaft. Ich persönlich finde, dass der Stil sich teilweise ein bisschen schwer lesen lässt, aber das kann natürlich auch nur ein empfinden sein. Die Geschichte wird wie in Band 1 auch in der Ich-Perspektive aus Amanis Sicht erzählt und ab und an (vielleicht 2-3 mal im Buch) auch aus der Sicht eines anderen Protagonisten, was dann wie ein Märchen erzählt wird. Der zweite Teil knüpft nicht an die Handlung von wegen Teil an, sonder spielt einige Zeit danach. Die Rebellion ist in vollen Vorbereitungen bis Amani entführt wird. Die Autorin hat es super geschafft, es authentisch rüber kommen zu lassen, wie Amani an sich selbst und ihrer Einstellung zu der Rebellion zweifelt. Sie auf der richtigen Seite? Das fragt sich Amani sehr oft, denn ist der Sultan wirklich so schlimm? Circa ein Drittel des Buches speilt im Palast des Sultans was noch viel mehr 1001 Nacht Fler gibt als im ersten. Dort werden wieder viele Intrigen gesponnen und wer wie drin verwickelt war, war sehr spannend zu lesen und rauszufinden. Zum Ende hin kamen noch viele Plot Twists mit denen ich nicht gerechnet hätte. In diesem Teil bekommt man noch mehr Hintergrund Geschichten über die Djinns und anderen Wesen mit, was ich wirklich Interessant fand. Das Buch ist sehr schön aufgemacht, die Schrift glitzert, es werden in einen Glossar nochmal alle Charaktere beschreiben und erklärt und man hat eine Karte die Miraji zeigt. So kann man sich alles viel besser vor stellen gerade bei einer Highfantasy Geschichte. Alles in allem war es ein sehr tolles spannendes Buch, aber da ich meine Probleme mit dem Schreibstil hatte, bekommt das Buch 4,5 Sterne. *Werbung* Vielen Dank an das Bloggerportal und den Cbt Verlag für das Rezensionsexemplar!

    Mehr
  • Amani Verräterin des Trohnes

    AMANI - Verräterin des Throns

    booksaremorethanmagicwords

    16. November 2017 um 18:30

    Es geht um alles: Macht. Liebe. Verrat. Seit fast einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen, als sie aufs Schlimmste verraten und an den Sultan ausgeliefert wird – ihren Todfeind. Ihrer Djinni-Kräfte beraubt und getrennt von ihrer großen Liebe heißt es für das Wüstenmädchen überleben um jeden Preis. Denn der Sultanspalast ist eine wahre Schlangengrube, in dem Intrigen und mysteriöse Todesfälle an der Tagesordnung sind. Amani riskiert ihr Leben, indem sie als Spionin den Rebellen Botschaften zukommen lässt. Doch je mehr Zeit sie in Gesellschaft des berüchtigten Sultans verbringt, desto öfter kommen Amani Zweifel: Steht sie wirklich auf der richtigen Seite?Der zweite Teil hat mir echt gut gefallen! Die Charaktere waren toll und ich habe ich einfach wieder in diese Welt verliebt. ICh vergebe 4 Sterne !

    Mehr
  • Starke Fortsetzung!

    AMANI - Verräterin des Throns

    Lotta22

    13. November 2017 um 11:19

    Achtung, es handelt sich hierbei um den 2. Teil von Amani!Seit etwa einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen. Doch sie wird verraten und findet sich im Palast des Sultans wieder, ihrer Kräfte beraubt...Schnell ist man wieder zurück in der Wüste, fühlt den Sand fast beim Lesen und erlebt mit Amani die nächsten Abenteuer. Der Schreibstil schafft es einen richtig mitzureißen. Die Charaktere entwickeln sich weiter und was noch viel interessanter ist, der Leser erfährt von einigen Teile der Vergangenheit. Versteht Hintergründe immer besser und warum wie gehandelt wird. Auch das Zusammentreffen von Amani mit dem Sultan lässt einen mit widersprüchlichen Gefühlen zurück. Insgesamt somit eine starke Fortsetzung. Würde wirklich gerne sofort zu Band 3 greifen, aber da muss ich wohl noch warten... So bewerte ich mit 4 Sternen. Vielleicht schafft der letzte Teil es, mich komplett vom Hocker zu hauen.

    Mehr
  • Eine starke Fortsetzung die dem ersten Teil in nichts nachsteht

    AMANI - Verräterin des Throns

    booknerd84

    12. November 2017 um 13:00

    Titel: Amani - Verräterin des Throns Autorin: Alwyn Hamilton Verlag: cbt Verlag Seitenanzahl: 544 Inhalt/Klappentext:Amani, Rebellin und Tochter eines Dinni, kämpft seit Monaten an der Seite des Rebellenprinzen, als sie an ihren schlimmsten Feind verraten wird - den Sultan von Miraji. Obwohl Amani ihre magischen Kräfte beraubt ihst, riskiert sie ihr Leben, um entscheidende Informationen an die Aufständischen außerhalb des Palastes zu schmuggeln - denn die Rebellion muss um jeden Preis gewinnen. Doch je mehr Zeit Amani als Gefangene des Sultans verbringt, desto größer werden ihre Zweifel. Steht sie wirklich auf der richtigen Seite? Oder ist sie nur eine Verräterin?Mein Fazit: Nach dem ersten, spannenden Teil war ich natürlich besonders neugierig wie es nun mit Amani weitergeht. Und ich wurde auch dieses Mal nicht enttäuscht. Es geht genauso spannend weiter, wie es beim ersten Teil geendet hat. Der tolle Schreibstil der Autorin, die spannende Handlung und natürlich die vielseitigen Charaktere, konnten mich ein weiteres Mal fesseln und in ihren Bann ziehen. Auch die ganzen Settings, wie z.B. das Harem des Sultans wurden wieder sehr detailreich dargestellt. Was mir in diesem Buch auch sehr gut gefallen hat, dass einzelne Kapitel Geschichten erzählten, die wichtig für die Handlung des Buches waren. Auch wenn die Rebellion in dem zweiten Teil wieder im Vordergrund stand, kam natürlich die Liebe zwischen Amani und Jin nicht zu kurz. Trotzdem würde ich mir für den letzten Teil dieser Triologie noch etwas mehr davon wünschen. Für mich war der zweite Teil wieder ein super spannendes und gelungenes Wüstenabenteuer, welches ich schwer aus der Hand legen konnte. Ich kann es nun kaum erwarten, nach diesem Ende mit seinem fiesen Cliffhanger, den dritten und letzten Teil in den Händen halten zu können. Ich bin schon sehr neugierig zu erfahren, welche Wendungen und Geschehnisse mich im Abschluss erwarten werden. Von mir gibt es, wie schon für den ersten Teil, 5 von 5 Sterne!Liebe Grüßeeure Jasmin (booknerd84)

    Mehr
  • Gelungen - aber anders als der erste Band.

    AMANI - Verräterin des Throns

    ViEbner

    10. November 2017 um 15:53

    Die Autorin entführt ihre Leser in eine orientalische Welt in der Intrigen, Machtgier und Angst herrschen. Das Leben im Palast ist alles andere als selbstbestimmt und Amani muss erkennen, dass sie hier ohne ihre magischen Kräfte auf Gedeih und Verderb dem Wohlwollen des Sultans – ihrem Feind – ausgesetzt ist. Denn dieser hat sie mit Hilfe einiger Tricks seiner Kontrolle unterworfen und Amani ist machtlos dagegen. Und das fast täglich Frauen aus dem Harem verschwinden und nicht mehr auftauchen, das macht die Sache auch nicht besser. Im Gegenteil. Jeder Gefallen hat seinen Preis und die Eifersucht im Harem ist groß. Alwyn Hamilton hat starke Charaktere geschaffen, die zu überzeugen wissen. Nicht jeder ist das, was er zu sein vorgibt und auch die Palastwelt hat ihre Vor- und Nachteile. Amani´s Verhalten im zweiten Teil ist anders. Sie muss jetzt mehr auf ihre Intelligenz und ihren Scharfsinn vertrauen. Ohne ihre magischen Fähigkeiten muss sie andere Wege gehen um zu erreichen, was sie will. Dabei erscheint sie oftmals sehr nachdenklich, weniger impulsiv und trotzdem sehr stark. Schön, dieser zweite Teil hat mich nicht ganz so wunderbar unterhalten, wie noch der erste. Aber es war trotzdem ein Genuss, diesen zu lesen. Am Ende jedoch war ich ein wenig überrascht, denn aus irgendeinem Grund hatte ich gedacht, es würde nur bei zwei Bänden bleiben. Die Schlussszene legt jedoch nahe, dass es noch einen dritten Band geben wird. Und auf den darf man wirklich gespannt sein.

    Mehr
  • Noch besser als Teil 1

    AMANI - Verräterin des Throns

    MartinaBookaholic

    06. November 2017 um 16:03

    https://martinabookaholic.wordpress.com/2017/11/06/rezension-amani-verraeterin-des-throns-2/Meine Gedanken zum Buch: Ich war nach dem ersten tollen Teil sehr gespannt auf diese Fortsetzung, obwohl ich auch Angst vor einem typischen Mittelband hatte. Zum Glück zählt dieses Buch nicht zu diesen, sondern konnte mir Figuren, Inhalt und Schreibstil ein weiteres Mal überzeugen und das, obwohl es keine richtige Romanze darin gibt (aufgrund einer räumlichen Trennung). Eine Sache, die mich normalerweise – wie ihr wisst -, immer stört, hier aber nicht besonders ins Gewicht gefallen ist. Dafür ist der Rest zu gut und spannend geschrieben und einiges hat mich unvorbereitet getroffen und war absolut nicht vorhersehbar. Richtig toll!! Amani muss sich dieses Mal nicht als schießfreudiger Bandit oder Wüstenmädchen in einer Rebellion durchschlagen, sondern ihr Überleben als Demdji im Palast, im Harem des Sultans sichern, der ihre Kräfte gebannt hat und ihre andere Fähigkeit ausnutzt. Die Stimmungslageund die Umgebung ist hier eine ganz andere als im ersten Band und auch Jin fehlt, dennoch war ich mitgerissen beim Lesen und wollte wissen, auf was Amani als nächstes stößt. Sie ist nach wie vor dieser heißblütige Charakter, den man aber ins Herz schließen muss. Aber auch Rahim fand ich interessant, wie auch Sam und Shazad. Jin würde ich zwar auch gerne wieder aufzählen, aber dafür kommt er einfach zu kurz im Buch vor. Leider, ich hätte das nämlich auch gerne anders gehabt. Dennoch war es interessant die Sicht des ‚bösen‘ Sultan zu hören und die Tatsache, dass man selbst anfängt zu grübeln, ob er doch nicht so böse ist, wie alle annehmen. Hier gibt es kein Schwarz/ Weiß, kein reines Böse oder Gute, sondern es werden vielschichtig die verschiedenen Beweggründe gezeigt. Großes Lob dafür. Auch gegen Ende wurde es noch einmal so richtig spannend als sich alles um die Rebellion zugespitzt hat. Nur im Mittelteil hat es sich manchmal ein wenig gezogen, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. (Mehr dazu auf meinem Blog)

    Mehr
  • BAMM!

    AMANI - Verräterin des Throns

    Marysol14

    05. November 2017 um 19:46

    Ein Buch voller Intrigen, Überraschungen und Wüstensand, dass die Stärken des ersten Bandes weiter ausbaut, neue Facetten hinzufügt und von der explosiven Mischung aus orientalischer Magie und schießwütigem Wilden Westen lebt... Grandios! Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/09/amani-verraterin-des-throns.html Orientalisches Setting, kampfaffine Protagonistin mit beißendem Sarkasmus, magische Kräfte und Rebellion gegen einen scheinbar unbezwingbaren Gegner? Klar, dass mich der erste Band der AMANI-Reihe mit dieser explosiven Mischung begeistern und fesseln konnte. Riesig war also die Freude, die Fortsetzung eeeendlich in den Händen halten zu dürfen. Und die hielt sich! Von vielen Bloggern hatte ich zuvor gehört, der (Wieder-)Einstieg in das Buch sei schwierig, weshalb ich den ersten Band grob durchgeblättert und das letzte Kapitel erneut gelesen habe. Obwohl mir natürlich nicht mehr alle Namen und Ereignisse präsent waren, gelang mir der Einstieg ohne größere Probleme :) Insgesamt ist das Erzähltempo deutlich langsamer als im vorherigen Band, was aber keineswegs Langeweile oder ein zähflüssiges Verrinnen der Zeit bedeutet - im Gegenteil; die Intrigen und Lügen im Harem erhalten den Spannungsbogen stets aufrecht. Immer neue Verwicklungen, böse Überraschungen, ungeahnte Wendungen und vor allem: Verrat! Zugleich gibt die erzwungene Langsamkeit Amani Raum und Zeit, sich charakterlich weiterzuentwickeln. Vorher bereits stark und selbstständig lernt sie nun, was es heißt, vollkommen auf sich allein gestellt zu sein, umzingelnd von Feinden und solchen, die sich als Freunde tarnen. Besonders gelungen ist der Autorin die Darstellung von Amanis Zweifeln, ihrem inneren Zwiespalt und widersprüchlichen Gefühlen und Sehnsüchten. Und obwohl Jin kaum Auftritte in diesem Buch hat, gewinnt auch die Beziehung der Beiden an Tiefe. Eine Liebe, so betörend wie der Zauber des Orients! Grandios waren neben dem Schreibstil der Autorin, der ein fast greifbares Setting voller Wüstenstaub, flirrender Luft und Haremsdüfte erschafft, auch die märchenhaft anmutenden "Zwischenkapitel", die dem Leser Einblicke in parallele Geschehnisse zu Amanis Erlebnissen gewähren. Die Rebellen sind nicht länger nur ein Haufen idealistischer Träumer und (v)erbitterter Kämpfer, ihr Anführer nicht mehr nur ein sanftmütiger verstoßener Prinz. Stattdessen lernt man Persönlichkeiten und Schicksale, Widersprüche und Unsicherheiten kennen. Die Rebellion verliert ihren abstrakten Charakter und gewinnt an Glaubwürdigkeit. Regelrecht geflasht bin ich vom Ende... bitte waaaaaaas?! So viele Wendungen, Verrat und Amanis neue Aufgabe... aaaaaah! Ich! BRAUCHE! den! dritten! Band!!!! JEEEEEETZT!

    Mehr
  • Eine richtig gute Fortsetzung, die nicht den Charakter eines typischen Zwischenbandes hat.

