Alyxandra Harvey Flüstern der Toten

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Flüstern der Toten“ von Alyxandra Harvey

'DAS VERMÄCHTNIS DER LOVEGROVES' GEHT WEITER Da Gretchen eine geborene Lovegrove ist und ihr damit sowohl das Aufbegehren gegen den Orden als auch die Fähigkeit, lange zuvor gesprochene Zaubersprüche hören zu können, in die Wiege gelegt wurden, wird jeder ihrer Schritte von einem Bewahrer beobachtet. Zwar glaubt sie, dass da etwas Wildes unter der offenbar eiskalten Oberfläche des Bewahrers schlummert, aber dennoch hält er sich strikt an die Regeln des Ordens. Gretchen versucht, sein Vertrauen zu gewinnen. Aber kann sie das schaffen? Und was noch viel wichtiger ist: Kann sie die Menschen, die sie liebt, vor einem schrecklichen Opfer bewahren?

Stöbern in Fantasy

Ein Käfig aus Rache und Blut

Wahnsinn! Absolut großartiger und mehr als empfehlenswerter Auftakt!

Schnapsprinzessin

FederLeicht - Wie Nebel im Wind

So schön und die perfekte Fortsetzung! Ich will endlich wissen wie es weitergeht... bis Dezember scheint mir wie eine Ewigkeit!

Schnapsprinzessin

Grünes Gold

Die Söldner des Klingenrausches erledigen ihren dritten und letzten Kontrakt, nichts für schwache Nerven.

Shellan16

Corvin

Spannend, mysteriös, außergewöhnlich, gefühlvoll

clauditweety

Rebellion

Toller Start!

daniel_bauerfeld

Der Wandel

Lohnt nicht , was Rachel Morgan Fans aber wohl nicht abhalten kann/wird. Ging mir ja auch so.

thursdaynext

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht so gut, wie der erste Teil...

    Flüstern der Toten
    laraantonia

    laraantonia

    14. January 2017 um 19:27

    Meine MeinungEs geht weiter mit Emma, Gretchen und Penelope. Dieses Mal liegt der Fokus mehr auf Gretchen, die von dem Bewahrer Tobias bewacht wird. Sie weiß nicht, ob sie ihm vertrauen kann, doch ein gewisses Knistern ist auf jeden Fall vorhanden. Doch dann verschwindet Sophie und die Schutzzauber des Ordens scheinen nicht mehr so zu funktionieren, wie zuvor. Und nur Gretchen ist als Flüsterin in der Lage, damit umzugehen.Noch immer stehen die drei Mädchen im Vordergrund, doch wo Emma im ersten Teil die Hauptrolle spielte, ist es dieses Mal wie gesagt Gretchen. Da ich sie schon aus dem ersten Teil kannte, war der Perspektivenwechsel kein Problem für mich. Ich mag alle drei sehr gerne und habe die Vermutung, dass der dritte Teil aus Penelopes Sicht sein wird, worauf ich mich schon freue.Geschrieben ist das ganze wieder in der Er-/Sie-Form aus verschiedenen Perspektiven, hauptsächlich aus Gretchens, aber auch aus Tobias', Emma, Moiras und und und. Ich hatte zudem das Gefühl, dass es häufigere Perspektivenwechsel gab, als im ersten Teil. Der Schreibstil an sich hat mir gut gefallen, ich konnte das ganze sehr schnell lesen.Die Umsetzung der Handlung hat mich leider weniger überzeugen können. Mir fehlte ein wenig die Struktur, die im ersten Teil noch vorhanden war und eine klare Handlung. Irgendwie gab es nicht das gewisse Etwas, auf das alles hinaus läuft, es wirkte auf mich eher chaotisch, weswegen ich den Inhalt auch nicht wirklich genau wiedergeben kann.FazitIm Vergleich zum ersten Teil bin ich ein wenig enttäuscht, es ist sehr verwirrend und hat seine klare Struktur irgendwie ein wenig verloren. Ich finde das Buch an sich nicht wirklich schlecht, aber wurde auch nicht wirklich umgehauen. Ich kann keine deutliche Leseempfehlung aussprechen, werden den dritten Teil aber dennoch lesen.

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung

    Flüstern der Toten
    ilona89

    ilona89

    12. May 2016 um 01:33

    Flüstern der Toten -Vermächtnis der Lovegroves von Alyxandra Harvey Da Gretchen eine geborene Lovegrove ist und ihr damit sowohl das Aufbegehren gegen den Orden als auch die Fähigkeit, lange zuvor gesprochene Zaubersprüche hören zu können, in die Wiege gelegt wurden, wird jeder ihrer Schritte von einem Bewahrer beobachtet. Zwar glaubt sie, dass da etwas Wildes unter der offenbar eiskalten Oberfläche des Bewahrers schlummert, aber dennoch hält er sich strikt an die Regeln des Ordens. Gretchen versucht, sein Vertrauen zu gewinnen. Aber kann sie das schaffen? Und was noch viel wichtiger ist: Kann sie die Menschen, die sie liebt, vor einem schrecklichen Opfer bewahren? Gretchen befand sich auf dem Weg zum Worthing Musical, als ihr Kopf vor Schmerz explodierte. Nach dem wunderbaren Auftakt dieser sehr gelungenen Reihe, war ich schon sehr gespannt darauf wie es nun im 2. Band weiter geht. Der Einstieg fiel mir ziemlich leicht, da es eben noch nicht lange her ist, dass ich den 1. Teil gelesen habe. Auch die Tatsache, dass die Geschichte sich nun nicht mehr um Emma, sondern ihre Cousine Gretchen dreht, fand ich kein bisschen verwirrend, da ich die jungen Hexen bereits sehr gut im Auftakt kennen lernen durfte, sodass ich keinerlei Probleme mit dem Sichtwechsel hatte. Zudem ist die Protagonistin Gretchen auch unglaublich sympathisch, dynamisch und humorvoll, sodass man sie einfach ins Herz schließen muss. Aber auch die anderen Charaktere wurden sehr gut ausgearbeitet, vor allem Tobias, Gretchens Bewahrer, der auf sie Acht geben sollte, war eine angenehme und faszinierende Figur in dieser Geschichte. Das lag wohl an seiner düsteren Aura, denn man merkt als Leser ziemlich bald, dass er ein Geheimnis hütet, von dem niemand etwas ahnt! Außerdem fand ich es toll, dass wir wieder auf die beiden anderen Cousinen, Emma und Penelope, treffen und dass sie immer noch eine große Rolle in der Geschichte spielen, obwohl Gretchen im Fokus steht. Die Handlung fand ich unheimlich spannend! Sie steckt voller überraschender Wendungen und phantasievoller Ideen, über die ich nicht schlecht gestaunt habe! Ich habe schon befürchtet, dass der zweite Band niemals den ersten toppen könnte, da der Auftakt so einzigartig und frisch war, aber da habe ich mich zum Glück getäuscht, denn die Fortsetzung war einfach grandios und unglaublich einfallsreich und wenn das überhaupt möglich ist, tatsächlich noch besser als der Vorgänger! Die Welt, die die Autorin erschaffen hat, ist magisch und unglaublich vielfältig! Man taucht einfach gern in dieses Buch und die Geschichte ein und merkt gar nicht, wie die Seiten an einem vorbei fliegen. Ich hätte eig. nie gedacht, dass ich mich so gut in der viktorianischen Zeit zurechtfinden könnte, da ich eher nur sehr ungern historische Romane lese. Die Lovegroves - Reihe hat mich aber eindeutig vom Gegenteil überzeugt und ich war von dem Hauch der Romantik sowie von den starken Heldinnen begeistert! Der Schreibstil ist wie schon beim 1. Band sehr flüssig, fesselnd und humorvoll. Die Beschreibungen sind bildgewaltig und detailliert, dennoch nie zu ausgeprägt, sodass die spannende Handlung immer im Fokus liegt. Die Emotionen, die die Autorin versucht hat, an den Leser zu vermitteln, waren stets passend dargestellt, sodass man mit den Charakteren mitfiebern, trauern oder mit ihnen lachen konnte. Vor allem die gelungene, leidenschaftliche Liebesgeschichte habe ich Alyxandra Harvey auf jeden Fall abgenommen, da sie sehr authentisch rüberkam. Das Ende hat einen sehr fiesen Cliffhänger, sodass ich den 3. Band einfach unbedingt lesen muss, der wie man sich denken kann - diesmal aus Penelopes Sicht geschrieben wird! "Zu deinem Schutz", fügte er hinzu. Jetzt war das Brummen so laut, dass es sich beinahe wie ein Schlag ins Gesicht anfühlte. Jetzt log er. Was auch immer er tat: Es hatte nichts mit ihrer Sicherheit zu tun. Das Cover ist auch diesmal ein echter Hingucker. Die weinrote Farbgestaltung ist stimmig und einfach hübsch anzusehen, genauso wie Gretchen und der Hintergrund mit der Kutsche. Ich könnte mich gerade gar nicht entscheiden, welches Cover, nämlich das vom 1. Band oder eben dem 2. ich nun besser finde, da beide wunderschön und außergewöhnlich sind! *magisch, phantasievoll, spannend* "Flüstern der Toten" ist eine gelungene Fortsetzung der Lovegroves Reihe. Ich bin absolut begeistert und habe die Geschichte durchgehend genossen. Die Schreibweise empfinde ich als beeindruckend, die Charaktere sind lebendig und authentisch und die Handlung ist immer konstant spannend geblieben. Die überraschenden Wendungen und Geheimnisenthüllungen hatten es auf jeden Fall in sich und waren überhaupt nicht vorhersehbar. Von mir gibt es deshalb 5 von 5 möglichen Blumen! Ich freue mich schon auf den 3. Band dieser wahnsinnig tollen Reihe und kann sie jedem Fantasy - Fan wärmstens empfehlen! Vor allem für diejenigen, die gern Hexenromane mit einem magischen und viktorianischen Hintergrund gern lesen, sind diese Bücher einfach ideal! Weitere Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Ilys Bücherblog

    Mehr
  • So spannend wie Eiskalter Atem

    Flüstern der Toten
    GrueneRonja

    GrueneRonja

    03. March 2016 um 18:43

    Achtung Spoiler! Nachdem Emma, Gretchen und Penelope London vor den Greymalkin-Schwestern gerettet haben, geht der Alltag wieder los. Bälle und die Akademie wechseln sich ab. Für Gretchen heißt das auch, sich mehr mit ihrer Macht, dem Flüstern zu beschäftigen. Gerade, als alles irgendwie eintönig zu werden droht, wird Magie in London freigesetzt und Schutzzauber brechen. Nur durch ihre Macht gelingt es Gretchen, London erneut zu retten. Doch das ist erst der Anfang, denn die Knochen der toten Mädchen sind verschwunden und Sophie ist auf der Flucht. Hat sie vor die Greymalkin-Schwestern zu befreien? Am liebsten wäre ich in dieses Buch genauso eingetaucht, wie in den ersten Teil Eiskalter Atem. Leider kam der Alltag dazwischen. Nichts desto trotz ist dieses Buch fantastisch und ich habe es weg geatmet, und so spannend wie der erste. Der Lesefluss ist sehr flüssig, am liebsten würde man das Buch gar nicht aus der Hand legen. Die Figuren erhalten noch mehr tiefe, die drei Lovegrove Cousinen wachsen einem richtig ans Herz. Obwohl vor allem Gretchen und ihre Magie im Vordergrund stehen, kommen Emma und Penelope auf keinen Fall zu kurz. Alles in allem bleibt nur zu sagen: Wer Eiskalter Atem auf dem Wunschzettel hat, kann getrost Flüstern der Toten mit draufsetzen. =)

    Mehr