Amanda Foreman Georgiana, Das lustvolle Leben der Herzogin von Devonshire

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Georgiana, Das lustvolle Leben der Herzogin von Devonshire“ von Amanda Foreman

Leidenschaftlich, verwegen, sensibel: Georgina, die Herzogin von Devonshire (1757-1806), ist der alles überstrahlende Stern am Himmel der englischen Gesellschaft. Sie wird geliebt für ihren Charme, gerühmt für ihre extravaganten Mode-Ideen und geachtet als Politikerin. Die Zeitungen machen sie zu einem Star. Amanda Foreman erzählt das an Licht, aber auch an Schatten reiche Leben dieser außergewöhnlichen Frau und fängt meisterhaft die Atmosphäre ihrer Zeit ein.

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Die Stadt des Affengottes

Ein lesenswerter Expeditionsbericht über eine verschollene Stadt in Honduras.

Sancro82

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Georgiana, Das lustvolle Leben der Herzogin von Devonshire" von Amanda Foreman

    Georgiana, Das lustvolle Leben der Herzogin von Devonshire
    firlefanz

    firlefanz

    27. May 2009 um 11:00

    Georgiana muss eine beeindruckende Persönlichkeit gewesen sein. Aus reichem Elternhaus stammend, heiratet sie mit 17 in die noch reichere Cavendish-Familie ein, den Duke of Devonshire. Binnen kurzer Zeit wird sie, was man heute ein It-Girl nennen würde. Die Presse feiert sie als "Fashion's Favourite". Sie ist mit den einflussreichsten Personen befreundet, die damals in England so rumliefen. Charles Fox, der Führer der Whigs, wird ihr politisches Vorbild. Außerdem verband sie mit dem Prince of Wales eine enge Freundschaft (manche behaupteten, sie hätte sogar eine Affäre mit ihm). Auch über England hinaus war sie ein gerngesehener Gast auf Bällen und Gesellschaften, z.B. bei Marie Antoinette. Die Ehe mit dem Duke war allerdings nicht besonders glücklich. Ihm kam es in erster Linie darauf an, möglichst schnell einen Erben zu bekommen. Georgiana verbrachte viel Zeit an Spieltischen und verlor dabei ein Vermögen. Bis zuletzt kämpfte sie mit ihren Gläubigern und versuchte, ihre Schulden zu vertuschen. Mit der Zeit wurde sie auch eine wichtige politische Persönlichkeit. Einige Fäden liefen in ihrer Hand zusammen und sie hatte maßgeblichen Anteil daran, welche Koalition sich schließlich im Unterhaus bilden oder bestehen bleiben sollten. Natürlich kann ich hier nicht die gesamte Lebensgeschichte der Duchess wiedergeben. Ginge das so schnell, hätte Amanda Foreman nicht 400 Seiten für ihr Buch gebraucht. Foreman verliert sich nicht in endlosen Details, was Biographien manchmal so unlesbar macht. Aber sie schildert eindrucksvoll die schillernde, paradoxe Persönlichkeit, die die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts maßgeblich mit geprägt hat.

    Mehr