    AMANI - Verräterin des Throns

    Mietze

    05. November 2017 um 11:01

    Amani weiß nun um ihre Herkunft und hat für den Rebellenprinzen schon so manche Schlacht geschlagen. Dabei hat sie gelitten und geliebt und mehr als einen Menschen verloren der ihr wichtig war. Dafür ist sie frei. Zumindest bis sie aufs Schlimmste verraten wird.Amani muss schmerzlich erfahren, dass Vertrauen ein Gut ist, das nur portionsweise vergeben werden sollte. Falsches Vertrauen führt dazu das Amani nun mitten in der Brutstätte des Feindes sitzt - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Amani wird aufs brutalste ihrer Kräfte beraubt und sitzt nun im Harem des Sultans fest. Und dort lauert nicht nur die Gefahr entdeckt zu werden - Frauen können äußerst gefährlich werden wenn sie sich ihrer Stellung beraubt sehen...Amani muss alles daran setzen in dieser Schlangengrube zu überleben, dabei sich noch als Spionin nützlich zu machen und bei all dem nicht den Glauben an die Rebellion zu verlieren!Mir hat dieser zweite Band auf seine Art sogar noch besser gefallen als der erste, soviel schon mal vorneweg.Das Buch startet recht actionreich einige Zeit nach den Ereignissen aus dem ersten Teil.Amani ist mittlerweile ein geschätztes und wichtiges Mitglied der Rebellion dem die gefährlichsten Missionen zugeteilt werden und bei denen sie oft das Zünglein an der Waage darstellt.Eine dieser Missionen ist es, die jedoch dafür sorgt dass sich das Blatt für Amani wenden wird.Dabei muss Amani erfahren, wie gefährlich es ist zu vertrauen. Dummerweise hat Amani damit ja so schon ihre Schwierigkeiten. Selbst Jin vertraut sie mittlerweile nicht mehr ohne Zweifel, hat der sie doch in ihrer schwersten Stunde alleine gelassen - sie kann ihm das nicht einfach so verzeihen.Doch Vertrauen ist genau das, was sie im Harem des Sultans auf die eine Art und Weise wieder lernen muss. Das Vertrauen in sich, ihre Fähigkeiten, die Rebellion. Es gibt mehr als eine Situation in der Amani zweifelt und über viele Dinge und Situationen in ihrer Vergangenheit nachdenkt, auch ihre Handlungen und deren Konsequenzen reflektiert. Ich hatte das Gefühl das Amani in diesem Band endgültig erwachsen geworden ist und verstanden hat, das man eben nicht immer mit dem Kopf durch die Wand kann und eben nicht alles nur schwarz oder weiß ist im Leben.Die Zeit im Harem ist für Amani eine sehr nachdenkliche und auch schmerzliche, aber auch lehrreiche.Ich mochte das Setting wirklich sehr gerne. Mir hat zwar ein wenig das Wüstenfeeling gefehlt, dafür mochte ich aber die Intrigen und die Informationen über den Sultan und seine Pläne in diesem Band sehr gerne. Man erfährt viel über seine Beweggründe und ich mochte ihn sogar - bis zu einem gewissen Punkt in der Geschichte...Zusätzlich erfahren wir in diesem Band sehr viel mehr über die Djinn selbst, die Demdji und ihre Entstehung und auch in Sachen Liebe warten noch ein paar berührende Szenen auf uns.Dabei wird es nicht kitschig und die Stimmung ist im Verlauf der Geschichte eher angespannt und unterschwellig gefährlich. Auch einige recht brutale Szenen warten auf uns und auch das ein oder andere Tränchen musste ich verdrückenFür mich auf jeden Fall eine tolle und spannende Fortsetzung mit einem ziemlich schlimmen Cliffhanger.Eine richtig gute Fortsetzung, die nicht den Charakter eines typischen Zwischenbandes hat.Ich mochte das Setting im Harem des Sultans sehr gerne und die Schwierigkeiten die sich dadurch für Amani ergeben haben. Aber die Situation bietet für Amani auch immenses Entwicklungspotential das durchaus genutzt wurde. Amani ist in diesem Band erwachsen geworden und nicht mehr ganz so leichtgläubig. Sie lernt zu vertrauen und Informationen geschickt einzusetzen, muss sich aber auch mit Zweifeln und Ängsten auseinandersetzen. Für mich wirklich sehr gut gelungen. Lediglich das Ende hält wieder einen schlimmen Cliffhanger bereit.Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/11/rezi-verraterin-des-throns-amani-bd-2.html

    Mehr
  • Starke Fortsetzung

    AMANI - Verräterin des Throns

    geschichtenfaenger

    03. November 2017 um 07:53

    Insgesamt konnte der zweite Band mit dem ersten Teil sehr gut mithalten, wenn nicht  sogar überbieten! Zunächst habe ich eine Weile gebraucht, um wieder in die Geschichte zu finden, da es eine ganze Weile her war, seit ich den ersten Teil gelesen habe. Doch aufgrund des Prologs, bekommt man noch einmal einen guten Überblick über die bisherigen Geschehnisse. Auch die vorherige Auflistung der Personen mit kurzen Beschreibungen, war sehr hilfreich, um wieder in die Handlung einsteigen zu können. Während der erste Teil sich viel damit beschäftigte uns in die Welt von Amani einzuführen und mit einem großen Knall endete, setzt sich die Handlung nun unmittelbar fort. Neben den altbekannten Gesichtern werden zudem neue Charaktere eingeführt, die der Handlung eine zusätzliche Spannung vermitteln. Außerdem trifft man viele Personen wieder, von denen man dachte, sie wären in Band 1 endgültig verloren gewesen. Jedoch haben diese Personen Ereignisse durchlebt, die sie in ihrer Persönlichkeit verändert haben und der Handlung einen neuen Twist geben. Und auch die Protagonisitin Amani ist natürlich wieder dabei und bleibt ihrer bisherigen Art treu. Sie macht dadurch auch diese Geschichte wieder herrlich rebellisch und verleiht der Handlung eine gewisse Würze. Das Wüstensetting und die Stimmung, die Alwyn Hamilton erzeugt, reißen auch dieses mal wieder sofort in den Bann und ich fühlte mich schnell wieder in der heißen Wüste gefangen. Sie erzeugt stimmungsvolle Bilder und weiß mit Worten zu arbeiten. Und ich finde folgendes Zitat spiegelt diese Stimmung sehr gut wieder: „…Aber das machte die Wüste nun mal mit uns.Sie machte uns zu Träumern mit Waffen.“ (S.26) Auch gefiel mir die Bandbreite an unterschiedlichen Charakteren. Beispielsweise der Demji Imin, der bzw. die nach belieben Gestalt und Geschlecht ändern kann. Entsprechend wird im Buch dann auch immer das Pronomen gewechselt und Imin geht voll in dem jeweiligen Geschlecht auf. Auch wenn wir in einer sehr modernen Zeit leben, sind bei uns solche Themen noch immer tabu. Neben Imin gibt es noch viele weiterer interessante Personen, die zur Spannung beitragen. Des Weiteren find ich in diesem Buch sehr gelungen, die zwei Seiten einer Medaille, aufzuzeigen. Also dass es stets zwei Seiten gibt und nicht immer böse auch wirklich nur böse ist. Das hört sich vielleicht gerade etwas kryptisch an, doch Amani bekommt in diesem Buch einen Einblick in die Welt des bösen Gegenspielers und mir wurde der bisher gesichtslose Feind so etwas sympathischer. Diese Einblicke in seine Innenwelt haben einfach gezeigt, dass nicht immer alles so eindeutig ist, sondern oft viel mehr hinter einer Tat steckt, als es den Anschein hat und man mit vorschnellen Urteilen zurückhalten sollte. Natürlich rechtfertigt diese keine grauenvollen Taten, wie sie teilweise in den Büchern passieren, doch hilft es, den Bösewicht besser zu verstehen. Außerdem gab es am Ende noch ein paar Überraschungen und besonders eine Person hatte ich einfach anders eingeschätzt. Daher bin ich nun auch umso gespannter auf den dritten Teil! Eine kleine Kritik habe ich dennoch, denn an einigen Stellen hat sich das Buch etwas gezogen. Doch dies waren nur wenige Momente und hat der Geschichte nicht die Spannung genommen, weswegen ich dem Buch insgesamt dennoch 5 Sterne gebe.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks