Die mysteriösen Fälle der Miss Murray: Cleveland Street

von Amalia Zeichnerin 
4,2 Sterne bei10 Bewertungen
Die mysteriösen Fälle der Miss Murray: Cleveland Street
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

chrikris avatar

Spannend und unterhaltsam.

BrittaBanowskis avatar

eine Detektiv-Geschichte die es in sich hat, sogar mit bisexueller Neigung der Autorin ein sehr gutes Buch

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781983234835
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:164 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:21.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    chrikris avatar
    chrikrivor 13 Stunden
    Kurzmeinung: Spannend und unterhaltsam.
    Miss Murray

    Die Leser werden in eine Zeit gebeamt, die für uns heute, fast als prüde zählt.

    Miss Murray verdient mit dem schreiben von Groschenromanen ihren Lebensunterhalt.

    Nun soll sie für eine flüchtige Bekannte , deren Bruder beschatten um zu schauen ob er auf die schiefe Bahn gelandet ist.

    Und dann wird es spannend und skandalös.

    Miss Murray hat auch so ihre Geheimnisse was innerhalb der Geschichte zu tage kommt. Sie ist sympatisch und hat mir auf Anhieb gefallen.

    Man kommt gut in die Geschichte rein- der Spannungsbogen hält sich bis zum Schluß.

    Absolut unterhaltsam und klar zu empfehlen.

    Freue mich schon auf weiter Fälle mit Miss Murray.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    F
    Frunehvor einem Monat
    Neuer Wind in der deutschen Literatur

    Die mysteriösen Fälle der Miss Murray ist ein kurzes Buch, das es aber in sich hat - im Sinne von Story, Neuerungen und Horizonterweiterung. 

    In meiner jetzt doch so langen Lesekarriere ist mir so ein Buch noch nicht unter gekommen und ich denke, man muss nur den 'Klappentext' lesen, und kann schon erahnen, was ich meine.
    Man begleitet die Ermittlerin Miss Murray während ihres ersten Falles durch London. Auf ihrem Weg muss sie Hindernisse überwinden und die Spannung bricht nach dem ersten Anlauf bis sie ihren Fall bekommt fast nicht mehr ab. 
    Der Schreibstil, zwar noch teilweise etwas holprig oder unklar, ist im Großen und Ganzen verständlich und trägt zum Lesefluss bei. Sehr gefallen hat mir hier, dass man verschiedene Formate des Schreibens präsentiert bekommt: Briefe, Teile des Werkes an dem Miss Murray - eigentlich Schriftstellerin - gerade arbeitet usw.  
    Ich fand es ein bisschen schade, dass alles etwas schnell ging und das Buch relativ kurz war, aber die Thematik hat das für mich wieder wett gemacht. 
    Was das Buch in meine Favoriten katapultiert hat ist das Nachwort, in dem klar wird, dass sehr viel im Werk auf wahren Begebenheiten beruht - bis hin zu manchen Personen! So hat man sogar noch etwas mehr zur Landeskunde gelernt als das, was ohnehin schon im Hauptteil beschrieben und teilweise sogar erläutert wird.
    Fans vom alten London/England und spannender Literatur sollten zugreifen, wenn ihr Horizont über Gendernormen und heteronormativem Denken hinaus geht oder sie bereit sind, "um die Ecke zu denken". 
    5/5, eine wahre Empfehlung! 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    OmaInges avatar
    OmaIngevor einem Monat
    Kurzmeinung: Die geheimnisvolle Miss Murray löst ihren ersten Fall. Ein unterhaltsamer Cosy Krimi.
    Die geheimnisvolle Miss Murray

    Miss Murray bestreitet ihren Unterhalt in London durch das Schreiben von Groschenromanen. Eine Bekannte, die sich Sorgen um ihren jüngeren Brüder macht, bittet Miss Murray diesen zu beschatten. Sie verfolgt den jungen Telegrammboten auf seinen Weg durch die Stadt und zieht Erkundigungen ein. Dabei kommt sie einem Skandal auf die Spur.

    Miss Murray ist eine geheimnisvolle Frau. Erst im Laufe der Geschichte erfahren wir mehr von ihr. Ihre Ermittlungen bringen sie in Gefahr und bescheren ihr auch neue Freunde.

    Der flüssige und gefühlvolle Schreibstil hat mir gefallen und die geheimnisvolle Miss Murray wird hoffentlich noch viele Fälle lösen.







    Kommentieren0
    19
    Teilen
    romelbs avatar
    romelbvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Kurzweilig mit kleinen Längen
    Kurzweilig mit kleinen Längen

    Es war interessant, mal einen Krimi zu lesen, der nicht in der heutigen Zeit spielt. Dadurch waren natürlich die Rahmenbedingungen andere als in der Gegenwart.

    Die Geschichte der Protagonistin ist zum Teil etwas schwierig herauszufinden. Und sie schlittert mehr oder weniger in diesen Kriminalfall hinein. Dass sie sich da so hineinbeißt, finde ich am Anfang überraschend, entspricht aber vermutlich ihrer Entwicklung. Manchmal gab es für mich Längen, aber insgesamt ließ sich die Geschichte gut lesen. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    F
    Fitzgerald71vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Kurzweilige Unterhaltung mit einer speziellen Detektivin.
    Miss Murray ermittelt.

    Dem Buch von Amalia Zeichnerin liegt eine interessante Idee zugrunde. Die Autorin beschwört das London des Viktorianischen Zeitalters durch ausführliche Beschreibungen herauf und der in diese Epoche versetzte Leser begleitet Miss Murray, Verfasserin von Groschenromanen, bei ihrer detektivischen Arbeit (Eine Bekannte vermisst ihren jüngeren Bruder). Diese besteht größtenteils aus Verhöre – getarnt als harmlose, interessierte Gespräche – und Verfolgungen per Straßenbahn, per Kutsche sowie per pedes.
    Leider hat mich der spezielle Charakter der Miss Murray nicht völlig überzeugt, er raschelte für mich zu sehr nach Papier. Murrays innere Monologe kratzen nur an der Oberfläche, ihre Gefühle drehen sich ständig im Kreis, und die Reaktionen der Umwelt auf ihre spezielle Erscheinung bleiben – selbst für die zurückhaltenden Engländer – seltsam indifferent. Das hätte mehr Potenzial gehabt, schließlich soll doch die Besonderheit der Hobbydetektivin den Krimi von anderen Erzählungen dieses Genres unterscheiden. Ab und zu fielen mir Wortwiederholungen in aufeinander folgenden Sätzen auf, die unnötig gewesen wären.
    Trotz dieser kleinen Schwächen hat mich die Geschichte zu keinem Zeitpunkt gelangweilt und es wäre interessant zu erfahren, welche weiteren Abenteuer Miss Murray zu bestehen hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Marion_Schemels avatar
    Marion_Schemelvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: gelungener Auftakt
    Autorin mausert sich zur erfolgreichen Detektivin

    London, 1889. Die alleinstehende Groschenromanautorin Miss Murray lernt die Schneiderin Miss Blackmore kennen und wird von ihr beauftragt, deren Bruder Eddy zu beschatten, der möglicherweise in schlechte Gesellschaft geraten ist. Wenig später ist Miss Murray einem Skandal auf der Spur, der das gesamte West End erschüttern wird... Ein viktorianischer Cosy-Krimi mit queeren Charakteren, Teil 1 der "Miss Murray"-Reihe.
    Was mir in den Romanen auffällt, die Autorin schreibt gefühlvoll ohne kitschig zu wirken, die Geschichten sind durch den flüssigen Schreibstil angenehm zu lesen, mit  gut durchdachten und detailiert dargestellten Charakteren kann man sich schnell mit den Freunden und Feinden identifizieren oder in die entsprechende Situation versetzen.
    Auch in diesem Buch findet man ein Plädoyer für Toleranz versehen mit Humor und ohne erhobenen Zeigefinger windet sich das langsam in s Lesen hinein, einer der Aspekte der mir sehr gut gefällt
    *die Unaussprechlichen* über die Prüderie und Einstellungen zu manchen Sachen kann man geteilter Meinung sein, ich finde diese angemessen in der Story und hüpft außerdem somit auch aus dem alltäglichen Wortschatz was angenehm auffällt.
    Um noch einen Schauer über den Rücken zu jagen ist der Spannungsbogen gut über das Buch verteilt und nimmt den Leser schnell mit auf eine aufregende Lesereise.
    Mein Fazit:
    gelungener Auftakt und eine Leseempfehlung von meiner Seite



    Kommentieren0
    19
    Teilen
    BrittaBanowskis avatar
    BrittaBanowskivor einem Tag
    Kurzmeinung: eine Detektiv-Geschichte die es in sich hat, sogar mit bisexueller Neigung der Autorin ein sehr gutes Buch
    Kommentieren0
    B
    brimarvor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Ungewöhnliche Ermittlerin löst einen an historische Gegebenheiten angelehnten Fall. Flair und Spannung ließen mich am Ball bleiben.
    Kommentieren0
    lilaRose1309s avatar
    lilaRose1309vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr schön zu lesen. Würde Miss Murray gerne kennen lernen 😀 Habe einen Stern abgezogen, weil die Geschichte viel zu schnell ende war.
    Kommentieren0
    K
    Kisuvor 18 Tagen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    AmaliaZeichnerins avatar
    Lasst euch ins viktorianische London entführen...

    Da in diesem Herbst bereits der zweite Band der Krimi-Reihe um Miss Murray erscheint, verlose ich 5 E-Books vom ersten Band, "Cleveland Street", im Wunschformat (epub für Tolino u.a. oder mobi für Kindle).

    London, 1889
    Die alleinstehende Groschenromanautorin Miss Murray wird von der Schneiderin Miss Blackmore beauftragt, deren Bruder zu beschatten, der möglicherweise in schlechte Gesellschaft geraten ist. Wenig später ist Miss Murray einem Skandal auf der Spur, der das gesamte West End erschüttern wird...

    Teil 1 der „Miss Murray”-Reihe:  Ein viktorianischer Cosy-Krimi mit queeren Charakteren, der teilweise auf einem echten historischen Kriminalfall basiert.

    Die Seite zum Buch mit einer Leseprobe:
    http://amalia-zeichnerin.net/miss-murray/

    Bitte beachten: Ich verlose KEINE Printausgaben, nur E-Books.

    Der Buchtrailer:


    ###YOUTUBE-ID=mroSsGbqNJA###
    Zur Buchverlosung
    AmaliaZeichnerins avatar
    Lasst euch ins viktorianische London entführen...
    Ich verlose 6 E-Books im Wunschformat (epub für Tolino u.a. oder mobi für Kindle).

    London, 1889
    Die alleinstehende Groschenromanautorin Miss Murray wird von der Schneiderin Miss Blackmore beauftragt, deren Bruder zu beschatten, der möglicherweise in schlechte Gesellschaft geraten ist. Wenig später ist Miss Murray einem Skandal auf der Spur, der das gesamte West End erschüttern wird...

    Teil 1 der „Miss Murray”-Reihe:  Ein viktorianischer Cosy-Krimi mit queeren Charakteren, der teilweise auf einem echten historischen Kriminalfall basiert.

    Die Seite zum Buch mit einer Leseprobe:
    http://amalia-zeichnerin.net/miss-murray/

    OmaInges avatar
    Letzter Beitrag von  OmaIngevor 2 Monaten
    Vielen Dank - mail ist raus.
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks