Alyxandra Harvey

 4.2 Sterne bei 105 Bewertungen
Autor von Eiskalter Atem, Flüstern der Toten und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Alyxandra Harvey

Sortieren:
Buchformat:
Eiskalter Atem

Eiskalter Atem

 (88)
Erschienen am 10.12.2014
Flüstern der Toten

Flüstern der Toten

 (5)
Erschienen am 01.11.2015
Haunting Violet

Haunting Violet

 (4)
Erschienen am 11.07.2011
My Love Lies Bleeding

My Love Lies Bleeding

 (4)
Erschienen am 13.01.2010
A Breath of Frost (The Lovegrove Legacy)

A Breath of Frost (The Lovegrove Legacy)

 (1)
Erschienen am 02.01.2014
Stolen Away

Stolen Away

 (1)
Erschienen am 17.01.2012
Blood Feud (The Drake Chronicles)

Blood Feud (The Drake Chronicles)

 (1)
Erschienen am 05.07.2010
Stolen Away (Drake Chronicles)

Stolen Away (Drake Chronicles)

 (1)
Erschienen am 25.12.2011

Neue Rezensionen zu Alyxandra Harvey

Neu
S

Rezension zu "Eiskalter Atem" von Alyxandra Harvey

Eher schwacher Anfang
Streifivor einem Monat

Emma und ihre Cousinen Gretchen und Penelope langweilen sich gemeinsam auf ihren Debütantinnen Bällen. Doch eines Abends gibt es plötzlich ein Erdbeben und eine Debütantin wird ermordet. Schnell stellt sich heraus, dass die drei Mädchen aus einer der bekanntesten Magierfamilien des Landes stammen und Emmas Mutter es gewagt hat, dem Orden, der über die Magie wacht, zu trotzen. Emma muss sich ihren neu erwachten Fähigkeiten stellen und gleichzeitig noch beweisen, dass sie mit den Morden nichts zu tun hat. Ich habe mir mit dem Buch anfangs recht schwer getan. Man wird einfach in das Geschehen hineingeworfen und hat keinerlei Übersicht darüber, wie diese magische Welt strukturiert ist. Das London des frühen 19. Jahrhunderts bildet nur einen groben Rahmen dazu. Noch dazu hat man am Anfang das Gefühl, dass die Geschichte nicht so wirklich voran kommt. Hier ein magisches Geplänkel und dort immer wieder die Frage, was der Bewahrer Cormac denn nun wirklich für Gefühle für Emma hat. Erst gegen Ende nimmt das Ganze dann an Fahrt auf und es kommt noch zu einigen spektakulären magischen Kämpfen. Als Ganzes gesehen hat mir das Buch gut gefallen, allerdings hat es mir zu lange gedauert, bis die Geschichte endlich gelaufen ist. Vielleicht bin ich da aber auch die falsche Zielgruppe, ich denke bei Teenagern kommt das Buch sicherlich anders an. Ob ich die weiteren Teile noch lesen werde, muss ich mir erst noch überlegen. Interessant war das Szenario ja durchaus und der zweite Band ist auch bereits erschienen und wird sich dann um Gretchen drehen. Von mir gibt es für dieses Buch eine Leseempfehlung sofern man fantastisch angehauchte, historische Teenagerromane mag.

Kommentieren0
1
Teilen
Avirems avatar

Rezension zu "Flüstern der Toten" von Alyxandra Harvey

Flüstern der Toten...
Aviremvor 2 Monaten

!!! ACHTUNG !!! Band 2 einer Reihe

Kurzbeschreibung


Da Gretchen eine geborene Lovegrove ist und ihr damit sowohl das Aufbegehren gegen den Orden als auch die Fähigkeit, lange zuvor gesprochene Zaubersprüche hören zu können, in die Wiege gelegt wurden, wird jeder ihrer Schritte von einem Bewahrer beobachtet. Zwar glaubt sie, dass da etwas Wildes unter der offenbar eiskalten Oberfläche des Bewahrers schlummert, aber dennoch hält er sich strikt an die Regeln des Ordens. Gretchen versucht, sein Vertrauen zu gewinnen. Aber kann sie das schaffen? Und was noch viel wichtiger ist: Kann sie die Menschen, die sie liebt, vor einem schrecklichen Opfer bewahren?

Meinung


"Flüstern der Toten - Das Vermächtnis der Lovegroves" ist der zweite Band einer magischen Reihe von Alyxandra Harvey. Das Buch ist am 1. November 2015 im Papierverzierer Verlag erschienen, umfasst 440 Seiten und ist als ebook oder als Print erhältlich. Die Autorin hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht. Für mich ist diese Reihe das erste das ich von ihr lese. Im Laufe des 19. Jahrhunderts entwickelte sich London zur größten Stadt der Welt. Als Hauptstadt des British Empire war sie Schauplatz von Politik, Finanz und Handel. Die Bevölkerungszahl explodierte und umspannte großen Reichtum und extreme Armut, Obdachlosigkeit, Umweltverschmutzung, Epidemien und Kriminalität. Allerdings findet sich in der Geschichte dort auch Magie. Alyxandra Harvey entführt ihre Leser in dieses viktorianische London. Die Cousinen Emma, Gretchen und Penelope halten nichts von höflichen Gesprächen, unliebsamen Knicksen und unnötigen Abendgesellschaften, doch als Debütantinnen bleibt ihnen derlei nicht erspart. Als ein Mädchen ermordet wird, gerät Emma in den Fokus der Ermittlungen, dabei hat sie nur einen winzigen Parfumflakon ihrer Mutter fallen lassen. Das der Bruch dieses, zugegeben seltsam riechende, Erinnerungsstückes solche Wellen schlagen würde, hätte Emma niemals vermutet. Es stellt sich heraus, dass es ein magischer Flakon er und Emma und ihre Cousinen Hexen sind. Plötzlich bedrohen längst verstorbene, trotzdem äußerst mächtige Hexenschwestern Emma und ganz London. Nachdem die Gefahr in Band 1 gebannt wurde, ereignen sich nun erneut seltsame Ereignisse. Handelt es sich um eine neue Bedrohung oder ist es noch immer die alte?

 
Lady Emma Jane Day hasst das Debütantinnendasein. Lieber blickt die Siebzehnjährige in den Himmel voller Sterne als von einem Gentlemen zum Tanz aufgefordert zu werden. Sich ständig schicklich und höflich zu verhalten findet sie anstrengend. Sie wollte nie heiraten, bevor sie Cormac Fairwax kennenlernte. Emma ist bei ihrem vermeindlichen Vater, dem Grafen von Hightower, aufgewachsen. Ihre Mutter ist nicht ganz bei Verstand und auf einem Familiensitz am Land. Erst seit kurzem weiß Emma das sie eine Hexe ist und ein besonderes Erbe in sich trägt.


Lady Gretchen Thorn verabscheut Abendveranstaltungen die sie an den Mann bringen sollen. Sie ist eine kleine Rebellin, hat eine Vorliebe für Abenteuer und kann nur selten ihren Mund halten. Ihre Mutter bezeichnet sie als flegelhaft. Sie ist neidisch auf ihren Zwillingsbruder, der sich als Mann weniger gediegenes Verhalten leisten kann. Sie will mitmischen, aktiv sein und etwas tun. Ihre Mutter hat dem Hexendasein den Rücken zugekehrt. Ihr Vater weiß von alledem nichts. Gretchen ist eine Flüsterin. Sie hört Zaubersprüche die Hunderte von Hexen über Hunderte von Jahren ausgesprochen haben.


Lady Penelope Chadwick nimmt ihrer Großmutter zuliebe am gesellschaftlichen Leben des Adels teil. Ihre Mutter ist wild, unkonventionell und zwingt sie zu keiner Heirat. Penelope ist romantisch und wünscht sich wahre Liebe zu erfahren. Empfindsam geht sie durch das Leben und sucht den richtigen Mann. Wenn sie Dinge berührt hat sie Visionen und wirft so einen Blick in die Vergangenheit. Interessante Charaktere denen die Autorin ihre Aufmerksamkeit schenkt. Die Mädchen sind ein unschlagbares Dreiergespann. 

 
Den Auftaktband habe ich vor kurzem gelesen und die Erinnerungen daran sind noch frisch und unverfälscht. So fiel mir der Einstieg in die Geschichte leicht. Im ersten Band ging es vordergründig um Emma, ihr Familiengeheimnis, notwendige Mordermittlungen und romantische Gefühle. In diesem Fortsetzungsband rückt Gretchen weiter in den Vordergrund. Ihre schwierige Eingliederung in die Hexengesellschaft und der Umgang mit ihrer seltenen Gabe. Mit ihrem rebellischen Geist passt sie nicht in die Schublade in die man sie stecken will. Im ersten Band wurde klar, dass die drei Mädchen wie Pech und Schwefel zusammenhalten. Sie unterstützen sich unermüdlich, stehen füreinander ein und bauen einander auf. Sie sträuben sich gegen Konventionen und pflegen einen vertrauten und humorvollen Umgang miteinander. Das ist auch hier in Band 2 noch so, aber sie gehen immer mehr Wege alleine und gewinnen andere Vertraute. Insgesamt konnte der zweite Band nicht so überzeugen wie der erste. Die Fragen, Geheimnisse und Ermittlungen die die Spannung in Band 1 ausmachten, sind geklärt. Hier ist der rote Faden deutlich weniger markant und interessant durch die Geschichte geschlungen. Die Fortsetzung war immer noch ansprechend, doch deutlich zäher als der Auftakt. Zudem lässt sich vieles gut vorausahnen. Zum Ende erwartet den Leser ein Cliffhanger. Schade ist das Band 3 bislang noch nicht übersetzt wurde und der Leser derweil mit diesem offenen Ausgang zurückbleibt.

 
Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Klar, lebendig, humorvoll und flüssig geht es durch die Seiten. Trotz angepasster Wortwahl, wirkt die Sprache oftmals zu modern für die Zeit. Das Erzähltempo fand ich teilweise etwas zäh. 

 
Fazit: "Flüstern der Toten - Das Vermächtnis der Lovegroves" ist der zweite Band von Alyxandra Harveys, im vergangenenen London spielenden, magischen Reihe. Nicht so spannend wie der Auftakt, weniger schön gegliedert und mit nicht ganz so viel Überzeugungskraft. Von mir gibt es gute *** Sterne.

Zitat


"Sie stand unter Beobachtung des Ordens. Ihre Familie hatte eine aufrührerische Vergangenheit. Sie gab sich größte Mühe auf den Manieren und auf der Ettikette herumzutrampeln, die er für so wichtig und notwendig hielt. Sie war all das, was er nicht zu sein versuchte: unbesonnen, trotzig und chaotisch."
( Seite 169 )

Reihe


Band 1: Eiskalter Atem - Das Vermächtnis der Lovegroves 

Band 2: Flüstern der Toten - Das Vermächtnis der Lovegroves 

Band 3:

Kommentare: 6
222
Teilen
xotils avatar

Rezension zu "Eiskalter Atem" von Alyxandra Harvey

Band 1
xotilvor 2 Monaten

  "Eiskalter Atem" ist der erste Teil der Reihe "Vermächtnis der Lovegroves", der in sich abgeschlossen ist.


Der Schreibstil flüssig und Bildlich , die Geschichte wird aus der 2 verschiedenen Perspektiven erzählt .

Eine Story voller Magie und  Fantasy spielt in , London, viktorianisches Zeitalter.

Wir begleiten hier Emma und ihre Cousinen Gretchen und Penelope, zur story selber möchte ich gar nicht viel mehr sagen , das wäre alles Spoilern.

Minispunkte gibt es dafür , das doch vieles nicht erklärt wird und man als Leser das Gefühl hat wichtige Information wurde einem vorenthalten 

Beim Ende hatte ich den eindruck die Autorin möchte nur schnell fertig werden , da  es ohne große erklärung und schon fast abrupt kam  

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 215 Bibliotheken

auf 62 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks