Amanda Hocking Vereint

(82)

Lovelybooks Bewertung

  • 97 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 19 Rezensionen
(35)
(31)
(12)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vereint“ von Amanda Hocking

Vereint - in der Magie der Liebe Wendy Everly lebt ein Leben als Außenseiterin, bis Finn sie in die Welt der Tryll entführt. Endlich versteht Wendy, wer sie wirklich ist. Doch das magische Reich der Tryll ist tief entzweit. Nur Wendy ist mächtig genug, das Volk zu einen – wenn sie bereit ist, alles zu opfern. Wendys achtzehnter Geburtstag steht kurz bevor – und ihre Vernunftheirat mit Tove. Dabei droht ein Krieg am Horizont der Tryll; sie erwarten jeden Moment den Angriff der verfeindeten Vittra. Da erreicht Loki die Tore von Förening – zu Tode erschöpft und voller Wunden – und bittet um Amnestie. Wendy willigt ein, gegen den erbitterten Widerstand von Finn, der Loki zutiefst misstraut. Als sich die Lage zuspitzt, setzt Wendy alles auf eine Karte. Wird ihr Opfer reichen, um die zu retten, die sie liebt?

Absolut gelungener Abschluss .. Die Epiloge waren mir allerdings etwas zu deatailliert das hätte ich persönlich nicht gebraucht .

— Silvermoonnight

Genialster Abschluss der Trilogie! Das Ende hat mich zum Weinen gebracht (positiv) und der bzw. die Epiloge waren wunderschön ♥! Liebe ♥♥♥

— NussCookie

Perfekter Abschluss, es hat an nichts gefehlt

— -Bitterblue-

Kein allzu guter Abschluss, vor allem nicht für Wendy-Finn Fans

— NamSam

Ein toller Abschluss der Trilogie. Das Buch hat mich zwar nicht vom Hocker gehauen.. Es hat mich aber unterhalten :)

— Jemasija

Ein tolles Ende !

— Bella-Rose

ein vereintes Ende der Tryll-ogie. :) Echt klasse!

— MadameJessi

Stöbern in Jugendbücher

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Unglaublich spannend und traurig!

Hexelili

AMANI - Verräterin des Throns

Gelungene Fortsetzung!

LaRyYh

Frost wie Schatten

Eine Reihe, die viel Potenzial gehabt hätte, aber leider unter Klischees begraben und erstickt wurde

Tasmetu

Goldener Käfig

(3,5)

Paules_Buecherkiste

Scherben der Dunkelheit

Ein Highlight-Buch voller Poesie und Magie

SelectionBooks

Iskari - Der Sturm naht

Definitiv unterhaltsam....

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Lovelybooks Halloween Wichteln 2014

    Daniliesing

    Zum Auspacken eurer Wichtelpakete geht es hier! Anmeldeschluss! Eine Anmeldung für dieses Wichteln ist nicht mehr möglich! Hallo liebe Wichtel und solche, die es noch werden wollen. Es ist zwar noch Sommer, auch wenn man das bei den Temperaturen gar nicht glauben möchte, aber wir bereiten uns schon auf das Halloween-Wichteln vor! Eine wunderbare Zeit, um sich tolle Geschenke zu packen, finden wir! Wir freuen uns natürlich über jeden der mitmacht, dennoch müssen wir kurz auf auf Folgendes hinweisen: Bitte nur anmelden, wenn du bereit bist, mindestens drei Beiträge zu schreiben, in der Regel öfter als einmal die Woche auf LB unterwegs bist und hier auf private Nachrichten reagierst. Dein Profil sollte aktiv sein! Du solltest auch die notwendige Zeit und ein Budget von 20-30 Euro einplanen. Achtung: Alle, die unter 18 sind, sollten bitte die Erlaubnis ihrer Eltern haben, auch wenn sie ihr Taschengeld dafür "opfern"! Wer sich nicht an die Regeln hält, wird für kommende Wichtelaktionen gesperrt! Wer bereits sehr negativ in anderen Aktionen (z.B. Wanderpakete, Wanderbücher o.ä.) aufgefallen ist, wird eventuell nicht zugelassen. Wir wollen ein faires Wichteln und Miteinander! Nachfolgendes bitte aufmerksam lesen!!! Natürlich geht es auch diesmal wieder darum, jemanden zu überraschen und selbst überrascht zu werden. Jeder der gern mitmachen möchte, meldet sich an (Wie das geht? Bitte weiterlesen...) und bekommt dann ein Wichtelkind zugeteilt, dem er ein Päckchen packt. Zugleich ist man selbst Wichtelkind und erhält ein Päckchen. Das Spannende dabei ist natürlich der Überraschungseffekt, denn man weiß nicht, was man geschenkt bekommt und von wem. Möglicherweise lässt man sich auf eine fremde Person ein oder man kennt sich gar schon ein wenig über LB. All das bleibt bis zum Auspacktermin geheim. Bitte nicht vorher verraten, wen man beschenkt!!! Ihr seid schon angemeldet und möchtet euch mit den anderen Teilnehmern austauschen? Zum Plauderthema geht es hier! ♦ Anmeldung: Wer mitmachen möchte, der meldet sich bitte hier mit einem Beitrag an und beantwortet nachfolgende Fragen in seinem Wunschzettel. Außerdem schickt derjenige mir bitte seine Adresse per privater Nachricht hier über Lovelybooks und teilt bitte auch mit, ob er bereit wäre ein Päckchen europaweit zu versenden. (Nur EU) Nur wer mir seine Adresse schickt, kann mitmachen. Bitte nicht vergessen!!! Die Adressen sind sehr wichtig, sonst weiß der zukünftige Wichtel nicht, wo das Päckchen hinreisen soll. Wir losen dann später aus, wer euer Wichtelkind sein wird. Anmeldungen sind bis einschließlich den 5. September 2014 möglich. Wer euer Wichtelkind ist, teilen wir euch am 06. / 07. September 2014 mit. Diese Fragen sollen euch helfen, einen gut gefüllten Wichtelwunschzettel hier im Thread zu schreiben, bitte nicht per PN an uns... Was mögt ihr besonders gern? Was mögt ihr gar nicht? Welche Bücher lest ihr am liebsten? Oder soll es lieber kein Buch sein? Sind Mängelexemplare ok? Sind gebrauchte Bücher ok? Mögt ihr Süßigkeiten? Wenn ja, welche? Trinkt ihr vielleicht Tee oder lieber Kaffee? Habt ihr ein Hobby, wobei euer Wichtel euch mit Material unterstützen kann?  Womit kann man euch sonst eine Freude machen? Welche Farben mögt ihr am liebsten? An alle Wichtelchen, die sich vorrangig Bücher wünschen, denkt bitte auch daran, dass das kein reines Bücherwichteln ist. Viele zukünftige Wichtelmamas würden neben einem Buch auch ganz viele andere tolle Sachen beilegen. Dazu werden natürlich eure Wünsche benötigt. Als Anhaltspunkt könnte dienen, was ihr macht, wenn ihr nicht lest oder auf Arbeit seid. Vielleicht malt der ein oder andere, oder bastelt, macht Scrapbooking oder filzt, näht, strickt, häkelt, puzzelt, spielt gern Karten, liegt stundenlang in der Badewanne, hört wahnsinnig gern Musik, schreibt, dichtet, oder tut etwas ganz anderes. Nicht nur wir würden uns freuen, wenn der Schwerpunkt des Wunschzettels nicht nur auf den Büchern liegt. Bitte achtet darauf, dass bei euren Wünschen Dinge dabei sind, die nicht den preislichen Rahmen sprengen. Neue Wichtelchen dürfen auch sehr gern bei den "Alten Hasen" schauen, wie ein Wichtelwunschzettel aussehen könnte. ♦ Verschicken: Die Pakete müssen bis spätestens 17. Oktober 2014 -VERSICHERT!!!- verschickt werden. Dies bedeutet bei der DHL als Paket (auch Pluspäckchen, die man komplett fertig kaufen kann, gehen nicht!) und bei Hermes ist ab dem Päckchen alles versichert. Bitte achtet darauf, dass ihr es wirklich spätestens dann verschickt. Es ist wichtig diesen Termin einzuhalten, damit dann jeder sein Päckchen pünktlich öffnen kann. Bitte schreibt auf das Päckchen "LB-Halloweenwichteln" oder "Süßes oder Saures??" als Erkennung, dass es sich um ein Wichtelpäckchen von LovelyBooks handelt. So weiß das Wichtelkind, dass dieses nicht vor dem 31. Oktober 2014 geöffnet werden darf. Wer am 23. Oktober 2014 noch kein Päckchen erhalten hat, meldet sich bitte hier bzw. auf jeden Fall per PN bei uns. Immer wieder kam es in vergangenen Wichtelaktionen zu Problemen, weil nicht pünktlich oder unversichert verschickt wurde. Daher hier jetzt ganz klar als neue Regel: Wer nicht versichert verschickt, sprich, keine Sendenummer nachweisen kann, wird für die nächste Wichtelaktion gesperrt!!! Damit das nicht vorkommen muss, haben wir in den großen Wichtelaktionen ein Extrapäckchen verlost unter allen, die pünktlich verschickt haben. Unter allen, die uns rechtzeitig ihre richtige Sendungsnummer zusenden, verlosen wir ein kleines Päckchen als Überraschung. Der Gewinner wird kurz nach dem Auspacktermin fürs Halloween-Wichteln bekannt gegeben. ♦ Auspacken: Unser gemeinsamer Auspacktermin wird der 31. Oktober 2014 sein. Dabei spielt die Uhrzeit keine Rolle. Einige werden sicher schon am 30. Oktober auf Mitternacht warten. ;-) Wer später auspacken will oder muss, meldet dies bitte im Auspackthread, den ich später noch erstellen werde. So weiß der Wichtel Bescheid und sitzt nicht ungeduldig vor dem Bildschirm. Bitte lasst euch auf keinen Fall schon von Neugier getrieben dazu verleiten, das Päckchen eher zu öffnen. Schön warten!!! ;-) Es gehört unbedingt dazu, sich hier zu melden, wenn das Päckchen angekommen ist, wann man auspackt und ein kleiner Auspackbericht, am liebsten mit Foto!!! ♦ Geschenke: Bei den Geschenken sollte es nicht um besser, teurer und neuer gehen, sondern darum, etwas mit Herz für jemanden auszusuchen. Jemandem mit einem selbstgepackten Päckchen eine Freude machen, sollte das Ziel sein. Eine gut gewählte Kleinigkeit, ein lieber Kartengruß, eine kleine kreative Arbeit, all das kommt viel besser an, als ein teuer gekauftes Buch oder gar nur ein Büchergutschein. Trotzdem sollte man den preislichen Rahmen von 20-30 Euro immer im Auge behalten. Sicher werden sich viele Bücher wünschen, es sollte allerdings kein Muss sein. Wer Bücherwünsche hat, kann diese gern im Beitrag mit anhängen oder vielleicht hat derjenige ein Wichtelwunschregal in seiner Bibliothek hier bei LB eingerichtet. Dann bitte darauf hinweisen. Mängelexemplare oder gebrauchte Bücher sollte man nur verschenken, wenn das Wichtelkind in der Beantwortung der Fragen sein OK gegeben hat. Außerdem muss jeder ein Rätsel zu seiner Person mit in das Päckchen legen. Wie das aussehen soll, ist dabei ganz eurer Fantasie überlassen - ganz egal ob Kreuzworträtsel, Bilderrätsel, Logikrätsel oder etwas ganz anderes. Nur allzu schwer sollte es nicht sein, denn das Wichtelkind will sich sicher mit einer persönlichen Nachricht bei der Wichtelmama bedanken. Noch einmal die wichtigsten Daten: ♦ Anmeldeschluss: 5. September 2014 (Adresse an Daniliesing nicht vergessen!!!) ♦ Wichtelvergabe: 6. / 7. September  (PN von Dani oder Federchen) ♦ spätester Versand: 17. Oktober 2014 (Sendungsnummer an den Wichtelkindausloser) ♦ Auspacktermin: 31. Oktober 2014 Nun hoffen wir auf viele Mitwichtler und wünschen uns allen: Viel Spaß!!! PS: Noch Fragen?? Dann her damit!! Entweder hier im Thread oder per PN. Ich werde am Ende eine Liste der Teilnehmer führen. Bitte nicht böse sein, wenn ihr dort nicht sofort erscheint. Wer mir seine Adresse geschickt hat, kommt auch sicher drauf. *** Bitte überlegt euch vor der Anmeldung, ob ihr wirklich Lust, Zeit und das nötige Taschengeld habt, um hier teilzunehmen. Es gehört nämlich dazu, selbst ein Päckchen liebevoll zu packen & zu verschicken, sich hier zu melden, wenn das Wichtelpaket angekommen ist, beim Auspacken mit dabei zu sein usw. ... Wer Zweifel hat, kann gern bei der nächsten Wichtelrunde von neuem überlegen. Falls jemand schon angemeldet ist und sich doch lieber wieder abmelden möchte, sollte dies bis spätestens den 5. September 2014 melden. *** Teilnehmer: 28horseshoe 30li05 AefKaey Alathaya Anna91 Annesia Anu1990 Asmodeus Baasies BakaMonkey Benny1988 bigchaos booksnstories buchfeemelanie Buchrättin Buecherfreak321 CaryLila Cathy28 ChrischiD cole88 Dahlia Darkangel82 darklittledancer Denraprom DieBerta dieFlo DremCatcher EineBuchliebhaberin Elke Federchen Felan fireez FloareaSoareliu forever_books ginevere gorgeous grinselamm GrOtEsQuE Gwynny jackdeck Janosch79 Jarima Jessilein kalemannia kalligraphin Katinka17 kattii Kleines91 Klusi Krapfen Lainybelle LeJardinDuLivre LeseAlissaRatte lesebiene27 Lesefieber Leseprinzessin1991 Lilasan Lilawandel Lilly_McLeod Lisa457 Litfara liyah40 Loony_Lovegood Lucretia lunaclamor maggy17 Marjuvin MeLi94 Michaela11 Michelle13579 mieken Mika2003 Mikki minori MissKitty Momoko91 MoonlightCat01 N9erz Nachas Nalany nataliea Nenatie nicole_von_o NiliBine70 NinaniN Nynaeve04 Nyoko pamN PanRises Primrose PrinzessinAurora Queenelyza Raindrops Reika-chan rumble-bee samea sarah1395 Sayumi Scathach Schlehenfee Schneekatze Schnien87 SchwarzeRose Schwertlilie79 sjule Somaya sophiathetommo steffchen3010 Sterny88 Stjama Sunny Rose Susi93 The iron butterfly Tiana_Loreen thiefladyXmysteriousKatha thora01 Traeumeline Turtlestar vanillaxcupcake Viva_la_vida Wildpony Winterzauber WolfgangB Yuna216

    Mehr
    • 231
  • Rezension

    Vereint

    NamSam

    Ich habe mich schon so gefreut gehabt auf das Buch und als ich es hatte, konnte ich es kaum erwarten. Inhalt : Vereint - in der Magie der Liebe Wendy Everly lebt ein Leben als Außenseiterin, bis Finn sie in die Welt der Tryll entführt. Endlich versteht Wendy, wer sie wirklich ist. Doch das magische Reich der Tryll ist tief entzweit. Nur Wendy ist mächtig genug, das Volk zu einen – wenn sie bereit ist, alles zu opfern ... Wendys achtzehnter Geburtstag steht kurz bevor – und ihre Vernunftheirat mit Tove. Dabei droht ein Krieg am Horizont der Tryll; sie erwarten jeden Moment den Angriff der verfeindeten Vittra. Da erreicht Loki die Tore von Förening – zu Tode erschöpft und voller Wunden – und bittet um Amnestie. Wendy willigt ein, gegen den erbitterten Widerstand von Finn, der Loki zutiefst misstraut. Als sich die Lage zuspitzt, setzt Wendy alles auf eine Karte. Wird ihr Opfer reichen, um die zu retten, die sie liebt? -amazon.de Eigene Meinung: Das Buch hat mich sehr enttäuscht, vor allem das Ende. Ich hatte mir das Ende viel spektakulär vorgestellt. Der Krieg, der ausgebrochen ist, füllte nur wenige Seiten, was mich extrem enttäuschte. Auch die Entscheidung, dass Wendy mit Loki zusammenkommt und sich nicht für Finn entschied erschütterte mich. Im ersten und zweiten Band schreibt Amanda Hocking, wie sehr sich Wendy in Finn verliebt hat und im dritten Band, verliebt sie sich auf einmal in Loki? Nein, ich hatte etwas anderes erwartet. Auch die Handlungsplätze sind gleich geblieben, was die Geschichte ein wenig langweilig gemacht hat. Ich wollte in der Mitte des Buches eigentlich schon aufhören, aber zwang mich trotzdem weiterzulesen. Für mich ist am Ende ein bisschen zu viel happy ausgefallen. Alle sind glücklich und jeder hat seinen Seelenverwandten gefunden und Wendy ist eine ausgezeichnete Königin ... naja, für mich war das eigentlich nichts als eine reine Zeitverschwendung.

    Mehr
    • 2
  • Ich bin fro diese Reihe gelesen zu haben ...

    Vereint

    SiLeNcE84

    03. March 2014 um 13:50

    "Vereint - in der Magie der Liebe Wendy Everly lebt ein Leben als Außenseiterin, bis Finn sie in die Welt der Tryll entführt. Endlich versteht Wendy, wer sie wirklich ist. Doch das magische Reich der Tryll ist tief entzweit. Nur Wendy ist mächtig genug, das Volk zu einen ? wenn sie bereit ist, alles zu opfern ... Wendys achtzehnter Geburtstag steht kurz bevor ? und ihre Vernunftheirat mit Tove. Dabei droht ein Krieg am Horizont der Tryll; sie erwarten jeden Moment den Angriff der verfeindeten Vittra. Da erreicht Loki die Tore von Förening ? zu Tode erschöpft und voller Wunden ? und bittet um Amnestie. Wendy willigt ein, gegen den erbitterten Widerstand von Finn, der Loki zutiefst misstraut. Als sich die Lage zuspitzt, setzt Wendy alles auf eine Karte. Wird ihr Opfer reichen, um die zu retten, die sie liebt?" Ich muss gestehen, dass zwischen Band 2 und 3 knapp 2 Jahre vergangen sind ... aus gutem Grund. Ich habe Band 1 und Band 2 sehr genossen und mich auch in Finn verliebt. Allerdings keimte in Band 2 bei mit der Verdacht auf, dass es kein happy End zwischen den beiden geben könnte. Es kam ein "anderer" ins Spiel. Ich muss zugeben ich war für einen "Anderen" einfach nicht bereit, obwohl ich die erssten beiden Bücher geliebt habe (aber eben auch gerade wegen Finn), hab ich Band 3 auf meinen SuB gelegt. Nun war es soweit :) ... ich wusste weder noch den Namen von Finn, noch den von Wendy. Wessen Namen ich mir allerdings gemerkt hatte war der von Loki ... der perfekte Zeitpunkt um die Reihe zu Ende zu lesen. Und es hat sich gelohnt. Ich hatte ein wahnsinniges Lesevergnügen und hätte dem Buch auch 5 Sterne gegeben, wenn nicht dieses Ende gewesen wär. Nicht der Ausgang der Geschichte ... nein die letzten 10 % ... trieften geradezu von positiven Ausgängen ... jeder aber auch wirklich jeder ist am Ende glücklich verliebt. Das fand ich nicht authentisch  ... zumindest nicht auf so wenig Seiten ... aber nichtsdestotrotz bekommt es von mir eine Leseempfehlung ;)

    Mehr
  • nicht ganz überzeugend

    Vereint

    fantasyseiten

    19. June 2013 um 17:39

    Handlung und Charaktere: Was schreibe ich zu einem Buch, welches für mich fast gar keine Handlung hatte??? Es ist der Abschluss der Trilogie, und um ehrlich zu sein, ich bin froh, dass es kein weiteres Buch gibt. Endlich fertig! Yeahh Diese Story war echt nichts für mich. Die Handlung lies extrem zu Wünschen übrig, da einfach nichts passierte. Selbst die Schauplätze waren extrem dezimiert. Alles spielte sich im Schloss der Königin oder im Reich von Wengy’s Vaters ab. Alle 3 Bände hätte man sehr leicht in einem zusammenfassen können. Um ehrlich zu sein verstehe ich diesen ganzen Hype um diese Bücher nicht. Sie waren einfach nicht mein Fall. Wobei ich sagen muss, dass ich die Charaktere um Loki und Elora sehr ansprechend und interessant fande. Leider waren dagegen die Hauptcharaktere sehr fad und vorhersehbar. Und was sollte das Ende? Mehr Zuckerwatte hätte es wohl nicht sein können. Boar, das hat mich echt genervt. Dafür bin ich wohl doch zu alt und es ist eher etwas für Teens. Schreibstil: Der Schreibstil ist genau wie beide vorherigen Bände, extrem ruhig, um nicht zu sagen ermüdend. Es lies sich zwar recht leicht und fließennd lesen, jedoch quälte ich mich regelrecht durch jede Seite. Wobei Amanda Hocking sich nicht mal in Beschreibungen ect. verliert, es passiert einfach nichts. Man hätte hier ganz leicht 4 Kapitel auf 10 Seiten zusammenfassen können. Cover / Buch: Das Cover ist echt hübsch. Es passt zum Inhalt und auch zu beiden Vorgängerbänden. Wobei ich hier wieder sagen muss, dass ich keine Taschenbücher mag. Fazit: Der Abschluss der Geschichte ist nicht wirklich überraschend. Die Story ist genau so gemächlich, wie beide Vorgängerbände und leider für mich extrem vorhersehbar. Obwohl die Charaktere wirklich liebenswert sind, ist die Handlung der ganzen Reihe für mich extrem enttäuschend. Eine super tolle Grundidee, die leider eher langweilig umgesetzt wurde.

    Mehr
  • Super gut gelungenes Ende der Tryll-ogie

    Vereint

    MadameJessi

    11. May 2013 um 20:02

    Endlich kann auch ich von mir behaupten ich bin mit Amanda Hockings Tryll-Trilogie fertig, mit der sie Millionen verdient hat und die die Leserherzen auf der ganzen Welt begeistert hat. Auch vom 3. Teil kann ich nichts schlechtes sagen. "Vereint" ist meiner Meinung nach ein echt gut gelungenes Ende der Tryll-ogie ;) Nach der Hochzeit mit Tove stehen Wendy große Schwierigkeiten bevor. Als wäre es nicht schwer genug die adligen Tryll davon zu überzeugen dass das alte System abgeschafft werden soll, greift Oren, ihr Vater und verhasster Vittra König, auch noch eine Tryll Stadt an und verursacht dort das blanke Chaos. Wendy muss schnell Handeln bevor noch mehr passiert. Gemeinsam mit Loki, der bei ihr Asyl suchte nachdem Oren ihn fast tötete, begibt sie sich nach Ondarike, der Hauptstadt der Vittra. Dort schließt sie heimlich einen Pakt der ihren Volk weiterhin Schutz gebietet aber ein großes Opfer mit sich bringt. Wendy setzt alles auf eine Karte, sie weiß sie kann diesen Krieg nur beenden wenn sie Oren tötet. Vorher muss sie aber noch herausfinden wie man einen starken unsterblichen besiegt. Während ihrer Forschungen malt Elora ihr letztes Zukunftsbild. Auf dem Oren alle Tryll tötet. Die Hauptprotagonistin hat sich im Laufe der Trilogie immer mehr verändert. Wenn man mal zurück blickt, auf den 1. Teil ist sie noch eine zickige, launische Göre. Im zweiten Teil wird sie freundlicher und liebenswürdiger da sie nun die Grausamkeit der Trolle kennt. Und nun im letzten Teil ist sie Erwachsener und reifer geworden. Sie akzeptiert ihr Schicksal als Königin und nimmt ihre Pflichten sehr ernst. Sie ist eine tolle, starke und hilfsbereite Herrscherin geworden, die alles versucht um das Leben für die Tryll zu verbessern. Wendy musste viel Einstecken. Viele Verluste aber auch Gewinne und ich konnte jedes ihrer Gefühle verstehen. Loki bleibt einfach der liebenswürdige Loki. Ein einziger Charmbolzen der für viele lustige Momente sorgt. Aber hier lernt man auch noch eine zweite Seite an ihn kennen die man auch einfach lieben muss. Im ersten Teil konnte ich Elora genauso wenig wie Wendy leiden. Im zweiten Teil brach ihre harte Schale schon ein wenig auf, aber jetzt ist sie vollkommen gesprungen und ich bin einer Mutter und Königin begegnet die viel für ihr Königreich aufgegeben hat und ihr Kind über alles liebt. Sie kommt etwas kurz in der Geschichte (jedenfalls in diesem Teil) aber das war auch schon zu erahnen. Auch die vielen anderen Nebencharaktere sind alle auf ihre Art und Weise einzigartig. Alle haben viel durchgemacht und sind über sich selbst hinaus gewachsen. Bestes Beispiel wäre da auch Willa. Der zweite Teil endete mit einem Liebesdreieck. Zur Auswahl standen da Finn und Loki. Ich mochte beide sehr, weswegen eine Entscheidung – die ja Wendy ja irgendwann mal treffen muss - mir schwer viel. Ich kann nicht sagen dass mir diese Beziehungschaos missfiel. Ich mochte beide Jungs einfach zu gerne und hätte mir beide für Wendy gewünscht. Ich konnte sie also in dieser Situation voll verstehen. "Vereint" fängt mit dem Ende dieses Dreieckes an. Für wen Wendy sich schließlich entscheidet lass ich aber hier mal offen. Lasst euch beim lesen einfach überraschen! Mich hat es jedenfalls glücklich gemacht, da Wendy mit ihm aufblühte und er ihr gut tat was ich auch deutlich spürte. Die Handlung hatte ein paar zähe Augenblicke die meistens dann waren wenn Wendy in einer Besprechung war. Diese waren aber eigentlich relativ kurz, und ich kann darüber hinwegsehen da es viel in diesem Buch gibt dass das wieder wett macht. Der Einstieg in die Geschichte war etwas holprig aber dann nach einigen Kapiteln konnte ich mich auch wieder in die Handlung hinein finden. Die Spannung sammelt sich mit jeden Kapitel mehr an bis sie sich in einem gewaltigen Finale entlädt, bei dem ich mit Wendy gezittert habe. Fazit Mit "vereint" gelang Amanda Hocking den perfekten Abschluss ihrer Trilogie. Die Charaktere mussten viel durchmachen und man merkt wie sehr alle wichtigen Personen sich dadurch verändert haben. Schlussendlich gibt es ein Happy End das zufrieden stellt und ich konnte das Buch etwas wehleidig aber dennoch glücklich zurück ins Regal stellen. Amanda Hocking versteht ihre Werk und einige Autoren können sich eine Scheibe davon abschneiden. 4,6 Punkte von 5 für Amanda Hockings großartiges Tryll-Finale!

    Mehr
  • SPOILER – Teil 3 der Trilogie

    Vereint

    Sunny Rose

    18. March 2013 um 22:35

    SPOILER - Teil 3 der Trilogie . Der Krieg beginnt . In Wendys Leben hat sich in den letzten drei Monaten viel verändert. Sie übernimmt als Tryll-Prinzessin schon jetzt die meisten Aufgaben ihrer Mutter, der Tryll-Königin Elora, die fast täglich schwächer wird. Wendy weiß, dass ihrer Mutter nicht mehr viel Zeit bleibt und dass mit dem Tod ihrer Mutter und ihrer damit verbundenen Krönung der wackelige Waffenstilstand endet. Morgen feiert Wendy ihren 18. Geburtstag und 3 Tage später wird sie Tove heiraten. Die Ehe wird nicht aus Liebe geschlossen, denn die beiden werden nie mehr als Freunde sein. Es wird eine Vernunftsehe sein, zum Wohl des Volkes. Dass Wendy einen anderen liebt und Tove schwul ist, spielt keine Rolle. Als Wendy auf dem Weg zu ihrer kleinen Geburtstagsfeier ist, hämmert es an dem Eingangstor des Schlosses. Loki steht dort. Völlig erschöpft und schwer verletzt bricht er in Wendys Armen zusammen und bittet um Asyl. Wendy erfährt schnell, dass ihn der König der Vittra, ihr Vater Oren so zugerichtet hat und gewährt ihm, trotz massivem Widerstand Asyl. Die Vittra brechen kurz darauf den Waffenstillstand und greifen ein Dorf der Tryll an. Da weiß Wendy, dass sie handeln muss. Sie muss ihr Volk schützen und vor allem die Leute, die sie liebt. Doch wie sie Oren besiegen soll, weiß Wendy noch nicht. Sie weiß, dass es eigentlich eine unlösbare Aufgabe ist. . Das Cover gefällt mir. Es ist in dunkelgrün gehalten, im Hintergrund zieht ein bedrohlicher Sturm auf. Im Vordergrund steht ein Thron auf den eine junge Frau zugeht. Die Charaktere waren mir bereits aus den ersten beiden Büchern bekannt. Sie entwickeln sich sehr schnell weiter. Vor allem die Hauptfigur Wendy macht eine rasante Entwicklung durch, die für mich schon fast unglaubwürdig ist. Vor drei Monaten wollte sie mit dem ganzen "Prinzessinnen-Kram", den Tryll und den ganzen Traditionen nicht zu tun haben und flüchtet aus Förening und jetzt geht sie zum Wohl des Volkes eine Vernunftsehe ein und will sich ständig „opfern“. Das hat mich dann doch etwas gestört. Toll fand ich allerdings die Änderungen der Beziehungen und Gefühle der Protagonisten untereinander. Ich finde es gut, wenn es mit den Charakteren mal nicht so endet, wie man es am Anfang der Reihe gedacht hat. Auch der dritte Teil der Trilogie ist in Ich-Form aus Wendy Sicht geschrieben. Der Schreibstil ist wieder flüssig und flott. Die Geschichte ist spannend, turbulent und hat fantastische Elemente. Das Buch hat viele emotionale und lustige Momente. Das Ende war für meinen Geschmack allerdings etwas zu ... (das möchte ich dann doch nicht verraten). Was mir auch in diesem Buch sehr gefallen hat, ist dass Wendy nicht die arme kleine Prinzessin ist, die gerettet werden muss, sondern auch selbst kämpft bzw. starke Auftritte hat. Trotz der paar Kritikpunkte ist das Buch ein spannender, turbulenter und gelungener Abschluss der Trilogie.

    Mehr
  • Rezension zu "Vereint" von Amanda Hocking

    Vereint

    annikki

    11. March 2013 um 14:25

    Inhalt: Wendy hat gelernt das man Opfer bringen muss um sein Volk zu schützen und so geht sie eine Vernunftehe mit Tove ein obwohl beiden klar ist das sie sich nicht lieben, aber sie wissen auch das es die beste Entscheidung ist um Wendys Position als Thronerbin zu festigen. Denn nicht jeder im Reich der Tryll ist auf der Seite von Wendy und dank des gutem Ansehens von Toves Familie ist er die beste Wahl für Sie und das wissen beide. Doch bevor es so weit ist das Wendy vor den Traualtar tritt muss Sie bereits jetzt schon lernen ihr Reich zu regieren, denn ihre Mutter ist zu schwach um diese Tätigkeit zu übernehmen und so ist Wendys Alttag davon geprägt die Regierungsgeschäfte zu leiten und es ist nicht immer leicht alte Strukturen und Traditionen zum wohle aller zu brechen. Und als auch noch kurz vor ihrer Hochzeit Loki schwer verletzt um Asyl bittet scheint das Chaos in Wendys Kopf perfekt zu sein. Und da hilft es auch nicht das Finn zurück im Palast ist und auch wenn ihre Beziehung beendet ist so habe beide noch nicht richtig damit abgeschlossen was es nicht leicht für Wendy macht ihn um sich zu haben. Doch Sie erfüllt ihre Pflicht und heiratet Tove und hofft damit das richtige für ihr Volk zu tun. Aber selbst ihre Hochzeit kann Sie nicht richtig genießen den ihr Vater Oren platz in die Feierlichkeiten und sorgt für Aufsehen, doch als auch noch in der selben Nach eine Siedlung der Tryll angegriffen wird und dabei tausende Tryll sterben zeigt sich das ihr Vater zwar den Waffenstillstand einhält dabei aber Schlupflöcher findet um seine Macht zu demonstrieren. Wendy muss nun entscheiden wie sie ihr Volk vor weiteren Angriffen schützen kann, dabei entwickelt Sie einen Plan bei dem es um alles oder nicht geht, denn wenn ihr dieser nicht gelingt so sieht die Zukunft schwarz aus für die Tryll. Während dieser Zeit kommt sie Loki immer näher und merkt das sie mit ihm einen Verbündeten an ihrer Seite hat der für sie Risiken eingeht und dessen Flirts anscheinend von tieferen Gefühlen zeugt. Doch für Liebe kann und darf hier kein Platz sein den Wendy ist verheiratet und hat eine Aufgabe zu erfüllen und erst wenn dieses Ziel erreicht ist, wird sie hoffentlich ein glückliches Leben führen können. Meine Meinung: Dies war nun der letzte Band der “Tochter der Tryll” Reihe von Amanda Hocking und ich muss sagen das ich mit Spannung darauf gewartet habe zu erfahren welche Entscheidungen Wendy nun in ihrem neuen Leben treffen wird. Allerdings war dies leider nicht so spannend zu lesen wie ich gedacht hatte. Die erste Hälfte des Buches befasst sich mit dem Leben von Wendy und ihren Aufgaben, dies ist zwar interessant, kann aber nicht über einen so langen Zeitraum unterhalten. Und dabei hilft dann auch nicht einen kleines aufflammen von Finn uns Wendys Leidenschaft zueinander, denn sie Szene wirkt eher unrealistisch und scheint da zu sein um ein wenig Spannung zu erzeugen, was aber nicht wirklich gelingt. Wendy scheint erwachsen geworden zu sein sie fügt sich sehr gut in ihre Rolle als Herrscherin ohne dabei ihre natürlich Wesen zu unterdrücken sie kämpft für Gleichberechtigung und den Frieden und dafür ein besseres Leben für alle Tryll zu schaffen. Was allerdings keine leichte Aufgabe ist und sie hart kämpfen muss um etwas zu verändern. Doch sie ist kämpft mit Leidenschaft an das woran sie glaubt und kriegt dabei auch Unterstützung von ihren Freunden. Doch auch wenn die Charaktere mich begeistern und Loki und Wendy einfach fantastisch zusammen sind, so hat das Buch einfach zu viele Längen bis es endlich zum Showdown kommt und auch dieser wird eher kurz und dramatisch gehalten als lang und spannend. Zum Schluss gibt es dann noch ein zuckersüßes Happy End das mir dann doch etwas zu überzogen war. Trotzdem diesen Kritikpunkten konnte die Geschichte im ganzen gesehen unterhalten auch wenn diese eher von kurzer Dauer war. Darum vergebe ich 3 von 5 Büchern und kann insgesamt sagen das mir diese Reihe von Amanda Hocking doch um einiges besser gefallen hat als die “Unter dem Vampirmond Reihe”.

    Mehr
  • Rezension zu "Vereint" von Amanda Hocking

    Vereint

    merlin78

    22. January 2013 um 11:24

    Noch immer herrscht Krieg zwischen den Tryll und den Vittra, als Wendys 18.Geburtstag kurz vor der Tür steht. Entgegen der Absprache zwischen Wendy und Oren, dem König der Vittra, greifen die Trolle weiterhin Dörfer an und töten die Bewohner. Überall herrscht Chaos und Tod. Eines Tages steht Loki plötzlich vor den Toren Ondarikes und bittet um Asyl. Sein Körper ist gezeichnet von der Wut Orens und die Narben machen deutlich, welches Martyrium Loki hat erleiden müssen. Gegen Finns Willen gibt Wendy Loki Asyl und beherbergt ihn im Palast. Als es letztendlich fast zur Katastrophe kommt, muss Wendy sich erneut in Gefahr begeben um die Menschen, die sie liebt, zu retten. Dabei ist Loki der einzige, der ihr helfen kann. Hat er ihr Vertrauen verdient? Nach dem ersten Teil "verborgen" und der Fortsetzung "entzweit" ist der dritte Teil "vereint" ebenfalls beim cbt-Verlag im Herbst 2012 erschienen. Amanda Hocking hat sich bereits mit der Fantasy-Geschichte "Unter dem Vampirmond" einen Namen gemacht. Im dritten und letzten Teil der Tryll-Trilogie muss sich Wendy noch einmal Oren stellen und alles auf eine Karte setzen. Seit Beginn ihrer Zeit in Ondarike hat sie sich sehr verändert. Sie nimmt nun die gesellschaftlichen Verpflichtungen ernst und leitet die Sitzungen des Rates. Außerdem steht sowohl ihre Krönung, als auch ihre Hochzeit mit Tove kurz bevor. Doch ihr Herz ist verzweifelt. Zum einen liebt sie Finn, doch auch bei dem Gedanken an Loki bekommt sie Schmetterlinge im Bauch. Wie soll sie sich entscheiden? Für das Königreich auf die Liebe verzichten? Mit leichten und verständlichen Worten erzählt die Autorin Amanda Hocking eine bezaubernde Geschichte, die zum Schluss noch einmal viel Spannung verspricht. Nachdem Wendy in den ersten beiden Teilen erst noch ihre Bestimmung finden musste, ist sie nun ein sehr sicherer und überzeugender Charakter. Es macht Freude den Handlungen zu folgen und durch eine Erzählung aus der Ich-Perspektive, kann sich der Leser schnell in die Gefühlswelt der jungen Hauptprotagonistin einfinden. Aber auch die anderen Charaktere bekommen wieder genug Platz um sich zu entwickeln. Bildlich und mit viel Liebe zum Detail schildert die Schriftstellerin die Freundschaften, die sich gebildet haben und die Hoffnungen für die Zukunft aller Beteiligten. Und auch Elora, Wendys Tryll-Mutter und Königin des Reiches, bekommt ein paar liebenswerte Eigenschaften geschenkt, die dieser Person ein wenig mehr Persönlichkeit verleiht. Ausgewogen mit einer nachvollziehbaren Handlung, einer aufregenden Geschichte, sympathischen Charakteren und der nötigen Mischung aus Herz-Schmerz und Fantasy bildet dieses Werk einen wunderbaren Abschluss, der die Trilogie perfekt vervollständigt.

    Mehr
  • Rezension zu "Vereint" von Amanda Hocking

    Vereint

    Anja_book

    29. December 2012 um 14:21

    Erster Satz: Ich starrte aus dem Fenster und hatte den Anwesenden den Rücken zugewand, denn so lenkte ich die Aufmerksamkeit aller auf mich. Inhalt: Trotz des Paktes zwischen den Vittra und den Tryll, das sich die Stämme bis zur Krönung von Wendy nicht bekämpfen fangen die Vittra an die Changelings der Tryll anzugreifen und zu entführen.Da Elora nicht mehr dazu fähig ist sich um politische Angelegenheiten zu kümmern muss Wendy das neben ihrer Hochzeitsplanung auch noch nun übernehmen. Dazu kommt noch,dass Loki verwundet und erschöpft vor dem Palat auftaucht und um Asyl bittet. Meinung: Ein wunderbarer Schluss für diese Trilogie.Es ist spannend und die Entscheidungen von Wendy kommen meinst total unerwartet außerdem fängt es schon recht früh an mit den Ereignissen so das man dierekt in der Geschichte drinne ist. Am Schönsten finde ich aber wieder , dass Elora und Wendy sich noch näher kommen als schon in Band 2. Zum Schluss kann ich nur sagen, dass ich diese Fantasy-Reihe jedem ans Herz legen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Vereint" von Amanda Hocking

    Vereint

    Cannella

    22. December 2012 um 21:43

    Einleitung "Vereint" ist der dritte Band einer Trilogie namens "Die Tochter der Tryll" von Amanda Hocking. Es handelt sich hierbei um eine Fantasyreihe, in der es in erster Linie um die Tryll geht. Tryll sind Trolle, die den Menschen sehr ähnlich sehen, aber eine andere Art zu Leben und ihre ganz eigenen Vorlieben haben. Beschreibung Das große Finale der Trilogie. Im ersten Band lernte Wendy das Reich der Tryll kennen, ihre Heimat. Kaum hatte sie sich an ihr neues Zuhause gewöhnt, wurde sie im zweiten Band von den Vittra entführt. Im dritten und finalen Band folgt nun der alles entscheidende Krieg. Die Tryll erwarten einen Angriff der verfeindeten Vittra. Noch herrscht Waffenstillstand, doch dies gilt nur noch bis zur Krönung der Prinzessin. Bis zu ihrer Thronbesteigung muss Wendy also einen Weg finden, um ihren Vater Oren zu besiegen. Sollte ihr das nicht gelingen, drohen die Vittra, das Reich der Tryll unter ihre Herrschaft zu zwingen. Elora, Wendys Mutter, verliert unterdessen an Kräften und wird zunehmend schwächer. Wendy muss nun die Staatsgeschäfte übernehmen, und außerdem soll sie ihren guten Freund Tove heiraten. Liebe gibt es zwischen den Beiden zwar keine, aber die Ehe soll die Staatsmacht festigen. Eines Tages erreicht der adlige Vittra Loki die Tore Förenings, erschöpft und mit Wunden übersät. Als er um Vergebung bittet, setzt sich Wendy gegen den erbitterten Widerstand des Hofes durch. Als die Vittra den Waffenstillstand brechen, sieht Wendy nur noch einen Ausweg. Cover Wie erwartet passt sich das Cover den ersten beiden Bänden an; die Farben bilden eine vorzügliche Harmonie, das Bild passt perfekt zum Inhalt des Buches. Alles bildet eine Einheit. Auch hier ist wieder eine junge Frau zu sehen, vermutlich soll sie Wendy darstellen, die auf einer weiten Wiese zu stehen scheint. Im Vordergrund steht ein mit rotem Samt bezogener Thron, der die Krönung der Prinzessin darstellt. Um den Titel herum befinden sich wieder verschnörkelte Linien, die voller Romantik und Verspieltheit stecken. Ich finde das Cover einfach nur ansprechend und sehr gelungen, mit einer besonderen Ausstrahlung. Meinung Wie bereits in den ersten zwei Bänden ist auch hier der Schreibstil sicher, flüssig und in den Bann ziehend. Der dritte Band knüpft wieder nahtlos an den Vorgängerband an, so dass man schnell zurück in die Geschichte findet. Mir ist jedoch sofort positiv aufgefallen, dass Wendy im finalen Abschluss erwachsener wirkt. Sie stellt sich endlich den Herausforderungen, nimmt ihre Herkunft ernst und sieht die Dinge mit anderen Augen. Wendy beschäftigt sich endlich mit Staatsangelegenheiten, kämpft für Veränderungen und eine verbesserte Zukunft. Natürlich stehen ihr noch die Vittra im Weg. Sie zieht in den Kampf. Hier muss ich leider gestehen, dass mir der Vorlauf der Geschichte etwas zu eilig wurde. Der Kampf nahm ein schnelles Ende, welches man schon einige Seiten zuvor vorhersehen konnte. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass Wendy sehr oft an ihrem Ehering dreht. Alle paar Seiten lang erscheint diese Phrase, was mir nach einiger Zeit sehr ins Auge stach. Trotz allem macht es die Story nicht weniger fabelhaft, ganz im Gegenteil. Die Trilogie ist meiner Meinung nach ganz bezaubernd; ich mochte das Buch gar nicht mehr beiseitelegen, weil ich endlich wissen wollte, ob der Krieg ein Ende finden wird. Zum Schluss gibt es dann noch ein kleines Nachwort, in dem man ein wenig von der Zukunft der Tryll erfährt. Fazit Eine wunderbare Fantasytrilogie. Ich kann sie jedem ans Herz legen, der gerne fantasiereiche und hervorragend geschriebene Geschichten liest.

    Mehr
  • Rezension zu "Vereint" von Amanda Hocking

    Vereint

    kleinfriedelchen

    05. December 2012 um 10:27

    Achtung, Abschluss der Reihe! Enthält Spoiler für Band 1 und 2! Wendys Heirat mit Tove steht kurz bevor, da droht der Krieg mit den verfeindeten Vittra zu eskalieren. Changelings werden entführt und Tryll-Dörfer angegriffen. Und dann taucht plötzlich Loki schwerverletzt im Palast auf und bittet um Asyl. Wendy, die trotz ihres Misstrauens ihre Empfindungen für ihn nicht unterdrücken kann, gewährt ihm dies - gegen den Widerstand ihres Volkes und gegen die Anfeindungen von Finn, der Loki für einene Verräter hält. Doch um den Vittrakönig besiegen zu können, müssen sie alle ihre Kräfte vereinen. Wird es Wendy gelingen, ihr Königreich zu verteidigen? Und wird sie mit dem Mann zusammen sein können, für den ihr Herz wirklich schlägt? -------- Während Amanda Hocking mich mit ihrer ersten Reihe, "Unter dem Vampirmond", insgesamt betrachtet doch eher weniger bannen konnte, hat sie in meinen Augen mit den Tryll-Büchern eine echt tolle Reihe geschaffen, die nun mit "Vereint" ihren Abschluss findet. Und der ist wirklich gelungen! Im letzten Teil werden alle losen Fäden aufgegriffen, wir lernen einige Charaktere näher kennen (und lieben) und erleben Wendys Aufstieg zur Tryll-Königin. Gleich zu Beginn heiratet sie den Markis Tove, um im Kampf gegen den Vittra-König, ihren Vater, einen starken Partner an ihrer Seite zu haben. Dass es sich dabei um eine Zweck-Ehe handelt und Tove in Wahrheit schwul ist, darf niemand erfahren. Doch kurz vor der Hochzeit taucht plötzlich Loki wieder auf und erbittet Asyl. Und damit bringt er Wendys Pläne ganz schön durcheinander. Denn obwohl sie sich stark zu dem verführerischen Vittra hingezogen fühlt, weiß sie doch nicht, ob sie ihm vertrauen kann. Und dann ist da auch noch Finn, der ihre Gefühle eifersüchtig beobachtet... Wendy hat sich seit ihrer doch recht ambivalenten Beschreibung im ersten Teil wirklich zu einer starken jungen Frau entwickelt, die man tatsächlich richtig gern haben kann. Wie schon ihre Mutter muss sie erfahren, dass sie ihre eigenen Gefühle zum Wohle des Volkes hintenanstellen muss. Dadurch wirkt sie um einiges sympathischer als das egoistische Mädchen aus dem ersten Band. Auch die anderen Nebencharaktere, die man mit der Zeit liebgewonnen hat, wie ihren Bruder Matt, die verzogene Willa oder den leicht naiven Tracker Duncan, trifft man in diesem Band noch einmal wieder, bevor es zum großen Showdown geht. Die finale Schlacht fand ich dann zwar etwas weniger spektakulär als erwartet, aber trotzdem hat mir der Abschluss gut gefallen und ich finde es schade, dass es nun vorbei ist. Zum Schluss muss ich noch gestehen, dass ich anfangs von einigen romantischen Entwicklungen des letzten Teils doch sehr überrascht war, weil sie sehr von den ersten beiden Büchern abwichen. Doch zum Ende des Buches war ich mit dieser Wendung sehr zufrieden und man kann durchaus sagen, dass zum Schluss alle glücklich sind, auch ich. Ein echtes Happy End also, wie es sich für eine Prinzessin ja auch gehört :-)

    Mehr
  • Rezension zu "Die Tochter der Tryll - Vereint: Band 3" von Amanda Hocking

    Vereint

    Wonder_

    11. November 2012 um 20:43

    "Vereint" ist ein großartiges Finale der "Tochter der Tryll" Trilogie. Das Buch vereint Spannung, Dramatik und Liebe zu einer durch und durch fesselnden Geschichte und ist somit ein, im wahrsten Sinne des Wortes, krönender Abschluss. Das Cover zu "Vereint" gefällt mir vom Motiv her nicht so gut wie die anderen, aber farblich macht es sich sehr schön neben seinen Vorgängern im Regal. Die Charaktere gefallen mir wieder deutlich besser als in Band 2, allen voran Wendy, die eine starke Entwicklung durchgemacht hat und ihre etwas anstrengende Phase aus "Entzweit" hinter sich gebracht hat. Ihre Unsicherheit und Zurückhaltung hat sie großteils abgelegt und ist nun bereit, ihr Volk als Königin zu vertreten. Sie strahlt eine ungeheure Stärke und Willenskraft aus, die stark an ihre Mutter Elora erinnert. Wendy geht zwar anders an die Dinge heran, doch auch sie würde alles für das Wohlergehen ihres Volkes opfern. Loki entpuppt sich zu einem umwerfenden und überaus sympathischen Charakter, der mir sehr gut gefallen hat, wenn er auch fast ein wenig zu perfekt ist. Dennoch ist er gut ausgearbeitet und bringt immer gehörig Schwung in die Handlung. Matt, Willa, Rhys und Tove hat man spätestens nach diesem glorreichen Finale ins Herz geschlossen. Sie sind treue Freunde, die man wirklich jedem Menschen auf der Welt gönnen würde. Ohne sie wäre das Buch nicht halb so gut und man trennt sich ganz schön schwermütig von diesen liebgewonnen Figuren. Besonders überrascht in diesem Band Wendys Mutter Elora, die ihre kalte Maske nun vollständig ablegt und ihre wahren Gefühle zeigt. Man entwickelt eine starke Zuneigung zu dieser Frau, die auf so viele Dinge verzichten musste und trotzdem immer nach vorne geblickt hat. Etwas schwächer finde ich hingegen die bösen Gegenspieler, die Vittra, von denen einzig Oren wirklich in Erscheinung tritt. Er ist der typische Bösewicht und scheint mit seinem Hass auf die Tryll recht alleine dazustehen. Es kommen einige neue Figuren hinzu, die jedoch hauptsächlich dazu dienen, dass Happy End noch etwas mehr auszuschmücken. "Vereint" ist mit Abstand der spannendste und dramatischste Teil der Trilogie. Die Verzweiflung der Charaktere ist geradezu spürbar und nicht selten denkt man, dass die Sitation wirklich aussichtslos ist. Der Krieg zwischen Tryll und Vittra kommt zu seinem Höhepunkt und sowohl Wendy, als auch die übrigen Charaktere, sind ratlos, wie man das drohende Unheil abwenden kann. Der Verlauf der Geschichte ist super gelungen. Der Spannungsbogen baut sich langsam aber stetig auf, um gegen Ende zum Zerreißen gespannt zu sein. Das eigentliche Ende kommt dann recht schnell und hätte meiner Meinung nach noch etwas mehr ausgeschmückt werden dürfen, war aber dennoch sehr zufriedenstellend. Was hingegen etwas zu viel des Guten war, waren die letzten beiden Kapitel, in denen die Zeit einige Monate später dargestellt wird. Es ist leider ein wenig zu kitschig geraten und macht das Herzklopfen vom großen Finale recht schnell kaputt. Es ist ein Happy End auf ganzer Linie, ob man das mag, muss jeder für sich selber wissen. Ich persönlich mag eine kleine Prise Unglück am Ende mehr. Die Magie, die mir in Band 2 gefehlt hat, ist nun wieder durchgehend präsent. Die Geschichte weist deutlich mehr Schauplätze auf und somit kommt das Talent der Autorin, für die Erschaffung beeindruckender Kulissen, wieder zum Tragen. Auch die Spannung die sie erzeugt, ist wirklich meisterhaft.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Tochter der Tryll - Vereint: Band 3" von Amanda Hocking

    Vereint

    monika_schulze

    11. November 2012 um 12:04

    Gestaltung: Auch das Cover dieses dritten Bandes ist ein absoluter Hingucker. Es passt von der Aufmachung super zu seinen beiden Vorgängern. Auch dieses Mal sieht man wieder ein Mädchen darauf, doch das Hauptaugenmerk liegt auch einem roten Stuhl, der sicher einen Thron darstellt und somit super zur Geschichte passt. Der Titel ist mit Schnörkeln verziert und macht zusätzlich neugierig auf diese Geschichte. Inhalt: „Vereint - in der Magie der Liebe Wendy Everly lebt ein Leben als Außenseiterin, bis Finn sie in die Welt der Tryll entführt. Endlich versteht Wendy, wer sie wirklich ist. Doch das magische Reich der Tryll ist tief entzweit. Nur Wendy ist mächtig genug, das Volk zu einen – wenn sie bereit ist, alles zu opfern ... Wendys achtzehnter Geburtstag steht kurz bevor – und ihre Vernunftheirat mit Tove. Dabei droht ein Krieg am Horizont der Tryll; sie erwarten jeden Moment den Angriff der verfeindeten Vittra. Da erreicht Loki die Tore von Förening – zu Tode erschöpft und voller Wunden – und bittet um Amnestie. Wendy willigt ein, gegen den erbitterten Widerstand von Finn, der Loki zutiefst misstraut. Als sich die Lage zuspitzt, setzt Wendy alles auf eine Karte. Wird ihr Opfer reichen, um die zu retten, die sie liebt?“ (Quelle: http://www.randomhouse.de/Paperback/Die-Tochter-der-Tryll-Vereint-Band-3/Amanda-Hocking/e395778.rhd) Wendy ist immer noch fest entschlossen, Tove zu heiraten, um ihren Stand in der Tryll-Gesellschaft zu stärken, denn es gibt immer noch genug Tryll, die gegen ihre zukünftige Königin sind und diese am liebsten an die Vittra ausliefern würden. Doch Wendy gibt alles für ihr Volk und überlegt sich einen Plan, um ihren Vater, den König der Vittra aufzuhalten, denn Elora wird immer schwächer und die Krönung von Wendy und damit das Ende des Waffenstillstands rücken immer näher. Da steht Loki vor den Toren von Förening und bittet um Asyl. Wendy nimmt ihn sofort bei sich auf, denn eines ist klar, der König würde ihn sofort töten, da er anscheinend nicht dazu bereit ist, Wendy an ihn auszuliefern. Doch wieso ist Loki wirklich wieder nach Förening gekommen und welche Rolle spielt er im Kampf gegen die Vittra? Aber bevor sich Wendy noch Gedanken darüber machen kann, greifen die Vittra eine Tryll-Stadt außerhalb Förening an und die Prinzessin muss schnell handeln, damit es nicht noch mehr Opfer gibt. Doch die Vittra sind stark und einen Kampf gegen sie können sie nur überstehen, wenn sie alle zusammenhalten und Wendy das Unmögliche versucht. Aber wie viele Opfer wird der Frieden kosten und ist es das Volk der Tryll überhaupt wert, dass Wendy dafür ihr persönliches Glück opfert? Charaktere: Aus Wendy ist eine richtige Königin geworden. Sie interessiert sich sehr für das Volk der Tryll, kämpft aber auch darum, Ungerechtigkeiten wie z.B. den niedrigen Lohn für Tracker, aus der Welt zu schaffen. Das macht sie bei den Adeligen der Tryll nicht gerade beliebt. Und doch gibt sie alles für sie und geht sogar eine Vernunftehe mit Tove ein, den sie nicht liebt und der sie nicht liebt. Wendy ist von der verwöhnten, kindischen Zicke, zu einer aufopferungsvollen und erwachsenen Prinzessin geworden. Doch ich muss sagen, ein wenig ging mir ihre Opferbereitschaft auch auf die Nerven. Bei jeder Gelegenheiten besteht sie darauf, sich den Vittra selbst auszuliefern, nur um alle zu retten. Ständig begibt sie sich selbst in Gefahr und muss von ihren Freunden vor eigenen Dummheiten bewahrt werden. Das war mir persönlich etwas zu viel und ein wenig mehr Egoismus hätte Wendy meiner Meinung nach gut getan. Zum Glück hält das Schicksal für sie noch einige Überraschungen bereit. Finn gerät in diesem Band noch mehr in den Hintergrund. Er übernimmt zwar seine Aufgaben im Palast und ist auch aktiv am Kampf gegen die Vittra beteiligt, aber nachdem Wendy Tove geheiratet hat, ist für Finn kein Platz mehr in ihrem Leben. Immerhin hat er ihr auch klar gezeigt, wo seine Prioritäten liegen. Ich fand es sehr schade, dass Finn plötzlich keine Rolle mehr in Wendys Privatleben spielt, da man ja deutlich erkennen kann, dass er sie doch noch liebt. Aber am Ende hat auch er den richtigen Platz gefunden. Bei Loki wusste ich ja nie, was ich wirklich von ihm halten sollte. Auch am Anfang dieses Buches flirtet er kräftig mit Wendy und man schwankt immer zwischen Misstrauen und Sympathie für ihn und man fragt sich, ob seine Gefühle für Wendy echt oder nur gespielt sind. Ich persönlich fand es toll, wie er immer wieder mit der Prinzessin flirtete und musste das ein oder andere Mal richtig grinsen. Doch ich muss sagen, mit diesem Ende hätte ich trotzdem nicht gerechnet. Schreibstil: Auch dieses Mal hat mich die Geschichte wieder völlig in den Bann gezogen. Ich wollte unbedingt wissen, wie es mit den Tryll weitergeht und hab von der ersten Seite an mitgefiebert. Zum einen ging es natürlich darum, ob Wendy wirklich eine Vernunftehe mit Tove eingeht, zum anderen machte der Kampf gegen die Vittra dieses Buch wirklich sehr spannend. Zusätzlich haben ein paar sehr überraschende Wendungen dieses Buch zu einem tollen Lesevergnügen gemacht. Die Charaktere sind alle sehr schön beschrieben und bringen ihre ganz eigenen Eigenschaften mit. Immer, wenn man denkt, jetzt würde man einen Charakter kennen, dann passiert etwas Unerwartetes und man muss seine Meinung wieder ändern. Selbst Elora, die ich im ersten Band noch richtig unsympathisch fand, im zweiten Band anfing etwas zu verstehen, war im dritten Band einfach wundervoll. Auch Wendys Entwicklung kann man über die drei Bände gut verfolgen und der Autorin, Amanda Hocking, ist es meiner Meinung nach besonders gelungen, die Zerissenheit von Finn darzustellen. Zum einen liebt er Wendy, aber sein Königreich und das Volk der Tryll, sein Pflichtbewusstsein haben für ihn einfach Vorrang und doch kann er sie nicht so einfach vergessen. Es macht richtig Spaß immer wieder Neues zu entdecken: Sei es bei den Charakteren oder in der Geschichte der Tryll und der Vittra. Der Autorin ist es auch mit diesem Band wieder gelungen mich mit ihrer Geschichte zu faszinieren und mir ein paar schöne Stunden zu bescheren. Vor allem das Ende, das einige Monate in die Zukunft springt, ist ein richtig schöner Abschluss für diese Triologie und zwar nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte, aber doch irgendwie perfekt. Fazit: Ich liebe diese Reihe. So schnell verfliegen die Seiten selten, doch ich konnte einfach nicht aufhören, bis ich nicht wusste, was das Schicksal für Wendy und die Tryll bereithielt. Eine wundervolle Reihe, die definitiv zu meinen Lieblingen gehört. Es macht einfach Spaß, diese Bücher zu lesen. Für alle, die Fantasy-Geschichten mit sympathischen Charakteren, unerwarteten Wendungen, jeder Menge Spannung, Dramatik, aber auch Gefühl mögen, ist diese Reihe genau das Richtige. Eine absolute Leseempfehlung von mir. Von mir bekommt das Buch 5 Sterne von 5.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Tochter der Tryll - Vereint: Band 3" von Amanda Hocking

    Vereint

    MsBuchnerd

    10. November 2012 um 18:01

    Zur Aufmachung Es gibt eigentlich nicht viel dazu zu sagen, was ich nicht schon zu Band eins und zwei gesagt hätte… Ich liebe die Cover, finde die Titel alle drei toll. Was mir nur aufgefallen ist, ist, dass das Cover von Entzweit eigentlich besser zu Vereint passt und anders herum. Schließlich schreitet sie quasi erst zum Thron bevor sie die Krone in Händen hält, aber mir ist auch aufgefallen, dass hier verschiedene Jahreszeiten dargestellt werden und da passt die Reihenfolge so wieder ganz ausgezeichnet. Zum Buch Das große Finale in der Trilogie um die Tryll und ihre Prinzessin Wendy. Ich fange heute einfach mal mit dem Ende an, denn das beinhaltet eine der Kurzgeschichten, die es auch zwischen Band eins und zwei und Band zwei und drei gibt, wie ich gehört habe. Ich muss leider sagen, dass mir das Buch ohne diese Kurzgeschichte wahrscheinlich besser gefallen hätte. Und zwar einfach, weil ich da das Gefühl hatte das Ende eines Kitschromanes zu lesen, während das beim eigentlichen Ende des Buches so rein gar nicht der Fall war. Das fand ich etwas schade, weil Amanda Hocking nie ins Schnulzige abgedriftet ist, ihr das in dieser Zusatzgeschichte aber leider passiert. Nun gut, das kann man nun leider nicht ändern. Ich empfehle aber allen Feinden von Kitsch, das Ende einfach wegzulassen, das funktioniert nämlich auch sehr gut. So, genug der Kritik, denn Vereint war genau das epische Finale auf das ich hier gehofft hatte. Es war so voller Action und Spannung wie keiner der beiden Vorgänger. Die Gefahren, die auf die Charaktere zukamen, die Trauer, die mitschwingt, weil selbst wenn der Krieg gewonnen wird, trotzdem Opfer gefordert werden. Das Buch beginnt nicht wie das bei Band zwei der Fall war direkt nach dem Vorband, sondern setzt kurz vor Wendys Geburtstag und damit auch kurz vor ihrer Hochzeit mit Tove ein. Und mit der Hochzeit folgte eine überraschende Wende auf die nächste. Es geht drunter und drüber, die Vittra schlagen immer wieder zu und gleichzeitig entwickelt sich Wendys Liebesleben in eine Richtung, die man so auf keinen Fall erwarten würde. Ernsthaft, wenn man Band eins gelesen hat, man hätte sich nie träumen lassen, wo das alles noch hinführen würde. Vor allem aber auch, dass Wendy sich so sehr entwickeln würde und so eine gute Regentin abgibt. Ich finde es zwar seltsam, dass sie nie versucht hat, die Monarchie unter den Tryll abzuschaffen, aber wie man immer so schön sagt, kommt man auch in kleinen Schritten voran. Das Ende des Buches war natürlich der Höhepunkt des Krieges und damit auch der Spannung. Es ging alles sehr schnell und ich konnte das Buch auch kaum weglegen und als es dann vorbei war, hätte ich gern noch mehr Geschichte gehabt. Man muss auch einfach sagen, dass das Buch verdammt kurz ist. Ohne die angehängte Kurzgeschichte sind es gerade mal 320 Seiten. Das sind weniger als in Band zwei, was ich von einer Trilogie so gar nicht gewohnt bin. Da ist es ja eher üblich, dass der letzte Band auch der längste ist. Es war nicht wirklich so, dass mir etwas gefehlt hat oder die Geschichte unvollständig war, es war eben einfach ungewohnt. Fazit Schreibstil: 4 Sterne Charaktere: 4,5 Sterne Emotionale Tiefe: 4 Sterne Spannung: 4,5 Sterne Humor: 3,5 Sterne Originalität: 4 Sterne Ein würdiger, actiongeladener, ja geradezu epischer Abschluss dieser wundervollen Reihe. Ich bin sogar in Versuchung mir auch mal ihre „Unter dem Vampirmond“ Reihe anzulegen, obwohl mich das thematisch immer abgeschreckt hat. Aber Amanda Hocking versteht sich einfach darauf ihre Leser mitzureißen, also wer weiß…

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Tochter der Tryll - Vereint: Band 3" von Amanda Hocking

    Vereint

    InaVainohullu

    Leserunde für alle die das Buch bereits besitzen und gerne mitlesen möchten.... Hallo Ihr Lieben, da Gackelchen und ich das Vergnügen hatten den ersten Teil der Trilogie hier in einer Leserunde mitlesen zu dürfen und wir dabei festgestellt haben, das wir oft einer Meinung waren und uns das richtig viel Spaß gemacht hat, gemeinsam über die einzelnen Charaktere zu lästern, Geschehnisse zu ergründen und die Geschichte zu analysieren,  haben wir uns über den zweiten Band via PN ausgetauscht und jetzt beschlossen, für den dritten Band einfach mal eine Leserunde zu starten. Wer also Lust und Zeit hat und das Buch besitzt ist herzlich eingeladen, mit uns gemeinsam zu lesen und seine Kommentare hier zu hinterlassen :)  Da natürlich viele von Euch ( auch wir ) bei Leserunden dabei sind oder auch gerade noch ein, zwei andere Bücher beenden müssen, starten wir erst nächste Woche. So bleibt noch genügend Zeit, auch für die Interessierten, die sich das Buch vielleicht noch besorgen wollen und gerne mitlesen möchten.  Ich lege einfach mal Montag, den 5. November 2012 als Starttermin fest.  Wir ( ich spreche einfach mal für Gackelchen und mich und hoffe, das das für sie in Ordnung ist ;) ) würden uns sehr freuen, wenn sich ein nettes Grüppchen finden würde und freuen uns auf eine spannende und lustige Leserunde ! 

    Mehr
    • 37
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks