Amanda Hampson Land der tausend Bäume

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Land der tausend Bäume“ von Amanda Hampson

Eine bewegende Australien-Saga über grenzenlose Liebe und düstere Familiengeheimnisse Adrienne weiß kaum etwas über die Geschichte ihrer italienischen Vorfahren in der australischen Wildnis. Als sie im Haus ihrer Großeltern einen alten Brief findet, erfährt sie zum ersten Mal von der großen geheimen Liebe ihres Vaters. Sie erkennt, dass sie dem Geheimnis ihrer Familie auf die Spur kommen muss … Mit großer erzählerischer Kraft entwirrt Amanda Hampson die Netze der Vergangenheit.

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Der Klappentext hat dann doch nicht so viel mit dem tatsächlichen Buchinhalt zu tun. Lasst Euch da nicht verwirren!

CathyCassidy

Die Insel der Freundschaft

Ein nettes Buch über eine Insel mit besonderen Lebewesen, nämlich Ziegen, und über den Versuch der Käseherstellung.

xLifewithbooks

Die Außerirdischen

Ein äußerst kritischer Blick auf unsere Gesellschaft. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

miro76

Der verbotene Liebesbrief

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite. Lucinda Riley in Höchstform.

bekkxx

Liebe zwischen den Zeilen

Eine Liebeserklärung ans Lesen und an die Bücher!

Sarah_Knorr

Der gefährlichste Ort der Welt

Ein sehr aktuelles Buch über junge Menschen, die dazu gehören möchten, koste es, was es wolle!

Edelstella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Land der tausend Bäume

    Land der tausend Bäume

    Lesegenuss

    02. June 2013 um 22:17

    Obwohl ich diese Rezension schon einmal vor zwei Jahren eingestellt hatte, ist sie nicht zu finden. Eine große Liebesgeschichte – zärtlich, heimlich, grenzenlos Adrienne weiß kaum etwas über die Geschichte ihrer italienischen Vorfahren in der australischen Wildnis. Doch immer drängender spürt sie, dass sie dem Geheimnis ihrer Familie auf die Spur kommen muss. Mit großer erzählerischer Kraft entwirrt Amanda Hampson die Netze der Vergangenheit – eine Australien-Saga voller Spannung und Leidenschaft. Als Adrienne ihre Firma in Sydney aufgibt, zieht sie sich auf das Anwesen ihrer italienischen Großeltern zurück. Inmitten eines wundervollen Olivenhains macht sie bald eine interessante Entdeckung: ein Liebesbrief ihres Vaters an eine gewisse Rosa. Als Adrienne erfährt, dass Rosa die Schwester ihrer verstorbenen Mutter Isabelle ist, taucht sie tief in die Geschichte ihrer Familie ein. Die Zeit ruft Erinnerungen wach an die Olivenschwestern, wie die Mädchen genannt wurden, und an eine Verbundenheit, die keine Grenzen kannte. An Wünsche, für die kein Opfer zu groß war, und an eine Liebe, die gegen die Unmöglichkeit kämpfte. Je mehr Adrienne über die Vergangenheit erfährt, desto deutlicher erkennt sie ihre eigenen Gefühle. Und findet schließlich ihr Glück dort, wo ihre Wurzeln sind – im „Land der tausend Bäume“. Mit diesem Roman hat Amanda Hampson eine wunderbare Familiensage geschrieben. Es war sehr gut zu lesen, förmlich roch man den Duft der Erde nach dem Regen, man ging den Weg durch den Olivenhain und .... Das Alte mit dem Neuen verbinden, Erinnerungen, Bräuche, Traditionen und das Moderne, die Erinnerung an seine Wurzeln. Das alles ging einem durch de Kopf und schaffte Platz für ein unsäglich tolles Gefühl beim Lesen dieses Romanes. Eintauchen in das Land Australien, rückwirkend als die Massen aus Europa nach Australien und anderen Ländern auswanderten. Das Gefühl der Fremde in einem Land zu sein, das alles wurde gut beschrieben.

    Mehr
  • Rezension zu "Land der tausend Bäume" von Amanda Hampson

    Land der tausend Bäume

    Perle

    12. June 2012 um 14:35

    Da kann ich Sanikas Worte nur unterstreichen. Man fühlte sich wohl beim Lesen und hat alles hautnah miterlebt. Die Olivenhaine und die ganze Natur. Das war ein Buch für mich. Hab es sehr gerne gelesen und kann es auch jedem weiterempfehlen es zu Lesen. Ich habe es nicht bereut. Bekam dieses Buch geschenkt und werde es weiterverschenken. 5 Sterne vergebe ich hierfür gerne.

  • Rezension zu "Land der tausend Bäume" von Amanda Hampson

    Land der tausend Bäume

    Lesegenuss

    13. January 2011 um 00:32

    Kurzbeschreibung Eine große Liebesgeschichte – zärtlich, heimlich, grenzenlos Adrienne weiß kaum etwas über die Geschichte ihrer italienischen Vorfahren in der australischen Wildnis. Doch immer drängender spürt sie, dass sie dem Geheimnis ihrer Familie auf die Spur kommen muss. Mit großer erzählerischer Kraft entwirrt Amanda Hampson die Netze der Vergangenheit – eine Australien-Saga voller Spannung und Leidenschaft. Als Adrienne ihre Firma in Sydney aufgibt, zieht sie sich auf das Anwesen ihrer italienischen Großeltern zurück. Inmitten eines wundervollen Olivenhains macht sie bald eine interessante Entdeckung: ein Liebesbrief ihres Vaters an eine gewisse Rosa. Als Adrienne erfährt, dass Rosa die Schwester ihrer verstorbenen Mutter Isabelle ist, taucht sie tief in die Geschichte ihrer Familie ein. Die Zeit ruft Erinnerungen wach an die Olivenschwestern, wie die Mädchen genannt wurden, und an eine Verbundenheit, die keine Grenzen kannte. An Wünsche, für die kein Opfer zu groß war, und an eine Liebe, die gegen die Unmöglichkeit kämpfte. Je mehr Adrienne über die Vergangenheit erfährt, desto deutlicher erkennt sie ihre eigenen Gefühle. Und findet schließlich ihr Glück dort, wo ihre Wurzeln sind – im „Land der tausend Bäume“. Mit diesem Roman hat Amanda Hampson eine wunderbare Familiensage geschrieben. Es war sehr gut zu lesen, förmlich roch man den Duft der Erde nach dem Regen, man ging den Weg durch den Olivenhain und .... Das Alte mit dem Neuen verbinden, Erinnerungen, Bräuche, Traditionen und das Moderne, die Erinnerung an seine Wurzeln. Das alles ging einem durch de Kopf und schaffte Platz für ein unsäglich tolles Gefühl beim Lesen dieses Romanes. Eintauchen in das Land Australien, rückwirkend als die Massen aus Europa nach Australien und anderen Ländern auswanderten. Das Gefühl der Fremde in einem Land zu sein, das alles wurde gut beschrieben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks