Amanda Scott Die Rückkehr des Highlanders

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Rückkehr des Highlanders“ von Amanda Scott

Stöbern in Romane

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Joyce pflanzt Lieder in unseren Kopf mit denen die Liebe des Protagonisten unterstrichen wird: zu Menschen, zur Musik und zum Leben.

Akantha

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Schon mehrfach gelesen - fesselnde, berührende, außergewöhnliche Familiengeschichte.

Wiebke_Schmidt-Reyer

Der verbotene Liebesbrief

Konstruierter, aufgeblasener, überzogener und mit Klischees überfrachteter Quark. Und die Übersetzung ist auch noch schlecht!

Wiebke_Schmidt-Reyer

Die Lichter von Paris

eine, zwei, wunderschöne Liebesgeschichte, Paris erleben, eintauchen in diesen wunderschönen Roman

Naturchind

Nur zusammen ist man nicht allein

Ein unheimlich emotionaler Roman, der einen bis an der Seele berührt.

Buchfan276

Leere Herzen

Eine Hymne auf die aktive gelebt Demokratie und eine düstere Voranhnung, wenn wir alle verstummen.

Nil

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Rückkehr des Highlanders" von Amanda Scott

    Die Rückkehr des Highlanders

    EsterDJones

    10. February 2013 um 15:04

    Dieser Band der Reihe hat mich nicht überzeugt. Die Handlung rauscht teilweise zu schnell vorwärts, und das Handeln der Personen ist nicht ganz nachvollziehbar. Einige Szenen sind durchaus witzig. Doch die Liebesszenen waren ehrlich gesagt enttäuschend. Schade. Daraus hätte man mehr machen können.

  • Rezension zu "Die Rückkehr des Highlanders" von Amanda Scott

    Die Rückkehr des Highlanders

    Evelyn

    27. September 2008 um 09:47

    Ein richtig schöne Geschichte mit einem Hauch von Cinderella, voller Witz, Charme und Mythik und natürlich die Erotik zwischendurch^^.

  • Rezension zu "Die Rückkehr des Highlanders" von Amanda Scott

    Die Rückkehr des Highlanders

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. July 2008 um 19:57

    Anfangs ein bisschen schwerfällig und man kommt nicht schnell hinein in die Geschichte, was aber auch daran hängen kann das dies Teil 2 einer Serie ist die im Buch nicht als Serie gekennzeichnet ist. Weshalb ich dieses Buch als erstes las. Man sieht nicht welchen Teil man liest, es sei denn man kennt bereits einen der anderen Teile. Besser ist es doch auf jeden Fall man liest sie in der richtigen Reihenfolge, denn in jedem Teil kommt etwas vor was aus den vorherigen stammt. Diesmal ist es Sir Patrick McRae, der in Teil 1 als bester Freund des Laird von Kintail vorkommt und diesmal seine große Liebe findet, in Elspeth Gordon (oder Elisabeth, genannt Bessie) die im ersten Teil die verloren gegangene und verstorben geglaubte Schwester von Molly ist. Trotz der Wirrungen zu Anfang hat mir die Geschichte ausgesprochen gut gefallen, sie ist romantisch und auch fantasievoll aufgrund des Auftauchens von Maggie Malloch und ihrem ewig von Frauen abgelenkten Sohn Brown Claud, die als Beschützer der Schwestern Maggie und Bessie fungieren. Sie sind Elfen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks