Alyxandra Harvey

 4.2 Sterne bei 108 Bewertungen
Autor von Eiskalter Atem, Flüstern der Toten und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Alyxandra Harvey

Sortieren:
Buchformat:
Eiskalter Atem

Eiskalter Atem

 (91)
Erschienen am 10.12.2014
Flüstern der Toten

Flüstern der Toten

 (5)
Erschienen am 01.11.2015
Haunting Violet

Haunting Violet

 (4)
Erschienen am 11.07.2011
My Love Lies Bleeding

My Love Lies Bleeding

 (4)
Erschienen am 13.01.2010
A Breath of Frost (The Lovegrove Legacy)

A Breath of Frost (The Lovegrove Legacy)

 (1)
Erschienen am 02.01.2014
Blood Feud (The Drake Chronicles)

Blood Feud (The Drake Chronicles)

 (1)
Erschienen am 05.07.2010
Stolen Away (Drake Chronicles)

Stolen Away (Drake Chronicles)

 (1)
Erschienen am 25.12.2011
Stolen Away

Stolen Away

 (1)
Erschienen am 17.01.2012

Neue Rezensionen zu Alyxandra Harvey

Neu
J

Rezension zu "Eiskalter Atem" von Alyxandra Harvey

Viele gute Ideen, aber leider noch mit einigen Schwachpunkten
jojo86vor 6 Tagen

Eiskalter Atem ist der Auftakt zu einer spannenden neuen Reihe, die sich um die Cousinen Penelope, Gretchen und Emma dreht.
Im Zentrum dieses Romans steht Emma, die durch Zufall in mit einem Mord in Verbindung gebracht wird. Gleichzeitig stellt Emma fest, dass sie über magische Kräfte verfügt und diese Linie in Ihrer gesamten Familie sehr mächtig ist. Doch kann Sie den Mord auflösen und dabei ihre Unschuld beweisen? Und wie kann ihr der gutaussehende Cormac dabei helfen?

Der Klapptext hat mich angesprochen und versprach eine sehr spannende Geschichte. Als Leser wird man auch direkt in die Handlung geworfen, ohne viel Vorwissen. Die Handlung an sich ist dabei durchaus spannend und verspricht gerade zu Beginn einen aufregenden Roman. Der Schreibstil der Autorin ist dabei flüssig und gut zu lesen. Die Charaktere sind noch relativ jung, aber durchaus sympathisch und charakterlich ausgereift beschrieben. Die Geschichte ist spannend und bietet, neben den Charakteren, viel Potenzial für Weiterentwicklungen. Zudem hat mir gut gefallen, dass hier eher die Freundschaft zwischen den Cousinen und die allgemeine Geschichte im Vordergrund stand. Die Liebesgeschichte hat sich dezent, aber dennoch ansprechend im Hintergrund abgespielt.
Doch leider haben mich die positiven Aspekte nicht überzeugen können. Die Geschichte spielt im London des 19. Jahrhunderts. Die Autorin hat sich auch bemüht, historische Entwicklungen einzustreuen, allerdings ist das meines Erachtens nicht so gut gelungen. Zudem wäre mir das in diesem Genre auch nicht so wichtig. Darüber hinaus, und hier ist der größte Kritikpunkt, sind viele Punkte gerade rund um die magischen Entwicklungen nicht aufgelöst. So habe ich bis zum Schluss leider keine Erklärung finden können, was ein z.B. Madcap ist oder welche Fähigkeiten wer hat und wie er diese einsetzen kann. Die Auflösung zum Ende fand ich ebenfalls etwas sehr offensichtlich und hätte mir hier ein etwas kniffligeres Ende gewünscht.

Dennoch hat mir die Idee gut gefallen und es gab viele gute Ansätze. Das Buch war prinzipiell, trotz einiger Längen, gut zu lesen. Daher vergebe ich drei Sterne.

Mir wurde von netgalley ein kostenfreies Rezessionsexemplar zur Verfügung gestellt. Das hat miene Meinung aber nicht beeinflusst.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Eiskalter Atem" von Alyxandra Harvey

Dramatisch und fesselnd bis zum Schluß
Kitty411vor 3 Monaten

„Eiskalter Atem (Das Vermächtnis der Lovegroves)“ von Alyxandra Harvey ist ein Fantasyroman, der am 10.12.2014 im Papierverzierer Verlag erschienen ist.
Der Klappentext hatte mein Interesse geweckt und einige Erwartungen geweckt, und ich muss sagen, diese wurden nicht nur erfüllt, nein, sie wurden definitiv übertroffen, da man dem Klappentext bei weitem nicht alles entnehmen kann, was einen in diesem Buch erwartet.
Schon der Beginn ist wirklich spannend, und durch den flüssigen Stil hervorragend zu lesen. Ich wurde sofort von der Story eingefangen und mitgerissen, und das hat sich bis zur letzten Seite nicht geändert.
Im Laufe der Geschichte lernen wir verschiedene Protagonisten kennen und begleiten sie, allerdings ist immer gut zu erkennen, um wen es gerade geht, so dass man da nicht durcheinander kommt. Meist liegt der Fokus allerdings auf Emma, einer sehr sympathischen jungen Frau, die feststellen muss, dass einiges in ihrem Leben nicht so ist, wie sie dachte, und die sich neben dieser Erkenntnis auch noch damit rumschlagen muss, die Wahrheit ans Licht zu bringen.
Die gesamte Story ist sehr spannend und hat mich komplett gefesselt, manchmal war es etwas verwirrend und undurchsichtig, aber eher auf eine positive Art, es spiegelte gut die Geschichte an sich wieder. Das Geschehen ist oft dramatisch, rätselhaft und verwirrend, und voller Magie, Geheimnisse und auch Intrigen. Doch auch Gefühl und Humor sind zu finden in diesem Werk, das mich nicht losgelassen hat.
Die Story entwickelt sich überraschend und unerwartet, und dadurch wir sie noch dramatischer, als sie vorher schon war, und einiges erklärt sich so. Aber das Ende toppt es dann noch mal in Sachen Dramatik, da habe ich dann wirklich atemlos gelesen und war froh, dass mich niemand gestört hat, denn das Buch weglegen wäre da gar nicht in Frage gekommen. Die Auflösung des Ganzen und das Ende waren überraschend und absolut unerwartet, und ich war echt sprachlos. Ein richtig guter Schluss, der mir sehr gefallen hat.
Von mir bekommt dieses Buch 5 Sterne

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Eiskalter Atem" von Alyxandra Harvey

„Eiskalter Atem“ von Alyxandra Harvey
Blubb0butterflyvor 6 Monaten

In das Haus einer Toten einzubrechen, war ein Kinderspiel, denn sie konnte sich ja nicht wehren.
In das Haus einer toten Hexe einzubrechen war jedoch etwas anderes.

Eckdaten
eBook
432 Seiten
Papierverzierer Verlag
Roman
Übersetzung: Ann-Kathrin Karschnick
2014
ISBN: 978-3-944544-27-4
Das Vermächtnis der Lovegroves
Band 1

Cover
Wow, ich finde es wunderschön und würde auch sofort nach dem Buch greifen.

Inhalt
Emma und ihre Cousinen Gretchen und Penelope fühlen sich in ihrer Welt, die aus Bällen, lästigen Knicksen und höflichen Konversationen besteht, nicht wohl. Im elitären London des beginnenden 19. Jahrhunderts sind Bibliotheken und Waldspaziergänge anscheinend die besten Alternativen, um den heiratswütigen Herren zu entkommen. Doch dann wird ein Mädchen unter mysteriösen Umständen ermordet und alle Hinweise deuten auf Emma hin. Als sie versucht, der Sache selbst auf den Grund zu gehen, findet sie mehr über sich und die gefährliche Wahrheit ihres Familienvermächtnisses heraus, als ihr lieb ist. Zudem bietet der attraktive und geheimnisvolle Cormac Fairfax an, ihr bei den Ermittlungen zu helfen, doch sein Verhalten ist wenig vertrauenerweckend.

Autorin
Alyxandra Harvey lebt in einem viktorianischen Steinhaus in Ontario (Kanada) mit einigen Geistern unter dem gleichen Dach, die dort wohnen dürfen, solange sie sich friedlich verhalten. Die Autorin liebt mittelalterliche Gewänder, ist in der Lage, mehr als nur eine Ballade von Alfred, Lord Tennyson „The Lady of Shalott“ wiederzugeben, und musste sich schon häufig damit entschuldigen, dass sie im falschen Jahrhundert geboren sei. Das Mittelalter wäre ihr nur allzu recht, gäbe es heute nicht fließendes Wasser, Frauenrechte und Wassereis.
Ursprünglich wurde sie in Montreal geboren, schreibt seit ihrem neunten Lebensjahr, weil ihr während eines Familienausflugs langweilig wurde, und hat damit nie wieder aufgehört. Zwischendurch liest sie so viel wie möglich. Zum gewöhnlichen Lesestoff zählen hierbei Geschichtsbücher, Biographien, historische und romantische Phantastik, sowie natürlich Jugendbücher.
Über all die Jahre sind die Geister bei ihr geblieben und haben sie beim Schreiben begleitet, haben ihr zugesehen, wenn sie ihren Café Latte mit Zimtgeschmack trank oder sich für Tätowierungen begeisterte. Nach und nach zogen auch ein Ehemann und ein paar Hunde bei ihr ein, die sich heute mit den Geistern das Haus in Ontario teilen müssen.

Meinung
Die Schriftgröße war für mich etwas zu klein für ein angenehmes Lesen, aber das könnte auch an meinem Lesegerät liegen.
Moira bricht in das Haus einer toten Hexe ein, um einen Geist zu treffen. An sich gar nicht mal so außergewöhnlich, wenn man das Cover bedenkt. Das deutet doch schon eine fantastische und magische Geschichte an. ;) Moira ist kein „normaler“ Mensch, denn sie hat ein Geheimnis sprichwörtlich in ihrer Brust sitzen. XD
Der Prolog war leider nicht annähernd so fesselnd wie gedacht. Er würde mich auf gar keinen Fall zum Weiterlesen animieren.
Dann taucht eine weitere Figur auf, Emma, die zur wohlerzogenen Lady erzogen werden soll. Aber so ein Leben macht ihr gar kein Spaß.
Ich habe das Buch leider abgebrochen, denn es konnte mich weder vom Schreibstil, noch von der Handlung überzeugen. Ich hatte etwas anderes erwartet und vor allem mehr Spannung! Ich finde es wirklich schade, dass ich nicht so weit kam, denn der Klappentext klang schon ziemlich vielversprechend.

❤ von ❤❤❤❤❤

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 221 Bibliotheken

auf 64 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks