Alyson Noël Evermore - Die Unsterblichen

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(5)
(7)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Evermore - Die Unsterblichen“ von Alyson Noël

Wahre Liebe ist unsterblich<br /><br />Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre gesamte Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither ist sie in sich gekehrt und kapselt ihre verletzte Seele von der Außenwelt ab. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Denn Damen sieht nicht nur verdammt gut aus, er hat etwas, was Ever zutiefst berührt. Aber irgendetwas an ihm irritiert sie. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie nämlich die einzigartige Fähigkeit, die Gedanken der Menschen um sie herum hören und ihre Aura sehen zu können. Doch nicht so bei Damen: Er scheint diese Gabe auf mysteriöse Weise außer Kraft zu setzen. Sie sieht und hört nichts – für sie ein untrügliches Zeichen, dass Damen eigentlich tot sein müsste. Er wirkt aber alles andere alles leblos, und am liebsten würde Ever sich nie mehr von seinem warmen Blick lösen. Wenn sie sich nur nicht ständig fragen müsste, wer er eigentlich ist und was er ausgerechnet von ihr will …<br /><br />

Habe eine Gruppe eröffnet. schaut einfach auf meine seite ;-)

— Weeklywonderworld
Weeklywonderworld

Stöbern in Fantasy

Der Galgen von Tyburn

Klasse, spannend und fantastisch.

Elfenblume

Fehjan - Verbundene Seelen

Spannend aber auch machmal vorhersehbar. Trotzdem gut!

ButterflyEffekt24

Die Magie der Lüge

Eine detailreiche fantastische Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte.

jaylinn

Nevernight

Ab der Hälfte stand fest: Mein Jahreshighlight!

CallaHeart

Coldworth City

Eine neue Seite von Mona Kasten. Vielleicht etwas kurz, aber dennoch fesselnd.

Lrvtcb

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Der Schreibstil ist flüssig, es fehlt aber leider der Spannungsbogen. Ansonsten eine nette Geschichte.

SteffiVS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erinnert stark an Bella und Edward aus der Biss-Reihe

    Evermore - Die Unsterblichen
    Kuhni77

    Kuhni77

    27. February 2016 um 23:21

    Hörbuch: Evermore - Die Unsterblichen INHALT: Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre gesamte Familie bei einem Autounfall verliert. Sie überlebt als Einzige und gibt sich die Schuld an dem Unfall. Seither ist sie in sich gekehrt und kapselt ihre verletzte Seele von der Außenwelt ab. Ihre Tante, bei der sie seit dem Unfall wohnt, versucht wirklich alles, damit Ever ihre Trauer ablegt und wieder ein normales Teenieleben führen kann. Aber wie soll das gehen, wenn man auf einmal die Aura der Mitmenschen sieht und auch noch alle Gedanken hören kann? Zu hören, dass die Mitschüler sie als Freak bezeichnen und wie sie hinter ihrem Rücken über sie lästern - das ist wirklich nicht einfach! Ihr einziger Halt ist ihre Schwester, die seit dem Unfall als Geist durch Evers Leben irrt. Alles ändert sich jedoch, als sie den neuen Mitschüler Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Denn Damen sieht nicht nur verdammt gut aus, er hat auch etwas, das Ever magisch anzieht. Aber warum kann sie seine Gedanken nicht hören und warum hat er keine Aura? Sie sieht und hört nichts – für sie ein untrügliches Zeichen, dass Damen eigentlich tot sein müssten. Ever ist ziemlich verunsichert. Was will Damen von ihr, welches Geheimnis verbirgt er und warum fühlt sie sich von ihm so magisch angezogen? MEINUNG Mir hat das Hörbuch ganz gut gefallen, auch wenn man immer wieder das Gefühl hat: "Das kenne ich doch schon". Ein gutaussehender, geheimnisvoller Junge, ein Mädchen, welches magisch von ihm angezogen wird und sich in ihn verliebt ..... Es erinnert sehr stark an die Biss- Reihe. Trotzdem hat mir die Geschichte ganz gut gefallen, auch wenn sie manchmal etwas zu langatmig war. Ich muss auch dazu sagen, dass ich mir dieses Buch auch als Einzelbuch ganz gut hätte vorstellen können. Für mich war die Geschichte abgeschlossen und ich hätte keine nächsten Teile gebraucht. Natürlich möchte ich aber nun wissen, was im 2. Band passiert. Die Stimme von Marie-Luise Schramm hat mir gut gefallen und ich fand, sie hat es für ein Jugendhörbuch wirklich gut gesprochen. Spieldauer: 5 Stunden und 2 Minuten

    Mehr
  • Rezension zu "Evermore - Die Unsterblichen" von Alyson Noël

    Evermore - Die Unsterblichen
    cybersyssy

    cybersyssy

    14. May 2012 um 20:37

    *** Inhalt *** Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre gesamte Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither ist sie in sich gekehrt und kapselt ihre verletzte Seele von der Außenwelt ab. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Denn Damen sieht nicht nur verdammt gut aus, er hat etwas, was Ever zutiefst berührt. Aber irgendetwas an ihm irritiert sie. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie nämlich die einzigartige Fähigkeit, die Gedanken der Menschen um sie herum hören und ihre Aura sehen zu können. Doch nicht so bei Damen: Er scheint diese Gabe auf mysteriöse Weise außer Kraft zu setzen. Sie sieht und hört nichts – für sie ein untrügliches Zeichen, dass Damen eigentlich tot sein müsste. Er wirkt aber alles andere alles leblos, und am liebsten würde Ever sich nie mehr von seinem warmen Blick lösen. Wenn sie sich nur nicht ständig fragen müsste, wer er eigentlich ist und was er ausgerechnet von ihr will … *** Meine Meinung *** Ich hatte schon sooooo viel von dieser Serie gehört und war total happy, als Friederike den ersten Teil als Hörbuch im WBF anbot. Da musste ich einfach ja sagen. Obwohl ich so neugierig war, bin ich erst diese Woche zum Hören gekommen, weil ich die Zeit, bis ein gewonnenes Buch für eine Leserunde eintrudelt, überbrücken musste. Tja, so richtig weiß ich noch nicht, wie ich das Buch bewerten soll. Stellenweise ging mir Ever, der Hauptcharakter, tierisch mit ihrer Jammerei auf den Keks. Okay, sie ist erst 16 Jahre alt bzw. jung, hat ihre Familie bei einem Unfall verloren, kann ihre tote Schwester sehen und Gedanken lesen, aber so gar keine Hilfe anzunehmen ist einfach dämlich. Auch ihr neuer Typ, Damen, nervte mich stellenweise mit seiner geheimnisvollen Tour. Die Spannung schwankte in Wellen und konnte mich auch zum Teil in ihren Bann ziehen. Besonders gut hat mir das Tempo zum Ende hin gefallen. Da ging es dann richtig los und ich konnte das Hörbuch nicht stoppen. Gut gefallen hat mir, dass es interessante und unerwartete Wendungen gab und das Ende einerseits ein Ende ist, aber immer noch genug Stoff für die Fortsetzung bietet. Marie-Luise Schramm als Sprecherin ist okay, wobei sie meiner Meinung nach nicht an Vera Teltz heranreicht. Alles in allem fand ich das Hörbuch gut und es bekommt von mir 3 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Evermore - Die Unsterblichen" von Alyson Noël

    Evermore - Die Unsterblichen
    78sunny

    78sunny

    17. March 2012 um 11:12

    3,5 von 5 Sternen Inhalt: Ever verliert bei einem Unfall ihre gesamte Familie und verändert sich auf merkwürdige Weise. Sie kann plötzliche die Auren von Menschen sehen und kann ihre Gedanken lesen. Außerdem erscheint ihr ihre kleine Schwester als Geist und sie kann sich mit ihr unterhalten. Eines Tages erscheint ein neuer Schüler auf der Schule, dessen Gedanken sie nicht lesen kann und von dem sie magisch angezogen wird. Aufmachung/Vertonung Die Sprecherin, Marie-Luise Schramm, spricht den Text sehr melancholisch. Ich kann mir vorstellen, dass Jugendliche dies anspricht, aber ich als Erwachsene fand es doch sehr theatralisch. Das Cover ist vorn schön gestaltet, hinten wirkt es allerdings lieblos. Es ist eine gekürzte Fassung und umfasst 4 CDs. Meinung: Erst einmal muss ich sagen, dass mich die Geschichte doch extrem an Twilight erinnert. Auch die etwas theatralische Art und Weise wie einige Szenen beschrieben werden zwang mich regelrecht Vergleiche zu ziehen. Am Anfang der Handlung hatte ich das Gefühl es passiert fast nichts und dann überschlugen sich plötzlich die Ereignisse. Das Ganze wirkte für mich nicht stimmig und flüssig. Die Gefühle und Handlungen der Charaktere werden oft sehr theatralisch dargestellt. Das mag junge Mädchen durchaus ansprechen, aber mich als Erwachsenen leider nicht. Die meisten Charaktere blieben kaum entwickelt und konnten mich nicht wirklich überzeugen. Selbst für ein Jugendbuch fand ich das etwas wenig. Gerade einmal zwei Charaktere fand ich wirklich interessant. Das gab mir allerdings genug Motivation zum weiter hören. Es gab einige interessante Aspekte in der Handlung und auch eine Wendung mit der ich nicht gerechnet habe, daher habe ich es nicht bereut mir dieses Hörbuch gekauft zu haben. Außerdem rechne ich immer damit, dass das Buch vielleicht besser sein könnte, da die Hörbuchfassung gekürzt ist. Ich werde mir daher den zweiten Teil der Reihe als Buch zulegen und der Geschichte eine zweite Chance geben. Lesergruppe: Ich denke, dass dieses Buch ein reines Mädchenbuch ist. Die eher theatralische Liebesgeschichte, die die Haupthandlung der Geschichte ausmacht, würde bei Jungen auf eher wenig Interesse stoßen. Frauen sollten gewarnt sein, dass viele Beschreibungen doch sehr Teenie-haft sind. Fazit: Mich konnte diese Teenie-Liebesgeschichte leider nicht wirklich überzeugen.

    Mehr
  • Rezension zu "Evermore - Die Unsterblichen" von Alyson Noël

    Evermore - Die Unsterblichen
    Gruenente

    Gruenente

    04. December 2011 um 18:45

    Teenager verliebt sich in Unsterblichen...

  • Rezension zu "Evermore - Die Unsterblichen" von Alyson Noël

    Evermore - Die Unsterblichen
    ja_ba212

    ja_ba212

    10. January 2011 um 07:23

    Über dieses Hörbuch bin ich quasi gestolpert, ich höre eigentlich keine Hörbücher. Dennoch hat es mich dank der Stimme der Vorleserin Marie-Luise Schramm, gleich in seinen Bann gezogen. Ich wusste auch gar nicht richtig worum es geht, als ich anfing und war dann doch vom Inhalt sehr angetan. Es liegt bestimmt an der gekürzten Fassung, dass ich manchmal das Gefühl hatte, es wären ein paar Schwächen in der Handlung. Dennoch hat mir die Geschichte so gut gefallen, dass ich mir auch die anderen Bände anhören möchte.

    Mehr
  • Rezension zu "Evermore - Die Unsterblichen" von Alyson Noël

    Evermore - Die Unsterblichen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. March 2010 um 17:26

    Nein, bei den unsterblichen handelt es sich nicht um eine weitere Vampirreihe. Die Unterblichen aus Evermore haben "bloß" das ewige Leben gefunden. Ever lebt bei ihrer Tante, nachdem ihre Eltern, ihre Schwester und ihr Hund bei einem Autounfall gestorben sind. Seit ihrem Unfall wurde sie aber verändert. Berührungen lassen sie Gedanken lesen, sie kann Auren sehen, Stimmungen und ihre tote Schwester. Also versteckt sie sich, hört laut Musik und hofft dieser Verrücktheit so zu entgehen. Doch dann trifft sie Damen und dieser ist so geheimnisvoll, ohne Aura, ohne Gedanken,dass Ever sich endlich bei ihm normal fühlt. Eine leichte Liebe bändelt sich an. Doch auch Eifersucht, Intrigen, Merkwürdigkeiten und zuletzt die "Ex" ihres Freundes, sorgen für einigen Trubel. Was Ever nicht weiß, ist dass ihre "Zukunft" schon viel länger vorherbestimmt wurde... und das schmeckt nicht jedem. Das Hörbuch ist gekürzt, aber nicht so sehr, dass man nichts versteht. Die Sprecherin ist sehr sympathisch und gibt Ever eine sehr schöne Stimme! Äußerst angenehm zu hören. Gerade weil sie von der Stimmfarbe zu einer Jugendlichen passt. Anders als z.B. bei der Biss-Reihe. Eine Erwachsene, die zu "alt" klingt, ist einfach nicht richtig passend.

    Mehr