Amanda Hocking Ascend (Trylle Novels)

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ascend (Trylle Novels)“ von Amanda Hocking

ein rasanter Abschluss der Trilogie - manchmal ging es mir schon fast zu schnell

— annlu
annlu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • wenn Trolle Kriege führen

    Ascend (Trylle Novels)
    annlu

    annlu

    23. July 2015 um 19:12

    „Sure, he´s a terrifically nice guy, but that doesn´t matter.“ Loki insisted. „How does that not matter?“ I asked. „Because you don´t love him.“ „I care about him,“ i said, and he shrugged. „And it´s not like I love you.“ „Maybe not,“ he allowed. „But you will.“ Teil drei schließt direkt an die Ereignisse von Band 2 an. Es sind wenige Monate vergangen, Wendys achtzehnter Geburtstag steht bevor, nach dem sie Tove heiraten soll. Obwohl sie ihn nicht liebt, will sie die Ehe eingehen um ihre Stellung als zukünftige Königin zu stärken. Immer mehr ist sie in die täglichen Regierungsgeschäfte eingebunden, die sich zunehmend um die kriegerischen Vittra drehen. Diese stellen eine immer größere Bedrohung dar – wird es ihr gelingen, sie zu besiegen und ihr eigenes Glück zu finden? Hier begegnen wir einer sehr viel reiferen Wendy, die sich sehr erwachsen benimmt, Verantwortung übernimmt und zu ihren Entscheidungen steht. Die Ereignisse folgen rasch aufeinander, sind teilweise tragisch und ernster und lassen ihr weniger Zeit, sich auf andere Dinge, als ihre royale Aufgabe zu konzentrieren. Das Buch ist ein passendes Finale, bei dem die Ereignisse auf einen showdown hinlaufen. Daher ist es sehr spannend. Dadurch gab es allerdings weniger Raum, Wendys persönlichere Gefühle zu erleben. Diese spielen zwar auch eine Rolle, kamen aus meiner Sicht aber ein bisschen zu kurz.

    Mehr
  • Rezension zu "Ascend (Trylle Novels)" von Amanda Hocking

    Ascend (Trylle Novels)
    books_and_senses

    books_and_senses

    25. May 2012 um 12:10

    Ascend ist der spannendste Teil der Trylle Trilogie, aber auch der emotionalste. Nach einem Angriff auf eine Trylle-Ortschaft ist Handeln angesagt. Oren versetzt alle in Angst und Schrecken und es gilt, zu einem Gegenschlag auszuholen. Wendy wächst noch einmal über sich hinaus, als sie mit Dingen konfrontiert wird, die eine schnelle, aber auch gut überlegte Entscheidung erfordern. Wendy ist dabei relativ auf sich allein gestellt, denn Elora ist sehr krank und sie weiß, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleiben wird. Dies führt auch dazu, dass sie sich gegenüber Wendy anders verhält, nämlich liebevoller und zum ersten Mal zeigt Elora diese Seite an sich, die man bisher nur vermuten konnte. Diese Wandlung hat mich wirklich berührt. Sowohl Wendy, als auch Elora, sind mir wirklich ans Herz gewachsen. Die Schwäche ihrer Mutter ist ebenfalls ein Grund, warum Wendy lernen muss, die Führung zu übernehmen. An Leidenschaft dafür mangelt es ihr nicht, denn die Welt der Trylle ist mittlerweile zu ihrer geworden und sie ist bereit, ihr Leben für sie zu geben. Ihre Freundin Willa ist dabei stets an ihrer Seite und auch sie hält in Ascend noch einige Überraschungen bereit, die dazu geführt haben, dass ich auch sie endlich völlig uneingeschränkt mag. Wendy und Loki hegen starke Gefühle füreinander und Tove ist sich dessen bewusst. Ich habe ihn immer wieder dafür bewundert, wie er mit der Situation umgeht. Wendy hat mir in Ascend ein paar Rätsel aufgeben, manchmal hat sie mich aber auch überrascht. Ihre Handlungen sind nicht immer unbedingt vernünftig, aber in Anbetracht der Umstände meistens doch zu verständlich. Ihre Beziehung zu Loki ist wirklich etwas ganz Besonderes und die beiden zusammen zu sehen hat mir immer sehr viel Spaß gemacht. Trotzdem war das ständig dieses Bangen, ob die beiden wohl eine gemeinsame Zukunft haben. Ich will nicht mehr viel vom Inhalt verraten, denn sonst geht der ganze Spaß ja verloren :) Spannung pur und große Gefühle garantiert! Fazit Wer die ersten beiden Bände bereits verschlungen hat, wird auch den letzten Teil der Reihe mögen! Das Ende gerät vielleicht etwas kurz und zu schnell, aber die Bonus-Kapitel nach dem ursprünglichen Ende der Geschichte machen das ganze wieder wett. Diese letzten Seiten sind wirklich schön, umso schlimmer ist es, wenn man das Buch dann beendet hat und weiß, dass es nicht weitergehen wird. Schöner Abschluss einer tollen Trilogie!

    Mehr