Amanda Frost Vom Tod begehrt

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 32 Rezensionen
(37)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vom Tod begehrt“ von Amanda Frost

Teil 3 (Teil 1: Vom Tod geküsst / Teil 2: Vom Tod geliebt) Was, wenn dem Herrscher der Hölle plötzlich langweilig wird und er sich in den Kopf setzt, die Menschheit ein wenig aufzumischen? Dumm nur, dass der Ring, der ihm auf der Erde Gestalt verleihen soll, eine massive Fehlfunktion hat. So landet Luzifer statt auf den Partymeilen der internationalen Metropolen in einem 500-Seelen-Nest in Südengland und sitzt dort fest. Und ausgerechnet die bodenständige Ärztin Delilah, der reinste Engel, rettet ihn aus einer prekären Situation. Was für eine Ironie des Schicksals. Wo er doch einfach nur seinen Spaß haben wollte! Doch die junge Frau scheint ganz andere Pläne mit ihm zu haben. Darf sich Gut und Böse verlieben? Packende Fantasy, prickelnde Erotik und eine Liebe, die es niemals geben dürfte! Die neue Serie von Amanda Frost! 333 Taschenbuchseiten

Einfach Klasse

— Schneckesmama

schöner roman, tolle erotische sexszenen toll beschrieben

— flowers1982

Tolle Idee, kombiniert mit gut ausgewählten Protagonisten, paranormalen Hintergründen und feinem Humor. Ein gelungenes Ende der Trilogie!

— Nimmerklug

Herrlich, wenn ein Teufel in der Patsche sitzt :D

— BeaRa

Eine gelungender Abschluß der "Vom Tod...." Reihe

— Tine6582

Ein toller Abschluß. Spritzig, witzig, amüsant, charmant und prickelnd. Für Leser von Büchern mit erotischem Anteil sicher eine Empfehlung.

— Lilly_McLeod

Das Beste von allen 3 Teilen! Hat sich sehr gut gelesen. Luzifer ist ein heißer Protagonist!

— Buecherwurm22

Ein Körnender Abschluß einer wunderschönen Trilogie von der Autorin Amanda Frost

— sunflower130280

Für mich eindeutig der beste Teil der ganzen Reihe! Tolle Geschichte mit Suchtfaktor!

— merlin78

Heiß, heißer, Luzifer !

— BuecherweltUndRezirampe
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sexy Lou & Mauerblümchen Delilah

    Vom Tod begehrt

    Anke_Bergmann

    22. December 2016 um 20:14

    Ich bin von der Idee dieser Geschichte absolut begeistert und werde die ersten beiden Teile die nächsten Tage auch noch lesen müssen! :)So ausdrucksstark diesen machohaften Luzifer, der mit einem Mal den Reiz an der Kleinstadtärztin Delilah findet, bei seinem Spaß zu beschreiben - einfach toll, wie die Autorin das macht! Ich konnte das Buch auch nicht weg legen und habe es daher auf einmal durch lesen müssen.

    Mehr
  • Das ist mal was

    Vom Tod begehrt

    KatiRose

    25. October 2016 um 21:13

    Himmel und Hölle. Ein cooler Luzifer und eine traumhafte Liebe. Sehr emotional, aber auch humorvoll. Ich war hingerissen.

  • Vom Tod begehrt

    Vom Tod begehrt

    Nik75

    20. July 2016 um 17:27

    „Vom Tod begehrt“ ist der dritte Teil von Amanda Frosts Trilogie um Himmel und Hölle. Dieses Mal ist es Luzifer persönlich, der der Erde einen Besuch abstattet und dort auf Delilah eine Ärztin trifft und sich in sie verliebt.Aber für die Beiden wird es alles andere als einfach zusammen zu sein, denn Luzifer soll ja die Hölle verwalten und Delilah lebt auf der Erde. Gott hat natürlich auch was dagegen, dass Luzifer auf der Erde bei Delilah lebt, denn er wird ja in der Hölle gebraucht und Gott hat Luzifer immer noch nicht seine Affäre mit Eva verziehen. Es ist ein toller Fantasyroman, mit viel Erotik aber auch Humor. Delilah und Luzifer haben mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Ich mochte diese zwei unterschiedlichen Protagonisten sehr. Luzifer, der absolut coole Typ, den nichts aus der Ruhe bringen kann. Manchmal kommt er arrogant und stur rüber und seine Gefühle will er auch nicht preisgeben. Er ist ja der Chef der Hölle und kann ja als dieser kein Weichei oder ein Softie sein. Das geht gar nicht. Aber innen drinnen hat er doch seine netten Seiten.Delilah dagegen ist eine wunderbare Ärztin, die viel Humor besitzt und auch viel Gefühl. Sie wünscht sich eine romantische Beziehung und eine Schar Kinder. Wenn man das so liest glaubt man, dass die beiden auf keinen Fall zusammenpassen werden. Aber doch knistert es zwischen ihnen gewaltig und man merkt, dass auf beiden Seiten große Gefühle da sind. Es ist ein wunderbarer Roman, der sich schön flüssig lesen lässt und der einen fesselt und nicht mehr loslässt. Ich musste einfach mit Delilah mitfiebern, denn ich habe mir so sehr gewünscht, dass sie und Luzifer eine Zukunft haben können. Man erlebt mit Delilah das Auf und Ab, ihre Sorgen und Ängste. Man spürt beim Lesen, wenn sie glücklich ist, aber auch ihre Traurigkeit. Der Roman war voller Emotionen und einfach nur wunderbar zu lesen. Ich habe diesen Roman wirklich genossen und konnte mir alle Schauplätze sehr gut vorstellen. Schön war es mal die Hölle und den Himmel kennenzulernen, wenn auch nur in der Fantasie der Autorin. Aber genau so könnte ich es mir vorstellen.Wirklich ein toll geschriebenes Buch, das von mir 5 Sterne bekommt.

    Mehr
  • 3. teil wunderbar

    Vom Tod begehrt

    flowers1982

    16. May 2016 um 09:55

    Durch eine Leserunde bin ich über die Autorin auf win freiexemplar gekommen, vielen lieben dank nochmal.
    Die Bücher von Amanda Frost habe ich verschlungen.
    Der letzte Band knüpft wunderbar an den zweiten an. Diesmal gab EA eine hoch interessante ex Szene, die nat die Autorin super niedergeschrieben.
    Ich bin sehr zufrieden mit dem Buch.

  • Ein Pakt mit dem Teufel!

    Vom Tod begehrt

    Lesen_im_Mondregen

    12. May 2016 um 19:17

    Das Cover ist wieder sehr gelungen und schön. Die Farbe ist toll und auch das Paar strahlt Sinnlichkeit und Lust aus.Dieser dritte Teil gefällt mir sehr. Man Erfährt die Geschichte wie Gott Adam und Eva schuf und was noch so alles dazwischen kam. Wie aus Lou Luzifer wurde und warum er der Boss der Hölle ist.Eine Frau kann alles durcheinander bringen, wie auch schon Lou richtig erkannt hat, aber was Delilah mit ihm macht, ist ganz anders. Sie stellt sein gesamtes Leben auf den Kopf.Die Geschichte ist von Anfang an sehr gut und wie die zwei sich kennenlernen und miteinander leben ist einfach herrlich! Delilah, die taffe Ärztin, die hübsch, intelligent und aufopfernd ist bietet Lou, Luzifer, dem Chef der Hölle, zwei Gesichter, Emotional abgestumpft die Stirn. Einfach toll. Was sie alles anstellt, wie sie ihn dann wirklich kennen lernt. Man muss das einfach gelesen haben.Ich musste viel lachen und zum Schluss hin hatte ich auch Taschentücher parat. Man denkt sich vielleicht wie soll das gehen?! Ein erotischer Roman über den Teufel. Tja lest selbst und ihr werdet mir zustimmen. Eine tolle Szene folgt der nächsten und dank der tollen Beschreibung hat man auch sofort ein Bild im Kopf.Durch dieses Buch kann man Gott und Luzifer in einem ganz andren Bild betrachten sowie auch die Entstehung der Menschheit. Hat mir sehr gut gefallen :)Die Erotik ist natürlich auch vorhanden und das nicht zu knapp. Zwischen den beiden knistert es unentwegt und die beiden können ja fast nicht voneinander lassen. Einfach herrlich das zu lesen!Der Schreibstil ist wie immer toll und alles liest sich so leicht! Ehe man sichs versieht ist man fertig!Ich kann dieses Buch sowie die ganze Reihe nur empfehlen und werde auch noch die anderen Bücher von Amanda lesen! Sie hat einen neuen Fan :)

    Mehr
  • Absolute Leseempfehlung

    Vom Tod begehrt

    Kueken13

    09. May 2016 um 07:14

    Bei Teil 1 (vom Tod geküsst) war ich noch ein bißchen skeptisch der Geschichte gegenüber, jedoch durchaus an Teil 2 (vom Tod geliebt) interessiert. Teil 2 fand ich toll.. ABER Teil 3 ist einfach PERFEKT: Den Schreibstil finde ich kaum zu beschreiben - flüssig - wohrtgewand - fließend... dadurch kann man die Sätze mit einer Leichtigkeit aufnehmen. Eigentlich wollte ich in meiner kurzen Pause nur bißchen lesen, konnte das Buch aber nicht mehr aus der Hand legen. Vielleicht war dieser Teil für mich der Beste, weil ich die ganzen Protagonisten schon aus den Teilen vorher kannte und sie mir einfach ans Herz gewachsen sind. Dafür spricht auch, dass ich Bad Boy Geschichten gerne lese und wer ist nicht mehr Bad Boy als der Teufel selbst ?? Die Geschichte kann unabhängig von den ersten beiden Teilen gelesen werden, jedoch für mich war gerade die Steigerung der Geschichten und das Kennenerlernen aller Hauptfiguren ein wichtiger Teil. Eine absolute Leseempfehlung von mir. Danke Amanda Frost für das Schmunzeln auf meinem Gesicht (während und nach dem Lesen des Buches) und einer neuen Vorstellung für das Leben nach dem Tod.

    Mehr
  • Krönender Abschluss der Trilogie!

    Vom Tod begehrt

    Nimmerklug

    24. April 2016 um 22:08

    Gerne: Fantasy mit prickelnder Erotik Das Cover:Das Cover ist wieder sehr gut gelungen. Im Hintergrund küsst sich ein verliebtes Paar, im Vordergrund befinden sich stilisierte Höllenflammen und ein Sensenmann. Der Inhalt:Luzifer, den man bereits aus den beiden ersten Teilen der Trilogie kennt und in dem dritten Teil Lou genannt wird, versucht alles in Bewegung zu setzen, um an einen der Ringe zu kommen. Denn er will sich auf der Erde weiterhin vergnügen können. Deshalb setzt er alle seiner Magier darauf an, so einen Ring herzustellen. Allerdings gelingt es den Magiern nicht, das Schmuckstück genau zu kopieren und so strandet er auf einer Landstraße vor Delilahs Auto… Was passiert nun…?! Meine Meinung:Mit ihrem Schreibstil nahm mich die Autorin Amanda Frost wieder einmal von der ersten Seite an bis zum Schluss auf eine gefühlvolle und teilweise sehr witzige Reise mit. Besonders interessant fand ich das erste Kapitel, in dem die Geschichte von Lou erzählt wurde und wie es dazu kam, dass er zum Luzifer – Herrscher der Hölle – wurde. Ich denke, es war genau der richtige Einstieg in das dritte Teil! Denn so konnte man besser die Gefühle von Lou nachvollziehen und mit ihm mitfühlen. Hätte wirklich nicht gedacht, dass der Herrscher der Hölle doch so ein weiches Herz haben und sich so liebevoll um die anderen Menschen sorgen könnte, sogar fast sein Leben auf Spiel gesetzt hat!  Auch in dem dritten Teil tauchen wieder Olivia und Alexander (Hauptprotagonisten des zweiten Teils) auf, aber auch Lilly und Sebastian (Hauptprotagonisten des ersten Teils) spielen eine kleine Rolle. Ebenso Zeus und Thor, die beiden Höllenhunde, wurden von der Amanda Frost nicht vergessen. Die Erotik:Die Erotik ist gut dosiert! Die erotischen Szenen stehen nicht im Vordergrund, sind authentisch und passen gut in die Geschichte rein. Die Reihe:Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und kann auch ohne den ersten zwei Teilen gelesen werden. Es ist allerdings empfehlenswert, diese gelesen zu haben. Denn so kann man besser die Zusammenhänge verstehen.  Mein Fazit:Für Fantasyfans ist dieses Buch ein Muss! Es ist spannend, lustig, aber auch erotisch.  

    Mehr
  • Vom Tod begehrt (Teil 3)

    Vom Tod begehrt

    SanNit

    16. April 2016 um 21:08

    Das war der beste Teil von allen.
    Lutzi ist schon ein harter Brocken.
    Prickelnd und gefühlvoll.
    Sehr schöner Abschluss :-)

  • Ein Teufel mit Problemen...

    Vom Tod begehrt

    BeaRa

    03. March 2016 um 12:38

    Cover: Das Cover ist in den Grundzügen ebenso wie bei „Vom Tod geküsst“ und „Vom Tod geliebt“ mit Flammen und Sensenmann, sowie einem Paar, das die Protagonisten symbolisiert, gestaltet, wodurch die Reihe eine sehr schöne gemeinsame Optik erhält. Auch dieses Band hat mit der lila-schwarzen Farbgebung seinen eigenen Stil. Die Farbe, sowie die Pose des Paares unterstreichen den leidenschaftlich-sinnlichen Grundton dieses Bandes. Meine Meinung: Wie herrlich ist es, wenn Luzifer persönlich verzweifelt? Ich muss sagen ich habe mich köstlich amüsiert. Da geht diesem Schwerenöter, den bisher selten etwas aus der Bahn werfen konnte, doch so einiges schief und stellt sein Dasein auf den Kopf. Ich habe in den bisherigen Bänden schon die Szenen mit Luzifer gemocht, aber dieses Buch habe ich wirklich genossen. Wie war das noch mit dem Paradies und der Schlange? Ist ein Teufel durch und durch böse? Diese und noch mehr Fragen werden hier mit viel Fantasie und sehr schlüssig in die Geschichte eingebaut und beantwortet. Luzifer, der eigentlich Lou heißt, verwaltet seit Jahrtausenden die Hölle und langweilt sich. Er versucht einiges um wieder auf die Erde zu gelangen, wie er es im zweiten Band bereits für eine Weile geschafft hatte. Dabei geht allerdings gehörig etwas schief und der durchtriebene, gewitzte und vielleicht doch gar nicht so bösartige Luzifer landet in einem kleinen Örtchen in Südengland in der Praxis der Ärztin Delilah, eine gutherzige, ehrliche, hilfsbereite Person, die sich geschworen hat, sich nur noch auf einen Mann einzulassen, der es ernst mit ihr meint und eine Familie gründen will. Die beiden sind grundverschieden wie gut und böse, Reinlichkeit und Chaos, Leidenschaft und Sittsamkeit und haben eines gemeinsam: einen absoluten Sturkopf. Die kleinen Scharmützel zwischen ihnen sind unterhaltsam und es ist schön zu sehen, dass auch ein Luzifer nicht immer seinen Willen bekommt … oder noch viel seltener als so schon? Je nach Sichtweise :) Für den Schwerenöter bricht eine Zeit der Veränderung an, doch wo führt sie hin? Das sollte jeder Leser selbst herausfinden :D Das Buch ist wieder interessant und flüssig geschrieben und ich habe so manches mal herzlich gelacht und ab und an auch etwas Mitleid mit Lou gehabt. Der arme Kerl hängt aber auch immer wieder in der Patsche :D Ich habe es nahezu in einem Rutsch gelesen und bin jetzt etwas traurig, dass es vorbei ist. Und irgendwie hätte mich Gabriels Geschichte auch noch interessiert ;) Leseempfehlung: Auch dieser Band bekommt wieder 5 Sterne von mir. Auch wenn Alexander immer noch mein Lieblingscharakter ist, ist dieser Band mein Lieblingsband der Trilogie, einfach weil er erfrischend, unterhaltsam und hintergründig zugleich ist. Eine absolute Leseempfehlung von mir – und zwar für die ganze Trilogie, die auch in der Reihenfolge gelesen werden sollte.

    Mehr
  • Charismatisch, romantisch, toll zu lesen - eben mit dem gewissen Etwas ☺

    Vom Tod begehrt

    Lesegenuss

    24. January 2016 um 11:38

    Vor Tausenden von Jahren, so beginnt der Prolog zum Abschlussband "Vom Tod begehrt" von der Autorin Amanda Frost. Man stelle sich Lou (Luzifer) in dem geschilderten Paradies vor - einfach göttlich ☺ Obwohl Gott Eva für Adam erschaffen hatte, konnte Lou sein Verlangen nach ihr nicht unterdrücken. Und wird dabei von Gott erwischt. Das Resultat - Paradiesaufteilung in Himmel und Hölle. Und Gott verpasst Lou den Namen Luzifer. Ebenfalls darf Lou sich nur noch als unsichtbares, gestaltloses Wesen auf der Erde bewegen. Soweit - so gut. Logisch, dass Luzifer sich auf der Erde umschaut und seinen Charme versprüht. Und nicht nur den. Um als Mensch aufzutreten, nutzt er den magischen Ring. Doch dieser hat so seine Tücken und Lou/Luzifer ist vor etlichen manch unangenehmen Überraschungen nicht geschützt. Wie schon in den ersten beiden Teilen spielt die Handlung sich einerseits auf der Erde ab als auch in der Zwischenwelt bzw. Hölle. Während der gesamten Geschichte tauchen Charaktere/Namen aus den Vorbänden auf. Wer diese also noch nicht gelesen hat, ist evtl. etwas verwirrt. Ich empfehle "Vom Tod geküsst" und "Vom Tod geliebt" schon zu lesen - ihr verpasst sonst etwas. Dadurch ergibt sich auch ein besseres Bild. Wen das Wort "Tod" abschreckt, dem sei gesagt, es erwartet den Leser nicht das, was man denkt, sondern ein idealer Abschluss der Fantasy-Trilogie. Spürbare Erotik, Spannung und Humor, nicht zu vergessen eine nun ja etwas andere Lovestory …  Die Charaktere haben Wiedererkennungswert. Der Schreibstil ist flüssig und es liest sich sehr gut. Amanda Frost hat es geschafft, mich zwischendurch immer wieder zum Schmunzeln zu bringen. Die Autorin schreibt wirklich abwechslungsreich. Die Covergestaltung ist bei allen drei Bänden der Trilogie so gehalten, dass sie einen Wiedererkennungswert haben- sprich sie gehören zusammen. "Vom Tod begehrt" - ein Buch ohne irgendwelche Klischees oder Kitsch, viel Erotik, ohne jedoch geschmacklos zu werden. Die Charaktere sind sympathisch, der berühmte rote Faden sicht sich durch die Handlung und hat auf seine Art und Weise Unterhaltungswert. Alles Schöne hat einmal ein Ende, so auch leider diese Trilogie. Schade! Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und gebe dem Buch bzw. der gesamten Trilogie meine Leseempfehlung. Es hat alles, was ein gutes Buch braucht bzw. für mich eine sehr harmonisch, gut ausgearbeitete Trilogie

    Mehr
  • Leider konnte mich der dritte Band der Tod-Reihe nicht ganz so begeistern, wie die anderen davor

    Vom Tod begehrt

    aly53

    17. January 2016 um 21:21

    Ich liebe die Tod-Reihe von Amanda Frost. Die ersten beiden Bände konnten mich unglaublich begeistern. Nun im letzten Teil dreht sich alles um Luzifer, den Teufel höchstpersönlich. Gleich am Anfang erfährt man wie er in die Hölle gelangt ist. Um ehrlich zu sein mochte ich Lou nie wirklich. Sein Sexualleben, war einfach too much für mich. Wie man sich denken kann, wird diesem Teil hier sehr viel Beachtung geschenkt. Als er sich einen Ring verschafft um auf die Erde zu kommen, macht er plötzlich die Bekanntschaft mit Delilah. Eine Bekanntschaft mit Folgen. Er erkennt sich plötzlich selbst  nicht wieder, wird zum Samariter und hält sich auch bei Delilah zurück. Hat sich Lou etwa verliebt? Und was bedeutet das eigentlich für sein Leben? Und was ist eigentlich mit Delilah, empfindet sie ebenso? Anfangs mochte ich Delilah sehr gern. Ein Mensch der an das Gute in Leben glaubt und einfach auf die große Liebe hofft. Als sie Lou begegnet stellt das ihr ganzes Leben auf den Kopf. Sie beginnt Lou Kontra zu geben. Und nach und nach stellen sich Gefühle bei ihr ein, die alles verändern. Der Verlauf ist rasant und hat mich oft um lachen gebracht. Der Schlagabtausch zwischen den beiden war manchmal richtig köstlich. Es wird an vereinzelten Stellen sehr heiß. Es ist zwar insgesamt schon sehr spannend gehalten und es gab auch Stellen an Lou die ich ungeheuer sympathisch fand und die ihn doch etwas menschlicher machten. Aber letztendlich konnte ich die beiden manchmal nicht ernst nehmen. Mir hat einfach noch mehr Tiefgründigkeit in beider Leben gefehlt. Man konnte zwar sehr gut Delilahs Ängste und Zerrissenheit spüren und auch ihre Entwicklung war gut nachvollziehbar gestaltet. Auch Lou kommt so daher wie wir ihn kennen, aber auch er macht hier eine Entwicklung durch, die sich gewaschen hat. Man erhält einen guten Eindruck in sein Leben. Toll fand ich, wie er sich Delilah gegenüber verhalten hat. Insgesamt wird man gut unterhalten, mitgerissen, aber das gewisse Etwas hat mir leider gefehlt. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Lou und Delilah, was ihnen mehr Raum verschafft. Die Handlung an sich war mir aber oft zu ausschweifend. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Auch dieses Buch versteht es mitzureissen und auf eine Woge der Leidenschaft zu entführen.Die Lachmuskeln werden aufs äußerste strapaziert. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar fließend und mitreißend gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Leider konnte mich der dritte Band der Tod-Reihe nicht so begeistern, wie die anderen davor. Der Erotikanteil war mir etwas zu hoch. Hier dreht sich alles um Luzifer und man kann sich denken, das da nicht viel mit Romantik ist. Spannend, humorvoll und erotisch. Ich vergebe 4 von 5 Punkten

    Mehr
  • Letzter Teil der Vom Tod Reihe

    Vom Tod begehrt

    BlueTulip

    20. December 2015 um 16:54

    Genre Fantasy Cover. Hoher Wiedererkennungswert, wie auch die beiden Covers zuvor ist bei so einer Reihe NATÜRLICH die dominierende Farbe schwarz, dieses Mal und das freut mich besonders ist die 2 Farbe lila ( ja ich gestehe ich liebe lila) und der Sensenmann steht unten links wieder. 1 Satz: Was hatte Gott sich nur dabei gedacht, eine Frau zu erschaffen? Haupt- und Nebencharaktere: Da ist er also der von mir so lang erwartet 3 Band mit Lucifer eigentlich Lou in der Hauptrolle.. Hatte ich noch bei Band 2 noch Startschwierigkeiten mit der weiblichen Hauptfigur, so wurde ich dieses Mal sofort warm mit Delilah. Tja Luzifer konnte ich mir bildlich vorstellen... Man möge mir das plumpe Wortspiel verzeihen aber heiß wie die Hölle trifft es nun mal.. Deliah kam als starke Frau rüber, klar zu Lucifer passt auch kein zaghaftes Wesen das wäre einfach unglaubwürdig gewesen..Logischerweise scheint hier und da eine kleine Wesensschwäche hervor aber grade das macht sie halt rundum sympathisch.Zu den Nebenfiguren/Handlungen tja was soll man da noch schreiben. Ich mochte sie schon in den beiden Bänden davor und es gibt logischerweise ein Wiedersehen mit den Figuren aus Band 1 & Band 2. Auch der ein oder andere Ort dürfte bekannt sein WENN man die Bücher davor gelesen hat. Es ist aber nie so das man denkt gähn...Aber wie üblich gilt auch hier man muss Band 1& 2 nicht gelesen haben um Band 3 zu lesen. Da es von vorne herein wieder als Trilogie angelegt war, hieß es logischerweise am Ende Abscheid nehmen von liebgewonnen Personen..Es hat mich auch gefreut das es einen kleinen Epilog gab Schreibstil Ich liebe den Schreibstil von Amanda Frost einfach. Flüssig geschrieben,, keine unnötige Längen bzw Kapitel und auch die einzelnen Kapitallängen empfinde ich als sehr gut eingeteilt. Die Geschichte wird nicht zu schnell aufgebaut und somit ist auch das Erzähltempo Top. Die Romantik überwiegt, klar es gibt auch Sexszenen aber auf die wird nicht so detailverliebt eingegangen wie in manch anderen Buch. Ich gestehe ich bevorzuge Kopfkino als es schwarz auf weiß zu lesen. Aber es wird auch Raum gelassen für den ein oder anderen dramatischen Moment. Gesamteindruck : Alleine die Vorgeschichte hat mir schon ein grosses Vergnügen bereitet, ich wäre wohl nie auf sowas gekommen. Auch den ein oder anderen „Seitenhieb“ hat mir sehr gefallen.. .Amanda Frost hat es wieder einmal geschafft mich mit ihrem Buch in Ihrem Bann zu ziehen. Es ist und bleibt eine Freude ihre Bücher zu lesen. Die für mich persönlich die richtige Mischung hat. Ich bin gespannt drauf was sich Amanda Frost als nächstes einfallen lässt und ob es nach der Stern und der Tod Reihe wieder eine Trilogie wird..

    Mehr
  • Der beste Teil!!!

    Vom Tod begehrt

    Buecherwurm22

    14. December 2015 um 15:13

    Klappentext: Was, wenn dem Herrscher der Hölle plötzlich langweilig wird und er sich in den Kopf setzt, die Menschheit ein wenig aufzumischen? Dumm nur, dass der Ring, der ihm auf der Erde Gestalt verleihen soll, eine massive Fehlfunktion hat. So landet Luzifer statt auf den Partymeilen der internationalen Metropolen in einem 500-Seelen-Nest in Südengland und sitzt dort fest. Und ausgerechnet die bodenständige Ärztin Delilah, der reinste Engel, rettet ihn aus einer prekären Situation. Was für eine Ironie des Schicksals. Wo er doch einfach nur seinen Spaß haben wollte! Doch die junge Frau scheint ganz andere Pläne mit ihm zu haben. Darf sich Gut und Böse verlieben? Packende Fantasy, prickelnde Erotik und eine Liebe, die es niemals geben dürfte! Meine Meinung: Für mich war es der beste Teil von allen 3 Teilen. Der 1. war sehr lustig, da mochte ich die Streitgespräche sehr. Der 2. Teil war sehr emotional, da brauchte ich viele Taschentücher. Und dieser hier war wie eine super leckere Praline, die man langsam auf der Zunge zergehen lässt! Ich habe es genossen zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und wunderbar zu lesen! Luzifer als Hauptprotagonist war außergewöhnlich und im wahrsten Worten HOT! Manchmal tat er mir sogar leid, aber nur manchmal! ;-) Deliah ist eine starke Partnerin, die nicht so schnell seinen Avancen nachgab. Was natürlich sehr gut passte. Schließlich bräuchte Lucifer schon eine starke Frau an seiner Seite. Amanda Frost hat hier einen sehr guten geschrieben Roman abgeliefert, der alles hat, was man benötigt. Es war nicht übertrieben oder wurde langweilig. Danke Amanda für diese tolle Buch!  Danke, dass ich es lesen durfte! Ich habe mich köstlich amüsiert! Klare Leseempfehlung!!!!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Vom Tod begehrt (Teil 3)" von Amanda Frost

    Vom Tod begehrt

    sunflower130280

    10. December 2015 um 12:03

    TÜRCHEN 10

    Gewinnt 1 von 2 Ebooks der Autorin Amanda Frost. Zur Auswahl stehen alle 6 bereits erschienenen Bücher.

    TEILNAHME NUR AUF DEM BLOG MÖGLICH

    http://buntebuecherwelt.blogspot.de/2015/12/adventskalender-turchen-10.html

  • toller Lesespaß

    Vom Tod begehrt

    Flatter

    05. December 2015 um 23:08

    Über die Autorin: Im April 2013 startete Amanda Frost die erfolgreiche Sternen-Trilogie, die es prompt in die Kindle Top 100 schaffte. Als Tochter eines Rennfahrers liebt sie schnelle Autos und Motorräder genauso sehr wie Reisen in ferne Länder. Zum Inhalt: Klapptext Was, wenn dem Herrscher der Hölle plötzlich langweilig wird und er sich in den Kopf setzt, die Menschheit ein wenig aufzumischen? Dumm nur, dass der Ring, der ihm auf der Erde Gestalt verleihen soll, eine massive Fehlfunktion hat. So landet Luzifer statt auf den Partymeilen der internationalen Metropolen in einem 500-Seelen-Nest in Südengland und sitzt dort fest. Und ausgerechnet die bodenständige Ärztin Delilah, der reinste Engel, rettet ihn aus einer prekären Situation. Was für eine Ironie des Schicksals. Wo er doch einfach nur seinen Spaß haben wollte! Doch die junge Frau scheint ganz andere Pläne mit ihm zu haben. Darf sich Gut und Böse verlieben? Meine Meinung: Der dritte Teil der Reihe hat es wieder in sich. Luzifer landet eher unfreiwillig in einem kleinen Ort im Südwesten Englands und wird, kaum dort angekommen, auch noch von Delilah Stevens, der hießigen Ärztin, angefahren. Sie nimmt sich natürlich seiner an und will ihn aufpäppeln. Luzifer (Lou) merkt schnell, dass er dort erst mal festsitzt und versucht das Beste aus seiner Situation zu machen. Und das Chaos beginnt.... Was habe ich gelacht, wenn sich Delilah und er Wortgefechte geliefert haben. Sie ist ihm einfach über und das kann er so ganz und gar nicht hinnehmen. Als Herrscher der Hölle trifft er auf eine Frau, die ihm absolut das Wasser reichen kann?? Das kann ja wohl nicht sein und Lou ist mit dieser Situation heillos überfordert. Die Charaktere sind wieder großartig und so unterhaltsam. Wenn Gabriel loslegt und sich einmischt und Lou mal wieder gegen jede Wand rennt, die er findet, dann ist bester Lesespaß garantiert. Ich konnte mich sehr gut in den jeweiligen Charakter hineinversetzen und ich muß gestehen, dass sie mir alle sehr ans Herz gewachsen sind. Der Schreibstil ist gewohnt fesselnd und lässt den Leser nur so durch die Geschichte hindurchfliegen. Der Plot ist sehr abwechslungs- und ideenreich und sehr erfrischend. Und wenn so die Hölle aussieht..... Wie Himmel und Hölle ihre Spielchen miteinander spielen ist sehr gelungen. Leider endet mit diesem Band die Tod-Trilogie, was ich sehr schade finde. Cover: Das Cover hat geniale Fraben und ist einfach nur HOT! Fazit: Fantasy mit prickelnder Erotik. Die perfekte Mischung für ein perfektes Lesevergnügen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks