Alyxandra Harvey Stolen Away

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stolen Away“ von Alyxandra Harvey

Enter the world of faery in another irresistible dark romance by Alyxandra Harvey (Quelle:'Flexibler Einband/05.01.2012')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Stolen Away" von Alyxandra Harvey

    Stolen Away

    TanjaLovesBooks

    21. January 2012 um 21:21

    ღTitelღ Deutsch: ? Englisch: Stolen Away ღInfosღ Autor/in: Alyxandra Havey Buchreihe: Nein. Genre: YA Fantasy ღIm Webღ Kaufen? Leseprobe: Website: Englisch Schwierigkeitsgrad: B ÜBER DIE AUTORIN Alyxandra Harvey lives in a stone Victorian house in Ontario, Canada with a few resident ghosts who are allowed to stay as long they keep company manners. She loves medieval dresses, used to be able to recite all of The Lady of Shalott by Tennyson, and has been accused, more than once, of being born in the wrong century. She believes this to be mostly true except for the fact that she really likes running water, women’s rights, and ice cream. ღDeutsche Ausgabeღ Noch nicht erschienen. Erscheinungstermin unbekannt! ღEnglische Ausgabeღ Gebundene Ausgabe/14,99€ Taschenbuch/9,90€ Seiten: 288 Verlag: Bloomsbury ZUM BUCH Es gibt für alles ein erstes Mal… Inhalt… ACHTUNG: doofer Klappentext enthält Spoiler! For seventeen years, Eloise Hart had no idea the world of Faery even existed. Now she has been abducted and trapped in the Rath of Lord Strahan, King of Faery. Strahan was only meant to rule for seven years, as Faery tradition dictates, and then give up his crown to another. But he won't comply, and now chaos threatens both worlds. The only one who can break his stranglehold on the Faery court is his wife, Eloise's aunt, Antonia. Using Eloise to lure Antonia, Strahan captures his wife, desperate to end the only threat to his reign. Together with her best friends Jo and Devin, Eloise must place her trust in Lucas, her handsome protector, and Strahan's mysterious son, Eldric, and forge alliances with other Fae in a dangerous attempt to free Antonia for ever. Buchgestaltung… Ich finde die TB Ausgabe sehr viel schöner! Passt auch echt gut zu ihren anderen Büchern, weil die alle in diesem Stil gehalten sind. Das HC zeigt Eloise, schätze ich mal…aber bis auf den roten Lippenstift passt das Aussehen gar nicht. Meinung… Stolen Away ist das 6. Buch, das ich von der Autorin lese. Ich bin einfach ein Fan ihrer Geschichten und ihres Sarkasmus…aber es kommt wie es kommen muss. Es gibt für alles ein erstes Mal und Alyxandra Harvey hat mich das erste Mal enttäuscht. Das Buch ist wieder in ihrem gewohnt knappen und flüssigen Stil geschrieben, aus der Sichtweisen zweiter Protagonisten – Eloise und Jo – und hat diesen typischen Charme, der Alyxandra Harveys Bücher so leicht und unterhaltsam macht. Wir lernen die beiden Freundinnen kennen, die beide unterschiedlicher nicht sein könnten. Eloise ist ein nettes Mädchen, das eher zurückhaltend ist, dafür aber den Stil einer Rockerbraut hat und Jo, die ein loses Mundwerk hat und deren größtes Hobby es ist zu flirten, was das Zeug hält. Und wirklich mehr erfährt man über die beiden nicht. Alyxandra Harvey hat es bisher immer geschafft, ihre Charaktere sehr sympathisch zu gestalten und das ganz ohne Tiefgang und düstere Geheimnisse, aber bei Stolen Away wirkten diese sehr aufgesetzt. Eloise war mir einfach zu passiv und Jo viel zu aktiv. Erstere hat praktisch kaum etwas getan und zweitere hat sich ohne ersichtliche Gründe ins Getümmel geworfen – oder sollte ich besser sagen: an die Kerle ran geworfen? Der dritte im Bunde – Devin – geht da als Nebencharakter einfach nur unter. Ohnehin hat Jo das Buch dominiert, obwohl es doch die Geschichte von Eloise sein sollte, oder etwa nicht? Um sie hat sich der ganze Plot gedreht, aber beim Lesen wurde ich das Gefühl nicht los, das Alyxandra Harvy uns anstatt geballte Action zu geben, lieber eine Jo-Rummach-Szene schreibt. Bei den Drake Chronicles gibt es auch Pärchenbeziehungen am laufenden Band, ich meine darum drehen sich ja praktisch ihre Vampir Geschichten, aber da gabs auch einen Plot der mit dem ganzen auf einer Stufe stand. Aber hier? Stolen Away bedient sich so ziemlicher jedes Feen-Klischees, das es gibt. Das war einfach nur langweilig und inzwischen auch wirklich ausgelutscht! Seele gut, Unseelie böse…Feen mögen dies nicht, Feen können das nicht…dabei gab es eindeutig interessante Ansätze und gute Ideen, bei denen aber leider nicht herum kam und deren Potenzial verschenkt wurden. Dazu kommt das die Handlung sehr schleppend voran ging und kaum Wendungen oder Überraschungen parat hatte. Hätte ich den Klappentext gelesen, hätte ich das Buch gar nicht mehr gebraucht, denn im Prinzip fasst dieser die gesamte Handlung zusammen. Mehr, als das passiert einfach nicht. Wie oben bereits erwähnt waren auch die Charaktere sehr blass. Dann gibt’s noch eine oberflächliche Liebesgeschichte dazu und fertig ist das Buch. Mit Haunting Violet hat die Frau doch bewiesen, dass sie Einzelbände schreiben kann…menno! Fazit… Für mich als Fan sehr enttäuschend. Wer noch nie einen Roman im Bereich Fee gelesen hat und kitschige Liebesgeschichten mag wird vielleicht gefallen an dem Buch finden. Immerhin ist Alyxandra Harveys Charme dem Buch nicht ganz abhanden gekommen…. Bewertung… 6/10

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks