Alyssa Brugman Zeig dein Gesicht

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zeig dein Gesicht“ von Alyssa Brugman

Perdita ist einfach out. Sie ist der Freak an Megans Schule. Natürlich möchte Megan auf keinen Fall etwas mit ihr zu tun haben. Bis sich die beiden durch eine gemeinsame Strafarbeit näher kennen lernen und sich fast so etwas wie eine Freundschaft entwickelt. Als Megans Clique das herausfindet, steht sie vor der Wahl: Perdita oder die Gruppe. Eine schonungslose Geschichte über In-Sein, Dazugehören und Gruppenzwang unter Jugendlichen.

Stöbern in Jugendbücher

Boy in a White Room

Ich weiß gar nicht genau, was mich stört. Mir ist die Auflösung etwas zu abstrakt und das Ende zu offen. Für die Zielgruppe aber geeignet.

Miia

Und du kommst auch drin vor

Ein Buch mit viel Potenzial, das leider nicht vollständig genutzt wurde.

SophLovesBooks

Mord erster Klasse

Ich kann „Wells und Wong“ absolut weiterempfehlen und hoffe auf weitere Folgen !!!

Literaturwerkstatt-kreativ

Ich komm dich holen, Schwester

Ein kurzweiliger Krimi mit Potential.

Uwes-Leselounge

Turtles All the Way Down

John Green hat es mal wieder geschafft, mich zu berühren.

northseaislands

Illuminae

Wow! Ein absolutes besonderes, einzigartiges und mega spannendes Lese Highlight!!!

Lesemaus19

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeig dein Gesicht

    Zeig dein Gesicht

    Angel10

    08. June 2014 um 19:05

    "Zeig dein Gesicht" ist ein gelungener, eher anspruchsvoller Jugendroman. Es geht um Außenseiter, Selbstmord, Gruppenverhalten, persönliche Verantwortung und Lyrik. Erzählt wird aus der Sicht der 16jährigen Megan, die ein sorgenfreies Leben genießt, sie hat gute Noten, früsorgliche Eltern und ist mit ihrer besten Freundin der Kopf einer angesagten Clique. Während einer Strafarbeit lernt sie Perdita kennen, sie ist der Außenseiter, der Freak. Niemand will etwas mit ihr zu tun haben, sie ist unmodisch und soll sogar stinken. Megan lernt sie jedoch als einen sehr intelligenten, aber einsamen und traurigen Menschen kennen. Sie treffen sich ein paar Mal heimlich, bis ihre Freundinnen Wind davon bekommen und Megan nach ihren eigenen Regeln zur Rede stellen... Ganz nebenbei liest man Gedichte von Sylvia Plath "Die dünnen Leute" und "Bedauern über die Wölfe" von Andrew Taylor. Der Roman spielt in Australien.

    Mehr
  • Rezension zu "Zeig dein Gesicht" von Alyssa Brugman

    Zeig dein Gesicht

    erdbeerliebe.

    27. June 2012 um 20:03

    "Walking Naked" (Originaltitel) erzählt die Geschichte von Megan, der Protagonistin, die Perdita, "den Freak", kennenlernt und vor die Wahl gestellt wird: Freundet sie sich mit dem absoliten no-go Mädchen an, oder bleibt sie doch lieber bei ihrer Szeneclique? Erstaunlicherweise handelt der Roman aber nicht nur davon, sondern auch darüber, wie es ist mit falschen (oder: moralisch schwer vertretbaren) Entscheidungen zu leben, mit ihnen klar zu kommen und sich selbst noch im Spiegel betrachten zu können. Ein wunderbar subjektiv (aus der Sicht von Megal, man liest ihr ihr Alter an, kann ihre Sichtweisen gut - altersentsprechend - nachvollziehen) geschriebenes und zum Nachdenken anregendes Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Zeig dein Gesicht" von Alyssa Brugman

    Zeig dein Gesicht

    Prinzessin

    27. August 2008 um 16:11

    Unbeschreiblich gut. Sehr real... denn Mobbing und Außenseiter sind im 21. Jahundert nix seltenes. Genial!!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks