Amanda Kissel

 4,2 Sterne bei 80 Bewertungen
Autorenbild von Amanda Kissel (©Privat)

Lebenslauf

Amanda Kissel (Pseudonym der Autorin Ursula Kissel) hat bereits mehrere Literaturwettbewerbe gewonnen und diverse Kurzgeschichten in mehreren Anthologien veröffentlicht. Bei Amazon sind bisher "Das Lebkuchenhaus", "Fedoras Reise" und "Kaktusblütenzeit" erschienen. 

Rahmen des Kindle Storyteller Awards 2019 erschien "Isabelles Wunsch".

Im Februar 2018 erschien "Apollonias Kiste" bei der Pfälzischen Verlagsanstalt. Im November 2018 erscheint "Der traumhafte Stoffladen" im Forever-Verlag. Amanda Kissel wohnt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern mitten im Pfälzer Wald.

Alle Bücher von Amanda Kissel

Cover des Buches Weihnachten in der kleinen Bücherei (ISBN: 9783752630114)

Weihnachten in der kleinen Bücherei

 (36)
Erschienen am 04.11.2020
Cover des Buches Schneeflocken und Winterklänge (ISBN: 9783958185289)

Schneeflocken und Winterklänge

 (22)
Erschienen am 07.10.2019
Cover des Buches Der traumhafte Stoffladen (ISBN: 9783958183971)

Der traumhafte Stoffladen

 (16)
Erschienen am 27.12.2018
Cover des Buches Apollonias Kiste (ISBN: B01N45AUZY)

Apollonias Kiste

 (2)
Erschienen am 22.11.2016
Cover des Buches Das Lebkuchenhaus (ISBN: B017Y7ZS80)

Das Lebkuchenhaus

 (1)
Erschienen am 12.11.2015
Cover des Buches Fedoras Reise (ISBN: B0189NP3H4)

Fedoras Reise

 (1)
Erschienen am 19.11.2015
Cover des Buches Sommer im kleinen Haus am Wald: Roman (ISBN: B09HH3B2NK)

Sommer im kleinen Haus am Wald: Roman

 (1)
Erschienen am 01.10.2021

Neue Rezensionen zu Amanda Kissel

Cover des Buches Schneeflocken und Winterklänge (ISBN: 9783958185289)
22jasmin22s avatar

Rezension zu "Schneeflocken und Winterklänge" von Amanda Kissel

Schneeflocken und Winterklänge
22jasmin22vor 5 Monaten

"Schneeflocken und Winterklänge" entführt die Leser in eine Welt voller Musik, Liebe und Familiengeheimnisse. Als Besitzerin eines Musikladens erlebt Clara eine besinnliche Weihnachtszeit, begleitet von knisternder Romantik mit einem Biografie-schreibenden Reporter. Die Reise durch Claras Familiengeschichte im winterlichen Schneegestöber bringt nicht nur Liebesfunken, sondern auch überraschende Enthüllungen. Amanda Kissel webt eine Geschichte, die im Schnee der Vergangenheit nach Antworten sucht. Eine liebevoll gestaltete Erzählung, die die Leser mit auf eine Reise durch Clara's Familiengeschichte nimmt.

"Weihnachten in der kleinen Bücherei" versprüht besinnlichen Zauber inmitten von Corinnas persönlichem Weihnachtsdrama. Verlassen von ihrem Mann, findet sie Trost und Inspiration in der Welt der Bücher. Gemeinsam mit ihrer Tochter Annika stößt sie auf ein altes Rezeptbuch, das ein längst vergessenes Familiengeheimnis birgt. Die Entscheidung, Tante Martha und ihre große Liebe wieder zusammenzuführen, verleiht der Geschichte eine herzerwärmende Note. Zwischen Büchern, Weihnachtslichtern und vergessenen Geschichten findet die Liebe ihren Weg. Amanda Kissel schafft eine berührende Erzählung, die die Bedeutung von Liebe und Tradition in der Weihnachtszeit zelebriert.

Cover des Buches Schneeflocken und Winterklänge (ISBN: 9783958185289)
kindergartensylvis avatar

Rezension zu "Schneeflocken und Winterklänge" von Amanda Kissel

Glaube an die kleinen Wunder des Lebens...
kindergartensylvivor 6 Monaten

Schneeflocken und Winterklänge:

Ich lerne Clara kennen. Sie ist seit ihrem 2. Lebensjahr wohlbehütet bei ihren Großeltern aufgewachsen. Inzwischen lebt sie mit ihrem Großvater und ihrem 12 jährigen Sohn recht einsam im Wald. Doch etwas ändert sich als dieser einen Familienstammbaum für die Schule erstellen soll. Clara wird erschreckend bewusst, dass sie kaum etwas über ihre Eltern weiß und auf Fragen erhält sie keine Antworten. Also begibt sie sich selbst auf gewagte Spurensuche. Hilfe erhält sie von Marius, einem Reporter der von ihrem Großvater eine Biographie schreibt. Er deckt einige Ungereimtheiten auf und zwischen beiden beginnt eine zarte Beziehung. Werden sie das Rätsel der Vergangenheit lösen können?

Cover des Buches Weihnachten in der kleinen Bücherei (ISBN: B08L6B6NHC)
Katjuschkas avatar

Rezension zu "Weihnachten in der kleinen Bücherei" von Amanda Kissel

Nett, mit kleinen Schwächen
Katjuschkavor 2 Jahren

Annikas Stimmung ist Ende November gar nicht vorweihnachtlich, hat ihr doch Ehemann Heiko eröffnet, sich in eine Kollegin verliebt zu haben und ausziehen zu wollen.

Das tut er auch direkt am nächsten Tag - und zwar ohne sich von seiner Tochter Annika zu verabschieden, die aus allen Wolken fällt, entsetzt, traurig und enttäuscht ist!

Mutter und Tochter finden, gegen diesen Tiefschlag hilft erstmal ein Weihnachts-Overkill mit Mega-Deko noch vor dem ersten Advent und ausgiebigen Backaktionen!

In einem alten Backbuch von Großtante Martha finden sie ein altes Foto von ihr und einem attraktiven jungen Mann.

Wer ist er, dass er noch 60 Jahre nach Aufnahme des Bildes, die Augen der alten Dame zum leuchten bringt?

Weihnachten ist Liebe - und deshalb beschließen Corinna und Annika, zusammen mit Corinnas Schwester Tabea und deren Freund Raphael, den unbekannten Gustav zu finden und für ihn und Martha an Weihnachten ein Treffen zu arangieren.

Aber auch wenn die vier mit der Hilfe des attraktiven Apothekers Lorenz Gustav und dessen Tochter Leni aufspüren können, scheint das Schicksal jedesmal etwas dagegen zu haben, wenn ein Treffen geplant ist.

Zum Glück ahnt Martha von all den Dramen nichts....


Die Geschichte dreht sich eigentlich nur am Rande um Corinnas und Annikas Weg in ein Leben ohne Ehemann und Vater.

Der Schwerpunkt der Handlung ist die schnell erfolgreiche Suche nach Gustav - und dann vor allem die Planung eines Treffens von Gustav und Martha.

Die "Hindernisse" dabei haben schon etwas von Slapstick, aber es war zum Glück nicht "drüber".

Das es für Corinna mit Lorenz dann auch sehr schnell einen neuen Mann in ihrem Leben gibt, das war für eine (vor)weihnachtliche Geschichte abzusehen ;-) 

Es ging mir nur vielleicht etwas zu schnell von "mit Heiko eigentlich glücklich in der Ehe" hin zu "Lorenz gehört ja schon zur Familie".

Auch braucht es etwas Wohlwollen um hinzunehmen, dass Annika sich vom Vater sehr schnell distanziert weil er eine Neue hat, der Kerl an Mamas Seite aber direkt okay ist.

Naja, Heiko ist ein unsensibler Volldepp, da winkt man das durch ;-)

Das Weihnachtsfest im großen Kreis fand ich dann aber wieder sehr schön und auch gar nicht kitschig.

Fazit für mich: Eine zuckersüße, absehbare Weihnachtsgeschichte mit kleinen Schwächen und ein paar verzeihlichen Klischees.

Gespräche aus der Community

Leserunde mit Buchverlosung zu "Kaktusblütenzeit"

Liebe Leser/innen!

Ich verlose 15 Ebooks meines Liebesromans Kaktusblütenzeit!
Im Anschluss an die Verlosung findet eine Leserunde statt. 

Schreibe mir doch bitte, warum du ein Buch gewinnen möchtest.
Außerdem würde ich gerne wissen, ob du das Ebook im epub- oder im mobi-Format gewinnen möchtest.

Bewerbe dich bitte nur, wenn du Zeit und Lust hast, das Buch zeitnah zu lesen und eine Rezension bei Amazon und Lovelybooks einzustellen. Ich habe da leider schon schlechte Erfahrungen gemacht ... 

Ich freue mich über jede Rezension! Ich wünsche euch allen viel Glück!

Herzliche Grüße
Ursula 

PS: Ich schreibe auch unter dem Pseudonym Amanda Kissel, aber dieses Buch wurde unter meinem richtigen Namen Ursula Kissel veröffentlicht.



Zum Buch: 
Die junge Journalistin Ilka ist vor kurzem nach Mannheim gezogen und fühlt sich dort einsam. Auf einer nächtlichen Ausstellung, bei der ein seltener Kaktus nur für wenige Stunden blüht, verliebt sie sich in Julius. Später treffen sich Ilka und Julius beruflich wieder und haben eine kurze, stürmische Sommeraffäre. Aber Julius kehrt zu seiner Frau Anne zurück, von der er eine Zeit lang getrennt lebte und mit der er zwei Kinder hat. Auf einem Fest lernt Ilka diese kennen - und ehe sie sich versieht, ist sie mit der liebenswerten Anne eng befreundet; zwischen Cappuccinos und Babykeksen überwinden sie ihre gemeinsame Einsamkeit. Gleichzeitig begegnet sie Julius tagtäglich in der Redaktion des Kulturmagazins Zuckererbse, für das sie beide schreiben. Ilka ist heftig hin- und hergerissen zwischen der Sehnsucht nach Julius und der Freundschaft zu Anne. Kann das gutgehen oder werden am Ende Herzen gebrochen?
36 BeiträgeVerlosung beendet
AmandaKissels avatar
Letzter Beitrag von  AmandaKisselvor 5 Jahren
@Chantale1409 Dankeschön für deine Rezension!

Kurzbeschreibung

Die alleinerziehende Katja Friedinger führt als Business Consultant ein so hektisches und anstrengendes Leben, dass sie vor Weihnachten ein Burnout erleidet. Zusammen mit ihrer 5jährigen Tochter Zoe zieht sie sich auf das Familienanwesen im Pfälzer Wald zurück.
Dort angekommen erfährt sie, dass ihre exzentrische Großmutter Apollonia, das Oberhaupt der Familie, gerade gestorben ist. Apollonia hinterlässt ihren Töchtern, Enkelinnen und Urenkelinnen seltsame Hinweise und Kisten voller zauberhafter Gegenstände – Schneekugeln, Engel aus Perlen, Schmetterlinge, Miniaturpuppenhäuser … Katja macht sich auf eine Reise zu weit entfernten Orten, um Apollonias Geheimnis und ihre letzte Botschaft zu entschlüsseln.
Ihre zugleich liebevollen und übergriffigen Verwandten, allen voran der eigenbrötlerische Großonkel August, sowie der allseits nicht sehr beliebte Kinderarzt Jens, in den sich Katja verliebt, unterstützen sie dabei.
Werden sie am Ende herausfinden, was Apollonias letztes Geschenk an sie alle ist und welche Bedeutung es für ihr eigenes Leben hat?
32 BeiträgeVerlosung beendet
Chiaramauss avatar
Letzter Beitrag von  Chiaramausvor 7 Jahren
Vielen, vielen Dank dafür, dass ich dieses wunderschöne Buch lesen durfte! Ich kann es jedem nur empfehlen :) Meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Amanda-Kissel/Apollonias-Kiste-1401222183-w/rezension/1412848969/ Leider kann ich sie noch nicht bei Amazon reinstellen, weil ich zur Zeit nur ein inaktives Konto besitze. Sobald es aktiviert ist, lade ich die Rezension auch dort hoch :)

Community-Statistik

in 115 Bibliotheken

auf 17 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 6 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks