Neuer Beitrag

Ausgewählter Beitrag

Nova7

vor 4 Jahren

(10)

Mehr Rezensionen auf  ZUCKERWATTEWELTEN - Buchtipps & Co.

Inhalt:
Esmé wusste irgendwie schon immer, dass sie nicht ganz normal ist. Nicht einmal zu ihren Eltern kann sie eine normale Bindung aufbauen. In letzter Zeit träumt sie auch von seltsamen Dingen und spürt eine magische Aura um sich herum durch die sie sich geborgen fühlt. Eines Tages hat sie das starke Verlangen in sich auf dem Dachboden nach etwas zu suchen und sie wird auch fündig. Ihr Fund ist ein Foto auf dem ihre Familie mit einer anderen Familie zu sehen ist an die sie sich jedoch nicht erinnern kann. Also versucht sie herauszufinden, wer sie sind - und dadurch kommt alles in's rollen.
"Die Wächter von Avalon" ist der Auftakt zu einer magischen Fantasy-Reihe rund um Avalon, seine Wächter und Esmés Verbindung zu ihnen.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist schön flüssig und sehr bildhaft. Außerdem bemüht sich die Autorin sehr darum viele Emotionen rüberzubringen, welches die ersten Abschnitte des Buches auch beherrscht. Später wird es dann sehr spannend und man kann sich recht gut auf das Kopfkino einlassen. Abschnittsweise muss ich aber sagen, dass mir etwas zu viel Wert auf die Empfindungen der Protagonisten gelegt wurde, was das ganze teils etwas zäh machte.

Figuren:
Es sind sehr unterschiedlich angelegte und unberechenbare Figuren vorhanden. Ich finde jedoch, dass sie anfangs teilweise nur oberflächlich beschrieben werden. Das ändert sich allerdings in der zweiten Hälfte des Buches und man erfährt viel mehr.
Die Namen der Charaktere haben mir aber total gut gefallen.

Story:
Die Idee zur Geschichte ist genial und auch ziemlich gut umgesetzt. Anfangs war ich etwas skeptisch, da mir die Überleitung zur Fantasy etwas zu langatmig war. Aber dann konnte mich das Buch mitreißen, da man die Dinge immer besser nachvollziehen konnte und mehr "Action" vorkam.

Cover und Gestaltung:
Das Cover ist ein Blickfang und ist wirklich sehr schön und mysteriös gestaltet. Die Geschichte selbst ist in mehrere große Abschnitte und ganz viele kleine Abschnitte unterteilt. Bei den kleinen Abschnitten befindet sich jeweils eine Rune am Anfang. Am Schluss befindet sich zudem eine Ahnentafel, die Merlins Nachkommen beinhaltet.

Fazit:
Im Großen und Ganzen ist es ein schönes Lesevergnügen bei dem man in die magische Welt Avalons eintaucht, wenn auch mit schleppendem Anfang. Ganz konnte ich mich leider nicht auf die Charaktere einlassen, aber Avalon und die magischen Wesen haben mich dann doch verzaubern können.
Insgesamt 3,5 Sterne, weil ich mir selbst nicht ganz sicher bin, ob es nun 3 oder 4 Sterne sind. Bin noch etwas hin- und hergerissen.

Autor: Amanda Koch
Buch: Die Wächter von Avalon - Die Prophezeiung
Neuer Beitrag