Amanda Eyre Ward

 3.7 Sterne bei 85 Bewertungen
Autor von Winterschwestern, Was im Schatten blieb und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Amanda Eyre Ward

Sortieren:
Buchformat:
Amanda Eyre WardWinterschwestern
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Winterschwestern
Winterschwestern
 (34)
Erschienen am 01.08.2009
Amanda Eyre WardDie Träumenden
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Träumenden
Die Träumenden
 (23)
Erschienen am 01.01.2006
Amanda Eyre WardWas im Schatten blieb
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Was im Schatten blieb
Was im Schatten blieb
 (24)
Erschienen am 01.08.2012
Amanda Eyre WardVergib mir
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vergib mir
Vergib mir
 (1)
Erschienen am 05.01.2009
Amanda Eyre WardHow To Be Lost
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
How To Be Lost
How To Be Lost
 (2)
Erschienen am 27.09.2005
Amanda Eyre WardSleep Toward Heaven
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sleep Toward Heaven
Sleep Toward Heaven
 (1)
Erschienen am 01.03.2004
Amanda Eyre WardLove Stories in This Town
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Love Stories in This Town
Love Stories in This Town
 (0)
Erschienen am 21.01.2010
Amanda Eyre WardClose Your Eyes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Close Your Eyes
Close Your Eyes
 (0)
Erschienen am 14.08.2012

Neue Rezensionen zu Amanda Eyre Ward

Neu
Taluzis avatar

Rezension zu "Was im Schatten blieb" von Amanda Eyre Ward

Die Schatten der Vergangenheit
Taluzivor 3 Jahren

Lauren und ihr Bruder Alex haben sehr früh ihre Mutter verloren. Ihr Vater kommt für diese Tat ins Gefängnis. Von da an wachsen die Geschwister bei ihren Großeltern auf und haben nur noch sich. Lauren hat keinen Kontakt mehr zu ihrem Vater, weil sie ihn für schuldig am Mord ihrer Mutter hält. Ihr Bruder Alex glaubt nicht an die Schuld des Vaters und versucht seit Jahren seine Unschuld zu beweisen.

Als Alex bei einem Auslandseinsatz für „Ärzte ohne Grenzen“ im Irak verschwindet, setzt Lauren sich ihm zu Liebe mit ihrer Vergangenheit auseinander. Sie überwindet ihren Panikattacken und ihre Ängste und stellt sich der Vergangenheit. In den Unterlagen ihres Bruders über den Fall findet sie einen Ohrring.

Dieser Ohrring wurde damals am Tatort gefunden. Er gehörte nicht ihrer Mutter.

Was hat es mit diesem Ohrring auf sich?

Der Erzählstil ist emotional und spannend. Schnell konnte ich mich in die Hauptprotagonistin Lauren hinein versetzen, ihre Ängste und Sehnsüchte nachvollziehen und den Drang mit der Vergangenheit abzuschließen um endlich Ruhe in ihr Leben zu bekommen. Das lag wahrscheinlich daran, das dieser Teil der Geschichte in der Ich-Perspektive geschrieben war.

Der zweite Erzählstrang, indem es um die Freundschaft der völlig verschiedenen Mädchen Sylvia und Viktoria geht, war aus der Sicht des personalen Erzählers geschrieben. Ich war erst etwas verwirrt, aber dann erhöhte es meine Spannung und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Stück für Stück erhält der Leser mehr Puzzelteile und das Geschehene setzt sich langsam zusammen. Ein fesselndes Familiendrama verbirgt sich in diesem Buch.

Die Autorin schafft es die verschiedenen Erzählstränge logisch zusammen zu führen und das Ende so zu gestalten, dass ich als Leser das Gefühl hatte, die Protagonisten noch weiter begleitet zu wollen.

Ein fesselndes Buch zum Verschlingen.

Kommentieren0
33
Teilen
_Sahara_s avatar

Rezension zu "Was im Schatten blieb" von Amanda Eyre Ward

Konnte mich emotional nicht erreichen
_Sahara_vor 4 Jahren

Inhalt:
Lauren hat mit 6 Jahren ihre Eltern verloren. Die Mutter wurde im eigenen Heim ermordet. Der Täter: Laurens Vater. So wächst Lauren ohne ihre Eltern zusammen mit ihrem älteren Bruder bei den Großeltern auf.
Den Kontakt zu ihrem Vater, der seit dem Tod seiner Frau im Gefängnis sitzt, hat sie längst abgebrochen. Doch ihr Bruder Alex glaubt fest an dessen Unschuld und versucht diese zu beweisen. Als Alex im Irak verschwindet, wo er für Ärzte ohne Grenzen arbeitet, nimmt sich Lauren dieser Aufgabe an, herauszufinden was in der Nacht des Mordes wirklich  geschah. Denn sie glaubt nicht länger an die Schuld ihres Vaters...


Das Buch beginnt mit Laurens Erinnerungen an den Tag als ihre Mutter starb und ihr Vater zum Mörder wurde. Alles scheint darauf hin zu deuten, dass Laurens Vater seine Frau umgebracht hat. Und genau das glaubt auch Lauren. Nur ihr Bruder ist da anderer Meinung. Lauren ist nicht begeistert von dieser Tatsache und erst recht nicht von Alex' Plan im Irak zu arbeiten. Sie fühlt sich im Stich gelassen, ihr fällt es generell nicht leicht sich auf Gefühle und Liebe einzulassen. Gerade ihr Freund Gerry bekommt dies zu spüren, hält aber trotzallem zu ihr.

Wir lernen außerdem eine Frau namens Sylvia kennen, die auch noch eine große Rolle in dem Roman spielt. Was allerdings zu Anfang nicht klar ist. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, unter anderem auch aus Sylvias. Das hat mich anfangs irritiert, weil ich nicht wusste wer diese Frau ist und welche Rolle sie in dem Roman einnimmt. Dies erfährt man erst später.

Der Roman ist durchaus spannend, weil man doch wissen möchte, was in der Nacht des Mordes wirklich geschehen ist. Aber leider konnte mich das Buch auf emotionale Weise nicht berühren, was ich sehr schade fand. Ich konnte mich auch nicht so richtig mit den Protagonisten anfreuden. Am besten hat mir Alex gefallen, aber dieser spielt leider nur eine kleinere Rolle.

Alles in allem hat mich das Buch recht gut unterhalten und daher vergebe ich 3 Sterne.

Kommentare: 4
16
Teilen
Federchens avatar

Rezension zu "Was im Schatten blieb" von Amanda Eyre Ward

Ein lang gehütetes Geheimnis...
Federchenvor 5 Jahren

Als ihre Mutter ermordet wurde, war Lauren gerade sechs Jahre alt und gemeinsam mit ihrem Bruder Alex versteckten sie sich in ihrem geliebten Baumhaus. Der Mörder soll ihr Vater sein. Es gibt keine Beweise für einen Einbruch, keine Fingerabdrücke, keine Auseinandersetzungen und so wird der Vater für diese Tat verurteilt. Einzig Alex zweifelt von Anfang an an der Schuld seines Vaters. Denn am Tatort wurde ein Ohrring aus Jade gefunden, der seiner Mutter nicht gehörte. Da ist er sich sicher. Jahre später, als Lauren ihren Bruder an einen Auslandseinsatz in den Irak verliert und nicht weiß, ob er jemals lebend zurück kehren wird, nimmt auch sie ihre Erinnerungen wieder genauer wahr. Sie versucht auf eigene Faust erneut etwas zu erfahren und merkt schnell, dass es schwer ist neue Spuren nach all der Zeit zu finden. Doch dann findet sie den wahren Besitzer des Jadeohrrings...

"Was im Schatten blieb" ist eine gute Mischung aus Roman und Kriminalgeschichte. Das Buch ist in 5 kleinere Bücher unterteilt und diese wiederum in kleinere Kapitel. Anfangs könnte es dem Leser etwas schwer fallen, von Buch 1 auf Buch 2 umzusteigen ohne gewisse kleine Fragezeichen im Kopf zu haben. Denn bei diesem Wechsel gibt es plötzlich andere Protagonisten und Handlungsorte. Das mag für einige verwirrend erscheinen, erschließt sich aber relativ schnell beim weiteren Lesen. Die Protagonisten sind authentisch und teilweise sehr gut ausgearbeitet. Einige wenige Personen werden eher oberflächlich gezeichnet und wollen nicht wirklich eine Gestalt vor dem geistigen Auge annehmen. Amanda Eyre Wards Schreibstil ist klar und schnörkellos, aber keineswegs langweilig. Sie versteht es die Spannung sehr langsam aber stetig zu erhöhen. Dem Leser ist lange Zeit nicht wirklich klar, wer der wahrhaftige Mörder von Laurens Mutter ist. Ein wichtiges Hilfmittel dabei sind die Wechsel zwischen den Protagonisten. "Was im Schatten blieb" ist ein spannender, gut gearbeiteter, teils kriminalistischer, teils aufwühlender und hoffnungsvoller Roman und als lesenwert zu empfehlen.

Kommentieren0
47
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 167 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks