Amélie Jackowski

 4.8 Sterne bei 6 Bewertungen

Alle Bücher von Amélie Jackowski

Gian und Giachen und der Sternschnuppenberg

Gian und Giachen und der Sternschnuppenberg

 (4)
Erschienen am 30.04.2018
Gian und Giachen

Gian und Giachen

 (2)
Erschienen am 26.09.2016
Gian and Giachen

Gian and Giachen

 (0)
Erschienen am 26.09.2016

Neue Rezensionen zu Amélie Jackowski

Neu

Rezension zu "Gian und Giachen und der Sternschnuppenberg" von Amélie Jackowski

Äs schöns Buech
Ramgardiavor 7 Monaten

Wir begleiten die beiden Steinböcke, unterstützt durch sehr schöne Bilder von Graubünden, durch dieses besondere Bilderbuch. Giachen war die ganze Nacht wach und wollte Sternschnuppen beobachten, leider waren zu viele Wolken am Himmel. Also brechen die beiden auf zum Sternschnuppenberg, von dort, so hat der Specht versprochen, sieht man die Sternschnuppen besonders gut. Unterstützung finden sie durch einen Bartgeier, eine Libelle und einen Luchs, gemeinsam finden sie den Berg und beim Aufstieg hilft ihnen eine Gämse. Zunächst geraten sie in einen Nebelwolke, aber sie gehen mutig weiter und erreichen den Gipfel. Dort sitzen sie die ganze Nacht und sehen den Sternschnuppen zu.

Ein Buch über Freundschaft und gegenseitige Hilfe, aber auch über die Umsetzung eines Traumes. Außer dem recht kurzen Text, gibt es noch Kommentare der beiden Steinböcke auf Schwyzerdütsch. Nun fahre ich seit vielen Jahren nach Vorarlberg und wenn ich mir den Text laut vorlese, kann ich es verstehen. Ich denke, beim Vorlesen hier im Ruhrgebiet, werde ich wohl übersetzen müssen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Gian und Giachen und der Sternschnuppenberg" von Amélie Jackowski

Eine wunderschöne Geschichte auch als Gute Nacht Geschichte. Sternschnuppenschööön
Kinderbuchkistevor 7 Monaten

Steinböcke kennen viele der Kinder bei uns in der Gegend nur aus dem Zoo oder Tierpark, wenn überhaupt. Bei den Lesungen musste ich feststellen, dass sie ehr exotische Tiere kennen als eigentlich heimische. 
Der Heimat bleibt der Verlag mit diesem herrlichen Buch treu, denn der Nord Süd Verlag ist in der Schweiz beheimatet. Die Geschichte selbst spielt im Kanton Graubünden, dessen eigener Dialekt auch in das Buch mit einfließt und es dadurch noch scharmanter macht.
Keine Sorge, die eigentliche Geschichte wird im klassischen Hochdeutsch erzählt. Die kleinen zusätzlichen Unterhaltungen der Tiere jedoch sind dialektische Beigaben, die man mit etwas Sprachgefühl aber ohne Probleme versteht. Liest man sie den Kindern in Mundart vor bekommen diese gleich ein Gefühl für Sprache und Dialekte. Aus Erfahrung weiß ich, dass Kinder sich in der Regel schneller und leichter in andere "Sprachen" hinein finden als Erwachsene.
Dies ist nun schon das zweite Buch mit Gian und Giachen, den zwei liebenswerten aber charakterlich sehr unterschiedlichen Steinböcken.
Gian zum Beispiel ist morgens gleich hell wach. Giachen ehr ein Morgenmuffel. So auch an diesem wundervollen Morgen als die Geschichte beginnt.
Das Morgenrot liegt über der Waldlichtung und taucht die Berge in ein zartes lila. Der Specht klopft an seinem Baum und weckt damit die meisten Tiere.
Giachen würde zu gern einmal Sternschnuppen sehen und bleibt an diesem Abend sehr lange wach, doch Sternschnuppen sieht er trotzdem nicht.
Gian kann sich vorstellen, dass es an einem anderen Ort möglich ist sie zu entdecken, doch wo mag das sein?
Der Sprecht Giusep hat schon einmal von einem Sternschnuppenberg gehört . So ungefähr weiß er wo er sein könnte. Aber wie gesagt nur ganz wage.
Trotzdem machen sich die beiden Steinböcke auf den Sternschnuppenberg zu finden. Auf ihrem Weg begegnen sie immer wieder Tieren, wie z.B. dem Bartgeier Candrian,  der Libelle Bigna,  oder dem Luchs Leo, die ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wenn man solche Freunde findet, so viel Hilfsbereitschaft entgegengebracht bekommt, dann  erreicht man auch irgendwann sein Ziel. Und in der Tat gelingt es Gian und Giachen, Leo ,Candrian, Bigna und Lea, die sie zum Schluss kennen lernen den Sternschnuppenberg zu finden, zu erklimmen und Sternschnuppen zu sehen.
Ein erhebender, eindrucksvoller Moment nicht nur für die Tiere sondern auch für uns Zuschauer, denn sie alle haben uns auf eine Reise mitgenommen, die durch die wundervollen Bilder so eindrucks- und stimmungsvoll transportiert werden, das man das Gefühl hat selbst mit zu reisen und am Ziel anzugelangen.
Sie alle haben nun einen Wunsch frei. Noch lange sitzen sie gemeinsam auf dem Gipfel des Sterschnuppenberges bis sie glücklich und zufrieden einschlafen.
*
Das Buch verabschiedet uns mit einer wunderschönen nächtlichen, fast unwirklichen, Stimmung. Blau-Grau Töne umhüllen sanft  die schlafenden Tiere. Sterne funkeln, der Mond scheint. Sternschnuppenregen.
*
Schöner kann eine Geschichte nicht enden. Und weil sie so endet wie sie endet ist sie auch eine der schönsten Gute Nacht Geschichten, die ich kenne.
Mit diesen Bildern kann man nur gut träumen.
*
Neben der klaren Botschaft, das man gemeinsam und mit Hilfe leichter an sein Ziel kommt bietet das Buch noch so viel mehr.
Zum einen sind die Illustrationen unglaublich schön, kleine Kunstwerke, die schon faszinierend zu betrachten sind zum anderen lernen wir auch Tiere kennen, die viele Kinder überhaupt nicht vorher kannten.
Hier kann man gut anknüpfen um später einmal zu sehen was sind das für Tiere. Sie kennenlernen ist bestimmt spannend.
Ja, und dann ist da noch der sprachliche Aspekt, der ebenfalls thematisiert und ausgearbeitet werden könnte.

*
 Ich bin mir sicher, im nächsten Urlaub in den Bergen, bei nächsten Zoo- oder Tierparkbesuch werden unsere Lesekinder ihre neuen Freunde, mit denen sie auf den Gipfel des Sternschnuppenberges gereist sind besuchen
***


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Gian und Giachen" von Amélie Jackowski

Dr Gian und dr Giachen hend as Abentür! :-)
I-heart-booksvor einem Jahr

Endlich!

Die Kult-Steinböcke Gian & Giachen aus den Graubünden Tourismus Werbespots haben ein eigenes Bilderbuch bekommen. Wie toll ist das denn bitte schön?!


Die Zeichnungen sind passend (gefallen mir wirklich gut), die Story schlüssig und in sich abgeschlossen, unterhaltsam und mit der richtigen Prise Witz.


Was mir am allerbesten gefällt sind aber die Textteile auf Bündner-Deutsch. Da verstehen auch wir anderen Deutschschweizer nicht alle Ausdrücke, aber es klingt einfach sooooo schön *schmacht*


Ein witziges Bilderbuch, das nicht nur für Kids ein Erlebnis ist, sondern auch für Fans von Graubünden und deren Steinböcke. Für Leser die noch nie was mit dem wohl schönsten Dialekt der Schweiz zu tun hatten allerdings eher nicht so passend.


i-heart-gian-und-giachen <3 <3 <3

Kommentieren0
20
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks