Amadeus Firgau Sorla Flusskind

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sorla Flusskind“ von Amadeus Firgau

„Sorle-a-glach!“, dröhnte eine tiefe Stimme über den Fluss. Ein nacktes Kind, braungebrannt, mit langen honigfarbenen Locken, richtete sich zwischen den Ufersteinen auf. Es flitzte ans Wasser und hechtete hinein. Mit wilden Schlägen durchschwamm das Kind den Fluss, mehr unter als über Wasser, und tauchte keuchend neben der massigen felsgrauen Gestalt Squompahin-laschres auf. Die triefnassen Haare zottelten über sein Gesicht.
„Ja, Laschre?“
„Hier. Essen!“ Das Flusstrollweib hielt sich ihre riesige Pranke vors Maul und spie ein Häufchen durchgekauten Fisch hinein. Der kleine Junge verzog das Gesicht.
„Ich kann meinen Fisch selbst kauen! Ich bin doch kein Säugling!“
„Iss!“
Das Kind seufzte, leckte aber gehorsam den Fischbrei aus Laschres tellergroßer Handfläche. Danach rannte es weg, um wieder am Fluss zu spielen. Das Wasser war hier seicht und ruhig; kleine Fische huschten hin und her. Blitzschnell schlug der Junge mit der Hand ins Wasser und hielt eine zappelnde Elritze zwischen den Fingern. Er steckte sie in den Mund, kaute einmal und schluckte sie hinunter.

Sorla Flusskind erzählt die Geschichte von Sorle-a-glach, dem “Molch ohne Vater”, einem Menschenkind, das von seiner leiblichen Mutter als Dank für ihre Rettung vor den grausamen Chrebil schon vor seiner Geburt dem Flusstrollweib Squompahin-laschre versprochen wurde. Und so wächst Sorla – wie der Junge am liebsten genannt werden will – fernab von den Menschen unter den Fittichen der ebenso streitbaren wie fürsorglichen Laschre am Gnomfluss auf, lernt in der Wildnis zu überleben und Fische zu fangen. (Quelle:'Flexibler Einband/22.05.2014')

Eine tolle Fantasygeschichte, die mitreißt, wenn man sich darauf einlässt.

— SuperChaoskitty

Stöbern in Fantasy

Cainsville – Zeit der Schatten

Das Buch konnte mich leider nicht wirklich begeistern, 3,5 Sterne von mir

lenisvea

Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

Hammer krasse Plottwists ,super gur:3

josiw

Gwendys Wunschkasten

King kann auch kurz. :)

Lexy_Koch

Die Verzauberung der Schatten

Besser als Band 1! An manchen Stellen aber leider so lang gezogen ansonsten sehr gut!

Sylinchen

Göttin der Dunkelheit

Ein Buch mit sehr viel ungenutztem Potenzial. Schade. Für mich eine sehr große Enttäuschung.

Lucy-die-Buecherhexe

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

magisch märchenhaft - Fantaghiro ist unglaublich, hat mich als Kind schon verzaubert und mir Mut gemacht - gelungene Adaption

KleinerKomet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sorla Flusskind" von Amadeus Firgau

    Sorla Flusskind

    Monika Jary

    26. March 2011 um 18:13

    Sorla Flusskind ist eine echt spannende Geschichte eines Kindes. Die Mutter ist eine Sith, eine Menschenfrau mit Elfenblut. Sorla wird, nach dem Tod der Mutter, von einem Trollweibchen aufgezogen. Bei den Gnomen verbringt er seine Kindheit. Er merkt wohl, dass er anders ist wie die Trollkinder. Eines Tages macht Sorla sich auf einen abenteuerlich und gefährlichen Weg, um heraus zu finden, wer er wirklich ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks