Neuer Beitrag

AmandaKoch

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Lovelybooks-Fantasy-Fans!

Ihr mögt spannende Fantasyromane? Ihr liebt die Mythen und den geheimnisvollen Zauber um Avalon und wünscht euch darauf zu vertrauen, was im Leben geschieht?

Dann solltet ihr unbedingt an der Leserunde zu meinem Buch "Die Wächter von Avalon" teilnehmen. Der Jugendfantasyroman ist für ein  Lesealter ab 14 Jahren / Junge Erwachsene geeignet. Mein Verlag, der familia Verlag, hat 8 Bücher zur Verfügung gestellt, die ihr gewinnen könnt.

Bitte beantwortet mir dazu bis zum 22.4. die folgende Frage: 

"Wann hast Du dich das letzte Mal von der Liebe in deinem Herzen verwandeln lassen?"

An der Leserunde können natürlich auch alle anderen Leser teilnehmen, die kein Buch gewonnen haben, um mir Fragen zu stellen oder um mit mir zu diskutieren. Ich freue mich über einen regen Austausch mit meinen Lesern.

Hier ist noch einmal die Kurzbeschreibung zu meinem Buch, damit ihr euch ein Bild darüber machen könnt, worum es in dem Roman geht.

Trauer. Sehnsucht. Das verraten die Augen der achtzehnjährigen Esmé Breckett – bis sich ihr Leben auf magische Weise verändert. Der Geist von Avalon ruft nach ihr und sie fühlt einen Zauber um sich, der sie auf seltsamem Weg Raven Sutton treffen lässt. Aber wer ist dieser junge Mann, der ihr so seltsam vertraut erscheint? Esmé erfährt von der Prophezeiung der Lichtelfen: Avalon ist in Gefahr und mit der heiligen Insel auch das magische Land Amaduria. Mächtige Feinde bedrohen die Wächter von Avalon, die Erben des großen Merlin. Die schwarzen Alben sind stark, und in einer Vision sieht Esmé Ravens Tod. Das dunkle Grauen greift auch nach ihr. Ist sie wirklich Teil einer Prophezeiung? Kann sie Raven im Zauber der magischen Welt retten?

Eine Leseprobe findet ihr hier: http://www.familia-verlag.de/inhalt/assets/files/Leseprobe_WaechterVonAvalon.pdf

Und zum Schluss noch eine persönliche Info, wie es zu meinem Roman überhaupt gekommen ist:
Mit einem Traum fing alles an. Und an einem grauen Novembermorgen im Jahr 2009 stand ich auf, nichts mehr im Kopf außer diesen Traum. Ich musste all das aufschreiben. Und je mehr ich schrieb, desto glücklicher fühlte ich mich und befreite wohl so mein Wissen um Avalon aus meiner Seele.
In den darauffolgenden zwei Jahren fügte ich immer wieder Szenen hinzu, veränderte Situationen und Ereignisse und lernte meine Figuren mit deren Schwächen und Stärken stets besser kennen – bis sie so sehr zu meinen Freunden geworden waren, dass ich sie nicht mehr gehen lassen konnte.
Dann kam ein bedeutender Tag im Mai 2012, an dem ich die Zeilen auf Papier bannte. Das war ein unbeschreiblich intensiver Moment, der mir sagte: „Jetzt will ich es wissen!“
Die nächsten Monate wurden daraufhin sehr arbeitsintensiv. Ich feilte am Spannungsbogen, überarbeitete Dialoge, stellte Szenen um. Kurzum. Ich befasste mich damit, wie man einen guten Fantasyroman schreibt. Meine Lektorin war mir dabei eine große Hilfe, denn mein Kopf war voll mit Ideen und das Schreiben bestimmte fortan mein Leben.
Bis zum Lektorat überarbeitete ich das Manuskript insgesamt dreimal, bis ich es im November 2012 geschafft hatte: Mein erster Jugendroman „Die Wächter von Avalon“ war vollendet und erschien im März 2013 im familia Verlag.

Ich freue mich schon sehr auf euch, eure Antworten und feedbacks ... bis bald!

Eure Amanda Koch

Autor: Amanda Koch
Buch: Die Wächter von Avalon - Die Prophezeiung

Nova7

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das Cover ist ja mal total ansprechend. Außerdem entspricht der Roman total meinem Lieblingsgenre und auch der Klappentext und die LP klingen sehr spannend. Deswegen hüpfe ich mal in den Lostopf. :)
Übrigens finde ich toll wie du auf die Geschichte gekommen bist. Manchmal denke ich mir auch, ich könne aus meinen Träumen Bände schreiben. :D

Zur Frage: Das war als ich meinen jetzigen Freund kennenlernte. Ich war sehr zurückgezogen, hatte riesige Selbstzweifel und hasste mich regelrecht. Mein Herz hat sich wie eine klaffende, blutende Wunde angefühlt. Aber als ich ihn dann kennenlernte hat sich alles verändert. Das hört sich zwar kitschig an, aber ich habe gelernt, dass ich liebenswert und wichtig bin. Dadurch hab ich mich zu einer selbstbewussten, extrovertierten Person entwickelt und die Wunden meines Herzens wurden mit jedem Wort geheilt. Mittlerweile sind wir seit fast dreieinhalb Jahren glücklich zusammen und wohnen auch zusammen, da wir uns einander einfach brauchen.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@AmandaKoch

ZUR FRAGE: Als ich das letzte Mal verliebt war....
Eine Verwandlung vom wandelnden Pessimismus zum glücklichen Optimisten.

Super Cover übrigens, ich wäre auch ansonsten gerne
dabei.

MfG BookFreak

Beiträge danach
386 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

AmandaKoch

vor 4 Jahren

4. Leseabschnitt: Der eisige Steinkreis (Kap.6) und Epilog
Beitrag einblenden

Nova7 schreibt:
Die beiden Szenen fand ich auch ganz besonders toll. Und auch für mir war es ein befreiendes Gefühl als N. Pfeil den Druiden traf. Vanu war der Hammer! Ihn konnte ich mir auch richtig gut vorstellen

Oh ... das freut mich, denn sowohl Nagaina als auch Vanu werden in der Fortsetzung eine wesentliche Rolle spielen ... soviel will ich schon verraten. Auch steige ich jetzt viel tiefer in die Mysterien von Avalon ein. Der erste Band war sozusagen ein seichter Einstieg in die drei Welten - Avalon, die heilige Insel der alten Religion - Amaduria, als die andere magische Welt - und die irdische, "unsere" Welt.

AmandaKoch

vor 4 Jahren

4. Leseabschnitt: Der eisige Steinkreis (Kap.6) und Epilog
Beitrag einblenden

Nova7 schreibt:
Also ich fand auch diesen Abschnitt ganz gut. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht was ich da noch großartig zu schreiben soll, außer das, was ich bereits zitiert habe... :o Spannend war auf jeden Fall die erste Begegnung von Esmé und Nagaina. Und die Verwandlung danach fand ich auch besonders toll. Vor allem aber gefällt mir Esmés besondere Gabe. Ich konnte mir die Geistreise richtig gut vorstellen. Besonders in Erinnerung ist mir auch der Wald der Feen geblieben. Das war sehr schön beschrieben und auch die Waldfee selbst. Den Kampf fand ich schon recht spannend, aber irgendwie habe ich teilweise den Überblick verloren was gerade alles passiert, aber das ist ja bei einem Kampf in Realität auch nicht anders. ;D Das Ende war schön rund abgeschlossen, obwohl noch einige Fragen aufgeworfen werden, die aber wohl im nächsten Band beantwortet werden. Im großen und ganzen hat mir dieser Abschnitt gut gefallen. Vor allem da hier viel Magie und Fantastisches im Spiel war.

Dann ist ja mein Abschluss des ersten Buches ein gelungener Einstieg :-) in noch viel mehr Magie und Fantastisches.
Ich habe den Beginn der Geschichte bewusst in die irdischen Welt verlagert - also in der Gegenwart. Ich denke, auf diese Weise kann man sich besser mit den Figuren identifizieren und allmählich in die Welt der Magie abdriften. In der Fortsetzung wird es ausschließlich um die magische Welt Amaduria und den Bezug zu Avalon gehen.

Nova7

vor 4 Jahren

4. Leseabschnitt: Der eisige Steinkreis (Kap.6) und Epilog
Beitrag einblenden

AmandaKoch schreibt:
In der Fortsetzung wird es ausschließlich um die magische Welt Amaduria und den Bezug zu Avalon gehen.

*freu*
Das klingt vielversprechend :)

AmandaKoch

vor 4 Jahren

Fazit: Deine Kurzmeinung zum Fantasyroman
Beitrag einblenden
@Nova7

Ich danke dir, dass ich dich in der Leserunde kennenlernen durfte ... und ich dich doch noch verzaubern konnte (in einer für dich sehr stressigen Prüfungszeit :-)).
Habe deine Rezension gelesen. Vielen Dank für deine ehrlichen Worte, die mir Mut auf die Fortsetzung geben ... auch in Bezug auf deine Einschätzung der Beschreibung der Charaktere.
Dir eine gute Zeit, bis bald.
Amanda

avalonmoon

vor 4 Jahren

Fragen an die Autorin

Ich habe das Buch gelesen und es hat mich total verzaubert. Selbst jetzt - nach Tagen - lässt mich die Geschichte von Esmé und Raven nicht mehr los.
Gibt es denn schon einen Erscheinungstermin für die Fortsetzung "Der Fluch des Suadus"?

AmandaKoch

vor 4 Jahren

Fragen an die Autorin
@avalonmoon

Derzeit schreibe ich intensiv an der Fortsetzung und wenn alles so läuft wie geplant wird "Der Fluch des Suadus" im März nächsten Jahres erscheinen ... also wieder zur Leipziger Buchmesse.

LadyAmalthea

vor 4 Jahren

Fazit: Deine Kurzmeinung zum Fantasyroman

Ahhh...endlich habe auch ich es geschafft nach Unistress und den mistigen Klausuren -.- entschuldigt bitte, dass es sooo lange gedauert hat. Ich fand das Buch insgesamt schön, gut und flüssig durchzulesen - abgesehen von einigen Wiederholungen anfangs, die jedoch zum Glück immer weniger wurden :) , die Geschichte war schön, zum Teil ein wenig gradlinig, aber insgesamt nett zu lesen. Die Figuren haben mir gut gefallen und der Schreibstil war einfach sehr authentisch! Also, insgesamt hat es sich auf jeden Fall gelohnt, auch wenn ich es eher für die etwas jüngeren empfehlen würde.
Hier meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Amanda-Koch/Die-W%C3%A4chter-von-Avalon-1029659499-w/rezension/1048936218/

Viel Erfolg weiterhin, ich hoffe es kommt gut an und wird ein Erfolg - bin gespannt auf die Fortsetzung!

Neuer Beitrag