Any Witch Way You Can: Volume 1 (A Wicked Witches of the Midwest Mystery) by Amanda M. Lee (2013-01-18)

von Amanda M. Lee 
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
Any Witch Way You Can: Volume 1 (A Wicked Witches of the Midwest Mystery) by Amanda M. Lee (2013-01-18)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

annlus avatar

Der erste Eindruck war super - leider baute die Geschichte danach stark ab

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01N2GDE7D
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:01.01.1784

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    annlus avatar
    annluvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Der erste Eindruck war super - leider baute die Geschichte danach stark ab
    Willkommen bei den Hexen aus Hemlock Cove

    Great. We were going to explore a corn maze, in the dark, in the hopes of finding the ghost of a murdered teenage boy who had his heart cut out. What could go wrong with this scenario?

    Wicked witches of the Midwest 1

    Bay Winchester lebt nicht nur in dem kleinen Ort Hemlock Cove, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, wie ein Örtchen aus einem Schauerroman auszusehen – sie ist dazu noch eine echte Hexe. Man sollte glauben, dass das zum Ort passt, doch sie und ihre Familie werden eher gefürchtet, als respektiert. Als kleine Reporterin des örtlichen Wochenmagazins ist sie es eigentlich gewohnt, unwichtige Informationen zu recherchieren. Doch dann findet sie die Leiche eines jungen Mannes, dessen Herz gestohlen wurde. Durch ihre Fähigkeiten, Geister zu sehen, kommt sie nicht umhin, den Fall aufklären zu wollen. Besonders interessant daran ist, was der gutaussehende Landon mit der ganzen Sache zu tun hat.


    Die Geschichte wird von Bay selbst erzählt. Dabei legt sie einen locker, sarkastischen Ton an den Tag, den ich von Beginn an mochte. Sarkasmus ist es auch, der ihr den Alltag im Ort, aber auch den Umgang mit ihrer Familie erleichtert. Diese ist erst einmal gewöhnungsbedürftig: drei Schwestern mit jeweils einer Tochter und dazu die verwirrte und meist recht bösartige Großtante Allie. Bay verbündet sich zwar meist mit ihren Cousinen, die bei jeder ihrer Taten mit dabei sind, ihre Mutter und ihre Tanten mischen aber auch ganz schön mit. Da war manchmal nicht nur Bay genervt vom ganzen Tohuwabohu.

    Die Tatsache, dass Bay eine Hexe ist, wird gleich im ersten Kapitel angesprochen. Auch, dass sie Geister sehen kann, sodass der Leser gleich schon einen guten Einblick bekommt. Die anderen Fähigkeiten der Hexen beschränken sich darüber hinaus erst einmal auf Kleinigkeiten. So kamen sie mir weniger wie Hexen, als vielmehr wie Kräuterkundige vor. Magie ist also kein so großes Thema in der Geschichte, wie man erwarten hätte können.

    Der Tote hat Spannung gebracht, sein Auftauchen als Geist zudem eine zusätzliche Portion Witz, handelt es sich bei dem Jungen doch um einen sehr pubertierenden Teenie. Interessant auch die Immer-Wieder-Begegnungen mit dem sexy Landon, aus dessen Auftauchen nicht nur Bay nicht ganz schlau wird und der damit zu den Verdächtigen zählt.

    Der Beginn der Geschichte hat mir besonders durch den sarkastischen Erzählstil gefallen. Das Auffinden der Leiche war vielversprechend. Dann allerdings standen die familiären Probleme oft im Vordergrund, wo ich lieber eine Konzentration auf den Fall gehabt hätte. Als ich dann auch noch sowohl die Lösung des Falles, als auch die Hintergründe zu Landon vorhersagen konnte, ging für mich die Spannung sehr zurück.

    Fazit: Der erste sehr gute Eindruck nahm im Laufe des Buches leider ab, bis es zuletzt nur noch ok war.

    Kommentieren0
    17
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks