Riley - Das Mädchen im Licht -: Roman

von Alyson Noël 
3,5 Sterne bei4 Bewertungen
Riley - Das Mädchen im Licht -: Roman
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Riley - Das Mädchen im Licht -: Roman"

Witzig, frech und einzigartig – Riley nimmt es mit jeder verlorenen Seele auf Riley Bloom hat einen ganz neuen Lebensabschnitt vor sich - den Tod. Durch einen Autounfall wurde sie aus dem Leben gerissen und von ihrer Schwester Ever getrennt. Ein Abschied, der ihr so schwerfiel, dass sie noch eine Weile als Geist auf der Erde blieb. Aber da auch das schönste Geisterleben einmal ein Ende haben muss, überquerte Riley schließlich die Brücke ins Jenseits. Nur kann sie dort leider auch keine Ruhe finden, denn vom großen Rat wird ihr eine besondere Aufgabe zugeteilt: Sie soll auf der Erde verlorene Seelen einfangen. Und ausgerechnet der langweiligste Junge, dem sie je begegnet ist, wird ihr dabei zur Seite stehen. Riley hat sich das irgendwie anders vorgestellt. Zum Glück hält der Tod noch so einiges für sie bereit ... Witzig, frech und einzigartig – Riley nimmt es mit jeder verlorenen Seele auf.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783641055523
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:191 Seiten
Verlag:Page & Turner
Erscheinungsdatum:17.02.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lyreens avatar
    Lyreenvor 2 Jahren
    Dann treten wir den Geistern mal in den Hintern ;)

    Buchinfo:
    Titel: Riley-Das Mädchen im Licht
    Autor: Alyson Noel
    Seiten: 192
    Buchart : TB
    Verlag: Page Turner
    Bestellcode: 978-3442203833
    Erhältlich : 02 / 2011
    Kosten : € 8,99
    Alter: ab 12
    Buchrichtung: Dystopie
    Vorgängerbände: -
    Folgebände: Im Schein der Finsternis
    Die Geisterjägerin
    Der erste Kuss
    Verfilmung: 


    Inhalt:
    Witzig, frech und einzigartig – Riley nimmt es mit jeder verlorenen Seele auf


    Riley Bloom hat einen ganz neuen Lebensabschnitt vor sich - den Tod. Durch einen Autounfall wurde sie aus dem Leben gerissen und von ihrer Schwester Ever getrennt. Ein Abschied, der ihr so schwerfiel, dass sie noch eine Weile als Geist auf der Erde blieb. Aber da auch das schönste Geisterleben einmal ein Ende haben muss, überquerte Riley schließlich die Brücke ins Jenseits. Nur kann sie dort leider auch keine Ruhe finden, denn vom großen Rat wird ihr eine besondere Aufgabe zugeteilt: Sie soll auf der Erde verlorene Seelen einfangen. Und ausgerechnet der langweiligste Junge, dem sie je begegnet ist, wird ihr dabei zur Seite stehen. Riley hat sich das irgendwie anders vorgestellt. Zum Glück hält der Tod noch so einiges für sie bereit ...


    Witzig, frech und einzigartig – Riley nimmt es mit jeder verlorenen Seele auf.



    Meine Meinung:
    13 Jahre, tot und ich Wandel durch das Totenreich. Das Leben kann echt Scheiße sein. Ich wollte doch noch so viel Erleben und meine Schwester ist nicht bei mir. Nur zusammen sind wir eins...also warum ?
    Bei einem Autounfall sterben Riley, ihre Eltern und ihr Hund, nur ihre Schwester ist nun ganz alleine in der Menschenwelt. Riley lebt nun im Reich der Toten und hey das nicht mal so übel, sie kann sich alles wünschen und erscheinen lassen. Nur nicht das Leben kann sie wieder haben.
    Jeder Tote bekommt eine Aufgabe , auch Riley . Sie muß Geister ins Licht führen und ihre erste Aufgabe scheint ein Hoffnungsloser Fall und ihr Lehrer der bringt sie in den Wahnsinn .

    Ich habe viel Gelacht bei dem Lesen dennoch hat das gewisse extra gefehlt. Für Band eins und die Einleitung nicht schlecht . Ich habe die komplette Reihe hier und werde sie auf jedenfall beenden bin doch gespannt wie es weiter geht.

    Pluspunkte:
    -Was zum lachen
    - Riley ist so eine typische 13 Jähre und so eine habe ich hier auch . Ich konnte sie so gut verstehen ^^
    Minuspunkte:
    - Ein paar Schwächen 

    Cover:
    - Das Cover mit der Blume ist toll

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Clasundes avatar
    Clasundevor 2 Jahren
    Die Geschichte um Riley

    Titel: „Riley -Das Mädchen im Licht-“
    Autorin: Alyson Noèl
    Verlag: Page & Turner Verlag
    Seitenzahl: 191

    Klappentext:
    „Riley Bloom hat einen ganz neuen Lebensabschnitt vor sich - den Tod. Durch einen Autounfall wurde sie aus dem Leben gerissen und von ihrer Schwester Ever getrennt. Ein Abschied, der ihr so schwer fiel, dass sie noch eine Weile als Geist auf der Erde blieb. Aber da auch das schönste Geisterleben einmal ein Ende haben muss, überquerte Riley schließlich die Brücke ins Jenseits. Nur kann sie dort leider auch keine Ruhe finden, denn vom großen Rat wird ihr eine besondere Aufgabe zugeteilt: Sie soll auf der Erde verlorene Seelen einfangen. Und ausgerechnet der langweiligste Junge, dem sie je begegnet ist, wird ihr dabei zur Seite stehen. Riley hat sich das irgendwie anders vorgestellt. Zum Glück hält der Tod noch so einiges für sie bereit....“

    Zum Cover:
    Das Cover hat etwas Märchenhaftes. Es ist für mich ein Hingucker. Ich finde das Cover so spannend und wollte wissen was befindet sich hinter dem Cover. Ich finde es passt zum Buch.

    Zum Inhalt:
    Siehe „Klappentext“

    Schreibstil:
    Ich finde den Schreibstil lustig, teilweise auch ein bisschen frech, aber doch einzigartig. Es hat alles von allem und das fand ich hier besonders gut.

    Lieblingszitate aus dem Buch:
    Er versuchte immer noch, Psychospielchen mit mir zu treiben.
    Du bist nicht die Erste, die in den Habseligkeiten von anderen Leuten herumschnüffelt.

    Meine Meinung zum Buch:
    Man hatte sich vorher schon oft gefragt, gibt es ein Leben nach dem Tod. Als ich dann diese Reihe gesehen hab dachte ich mir mal ich lese sie mal.
    Zwar ist der Tod ein ätzendes Thema, aber diese Geschichte um Riley, die nach dem Leben weiterlebt fand ich klasse. Es spiegelt die Jenseitsvorstellung etwas. Ich fand es echt interessant und spannend.
    Gut finde ich auch, das Riley eine Aufgabe bekommen hat, Seelen einzufangen, so rundet die Geschichte nochmehr.

    Am Ende muss ich sagen es ist eine echt niedliche Geschichte.
    Zwischendurch fand ich sie aber auch etwas trocken. Es war sozusagen ein Hoch und tief mit dem Buch. Trotzdem hab ich es zu Ende gelesen und werde die anderen Teile auch noch lesen.

    Worüber ich auch noch etwas sagen wollte ist, dass ich teilweise das Gefühl hatte, das die Geschichte schnell Enden soll. Als würde die Autorin die Geschichte abhacken. Vielleicht kommt es mir nur so vor, da ich vorher einen Psychothriller gelesen habe.

    Riley ist auch etwas eigen mit Ihrer Respektlosen und stoischen Art.  Aber genau das macht sie wiederum aus.
    Daher bin ich gespannt, wie es im zweiten Band so wird.

    Daher bekommt das Buch von mir 3 Sterne

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Alicia_Kastels avatar
    Alicia_Kastelvor einem Jahr
    Rousellas avatar
    Rousellavor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks