Amanda Frost Dreams - Eines Nachts in Quebec

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 26 Rezensionen
(27)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dreams - Eines Nachts in Quebec“ von Amanda Frost

Zwei Menschen - zwei Leben. Getrennt durch einen Ozean ahnen sie nichts voneinander, bis das Schicksal sie zusammenführt. Ryan ist einer der populärsten Eishockeyspieler Kanadas und ein richtiger Bad Boy, Samantha hingegen eine aufstrebende Heidelberger Anwältin.
Ihre erste Begegnung gleicht einem Vulkanausbruch. Heiß und explosiv! Doch schnell holt sie der Alltag ein, denn für beide steht die Karriere im Vordergrund.
So muss zuerst ein Unglück geschehen, und es bedarf eines Richterspruchs, damit die Liebe eine Chance bekommt. Aber kann eine Romanze über Kontinente hinweg überhaupt funktionieren?

Ich war schon von dem 1. Teil der Dreams-Reihe total begeistert, aber mit Dreams - Eines Nachts in Quebec hat Amanda Frost sich nochmals get

— manu710

Stöbern in Romane

Die Melodie meines Lebens

Wenn man gerne das Leben aus verschiedenen Blickwinkeln sieht und gerne in das Leben anderer Menschen schaut, ist es genau das Richtige.

Franzi100197

Dann schlaf auch du

Ein packender, dramatischer und zugleich erschütternder Roman! Nur das Ende fand ich ein wenig "enttäuschend".. Ansonsten sehr zu empfehlen!

Nepomurks

Wie der Wind und das Meer

berührender und tragischer Roman der Nachkriegszeit. Das Buch lässt keinen kalt.

Maximevm

Die zwei Leben der Florence Grace

In der Mitte hat es sich etwas gezogen, aber das Ende hat mich echt überrascht :)

kirsch-mary

Kleine Stadt der großen Träume

Realistisch, gesellschaftskritisch und eine große Geschichte

MadameEve1210

Underground Railroad

Ein berührendes Werk, das ich in der Originalsprache empfehle

Caro_Lesemaus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Und es geht genaus so toll weiter mit der "Dreams-Reihe"

    Dreams - Eines Nachts in Quebec

    manu710

    28. August 2017 um 11:24

    Ich war schon von dem 1. Teil der Dreams-Reihe total begeistert, aber mit Dreams - Eines Nachts in Quebec hat Amanda Frost sich nochmals getoppt. Schon das Cover und der Klappentext sind so ansprechend, dass man gar nicht dran vorbei kann.Sam und Ryan... Sie Anwältin, er Eishockeystar - zwei Charaktere die nicht unterschiedlicher sein können... Und was passiert, wenn diese Mischung aufeinander trifft? Ein Abenteuer, welches dann doch kein Abenteuer ist? Können Ängste und Hindernisse überwunden werden? Ich möchte nicht weiter auf den Inhalt eingehen, dazu wurde schon genug geschrieben. Für mich ist jedenfalls wieder eine Geschichte, die ich mit einem Lächeln im Gesicht beendet habe. Es hat alles gepasst und es war so stimmig. Man fühlte sich regelrecht in die Geschichte reingezogen.Toll fand ich auch, das es ein Wiedersehen mit Sophia und Oliver gab.Mein Fazit: Eine mehr als überzeugende Fortsetzung dieser Reihe. Und da jeder Teil in sich abgeschlossen ist, muss man nicht unbedingt Vorkenntnis zum 1. Teil haben.

    Mehr
  • einfach traumhaft

    Dreams - Eines Nachts in Quebec

    mausispatzi2

    03. June 2017 um 11:46

    Auch der zweite Band hat mich vollkommen überzeugt und hat mich mit auf eine Reise genommen, die ich nicht mehr missen möchte. Man wird vom ersten Moment an in die Geschichte hineingezogen und kann nicht mehr mit dem lesen aufhören, bis es zu Ende ist. Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Samantha lernt den smarten Ryan aus Kanada kennen und sie kann ihm einfach nicht widerstehen, doch sie trennen viele Kilometer und ob sie es schaffen beide Leben zusammenzulegen, obwohl jeder sein festes Standbein in der Heimatstadt hat. Findet es heraus, denn es lohnt sich. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Seiten vergehen wie im Flug und man vergisst die Zeit und alles um sich herum. Samantha und Ryan berichten abwechselnd von den Geschehnissen und so bekommt man als Leser einen guten Einblick in die Gefühle der Protagonisten und kann ihre Handlungen und Reaktionen nachvollziehen. Die Protagonisten hat man schon im ersten Band kennengelernt. Samantha als Sophies beste Freundin und Ryan als Cousin von Oliver. Ich habe mich sehr gefreut, als ich festgestellt habe, dass es um die beiden geht und ich wurde nicht enttäuscht. Sie sind beide sehr Charakterstarke Persönlichkeiten und in manche Hinsicht auch richtig stur, aber ich habe sie sehr lieb gewonnen und bin gespannt um wen es im dritten Band geht. Das Cover ist wieder wunderschön und passt perfekt zum Inhalt des Buches. Fazit: Eines Nachts in Quebec hat mich wie der erste Band vollkommen überzeugt und ich kann einfach nicht genug bekommen von den tollen Protagonisten und der schönen Story. Es ist ein absolutes MUST-READ.

    Mehr
  • Eine Nacht kann dein Leben ändern

    Dreams - Eines Nachts in Quebec

    Kueken13

    25. January 2017 um 20:42

    Eines Nachts in Quebec - Teil 2 der Dreams Reihe. Fand ich Teil 1 schon eine schöne Geschichte, hat es mir Teil 2 noch mehr angetan. Ryan der raue Bad Boy trifft auf die taffe Sammy. Ein heißes Duell, da beide keine Menschen von Traurigkeit sind. Doch haben beide ihre persönlichen Probleme. Ist ein "gemeinsam" möglich? Lest selbst. Der lockere und flüssige Schreibstil verdient 5 von 5 Sternen. Klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Amanda Frost – Dreams 2, Eines Nachts in Quebeck

    Dreams - Eines Nachts in Quebec

    DianaE

    21. January 2017 um 11:20

    Amanda Frost – Dreams 2, Eines Nachts in Quebeck Um Sophie bei ihrer Hochzeit mit Oliver zu unterstützen, besucht die deutsche Anwältin Samantha ihre Freundin in Arizona. Eines Nachts, geplagt von Heisshungerattacken trifft sie auf Olivers Cousin Ryan, der genau wie sie, keine feste Bindung möchte. Doch der Eishockeyspieler hat seinem Cousin versprochen, die Finger von der Blondine zu lassen. Die Anziehungskraft gegenseitig ist aber so hoch, dass sie beide auf den Spaß nicht verzichten wollen. Als sie sich ein „Lust-Wochenende“ gönnen wollen, geht alles schief und auch später scheint die Verbindung der beiden unter keinem guten Stern zu stehen, denn die Vergangenheit schlägt gnadenlos zu. Ich bedanke mich herzlich für das Rezensionsexemplar über das ich mich sehr gefreut habe, natürlich beeinflusst dies meine ehrliche Meinung nicht. „Eines Nachts in Quebeck“ ist der zweite Teil der „Dreams“-Reihe von Amanda Frost. Der Liebesroman ist in sich abgeschlossen und eigenständig lesbar, auch wenn Sophie und Oliver aus dem ersten Teil wieder vorkommen, genau wie Mike und Juanita. Der Roman ist locker, flüssig, spannend, temporeich und emotional, sodass ich mich schnell in die Geschichte einlesen und fallen lassen konnte. Mir persönlich hat der zweite Teil sogar noch besser gefallen als „Zauber einer Nacht“ da Samantha und Ryan, die in dieser Story im Vordergrund stehen, noch sympathischer, detailreicher und facettenreicher waren und sie noch besser zusammen harmoniert haben, was mir besonders gut gefallen hat. So unterschiedlich die beiden auf dem ersten Blick auch sein mögen, wird im Verlaufe des Buches klar, dass sie auch sehr viele Gemeinsamkeiten haben und gerade das hat mich fasziniert, mich sogar noch neugieriger auf das Buch gemacht, das ich aufgrund seiner Spannung einfach nicht aus der Hand legen wollte. Auch die bereits bekannten Charaktere sind wieder lebendig und facettenreich gestaltet, sodass man das Gefühl hat, man wäre direkt bei und erlebt die Story mit ihnen. Natürlich ist mir bewusst, dass bisher durchweg nur sehr gute Rezensionen zu diesem Buch existieren, aber jeder der es liest, wird mir beipflichten, das die Autorin hier eine wunderschöne Geschichte mit sehr vielen Höhen und Tiefen, Überraschungen, Wendungen und sympathischen Charakteren erschaffen hat, die einfach nur bezaubern kann. Selten habe ich das Gefühl, dass durchweg alles stimmig und rund erscheint. Auch die erotischen Szenen sind sinnlich, stilvoll und wirken weder übertrieben noch sind sie vulgär. Wenn ich etwas bemängeln müsste, und selbst das ist pure Geschmackssache, dann würde ich winzige Abstriche beim Cover machen, weil ich es zwar ansprechend finde und es auch ein Blickfang ist, aber das erste Cover der Reihe hat mir da besser gefallen. Ich freue mich auf die Fortsetzung und Ginger, die so kurz wir sie in diesem Buch erleben durften, sicherlich eine sympathische Frau ist, was sie allerdings mit dem „Bösewicht“ in diesem Buch zu schaffen hat, macht mich neugierig. Fazit: Eine wunderschöne Lovestory mit Höhen und Tiefen, tollen Charakteren, kurzweilig, mitreißend und faszinierend. Highlight. Von mir gibt es 5 Sterne und eine dicke Leseempfehlung.

    Mehr
  • Eis trifft auf Feuer!

    Dreams - Eines Nachts in Quebec

    Lesen_im_Mondregen

    23. November 2016 um 10:33

    Das Cover gefällt mir gut. Ich finde die Farben sehr schön und es fängt, für mich, den Indian Summer ein. Ich war schon sooo gespannt, auf dieses Buch. Habe ich doch bisher alle Werke von Amanda Frost gelesen und war hell auf begeistert. Mir gefällt der tolle Schreibstil, der einen mitreißt, gefangen hält und obwohl ich das Buch nicht auf einmal lesen wollte, konnte ich nicht anders. Wie von mir und vielleicht auch noch vielen anderen Lesern erhofft, sind die Hauptcharaktere hier Samantha und Ryan.Die taffe Anwältin, die am Beginn ihrer Karriere steht und der heiße Eishockeyspieler, den Kanada liebt, für den der Sport alles bedeutet und nicht nur das erweckt seine Leidenschaft. Der Epilog ist einfach genial. Wer hätte das gedacht? Ich habe mir die verschiedensten Szenen ausgemalt und doch wusste ich, dass diese nicht wahr sein konnten, denn niemand wird in Amandas Buch getötet. Trauma? Das? Das kann doch nicht alles sein?! Habe ich mich mehrmals gefragt und ich lag richtig.Nicht nur, dass es sehr spannend ist, denn man weiß nie, wie Ryan oder Sammy letztendlich reagieren, es ist auch so voller Gefühl und Leidenschaft, dass ich zwischendurch wirklich den Atem angehalten habe. Die zwei sind so unterschiedlich, denkt man zumindest am Anfang, und doch so gleich. Starke Persönlichkeiten, jeder auf seine Weise, die mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen haben. Amanda entführt uns nach Kanada, genauer gesagt nach Montreal und Quebec. Was Sammy und Ryan so erleben, ob es wirklich nur heißer Sex ist und wie sie miteinander klar kommen, nach dem Unfall, müsst ihr selber lesen.Eine beeindruckende und sehr schöne Geschichte, die mich wieder einmal ergriffen hat. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil dieser Reihe und weiß jetzt schon, dass ich es lieben werde, wie auch alle anderen!!

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Lied der Herbstnächte" von Ava Jordan

    Das Lied der Herbstnächte

    BlueSunset

    ~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen. ~~~~~~~~ Dies ist der Lesesprint der „Zukunft VS Vergangenheit“-Gruppe. ~~~~                                   HERBST In der Zukunft vs Vergangenheit Gruppe, bekommen wir am 30. Oktober die doppelte Punktzahl für alle Seiten, die wir an diesem Tag lesen. Deshalb haben wir uns entschlossen einen eintägigen Lesemarathon zu machen, der aufgrund der Länge eher ein Lesesprint ist. Hier wird es verschiedene Fragen rund um das Thema Herbst gehen und jeder ist eingeladen teilzunehmen – ob Mitglied unserer Lesechallenge oder nicht! Der Lesesprint beginnt offiziell am Sonntag, den 30. Oktober um 0:00 Uhr und endet am gleichen Tag um 23:59. Gerne darf aber auch bereits am Samstagabend hier geschrieben und gelesen werden, für alle Gruppenmitglieder gilt aber: Es zählen nur die Seiten, die ab 0:00 Uhr gelesen werden.Nun bin ich gespannt, wer alles gerne mit uns einen Tag voll Herbst und schönen Lesestunden genießen wird  

    Mehr
    • 180
  • Super witzig und sehr heiss

    Dreams - Eines Nachts in Quebec

    Luna0501

    08. October 2016 um 13:48

    Samantha ist eine der besten Anwältinnen schlechthin. Sie ist ehrgeizig, selbstbewusst und mit allen Wassern gewaschen. Auch im Privatleben gibt sie gern den Ton an. Sich einem Kerl unterordnen? Nicht mit Samantha König! Tja, da kannte sie aber den kanadischen Eishockeyspieler Ryan noch nicht. Durch einen lustigen Zufall lernte sie den Cousin von Oliver (Dreams Teil 1) in Arizona kennen und er sollte ihr Leben gehörig auf den Kopf stellen. Ryan ist ein richtiger Bad Boy. Berühmt, beliebt, vergöttert als Star... Die Frauen liegen ihm zu Füßen, warum sollte er sich da auf eine fest legen? Ryan ist ein harter Kerl, aber in seinem Herzen steckt ein kleiner verletzter Junge und Vertrauen ist auch für ihn eine schwierige Sache. Wunderschön ist es vor allem mit anzusehen, wie beide Hauptprotagonisten versuchen eine 180 Grad Wende hinzulegen um am Ende vielleicht mit wahrer Liebe belohnt zu werden Mit schlagfertigen Dialogen, viel genialem Humor und heißer, knisternder Leidenschaft besticht der zweite Teil der Dreams Reihe und ist mit Sicherheit eins meiner Lieblinge. Ein Hauch Dramatik und viel intelligente Raffinesse machen das Buch perfekt Im zweiten Teil ist die Schreibweise von Amanda Frost noch einen Ticken besser, als in den zwei anderen Büchern, die ich bis jetzt lesen durfte. Locker, flüssig und sehr wortgewandt hat sie mich mit diesem Buch total mitgerissen und gefesselt. Ob es ein Happy Ende gibt, müsst ihr selbst bestimmen. Aber lasst euch mitnehmen in die zauberhafte Beschreibung von Montreal und träumt euch ein paar Stunden nach Kanada. Dieses Mal gibt es von mir volle 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Wendungsreich, gefühlvoll, dramatisch und einfach herzerreißend schön

    Dreams - Eines Nachts in Quebec

    aly53

    27. September 2016 um 21:45

    Im zweiten Roman der Dreams Reihe von Amanda Frost dreht sich alles um den erfolgreichen Sportler Ryan und die toughe Anwältin Samantha.Zwei ziemlich starke Persönlichkeiten die zudem auch noch ziemlich stur sind, was somit für ziemlich viel Zunder sorgt.Eine Begegnung wie ein Vulkanausbruch, der nicht zu stoppen ist.Alleine als ich den Anfang las, war es um mich geschehen.Die Begegnung von Ryan und Sam war schon etwas ganz besonderes und ich war schon am grinsen, es hat aber auch da schon heftig geprickelt.Ich wusste, das kann nur gut werden.Doch diese Geschichte gestaltete sich als ziemlich schwierig, denn Ryan lebt in Kanada und Sam in Deutschland.Wird es überhaupt eine Zukunft für sie geben?Und vor allem können so starke und dominante Persönlichkeiten sich überhaupt unterordnen?Sam ist einfach eine klasse Frau, die mich mit ihrer Art immer wieder zum lachen brachte. Sie ist tough, aber auch verletzlich. Sams Hintergrund hat mich doch berührt, da sowas nicht alltäglich ist. Was sie bewältigen musste und mit welcher Stärke und welchem Mut sie dagegen ankam, hat mir nur Respekt abgezollt. Die andere Seite der Geschichte, war für mich vollkommen unverständlich, somit hab ich ziemlich mit ihr gelitten und hätte sie amliebsten in den Arm genommen.Ryan ist auch eine sehr starke Persönlichkeit. Was er aufgrund seines Berufes auch sein muss. Er verkörpert aber auch den typischen Frauenheld, er ist rebellisch und hat schon so seine Eskapaden hinter sich.Aber er ist auch wahnsinnig charmant und sexy, ja einfach etwas Besonderes.Wird Sam ihn zähmen können?Das war so der Moment wo ich dachte, das kann nur Chaos geben. Doch man muss auch sagen, daß auch Ryan sein Päckchen zu tragen hat und nichts ist so wie es zum Anfang scheint. Meist steckt eine Geschichte dahinter und oftmals muss man sich einfach die Mühe machen diese zu ergründen. Auch wenn es mit einigen Stolpersteinen verbunden ist.Der Verlauf ansich war richtig spannend und ich wurde mehr als gut unterhalten.Hierbei erzählt uns die Autorin mehr als eine Liebesgeschichte. Es geht auch darum sich selbst zu finden, die Vergangenheit zu bewältigen und vielleicht auch mal über den Horizont zu blicken.Aber es geht auch um Vertrauen und Freundschaft. Denn wo kein Vertrauen ist, ist eigentlich schon alles verloren.Es ist einfach der Weg der beiden, der mir so unglaublich gut gefallen hat. Man konnte sie ergründen, mit ihnen fiebern, sie kennenlernen und einfach eins mit dem ganzen sein.Ich fand es toll zu sehen, wie sich Ryan mit der Zeit immer mehr verändert hat. Aus einem Rebellen wurde ein völlig anderer Mensch. Dazwischen gibt es noch wahnsinnig viel zu schmunzeln. Ich bin wirklich auf meine Kosten gekommen und hab mich herrlich amüsiert.Aber es sind nicht nur humorvolle Momente, es gibt auch Momente wie z.b. Sams Arbeit als Anwältin, die uns einen schönen Einblick darauf gewährt, was für Abgründe in Menschen schlummern.Das sind so Momente, die mich doch auch zum nachdenken bringen. Einfach weil es dadurch alles viel tiefer geht und man mitunter doch einen völlig anderen Blickwinkel erhält.Da es ein Liebesroman ist, wird es aber verdammt heiß. Hach, das prickeln konnte man quasi auf der Haut spüren, was einfach auch für Gänsehaut und Wärmegesorgt hat.Die Szenen sind jedoch nicht überladen und passen einfach toll.Den Verlauf insgesamt  empfand ich als sehr abwechslungsreich, da man viele verschiedene Einblicke erhält.Aber besonders haben mir die malerischen Beschreibungen Kanadas gefallen. Man möchte am liebsten sofort hinreisen. Einfach bezaubernd.Was mich zudem gefreut hat, man trifft auch Oliver und Sophie aus Band 1 wieder.Insgesamt muss ich sagen, ist hier ein Liebesroman entstanden der nicht nur heiß und witzig ist, nein er regt auch zum nachdenken an und teilweise ist er auch dramatisch. Aber vor allem berührt er unheimlich und dadurch kann man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Sam und Ryan, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft.Die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, authentisch und nehmen für sich ein.Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.Fazit:Ein mehr als gelungener zweiter Band der Dreams Reihe.Wow, ich bin verliebt in dieses Buch, seine Charaktere, die komplexe Handlung an sich.Wendungsreich, gefühlvoll, dramatisch und einfach herzerreißend schön.Eine klare Leseempfehlung.Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Mit „Eines Nachts in Quebec“ erreicht Amanda Frost für mich nochmal eine neue Ebene.

    Dreams - Eines Nachts in Quebec

    BeaRa

    08. September 2016 um 10:02

    Cover: Das Cover hat mich auf den ersten Blick begeistert. Erstmal finde ich die Herbstfarben, die den Indian Summer aufgreifen, wunderschön und auch das Model ist unglaublich charismatisch. Insgesamt greift es mehrere Facetten des Buches auf und passt hervorragend dazu – sehr gelungen. Meine Meinung: Ich habe bereits mehrere Bücher von Amanda Frost gelesen und auch wenn ich teilweise vorurteilsbedingte Einstiegsschwierigkeiten hatte, konnte sie mich immer überzeugen. Deshalb ging ich mit hohen Erwartungen an dieses Buch heran, zumal mich bereits der erste Dreams Band begeistert hatte. Und ich muss sagen ich wurde überrascht, positiv überrascht. Mit „Eines Nachts in Quebec“ erreicht Amanda Frost für mich nochmal eine neue Ebene, denn es ist nicht nur in sich eine romantische Geschichte mit viel Herz, sondern man konnte auch richtig das Herzblut spüren, das die Autorin beim Schreiben in das Buch gesteckt hat. Es hat mich unglaublich berührt und mein Herz direkt angesprochen. Es war mehr wie eine Geschichte, denn man war direkt mittendrin und ich war froh, als ich endlich die Zeit gefunden habe mich voll und ganz auf dieses Buch einzulassen, denn es nur als Lektüre zwischendurch zu nutzen war für mich eine gefühlte Frechheit. Das Buch bezaubert mit einem ganz tollen Witz, spritzigen Wortgefechten, unglaublich viel Charme und zwei starken Charakteren, die wissen was sie vom Leben wollen und dennoch verletzlich und manchmal unsicher sind. Die beide Erfahrungen gemacht haben, die sie das Vertrauen in die Menschen gekostet hat, und die sich gegenseitig Halt geben oder endgültig das Vertrauen rauben können. Beide sind oft stur und manchmal begriffsstutzig und daraus ergeben sich sehr interessante Handlungsstränge, so dass das Buch niemals langweilig wird. Leseempfehlung: Für mich ist „Eines Nachts in Quebec“ ein absolutes Jahreshighlight und neues Herzensbuch. Ich habe mich schon auf den ersten Seiten verliebt und mit jeder Seite ist diese Liebe gewachsen. Ich bin froh und dankbar, dass ich es vorab lesen durfte. Es hat mich bezaubert und begeistert und ich kann es nur empfehlen. Es hat die 5 Sterne mehr als verdient.

    Mehr
  • Zwei Länder, zwei verschiedene Leben und Personen und eine heiße Affäre.

    Dreams - Eines Nachts in Quebec

    BuecherweltUndRezirampe

    05. September 2016 um 14:00

    Worum geht es?Zwei Menschen - zwei Leben! Getrennt durch einen Ozean ahnen sie nichts voneinander, bis das Schicksal sie zusammenführt. Ryan ist einer der populärsten Eishockeyspieler Kanadas und ein richtiger Bad Boy, Samantha hingegen eine aufstrebende Heidelberger Anwältin.Ihre erste Begegnung gleicht einem Vulkanausbruch. Heiß und explosiv! Doch schnell holt sie der Alltag ein, denn für beide steht die Karriere im Vordergrund.So muss zuerst ein Unglück geschehen, und es bedarf eines Richterspruchs, damit die Liebe eine Chance bekommt.Aber kann eine Romanze über zwei Kontinente hinweg überhaupt funktionieren?Fazit:Eine wundervolle Fortsetzung die volle 5 Sterne verdient hat. Samantha - aufstrebende Anwältin. Ryan - Eishockeyspieler und Liebling der Mannschaft. Amanda Frost hat ihnen Leben eingehaucht und lässt uns hautnah dabei sein. Der Schreibstil ist absolut flüssig und mitreißend. Nicht nur die Story um die beiden herum ist atemberaubend schön, der Nebenstrang verspricht Spannung und Dramatik. Wie Band 1 ist auch Band 2 in sich abgeschlossen, jedoch empfehle ich die Reihenfolge der Dreams-Reihe einzuhalten, denn die Charaktere erscheinen immer wieder. Meine absolute Kauf- und Leseempfehlung.Taschenbuch: 11,99 €, 344 TaschenbuchseitenEbook: 3,99 €

    Mehr
  • Ein wundervoller 2ter Band

    Dreams - Eines Nachts in Quebec

    Bookilicious

    12. August 2016 um 18:44

    *Inhalt*Zwei Menschen - zwei Leben! Getrennt durch einen Ozean ahnen sie nichtsvoneinander, bis das Schicksal sie zusammenführt. Ryan ist einer der populärsten Eishockeyspieler Kanadas und ein richtiger Bad Boy, Samantha hingegen eine aufstrebende Heidelberger Anwältin. Ihre erste Begegnung gleicht einem Vulkanausbruch. Heiß und explosiv! Doch schnell holt sie der Alltag ein, denn für beide steht die Karriere im Vordergrund. So muss zuerst ein Unglück geschehen, und es bedarf eines Richterspruchs, damit die Liebe eine Chance bekommt. Aber kann eine Romanze über zwei Kontinente hinweg überhaupt funktionieren? Romantisch und erotisch! Teil 1: Dreams - Zauber einer Nacht Teil 2: Dreams - Eines Nachts in Quebec Die Bücher sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. (Kurzbeschreibung: www.amazon.de)*Infos zum Buch*Seitenzahl: 344 Seiten
Verlag: Self Publishing (Amanda Frost)Erscheinungsdatum: 29.06.2016ISBN: 978-1534785045Preis:  11,99€ (Taschenbuch) / 3,99€ (Ebook)Reihe: Dreams 01 - Zauber einer Nacht            Dreams 02 - Eines Nachts in Quebec*Infos zur Autorin*"Anfang 2013 startete Amanda Frost die erfolgreiche Sternen-Trilogie, die es prompt in die Kindle Top 100 schaffte. Zuvor war Amanda viele Jahre international im Marketing und der Logistik großer Unternehmen tätig und lebte lange in der Schweiz, bevor es sie nach München zog. Als Tochter eines Rennfahrers liebt sie schnelle Autos und Motorräder genauso sehr wie Reisen in ferne Länder. Mit „Dreams – Eines Nachts in Quebec“ erschien im Juli 2016 ihr achtes Buch. In ihren Geschichten geht es grundsätzlich um die große Liebe, gewürzt mit einem guten Schuss Erotik. Sie finden Amanda hier:http://amandafrost.dehttp://twitter.com/frostamandahttp://facebook.com/amanda.frost.3150 Gerne können Sie sie auch per mail kontaktierenamanda.frost@aol.com" (Quelle: www.amazon.de)*Erster Satz des Buches*"Schweißgebadet schreckte die kleine Samantha aus dem Alptraum hoch."*Fazit*"Eines Nachts in Quebec" ist der zweite Teil der "Dreams-Reihe" von Amanda Frost. Da ich bekennender Liebhaber der Romane der Autorin bin, konnte ich mir dieses Buch natürlich nicht entgehen lassen und sobald es die Zeit zuließ, flüchtete ich mich in die Welt von Samantha und Ryan......und hätte zumindest Ryan so das ein oder andere Mal ganz gerne ordentlich die Meinung gegeigt. "Bad Boy" ist für ihn wahrlich der richtige Begriff, doch auf eine Art und Weise, die ihn mir nicht nur völlig unattraktiv erscheinen ließ, sondern ihn regelrecht unsympathisch machte. Dies änderte sich erst ziemlich spät, denn ein Mann seines Formates gibt nicht so schnell klein bei, nur weil ihn eine Frau interessiert! Doch mit beharrlicher Kleinarbeit wird auch aus dem schlimmsten Bad Boy ein Mann, der sich zügeln lässt... oder? Die Hauptprotagonistin Samantha, eine eigentlich taffe Anwältin, ist auf den ersten Blick zwar die starke Frau, hat aber so die ein oder andere Schwachstelle, die sie einfach nicht verbergen kann. So wird schnell klar, dass ihr starkes Wesen zwar vor Gericht bestand hat, im Privatleben ist sie jedoch ganz und gar nicht die unbesiegbare Power-Frau, die sie auf der Arbeit zu sein scheint. Das merkt auch Ryan, der trotz seiner harten Schale einen weichen Kern zu haben scheint und versucht schon bald, ihr Geheimnis zu lüften...Amanda Frost schafft es erneut, uns in die weiten eines fernen Landes zu führen, dieses Mal nach Arizona und Kanada. Durch die wundervollen Beschreibungen der Landschaften schafft sie es jedes Mal aufs neue, dem Leser die Sehnsucht nach der Ferne zuzuflüstern und so manches Mal möchte man tatsächlich nur noch in den Flieger steigen und das Weite suchen. Auch ihre Geschichte überzeugt, denn auch, wenn es sich um eine Liebesgeschichte handelt, so darf weder der Spritzer Erotik fehlen, noch eine handfeste Story und diese 3 Parameter weiß Amanda bestens zu vereinen. Auch die Charaktere, die phasenweise unsympathisch oder gar nervig wirkten, schafften den Absprung dann doch noch, sodass man durch die Bank weg von interessanten und vielschichtigen Charakteren sprechen kann, die man gerne auf ihrer "Reise" durch das Buch begleitete. Auch alte Bekannte aus dem ersten Band (Oliver und Sophie) durften natürlich nicht fehlen und ich für meinen Teil freute mich über dieses Wiedersehen doch sehr! "Eines Nachts in Quebec" bietet nicht nur eine schöne Liebesgeschichte, sondern auch Charaktere, die in ihrem Leben schon einiges durchgemacht haben und dadurch greifbarer und realistischer werden. So begleiten wir Samantha und Ryan durch ihr Gefühlschaos und hoffen, Seite für Seite, dass sich für die beiden doch noch ein Happy End finden wird. Ich für meinen Teil freue mich schon wieder sehr auf den nächsten Band und träume bis dahin ein wenig von fernen Ländern... Wertung: 5 von 5 Sterne

    Mehr
  • 2. Band der Dreams-Reihe

    Dreams - Eines Nachts in Quebec

    Kerry

    07. August 2016 um 23:23

    Die 28-jährige Samantha König ist Anwältin und hat sich der Gerechtigkeit gegenüber Frauen und Kindern verschrieben. Obwohl sie noch sehr jung ist, ist sie ausgesprochen erfolgreich in ihrem Beruf, denn bisher hat sie noch nie einen Fall verloren. Wenn ein Mann seine Frau schlägt oder seine Kinder misshandelt, hat er sich Samantha zur Feindin gemacht und im Gerichtssaal wird sie zur Löwin, die für die Opfer kämpft. Privat führt Samantha ein eher zurückgezogenes Leben. Die hübsche Blondine lebt für ihre Arbeit, an einer festen Beziehung ist sie nicht interessiert, ja eigentlich sind Männer nur für das Bett gut, aber auch nur, wenn Samantha dort die Oberhand behalten kann, denn diese gibt sie niemals aus der Hand. Seit ihre beste Freundin Sophie vor einigen Monaten Oliver Malloy geheiratet hat, lebt diese in Arizona und Samantha fliegt, so oft es ihr möglich ist, zu ihr. Auch mit Oliver versteht sie sich gut und ist ein gerngesehener Gast bei den Malloys. Allerdings hatten bisher die Besuche auf der Farm von Oliver auch noch einen anderen Reiz - Lewis. Der Cowboy, der Samantha vor Ort ihre Nächte versüßt hatte, hat leider gekündigt, sodass sie mit nächtlichen Kuchenorgien irgendwie versucht zu überleben, wenn sie dort ist. Bei einer solchen Kuchenorgie wird sie von einem Unbekannten überrascht - und alarmiert den ganzen Haushalt. Tatsächlich handelt es sich bei dem Unbekannten um Ryan Malloy, einen Cousin Olivers, der in Montreal Eishockey in der NHL spielt. Wenn Samantha ehrlich ist, ist Ryan verdammt heiß und sie wäre einem kleinen Abenteuer mit ihm alles andere als abgeneigt. Auch er scheint dem nicht abgeneigt zu sein, doch musste er seinem Cousin versprechen, die Finger von ihr zu lassen, so lange sie auf der Farm sind, denn Oliver weiß, dass Ryan nicht der Typ ist, der Frauen eine stabile Zukunft geben kann, ja es verhält sich eher so, dass seinen romantischen Beziehungen grundsätzlich nur von kurzer Dauer sind. Um Oliver nicht zu verletzen, halten die beiden sich an seine Vorgaben, doch zufällig ist Ryan zwei Wochen später in Deutschland und dort wollen sich beide dann endlich treffen und zusammen sein - natürlich ohne etwaige Verpflichtungen. Leider läuft auch das nicht glatt über die Bühne, irgendwie haben die beiden wenig Glück in dieser Beziehung. Doch ein drittes Treffen in Montreal soll nun endlich zum Erfolg führen, doch während ihres Aufenthaltes, haben beide einen Unfall, bei dem Samantha so starke Verletzungen erleidet, dass an eine Rückreise nach Deutschland erst einmal nicht zu denken ist - und dabei muss sie dort einen wichtigen Prozess gegen Nick Bischoff vorbereiten, der seiner Frau Vera gegenüber gewalttätig gewesen sein soll. Nun ist guter Rat teuer und Ryan muss sich wegen des Unfalls auch noch vor Gericht verantworten ... Der 2. Band der Dreams-Reihe! Der Plot des Buches wurde abwechslungsreich und mit einer großen Prise Humor erarbeitet. Während des ganzen Buches habe ich mich immer wieder gefragt - wer wird wohl gewinnen? Wer wird den anderen bezwingen? Denn beide Protagonisten sind ausgesprochen charakterstark und sogenannten Alpha-Tiere. Die Figuren wurden facettenreich und authentisch erarbeitet. Samantha ist eine wahnsinnig taffe Frau, die beruflich sehr erfolgreich ist und genau weiß, was sie vom Leben will und Kleinbeigeben ist für sie nicht drin. Jedoch hat diese starke Frau einen dunklen Fleck in ihrer Vergangenheit, den sie gut zu verbergen versucht. Ryan hingegen ist ein Egoist, wie er im Buche steht. Sportlich erfolgreich, angehimmelt von unzähligen Frauen und einem Abenteuer mit einem Groupie nicht abgeneigt, doch eine feste Beziehung kommt für ihn nicht in Frage, zu gebrannt ist er durch sein elterliches Umfeld gewesen. Den Schreibstil kann ich nur als locker-leicht mit einem Hauch Dramatik beschreiben und ehrlich, ich war beim Lesen teilweise schockiert und an anderen Stellen habe ich schallend gelacht - mit anderen Worten: dieses Buch hat mir wundervolle Lesestunden bereitet und ich freue mich schon auf den nächsten Band der Reihe.

    Mehr
  • Heiße romantische Lektüre

    Dreams - Eines Nachts in Quebec

    Buecherwurm22

    31. July 2016 um 20:42

    Inhaltsangabe:Zwei Menschen - zwei Leben! Getrennt durch einen Ozean ahnen sie nichts voneinander, bis das Schicksal sie zusammenführt. Ryan ist einer der populärsten Eishockeyspieler Kanadas und ein richtiger Bad Boy, Samantha hingegen eine aufstrebende Heidelberger Anwältin. Ihre erste Begegnung gleicht einem Vulkanausbruch. Heiß und explosiv! Doch schnell holt sie der Alltag ein, denn für beide steht die Karriere im Vordergrund. So muss zuerst ein Unglück geschehen, und es bedarf eines Richterspruchs, damit die Liebe eine Chance bekommt. Aber kann eine Romanze über zwei Kontinente hinweg überhaupt funktionieren? Romantisch und erotisch! Teil 1: Dreams - Zauber einer Nacht Teil 2: Dreams - Eines Nachts in Quebec Die Bücher sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.Meine Meinung:Mal wieder eine gelungene Mischung ist der Autorin Amanda Frost da gelungen. Heiße Erotik. Klischeehafte Romantik. Humorvolle Momente. Witzige Streitgespräche. Mit dem Anfang hab ich mich wiedermal etwas schwer getan. Man wußte worauf man da zusteuert. Auf die erste Begegnung zwischen  Ryan und Samantha. Zwei Alphatiere, die gerne den Ton ansagen. Obwohl man Samantha zwischendurch doch mal sprachlos vorfindet. Beide lernen sich mit der Zeit immer besser kennen. Sie wollen nicht wahrhaben, was da zwischen ihnen ist bzw sehen es als reine Lust an. Kann das gut gehen? Lest es selber! Ich kann nur so viel sagen, ab dem Richterspruch wird es Mega lustig. Ab da hab ich mich köstlich amüsiert. Ich liebe solche eingebauten Szenen. Gerne mehr davon.Am Ende bekommt man schon mal einen Einblick in Teil 3! Oh manoman! Da kommt noch mal eine wirklich interessante Geschichte auf uns drauf zu. Bin sehr gespannt darauf.Danke liebe Amanda für diese Geschichte! 

    Mehr
  • Ein Roman, der sich zu lesen lohnt!

    Dreams - Eines Nachts in Quebec

    Lesegenuss

    30. July 2016 um 10:07

    "Eines Nachts in Quebec" ist der zweite Band aus der neuen Reihe "Dreams" von der Autorin Amanda Frost. Es handelt von Samantha, die als Anwältin in Heidelberg tätig ist, und Ryan, dem kanadischen Eishockeyspieler, der bei den "Montreal Eagles" der Star ist. Zudem ist er auch noch Olivers Cousin, dessen Frau Sophie Samanthas beste Freundin ist. Bei einer Stippvisite auf dem Anwesen von Oliver treffen Ryan und Samantha aufeinander und da sprühen mehr als nur Funken. Sophie und Oliver sind die beiden Hauptprotagonisten aus dem ersten Band. Obwohl Oliver Ryan warnt, die Hände von Samantha zu lassen, ist das Feuer zwischen beiden mehr als entfacht. Denn auch Samantha ist nicht ohne ☺Doch inwiefern wird sie sich ganz auf Ryan einlassen können Nicht sichtbar nach außen trägt sie ein schweres Paket aus der Vergangenheit mit sich. Um was es da geht, wird im Laufe der Geschichte langsam aufgedeckt. Ryan ist ein Frauenheld, und seinem Ruf wird er allemal gerecht. Allerdings löst Samantha etwas in ihm aus, was er so überhaupt nicht kannte und eigentlich auch nicht wollte. Denn auch er schleppt etwas mit sich herum.So ist es irgendwie schon klar, dass der Schutzpanzer beider Charaktere langsam, aber stetig auseinander fällt.Dass sich die Problemer beider nicht in kurzester Zeit lösen lassen, ist klar. denn sonst hätte die Autorin uns nicht so eine tolle Story präsentieren können ☺ Die Dinge aus der Vergangenheit werden hervorgeholt, Geheimnisse enthüllt, die beide bislang sorgsam gehütet haben. Der Schreibstil ist wie bekannt und die Charaktere gut beschrieben. Ebenso die Handlungsorte. Man kann sich die Plätze sehr gut vorstellen, ohne je da gewesen zu sein. Ich habe einmal ein Eishockeyspiel live erleben dürfen, von daher kann ich nur erahnen, was für eine großartige Kulisse es in Kanada sein muss. Ich will hin!Schön finde ich, dass auch Personen aus dem ersten Platz eine gewisse Rolle mitspielen. Wenn auch nicht aufwendig, aber wichtig. Es ist eine flüssig erzählte, interessant aufgebaute Story, bei der natürlich zur Romantik die Erotik nicht fehlen darf. Hier gab es dann für mich eine Überraschung, mit der ich so gar nicht gerechnet hatte. Nicht ganz meine Richtung, und eine zeitlang Unsicherheit meinerseits. Dies ist jetzt kein Klischeedenken. Jeder empfindet halt anders.Es war ein langer Weg bis zum verdienten Happy-End. Beim Lesen durchlebte ich eine Achterbahn der Gefühle, Szenen, die teils lustig, dann aber wiederum doch traurig waren.Meine Leseempfehlung und sehr gern warte ich auf eine weitere Folge, denn wie schon bei dem ersten Band gibt es auch hier ein Appetithäppchen  zu Band 3.

    Mehr
  • Einfach spektakulär!

    Dreams - Eines Nachts in Quebec

    zauberblume

    19. July 2016 um 15:02

    Die Autorin Amanda Frost hat mit ihrer Dreams-Reihe eine Serie geschaffen, die süchtig macht. "Eines Nachts in Quebec" ist nun der zweite Teil aus dieser herausragenden Reihe, auf den ich mich schon riesig gefreut habe. Es kann aber jedes Buch einzeln gelesen werden (empfehle aber auf jeden Fall Band 1 zu lesen).Der Inhalt: Zwei Menschen - zwei Leben! Getrennt durch einen Ozean ahnen sie nichts voneinander, bis das Schicksal sie zusammenführt. Ryan ist einer der populärsten Eishockeyspieler Kanadas und ein richter Bad Boy, Samantha hingegen eine aufstrebende Heidelberger Anwältin. Ihre erste Begegnung gleicht einem Vulkanausbruch. Heiß und explosiv! Doch schnell holt sie der Alltag ein, denn für beide steht nur die Karriere im Vordergrund. So muss zuerst ein Unglück geschehen, und es bedarf eines Richterspruchs, damit die Liebe eine Chance bekommt.Schade, dass das traumhafte Buch so schnell zu Ende war. Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort wieder begeistert. Ihr gelingt einfach immer die perfekte Mischung prickelnd, spannend und einen Hauch erotisch. Es war schön wieder auf alte Bekannte zu treffen, und ich habe mich auf der Farm in Arizona sofort wohlgefühlt. Und nach einem kurzen Abstecher ging es dann in die Heimat unserer Protagonisten, und zwar nach Kanada. Und aufgrund der wunderbaren Beschreibungen bekommt man ja sofort Lust dieses weite Land zu besuchen. Ryan liebt Montreal und ist hier ein bekannter Eishockeyspieler. Und zwischen der sympathischen Protagonistin Samantha und Ryan knistert es von Anfang an gewaltig. Doch von den beiden schein jeder ein Geheimnis zu haben. Und um dieses preiszugeben, gehört Vertrauen. Doch ist dies möglich, wenn die beiden so viele Meilen trennen? Ich bin total eingetaucht in die Geschichte, habe Sam und Ryan verstanden und gehofft, dass die beiden eine Lösung für ihr Problem finden. Doch bis dahin gibt es einige Klippen zu überwinden.Wieder ein Wahnsinnsbuch, das mich gefesselt und begeistert hat. Ein absolutes Lesevergnügen für viele tolle Lesestunden. Ich habe es wirklich sehr genossen und kann es kaum erwarten bis der nächste Teil erscheint. Selbstverständlich vergebe ich 5 Sterne.Das geschmackvolle Cover ist für mich ein echter Hingucker. Wer bekommt da nicht Lust auf das Buch? Für mich ein absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks