Aly Cha

(64)

Lovelybooks Bewertung

  • 124 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 13 Rezensionen
(25)
(29)
(10)
(0)
(0)

Lebenslauf von Aly Cha

Aly Cha wurde 1970 in Südkorea geboren und wuchs in Japan, Kanada und den USA auf. Heut lebt sie in Zürich und New York. Mit "Schnee im April" hat sie ihren ersten Roman veröffentlicht.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schicksalhaft

    Schnee im April

    LaCivetta

    03. March 2018 um 23:16 Rezension zu "Schnee im April" von Aly Cha

    Der Roman erzählt die Geschichte von vier Frauengenerationen in Japan von 1880 bis etwa 1960.Miho lässt ihre sechsjährige Tochter Yuki  alleine bei der Großmutter in Osaka, obwohl diese eine Fremde für sie ist. Sie soll bis zur Kirschblütenzeit bei ihr bleiben, dann will Miho ihre Tochter abholen, um mit ihr nach Amerika auszuwandern.Doch auch nachdem die Kirschblütenzeit bereits vorüber ist, ist Miho noch nicht wieder zurückgekehrt, um Yuki wie versprochen abzuholen.Aly Cha schreibt sehr bildhaft und eindrücklich. Nebenbei ...

    Mehr
  • Vier Generationen Leid

    Schnee im April

    sursulapitschi

    15. December 2017 um 18:51 Rezension zu "Schnee im April" von Aly Cha

    Dieses Buch macht es einem nicht einfach. Intensiv, einfühlsam und in sehr schöner Sprache zeichnet es eine tieftraurige Familiengeschichte über mehrere Generationen. Man braucht ein bisschen Zeit, bis man das verstanden hat. Zunächst geht es um die kleine Yuki, die von ihrer Mutter bei Nacht und Nebel in Osaka im Haus von Asako, ihrer Großmutter, abgegeben wird. Es ist 1969, Asako lebt alleine und verkauft ihr selbstgemachtes Tofu. Das Verhältnis von Asako und ihrer Tochter scheint angespannt zu sein. Was ist passiert? An dieser ...

    Mehr
    • 5
  • Mich hat Aly Cha auf diese Reise hin mitgenommen

    Schnee im April

    CosmosChoco

    29. April 2016 um 13:37 Rezension zu "Schnee im April" von Aly Cha

    Von der ersten Seite an hat mich die Geschichte bzw. die Geschichten der Charaktere mitgenommen. Und das sag ich echt sehr selten zu einem Buch, aber wenn man es noch nicht mal am Abend aus der Hand legen kann, weil man eigentlich ins Bett müsste. Dann ist es ein fantastisches Buch.Ich würde definitiv gerne mehr von Aly Cha lesen und ich hoffe es kommt bald ein neues Werk von ihr!

  • ein Herzensbuch

    Schnee im April

    sternchennagel

    15. April 2015 um 22:35 Rezension zu "Schnee im April" von Aly Cha

    das mich so überrascht hat: es ist eine unglaublich berührende Geschichte über 4 Generationen in japan. Für Männer und Frauen gleichermaßen zu empfehlen und für leser die sich mal aus dem Jugendbuch genre hinaus wagen möchten Großartig geschrieben, was den Wunsch weckt mehr von Japanischen schriftstellern lesen zu wollen. ich habe es keine sekunde aus der Hand legen wollen, die liebesgeschichten sind frei von unnötigen kitsch, ich habe mitten in der bahn rotz und wasser geheult und mich in jeden einzelnen Charakter verliebt

  • Das nie endende Leid ...

    Schnee im April

    Zen-Cola

    01. October 2014 um 16:04 Rezension zu "Schnee im April" von Aly Cha

    Ich liebe diese ganz besondere still-anmutige Stimmung, der man besonders in japanischen Büchern begegnet. Aly Chas »Schnee im April« passt genau in diese Sparte; dass der Roman aus dem englischen Original übersetzt wurde, ändert daran nichts. Erzählt wird die Geschichte mehrerer Frauen aus einer Familie; also ein Roman, der mehrere Generationen umfasst. Die Geschichte beginnt mit der jüngsten Generation: Die sechsjährige Yuki wird völlig übereilt von ihrer Mutter bei der ihr fremden Großmutter Asako abgeliefert; im nächsten ...

    Mehr
  • Aly Cha - Schnee im April

    Schnee im April

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. November 2013 um 19:08 Rezension zu "Schnee im April" von Aly Cha

    Inhalt: Am 13. Januar 1969 wird die 6-jährige Yuki von ihrer Mutter bei ihrer Großmutter Asako abgesetzt, ohne dass sie diese vorher jemals gesehen hat, mit dem Versprechen, sie wieder abzuholen, bevor die Kirschblüten fallen. Schnell entsteht zwischen Enkelin und Großmutter eine innige Bindung. Doch die Vergangenheit hängt wie ein dicker Nebel über Asako. Meine Meinung: Aly Cha erzählt in spannenden und hinreißenden Bildern die Geschichten vierer Frauen in vier Generationen von den 1880er Jahren bis ins Jahr 1969, die von ...

    Mehr
  • Wenn die Kirschblüten fallen

    Schnee im April

    Monika58097

    25. August 2013 um 11:02 Rezension zu "Schnee im April" von Aly Cha

    Eine eiskalte Winternacht im Jahre 1969. Ein Schneesturm tobt. Eine junge Frau mit einem Kind auf dem Rücken schreitet durch die bitterkalten Strassen. Miho bringt ihre sechsjährige Tochter Yuki zu deren Grossmutter Asako. Asako, die bis zu dieser Stunde noch nicht einmal von der Existenz dieses Kindes etwas geahnt hatte. Asako bittet ihre Tochter zu bleiben, wenigstens über Nacht, bis der schreckliche Schneesturm vorüber ist, doch Miho will nicht. Kann nicht. Sie hat sich vor vielen, vielen Jahren geschworen, dieses Haus nie ...

    Mehr
  • Rezension zu "Schnee im April" von Aly Cha

    Schnee im April

    Buchhandlung_Karola_Brockmann

    15. August 2012 um 16:25 Rezension zu "Schnee im April" von Aly Cha

    An einem eiskalten Morgen im Januar 1969 kommt Miho mit ihrer Tochter Yuki in Osaka an. Dort übergibt Miho die sechsjährige Yuki ohne viele Worte ihrer Mutter Asako und verschwindet aus deren Leben. Asako ist eine einfache Frau, die sich mit der Herstellung von Tofu ihren Lebensunterhalt verdient. Fortan sorgt Asoko für ihre lebensfrohe, neugierige Enkelin und versucht ihr ein besseres Leben zu ermöglichen. Aly Cha beschreibt in ihrem ersten Roman die ergreifenden Schicksale der Frauen aus Yukis Familie und deren schwierigen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Schnee im April" von Aly Cha

    Schnee im April

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. February 2012 um 14:36 Rezension zu "Schnee im April" von Aly Cha

    Vier Frauen und ein Schicksal, dass sie verbindet. Über vier Generationen erstreckt sich diese Erzählung und zeigt dabei die Macht des Schicksals, welches für jeden Menschen vorgegeben zu sein scheint. Seit Anbeginn sieht das Karma für die vier Frauen vor, dass sie ihre Männer vor ihrer Zeit verlieren und nur Mädchen gebären, um den scheinbaren „Fluch“ weitergeben zu können. Doch in Würde durchstehen sie auch die härtesten Prüfungen des Lebens… Sehr ergreifend stellt die koreanisch-japanische Autorin den Weg von Chiyo, Michiko, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Schnee im April" von Aly Cha

    Schnee im April

    Saralonde

    12. November 2011 um 15:02 Rezension zu "Schnee im April" von Aly Cha

    Ein Buch über vier japanische Frauen, ihr Schicksal und die Frage, ob sie es schaffen können, ihm zu entrinnen. Es setzt ein im Jahre 1969, macht dann einen Zeitsprung zurück ins 19. Jahrhundert, um schließlich wieder 1969 anzukommen. Ich war nicht schlecht erstaunt, als ich beim Aufschlagen dieses Buchs las „Aus dem Amerikanischen von Ursula Gräfe“. Hatte ich doch geglaubt, eine Übersetzung aus dem Japanischen gekauft zu haben. Ich lese englischsprachige Bücher normal im Original. Aber na ja, vielleicht auch ganz interessant, ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.