Alyssa Day

 4,1 Sterne bei 95 Bewertungen

Alle Bücher von Alyssa Day

Cover des Buches Atlantis - Die Rückkehr der Krieger (ISBN: 9783868001150)

Atlantis - Die Rückkehr der Krieger

 (31)
Erschienen am 01.01.2009
Cover des Buches Atlantis - Die Heimkehr des Prinzen (ISBN: 9783868001747)

Atlantis - Die Heimkehr des Prinzen

 (26)
Erschienen am 01.01.2009
Cover des Buches Atlantis - Das Herz des Kriegers (ISBN: 9783863650872)

Atlantis - Das Herz des Kriegers

 (10)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Atlantis - die Rückkehr der Krieger. (ISBN: B00A41VFWM)

Atlantis - die Rückkehr der Krieger.

 (0)
Erschienen am 01.01.2009
Cover des Buches Atlantis - Die Seele des Kriegers (ISBN: 9783863654214)

Atlantis - Die Seele des Kriegers

 (7)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Atlantis Rising (ISBN: 0425214494)

Atlantis Rising

 (4)
Erschienen am 25.07.2011
Cover des Buches Atlantis Unmasked (ISBN: 0425223221)

Atlantis Unmasked

 (3)
Erschienen am 22.07.2011
Cover des Buches Atlantis Redeemed (ISBN: 9780425233030)

Atlantis Redeemed

 (3)
Erschienen am 25.07.2011

Neue Rezensionen zu Alyssa Day

Cover des Buches Atlantis - Die Heimkehr des Prinzen (ISBN: 9783868001747)Yoyomauss avatar

Rezension zu "Atlantis - Die Heimkehr des Prinzen" von Alyssa Day

Auch Band 2 kann überzeugen
Yoyomausvor 5 Monaten

Zum Inhalt:

Er ist stark. Er ist mächtig. Und er nimmt einen gefährlichen Kampf auf.

 Ven, der Prinz von Atlantis und Anführer von Poseidons Kriegern, gilt als unbesiegbar. Doch um gegen den mächtigen Vampirlord Caligula ankämpfen zu können, bittet er die Hexe Erin um Hilfe. Denn Ven weckt Kräfte in Erin, von denen sie selbst vorher nichts wusste. Und die den Kampf gegen die Vampire entscheiden könnten.

 

Cover:

Das Cover fand ich sehr ansprechend gestaltet. Zu sehen ist hier wieder das Gesicht eines Mannes sowie die Skyline einer Stadt im unteren Bereich des Covers und ein Schwertknauf zur linken Seite. Dieses Cover ist im Gegensatz zum Vorgänger jedoch in einem lila Farbton gehalten, hatte für mich persönlich aber einen sofortigen Wiedererkennungswert.

 

Eigener Eindruck:

Nachdem die böse Vampirkönigin Anubisa besiegt worden ist, kehrt ein wenig Ruhe in die Welt von Atlantis ein. Doch der Prinzrächer und Bruder des Atlantischen Königs Conlan Ven ist zu einer neuen Mission aufgebrochen, bei der er die Hexe Erin für sich und seine Sache gewinnen will. Mit ihrer Macht hoffen die Atlanter gegen den Vampirlord Caligula ankommen zu können und auch Erin ist nicht abgeneigt dem Blutsauger den Gar auszumachen, hat er schließlich ihre Familie auf dem Gewissen. Als sich die beiden in einer Bar treffen geschieht aber das Unvorhersehbare, denn die beiden scheint eine fast unüberwindbare Anziehungskraft in ihren Bann zu schlagen. Während der Lordrächer immer wieder dagegen ankämpft, weil er zu viele, grausame Dinge getan hat, spielt Erins Magie schier verrückt, sobald sie sich näher mit Ven beschäftigt. Als es dann auch noch zu einem Angriff durch die Horde von Caligula kommt, steht für Ven fest, dass er die kleine Hexe mit seinem Leben beschützen wird und nimmt sie mit nach Atlantis, wo eine neue, ungeahnte Aufgabe auf die beiden wartet, denn Conlans Frau Riley liegt mit ihrem ungeborenen Kind im Sterben und nur Erin kann den heiligen Stein finden, der ihr das Leben retten kann….

 

Ja, also das ist der Stoff aus denen potentielle, gute Bücher gemacht sind. Da man sich durch den ersten Band schon recht gut in der Welt von Ven und Atlantis auskennt, kommt man recht schnell in die Geschichte rein und somit fliegen die Seiten nur so dahin. Neben vielen Charakteren, die man bereits im ersten Band schon lieben gelernt hat, kommen neue, interessante Charaktere hinzu, die das Buch zu einem echten Freudenschmaus machen. Es gibt immer wieder spannende Szenen, die einem den Atem anhalten lassen und es gibt so viele unbekannte Dinge zu entdecken, die so magisch sind, dass man kaum genug davon bekommen kann. Einzig was der Geschichte für mich dann doch ein bisschen fad hat werden lassen waren die teilweise gestelzten Dialoge und das ewige Hin und Her zwischen Ven und Erin und schlussendlich deren Rumgeschmachte. Das war dann doch ein bisschen zu viel des Guten. Entschädigt wird man hier aber wieder durch die tollen Randcharaktere Alaric und Grace, die Schwester von Riley, welche noch immer eine enge Beziehung zu haben scheinen, aber sich irgendwie nicht so ganz finden wollen. Schlimmer noch ist die finale Szene bei der Grace eine vollkommen neue Rolle bekommt und ich bin mir sicher, dass das Alaric so ganz und gar nicht gefallen könnte. Auch das neuerliche Auftauchen eines alten Feindes und das Opfer einer der Krieger, welcher im dritten Buch seinen großen Auftritt hat, weckt wieder die Neugier und man will wissen, was das dritte Buch zu bieten hat. Im Großen und Ganzen ist das zweite Buch also auch wieder ein Geniestreich. Klasse.

 

Fazit:

Wieder eine recht solide Geschichte aus der Welt von Alyssa Days Atlantis. Es macht Spaß altbekannte Charaktere wieder zu treffen und neue Charaktere kennen zu lernen. Tolle Idee, sehr gut umgesetzt und vor allem mit Suchtpotential auf mehr.

 

Charaktere: 4/5

Emotionen: 4/5

Spannung: 3/5

Idee: 4/5

Logik: 4/5

 

Gesamt: 4 von 5 Sterne

 

Daten:

ISBN: 9783868001747

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Flexibler Einband

Umfang: 351 Seiten

Verlag: Weltbild

Erscheinungsdatum: 01.01.2009

 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Atlantis - Die Rückkehr der Krieger (ISBN: 9783868001150)Yoyomauss avatar

Rezension zu "Atlantis - Die Rückkehr der Krieger" von Alyssa Day

Klasse
Yoyomausvor 5 Monaten

Zum Inhalt:

Vor 11.000 Jahren versank das legendäre Reich Atlantis im Meer. Doch seither schützen Poseidons Krieger, die Helden von Atlantis, die Menschen vor Vampiren, so wie Kronprinz Conlan. Als er am Strand auf die junge Riley trifft, spüren beide sofort eine magische Anziehungskraft, ja Seelenverwandtschaft. Und tatsächlich hat Riley eine besondere Gabe, die sie mit Conlan verbindet. Doch Conlan darf keine Menschenfrau lieben.

 

Cover:

Das Cover fand ich sehr ansprechend gestaltet vom Weltbild Verlag. Es ist schlicht und einfach und weist keinerlei Kitsch auf, was ich bei so manchem Liebesroman wirklich abartig finde. Zu sehen ist hier auf blauem, recht dunklem Grund das Gesicht eines Mannes, wobei die Augen von ihm unnatürlich blau und hell hervorstechen sowie die Skyline einer Stadt und der Griff eines Schwertes. Das passt wie ich finde sehr gut zusammen und konnte mich so überzeugen.

 

Eigener Eindruck:

Nach sieben Jahren in Gefangenschaft bei der Blutrünstigen Vampirgöttin und Königin der Vampire Anubisa kehrt der Prinz der Atlanter Conlan in seine Heimat Atlantis zurück. In dem Glauben, dass der Prinz gestorben ist, haben sich andere Atlanter den Dreizack Poseidons angeeignet und nun ist es an Conlan und seinen treuen Kriegern diesen wieder zurück zu holen. Begleitet von seinem Bruder Ven und dem Hohepriester Alaric sowie weiteren Kriegern, beginnt eine Suche in der Welt der Menschen, bei der der Prinz immer wieder argwöhnisch von den anderen betrachtet wird, denn niemand von ihnen kann einschätzen, ob Anubisa ihren zukünftigen König verdorben hat oder nicht….

 

Riley ist Sozialarbeiterin und liebt ihren Job – eigentlich. Als sie Zeuge werden muss, wie eine Frau in Notwehr ihren Freund erschießt, ist es für die telepathisch veranlagte Frau genug. Obwohl längst Ausgangssperre herrscht und die Vampire durch die Straßen streifen, zieht es Riley an den Strand, wo sie auch prompt jenen Blutsaugern gegenüber steht. Hilfe bekommt Riley von einem mysteriösen Mann der ungeahnte Kräfte zu haben scheint. Bereits bei ihrer ersten Begegnung sprühen die Funken und Riley verschlägt es genau wie dem Krieger Conlan die Sprache. Von ihren Emotionen übermannt tritt Riley die Flucht an und macht sich auf den Weg nach Hause, doch Conlan ist ihr dicht auf den Fersen, denn er hat in Riley etwas gefunden, was längst verloren geglaubt war. Sie ist das, was in den alten Atlantischen Sagen besungen wird und er muss der Sache auf den Grund gehen, denn eins ist sicher. Riley konnte definitiv seine Gedanken lesen und hat außerdem sein Herz berührt. Doch bereits vor Rileys Haustür warten wieder Vampire und Conlan bleibt mit seinen Kriegern nichts anderes übrig als Riley mit sich zu nehmen und herauszubekommen, welches Interesse die Blutsauger an ihr haben…

 

Hach ja, das war mal wieder so richtig gute Dark Romantasy mit einer ordentlichen Portion Fantasy. So liebe ich das. Spannender Hergang, einfaches Schriftbild, genau richtig, um die Seele baumeln zu lassen. Das Buch liest sich weg wie nichts und ich war ehrlich gesagt richtig traurig, als die Geschichte von Conlan und Riley zu Ende war, schön jedoch, es gibt schon einen interessanten Ausblick auf das nächste Buch und ich bin mir sicher, dass man hier viele Charaktere wieder treffen wird. Und davon gibt es wahrlich genug, denn in der Welt von Alyssa Day gibt es nicht nur Menschen, Atlanter und Vampire, es gibt Hexen, Werwesen und Götter. Dabei beschreibt die Autorin diese Welt so detailliert, dass keine Fragen offen bleiben. Alyssa Day verwendet in ihrem Buch so manches Klischee, bei dem man ab und an dann doch einmal müde lächeln muss, aber sie wartet auch mit vielen tollen Ideen auf. Der Klassiker hierbei ist wahrscheinlich der super durchtrainierte Krieger, der sich bis auf die Zähne bewaffnet und dabei wie eine Mauer wirkt, der mit dicken Autos durch die Gegend fährt etc. Aber auf der anderen Seite bekommen wir richtig tolle Nebencharaktere, die es wirklich in sich haben und so die Geschichte auch weiter interessant machen. So treffen wir unter anderen auf Rileys Schwester, welche ein dunkles Geheimnis hat, sich im Widerstand bewegt und dem eigentlich sonst so verstockten Alaric ganz schön ins Schwitzen bringt. Insgeheim hoffe ich ja, dass es auch zu diesen beiden noch ein Buch geben wird. Aber kommen wir zurück zu Conlan und Riley, die sich ja scheinbar sofort gesucht und gefunden haben. Die beiden erleben schon so etwas wie die Liebe auf den ersten Blick, wollen aber beide so vernünftig sein, dass sie immer wieder nur umeinander herum tanzen. Aber irgendwie macht genau das den Reiz der Geschichte aus. Und was mir an dem Buch auch ganz gut gefallen hat war, dass die Vampire mal nicht die romantische Verklärung erleben, sondern auch einmal die Bösen sind – und das wirklich so richtig böse. Klasse. So muss das sein!

 

Fazit:

Von mir gibt es für Freunde der Dark Romantasy eine absolute Leseempfehlung! Vielleicht wird das Hin und Her zwischen Riley und Conlan doch ein bisschen langwierig, aber dafür werdet ihr mit anderen tollen Ideen belohnt, die sich sehen lassen können. Top.

 

Charaktere: 4/5

Emotionen: 5/5

Spannung: 5/5

Idee: 5/5

Logik: 4/5

 

Gesamt: 5 von 5 Sterne

 

Daten:

ISBN: 9783868001150

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Flexibler Einband

Umfang: 366 Seiten

Verlag: Weltbild

Erscheinungsdatum: 01.01.2009

 

 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Atlantis - Die Seele des Kriegers (ISBN: 9783863654214)LadySamira091062s avatar

Rezension zu "Atlantis - Die Seele des Kriegers" von Alyssa Day

Vampirroman
LadySamira091062vor 8 Jahren

Im 4.Band um die Krieger Atlantis geht es um Alexios , der sich    auch  einige Zeit in der Gefangenschaft der teuflischen  Göttin Anubisa befunden hat.Er trifft ebenso wie die  anderen 3 Krieger vor ihm seine Seelenverwandte unter den Menschen. Und  auch hier gibt es wieder   erotische Szenen wie in den vorherigen Büchern  doch die Stimmung an sich knistert nicht so schön wie  in den ersten Bänden.Trotzdem fiebert man mit den Helden mit ob sie den Kampf gegen die böse Vampirgöttin mit Poseidons Hilfe gewinnen . Mich würde interessieren ob noch weiter  Bände zu den anderen 3 Helden der glorreichen 7 Krieger Poseidons geplant sind.

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 84 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks