Evermore - Der blaue Mond

von Alyson Noël 
3,7 Sterne bei1,238 Bewertungen
Evermore - Der blaue Mond
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (781):
cecilyherondale9s avatar

Es geht spannend weiter.

Kritisch (137):
LiteraturMonsters avatar

Die Handlung zieht sich streckenweise wie Kaugummi.

Alle 1,238 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Evermore - Der blaue Mond"

Wahre Liebe fragt nicht nach dem Warum

Ever hat ihre wahre Liebe gefunden. Endlich ist sie glücklich, denn Damen bleibt für immer bei ihr. Und ihre Liebe ist so unsterblich wie sie selbst. Doch plötzlich droht sich alles zu verändern. Damen wird von einer mysteriösen Krankheit erfasst, die ihn völlig verändert. Er scheint Ever gar nicht mehr wahrzunehmen und sich von ihr abzuwenden. Was kann sie nur tun? In ihrer Not bricht sie auf in das geheimnisvolle Sommerland und wird dort vor die schwerste Entscheidung ihres Lebens gestellt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442473809
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:16.01.2012
Teil 2 der Reihe "Evermore"
Das aktuelle Hörbuch ist am 07.04.2010 bei Random House Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne310
  • 4 Sterne471
  • 3 Sterne320
  • 2 Sterne96
  • 1 Stern41
  • Sortieren:
    cecilyherondale9s avatar
    cecilyherondale9vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Es geht spannend weiter.
    Hypnotisiert

    Ich rezensiere das Buch "evermore der blaue Mond" von Alyson Noel, welches der zweite Band der Reihe ist.


    Cover:
    Auch auf diesem dunklen Cover scheint der Titel zu leuchten. Oben sieht man einen blauen Mond und unten sind weisse Rosen, welche in komplettem Gegensatz zu den roten Tulpen stehen, da weisse Rosen fuer ein Herz stehen, dass keine Liebe empfinden kann, wogegen rote Tulpen fuer unsterbliche liebe stehen.

    Inhalt:
    Ever hat ihre wahre Liebe gefunden. Endlich ist sie glücklich, denn Damen bleibt für immer bei ihr. Und ihre Liebe ist so unsterblich wie sie selbst. Doch plötzlich droht sich alles zu verändern. Damen wird von einer mysteriösen Krankheit erfasst, die ihn völlig verändert. Er scheint Ever gar nicht mehr wahrzunehmen und sich von ihr abzuwenden. Was kann sie nur tun? In ihrer Not bricht sie auf in das geheimnisvolle Sommerland und wird dort vor die schwerste Entscheidung ihres Lebens gestellt.


    Das Buch ist spannend und fesselnd geschrieben. Es wurde in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Ever verfasst. Das Ende ist offen und man mòchte sofort wissen, wie es weitergeht, aber es scheint nicht so, als wàre das Buch unfertig abgeschlossen worden. Trotzdem finde ich es nicht ganz so gut wie den ersten Band und vergebe deshalb 4 Sterne.

    Kommentieren0
    40
    Teilen
    F
    franzii_04vor einem Jahr
    Evermore - Der blaue Mond

    Ähnlich wie beim ersten Band, ist der Text sehr einfach und flüssig zu lesen, doch leider konnte das Plot mich nicht überzeugen.
    Im vergleich zu Band 1 ist die Story an sich wesentlich platter und mir persönlich wird man zu schnell vor die Tatsache des "veränderten Damens" gestellt, auch der Übergang der ganzen Schulsituation passiert mir persönlich zu schnell, auch wenn mir sehr wohl bewusst ist, dass es sich um eine Fantasygeschichte handelt. 
    Je länger ich am Lesen war, desto mehr hat mich auch die Protagonistin Ever genervt. Ihre Unsicherheit und ihre generellen Charaktereigenschaften fand ich nicht nur wage dargestellt, es führte auch dazu, dass man sich schwer tut, ihre Handlungen nachzuvollziehen. Generell hätten viele Szenen (was übrigens auch auf den ersten Band zutrifft) besser ausgeschmückt werden können, da alles doch immer recht schnell wieder vorbei war.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Clasundes avatar
    Clasundevor einem Jahr
    Ever steht auf

    Titel: EVERMORE - Der blaue Mond

    Autor: Alyson Noél

    Seitenanzahl: 384

    Genre: Fantasy



    Inhalt:

    Wahre Liebe fragt nicht nach dem Warum Ever hat ihre wahre Liebe gefunden. Endlich ist sie glücklich, denn Damen bleibt für immer bei ihr. Und ihre Liebe ist so unsterblich wie sie selbst. Doch plötzlich droht sich alles zu verändern. Damen wird von einer mysteriösen Krankheit erfasst, die ihn völlig verändert. Er scheint Ever gar nicht mehr wahrzunehmen und sich von ihr abzuwenden. Was kann sie nur tun? In ihrer Not bricht sie auf in das geheimnisvolle Sommerland und wird dort vor die schwerste Entscheidung ihres Lebens gestellt.


    Cover:

    Ich finde das Cover traumhaft. Es ist schön blau und verleiht einem echt ein entspanntes Gefühl. Es hat etwas traumhaftes.



    Kapitel:

    Die Kapitel waren echt gut. Sie waren immer genau an der Stelle, wo man es brauchen konnte. Es gab lange und kurze Kapitel, was mich jetzt nicht abgehalten hat, es zu lesen.



    Schreibstil:

    Der Schreibstil gefiel mir sehr gut. Ich konnte mich hinein versetzten und mitempfinden, wie es den Charakteren geht.



    Meinung:

    Die Geschichte um Ever geht weiter.

    Ich konnte mich in der Geschichte echt in Ever hineinversetzten. Immer mehr mag ich Ever. Endlich schafft sie es, mit ihrem Schicksal besser umzugehen.

    Nachdem ich schon den ersten Teil gut fand, muss ich sagen, dass ich echt positiv in dieses Buch gegangen bin. Und ich bin echt froh, es gelesen zu haben.

    Nach und nach verstand ich auch, warum auf dem Cover ein blauer Mond ist.

    Auch die Liebesgeschichte fand ich mal perfekt weitergeführt. Mit dem Ende hab ich echt nie gerechnet. Wow, dass es so kommt. Und arme Ever, dass du soviel wieder durchstehen musstest. Ich bin nun mal echt gespannt, wie es weiter gehen wird. Der dritte Teil wird also bald auch gelesen.

    Zum Schluss muss ich sagen, dass ich diesen Teil aber nicht unbedingt besser als den ersten finde. Es war teilweise echt anstrengend, weiter zu lesen. Trotzdem bekommt das Buch von mir



    4 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Gucci2104s avatar
    Gucci2104vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Auch Band 2 ist wieder sehr unterhaltsam!
    Lesenswert!

    Nachdem ich Band 1 gut fand, wollte ich natürlich wissen, wie es weiter geht.

    Diesmal taucht ein neuer Schüler namens Roman auf. Damen verliert langsam seine Kräfte und fängt an zu vergessen, das Ever seine große Liebe war. Auch Ihre Freunde wenden sich von ihr ab.

    Ich finde das Buch spannend geschrieben. Jedoch gab es auch hier ein paar langatmige Momente, was mein Lesevergnügen getrübt hat. Und das sie zum Schluss einfach mal nicht hören konnte nervt mich doch sehr!!

    Aber trotzdem wieder empfehlenswert!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Melie99s avatar
    Melie99vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine gelungene Reihenfortsetzung!
    Ein toller 2. Band!

    Das Cover ist wunderschön gestaltet. Man sieht weiße Tulpen, auf die ein blauer Mond scheint. Im Hintergrund des Covers sind schwarze Vögel zu sehen, dies erweckt eine düstere und zugleich aufregend spannende Stimmung beim Leser.

    Der Schreibstil der Autorin ist wie im ersten Band sehr flüssig und leicht zu lesen. Außerdem wird die Geschichte wieder aus der Sicht von Ever erzählt.

    Die Geschichte schließt gleich an den ersten Band an, also geht nahtlos weiter. Ich finde es sehr gut, dass im Buch immer wieder Stellen vorkommen, die die wesentlichen Merkmale der Geschichte auch aus dem ersten Band wiedergeben. So wird dem Leser die ganze Geschichte noch einmal ins Gedächtnis gerufen. Ich glaube, dass ich den ersten Band schon vor über einem Jahr gelesen habe, und muss sagen, dass ich davon nur wenig bemerkt habe. Meine Anfangsschwierigkeiten, die ich mit dem Buch hatte, haben sich bald in Luft aufgelöst. Ich muss sagen, dass sich die Geschichte im Moment sehr gut entwickelt. Es geht spannend weiter.

    Auch in diesem Band erleben Ever und Damen wieder ein neues Abenteuer, das ihrem ersten aber nur wenig ähnelt. Ever durchlebt in diesem Teil viele Höhen und Tiefen, die sie meiner Meinung nach aber nur noch stärker machen. Ich persönlich bin ja ein großer Fan von Ever und wurde auch dieses Mal nicht von ihr enttäuscht. Dieses Mal muss Ever sich dazu überwinden, Damen zu retten. Dies finde ich sehr interessant, da es sonst meistens umgekehrt ist in Jugendbüchern. Außerdem erfährt der Leser sowie Ever endlich Genaueres über Damens Vergangenheit, worauf ich schon gewartet habe.

    In diesem Teil ist Ever ganz auf sich allein gestellt, da sich nicht nur Damen langsam von ihr abwendet, sondern auch ihre Freunde Haven und Miles. Meiner Meinung nach hätte man das nicht besser lösen können. Ich hätte es sehr unrealistisch gefunden, wenn sie von ihren Freunden Hilfe bekommen hätte. Warum und weshalb werde ich jetzt aber nicht erklären, das müsst ihr selber lesen, da ich finde, dass ich sonst zu viel verraten würde und ich euch den Spaß beim Lesen nicht nehmen will.

    Ein neuer Charakter namens Roman taucht plötzlich auf. Ever findet ihn von Anfang an komisch, aber ihre Freunde nehmen sie nicht ernst. Soviel sei verraten, Roman wird einen wesentlichen Teil zur Geschichte beitragen. Ich finde seinen Charakter sehr zwiegespalten. Einerseits ist seine Person sehr aufregend und witzig, doch auf der anderen Seite auch sehr verschlossen und mysteriös. Eigentlich weiß man bis zum Schluss nicht genau, was es denn eigentlich mit Roman auf sich hat und wieso er auf einmal auf der Bildfläche erscheint.

    Ich glaube, dass dieser Band erheblich besser ist als der erste Teil, da er einfach noch mehr Spannung und Action bietet. Den dritten Band „Evermore: Das Schattenland“ muss ich unbedingt demnächst noch lesen.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    anra1993s avatar
    anra1993vor 2 Jahren
    Leider sind die Charaktere im zweiten Teil ziemlich nervig


    Das Cover und der Klappentext
    Das Cover gefällt mir auch beim zweiten Teil sehr gut. Es ist in sich stimmig und die blaue Farbe steht in einem tollen Kontrast zu dem Blau. Der Klappentext hat mich auf das Buch neugierig gemacht, denn er ist interessant geschrieben. Zwar fehlen mir hier einige Fantasyaspekte (bis auf den letzten Satz), aber er umschreibt kurz, was den Leser im Buch erwarten wird.
    Der Schreibstil
    Den Schreibstil der Autorin mag ich sehr gerne. Er ist flüssig zu lesen und sehr bildlich, sodass ich mir vieles sehr gut vorstellen konnte.

    Die Charaktere
    Wie auch im ersten Teil begleitet der Leser Ever. Im zweiten Teil macht sie eine Wandlung durch und entwickelt sich weiter. Sie beginnt das graue Mauerblümchen abzulegen und wird mutiger. Damens Erkrankung macht es für Ever aber nicht leichter, viel mehr gerät sie unter Beschuss in der Schule. Damens Wesen verändert sich komplett und nicht nur Ever, sondern auch ich wussten nicht mehr, wie wir ihn einschätzen sollen. Bis auf Ever haben mich diesmal leider generell alle Charaktere genervt, was schon echt eine Kunst ist. Die Art, wie miteinander umgegangen wurde und das Mobbing waren einfach zu viel.

    Der Einstieg
    Der Einstieg ist wieder gut gelungen. Ever und Damen sind wieder Happy in Love und sonst scheint auch alles bergauf zu gehen. Bis sich plötzlich alles ändert..

    Die Spannung, Handlung und Idee
    Die Idee finde ich wieder gut, doch diesmal hapert's ein wenig bei der Umsetzung. Versteht mich nicht falsch, an sich ist das Buch gut, aber diesmal zieht es sich an vielen Stellen etwas in die Länge und die Art, wie die Charaktere miteinander umgehen bzw. mit Ever umgehen hat mich zum Teil echt auf die Palme gebracht. Es war mir einfach too much. Und auch wenn es sich um ein Fantasybuch handelt ist es diesmal zu unrealistisch und komisch. Ich kann das gar nicht so genau beschreiben. Diesmal würde ich euch tatsächlich raten, das Buch selbst zu lesen. 

    Das Ende
    Gegen Ende überschlagen sich viele Ereignisse. Die Entscheidung von Ever konnte ich nicht nachvollziehen, weil sie auch hier ein bisschen unlogisch war. Und wie soll es anders sein, es gibt einen fiesen Cliffhanger.

    Mein Fazit
    Mit der Rezension habe ich mich diesmal echt schwer getan. Das liest man sicherlich an meinen Sätzen. Das Buch ist weder grottig noch göttlich. Am besten bildet ihr euch selbst eine Meinung darüber.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    M
    miss_bennet2810vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Buch, vielleicht eher für jüngere gedacht.
    Evermore 2 - Der blaue Mond - leider enttäuschend!

    Ich hatte Evermore 2 - Der blaue Mond letztens auf meinem Handy gefunden und mit freudiger Erwartung angefangen zu lesen, weil ich den ersten Teil vor 3 Jahren total toll fand. 
    Als ich es angefangen hatte, wurde mir schnell klar, dass ich eigentlich total vergessen habe, worum es ging und mich hat dann die Plattheit der Story, die durch die Rückblenden klar wurden, wirklich überrascht und ich frage mich noch, warum ich so begeistert war. 
    Diese mangelnde Begeisterung setzte sich während der Geschichte weiter durch - zwar fand ich die Idee der Unsterblichen und ihrer Liebe sehr schön, nur wurde zu oft auf Selbstmitleid und verzweifelte Liebe, Klischees oder Abscheu gegenüber Roman gesetzt, anstatt dass mal was Gescheites geschieht. 
    Die Handlung war daher vorhersehbar, zog sich meiner Meinung nach der ersten Hälfte und war in sich nicht ganz schlüssig, sodass ich mehrere Entscheidungen Evers für fragwürdig halte. Ich hätte es schön gefunden, wenn das Buch öfter die Perspektive gewechselt hätte, um mehr Hintergrundwissen zu liefern, und die Nebencharaktere, die zwar an sich eine gute Performance hinlegen, stärker hervorzuheben - Dies wäre eine nette Abwechslung zu der Isolation von Ever gewesen. 
    Dagegen hat mir die zweite Hälfte durch den Spannungsaufabau besser gefallen und wurde auch mal überrascht, aber im Ganzen bin ich mir nicht sicher, ob ich die Reihe weiter fortsetzen sollte. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ThePassionOfBookss avatar
    ThePassionOfBooksvor 2 Jahren
    Der blaue Mond

    Der Auftakt der Reihe hat mir relativ gut gefallen und so war ich nun gespannt darauf, zu erfahren wie die Geschichte weiter geht und was es mit dieser mysteriösen Krankheit auf sich hat. 
    Während mir Miles und Haven in diesem Band wieder sehr gut gefallen haben, so ging mir Ever irgendwann nur noch auf die Nerven. Ich habe selten jemanden so dummes (Entschuldigung aber anders kann man es echt nicht sagen) erlebt wie sie. Ihr Handlungen konnte ich nicht nachvollziehen und man bekommt das Gefühl ihre unlogischen Reaktionen dienen nur dazu ein weiteres Problem hervor zu rufen, um irgendwie auf brechen und biegen Spannung zu erzeugen. Dabei rennt Ever ständig nur vor ihren Problemen weg und suhlt sich in Selbstmitleid. Das war mir einfach zu viel des Guten. 
    Roman war mir zwar nicht ganz so unsympathisch, allerdings konnte ich seine Art und Weise ebenfalls nicht nachvollziehen. Er will unbedingt Ever's Jungfräulichkeit und setzt sie enorm unter Druck, aber dann überlässt er ihr doch die Entscheidung und es wird ein ewiges hin und her. Das hätte man sich echt schenken können. 
    Die große Liebe zwischen Damen und Ever kauf ich den beiden nach diesem Band auch nicht mehr so recht ab. Zwar liest man auf gefühlt jeder dritten Seite, seit wie vielen Jahrhunderten er schon in sie verliebt ist, aber es alleine hinzuschreiben reicht mir nicht. Es fehlen glaubwürdige Emotionen und diese besonderen kleinen Augenblicke zwischen zwei Verliebten, die das Ganze erst richtig glaubwürdig machen. 
    Ich bin wie man merkt nicht sehr begeistert von diesem Band und hoffe sehr, dass der dritte Band das Niveau wieder hebt und die Geschichte mir dann hoffentlich doch noch gefällt. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Elfensterns avatar
    Elfensternvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Was für eine tolle Geschichte.
    Evermore 2 - Der blaue Mond

    Wahre Liebe fragt nicht nach dem Warum


    Ever ist so glücklich, wie nie zuvor in ihrem Leben. Obwohl sie erst vor Kurzem ihre gesamte Familie bei einem Verkehrsunfall verloren hat, hat sie in Damen ihre wahre Liebe gefunden. Die Beiden schweben im siebten Himmel und können kaum die Hände voneinander lassen. Doch plötzlich beginnt sich alles zu verändern. Damen scheint von einer seltsamen Krankheit befallen zu sein, obwohl er als Unsterblicher eigentlich gegen jedes körperliche Gebrechen immun ist. Er wird immer schwächer und wendet sich immer mehr von Ever ab. Er vergisst letztendlich sogar, dass er unsterblich in sie verliebt ist und behandelt sie wie eine völlig Fremde. In ihrer Verzweiflung begibt sich Ever in das mysteriöse Sommerland, um dort nach Antworten zu suchen und wird vor die schwerste Entscheidung ihres Lebens gestellt.


    Was für eine tolle Geschichte! Sie hat mich sehr schnell in ihren Bann gezogen. Allerdings wurde sie mit ihrem Fortschreiten immer noch spannender und fesselnder. Ever war mir sehr schnell sympathisch und ich habe mit ihr mitgelitten und mitgefiebert. Man konnte sich sehr gut in sie hineinversetzen und ihre Ängste, ihre Traurigkeit und ihre immer stärker werdende Verzweiflung sehr gut nachvollziehen. Es muss schrecklich sein, wenn sich plötzlich Jeder gegen einen wendet und selbst die ehemals besten Freunde einem nicht nur den Rücken kehren sondern anfangen mit den Anderen zu tuscheln und zu lästern. Obwohl sich Ever nichts anmerken lassen will, merkt man trotzdem, dass sie das nicht kalt lässt. Die Autorin hat es geschafft, das Alles so gut zu beschreiben, dass man richtiggehend mitgelitten hat und sich gefragt hat, wie man sich selbst fühlen würde, wenn man an Evers Stelle wäre. Das Ende hat mich überrascht und war nicht so, wie ich es mir gewünscht hätte. Trotzdem war es so spannend, dass ich am Liebsten in das Buch hineingeschlüpft wäre. Wem kann man am Ende vertrauen und wem nicht? Ever ging es hier nicht anders als mir selbst. Wir wussten es Beide nicht.

    Kommentieren0
    56
    Teilen
    Gaensebluemchenliebes avatar
    Gaensebluemchenliebevor 3 Jahren
    Endlich Liebe und das für immer.

    Ever kann ihr Glück kaum fassen. Sie und Damen vereint und das für immer. Nach den anfänglichen Strapazen und die Ex, die einfach nicht ruhe geben wollte, haben es Ever und Damen doch geschafft zueinander zu finden. Jetzt kann die Ewigkeit beginnen.

    Wäre da nicht dieser mysteriöse Roman. Der neue Mitschüler. Alle finden ihn klasse und alle wollen mit ihm befreundet sein. Die Schule, die einst mal Ever spaß machte, verwandelte sich in eine Hölle.

    Was tun, wenn man einst die Ewigkeit geschenkt bekommen hat, aber es sich nicht lohnt ohne die große Liebe weiterzuleben?

     

    Kommentieren0
    31
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    LeseJulias avatar

    So, da ich mich nun auch in gefühlte 50 Wanderlisten (keine Sorge soviele sind es nicht) eingetragen habe, die Idee grandios finde, möchte ich jetzt auch mein erstes Wanderbuch anbieten...

    "Evermore (2) - Der blaue Mond" (TB)

    Wer ebenso Interesse an diesem Buch hat, hat hier die Chance sich hier für das Wanderbuch anzumelden. Gerne stelle ich das Buch zur Verfügung.
    Erst einmal werde ich es auf 10 Teilnehmer eingrenzen und gebe jedem 2 Wochen zeit das Buch zu lesen. (Mehr Teilnehmer sind nicht ausgeschlossen, wenn es gut läuft).

    Bitte behandelt das Buch gut, man freut sich doch immer über ein schönes Buch.

    Wer mag kann auch gerne eine Kleinigkeit für den nächsten mit hinein packen - das ist aber kein Muss :)

    Es läuft also wie folgt:
    Ihr sagt einfach hier bescheid, wenn ihr gern mitlesen möchtet und ich trage euch in die Liste ein (max. 10 Leser/innen). Ich schicke es an den ersten los und jeder hat dann zwei Wochen Zeit um es zu lesen und weiterzuschicken. Die Adresse von dem nächsten erfragt bitte jeder Teilnehmer selbst rechtzeitig, damit es möglichst zügig voran geht. Und postet bitte kurz hier, wenn ihr das Buch erhalten bzw. weitergeschickt habt, damit wir wissen, wo es gerade steckt. Geht das Buch verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar. Ich wäre ebenfalls dankbar, wenn es am Ende nicht verraucht riecht.
    Solltet ihr aus irgendeinem Grund nicht mehr teilnehmen wollen, gebt bitte bescheid!

    1. rosebud <-- Buch ist hier seit 19.5.
    2. romy_esche <- BUCH IST HIER seit 1.6.
    4.Bücherwurm  <- Buch ist nun hier seit dem 13.08.
    4.Patchouli_
    6. ReseMagdalena

    7.gamaschi

     


    (zurück zu mir - LeseJulia)

    Sobald es 3 Leute sind und der Erste mir die Adresse schick, schicke ich es los!
    Achja, und weil ich die Idee bei einem anderen Wanderbuch gesehen habe und so toll fand, würde ich mich freuen, wenn jeder Mitleser einen kleinen Gruß ins Buch schreibt. Entweder vorn gleich auf der ersten Seite oder hinten vor der Buchwerbung ist ne komplett freie Seite!

    Bücherwurms avatar
    Letzter Beitrag von  Bücherwurmvor 6 Jahren
    fein ;-))
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks