Amélie Nothomb

(1.426)

Lovelybooks Bewertung

  • 899 Bibliotheken
  • 30 Follower
  • 20 Leser
  • 221 Rezensionen
(484)
(521)
(301)
(86)
(34)

Lebenslauf von Amélie Nothomb

Amélie Nothomb wurde 1967 in Japan geboren. Dort lebte sie die ersten fünf Jahre. Da ihr Vater Diplomat ist, reiste die Familie viel durch die Gegend, u.a. Japan, China, USA und Burma. Erst als sie 17 war, reiste sie das erste Mal nach Europa. Sie erlebte hier einen drastischen Kulturschock und fühlte sich, obwohl sie Europäerin war, als Fremde. An der Universität in Brüssel studierte sie Romanistik. Mit 21 kehrte sie nach Japan zurück und arbeitete in einem Konzern. Ihr Arbeiten dort scheiterte allerdings. Dies beschreibt sie auch in ihrem Roman "Mit Staunen und Zittern." In Japan findet sie auch einen Freund, mit dem sie sich später verlobte. Von dieser Beziehung berichtet sie in ihrem Buch "Der japanische Verlobte." Denn ebenso wie in Europa fühlte sie sich hier fremd und hatte kulturelle Schwierigkeiten. Nach einigen Jahren in Japan kehrt sie wieder nach Brüssel zurück, wo sie bis heute lebt. Ihr erstes Buch erschien 1992.

Bekannteste Bücher

Die Kunst, Champagner zu trinken

Bei diesen Partnern bestellen:

Töte mich

Bei diesen Partnern bestellen:

Eine heitere Wehmut

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kunst, Champagner zu trinken

Bei diesen Partnern bestellen:

Blaubart

Bei diesen Partnern bestellen:

Eine heitere Wehmut

Bei diesen Partnern bestellen:

So etwas wie ein Leben

Bei diesen Partnern bestellen:

Den Vater töten

Bei diesen Partnern bestellen:

Der japanische Verlobte

Bei diesen Partnern bestellen:

Winterreise

Bei diesen Partnern bestellen:

Biographie des Hungers

Bei diesen Partnern bestellen:

Reality-Show

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Professor

Bei diesen Partnern bestellen:

Attentat

Bei diesen Partnern bestellen:

Böses Mädchen

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Namen des Lexikons

Bei diesen Partnern bestellen:

Kosmetik des Bösen

Bei diesen Partnern bestellen:

Metaphysik der Röhren

Bei diesen Partnern bestellen:

Quecksilber

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebessabotage

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 2 Jahre in Japan

    Der japanische Verlobte

    Daphne1962

    14. December 2017 um 14:12 Rezension zu "Der japanische Verlobte" von Amélie Nothomb

    Amelie Nothomb hat sich mal von ihrer geliebten Schwester lossagen müssen. Diese wollte nicht mit nach Japan. Nur sie ist ein Fan dieser Kultur und dieses Landes geblieben, wo sie die ersten 5 Jahre ihrer Kindheit verbracht hat. Sie nimmt sich eine kleine Wohnung und bietet Französischunterricht als Privatstunden an. Auf diese Anzeige meldet sich Rinri, ein junger Japaner im gleichen Alter wie Amelie.Rinri und Amelie verbringen von nun an sehr viel Zeit miteinander und da Rinri aus reichem Hause stammt, kann er ihr so einiges ...

    Mehr
  • Fast wie im Märchen

    Töte mich

    RosaEmma

    10. December 2017 um 11:15 Rezension zu "Töte mich" von Amélie Nothomb

    Es ist kaum zu glauben, aber der neue Roman von Amélie Nothomb Töte mich ist tatsächlich erst das zweite Buch, das ich von der renommierten belgischen Schriftstellerin gelesen habe. Es wird jedoch ganz bestimmt nicht das letzte sein, denn ihre Geschichten sind wirklich außergewöhnlich, und ihr Schreibstil hat eine ganz besondere Sogwirkung. Hinzu kommen ihr feiner Sinn für Ironie, eine wohl dosierte Portion Humor, aber auch ein spezielles Penchant für Tragik. Ihre ausgefeilten Dialoge, die für mich das Herzstück ihrer Werke ...

    Mehr
  • TÖTE MICH. AMÉLIE NOTHOMB.

    Töte mich

    buecherkompass

    05. December 2017 um 12:42 Rezension zu "Töte mich" von Amélie Nothomb

    INHALTNicht ohne Grund ist Graf Neville völlig außer sich, als er von einer Wahrsagerin prophezeit bekommt, er würde zu seinem Gartenfest – noch dazu zu seinem letzten – einen Gast töten. Verzweifelt sucht er nach dem rettenden Ausweg aus seiner schier ausweglosen Lage. Doch dann eilt ihm seine Tochter zu Hilfe. Sérieuse hat einen Plan und damit ist es ihr todernst.MEINUNGNach zahlreichen autobiographischen Romanen der Autorin haucht Amélie Nothomb hier einem, von ihrer Lebensgeschichte losgelöstem Werk, Leben ein.In einem ...

    Mehr
  • Unterhaltsam

    Töte mich

    winddoors

    23. November 2017 um 12:49 Rezension zu "Töte mich" von Amélie Nothomb

    Ich habe mir dieses  kleine Diogenes Buch gekauft, da ich Diogenes Bücher sehr liebe und mir die Leseprobe recht gut gefiel. Das Cover hat mich gleich optisch und magisch angezogen. Aber auch inhaltlich hat dieses Buch  von der bekannten Schriftstellerin Amelie Nothomb einiges zu bieten. Es ist das erste , was ich von ihr lese.Graf Henry Neville wird von einer Wahrsagerin vorrausgesagt, das er auf seiner Gartenparty einen Gast umbringen wird. Dies hört seine 17-jährige Tochter Serieuse, welche ihren Vater bittet sie zu töten.Es ...

    Mehr
  • Verarmter Adel

    Töte mich

    Daphne1962

    22. November 2017 um 17:01 Rezension zu "Töte mich" von Amélie Nothomb

    Das im August erschienene Buch von Amélie Nothomb hat nur 110 Seiten, die man locker an einem Abend weg lesen kann. Graf Henri Neville kann sich eigentlich glücklich schätzen. Er ist mit einer tollen Frau verheiratet und hat 2 Töchter und einen Sohn. Während allerdings die älteren Kinder ihm nur Freude bereiten, wird die 17-jährige Serieuse immer verschlossener und unberechenbarer. Sie behauptet sogar keine Gefühle empfinden zu können. Eine Wahrsagerin, die Serieuse mitten in der Nacht im Wald aufliest, prophezeit dem Grafen auch ...

    Mehr
    • 2
  • Das Laster mit den Süchten

    Biographie des Hungers

    Daphne1962

    07. November 2017 um 14:22 Rezension zu "Biographie des Hungers" von Amélie Nothomb

    Biografie des Hungers, der Titel hat mich schon ein wenig verwundert, den Amelie Nothomb da gewählt hat. Ich ließ mich überraschen. Biografie sagte mir aber, es muss was persönliches sein. Anfangs bin ich dann auch noch nicht so ganz gut hinein gekommen in die Geschichte. Es langweilte mich sogar ein wenig. Habe dann noch einen 2. Anlauf genommen und als Amelie von Japan nach China gezogen ist mit ihren Eltern und Geschwistern, da wurde es langsam interessant.In den 70er Jahren war es allerdings in China viel strenger dort.Sich ...

    Mehr
  • Verrückte Geschichte

    Töte mich

    Spreeling

    28. October 2017 um 11:38 Rezension zu "Töte mich" von Amélie Nothomb

    Töte mich ist ein Literatur Erlebnis mit einem Hauch von Krimi! Wir begleiten die Familie Neville ein paar Tage bis zum letzten Sommerfest in ihrem Schloss. Die Familie kann das Schloss nicht mehr unterhalten, deshalb soll es verkauft werden. Vorher gibt es noch eins der legendären Feste. Aber dieses Mal liegt ein Schatten über den Vorbereitungen. Eine Wahrsagerin prophezeit ihm, dass er auf dem Fest einen Gast tötet. Seine jüngste Tochter hat ein Problem mit ihren Empfindungen und macht ihm einen ungewöhnlichen ...

    Mehr
  • Das verbotene Zimmer

    Blaubart

    Daphne1962

    12. October 2017 um 17:48 Rezension zu "Blaubart" von Amélie Nothomb

    Nun habe ich mir das nächste Buch von Amélie Nothomb zu Gemütegeführt und muss sagen, es hat mich ebenfalls gefesselt. Als eine spannende Mischung aus Erzählung und Kriminalfall und auch einHauch Märchen würde ich es mal beschreiben.Die Autorin hat sich als Vorlage das Märchen der Gebrüder Grimmgenommen und die Story in die heutige Zeit gelegt und geschicktabgewandelt. Nicht weniger spannend als das Original um den Frauenmörder Blaubart.Die junge Saturnine bezieht ein Zimmer im Pariser Stadtpalais des Adeligen Don Elemirio. Es ...

    Mehr
  • Champagner ist nicht nur prickelnd

    Die Kunst, Champagner zu trinken

    Daphne1962

    10. October 2017 um 12:38 Rezension zu "Die Kunst, Champagner zu trinken" von Amélie Nothomb

    Amèli Nothomb ist für mich eine neue Entdeckung. Sie ist 1967 inJapan geboren und dort als Tochter eines Diplomaten aufgewachsen.Dem Schreiben ist sie schon früh verfallen und in Frankreich schreibtsie einen Bestseller nach dem Anderen. Ihren Lebensmittelpunkt hatsie teilweise in den Metropolen Paris und Brüssel.Ihre Bücher sind keine Schmöker mit vielen Seiten, nein. Eher so diedünnen Varianten mit weniger als 200 Seiten. Aber die haben es insich.Champagner ist eine Leidenschaft. Allerdings behauptet die Autorines sei eine ...

    Mehr
  • Adel verpflichtet!

    Töte mich

    Fascination

    07. October 2017 um 12:25 Rezension zu "Töte mich" von Amélie Nothomb

    Jedes Jahr laden Henri und Alexandra Neville zum großen Empfang ins Château du Pluvier. Die Garden Party ist das bedeutendste gesellschaftliche Ereignis in den belgischen Ardennen. Doch dieses Mal wird es leider das letzte Fest seiner Art sein. Die Nevilles sind aus finanziellen Gründen gezwungen, das Schloss aus dem Jahre 1799 aufzugeben. Schlimmer noch, mahnt die Wahrsagerin Rosalba Portenduère, der Graf würde bei diesem Anlass einen seiner Gäste ermorden. Neville ist in heller Aufruhr! Nicht zuletzt, da sich seine Tochter, ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks