Berlingtons Geisterjäger 3 - Die Türme von London

von Amalia Zeichnerin 
4,3 Sterne bei6 Bewertungen
Berlingtons Geisterjäger 3 - Die Türme von London
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Frank1s avatar

Auch im (vorläufigen?) Finale kann dieser Genremix wieder Fans verschiedener Stilrichtungen überzeugen.

Sabrina80s avatar

Gelungener Abschluß der Trilogie!

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Berlingtons Geisterjäger 3 - Die Türme von London"

London, im Herbst 1888 Bei einer königlichen Audienz wird den Geisterjägern und ihren Mitstreitern ein erstaunliches Geheimnis enthüllt. In den Türmen von London liegen ungeahnte Schätze verborgen … Die Anderswelthexe Carmun hat mittlerweile zahlreiche Anhänger um sich gescharrt und verfolgt einen finsteren Plan. Wird es den Geisterjägern und den magisch Begabten Londons gelingen, sie aufzuhalten? Die Buchreihe „Berlingtons Geisterjäger“ vereint viktorianische Urban Fantasy, queere und nicht-queere Charaktere, sie enthält einen Hauch Steampunk und eine leicht düstere Atmosphäre wie in der klassischen Schauerliteratur. Teil 3 schließt direkt an die Ereignisse in "Berlingtons Geisterjäger 2 - Mördernächte" an und schließt die "Anderswelt" Trilogie ab.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781987476989
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:348 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:03.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Frank1s avatar
    Frank1vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Auch im (vorläufigen?) Finale kann dieser Genremix wieder Fans verschiedener Stilrichtungen überzeugen.
    Big Ben im Klammergriff

    Klappentext:

    London, im Herbst 1888 Bei einer königlichen Audienz wird den Geisterjägern und ihren Mitstreitern ein erstaunliches Geheimnis enthüllt. In den Türmen von London liegen ungeahnte Schätze verborgen … Die Anderswelthexe Carmun hat mittlerweile zahlreiche Anhänger um sich gescharrt und verfolgt einen finsteren Plan. Wird es den Geisterjägern und den magisch Begabten Londons gelingen, sie aufzuhalten? Die Buchreihe „Berlingtons Geisterjäger“ vereint viktorianische Urban Fantasy, queere und nicht-queere Charaktere, sie enthält einen Hauch Steampunk und eine leicht düstere Atmosphäre wie in der klassischen Schauerliteratur. Teil 3 schließt direkt an die Ereignisse in "Berlingtons Geisterjäger 2 - Mördernächte" an und schließt die "Anderswelt" Trilogie ab.


    Rezension:

    Die Mordserie, die die Öffentlichkeit einem ‚Jack the Ripper‘ zuschreibt, ist nach der Enttarnung des magischen Täters beendet, doch dieser ist noch auf der Flucht. Während sich Lord Berlington und seine Kampfgefährten jedoch auf diese Morde konzentrierten, konnte die im letzten Jahr aus der menschlichen Welt verbannte Anderswelthexe Carmun den Wall erfolgreich niederreißen und nach London zurückkehren. Unnatürliche Ereignisse, die auch der normalen Bevölkerung nicht verborgen bleiben, häufen sich. Viktor, Fiona und die anderen Mitkämpfer erhalten eine überraschende Einladung Queen Victorias höchstpersönlich. Wie sich herausstellt, blieb ihr Kampf nicht unbemerkt, denn die Krone unterhält von der Öffentlichkeit unbemerkt einen speziellen magischen Geheimdienst namens S.I.O.S., das Secret Investigation Office of the Supernatural. Die Queen ‚bittet‘ die Geisterjäger um ihre Mitarbeit.

    Die Handlung dieses 3. Bandes der „Berlingtons Geisterjäger“-Reihe schließt unmittelbar an die des Vorgängers „Mördernächte“ an. Somit verwundert es natürlich nicht, dass auch die in dessen Rezension gemachten Anmerkungen zu Stil und Genres unverändert gelten. Auch hier treffen wieder Urban Fantasy, historischer Roman, Krimi, etwas Steampunk und Homoerotik aufeinander. Allerdings kommt der Fantasy-Part diesmal stärker zum Tragen, während das Krimi-Element dafür in den Hintergrund tritt.

    Amalia Zeichnerin schildert die Handlung auch hier wieder aus der Sicht wechselnder Protagonisten und nennt den jeweiligen Charakter genau wie Ort und Zeitpunkt jeweils ausdrücklich. Das hält die Story für den Leser stets interessant und lässt ihm bei den häufigen Wechseln den Überblick behalten.

    Endete Band 2 mit einem offenen Übergang zum vorliegenden Buch, gibt es hier einen echten Abschluss. Trotzdem macht die Situation am Ende eine Fortsetzung der Abenteuer der zu einem festen Team zusammengewachsenen ‚Geisterjäger‘ (deren Gegner meist keine Geister, sondern höchst lebendige Wesen sind) durchaus denkbar.


    Fazit:

    Auch im (vorläufigen?) Finale kann dieser Genremix wieder Fans verschiedener Stilrichtungen überzeugen.


    - Blick ins Buch -

    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Korikos avatar
    Korikovor 4 Monaten
    Gelungenes Finale mit kleinen Schwächen

    Story:
    Nachdem Berlington und seine Freunde die wahre Natur der Mordserie von Jack the Ripper aufgeklärt haben, steht die nächste Bedrohung an – die Anderswelthexe Carmun bedroht London und plant die Stadt in ihre Gewalt zu bringen. Während die Gruppe alles daran setzt, Vorkehrungen für den bevorstehenden Kampf zu treffen, bekommen sie unerwartet Hilfe einer geheimen, königlichen Organisation, die sich mit Magie und Übernatürlichem auseinandersetzt. Mit neuen Verbündeten stellen sie sich Carmun, die in London bereits ihre Truppen zusammengezogen hat und den finalen Schlag gegen die Königin und das Empire plant …

    Eigene Meinung:
    Mit „Die Türme von London“ beendet Amalia Zeichnerin zum einen die Geschichte, die sie in „Mördernächte“ begonnen hat, zum anderen ihre Trilogie „Berlingtons Geisterjäger“. Es werden nahezu alle offenen Fragen beantwortet, wenngleich es durchaus Möglichkeiten gäbe, die Reihe um Berlington und seine treuen Freunde fortzusetzen.

    Die Geschichte setzt nahtlos an „Mördernächte“ an, es empfiehlt sich also mindestens Band 2 der Urban Fantasy Reihe zu kennen – Amalia Zeichnerin führt den Kampf gegen Carmun, ihre Getreuen und die Andersweltwesen dem Finale entgegen und sorgt für eine Menge Spannung und Action. Es geht hoch her, gerade was die Kämpfe und die vielen magischen Gegenmaßnahmen anbelangt. Wie schon in „Mördernächte“ werden gerade Nebenfiguren immer wichtige für das Geschehen – sei es der Magier Wenthworth, der mehr als jeder andere auf Rache gegen Carmun aus ist, oder die vielen magisch Begabten, die die Gruppe um Berlington unterstützen, sie alle sind wichtig für die Handlung, denn jeder von ihnen ist wichtig, um die Bedrohung durch Carmun abzuwenden. Glücklicherweise können dieses mal die nicht-magischen Menschen ein wenig mehr unternehmen, denn die Kämpfe finden nicht nur im magischen Umfeld statt. Leider wirken die Beschreibungen der Kampfhandlungen sehr verworren und sind in einigen Punkten nicht nachvollziehbar. Wie jemand mitten im Kampf noch mitbekommen kann, wie es seinen Gefährten ergeht, ist mir schleierhaft (zumeist kann man sich in so einer Situation nur auf sich selbst konzentrieren), ebenso ist nicht nachvollziehbar, wie jemand mit gebrochener Nase noch zu einer langen Verfolgung ansetzen kann. Auch werden einige Handlungsbögen nicht bis zum Ende gebracht, z.B. die Erpressung von Lord Berlington und sein Rauswurf aus dem Club, ebenso wartet man vergeblich auf den Mord an Mary Jane Kelly, das letzte Opfer des Rippers. Dafür offenbart die Autorin noch einige letzte Geheimnisse, gerade um die irische Hexe Fiona

    Die Charaktere sind interessant und facettenreich, allerdings kommen im dritten Band so viele Figuren zum Tragen, dass die meisten Figuren untergehen und nur grob ausgearbeitet werden. Das sorgt auch dafür, dass man die vielen Magier und ihre Fähigkeiten nur schwer auseinanderhalten kann, denn bei dieser Fülle an verschiedenen Charakteren ist es für den Leser fast unmöglich den Überblick zu behalten. Schade ist nach wie vor, dass der Künstler Alec als einzige Hauptfigur keine eigene Stimme bekommt, denn nie wird die Handlung aus seiner Sicht beschrieben. Er hätte es verdient, zumindest einmal zu Wort zu kommen.

    Stilistisch legt Amalia Zeichnerin ein gut geschriebenes und solide recherchiertes Werk vor, denn man spürt auf jeder Seite, wieviel Zeit sie sich genommen hat, um die örtlichen Begebenheiten und die historischen Details zu recherchieren und mit den fantastischen Elementen der Geschichte zu verknüpfen. Im Gegensatz zu den vorherigen Büchern hat die Autorin dieses Mal einige Bilder zur Untermalung, teils auch Grundrisse von wichtigen Gebäuden an passender Stelle eingebaut, um dem Leser ein besseres Bild vermitteln zu können. Dementsprechend stimmungsvoll und durch die Bilder zusätzlich authentisch sind die Beschreibungen der Hintergründe und historischen Begebenheiten, ebenso die Dialoge und feinen Hinweise auf gesellschaftliche Regeln und Gesetze. Ein wenig hölzern sind leider die Beschreibungen der Kampf- und Actionszenen, die viel zu runtererzählt wirken, ohne dass der Leser wirklich das Gefühl hat dabei zu sein, was vor allem daran liegt, dass jede Aktion der Figuren hintereinander weg beschrieben wird, obwohl man die Szenerie eigentlich aus Sicht eines Charakters erleben sollte. Dadurch verlieren die Kämpfe an Schwung und wirken sehr durcheinander. Leider schleichen sich auch immer wieder Rechtschreibfehler und überflüssige Wörter ein, die das Lesevergnügen ein wenig mindern.

    Fazit:

    „Die Türme von London“ bieten trotz einiger Schwächen ein gelungenes Finale von „Berlingtons Geisterjäger“, das durch eine gut recherchierte und sehr komplexe Handlung und ein passendes Ende für den Kampf gegen Carmun punkten kann. Einzig die Charaktere büßen aufgrund der schieren Masse an aktiv handelnden Figuren etwas ein, da weniger Raum für die eigentlichen Hauptakteure bleibt. Auch die Kämpfe können nicht immer überzeugen, was schade ist – denn der Urban Fantasy lebt nun einmal von der Action und den sich überschlagenden Ereignissen. Nichtsdestotrotz ist Amalia Zeichnerins Roman ein Muss für Leser der Reihe, die gerade Fans von historischen Phantastik, Steampunk und Mystery ansprechen dürfte. Schwache 4 Sterne.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Letannas avatar
    Letannavor 5 Monaten
    wieder sehr gut

    Bei diesem Buch handelt es sich um den 3. und letzten Teil einer Trilogie. Dieses Buch ist nicht für Quereinsteiger geeignet, da die Handlung fortlaufend ist.
    In diesem Teil steht der finale Kampf gegen Carmun an und Berlington und seine Verbündeten suchen nach einem Artefakt, das ihnen bei diesem Kampf helfen soll.
    Die Gruppe der Verbündeten hat sich mittlerweile sehr vergrößert und ich muss gestehen, dass ich manchmal etwas durcheinander gekommen bin mit den ganzen Leuten. Zum Glück gibt es aber am Anfang ein Glossar mit allen wichtigen Figuren, was wirklich sehr hilfreich war.
    Wer den 1 und 2 Teil mochte, wird auch mit dem 3. Teil zufrieden sein. Es gibt einige interessante Entwicklungen, die vermuten lassen, dass die Autorin noch weitere Bücher mit Berlingtons Geisterjägern oder auch einer anderen Organisation plant. Natürlich spielt auch das Zwischenmenschliche wieder eine sehr wichtige Rolle, wobei der Schwerpunkt bei der Beziehung zwischen Viktor und Alec liegt, die mit einigen Problemen zu kämpfen haben.
    Der finale Kampf wird wirklich sehr spannend erzählt und dramatisch erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Alles in allem ein wirklich gelungener Abschluss, der 4,5 von 5 Punkten bekommt.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Sabrina80s avatar
    Sabrina80vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Gelungener Abschluß der Trilogie!
    Gelungener Abschluß der Trilogie!

    -- ERSTER SATZ -----------------------

    "Auf ihrem morgendlichen Rundflug durch Battersea beschloss Maggie, einen Abstecher zum Tower of London zu machen, um dort die sechs Raben zu besuchen – lokale Berühmtheiten unter den Gefiederten der Stadt, denn es waren die einzigen wilden Vögel, die regelmäßig von einem Zweibeiner gefüttert wurden."


    -- INHALT -----------------------

    Die Geisterjäger die immer noch versuchen zu verhindern, das Carmun wieder nach London kommt - nichtsahnend das diese schon längst da ist und ihre Anhänger um sich scharrt - werden zu einer Audienz ist Schloss geladen und erfahren, das es einen königlichen Geheimbund gibt, der sich auch mit übersinnlichen befasst...

    -- MEINE MEINUNG -----------------------

    Es geht spannend weiter!

    Die Geisterjäger suchen nach Mittel um gegen Carmun kämpfen zu können, um sie vernichten zu können, wenn sie wieder nach London kommt. Viele magische Artefakte spielen eine Rolle. Vielleicht sogar Excalibur?

    Carmun ist allgegenwärtig. Auch wenn die Geisterjäger denken, sie ist noch in der Anderswelt, ist sie doch schon näher als sie ahnen.

    Timothy liegt immer noch im Koma, sein Geist ist unauffindbar. Aber Sir Wentworth gibt nicht auf und sucht weiter nach seinem Geist.

    Nebenbei hat Lord Berlington hat immer noch Probleme mit seinem Ruf. Aus seinem Gentlemen’s Clubs fliegt er, zu Gesellschaften wird er nicht mehr eingeladen. Immerhin erzählt er jetzt Alec, das es Gerüchte um ihre Beziehung gibt. Vielleicht fällt ihnen gemeinsam ja etwas ein, was sie dagegen unternehmen könnten?

    -- FAZIT -----------------------

    Gelungener Abschluß der Trilogie!
    Spannend bis zum Schluss!


    -- REIHENINFO -----------------------

    BERLINGTONS GEISTERJÄGER
    Band 1: Anderswelt
    Band 2: Mördernächte
    Band 3: Die Türme von London

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Marion_Schemels avatar
    Marion_Schemelvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: spannender Abschluß der Trilogie
    Berlingtons Geisterjäger wieder im Trubel

    Bei einer königlichen Audienz wird den Geisterjägern und ihren Mitstreitern ein erstaunliches Geheimnis enthüllt. In den Türmen von London liegen ungeahnte Schätze verborgen … Die Anderswelthexe Carmun hat mittlerweile zahlreiche Anhänger um sich gescharrt und verfolgt einen finsteren Plan. Wird es den Geisterjägern und den magisch Begabten Londons gelingen, sie aufzuhalten?

    Die Buchreihe „Berlingtons Geisterjäger“ vereint viktorianische Urban Fantasy, queere und nicht-queere Charaktere, sie enthält einen Hauch Steampunk und eine leicht düstere Atmosphäre wie in der klassischen Schauerliteratur. Teil 3 schließt direkt an die Ereignisse in "Berlingtons Geisterjäger 2 - Mördernächte" an und schließt die "Anderswelt" Trilogie ab.

    Nach Band 2 war ich gespannt wie es weitergeht, die Geschichte schließt sich übergangslos an und nimmt den Leser mit auf die Jagd nach Carmun. Unsere Freunde ahnen nicht wie nahe ihnen ihre Feindin ist.
    Auch hier ist der Autorin eine mit viel Liebe zum Detail ausgeschmückte Story aus der Schreibfeder geschlüpft. Daneben tauchen in einer zauberhaften Suche mit vielen magischen Beteiligten mystische Gegenstände auf welche im Kampf gegen Carmun helfen sollen. Die Spannung zieht sich latent durch s ganze Buch und gipfelt zwischendurch in Bögen durch Kämpfe und Entdeckungen unserer Helden.
    Dazu gesellen sich  mysteriöse Wesen aus der Anderswelt welche bei dem ein oder anderen Charkater nicht immer für eitel Sonnenschein sorgen und für unterhaltsame und spannende Abwechslung gut sind.
    Die verschiedenen Erzählstränge sind auch hier sehr ausgewogen und gut beschrieben, der schon bekannte Schreibstil macht es einem leicht im Lesefluß zu bleiben um mit den Helden mitzufiebern.
    Offene Fragen werden beantwortet und ein krönender Abschluß läßt den Leser zufrieden am Ende des Buches zurück.
    In der Hoffnung demnächst noch weitere spannende Geschichten mit den Geisterjägern zu erleben kann ich die Trilogie jedem empfehlen der eine gelungene Mischung von verschiedenen Genres mit Magie und speziellen Charakteren versehen sich die Leselaune heben läßt.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    annlus avatar
    annluvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: guter Abschluss der Trilogie
    Es gilt Carmun zu besiegen...

    „Wenn das Portal offen bleibt, ist es vermutlich nur eine Frage der Zeit bis Camun in der Stadt auftaucht.“


    Berlingtons Geisterjäger 3


    Die Geisterjäger und ihre Verbündeten haben wieder einiges zu tun. Die Tore in die Anderswelt stehen weit offen und die Anderswelthexe Carmun bedroht die Stadt. Auf der Suche nach geeigneten Waffen gegen sie geraten sie und ihre magisch begabten Verbündeten nicht nur ins Visier der Krone, sondern auch auf die Spur eines Geheimnisses.



    Die Geschichte schließt direkt an den zweiten Band an. Hier ist die Gefahr, die von Carmun ausgeht näher als selbst die Charaktere wissen. Der Leser erfährt aus den Abschnitten, die ihr gewidmet sind schon bald, dass sich die Anderswelthexe bereits in London befindet. Die Vorbereitungen, sich gegen sie zu wehren, laufen auf Hochtouren. Dadurch konzentriert sich der Band mehr auf die aktuellen Handlungen. Dabei wurden die Beziehungen, Konflikte und Gefühle der Charaktere in den Hintergrund gedrängt, was ich schade fand. Obwohl ich die Personen bereits aus den Vorgängerbänden kannte, schienen sie mir hier lange farbloser. Dies änderte sich erst in der Mitte des Buches, in der die Action etwas nachließ und die Charaktere sich wieder persönlicheren Problemen widmen konnten.


    Die Andersweltwesen, die nun ins Geschehen eingreifen, waren umso bunter. Ein weites Aufgebot aus Feenwesen der nordischen Mythologie wird hier in die Geschichte gebracht, die zwar nicht immer einer weit wirkenden Handlung nachgehen, die ich dennoch interessant fand. Auch die beschriebene Magie wirkte beeindruckender auf mich, als bisher. Zudem kamen mythische Artefakte mit ins Spiel, die ich interessant fand.


    Fazit: Der Band ist der Abschlussband der Trilogie, bei dem es zum Schluss noch so richtig spannend wird. Es werden Fragen geklärt, die der Vorgängerband offen gelassen hat und alle Hauptcharaktere kommen noch einmal zum Zug. Gut gefallen hat mir auch, dass das Ende weitere Abenteuer erlaubt und ich mich auf ein Wiedersehen mit den Charakteren freuen kann.

    Kommentieren0
    21
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    AmaliaZeichnerins avatar
    Ich verlose 5 E-Books im Wunschformat epub oder mobi.

    London, im Herbst 1888
    Bei einer königlichen Audienz wird den Geisterjägern und ihren Mitstreitern ein erstaunliches Geheimnis enthüllt. In den Türmen von London liegen ungeahnte Schätze verborgen … Die Anderswelthexe Carmun hat mittlerweile zahlreiche Anhänger um sich gescharrt und verfolgt einen finsteren Plan. Wird es den Geisterjägern und den magisch Begabten Londons gelingen, sie aufzuhalten?

    Die Buchreihe „Berlingtons Geisterjäger“ vereint viktorianische Urban Fantasy, queere und nicht-queere Charaktere, sie enthält einen Hauch Steampunk und eine leicht düstere Atmosphäre wie in der klassischen Schauerliteratur. Teil 3 schließt direkt an die Ereignisse in "Berlingtons Geisterjäger 2 - Mördernächte" an und schließt die "Anderswelt"-Trilogie ab.

    Zu Teil 1 und Teil 2 gibt es ebenfalls Buchverlosungen hier bei Lovelybooks.

    Wenn du gewinnst, freue ich mich über eine Rezension, nachdem du das Buch gelesen hast.

    Eine Leseprobe zu "Die Türme von London" gibt es hier:
    http://amalia-zeichnerin.net/wp-content/uploads/2018/06/Leseprobe-Berlingtons-Geisterj%C3%A4ger-3-Die-T%C3%BCrme-von-London.pdf

    Der Buchtrailer
    :

    ###YOUTUBE-ID=BBGIt1joBh4###
    Frank1s avatar
    Letzter Beitrag von  Frank1vor 2 Monaten
    Meine Rezension ist jetzt online, und zwar in meinem Eisenacher Rezi-Center (https://rezicenter.blog/2018/08/21/berlingtons-geisterjaeger-3-die-tuerme-von-london/) - auch auf FaceBook geteilt, auf Leserkanone, auf Literaturforum.de, hier im Forum, demnächst beim FantasyGuide und natürlich bei Amazon.
    Zur Buchverlosung
    AmaliaZeichnerins avatar
    Anlässlich der Veröffentlichung verlose ich drei E-Books im Wunschformat (Epub oder Mobi).
    Die E-Books sende ich per E-Mail zu.

    Dieser Band schließt direkt an die Ereignisse in "Berlingtons Geisterjäger 2 - Mördernächte" an.

    Übrigens: Ebenfalls anlässlich der Veröffentlichung gibt es Band 1, "Anderswelt", und Band 2, "Mördernächte" vorübergehend als preisreduzierte E-Books für jeweils 0,99 €:
    https://www.amazon.de/Berlingtons-Geisterjäger-Reihe-2-Bänden/dp/B07771CTQ5/

    Hier der Buchtrailer:
    ###YOUTUBE-ID=BBGIt1joBh4###
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks