Amanda Carlson

 4.3 Sterne bei 50 Bewertungen
Autorin von Vollmondfieber, Halbmondnacht und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Amanda Carlson

Amanda Carlson wurde in Minnesota geboren und hat ihre ersten Geschichten bereits in der High School geschrieben. Nach ihrem Studium und der Geburt ihres ersten Kindes hat sie ernsthaft zu schreiben begonnen und an Schreibkursen teilgenommen. Schnell hat sie ihre Leidenschaft für Urban Fantasy entdeckt. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Minneapolis. Im März 2013 erscheint ihr erster Roman "Vollmondfieber".

Alle Bücher von Amanda Carlson

Sortieren:
Buchformat:
Amanda CarlsonVollmondfieber
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vollmondfieber
Vollmondfieber
 (23)
Erschienen am 14.03.2013
Amanda CarlsonHalbmondnacht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Halbmondnacht
Halbmondnacht
 (12)
Erschienen am 14.02.2014
Amanda CarlsonNeumondkälte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Neumondkälte
Neumondkälte
 (7)
Erschienen am 15.01.2015
Amanda CarlsonHalbmondnacht: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Halbmondnacht: Roman
Halbmondnacht: Roman
 (5)
Erschienen am 14.02.2014
Amanda CarlsonNeumondkälte: Roman (Jessica McCain 3)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Neumondkälte: Roman (Jessica McCain 3)
Neumondkälte: Roman (Jessica McCain 3)
 (1)
Erschienen am 15.01.2015
Amanda CarlsonFull Blooded
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Full Blooded
Full Blooded
 (1)
Erschienen am 11.09.2012
Amanda CarlsonHot Blooded
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hot Blooded
Hot Blooded
 (1)
Erschienen am 23.04.2013
Amanda CarlsonPure Blooded: Book 5 in the Jessica McClain series (Jessica McCain)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pure Blooded: Book 5 in the Jessica McClain series (Jessica McCain)

Neue Rezensionen zu Amanda Carlson

Neu
Sandrica89s avatar

Rezension zu "Vollmondfieber" von Amanda Carlson

Der erste und einzige weibliche Werwolf
Sandrica89vor 8 Tagen

Dieses Buch hab ich vor fünf Jahren gelesen. Mich hat das Cover so wahnsinnig beeindruckt, und es geht um Werwölfe, da musste ich es einfach lesen. Irgendwie jedoch hab ich es nicht mitbekommen, dass es der erste Band einer Reihe ist. Oder, ich hab es gewusst, nur nicht realisiert... Damals hab ich es auf dem Kindle gelesen, da ist mir das wahrscheinlich gar nicht aufgefallen. Naja, egal. Als ich es doch schlussendlich mitbekommen habe, waren alle drei Bände schon längstens auf dem Markt. Da hab ich nicht viel studiert und hab mir gleich alle drei gekauft. Nach fünf Jahren ist mir wirklich nicht mehr viel im Kopf geblieben. Nur an grobe Szenen konnte ich mich einigermassen erinnern. Nun, da musste ich eben zum ersten Teil greifen, um nochmals richtig in die Geschichte eintauchen. Wahnsinn, wie viele Details ich doch vergessen hatte...

Jessica McClain ist die Tochter eines Werwolfs. Des Alphawolfes der U.S Northern Territories um genau zu sein. Sie ist mit ihrem Zwillingsbruder Tyler zusammen aufgewachsen und musste sich damit begnügen, das einzige Mädchen unter so vielen Wölfen zu sein. Irgendwann konnte sie ihren Vater überreden, wegzuziehen und ein normales Leben zu führen. Unter ihrem neuen Namen Molly Hannon. Gemeinsam mit ihrem besten Freund Nick, ein Fuchswandler, führt sie eine Detektei für Übernatürliche. Eigentlich läuft es ganz gut, aber da gibt es ein Bulle, der ihr das Leben zur Hölle macht: Raymond Hart. Er ist der festen Überzeugung, dass Jessica, oder Molly, etwas illegales tut. Und das will er jedem beweisen und sei es das Letzte was er je tun wird. Dauernd steckt er seine Nase in ihre Angelegenheiten, doch sie bleibt tough und lässt sich nicht unterkriegen. Eines Nachts jedoch wird sie von Schmerzen geplagt. Sie ahnt, weswegen es passiert, doch sie kann es nicht glauben. Das ist doch nur ein Mythos, oder? Und genau in dieser Nacht verwandelt sie sich in einen Wolf. Wie kann das sein, wenn es doch keine weiblichen Werwölfe gibt? Als sie wieder zu sich kommt, wird sie von ihrem Vater und Bruder gefunden. Nun geht das Chaos erst richtig los!
Sie muss auf die Schnelle ihren Wolf kontrollieren, ihr Geheimnis so lange wie möglich bewahren, ihre Aufträge in der Detektei ausführen, Ray vom Leib halten und schlussendlich... um ihr Leben bangen. Gut nur, dass ihre Wölfin genau weiss, was zu tun ist. Aber ist der Kein-Mythos wirklich wahr? Wird sie alle Werwölfe auslöschen, wie es die Prophezeiung voraussagt? Sie kann und will es nicht glauben. Doch als alle Übernatürlichen plötzlich hinter ihr her sind, muss sie eigentlich feststellen, dass sie im Grunde rein gar nichts über sich selbst weiss. Als ob das nicht genug wäre, taucht auch noch Rourke auf und behauptet, ihr neuer Klient zu sein. Warum fängt aber ihr Blut an zu singen, wenn sie nur seine Stimme hört? Obwohl sie von ihrem Rudel gewarnt wird, dass Rourke, eine Werkatze, ein sehr böser Söldner ist, ist es doch er, der sie beschützt und in Sicherheit bringt. Vorerst... Und genau da, an einem abgelegenen Ort, erfährt sie, warum ihre Wölfin nach ihm so lechzt...

Ich habe doch gestaunt, wie wenig ich noch von der Geschichte im Kopf hatte. So viele Nebencharaktere hatte ich vergessen: die gute Hexe Marcy, den Fuchs Nick, ihren Zwillingsbruder Tyler... Dann so viele Szenen, an die ich mich überhaupt nicht mehr erinnern konnte. Dass überhaupt Vampire vorgekommen sind, das war mir neu. Ich wusste eigentlich nur, dass sie sich gewandelt hat, Probleme mit dem Rudel bekam und schliesslich mit Rourke abgehauen ist. Das wars! Da war ich schon froh, es nochmals gelesen zu haben, bevor ich die anderen Bände weiterlese. 
Wie auch damals hat mir die Geschichte ziemlich gut gefallen. Jessica ist ein tapferes und mutiges Mädchen. Endlich mal eine Protagonistin mit Eiern in der Hose ^^ Ihre Sprüche gefielen mir auf anhieb, auch ihren Charakter fand ich genial. Tyler, Nick und Mary sind mir ebenfalls ans Herz gewachsen. Obwohl sie jetzt nicht so oft vorkamen. Jedenfalls, fand ich es interessant, wie diese Welt der Werwölfe funktionierte. Der Kain-Mythos, Werwolf und Lykantrop, Gedankenübertragungen, dass der Alpha jede Kommunikation anderer Wölfe "beherrschen" kann... so etwas hatte ich bisher noch nicht gelesen und es hat mir ziemlich gut gefallen. Klar, fand ich es etwas seltsam, dass es keine weiblichen Werwölfe gibt, aber schlussendlich fand ich die Geschichte sehr spannend und fieberte mit Jessica mit. Zu Rourke muss ich glaub ich nicht viel sagen *grins* Her mit dem nächsten Band.

Kommentieren0
2
Teilen
dorothea84s avatar

Rezension zu "Halbmondnacht" von Amanda Carlson

Magie, Monster und die Liebe
dorothea84vor einem Jahr

Jessica McClain ist die einzige Werwölfin der Welt, das bringt ein Haufen Probleme mit sich. Dabei hatte sie es noch nie leicht im Leben. Als dann noch eine jahrhundertealte Prophzeiung auftaucht in dem Jessica als Herrscherin über alles Übernatürlichen gekührt wird, werde die Probleme größer. Dabei will sie nur wieder ihren Freund zurück...

Ich mag Jessica McClain, eine taffe Frau die ihren Mann steht. ;) Ich gebe es zu habe Band 3 vor Band 2 gelesen. Doch die Spannung war trotzdem da. Ein paar Sachen wusste ich ja dadurch, bloß wie es dazu kam, wusste ich nicht. Die Suche geht los und man ist mitten drin. In einer Welt voller Magie, Monstern und Geheimnisse. Ein paar werden gelüftet. Viele Kämpfe werden ausgefochten, plötzliche Wendungen lassen einen die Luft anhalten. Also das ich nicht in Ohnmacht gefallen bin während des Lesens hat mich doch etwas gewundert. Leider wurde Band 4 & 5 nicht auf Deutsch übersetzt und dabei will ich wissen wie es weitergeht. Also wenn ich mal Zeit habe, hole ich sie mir auf Englisch.

Kommentieren0
1
Teilen
dorothea84s avatar

Rezension zu "Neumondkälte" von Amanda Carlson

Wo ist mein Popcorn, bin mal weg..
dorothea84vor 2 Jahren

Jessie McClain ist die einzige weibliche Werwölfin der Welt. Als solche hat sie es gar nicht leicht. Sie gilt als Bedrohung als dann auch noch ihre beste Freundin, die Hexe Marcy verschwindet. Macht sie sich auf die Suche und geht einen höllischen Pakt ein. Wie weit würdest du für deine beste Freundin gehen?

Ich mag Jessie, sie ist irgendwie das böse Mädchen von nebenan und eigentlich soll man sie hassen, doch mag man sie. Nein, eher bewundert man sie für ihren Mut und Schlagfertigkeit. Man möchte ihr Schatten sein und wenn man groß ist genauso werden. :) Schon beim ersten Band war ich von ihre begeistern und jetzt erst recht. Auch wenn ich mal wieder ein Band übersprungen habe. Irgendwie habe ich Band 3 in der Hand und total vergessen das ich Band 2 noch nicht gelesen habe. Also werde ich mir Band 2 auch noch holen müssen. Denn Jessie ist ein Unikat, das man kein Band verpassen will. Das ist mal wieder ein Fantasybuch der extra Klasse und man kann einfach eintauchen in die Welt und für ein paar Stunden mal jemand komplett anderes Sein. Die Geschichte ist wie ein guter Actionfilm, die Spannung reist einen mit bis zum Ende und man fragt sich wo die Stunde hin ist. So viel Spaß, Spannung und gelegentlich auf etwas Humor, packt einen und lässt nicht mehr los.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Amanda Carlson im Netz:

Community-Statistik

in 84 Bibliotheken

auf 27 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks