Evermore - Das dunkle Feuer

von Alyson Noël 
3,6 Sterne bei645 Bewertungen
Evermore - Das dunkle Feuer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (368):
Yurias avatar

Wieder erst am Ende spannend! Dafür mit Vorfreude auf den nächsten Band!

Kritisch (91):
Miiis avatar

Ever wird leider immer unsympathischer... Nach jedem Teil denkt man dass sie jetzt endlich dazugelernt hat und dann wird man enttäuscht

Alle 645 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Evermore - Das dunkle Feuer"

Wird ihre Liebe auch die Dunkelheit überstehen?

Ever würde alles dafür tun, endlich mit Damen zusammen sein zu können. Dafür hat sie das Leben ihrer Freundin Haven aufs Spiel gesetzt, und dafür begibt sie sich selbst immer wieder in größte Gefahr. Denn ein Fluch trennt die Liebenden, den ihr Erzfeind Roman auf sie gelegt hat. Schließlich sieht Ever nur noch einen Ausweg: schwarze Magie. Doch sie ahnt nicht, dass sie damit alles aufs Spiel setzt, ihre Freundschaft zu Haven und ihre Liebe zu Damen …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442476213
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:16.07.2012
Teil 4 der Reihe "Evermore"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne159
  • 4 Sterne209
  • 3 Sterne186
  • 2 Sterne70
  • 1 Stern21
  • Sortieren:
    Gucci2104s avatar
    Gucci2104vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sie dachten es geht nicht schlimmer? Dann lesen Sie den vierten Teil!
    Schlimmer geht´s ...eben doch immer

    Ok wenn ich dachte Band 3 war schon schlecht, dann wurde ich mit Band 4 noch mehr enttäuscht. Aber das Positive vorweg:

    Ever ist nicht mehr so nervig!...das wars!

    Die Handlung zieht sich wie Kaugummi ohne spannende Gimmicks oder überhaupt irgendeinen Spannungsbogen. Allgemein beschleicht mich das Gefühl, das die Geschichte ab Band drei auf Teufel komm raus niedergeschrieben werden musste, damit 6 Bände zusammen kommen. Hier passiert jedenfalls gar nichts!

    Danke, der nächste bitte!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Leyla1997s avatar
    Leyla1997vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein bisschen enttäuschend...
    Vorherige Bände waren besser

    Diesen Band habe ich weitergelesen, da ich wissen wollte, was aus Ever und Damen wird. Ich fand alle Bände gut, bis auf dieses, denn Ever geht mir langsam echt auf die Nerven. Der Schreibstil überzeugt mich weiterhin. Allerdings kann ich nicht mehr Ever´s Gedanken und Handlungen nachvollziehen. Ich habe nahezu das Gefühl, dass sie nichts mehr für Damen empfindet, obwohl das Gegenteil der Fall ist. Über ein halbes Jahr hat es nun gedauert bis, ich diesen Band beenden konnte. Mehrmals musste ich abbrechen da mir Ever einfach zu unsympathisch war. Jetzt lese ich den 5. Band und erhoffe mir eine Besserung. Fazit: dieser Band konnte mich nicht ganz überzeugen.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    DreamingYvis avatar
    DreamingYvivor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Etwas langatming, aber doch sehr schön - vor allem zum Ende
    Etwas langatming, aber doch sehr schön - vor allem zum Ende

    Da es etwas (zu) lange her ist, dass ich Teil 3 gelesen habe, brauchte ich eine Weile, bis ich wieder ins Geschehen reinkommen konnte, denn auch wie in den Vorgängern geht es nahtlos weiter.
    Leider war der Anfang der Geschichte dann auch etwas langatmig und Ever ging mir teilweise wirklich auf die Nerven. Ich muss den anderen Lesern recht geben, Ever handelt oft tatsächlich ziemlich naiv und geht einen an diversen Stellen echt auf die Nerven. Aber wie alt ist sie? 16 / 17? Ich glaube, da darf man das noch sein. Aber egal, darum gehts nicht.
    Ever ist immer noch darauf bedacht, das Gegengift für Damen zu bekommen und muss dafür an Roman dran. Außerdem hatte Ever ihre beste Freundin Haven im 3. Teil ja auch zu einer Unsterblichen gemacht und nun ja, da Haven ja so sehr in Roman verknallt ist, ist es wohl vorrauszusehen, auf wessen Seite diese dann steht.
    Oft stellt sich Ever echt dumm an, was aber wohl an den Zauber liegt, den sie sich selbst aufgetan hat und dann führt nach und nach alles zum einen.
    Als es dann dem Ende zugeht, wurde es sogar richtig spannend und zum Schluss war ich beinahe fassunglos. .... und vor allem neugierig auf die Fortsetzung!

    ***Achtung evtl. Spoiler***
    Erst gestern habe ich erwähnt, wie sehr ich Roman mag. Das finde ich echt schade ... Er hat die Geschichten irgendwie zu etwas besonderem gemacht und ehrlich gesagt habe ich etwas Sorge, dass mich nun die beiden nächsten Teile langweilen könnten.
    ***

    So fand ich die Geschichte wirklich gut und vergebe auch verdiente 5 Sterne. Obwohl sie anfangs etwas langatming war, aber das könnte auch sein, weil ich so lange brauchte, um wieder reinzukommen.
    Ich hoffe nur stark, dass sich die nächsten Teile steigern werden, denn ich bekam den Eindruck, dass Ever nun endlich erwachsen wurde und Reife dazugewonnen hat.
    Damen hat allerdings keinen weiteren Punkt bei mir verdient. In den ersten beiden teilen mochte ich ihn wirklich sehr, aber mit Teil 3 hat das nachgelassen. Er liebt Ever wohl scheinbar sehr und mag ihr das auch zeigen, aber dieses "ich verzeihe dir alles" und "ich habe für alles - ALLES - Verständnis" geht irgendwann leicht auf meine Nerven. (Deswegen mochte ich Roman so ;) )
    Jude kann ich immer noch nicht leiden und jetzt erst recht nicht mehr. Wie konnte er sowas nur tun?
    Und Haven ... Na ja - da bin ich wirklich neugierig, wie sich das nun entwickelt. Sie mag ich.

    Der Schreibstil der Autorin ist einfach aber gefällt mir sehr gut. So macht es die Geschichte leicht zu lesen und sobald ich die evermore Reihe fertig habe, freue ich mich auf weitere Bücher von ihr, die bereits hier warten und gelesen werden wollen.

    Kommentieren0
    57
    Teilen
    angeltearzs avatar
    angeltearzvor 3 Jahren
    Evermore - Das dunkle Feuer


    Ich liebe diese Reihe einfach! Ich habe mich schon in den ersten Bänden in diese Reihe verliebt und konnte es gar nicht abwarten, den nächsten Band zu lesen.

    Band 4 habe ich dann innerhalb von 2 Tagen durchgelesen, weil ich es einfach nicht aus den Händen legen konnte.

    Die Autorin hat sich mittlerweile zu einer meiner Lieblingsautoren gemausert. Sie schreibt so toll!

    Die Geschichte an sich ist wieder richtig spannend geschrieben. Auch wenn Ever mir dieses Mal ein wenig auf den Keks ging, aber sie fing sich dann wieder recht schnell. Manchmal ist sie dann doch ein wenig zu naiv. Aber alleine, dass die Autorin in mir solch Emotionen auslösen kann, beweist doch, wie toll sie schreibt.
    Mit dieser Wendung der Geschichte und vor allem dem Ende hatte ich nun gar nicht gerechnet. Ich bin schon total gespannt, wie es weitergeht.

    Ever ist trotzdem nach wie vor eines meiner liebsten Charaktere, die ich bisher lesen durfte.

    Jedem Romantasy-Fan empfehle ich diese Reihe. Allerdings bauen die Bücher aufeinander auf, so dass es nicht ratsam wäre die Bücher durcheinander zu lesen.

    Ich mag die Cover der Reihe so gerne. Die Tulpe spielt eine große Rolle in der Geschichte. Ich finde es toll, das gerade das im Cover aufgegriffen wird.

    Fazit: Klare Leseempfehlung von mir für die ganze Reihe!

    Kommentieren0
    124
    Teilen
    Vivien95s avatar
    Vivien95vor 3 Jahren
    Etwas enttäuscht

    Ich finde leider diesen Teil nicht so spannend, als die davor.
    Mit dem Ende war ich nicht so ganz zufrieden.
    Auch die "Freundschaft" zwischen Haven und Ever ist etwas grotesk gewählt.
    Die Charaktere waren diesmal auch sehr flach, vor allem Damen. Eine tolle Rolle hatte jedoch Jude.

    Aber der Schreibstil ist wieder sehr flüssig und das Cover toll gestaltet.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    steffis-und-heikes-Lesezaubers avatar
    steffis-und-heikes-Lesezaubervor 4 Jahren
    bisher schwächster Teil.....

    Kurzbeschreibung Ever würde alles dafür tun, endlich mit Damen zusammen sein zu können. Dafür hat sie das Leben ihrer Freundin Haven aufs Spiel gesetzt, und dafür begibt sie sich selbst immer wieder in größte Gefahr. Denn ein Fluch trennt die Liebenden, den ihr Erzfeind Roman auf sie gelegt hat. Schließlich sieht Ever nur noch einen Ausweg: schwarze Magie. Doch sie ahnt nicht, dass sie damit alles aufs Spiel setzt, ihre Freundschaft zu Haven und ihre Liebe zu Damen …
    Meinung Da mir die Reihe bis jetzt ganz gut gefallen hat, war ich natürlich ganz hibbelig auf den vierten Teil „Das dunkle Feuer“. Leider muß ich gestehen, ich bin enttäuscht. Dies ist meiner Meinung nach der bisher schwächste Teil der Evermore-Reihe, obwohl er ziemlich schön zu lesen ging.
    Es entstand keine wirkliche neue Handlung, alles dreht sich nur im Kreis und war langweilig. Evers beste Freundin Haven wendet sich von ihr ab und das Tramtram um das Gegengift geht in die nächste Runde. Das war alles. Deshalb kam wahrscheinlich Spannung auch nur bedingt auf.
    Zum Schluß wurde die Geschichte noch mal durch einige überrachende Ereignisse top, aber das wars dann auch schon. Die Reihe werde ich auf jeden Fall weiterlesen, mit der Hoffnung auf einen besseren 5. Teil.
    Die Charakteren blieben meines Erachtens stehen und haben sich nicht wirklich weiterentwickelt. Meine anfänglichen Sympathiepunkte gegenüber Damen verflogen im Wind. Er kam mir diesmal vor, wie ein Schoßhündchen, ohne eigene Meinung. Alles was Ever tat, befand er für gut und half ihr. Blöd....aber auch die anderen Darsteller waren ziemlich flach und dürftig dargestellt.
    Der Schreibstil von Frau Noel beeindruckt mich jedes mal wieder. Sehr flüssig und leicht zu lesen, die Seiten flogen nur so dahin. Kapitellängen und Schriftgröße waren ok.
    Cover Typisches Evermore-Cover. Diesmal eine pinke Tulpe, schwarzer Hintergrund und die gelbe Sonne mit einigen Vögeln. Mir gefällts.
    Fazit Dieser vierte Teil der Evermore-Reihe „Das dunkle Feuer“ konnte mich nicht so überzeugen. Zum Glück fand ich die Reihe bis jetzt ganz gut und hoffe, das sie auch im nächsten Teil „Der Stern der Nacht“ genauso gut weitergeht. Nur deshalb bekommt dieses Buch gutgemeinte 4 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    DieLeseKatze611s avatar
    DieLeseKatze611vor 5 Jahren
    Das dunkle Feuer

    Ever würde alles dafür tun, endlich mit Damen zusammen sein zu können. Dafür hat sie das Leben ihrer Freundin Haven aufs Spiel gesetzt, und dafür begibt sie sich selbst immer wieder in größte Gefahr. Denn ein Fluch trennt die Liebenden, den ihr Erzfeind Roman auf sie gelegt hat. Schließlich sieht Ever nur noch einen Ausweg: schwarze Magie. Doch sie ahnt nicht, dass sie damit alles aufs Spiel setzt, ihre Freundschaft zu Haven und ihre Liebe zu Damen ...

    Ever´s Freundin Haven wird zu einer Unsterblichen. Ganz begeistert von ihren neuen Kräften und den Möglichkeiten die sich daraus ergeben schenkt sie Ever immer weniger Gehör. Ever nutzt in der Hoffnung einen Ausweg zu finden das Buch der Schatten, aber das verschlimmert die Lage zunehmend. Fazit, kleine Steigerung zu den Vorgängern der Reihe.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Morgoth666s avatar
    Morgoth666vor 5 Jahren
    Evermore - Das dunkle Feuer

    Inhalt:
    Ever würde alles dafür tun, endlich mit Damen zusammen sein zu können. Dafür hat sie das Leben ihrer Freundin Haven aufs Spiel gesetzt, und dafür begibt sie sich selbst immer wieder in größte Gefahr. Ein Fluch trennt die Liebenden voneinander, so dass sie sich niemals werden berühren dürfen, sonst wird Damen ins Schattenland verbannt. Schuld daran ist ihr Erzfeind Roman, der den Schlüssel zu Evers glücklicher Zukunft mit Damen in seinen Händen hält. Schließlich sieht sie nur noch einen Ausweg: schwarze Magie. Wenn es ihr gelingt, das richtige Ritual auszuführen, wird sie die Kontrolle über Roman erlangen und ihn dazu bringen können, den Fluch außer Kraft zu setzen. Doch sie ahnt nicht, dass sie damit alles aufs Spiel setzt, ihre Freundschaft zu Haven und ihre Liebe zu Damen …

    Fazit:
    Enttäuschend....Sehr vohersehbar, langweillige Handlung und Charaktere,die einem langsam aber sicher auf die Nerven gehen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    G
    Guenhwyvarvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Und der Horror geht weiter... Nein ernsthaft, die Bücher sind einfach zu vorhersehbar. Nichts für Leser die mehr wollen als einen Kulturshoc
    Schlimmer geht immer

    Der EsteBand von Evermore war ja noch Packend, aber im Grunde sind die Folgebände immer dasselbe; "Oh nein Ever ist in Schwierigkeiten", "Och schon wieder trennt etwas die Liebenden voneinander".... Und das über mehrer Bände. Nicht wirklich inteligent geschrieben und es macht ein Buch auch nicht unbedingt Tiefgründiger wenn ich verschiedene Kulturelle Ansichten in einen Topf schmeiße und einmal kräftig umrühre. Nichts gegen den Schreibstil der Autorin aber der Inhalt ist einfach nicht meine Sache.

    Evermore ist und bleibt Geschmackssache.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Wonder_s avatar
    Wonder_vor 6 Jahren
    Rezension zu "Evermore - Das dunkle Feuer" von Alyson Noël

    Wie schon vom Vorgänger bin ich auch von diesem Teil der Evermore-Reihe ziemlich enttäuscht. Ich hoffe nur, dass das in den nächsten Teilen besser wird. Naja, eigentlich kann es ja nur besser werden.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Cover
    Langsam rege ich mich wirklich darüber auf, dass ich eine totale Coverkäuferin bin. Andernfalls hätte ich mir die Reihe wahrscheinlich gespart.

    Charaktere
    Von den Charakteren bin ich in diesem Band ziemlich enttäuscht.
    Ich kann ihre Handlungen oft nicht nachvollziehen und habe mich die meiste Zeit nur über sie aufgeregt. Und zwar über ausnahmslos jeden!

    Handlung
    Von der Spannung der ersten zwei Teile ist in "Das dunkle Feuer" nichts mehr zu spüren. Im ganzen Buch geht es einfach wieder darum, dass Ever verzweifelt versucht an das Gegengift ranzukommen, um endlich mit Damen "zusammen" sein zu können.
    Bereits im dritten Teil hat sie versucht, Roman an sich zu binden, um in dazu zu bringen, ihr das Elixier zu überlassen, was aber ganz schön nach hinten losgegangen ist.
    Stattdessen fühlt sie sich zu ihm hingezogen, wenn sie spürt, dass er in ihrer Nahe ist verliert sie den Verstand. Das führt dazu, dass sie sich mehrmals fast entjungfern lässt und sich gefühlte 100 mal fragt, ob sie wirklich Damen will und nicht Roman.
    Sie versucht den Fluch von sich zu nehmen, was dann anscheinend auch funktioniert. Der Punkt im Buch wo ich dachte, na endlich, jetzt wirds wieder spannend. Tja, falsch gedacht. Ein paar Seiten später merkt sie dann "huch, es hat doch nicht geklappt". Und das Ganze geht wieder von vorne los.
    Das bringt sie zu emotionalen Tiefpunkten, weshalb sie Hilfe bei Jude sucht. Jude hat bisher immer Abwechslung in die Bücher gebracht. Er war immer mein Lieblingscharakter und jetzt dreht er plötzlich ab. Das Ende war auch einfach nur enttäuschend. Ich dachte die ganze Zeit, jetzt kommt gleich die Wendung, aber dann... BÄM alles ist eigentlich wieder wie am Anfang des Buches auch.
    Die Geschichte um Evers Freundschaft zu Haven kommt meiner Meinung nach viel zu kurz, und die wenigen Teile die vorhanden sind, sind einfach nervig. Es kommt mir eher vor wie Lückenfüller um unlogische Wendungen zu erklären.

    Schreibstil
    Der Schreibstil der Autorin ist nach wie vor gut, allerdings habe ich mich echt gefragt, warum sie das Buch überhaupt geschrieben hat. Sinnloser Lückenfüller, meiner Meinung nach.

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks