Alyson Noël Soul Seeker - Das Echo des Bösen

(139)

Lovelybooks Bewertung

  • 188 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 4 Leser
  • 45 Rezensionen
(40)
(50)
(39)
(9)
(1)

Inhaltsangabe zu „Soul Seeker - Das Echo des Bösen“ von Alyson Noël

Daire Santos hat sich ihrem Schicksal gestellt und weiß um ihre Macht als Seelensucherin. So konnte sie nicht nur das Leben ihrer Großmutter retten, sondern auch deren Seele. Dafür musste sie allerdings zulassen, dass sich die Erzfeinde der Soul Seeker einen Zugang zur Unterwelt verschaffen konnten. Daire und ihr Freund Dace setzen nun alles in Bewegung, um das wieder rückgängig zu machen. Denn sonst werden die dunklen Mächte bald nicht nur die kleine Stadt Enchantment überschatten, sondern womöglich die ganze Welt.

Spannende Fortsetzung mit überraschendem Ende

— DreamingYvi

Eine spannende Fortsetzung

— Annabeth_Book

Mitreisend und fesselnd bis zur letzten Seite. Meine Lieblingsreihe...

— TimeeBrauchle

Es geht weiter mit der Spannung... Alyson Noël hat es einfach drauf!

— Athene211

Durch den ersten Teil gekämpft... Den zweiten abgebrochen...

— I_sabell2

Sehr überraschendes Ende! Mit dem hätte ich definitiv nicht gerechnet! =)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich fand diesen Band sehr enttäuschend! Daires Aufgaben waren nicht sehr anspruchsvoll und sie wirkte auch nicht authentisch.. Schade!

— EmelyAurora

Es ging immer nur darum, jemanden zu töten, was sie aber scheinbar übers ganze Buch hinweg nicht hinbekommen haben.. langweilig !!

— DeniseKunze2

Nette Fortsetzung

— smilee_lady1988

Stöbern in Fantasy

Gwendys Wunschkasten

Ein anderer aber dennoch sehr guter Stephen King Roman!

Brixia

Götterblut

Ich LIEBE es !!!♡

Kyda

Biss und Bissigkeit

Sehr schöner (vorläufiger?) Abschluss dieser Reihe mit einer weiteren unterhaltsamen Lovestory samt Spannung und einem sehr berührendem Ende

Betsy

Bird and Sword

wunderschöner Lesegenuss!

MrsBraineater

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Fortsetzung mit überraschendem Ende

    Soul Seeker - Das Echo des Bösen

    DreamingYvi

    27. October 2017 um 08:57

    Schon den 1. Teil fand ich klasse und hier geht es spannend weiter. Das mag ich.Anfangs hatte ich wohl minimale Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen, aber es dauerte nicht lange, bis ich den Kindle kaum noch zur Seite legen konnte.Allerdings zweifle ich jetzt ein bisschen an mir selbst. :) Ich habe absolut keine Ahnung, warum ich im 1. Band Cade so mochte. Im 2. Teil habe ich ihn einfach nur noch gehasst und habe ständig gehofft, dass das hier ein gutes Ende nimmt. Ab und zu habe ich geglaubt zu wissen, was passiert, aber nein. Ich wurde überrascht und vor allem das Ende war sehr unerwartet. Wie geht das jetzt weiter? Ich muss auf jeden Fall die Fortsetzung lesen.Warum ich jetzt so aufgewühlt bin und mir Sorgen um die Liebe zwischen Daire und Dace mache, kann ich schwer sagen, ohne zu spoilern. Und dabei fing es so schön zwischen den beiden an und auch das heftige Knistern war hier und da zu spüren.Die Stellen wurden teilweise so schön beschrieben, dass sich die Geschichte fast durchgehend wunderbar vor meinem inneren Auge abspielte.Mir hat das Buch auf jeden Fall sehr gut gefallen. Da die Autorin zu meinen Lieblingen gehört, ist es klar, dass ich ihren Schreibstil liebe. Er ist wunderschön locker und klar und sie achtet auf viele Details, die das Lesen einfach angenehm macht.Das Cover gefällt mir auch wieder sehr. Es passt sehr gut zur Reihe.Empfehlen würde ich das Buch definitiv, aber man sollte unbedingt den 1. Teil gelesen haben, damit man weiß, um was es überhaupt geht.

    Mehr
  • Enttäuschend schlecht umgesetzt...

    Soul Seeker - Das Echo des Bösen

    EmelyAurora

    21. May 2016 um 00:43

    Den ersten Band der Soul Seeker Reihe fand ich ja unglaublich toll. Ob das an meiner Stimmung oder so lag kann ich leider nicht sagen. Vielleicht war der erste Band ja wirklich toll... Wer weiß? Jedenfalls hat mich band zwei maßlos enttäuscht. So sehr, dass ich locker ein Jahr gebraucht habe, um das Buch endlich durchzulesen! Und das auch nur, weil ich es nicht länger auf meinem SuB wissen wollte... Ich finde, dass die "Aufgaben", die Daire zu bewältigen hatten, allesamt wenig anspruchsvoll waren. Ja klar, sich in einen reißenden Fluss zu stürzen und beinehe zu ertrinken ist nicht gerade erstrebenswert und so, aber irgendwie hatte das dann doch nicht so viel mit Daires Fähigkeiten oder ähnlichem zu tun... Beinahe zu ertrinken halte ich jetzt nicht unbedingt für eine Meisterleistung. Natürlich dienten diese Erfahrungen dazu, dass Daire zugang zu den Elementen findet, aber ich fand das nicht allzu spannend gelöst. Naja, das ist wahrscheinlich - wie so vieles! - Geschmackssache. Das ewige Hin und Her zwischen "Ich töte Cade" und "Ich muss vorher was anderes erledigen oder erstmal mit ihm diskutieren" fand ich unglaublig anstrengend. Außerdem fand ich es ein bisschen blöd, dass nicht genau erklärt wurde, warum Cade denn nun stärker wird, wenn Dace und Daire zusammen sind. Wo ich schon von Daire rede - Ich fand sie irgendwie ziemlich gefühllos. Nicht emotional gesehen, sonder physisch. Sie köpft einfach mal so einen Haufen untoter, lässt sich verprügeln und steht dann wieder auf, um den Rest zu erledigen. Kein Schmerz, keine Verletzungen, die sie beeinträchtigen - nichts! Das kam mir irgendwie komisch vor. Und hat mir definitiv nicht gefallen. Um jetzt auch noch mal etwas positives zu sagen: Ich finde die Kulissen der Handlungen echt cool. Mitten im nirgendwo, etwas Steppenfeeling - ich liebe sowas! Und dann auch noch die tollen spirituellen Leittiere und das ganze Zeugs fand ich unglaublich cool! Also zusammengefasst: Ganz coole Grundidee, tolle Details, aber schwache Charaktere und die Handlung lässt auch zu Wünschen übrig. DIe Ideen wurden meiner Meinung nach einfach unglaublich schlecht umgesetzt... Schade! Schreibstil: Es wird wärend der Geschichte aus der Sicht von Daire und Dace gewechselt, die in der Ich-Perspektive berichten. Am Ende kommen noch einige andere Protagonisten dazu. Das fand ich ganz col, weil ich Daire nicht wirklich mag, Dace dafür aber umso sympatischer finde! Cover: Ich finde die Taschenbuch-Cover eigentlich ganz cool. Sie sind schlicht und passen trotzdem irgendwie zum Inhalt. Bewertung:  2 von 5, weil die Ideen leider schlecht umgesetzt wurden.

    Mehr
  • Schöne Fortsetzung, die das Niveau von Band 1 hält

    Soul Seeker - Das Echo des Bösen

    Sandra1978

    01. April 2016 um 18:35

    Inhalt : Daire konnte Palomas Seele retten. Doch zu welchem Preis : Die Richters haben nun Zugang zur Unterwelt und verderben diese auf schändlichste Weise : Ihre untoten Verwandten machen das wunderschöne Land zur vertrockneten Wüste und sie korrumpieren die Geisttiere der Soul Seeker und der Reservatsbewohner, so dass diese nicht länger mit ihnen zusammenarbeiten können. Daire ist davon überzeugt, dass die Prophezeiung aufgrund der aktuellen Entwicklungen so nicht mehr gilt und weiß, dass nur ein Weg zur Heilung führt : Sie muss die Wurzel allen Übels entfernen – sie muss Cade Richter töten. Unglücklicherweise kommt Dace, der allmählich mehr über seine Herkunft erfährt, zum gleichen Ergebnis – und beide wollen ihre Vorhaben voreinander verbergen. Als sie Cade schlussendlich gegenüber stehen, erkennen Sie die wahre Bedeutung dessen, was es bedeutet, ein Echo zu sein… Zum Buch Wie auch schon Band 1 „vom Schicksal bestimmt“ geht es im zweiten Teil schnell mit der Weiterentwicklung der Handlung los.  Dennoch  fand ich das Buch zwischendurch manchmal ein bisschen langatmig in der Erzählung eigentlich belangloser Gegebenheiten,  aber es hält sich noch in Grenzen, auf der anderen Seite ist es natürlich besser so, als wenn die ganze Handlung zu oberflächlich bleibt. Es ist sicher sehr schwierig, immer die Grenze zwischen zu viel Detailverliebtheit und zu oberflächlicher Handlung zu ziehen. Ein Lichtblick ist auf jeden Fall der häufige schnelle Wechsel zwischen der Erzählperspektive von Dace zu Daire, die der Spannung sehr zu gute kommt – und im Abspann fand ich es besonders schön, dass aus den Augen jeder handelnden Hauptperson ein kurzes Kapitel geschrieben wurde. Insgesamt ist Band zwei für mich erzählerisch und inhaltlich zwar keine deutliche Steigerung, hält aber das gute Niveau von Band eins und lässt den Leser durch das Ende sehr gespannt darauf zurück, wie es weitergeht.

    Mehr
  • Eine große Enttäuschung.

    Soul Seeker - Das Echo des Bösen

    KathyLi

    14. June 2015 um 09:06

    Kurzbeschreibung: Daire Santos hat sich ihrem Schicksal gestellt und weiß um ihre Macht als Seelensucherin. So konnte sie nicht nur das Leben ihrer Großmutter retten, sondern auch deren Seele. Dafür musste sie allerdings zulassen, dass sich die Erzfeinde der Soul Seeker einen Zugang zur Unterwelt verschaffen konnten. Daire und ihr Freund Dace setzen nun alles in Bewegung, um das wieder rückgängig zu machen. Denn sonst werden die dunklen Mächte bald nicht nur die kleine Stadt Enchantment überschatten, sondern womöglich die ganze Welt ... Meine Meinung: Nachdem ich vor langer Zeit den ersten Teil der Soul Seeker Reihe gelesen hatte, war ich gar nicht so sehr begeistert, aber vorallem die Cover und auch einige Leserstimmen haben mich immer wieder angefixt, es doch weiter zu versuchen. So habe ich also den zweiten Teil begonnen und wurde wieder enttäuscht. Der Einstieg war gar nicht so schlecht, ich kam gut in die Geschichte rein und es war auch direkt spannend, allerdings konnte mich das Buch während des Verlaufs nicht überzeugen. Teilweise war es sehr verwirrend, ich konnte der Geschichte nicht gut folgen und die Spannung ließ manchmal ganz nach. Ich würde aber nicht generell sagen, dass das Buch schlecht ist, sondern es einfach nicht zu mir und meinem Lesegeschmack gepasst hat. Die Charaktere mochte ich sehr. Daire als Protagonistin und vorallem Paloma, Dace und Chay haben mir total gefallen. Die Charaktere wurden gut rüber gebracht und man konnte die Handlungen dieser gut nachvollziehen. Der Schreibstil ist vermutlich das, was mir nicht ganz so gut gefallen hat und was mich am guten Lesefluss gehindert hat. Die Autorin beschreibt vieles sehr ausführlich und bildlich, womit ich generell nicht viel anfangen kann. Es war dadurch oft träge und man hat sich manchmal gefragt, wann es denn endlich mal wieder spannend weiter geht. Das Cover ist traumhaft. Ich liebe die Taschenbuch-Ausgaben, die sogar einen Klappumschlag haben, der innen wundervoll gestaltet ist. Ich finde außerdem, dass das Cover toll zur Geschichte gepasst haben.   Fazit: Ein Buch, das mich dank wenig Spannung und zu ausführlichem Schreibstil leider nicht überzeugen konnte. Es gibt dafür zwei Bücher. Eins fürs Cover, eins für die Charaktere. Aber vielleicht gibt es hier ja Leser, die daran mehr Gefallen finden.

    Mehr
  • Leider nur mittelmäßig

    Soul Seeker - Das Echo des Bösen

    knautschkugel

    29. April 2015 um 20:17

    Ich habe das Buch gleich nach dem ersten Teil gelesen, aber durch den direkten Anschluss und Passagen mit Rückblicken, ist ein Reinkommen nach längerer Zeit sicher auch kein Problem. Dace und Daire sind ein Glückliches Paar, Lita gehört nun auch zu Daires Freundeskreis und auch sonst scheint es auf den ersten Seiten so, als sei alles gut.  "Doch als ich erneut seinem Blick begene und sehe, wie er vor Verehrung und Liebe überquillt, schwillt mein Herz an und die Panik verschwindet. An ihrer Stelle tritt die reine Vorfreude darauf, aus meinem Käfig auszubrechen." Doch das ändert sich natürlich schnell. Daire stellt fest, dass die Unterwelt sich verändert. Daran sind die verbliebenen Untotren Richters schuld, die dort noch immer umher streifen.  Auf der Jagt mach ihnen treffen Daire und Dace auf Cade, seinem "bösem Zwilling".  Dort offenbart Cade, dass er von der Liebe der beiden gestärkt wird. So beschließen die beiden sich nicht mehr zu sehen und jeder versucht allein Cade zu besiegen. Im ersten Drittel wird komplett aus der sicht von Daire geschrieben, ab dem 2. Drittel im wechsel aus der Sicht von Daire und Dace. Der Schreibstil lässt sich gut und flüssig lesen. Doch der Spannungsaufbau lässt zu wünschen übrig. Einige Kapitel sind komplett mit für die Geschichte unwichtigen Erzählungen gefüllt. Der Mittelteil hat sich sehr in die Länge gezogen. Auch einige Handlungen der Hauptfiguren konnte ich nicht nachvollziehen. Sehr Merkwürdig fand ich auch die Beschreibung der Namen, Alyson Noel wollte wohl dafür sorgen, dass auch jeder genau weiß wie sie ausgesprochen werden. Mir bleibt nicht verborgen, dass Xotichls Stimme weich und resigniert wird, als sie mir antwortet. >>Sie heißt Phyre. Phyre Youngblood. Ausgesprochen wie >Fire<, aber mit P H Y geschrieben.<< Phyre.Ausgesprochen wie >>Fire<<. Im letzen Drittel wird es dann zum Glück wieder spannend. Doch das kann nicht über den schalen Mittelteil hinweg trösten.

    Mehr
  • Rezension zu Das Echo des Bösen

    Soul Seeker - Das Echo des Bösen

    smilee_lady1988

    27. February 2015 um 20:19

    3 1/2 Sterne Inhalt Daire Santos hat sich ihrem Schicksal als Seelensucherin gestellt. Sie hat nicht nur das Leben ihrer Grossmutter gerettet, sondern auch ihre Seele. Doch der Preis dafür war hoch und sie hat ihren Erzfeinden den Zugang zur Unterwelt verschafft. Nun setzt Daire, zusammen mit Dace, alles daran, um das wieder rückgängig zu machen. Aber sie haben nicht mit der Macht ihrer Gegner gerechnet - und ein Kampf um Leben und Tod beginnt. Viel mehr möchte ich über den Inhalt nicht sagen, das es sich um den zweiten Band der Reihe handelt. Auf jeden Fall war ich gespannt, wie es mit Daire weiter geht. Was mir gut gefallen hat, dass die jeweiligen Kapitel entweder aus der Sicht von Daire oder Dace geschrieben waren. Das hat Dace ein wenig näher beleuchtet, da man im ersten Buch nur Daires Sicht hatte. Das hat mir auf jeden Fall gut gefallen. Und besonders gegen Ende wurde die Geschichte richtig interssant und ich habe sogar ein paar Tränen verdrückt. Für mich rein emotionstechnisch besser als Band 1. Aber das Ende! Wie kann man an so einer Stelle aufhören? Ein Cliffhänger sondergleichen :( Leider habe ich den nächsten Band noch nicht zu Hause. Auf jeden Fall macht es Lust auf mehr und man wird quasi dazu animiert, weiter zu lesen. Aber dennoch hat es mich jetzt nicht vom Hocker gehauen - mir fehlt nach wie vor das gewisse Etwas, auch wenn es mir besser gefällt als Band 1. Charaktere Zuerst zu Daire... Sie gefällt mir als Charakter ganz gut - sie ist weiterhin taff, weiss was sie will und steht für ihre Fehler ein. Aber sie hat auch eine verletzliche Seite und das weiss sie. Was mich aber ein wenig gestört hast, dass sie sich irgendwie im Laufe des Buches zu einem 'perfekten' Charakter entwickelt hat - ihr gelingt alles, sie lernt sofort alles, was sie wissen muss (oder zumindest zu 95 %). Das finde ich ein wenig schade, hätte man sicher besser lösen können. Dace gefällt mir nach wie vor sehr gut. Dadurch, dass ein Teil der Kapitel aus seiner Sicht geschrieben werden, lernt man ein wenig mehr über ihn. Er ist ein sehr interessanter Charakter und ich bin gespannt, was man noch so über ihn erfährt und wie weit er wirklich für seine Liebe gehen wird. Die Nebencharakter haben mich auch ganz gut gefallen. Besonders Xiotchil (ich hoffe, ich habe es jetzt richtig geschrieben - aber ich habe das Buch nicht mehr zur Hand, schon weggeräumt) gefällt mir mit jedem Mal besser. Ich würde gerne mehr über sie erfahren - sie ist ein wirklich interessanter Charakter. Alles in allem sind die restlichen Charaktere der Autorin gut gelungen. Cover Ich liebe es! Der Verlag hat sich unheimlich viel Mühe dabei gegeben und ich muss sagen, allein durch die Farbe, gefällt es mir besser, als Band 1. Einfach super! Fazit Alles in allem eine gute Fortsetzung, aber dennoch könnte es noch das gewisse Etwas beinhalten, was bis jetzt fehlt. Das Buch bekommt von mir gute 3 1/2 Sterne. *** 1/2

    Mehr
  • Besser als der erste Band

    Soul Seeker - Das Echo des Bösen

    janina_schulz

    20. January 2015 um 13:03

    „Das Echo des Bösen“ ist meiner Meinung nach eine gelungene Fortsetzung. Während Band 1 mir eher als langgezogene Vorgeschichte vorkam, steckt hinter dem Folgeband wesentlich mehr Energie und Action. Daire hat sich mit ihrem Schicksal als Seeker arrangiert und versucht ihrer Aufgabe so gut sie kann nachzukommen. In ihrer Persönlichkeit entwickelt sie sich deutlich weiter und lässt das kindische und störrische Gehabe hinter sich. Allerdings muss sie nun schnell in ihre Rolle wachsen, denn die Zeit läuft ihr davon. Der ärgste Feind der Seeker plant, sich die Unterwelt zu eigen zu machen und damit auch Unheil über die Mittel-und Oberwelt zu bringen. Ich bin froh, das hier wesentlich mehr Spannung und eine ereignisreichere Geschichte hinter stecken. Die Autorin legt ein viel schnelleres Tempo vor als noch im 1.Band. Nur leider passieren auch dadurch Dinge, die ich für etwas übertrieben oder auch irgendwie unrealistisch empfinde. Nur um die Story voranzutreiben. Natürlich endet Band 2 mit einem Cliffhanger, der auf Band 3 neugierig macht. Fazit & Bewertung Der Folgeband der Soul Seeker Reihe hat mir trotz einiger Übertreibungen besser gefallen als der erste Teil. Man hat wirklich das Gefühl es passiert endlich etwas und ich hoffe Band 3 bringt nochmal eine neue Richtung. 4****

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Soul Seeker - Licht am Horizont" von Alyson Noël

    Soul Seekers - Licht am Horizont

    katja78

    Heute ist der offizielle Erscheinungstermin vom letzten Band der Erfolgsbuchreihe "Soul Seeker" von ALYSON NOËL. Wir stellen euch die Reihe in unseren Lesenswerten Buchreihen noch mal vor und abschließend könnt ihr 3 komplette Buchreihen (Band 1-4) gewinnen! Schaut rein bei Ka-Sas Buchfinder und sei mit etwas Glück, einer der drei Glücklichen Gewinner Viel Spass und Glück wünschen euch Katja & Sandra

    Mehr
    • 15

    LeseeuleNatascha

    21. July 2014 um 17:03
  • fabelhafte Fortsetzung

    Soul Seeker - Das Echo des Bösen

    Chiawen

    03. July 2014 um 22:10

    „Soul Seeker – Das Echo des Bösen“ von Alyson Noel ist der zweite Band der Soul Seeker – Reihe. Daire muss weiter gegen die Richters vorgehen, vor allem die Untoten wieder beseitigen, aber sie hat noch nicht wirklich einen Plan wie. Sie darf allerdings nicht zu lange warten, denn die Geisterwelt wird schon arg in Mitleidenschaft gezogen. Dace hilft ihr und  so gut es geht, doch ihre Liebe hat ungeahnte Folgen.   Daire muss weiter lernen mit ihren Gaben umzugehen und ihr Potenzial noch effizienter zu nutzen. Ihre Großmutter steht ihr dabei wieder zur Seite. Ihre Mutter allerdings kann sich mit ihrem neuem Leben immer noch nicht so ganz anfreunden.   Dace erweitert auch seine Fähigkeiten und muss damit umgehen, wie er zur Welt gekommen ist. Was aber am Schlimmsten für ihn ist, dass seine und Daires Liebe Cade stärkt. Er versucht Daire zu schützen, beschließt eine Zwangspause bis Cade besiegt ist und erträgt kaum eine Minute ohne sie.   Es geht genau dort weiter, wo der erste Teil aufgehört hat. Neu ist, dass der Leser jetzt auch Dinge aus Dace Sicht erlebt. Somit überschneiden sich die Handlungsstränge etwas. Die einzelnen Handlungsstränge sind deswegen auch nicht immer kontinuierlich. Denn ist es angenehm zu lesen.   Beide Protagonisten müssen sich entwickeln um ihr Ziel zu erreichen. Viele schöne Wendungen bauen Spannung auf. Das Ende ist deswegen auch richtig gelungen, wenn auch sehr unerwartet! Der Epilog allerdings deckt viele Fragen im Leser auf.     Es war wieder das totale Lesevergnügen!!! Das Ende hat mich voll vom Hocker gerissen und ich bin total gespannt wie es weiter geht. Ja was soll ich noch sagen, die Welt der Soul Seeker hat mich so richtig in den Bann gezogen.   Es gibt 5 von 5 Wölfen!!!

    Mehr
  • Schwächer als der erste Teil

    Soul Seeker - Das Echo des Bösen

    Sunshine_Books

    27. June 2014 um 09:45

    Inhalt: Daire Santos hat sich ihrem Schicksal gestellt und weiß um ihre Macht als Seelensucherin. So konnte sie nicht nur das Leben ihrer Großmutter retten, sondern auch deren Seele. Dafür musste sie allerdings zulassen, dass sich die Erzfeinde der Soul Seeker einen Zugang zur Unterwelt verschaffen konnten. Daire und ihr Freund Dace setzen nun alles in Bewegung, um das wieder rückgängig zu machen. Denn sonst werden die dunklen Mächte bald nicht nur die kleine Stadt Enchantment überschatten, sondern womöglich die ganze Welt ... (Klappentext, Amazon) Cover: Habe ich schon erwähnt, wie sehr ich in die Cover der Taschenbuchausgabe verliebt bin? Die sind einfach nur wunderschön! Titel: Der Titel gefällt mir gut, vor allem da er zum Thema dieses Bandes passt. Aber auch, weil man sich sehr eng an den Originaltitel gehalten hat. Schreibstil: Alyson Noëls Schreibstil ist auch in diesem Band wieder unglaublich gut! Sie schafft es den Leser an die Seiten zu fesseln und nicht mehr loszulassen. Irgendwie hat sie es auch geschafft, die langweiligen und unsinnigen Szenen halbwegs interessant zu halten, denn die Story entwickelt sich in diesem Buch leider so gut wie gar nicht weiter. Weißt dafür aber alle Klischees eines typischen zweiten Bandes auf. Gut gefallen hat mir aber, dass das Buch abwechselnd aus Daires und Daces Sicht geschrieben ist. Charaktere: Hier liegt leider der Schwachpunkt des Buches, denn sowohl Daire als auch Dace gingen mir gewaltig auf die Nerven! Da wird gejammert, unüberlegt gehandelt und weiter gejammert nur um dann Pläne nicht konsequent durchzuziehen. Leider haben es auch die Nebenfiguren nicht rausgerissen, denn diese hätte man streichen können und das Buch wäre weitestgehend gleich geblieben. Vielleicht waren das die Gründe, dass ich Cole immer interessanter fand. So durchweg böse fand ich ihn nicht, eher gerissen und ich bin sehr gespannt, wie sich die Story diesbezüglich noch entwickeln wird. Erwähnenswert: Wer weiterlesen möchte, kann zu der Hardcovervariante zählen, in der natürlich schon mehr Bände veröffentlicht wurden. Stuck in my Head: “Der einzige Weg, anderen mehr Macht zu verschaffen, ist, dir selbst mehr Macht zu verschaffen. Entschuldige dich nie für die Gaben, die dir geschenkt wurden.” (S. 361) Kriesenreif: Der Mittelteil dieses Buches war einfach nur flach. Sorry, aber anders kann man es nicht ausdrücken. Plötzlich dürfen die Protagonisten nicht mehr zusammen sein und ein Nebenbuhler taucht auf (ja klar, so etwas ist mittlerweile in jedem zweiten Band der Fall. Liebe Autoren: Langsam wird die Nummer alt). Auch hatte ich das Gefühl, auf der Stelle zu treten. Gegen Ende wurde es dann wieder spannend Fazit: Eine ganz gute Fortsetzung, eine toller Schreibstil aber eben leider fast ohne nennenswerten Inhalt. Den hätte man auch auf 200 Seiten anstatt 400 packen können. Allerdings entwickelt das Buch sehr viel Potenzial für den nächsten Band. Hoffentlich erhalten die Protagonisten da ihre gewohnte Tiefe und vor allem Intelligenz zurück. Leider nur Durchschnittlich, vor allem wenn man es mit dem ersten Band vergleicht. Weiterlesen werde ich trotzdem, da ich denke, der nächste Band wird wieder spannender.

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung

    Soul Seeker - Das Echo des Bösen

    Lesemaus-M

    25. May 2014 um 18:18

    Klappentext/Inhalt: Ein gewaltiges Erbe, eine große Liebe und der Kampf gegen dunkle Mächte Daire Dantos hat ihr Schicksal als Soul Seeker angenommen und damit nur das Leben ihrer Großmutter gerettet, sondern auch deren Seele. Aber der Preis dafür war hoch: Die Erzfeinde der Soul Seeker haben sich nämlich einen Zugang zur Unterwelt verschaffen können. Es ist eine mächtige Familie, deren Mitglieder allesamt magische Kräfte besitzen. Ihr größtes Ziel ist es, die verlorenen Seelen ihrer furchterregendsten Vorfahren zurückbringen, um ihren Einfluss zu vergrößern. Daire und ihre Freund Dace müssen alles tun, um sie aufzuhalten, damit das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse nicht zerstört wird. Diesmal steht allerdings noch mehr auf dem Spiel ans nur eine Seele. Denn es geht nicht nur um ihre kleine Stadt Enchantment in New Mexiko, diesmal könnte die ganze Welt von den dunklen Mächten überschattet werden... Meine Meinung: Im Juli erscheint endlich der letzte Band und da dachte ich mir es wird langsam mal Zeit Band 2 zu lesen :). Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung gefreut und hatte natürlich so meine Erwartungen. Anfangs war ich ein bisschen enttäuscht, dass es nicht in die Richtung ging, die ich mir gewünscht habe aber die Autorin hat trotzdem eine tolle Fortsetzung geschrieben. Daire nimmt ihre Bestimmung als Soul Seeker an. Sie muss sich vielen Herausforderungen stellen und weiß nicht so Recht wie sie das alles machen soll. Dieses Abenteuer wird für sie sehr gefährlich. Sie muss Entscheidungen treffen, die nicht einfach sind. Sie will stark sein aber oft hat man gemerkt, dass sie das nicht so ganz ist. Ich muss sagen, dass mich Daire an manchen Stellen etwas genervt hat. Die Gedanken, die sie sich immer macht, waren an manchen Stellen einfach zu viel. Das fand ich ein bisschen schade. Dace ist ein wundervoller Charakter. Im zweiten Band lesen wir die Geschichte auch aus seiner Sicht. Dies hat mir richtig gut gefallen. So können wir seine Taten und Gedanken viel besser nachvollziehen und verstehen. Auch er muss einige harte Entscheidungen treffen. Er ist mutig aber überstürzt manchmal Sachen viel zu schnell.  Als ich Band 1 damals ausgelesen habe, hatte ich eine ungefähre Vorstellung wie Band 2 sein wird. Ich hatte mir gewünscht, dass wir mehr von der Unter- Mittel oder Oberwelt zu sehen bekommen. Leider haben wir nur etwas von der Unterwelt gesehen, dass fand ich ein bisschen schade. Außerdem hat sich die Geschichte an manchen Stellen etwas gezogen. Ansonsten war es aber trotzdem eine gute Fortsetzung. Wir erfahren sehr viel über Dace und Cade mit dem ich so nicht ganz gerechnet habe. Ich wünsche mir, dass Band 3 noch besser wird :). Fazit: Soul Seeker – Das Echo des Bösen ist eine gute Fortsetzung. Ich habe zwar mit einer anderen Fortsetzung gerechnet aber was die Autorin daraus gemacht hat, hat mir auf jeden Fall gefallen. Manchmal hat mich Daire leider genervt, weil sie einfach an einem Punkt bleibt und nicht weiter kommt aber das verging im Laufe der Geschichte. Bewertung: Cover: 5/5 Klappentext: 5/5 Inhalt: 4,/5 Schreibstil: 4/5 Gesamtpaket: 4/5 4 von 5 Sterne 

    Mehr
  • Soul Seeker 2

    Soul Seeker - Das Echo des Bösen

    miabloggt

    05. May 2014 um 22:17

    Ich liebe das Cover ;) Ich habe das Buch gleich nach dem ersten Teil gelesen, aber durch den direkten Anschluss und Passagen mit Rückblicken, ist ein Reinkommen nach längerer Zeit sicher auch kein Problem. Dace und Daire sind ein Glückliches Paar, Lita gehört nun auch zu Daires Freundeskreis und auch sonst scheint es auf den ersten Seiten so, als sei alles gut.  "Doch als ich erneut seinem Blick begene und sehe, wie er vor Verehrung und Liebe überquillt, schwillt mein Herz an und die Panik verschwindet. An ihrer Stelle tritt die reine Vorfreude darauf, aus meinem Käfig auszubrechen." Doch das ändert sich natürlich schnell. Daire stellt fest, dass die Unterwelt sich verändert. Daran sind die verbliebenen Untotren Richters schuld, die dort noch immer umher streifen.  Auf der Jagt mach ihnen treffen Daire und Dace auf Cade, seinem "bösem Zwilling".  Dort offenbart Cade, dass er von der Liebe der beiden gestärkt wird. So beschließen die beiden sich nicht mehr zu sehen und jeder versucht allein Cade zu besiegen. Im ersten Drittel wird komplett aus der sicht von Daire geschrieben, ab dem 2. Drittel im wechsel aus der Sicht von Daire und Dace. Der Schreibstil lässt sich gut und flüssig lesen. Doch der Spannungsaufbau lässt zu wünschen übrig. Einige Kapitel sind komplett mit für die Geschichte unwichtigen Erzählungen gefüllt. Der Mittelteil hat sich sehr in die Länge gezogen. Auch einige Handlungen der Hauptfiguren konnte ich nicht nachvollziehen. Sehr Merkwürdig fand ich auch die Beschreibung der Namen, Alyson Noel wollte wohl dafür sorgen, dass auch jeder genau weiß wie sie ausgesprochen werden. Mir bleibt nicht verborgen, dass Xotichls Stimme weich und resigniert wird, als sie mir antwortet. >>Sie heißt Phyre. Phyre Youngblood. Ausgesprochen wie >Fire<, aber mit P H Y geschrieben.<< Phyre.Ausgesprochen wie >>Fire<<. Im letzen Drittel wird es dann zum Glück wieder spannend. Doch das kann nicht über den schalen Mittelteil hinweg trösten.

    Mehr
  • Solu Seeker - Das Echo des Bösen - Alyson Noel

    Soul Seeker - Das Echo des Bösen

    Nefertari35

    03. April 2014 um 16:04

    Leseeindruck (keine Rezension): Dieser zweite Band ist in meinen Augen nicht ganz so gut wie der erste Teil. Er ist spannend und die Story ist wirklich faszinierend, aber leider gibt es viele langatmige Stellen und das Buch hätte echt gekürzt werden können. Die Hauptprotagonistin braucht in meinen Augen zu lange, um sich selber zu finden und sich bewußt zu werden, wie stark sie ist. Zudem ist vieles zu vorhersehbar. Der Schluß läßt mich sehr auf den dritten Band hoffen, da mir die Idee der Geschichte gefällt. Ich gebe drei Sterne.

    Mehr
  • wie der erste so der zweite ....TOP

    Soul Seeker - Das Echo des Bösen

    evengel

    21. March 2014 um 15:16

    Der zweite Band ist ein sehr toller Nachfolger vom ersten Teil. Daire hat ihr erstes Ziel erreicht und muss sich nun in ihr zweites Abenteuer stürzen. Daire gefällt mir immer noch mehr, und ich find sie ist eine ganz tolle starke junge Person. Ich find es auch toll, das man im zweiten auch ein bisschen mehr von ihrem Vater erfährt. Für mich einfach ein gelungener zweiter Band der Reihe, und ich bin gespannt wie es weiter geht um Daire, ihre Großmutter, ihrer Mutter, und ihrem Freund. Soviel brauch ich einfach gar nicht sagen, weil ich einfach begeistert bin :)

    Mehr
  • Balsam für die Seele ...

    Soul Seeker - Das Echo des Bösen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. January 2014 um 19:12

    "Ich liebe dich, seit ich dich zum ersten Mal im Traum gesehen habe - lange bevor ich auch nur von Enchantement gehört habe." - Cover - Die Cover von  "Soul Seeker" - Reihe sind wirklich tolle Schätze im Bücherregal. Ich liebe das Farbspiel zwischen pink und grün, es macht das Buch niedlich und zierlich und manchmal denke ich mir aus, dass das Buch eine zierliche, kleine, feminine, junge Frau ist. Die einem mit ihrere Sanftheit alle Blicke auf sich zieht.  Kurz um: Ich liebe, liebe, liebe es! - Inhalt -  Daire hat ihre Bestimmung angenommen. Sie konnte die Seele ihrer Großmutter noch aus den Fängen des Bösen befreien als wieder ein Enchantement herein bricht.  Die Coyotes, übrigens die Feinde der Soul Seeker, konnten sich einen Zugang zur Unterwelt schaffen. Sie wollen die Macht ausbauen und alles zerstören.  - Eigene Meinung - Seinen Vorgänger hatte ich ja schon verschlungen aber dieses hier habe ich inhaliert. Wieder einmal ein Werk, dass mich bis in die Zehenspitzen beeindruckt hat und mich nicht losgelassen hat.  Der Schreibstil der Autorin ist klasse. Man kann die Lektüre in die Hand nehmen und einem fällt nicht auf, dass man drei Stunden gelesen hat. Ihr Schreibstil stört überhaupt nicht den Lesefluss, sonder im Gegenteil, es fördert einen. Die Worte flutschen durch die Seiten und man hat Spaß es zu lesen.  Besonder gefallen haben mit, dass sich die Charakter entwickelt haben. Im ersten Band konnte ich nicht mit der Protagonisten sympathisieren aber im zweiten Band kann ich sie doch leiden.  Einen Kritik punkt hätte ich aber und das war das Einzige was mich wirklich gestört hat: Der Persepktivenwechsel. Für ein Fischhirn wie mich war das sehr verwirrend und ich hatte keinen Überblick mehr aber nachdem ich mir dann quasi die wichtigen Dinge notiert hatte ging das. Vielleicht war es nur bisschen ungewohnt, da man in vielen Romanen immer nur eine Perspektive sieht/liest.  Vor Spannung wäre ich fast geplatzt und habe regelrecht meine Nägel abgeknabbert, umso mehr freue ich mich auf den dritten Band.  Frau Noel hatte auch tolle Überraschungen parat, die einen kurz aus der Bahn geworfen hat aber man hatte sich schnell fangen könne. Deswegen liebe ich ihre Bücher: Sie sind eine Entdeckungstour der besonderen Art. Fazit: Blöd ist nur, dass es zuende ist und ich nicht mehr lesen kann. Eine spannungsgeladene Lektüre, die ich nicht aus der Hand legen konnte!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks