Alyson Noël Der Nächste, bitte!

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(6)
(6)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Nächste, bitte!“ von Alyson Noël

Man kann trauern, wenn man verlassen wird – oder Gas geben wie die Stewardess Hailey, die genau weiß, was sie will: einen neuen Mann. Und zwar zügig! Wie gut, dass sie jeden Tag mit einer erfreulichen Auswahl abhebt … »Sex and the City – aber 11.000 Meter über dem Erdboden!« Publishers Weekly

Nicht schlecht, Herr Specht!

— Perle
Perle

Stöbern in Romane

QualityLand

Urkomische und doch gruselig nahe/düstere Dystopie mit herrlichen Charakteren . UNBEDINGT LESEN!!!

ichundelaine

Durch alle Zeiten

Eine starke Frau, die von der Liebe betrogen wurde, dennoch ihren Weg trotz vieler Hindernisse geht. Hervorragend geschrieben!

dicketilla

Kleine Schwester

Eine spannende, fesselnde Erforschung der Schuld, der weiblichen Psyche und der Bürde der Weiblichkeit.

JulesBarrois

Niemand verschwindet einfach so

Verloren, Ziellos, zu viele Gedanken, Erinnerungen dennen man nicht trauen kann, Emotional verkrüppelt Ab wann hört man auf zu fühlen?

karinasophie

Die Melodie meines Lebens

Eher Bandsalat als melodiöse Erzählung

katikatharinenhof

Das Floß der Medusa

Ein mit Leichtigkeit erzählter Roman - der ein schweres Thema zugrunde hat und auf einer wahren Begebenheit beruht: Einem Schiffbruch!

Nespavanje

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • wieder einmal voller Klischees

    Der Nächste, bitte!
    CoffeeToGo

    CoffeeToGo

    11. January 2016 um 15:44

    Hailey Lane verlässt ihren langjährigen Freund nachdem sie ihn bei einem Seitensprung erwischt hat. Doch anstatt zu verzweifeln sieht sie ihre Chance, sich endlich einen langen Traum zu erfüllen: Ein eigenes Buch rausbringen. Nur ist das leider schwieriger als gedacht und dann ist da noch dieser unsympathische, gut aussehende Typ der ihr plötzlich ständig über den Weg läuft. Wie mein Titel schon sagt, ist das Buch leider voller Klischees. Hailey lernt ein paar neue Männer kennen (viel weniger als ich laut Kurzbeschreibung angenommen hatte), hat immer etwas an ihnen aus zu setzen und serviert sie wieder ab. Ihr Job birgt auch keine Überraschungen. Man ärgert sich über Vorgesetzte und neue Regelungen, hat Angst um seinen Job, sieht wie langjährige Kollegen gefeuert werden und, und, und. Um dem ganzen noch ein bisschen Pepp zu geben, hat Hailey auch noch einen schwulen besten Freund. Mir war das zu klischeemäßig und teilweise recht schnell runtergeschrieben. Zu den Protagonisten konnte ich keine richtige Beziehung aufbauen, wodurch es für mich auch uninteressant wurde. Dazu kommt noch, dass das Ende ziemlich vorhersehbar ist. Für meinen Geschmack leider viel zu flach.

    Mehr
  • Alyson Noel - Der Nächste, bitte!

    Der Nächste, bitte!
    Perle

    Perle

    24. June 2014 um 23:01

    Klappentext: Hailey Lane darf mit Flug und Recht als Überfliegerin bezeichnet werden - denn sie jettet als Flugbegleiterin von einem Kontinent zum anderen. Trotzdem fällt sie aus allen Wolken, als sie ihren Verlobten beim Seitensprung erwischt. Was nun? Hailey weigert sich, am Boden zerstört zu sein. Stattdessen beschließt sie: Der Nächste, nitte! Und wie praktisch ist es da, dass jeden Tag neue Passagiere in ihrem Servicebereich Platz nehmen, die durchaus mehr von ihr wollen als ein Erfrischungsgetränk ... "Ein bisschen wie Sex and the City - aber 11000 Meter über dem Erdboden!" (Publishers Weekly) Eigene Meinung: Weiß leider nicht mehr genau, woher ich dieses Buch her habe, es lag eine ganze Weile bei mir rum. Ich vermute mal vom Flohmarkt. Ich lese nicht gerne Amerikanische Bücher, komme einfach nicht damit zurecht, zuviel drumherum. Aber hier bei dieser romantischen Komödie war es ganz anders. Ich kenne zwar "Sex and the City" nicht, doch dieses Buch war irgendwie erfrischend anders.  Begann es am Samstag spät abends, dann las ich über 230 Seiten am Sonntag auf der Hin- und Rückfahrt auf der Autobahn nach Bremen. Da jede Mengte Stau auf der Heimfahrt war, kam ich in den Genuss von Hailey Lane und ihre Flugerlebnisse. Ich kam mir schon vor, als wäre ich nach Bremen geflogen bzw. nach Amerika, Griechenland, Paris oder wo sie überall gelandet ist. Ich musste nur an den Film "Fligth Girls" denken, welchen ich ca. 2x auf DVD sah. Oder auch an das Buch: "Wer fliegt schon noch auf Machos" von Karin Luginger, welches ich im März dieses Jahres noch las. Gestern las ich es dann über Tag zu Ende und kann heute sagen, es hat mir wirklich echt gut gefallen. Das Ende war ganz okay und hatte in knapp 48 Stunden eine gute Unterhaltung. Hätte nicht gedacht, dass ich es so schnell ausgelesen bekam, dank des Staus auf der Autobahn. Man könnte ja öfters solche Touren machen, wenn der Sprit nicht zu teuer wär. Doch da kaufe ich mir lieber ähnliche Bücher bzw. wäre ich nicht abgeneigt mal wieder was von Alyson Noel zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Nächste, bitte!!"

    Der Nächste, bitte!
    Silence24

    Silence24

    09. April 2013 um 14:54

    Ein sehr witziges Buch für zwischendurch. Hat mir gut gefallen. Ein Buch wo man ein bisschen abschalten kann und sich berieseln lassen. 4 Sterne von mir. Hailey Lane ist Flugbegleiterin. Sie fliegt von A nach B und darf dabei unfreundliche und lästige Gäste bedienen. Diesen Job macht sie jetzt schon seit 6 Jahren. Seit 4 Jahren ist sie mit dem Piloten Michael zusammen. Wobei sich die beiden in den 4 Jahren insgesamt gerade mal 1/2 Jahr gesehen hatten. An ihrem Geburtstag wird ihre Strecke gestrichen und Hailey kann früher nach Hause. Voller Vorfreude, da sie glaubt, Michael macht ihr einen Heiratsantrag eilt sie nach Hause. Doch als sie in der Schlafzimmertür steht glaubt sie ihren Augen nicht zu trauen. Michael hockt auf der Bettkante und vor ihm kniet eine Schwarzhaarige. Diese Schwarzhaarige entpuppt sich aber als Mann. Hailey ist geschockt. Sie läuft aus der Wohnung zu ihrer Freundin. Doch Hailey lässt sich nicht unterkriegen. Die ersten paar Tage ist sie zwar noch geschockt, aber danach will sie ihr Leben ein wenig ändern. Leider ist das leichter gesagt als getan. Eine eigene Wohnung ist in New York zu teuer und nicht leicht zu finden. Also beschließt sie in eine WG zu ziehen. Doch das Angebot, dass sie findet, entpuppt sich als Coach. In ihrem derzeitigen Dilemma stimmt sie zu. Nur vorüber gehend, denkt sich Hailey. Doch es wird noch schlimmer. Einige tausend Stellen sollen bei Atlas Airlanes gekürzt werden. Ob es Hailey auch erwischt??? 

    Mehr
  • Rezension zu "Der Nächste, bitte!" von Alyson Noël

    Der Nächste, bitte!
    wednesday

    wednesday

    21. May 2011 um 11:31

    Mir war die Geschichte zu vorhersehbar. Schon recht bald weiß man eigentlich wie das ganze ausgehen wird.

    Aber den Schreibstil hat mir sehr gut gefallen.