Alyson Noël Evermore - Das Schattenland

(880)

Lovelybooks Bewertung

  • 894 Bibliotheken
  • 16 Follower
  • 17 Leser
  • 50 Rezensionen
(185)
(301)
(257)
(98)
(39)

Inhaltsangabe zu „Evermore - Das Schattenland“ von Alyson Noël

Sie sind unsterblich, aber ist ihre Liebe es auch?

Niemals wird Ever ihrer großen Liebe Damen nah sein können. Keine Berührung darf sie riskieren, sonst wird seine Seele auf ewig im Schattenland gefangen sein. Doch Ever will sich damit nicht abfinden. Als sie sich deshalb der Magie zuwendet, trifft sie auf den coolen Surfer Jude, der ihr sofort sehr vertraut ist. Und während ihre Liebe zu Damen immer komplizierter wird, beginnt sie sich zu fragen, ob Damen wirklich der Richtige für sie ist. Oder hält das Schicksal vielleicht einen ganz anderen Weg für sie bereit?

Spannend wurde es erst in den letzten zwanzig Seiten - Allerdings gab es einige Wendungen für die perfekte Lovestory!

— Yuria

Habe ich abgebrochen, da mir die sich ewig hinziehende Geschichte zu langweilig wurde.

— LiteraturMonster

Eine halbwegs gelungene Fortsetzung, die gut an die Vorgänger anknüpft

— Anna_Maria_Wachtel

Im Gegensatz zu den ersten beiden Bänden, fand ich diesen etwas langatmig. Aber zum Ende hin wurde es dann wieder spannend.

— _AnhsWorldOfBooks_

Abgebrochen...hat mich echt genervt... werde die Reihe nicht weiter lesen...

— Clara7

Es wird so langsam etwas langatmig. Gelsen habe ich es trotzdem gerne.

— FearcharaLair

Qualität nimmt ab

— Klexxi

Ab hier gehts bergab!

— Gucci2104

Zum Ende hin doch ganz okay.

— Teddyman1999

Romantisch, fesselnd, süchtig machend!

— EmeryMontgomery

Stöbern in Fantasy

Götterblut

Ein toller Auftakt mit einem riesigen Cliffhanger.

travelsandbooks

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

noch stärker als der erste Teil! Jetzt heißt es ewig warten auf Teil drei.

lillylena

Nevernight - Die Prüfung

Brutal und unerbittlich. Kämpferisch und mit knallharter Protagonistin. Für meinen Geschmack etwas zu sehr, meinen Nerv traf das Buch nicht.

buchstabentraeumerin

Codex Sanguis - Staffel 1: Septemberblut 1

Eine Reihe, die mich vollkommen verblüfft hat. Vampirlike brutal, düster und vor allem spannend und packend! Äußerst gelungen!!

MiraxD

Coldworth City

Schöne Fantasy-Geschichte :) Aber leider nicht so sehr meins 🙈

the_ocean_of_books

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Sehr Bildgewaltig, brutal und mitreißend - absolute Leseempfehlung.

libraryfairy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schlechtester Band der Reihe

    Evermore - Das Schattenland

    Melie99

    26. February 2017 um 12:57

    Das Cover ist wie bei den Vorgängern wunderschön. Dieses Mal sehen wir eine gelbe Tulpe auf dem Cover und im Hintergrund eine düstere Umgebung mit schwarzen Vögeln und Nebel. „Evermore – Das Schattenland“ ist der dritte Band der Evermore Reihe von Alyson Noël.Ich mochte die bisherigen Teile der Evermore Reihe bis jetzt wirklich sehr, doch dieser Band hat mir nun wirklich nicht so zugesagt. Ich finde, dass dies bis jetzt der schwächste Band der Reihe ist. Ich hätte mir gewünscht, dass die Geschichte eine andere Richtung nimmt. Außerdem finde ich, dass in dem Buch einfach zu wenig Handlung vorkommt. Es ist viel aus den vorherigen Bänden wiederholt worden, was mir nicht so gefallen hat.Aber dafür taucht ein neuer Charakter namens Jude auf. Er ist ein typischer Surferboy, der seine Welle erwischen will und alles ganz locker angeht, ohne sich viel Stress zu machen. Ich finde seine Person sehr lustig und bin daher froh, dass er eine entscheidende Rolle in den Büchern einnehmen wird. Sein Charakter hat noch viel Potenzial und ich bin gespannt, was die Autorin aus ihm machen wird.Roman taucht auch wieder auf, was allerdings keine große Überraschung ist. Wer den zweiten Band gelesen hat, wird wissen, dass Ever und Damen noch eine offene Rechnung mit ihm haben. Die Autorin konnte meiner Meinung nach seinen ganz eigenen Charme wieder gut rüberbringen.Ever entwickelt sich immer mehr zum schlechteren. Sie trifft so viele falsche Entscheidungen, dass ich gar nicht mehr zählen kann, wie viele es sind. Manchmal habe ich das Gefühl, dass sie ihre Beziehung zu Damen selbst manipulieren will.Ich habe meine Zweifel, ob es für Ever und Damen ein Happy End geben wird. Ich hoffe es zwar, aber so wie es im Moment aussieht werden ihnen immer mehr Steine in den Weg gelegt. Den vierten Band werde ich jetzt demnächst lesen und erhoffe mir eine bessere Entwicklung der Geschichte. Ich gebe dem Buch 3 Sterne und erhoffe mir eine baldige Besserung.

    Mehr
  • Bis jetzt der schlechteste Teil!

    Evermore - Das Schattenland

    Gucci2104

    03. February 2017 um 08:32

    Dieser Band ist in meinen Augen der Schwächste. Diesmal musste ich mich durchquälen das Buch auch wirklich zu Ende zu lesen. Damen und Ever (weil sie nicht hören konnte) dürfen sich nun nicht mehr berühren, da Damen sonst stirbt. Jetzt sucht sie verzweifelt ein Gegengift. In diesem Band tritt der Esoterik-Teil mehr in den Vordergrund, dagegen der Bösewicht Roman in den Hintergrund, was ich sehr schade finde. Ein Buch brauch einen Bösewicht. Zudem habe ich dieses Gejammere von Damen kaum mehr ausgehalten. Was soll das bitte für ein Mann sein? Tausende Jahre alt und benimmt sich wie ein Waschlappen! Und leider gehts in den nächsten auch so weiter! Ab hier könnte man also getrost aufhören!

    Mehr
  • Evermore - Das Schattenland

    Evermore - Das Schattenland

    mariesblog

    27. May 2016 um 17:08

    Evermore - Das Schattenland Klappentext: Ich wünsche mir, ich könnte in der Gewaltigkeit des Ozeans untertauchen und von der Ebbe fortgetragen werden. Alles, um die Worte nicht aussprechen zu müssen - alles, um meiner einzigen wahren Liebem, meinem ewigen Partner, meinem Seelengefährten der letzten vierhundert Jahre, nicht sagen zu müssen, dass ich, obgleich er mir die Ewigkeit gegeben haben hab, uns unser Ende gebracht habe. Cover: Die Idee mit den unterschiedlichen Blumen bei jedem Buch mit dem Kontrast zu dem Schwarz, finde ich wirklich schön gemacht.Meine Meinung: Ever hat mist gebaut, durch ihre Naivität hat sie dafür gesorgt, dass sie und Damen sich nicht mehr berühren dürfen, daher versinken beide bald in Selbstmitleid. Die beiden Protagonisten Ever und Daemon führen trübsinnige, endlose, lange Gespräche wie sie das nun ändern können. - Nach den ersten fünfzig Seiten war das kaum noch auszuhalten, mir kam es so vor als drehen sie sich ständig im Kreis, aber als dann der neue Charakter ins Spiel kam: Jude der Junge mit den blonden Rastalocken, den grünen Augen und der Leidenschaft fürs Surfen, packte mich endlich die Neugier, denn es stellt sich heraus, dass Ever mit Jude eine gemeinsame Vergangenheit hat und sie sich entscheiden muss zwischen Daemon und Jude. Also ich persönlich würde mich ja für Jude entscheiden, dieser Kerl war mir einfach von Anfang an sympatisch und ich habe jede Szene mit ihm geliebt, sie wären bestimmt ein schönes Paar. Ich finde Daemon wirklich unglaublich toll und sexy, aber in diesem Teil war er einfach anstrengend und nervenraubend, sorry.. Auch in diesem Band spielt Roman wieder eine Rolle, nur diesmal fand ich, dass seine Handlungen und seine Konversationen mit Ever vorhersehbar waren, fand ich wirklich schade. Fazit: Ich liebe die Reihe, wirklich eine schöne, fesselnde Geschichte und die Protagonisten mag ich auch, auch wenn der dritte Band mich nicht so gepackt hat, werde ich aufjedenfall weiterlesen! :) 

    Mehr
  • Evermore - Das Schattenland

    Evermore - Das Schattenland

    angeltearz

    Ich wurde ja schon vorgewarnt, dass der 3. Band schwächeln würde. Naja, schwächeln würde ich da jetzt nicht unbedingt zu sagen. Er hat halt nicht soviel Action, aber das fand ich jetzt trotzdem nicht schlimm. Ich mag es nach wie vor, wie die Autorin mit den Charaktern umgeht. Ich liebe Ever und Damon sowieso. Wobei mir Damon hier schon fast auf den Keks ging, aber warum, das wäre jetzt gespoilert. Das mach ich nicht. Es sind wieder tolle Charaktere dazugekommen, die ich direkt ins Herz geschlossen habe. Von denen möchte ich unbedingt noch mehr lesen! Band 4 liegt schon parat. Ich bin total gespannt, wie es weitergeht. Ich liebe das Cover! Ich mag die Cover der ganzen Reihe wahnsinnig gerne. Die Tulpe ist eine Blume, die immer allgegenwärtig ist im Buch. Hier passt sie perfekt zum Titel. Mittlerweile bin ich ein ganz großer Fan der Reihe. Ich mag die Tiefe der Charaktere unheimlich gerne. Die ganze Story hat mich in ihren Bann gezogen.

    Mehr
    • 2
  • Einmalig

    Evermore - Das Schattenland

    Vivien95

    05. May 2015 um 11:05

    Ich fand es war bis jetzt der spannendste Teil der Serie.
    Es war viel Action, Zauberei und eine Dreiecksgeschichte dabei.

    Es gab viele Höhen und Tiefen.

    Ever muss die wohl schwerste Entscheidung treffen.


    Einfach einmalig und unbedingt empfehlenswert!

  • Und schon wieder Ärger im Paradies

    Evermore - Das Schattenland

    Guenhwyvar

    Nicht genug, dass es in Evers Liebesbeziehung so schlecht aussieht (schon wieder) nein. Das Sommerland leided mit. Diese Lektüre ist einfach ncihts für mich. Der Dritte Band und die Langeweile hält an. Mal ehrlich wie soll man ein solches Buch überleben. Frau Noel haben sie Erbarmen. Spaß beiseite, wer nicht gerade auf gedehnte Schnulzen mit ach so tollen Lebensweisheiten steht, der sollte die Finger von diesen Bänden lassen, nunja, vielleicht ist es noch was für Esoterik-fans. Ich sage nur Danke, aber nein Danke zu dieser Lektüre.

    Mehr
    • 2
  • und das Grauen geht weiter...

    Evermore - Das Schattenland

    piinky95

    02. February 2015 um 18:50

    Wie soll ich Anfang?! Es waren grauenvolle 400 Seiten. Ich kann die Begeisterung anderer auf keinen Fall teilen!!! Nach dem ersten Band, dachte ich mir woow da kann man noch eine tolle Geschichte draus machen, der zweite Band war dann eher naja, ich hoffte auf ein kurzes Tief, dass dann der dritte Band (Das Schattenland) wieder gut wird. Das war aber dann überhaupt gar nicht der Fall. Erstmal kurz etwas zu den Charakteren. Ever dieses Mädchen nervt mich immer mehr, am Anfang der Reihe fand ich sie sympathisch, selbstbewusst aber jetzt himmelt sie nur noch Damen an. Der wiederum macht gar nichts, er ist einfach nur mega lahm. Er kommt mir vor als währe er totkrank und liegt nur im Bett oder steht unter irgendwelchen Drogen, weil er gar nichts macht, das ist soo arggggg. Ich will nicht sagen das Ever irgendwas unternimmt, schließlich hat Damen mehr Ahnung von all dem Scheiß. Das macht einen wirklich wütend. Ich hab die ganze Zeit gedacht, jetzt tut doch mal endlich etwas, findet das scheiß Gegengift. Aber nichts passierte, wenn was passiert (wirklich nur ganz selten), war es mega langweilig. Dann mal zur Handlung, was soll ich dazu sagen? Es passiert, wie ich jetzt schon zum hundertsten Mal sage GAR NICHTS?! Außer das noch eine Person unsterblich geworden ist. Nochmal genauer zum Inhalt: BLAAH BLAHH BLAHHH... Ever findet ein Buch... BLAH BLAH BLAH....Noch eine Person wird unsterblich (Haeven)... ENDE Und das noch alles richtig lahm über 400 Seiten geschreiben. Ich brauch jetzt erstmal eine Pause von dieser Reihe, falls ich sie jemals noch kaufen werde.

    Mehr
  • gute 3,5 Sterne für den bisher schwächsten Teil.....

    Evermore - Das Schattenland

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    Kurzbeschreibung Sie sind unsterblich, aber ist ihre Liebe es auch? Niemals wird Ever ihrer großen Liebe Damen nah sein können. Keine Berührung darf sie riskieren, sonst wird seine Seele auf ewig im Schattenland gefangen sein. Doch Ever will sich damit nicht abfinden. Als sie sich deshalb der Magie zuwendet, trifft sie auf den coolen Surfer Jude, der ihr sofort sehr vertraut ist. Und während ihre Liebe zu Damen immer komplizierter wird, beginnt sie sich zu fragen, ob Damen wirklich der Richtige für sie ist. Oder hält das Schicksal vielleicht einen ganz anderen Weg für sie bereit? Meinung Dies ist nun schon der 3. Teil der Evermore-Reihe, welcher wieder nahtlos an seinen Vorgänger anknüpft. Da mir ja die ersten beiden Teile ganz gut gefallen haben, mußte ich natürlich wissen, wie es weiter geht. Nach Abschluß muß ich allerdings gestehen, das dieser der bisher schwächste ist. Er war gut, aber eben nicht so gut, wie die anderen. Deswegen werde ich aber die Reihe trotzdem weiter lesen und hoffe, das es wieder etwas besser wird. Das Buch beginnt von der ersten Seite an wieder sehr spannend und diesmal auch emotional. Es ist schon heftig, verliebt zu sein und den Freund nicht berühren zu dürfen, weil er dann stirbt. Ever hat da sehr mit sich zu kämpfen und ständig Gefühlsschwankungen. Als dann auch noch Jude auftaucht, ist es um Ever ganz geschehen. Sie weiß nicht mehr wohin mit ihren Emotionen und alles erscheint extrem schwierig. Die Charakteren haben sich gut weiterentwickelt. Ever erschien mir diesmal als sehr willensstark, aber dennoch mittendrin überaus zickig. Dies lag aber an ihrer verrückten Gefühlswelt. Daeman hatte oft egoistische Anwandlungen, im Großen und Ganzen, war er aber ganz der Alte, so wie wir ihn kennen. Ja, und dann kam diesmal Jude dazu. Er scheint ein Sunnyboy zu sein und trägt eine geheimnisvolle Aura mit sich. Aus ihm bin ich noch nicht ganz so schlau geworden. Die Zwillinge konnten mich wieder restlos in ihren Bann ziehen. Ich finde sie einfach süß und knuffig. Der Schluß war diesmal leider nicht so nach meinem Geschmack. Es war alles so vorhersehbar und Ever begann wieder einen fatalen Fehler, deren Ausmaß ich leider erst im 4. Teil „Das dunkle Feuer“ lesen darf. Bin ja mal gespannt, wie es weitergeht..... Der Schreibstil von Frau Noel ist gut, flüssig und leicht zu lesen. Ich hatte das Buch ganz schnell durch. Die Kapitel waren angenehm kurz und die Schriftgröße ok. Cover Wieder in schwarz gehalten, diesmal mit einer hellgelb-beigen Tulpe auf dem Cover. Titel und Cover passen perfekt zum Inhalt und es sieht einfach wunderschön aus. Fazit Dieser 3. Teil der Reihe „Das Schattenland“ konnte mich diesmal nicht so sehr überzeugen wie seine Vorgänger. Er war gut, spannend und schnell zu lesen, aber es fehlte etwas. Ich hoffe der nächste kann es wieder ausgleichen und vergebe somit diesmal 3,5 von 5 Sternen und eine Lesempfehlung.

    Mehr
    • 2
  • Lesen!

    Evermore - Das Schattenland

    BellasLife

    21. October 2014 um 12:45

    Diesmal hat mich das Buch leider nicht sofort überzeugt. Stellenweise habe ich mich zwingen müssen weiterzulesen.
    Leider war der Anfang irgendwie für mich recht langatmig.
    Um so besser und interessanter war dann das Ende.
    Und nun bin ich wieder gespannt wie es mit Ever und Damon - und Jude - weitergeht.

  • So lala...

    Evermore - Das Schattenland

    NikiLein

    13. January 2014 um 20:05

    Meiner Meinung nach ist das Buch nicht das schlechteste, das ich jemals gelesen habe aber auch nicht das beste. Leider ist es zwischendurch etwas langweilig und es zieht sich ganz schön.
    Trotzdem finde ich die Geschichte um Ever und Damon nett und ich würde gerne wissen wie es mit Riley weitergeht, also werde ich die übrigen Teile auch lesen. Irgendwann...

  • Es schwächelt immer mehr....

    Evermore - Das Schattenland

    -Anett-

    17. October 2013 um 10:34

    Nun habe ich mich also auch an den dritten Band der Evermore Saga herangemacht und war doch am Ende etwas enttäuscht.  Auch in diesem Teil konnte mich Ever überhaupt nicht überzeugen - man denkt, so langsam wird sie etwas stärker und reifer, aber ihre Naivität und ihre permanenten Selbstzweifel gehen mir einfach nur auf die Nerven. Und auch Damon: nein!!! Was macht er für eine Wandlung hier durch! Im ersten Band war ich fasziniert von ihm - im zweiten, naja, er stand unter Romans Bann, aber hier im dritten Band setzt die Autorin dem ganzen die Krone auf - zu was für einen Jammerlappen und Weichei lässt sie hier Damon verkommen? Nein, so will ich einfach nicht mehr weiter lesen! Ich gebe zu, die Geschichte, bzw. die eigentlich Story ist richtig toll und auch mit dem neuen protagonisten Jude hat die Geschichte wieder einen Stern mehr verdient, trotzdem habe ich immer wieder das Gefühl schreien zu müssen, weil die Protagonisten Ever und Damon einfach nur an meinen Nerven zerren. Dieser dritte Band zieht sich wie Kaugummi, einfach weil ich die beiden (Ever und Damon) nicht mehr leiden mag. Miles ist für mich immer noch eine der schillernsten Figuren und auch mit Jude hat die Geschichte wieder einen tollen männlichen Protagonisten gewinnen können. Was aber von der faden Geschichte rund um Ever nicht wirklich ablenken kann. Ob ich hier wirklich die Saga weiter lese - ich denke eher nicht! Deswegen auch von mir nur 2 Bücher! 1 Buch für den Plot und eins für Miles und Jude :)

    Mehr
  • Das Schattenland

    Evermore - Das Schattenland

    DieLeseKatze611

    01. September 2013 um 20:32

    Niemals wird Ever ihrer großen Liebe Damen nah sein können. Keine Berührung darf sie riskieren, sonst wird seine Seele auf ewig im Schattenland gefangen sein. Doch Ever will sich damit nicht abfinden. Als sie sich deshalb der Magie zuwendet, trifft sie auf den coolen Surfer Jude, der ihr sofort sehr vertraut ist. Und während ihre Liebe zu Damen immer komplizierter wird, beginnt sie sich zu fragen, ob Damen wirklich der Richtige für sie ist. Oder hält das Schicksal vielleicht einen ganz anderen Weg für sie bereit? Wenn ich einmal eine Reihe anfange, lese ich auch jedes einzelne Buch bis zum Schluss. So hielt ich mich auch bei diesem Band länger auf als gewohnt, weil mir der Anreiz zum Lesen immer mal wieder fehlte. Die Handlung zieht einen nicht ganz so in seinen Bann. Ever entwickelt sich nicht weiter, sie bleibt unglaublich naiv, wendet sich sogar der schwarzen Magie zu im Glauben Damen damit helfen zu können. Jude der mit in die Story einsteigt, wächst mir hingegen richtig ans Herz, ein recht smarter Typ.

    Mehr
  • Rezension inklusive Band 2

    Evermore - Das Schattenland

    CathrinKuehl

    19. May 2013 um 09:01

    Schreibstil Wie schon im ersten Band hält Noel ihren Schreibstil einfach und strukturiert, was mir als Leser gut gefällt. Es liest sich leicht und fließend. Charaktere Ever geht mir inzwischen so richtig auf die Nerven. Wirkte sie im ersten Band noch relativ selbstbewusst und eigenständig, geht das im Laufe von Band 2 & 3 echt verloren. Zwar scheint ein Hauch ihres damaligen Ichs immer wieder durch, aber es gelingt nicht richtig. Sie schmachtet Damen nach, ist wütend auf Roman, entwickelt im 3. Band auch noch Gefühle für Jude … nee. Damen ist in diesem Falle auch nicht viel besser. Sowohl in Band 2 als auch in 3 erlebt er durch widrige Umstände eine Komplettwandlung, die fast das gesamte Buch andauert. An Evers Stelle hätte ich ihn schon lange in die Wüste geschickt. Gut gefallen mir weiterhin die Nebencharaktere Miles und Haven, die ihrem Rahmen treu bleiben und sich in diesem weiterentwickeln. Sie haben eindeutig zur Unterhaltung beigetragen. Umgebung Noel gelingt auch in Buch 2 und 3 eine tolle Umgebung, in die ich mich als Leser gut hineinversetzen konnte. Sowohl die mystische Buchhandlung als neuer Schauplatz, als auch das Sommerland und die Schattenwelt gefallen super, auch wenn sie teilweise skurril wirken. Dennoch trifft sie damit einfach den Nerv. Plot Hier hadere ich jetzt. Noel zieht den Plot nämlich und es entsteht für mich das Gefühl, Evermore 1 war so erfolgreich, da müssen wir noch mehr rausschlagen. Also bauen wir mal irgendwas ein. Zwar hangelt sie sich an dem roten Faden entlang, löst ihn zu 80% am Ende auf, doch jedesmal bleibt ein fader Nachgeschmack, da Ever meistens so blöd ist, irgendwas zu verhunzen, was dann zu Konsequenzen im nächsten Band führen soll. Auch die Entwicklung, dass Roman hinter Evers Jungfräulichkeit her ist, dennoch so ehrbar, ihr die Entscheidung zu überlassen, WANN sie sie ihm schenkt und sie gleichzeitig noch Jude hinterherschmachtet, während Damen ja ihr Ein und Alles ist … sorry, aber so viel Liebesgeschmachte erwarte ich nicht mal in einer Soap. Ende Das Ende … naja. Band 2 hat mich überrascht, wurde von Band 3 jedoch nicht übertroffen. Auch hier verrate ich natürlich nichts von der Handlung, dennoch hat das Ende des 3. Buchs mir auch irgendwie das Ende des 2. versaut, weil es ziemlich gleich wirkte.Ende Fazit Band 1 war so grandios für mich, weil es endlich nur um die Unsterblichkeit ging und nicht um irgendeinen Vampirkram. Band 2 schwächelte an diversen Stellen, nervte mich, ich hatte es schwer, das Buch zu Ende zu bringen. Hoffnungsvoll blickte ich auf Band 3. Fehlanzeige, hier wurde es auch nicht besser, sogar eher schlimmer. Damit ist für mich Schluss mit der Evermore-Reihe, denn ich bin nicht gewillt, mich weiterhin von der Story und den Charakteren nerven zu lassen und dafür auch noch Geld zu bezahlen. Dennoch finde ich, die Cover sind wie immer ein Hingucker ohnegleichen! 2 Sterne für das jewilige Buch, mehr kann ich in diesem Falle echt nicht geben.

    Mehr
  • Rezension zu "Evermore - Das Schattenland" von Alyson Noël

    Evermore - Das Schattenland

    Bookfreak_lol_xD

    12. March 2013 um 17:29

    Nach dem schrecklichen Fehler, den Ever gemacht hat, darf sie Damen kein einziges Mal berühren. Nur Roman weiß das Gegengift zum Gegengift, aber er will ihr es nicht geben. Deshalb weiß Ever nur noch einen Ausweg: schwarze Margie! Während dessen trifft sie den Surferboy Jude, zu dem sie sich nach und nach immer mehr angezogen füllt. Nun kommen ihr Zweifel auf, ob Damen wirklich der Richtige für sie ist und in der schwierigsten Situation muss sie eine Entscheidung treffen, die auch Haven gefährden könnte ... Fazit: Ich liebe Ever und Damen. Die sind so süß! Wem schon die ersten beiden Teile gefallen hat, wird dieses Buch lieben. Deshalb gebe ich Evermore - Das Schattenland: 5 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Evermore - Das Schattenland" von Alyson Noël

    Evermore - Das Schattenland

    xlady

    24. February 2013 um 16:35

    Das Cover ist matt und wie bei den anderen teilen wird hier auch wieder mit einer Farbe das Cover richtig zur Geltung gebracht. Das gelb sticht vom Schwarz gut ab, und dadurch wird es wirklich magisch. Der Titel ist sehr passend zur Story gewählt weil das Schattenland die Zukunft von jedem Unsterblichen sein wird. Die Geschichte ein sehr tragisches im zweiten Band. Jetzt liegt es an Ever eine Lösung zu finden, leider verschachtelten sich die Probleme immer mehr. Ever zieht die Probleme magisch an und hat mir einer Anziehung zu kämpfen die sie sich nie hat erträumen lassen. Wird sie den Fluch brechen?Das ist eine Frage die sich in diesem Band nicht klärt. Der Schreibstil ist sehr einfach und passt sich den Charakteren wirklich an. Die Charaktere entwickeln sich immer weiter und es verwurzelt sich immer mehr mit der Vergangenheit. Mein Fazit ist, ist meiner Meinung nach etwas langatmig und es liest sich nachher wirklich schwer. Die Story ist aber sehr gut. Aber im nachhinein denkt man sich das man sich dieses Band hätte sparen können.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks