Amanda Grace

 4.5 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor von No One Needs to Know, The Truth About You and Me und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Amanda Grace

No One Needs to Know

No One Needs to Know

 (4)
Erschienen am 01.09.2014
But I Love Him

But I Love Him

 (1)
Erschienen am 08.05.2011
The Truth About You and Me

The Truth About You and Me

 (1)
Erschienen am 30.09.2013
In Too Deep

In Too Deep

 (0)
Erschienen am 08.02.2012

Neue Rezensionen zu Amanda Grace

Neu
FelinhovanBaiers avatar

Rezension zu "No One Needs to Know" von Amanda Grace

Schöne Liebesgeschichte!
FelinhovanBaiervor 3 Jahren

Olivia und Zoey konnten bisher überhaupt nichts miteinander anfangen und halten die jeweils andere für arrogant. Sie sind komplett unterschiedlich; Olivia sehr reich, Zoey sehr arm. Doch dann fängt auf einmal Olivias Zwillingsbruder Liam an, Zoey zu daten. So lernen auch Olivia und Zoey sich besser kennen und werden Freunde. Doch bald schon merkt Olivia, dass sie mehr als nur Freundschaft für Zoey empfindet und verliebt sich in sie. Nun muss sich Olivia fragen, wer es mehr verdient mit Zoey zusammen zu sein, sie oder Liam...

Die Geschichte ist sehr interessant. Der Schreibstil ist sehr ruhig und es wird kein großes Tam-Tam daraus gemacht. dass sich Olivia in ein Mädchen verliebt, also kein: "Hilfe, ich bin lesbisch!", oder "Wie sage ich es meinen Eltern?". Wer also ein Buch sucht, das sich mehr in Richtung Coming-Out orientiert, ist hier falsch. Die Geschichte ist abwechselnd von Olivia und Zoey erzählt, was dazu beiträgt, die Personen besser kennen zu lernen.

Fazit: "No One Needs To Know" ist eines meiner Lieblingsbücher und ich bin gespannt auf die anderen Bücher von Amanda Grace.

Kommentieren0
2
Teilen
Gackelchens avatar

Rezension zu "The Truth About You and Me" von Amanda Grace

"I like you" you said. A simple thing to say...
Gackelchenvor 5 Jahren

Deutsch:

Madelyn ist 16 und intelligent, und zwar so intelligent dass sie
frühzeitig aufs College gehen darf obwohl sie noch in der Highschool
angemeldet ist. Bereits am ersten Tag trifft sie auf Bennet und ihr
wird klar dass College sehr viel besser ist als Highschool. Bennet mit
seinen gepflegten Schuhe und dem schiefen Lächeln dass seine Augen
strahlen lässt. Bennet der seinen Hund Voldemort getauft hat.
Für Madelyn ist es Liebe auf den ersten Blick und als Bennet sich auch
für sie zu interessieren scheint kann sie ihr Glück kaum fassen. Beim
Wandern kommen die beiden sich näher und doch darf nicht mehr als
Freundschaft zwischen ihnen sein, zumindest bis zum 17. Dezember, in 8
Wochen... der Tag an dem Bennet nicht mehr ihr Lehrer sein wird.

Meine Meinung:

Ich liebe diese verbotenen Liebesgeschichtenund dieses Buch gehört zu
den schönsten die ich bisher zu dem Thema gelesen habe. Das Buch ist
in Briefform von Madelyn an Bennet in dem sie ihre Geschichte erzählt
und sich erklärt, ihre Gefühle und Entscheidungen. Diese Schreibweise
lässt das Buch sehr intim wirken. Wir kennen von Anfang an das Ende
und dieser Umstand lässt die ganze Geschichte noch tragischer wirken.
Ich hätte mir allerdings auch einen Brief von Bennet gewünscht um zu
erfahren wie er sich Gefühlt hat. Die beschriebenen Emotionen und
Metaphern lassen sich Stellenweise wie ein Liebesgedicht lesen, das
der Brief aber auch als Liebesbrief angesehen werden kann dürfte das
wenig überraschen.
Dieses Buch weiss zu überzeugen und das grösste Manko ist wohl
wirklich dass es sehr kurz ist und viel zu schnell ausgelesen!

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks