Amanda Kissel

 4 Sterne bei 15 Bewertungen
Autorin von Der traumhafte Stoffladen, Apollonias Kiste und weiteren Büchern.
Amanda Kissel

Lebenslauf von Amanda Kissel

Amanda Kissel (Pseudonym) hat bereits mehrere Literaturwettbewerbe gewonnen und diverse Kurzgeschichten in mehreren Anthologien veröffentlicht. Bei Amazon sind bisher "Das Lebkuchenhaus", "Fedoras Reise" und "Kaktusblütenzeit"erschienen. 

Im Februar 2018 erschien "Apollonias Kiste" bei der Pfälzischen Verlagsanstalt. Im November 2018 erscheint "Der traumhafte Stoffladen" im Forever-Verlag. Amanda Kissel wohnt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern mitten im Pfälzer Wald.

Neue Bücher

Der traumhafte Stoffladen

Neu erschienen am 27.12.2018 als Taschenbuch bei Forever.

Der traumhafte Stoffladen

 (11)
Neu erschienen am 05.11.2018 als E-Book bei Forever.

Alle Bücher von Amanda Kissel

Der traumhafte Stoffladen

Der traumhafte Stoffladen

 (11)
Erschienen am 05.11.2018
Apollonias Kiste

Apollonias Kiste

 (2)
Erschienen am 22.11.2016
Fedoras Reise

Fedoras Reise

 (1)
Erschienen am 19.11.2015
Das Lebkuchenhaus

Das Lebkuchenhaus

 (1)
Erschienen am 12.11.2015
Der traumhafte Stoffladen

Der traumhafte Stoffladen

 (0)
Erschienen am 27.12.2018

Neue Rezensionen zu Amanda Kissel

Neu

Rezension zu "Der traumhafte Stoffladen" von Amanda Kissel

unterhaltsamer Roman
Engelchen07vor 17 Tagen

Nachdem Theresa ihr Kind verloren hat, verliert sie ihren Job und wird auch noch von ihrem Freund verlassen. Nur mit einem Koffer bepackt steht sie wieder vor der Haustüre ihrer Mutter und zieht in ihrem alten Kinderzimmer ein. Sofort sieht sie ihre alte Nähmaschine und beschließt ihre Tante Babette in ihrem Stoffladen zu besuchen. Tante Babette bietet ihr an, dass sie im Stoffladen arbeiten kann und ihre eigenen Sachen nähen darf. Theresa wollte eigentlich schon immer Designerin werden und nimmt deshalb das Angebot ihrer Tante an. Auch Theresa’s Bruder ist wieder bei der Mutter eingezogen, so gehen Theresa und ihr Bruder des öfteren in die kleine Bar neben dem Stoffladen. Der Besitzer Romain ist Theresa sehr sympahtisch, doch sein Lebenswandel schreckt Theresa etwas ab. Ständig kommen und gehen unterschiedliche Frauen aus der Wohnung von Romain.

Ein schöner Roman. Der gute Schreibstil, läßt einen nur so durch die Seiten fliegen. Mir haben die Hauptpersonen sehr gut gefallen und sie waren mir auf Anhieb sehr sympathisch. Die Kulisse im Stoffladen fand ich eine gute Idee. Ich konnte mir sehr gut vorstellen, wie die Stoffbahnen dort liegen und wie toll es dort nach Stoffen riecht.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der traumhafte Stoffladen" von Amanda Kissel

Das Glück liegt oft genau da, wo man es am wenigsten erwartet
Tanzmausvor einem Monat

Theresa steht vor den Schreiben ihres Lebens und vor der Haustür ihrer Mutter. Nachdem ihr Freund sie verlassen hat und sie ihren Job verloren hat, such sie Zuflucht bei ihrer Mutter. Und sie ist nicht allein. Auch ihren Bruder zieht es plötzlich wieder nach Hause. Das ist ihrer Mutter natürlich nicht Recht. Nach dem Tod des Vaters hat sie andere Sorgen und Pläne als ihre beiden erwachsenen Kinder. Während sich Theresas Bruder in seine virtuelle Welt flüchtet, zieht es Theresa vielmehr zu ihrer Tante in den Stoffladen. Hier kommt Theresa langsam, zur Ruhe und ihren Problemen auf den Grund …

Das Buch spannend geschrieben. Kennt man die offizielle Kurzbeschreibung nicht, so rätselt man zunächst, was mit Theresa geschehen ist, dass sie so verwirrt bei ihrer Mutter auftaucht und sich in Schweigen hüllt. Die Mutter ist alles andere als begeistert als Theresa plötzlich vor der Tür steht und reagiert entsprechend kalt und abweisend.

Immerhin hat sie ihrer Tochter eine gute Ausbildung ermöglicht, damit diese für sich selbst sorgen kann. Jetzt soll Theresa auf diesem Weg gefälligst weiter gehen. Doch Theresa steht der Sinn nach einem Wandel. Vin daher war ich nicht überrascht, als sie sich bei ihrer Tante verdingt.

Die Protagonisten sind vielschichtig und gut ausgearbeitet. Die Geschichte lebt zunächst von Geheimnissen und dann der Suche nach Glück.

Mir hat das Buch gut gefallen. Ich konnte mit Theresa mitfühlen, versteht zwar die Reaktion der Mutter, auch wenn ich anders gehandelt hätte. Der Lesesog lies mich durch die Geschichte treiben.

Fazit:
Spannende Unterhaltung, bei der man abschalten, mitleiden und –fiebern kann.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der traumhafte Stoffladen" von Amanda Kissel

Reizende Idee, etwas zu geradlinig umgesetzt
deidreevor einem Monat

Der Einzug in ihr altes Kinderzimmer zuhause bei ihrer Mutter soll für Theresa zu einem Neubeginn werden. Ihre Beziehung ist zerbrochen, sie hat ihr ungeborenes Kinder und den Job verloren. Fast zur selben Zeit zieht auch ihr Bruder Friedrich wieder bei seiner Mutter ein. Mittels ihrer Jugendträume wollen die beiden Geschwister sich ihrer jetzigen Ziele und Wünsche klar werden.

 

Natürlich muss sich Theresa im Laufe des Buches zwischen zwei Männer entscheiden, doch in meinen Augen war die Entscheidung nicht wirklich schwer und auch zu schnell erzählt. Von dem einen Mann erfährt man nicht wirklich viel. Ich war irgendwie auch nicht neugierig was da so im Hintergrund bei ihm laufen könnte. Der andere Mann dagegen ist die Positivzeichnung mit einem Schatten, den man schon im Vorfeld als harmlos identifizieren kann.

 

Schön fand ich die Darstellung und Beschreibung der Arbeit im Stoffladen ihrer Tante. Hier kam für mich etwas mehr Gefühl rüber, als im privaten Strang mit Mutter oder den Männern. Die Darlegung der Geschwisterbeziehung möchte ich auch als gelungen beschreiben.

 

Positiv zu erwähnen ist für mich die Entwicklung von Theresa. Sie kommt als trauerndes Bündel zuhause an, entwickelt sich dann aber zur selbstbestimmten Frau, die endlich, nach Jahren, auch den Vorstellungen der Mutter die Stirn bieten kann.

 

Amanda Kissel verwendet einen Schreibstil, der den Leser schnell und leicht in die Geschichte finden lässt. Leider fehlt mir der Moment an dem ich das Gefühl habe, jetzt und unbedingt weiterlesen zu müssen, damit ich erfahre wie die Geschichte weitergeht.

 

„Der traumhafte Stoffladen“ ist auf einer reizenden Idee aufgebaut, das Cover verspricht Flair und Gefühl, das der Roman nicht unbedingt halten kann.

 

Trotz ein paar Kritikpunkte möchte ich die positiven nicht vernachlässigen und gebe eine Leseempfehlung als Urlaubslektüre, für einen kalten Wintertag vor dem Kaminfeuer. Einfach um Abzuschalten und an der Entwicklung einer jungen Protagonistin teilzunehmen.

 

Kommentieren0
74
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
A
Liebe Lovelybooks-LeserInnen!

Ich verlose 8 E-Book-Exemplare meines neu erschienenen Romans


  *  Der traumhafte Stoffladen! *



Inhalt:

Das Glück liegt oft genau da, wo man es am wenigsten erwartet 

Nach dem Tod ihres ungeborenen Kindes verliert Theresa den Boden unter ihren Füßen. Ohne Freund und ohne Job kehrt sie gebrochen zurück in ihre Heimatstadt und bezieht wieder ihr Kinderzimmer bei ihrer Mutter. Der einzige Lichtblick: Sie kann jetzt wieder ihrem Hobby, dem Nähen, nachgehen und beginnt, im Stoffladen ihrer Tante zu arbeiten. Dort, zwischen Nähgarn und Nadel fühlt sie sich endlich wieder angekommen. Und auch der Blick aus dem Schaufenster gefällt ihr, läuft dort ihr attraktiver Nachbar Romain über den Platz … Als auch ihr Bruder wieder nach Hause zieht und die beiden Geschwister eine vor Jahren vergrabene Flaschenpost mit ihren geheimsten Träumen finden, beschließen sie, sich endlich ihre Jugendträume zu erfüllen. Doch das ist schwieriger als gedacht und schon bald muss Theresa sich entscheiden: Will sie den Träumen der Vergangenheit nachjagen oder liegt das Glück nicht direkt vor ihrer Tür?




Schreibt mir, warum ihr das Buch gerne gewinnen möchtet!

Nun wünsche ich euch viel Glück bei der Verlosung und den Gewinnern viel Spaß beim Lesen.
Ich bedanke mich schon mal im Voraus für Rezensionen!

Liebe Grüße
Amanda Kissel
Autoren oder Titel-CoverAutoren oder Titel-Cover







Zur Buchverlosung

Kurzbeschreibung

Die alleinerziehende Katja Friedinger führt als Business Consultant ein so hektisches und anstrengendes Leben, dass sie vor Weihnachten ein Burnout erleidet. Zusammen mit ihrer 5jährigen Tochter Zoe zieht sie sich auf das Familienanwesen im Pfälzer Wald zurück.
Dort angekommen erfährt sie, dass ihre exzentrische Großmutter Apollonia, das Oberhaupt der Familie, gerade gestorben ist. Apollonia hinterlässt ihren Töchtern, Enkelinnen und Urenkelinnen seltsame Hinweise und Kisten voller zauberhafter Gegenstände – Schneekugeln, Engel aus Perlen, Schmetterlinge, Miniaturpuppenhäuser … Katja macht sich auf eine Reise zu weit entfernten Orten, um Apollonias Geheimnis und ihre letzte Botschaft zu entschlüsseln.
Ihre zugleich liebevollen und übergriffigen Verwandten, allen voran der eigenbrötlerische Großonkel August, sowie der allseits nicht sehr beliebte Kinderarzt Jens, in den sich Katja verliebt, unterstützen sie dabei.
Werden sie am Ende herausfinden, was Apollonias letztes Geschenk an sie alle ist und welche Bedeutung es für ihr eigenes Leben hat?
Letzter Beitrag von  Chiaramausvor 2 Jahren
Vielen, vielen Dank dafür, dass ich dieses wunderschöne Buch lesen durfte! Ich kann es jedem nur empfehlen :) Meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Amanda-Kissel/Apollonias-Kiste-1401222183-w/rezension/1412848969/ Leider kann ich sie noch nicht bei Amazon reinstellen, weil ich zur Zeit nur ein inaktives Konto besitze. Sobald es aktiviert ist, lade ich die Rezension auch dort hoch :)
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks