Amber Auburn Academy of Shapeshifters 1

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 22 Rezensionen
(14)
(9)
(5)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Academy of Shapeshifters 1“ von Amber Auburn

Der perfekte Einstieg in die Fantasy-Serie! Episode 1-4 gibt es jetzt als praktischen Sammelband. »Du bist ein Wandler, Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir.« Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen. In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume. Leserstimmen: "Die Story um Lena finde ich toll, ich war von der 1.Seite bis zur letzten gefesselt!" "Der absolute Wahnsinn! Vom Einstieg bis hin zur mitreißenden Verwandlungsprobe einfach nur eine absolut stimmige Story, der es nie an Spannung fehlt! Niemals hätte ich mir vorstellen können, dass mich die Geschichte so fesselt. Ich MUSS wissen wie es weiter geht!" "Das Buch ist optisch ein Traum und auch die Geschichte finde ich großartig, und ich freue mich sehr auf die Fortsetzung." Der Sammelband beinhaltet folgende Teile: Episode 1 - Fuchsrot Episode 2 - Wolfspack Episode 3 - Pantherherz Episode 4 - Nebelweiß

Ich bin jetzt schon gespannt darauf wie es mit Lena & Co weitergeht <3

— Lyjana

Mir haben die ersten vier Teile gut gefallen und ich kann diese nur empfehlen.

— Fleur_de_livres

Zeitweilig eine schöne Story, die aber abnimmt.

— NeriFee

Ein toller Start mit Gestaltwandlern

— Sakle88

Ein interessanter Einstieg in die Reihe und ich erwarte mir noch viel Spannung und überraschende Wendungen! Potenzial vorhanden!

— Leseratte2007

Eine schöne und innovative Geschichte mit Gestaltwandlern, die auf jeden Fall über Suchtpotenzial verfügt.

— Vivi300

Eine schöne Geschichte über Gestaltwandler, Freundschaft, Liebe und dem Wunsch nach Akzeptanz.

— Lucy-die-Buecherhexe

Schöne und spannende Geschichte.

— myfantasticfantasyworld

Die Bände einzeln betrachtet viel zu knapp gehalten, im 4er Gespann eine süße kurze Geschichte mit offenem Ende.

— Ewynn

Tolle Gestaltwandler-Reihe, die sich sehr schnell lesen lässt & Spaß macht!

— cityofbooks

Stöbern in Fantasy

Bird and Sword

Ich würde liebend gern mehr als 5 Sterne geben. <3 Eine Liebe auf den ersten Leseproben Blick. Freue mich sehr auf den 2. Teil der ...

Buch_Versum

Löwentochter

Hat den Erwartungen mehr als entsprochen

Arianes-Fantasy-Buecher

Spur des Feuers

Absolut gelungene Fortsetzung

Brivulet

Die Blutkönigin

Ein Auftakt, der einfach gelesen werden muss! Ich bin immer noch hin und weg!

MellieJo

Rosen & Knochen

Ein netter, kleiner Zeitvertreib mit einer interessanten Interpretation des Märchens Schneeweißchen und Rosenrot.

LittleMissCloudy

Tochter des dunklen Waldes

Eine märchenhafte Geschichte

Aramara

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [Rezension] Academy of Shapeshifters

    Academy of Shapeshifters 1

    Lyjana

    04. November 2017 um 19:53

    Rezension zu Academy of Shapeshifters (Episode 1-4)Wissenswertes:Autor: Amber Auburn Titel: Academy of Shapeshifters (bestehend aus Fuchsrot; Wolspack, Pantherherz; Nebelweiss)Gattung: Fantasy Erscheinungsdatum: 15.12.16Verlag: Create Space Independent Publishing PlattformISBN: B01N4EVEXGPreis: 15,99 € (Taschenbuch) & 3,49 € (Kindle-Edition)Seitenzahl: 320 SeitenInhalt:»Du bist ein Wandler, Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir.«Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen.In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume.Cover:Zum Cover lässt sich sagen, dass es hauptsächlich durch die kräftigen und leuchtenden Farben und die schattenhaften Tiere im Hintergrund auffällt. Gleichzeitig sticht auch die weibliche Silhouette deutlich ins Auge und weist natürlich auch darauf hin, dass es sich bei dem Protagonisten des Buches wohl um eine Frau bzw. in diesem Fall ein junges Mädchen handelt. Charaktere:Wichtigste Protagonistin des Buches ist und bleibt wohl Magdalena – kurz Lena – die nach der schockierenden Offenbarung, sie sei eine Gestaltwandlerin, tief in die bulgarischen Wälder zieht. Dort angekommen muss Lena aber auch feststellen, dass sie auch dort nicht so recht dazugehört, zudem scheinen Geheimnisse und fehlende Erklärungen auf der Tagesordnung zu stehen, und außerdem wird schnell klar, dass Lena eine ganz besondere Gestaltwandlerin ist. Zu Lena lässt sich aber auch sagen, dass oftmals Streitigkeiten aus dem Weg geht, was sich möglicherweise aber auch darauf zurückführen lässt, dass sie als Füchsin zwischen Wölfen und anderen Raubtieren lebt. Von Vorteil ist dabei natürlich auch Lenas Schnelligkeit, die sie ihrem langjährigen Leichtathletiktraining zu verdanken hat und die ihr mit Sicherheit auch in Zukunft noch weiterhelfen wird. Neben ihrer Liebe zu Erdbeermilch und Pancakes, wird rasch klar, dass Lena auch ziemlich klug ist – was vor allem bei ihren Beobachtungen über das Rudel und im Wettkampf gegen die Raubkatzen stark auffällt. Komischer Weise muss ich an dieser Stelle gestehen, dass momentan Lena und der schweigsame Pantherjunge, der immer mal wieder seinen Auftritt hatte und ihr in einigen prekären Situationen aus der Patsche geholfen hat, meine absoluten Lieblingscharaktere sind. Bei Janis – dem Anführer des Rudels - und Rajani – Lenas raubtierhafte Mitbewohnerin - weiß ich nicht so recht wie ich sie einschätzen soll, da immer mal wieder Phasen kamen in den man beide symphytisch fand und dann wieder Momente kamen, in denen ich keinen von ihnen mochte. Fazit:Abschließend lässt sich von mir sagen, dass die einzelnen Episoden zwar doch recht kurz waren, man dabei aber bedenken muss, dass jeden Monat eine neue Episode geschrieben und hochgeladen wird, von daher fand ich die Länge absolut akzeptabel. Zu den Protagonisten lässt sich letztlich nur noch sagen, dass ich jetzt schon gespannt bin, wie sich einige weiterentwickeln oder überhaupt wieder ins Rampenlicht rücken, beispielsweise beim geheimnisvollen Pantherjungen bin ich wahnsinnig gespannt. Zusätzlich gefiel mir besonders gut, wie die Autorin immer wieder eine Prise Humor, in die oftmals sehr ernste und zunehmend spannende Geschichte gebracht hat. Letzten Endes gibt es von mir 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Academy of Shapeshifters 1

    Academy of Shapeshifters 1

    Fleur_de_livres

    10. October 2017 um 10:47

    Meinung: Das Cover fiel mir sofort ins Auge und ich mag die kräftigen Farben und es passt sehr gut zu dem Buch. Durch den leichten und lockeren Schreibstil der Autorin kommt man sehr schnell in die Geschichte hinein und die Seiten fliegen nur so dahin. Der Autorin ist es gelungen, dass Thema Gestaltenwandler interessant darzustellen. Die Geschichte ist aus der Sicht der 16 jährigen Lena geschrieben, die erfährt, dass sie ein Gestaltenwandler ist. Man verfolgt ihre „Reise“ in ein unbekanntes Leben. Manchmal nimmt sie – für mich – die Dinge zu einfach hin. Aber da es sich um mehrere Bände handelt, vermute ich, dass viele Fragen erst später (hoffentlich) aufgeklärt werden. Besonders gut finde ich, dass in jedem Band – neben Lena als Hauptcharakter – ein anderer Charakter die Hauptfigur ist. Das macht die Handlung spannend und man diese vier Teile sehr schnell gelesen hat und neugierig auf die Fortsetzungen ist. Weiterhin finde ich die Idee mit dem Camp sehr gelungen und bin gespannt, was dort noch alles geschehen wird. Und auch die Lehrer finde ich interessant und hoffe, auch von ihnen noch zu lesen. Fazit: Mir haben die ersten vier Teile gut gefallen und ich kann diese nur empfehlen.

    Mehr
  • Spannender Beginn, danach schwach

    Academy of Shapeshifters 1

    NeriFee

    15. August 2017 um 21:13

    "Academy Of Shapeshifters" fand ich spannend. Ich lese weniger in diesem Genre, wollte aber gerade deshalb schauen, wie mir das Buch gefällt. Die Handlung sprach mich sofort an und da ich kürzlich ein tolles Buch aus dieser Rubrik las, stand die Entscheidung für eine Bewerbung fest. Das Cover hat mich sofort angesprochen, in seinen Bann gezogen und gepackt. Dafür würde ich die volle Punktzahl geben, könnte ich es bewerten. Wirklich sehr mystisch, kräftig an Farben und einfach unglaublich passend zum Buch. Top!InhaltLena fühlt sich wohl im Wald. Damit hat sie andere Interessen, als die Meisten ihres Alters. Sie begibt sich mit anderen in ein Camp. Dort werden unterschiedliche Einstellungen und Spaltungen deutlich. Lena erfährt an ihrem 16. Geburtstag, dass sie sich in ein Tier verwandeln kann . . .Zum Cover habe ich bereits nur Gutes sagen können. Auch der Beginn des Buches ist ansprechend und es geht direkt los. Die Protagonisten sind allesamt authentisch dargestellt, was sich aber gegen Ende, wie ich finde, etwas ändert. Die Handlungsweisen sind für mich nicht immer nachvollziehbar. Während es anfangs und in der Mitte des Buches sehr spannend wirkt, geht es damit immer weiter bergab. Mit 16 wird Lena klar, dass sie sich in ein Tier verwandeln kann. Die Aufnahme dieser Information ist für mich etwas merkwürdig. Während die verschiedenen Einstellungen der Camps sehr gut dargelegt werden, sind mir Lena´s Handlungsweisen immer wieder ein Dorn im Auge.Der Schreibstil ist hier fliessend und einfach, man kommt gut in das Buch rein. Die Spannung wird gerade zu Beginn aufrecht erhalten. Alles in allem ist das Buch nichts für mich gewesen.Ich bedanke mich für das Rezensionsexemplar!

    Mehr
  • Spannende Gestaltwandler Story

    Academy of Shapeshifters 1

    _zeilenspringerin_

    09. August 2017 um 00:08

    Nachdem ich schon häufiger über die Shapeshifters-Reihe von Amber Auburn gestolpert bin, hatte ich nun durch eine Leserunde endlich die Chance dazu, mir einen Eindruck über die Reihe zu verschaffen.Die Geschichte beginnt sehr rasant und man ist direkt mitten im Geschehen. Da es sich hier um eine Reihe aus mehreren Episoden (voraussichtlich 12) handelt, werden zunächst sehr viele Fragen aufgeworfen, auf die auch die Protagonistin Lena nur nach und nach Antworten erhält. Das macht für mich auch den Reiz solcher "Episoden-Reihen" aus, denn man möchte unbedingt erfahren, wie alles zusammenhängt und kann nicht aufhören zu lesen.Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Erzählt wird das Buch aus der Sicht der 16-jährigen Lena, wodurch man mit ihr gemeinsam das Camp der Gestaltwandler nach und nach kennen lernt. Man fühlt als Leser mit ihre mit und kann allgemein auch ihre Gedanken und Taten größtenteils gut nachvollziehen.Lena als Protagonistin mochte ich von Anfang an recht gerne, auch wenn sie mir manches etwas zu schnell einfach hingenommen hat ohne es weiter zu hinterfragen. Allerdings ist sie auch neugierig, bekommt allerdings keine Antworten auf die Fragen, die sie stellt. Insgesamt wird so eine geheimnisvolle Stimmung erzeugt, wobei ich aber auch mit Lena gemeinsam frustriert darüber war einfach nicht weiter zu kommen.Es gibt hier sehr viele Nebenfiguren, die aber alle nach und nach eingeführt werden, so dass man diese im Großen und Ganzen gut auseinander halten kann. Es gibt dabei Charaktere, die ich direkt gerne mochte wie zum Beispiel Rajani, die sich eine Hütte mit Lana teilt. Andere Charaktere waren mir von Beginn an unsympathisch wie zum Beispiel Zofia, die die klassische Zicke darstellt, die Lena gegenüber von Anfang an ihre Abneigung zeigt. Ein bisschen klischeehaft vielleicht, aber mich stört das nicht. Natürlich gibt es auch direkt einen Jungen, auf den Lena von Anfang an einen Blick geworfen hat: Janis. Diesen kann ich ganz schwer einschätzen. Insgesamt bleiben die Nebencharaktere noch recht blass und ich hoffe, dass man über den ein oder anderen im Verlauf der Handlung noch mehr erfahren wird.Die Handlung selbst war durchgehend spannend und so waren die vier Episoden schnell gelesen. Viele Antworten gibt es hier allerdings bis zum Ende noch nicht, weshalb ich auch direkt den zweiten Sammelband hinterher lesen musste 😉 Aber die Handlung ist abwechslungsreich, nie langweilig und es gab auch die eine oder andere lustige Szene. Das Camp selbst ist sehr interessant und auch die Grundidee gefällt mir sehr. Man sollte sich allerdings darauf einstellen, dass die Informationen zu den verschiedenen Tierklassen etc. nicht alle den realen Fakten entsprechen. Doch wenn man sich auf die Geschichte und seine Thematik einlässt, dann kann man hier in eine spannende Geschichte eintauchen.Fazit:Die ersten Episoden der Academy of Shapeshifters Reihe haben mir gut gefallen. Die Grundthematik ist interessant, die Handlung spannend und die Charaktere abwechslungsreich. Wenn man sich auf die Geschichte einlässt und darauf, dass sie aus vielen relativ kurzen Episoden besteht, kann man hier ein paar schöne Lesestunden erleben.

    Mehr
  • Gestaltwandlern die süchtig machen

    Academy of Shapeshifters 1

    Sakle88

    27. July 2017 um 22:24

    Dies ist ein Sammelband der die Episoden 1-4 b einhaltet.Magdalena"Lena" ist ein normales Mädchen das in der Schule ein Mobbing Opfer einer Mädchencliq ue ist. Als sie an ihrem 16. Geburtstag von der Clique verfolgt wird, verwandelt sie sich plötzlich und verliert im Wald ihr Bewusstsein. Als sie ohne Erinnerungen erwacht, geht alles sehr schnell. Ihr wird kurz und knapp gesagt das sie eine Wandlerin und in Gefahr ist. Als sie von fünf Anzugträgern plötzlich aus ihrem gewohnten Leben gerissen wird. Sie bringen sie in ein Camp tief in den bulgarischen Wäldern. Ihr neues Leben beginnt...Ich mag Lena sehr auch wenn sie manchmal sehr naiv scheint, so ist sie trotzdem sehr liebevoll, mutig, stark und mitfühlend.Mir gefallen auch viele der anderen Charakteren.Ganz toll finde ich das sich jede Episode, neben Lena, um einen bestimmten Charakter dreht und die anderen trotzdem nicht zu kurz kommen.Die Geschichte hat mich von Anfang an mitgerissen und an einigen Stellen müsste ich laut los lachen.Ich finde es etwas schade das die Episoden so kurz sind, aber dennoch gefüllt von Spannung und Emotionen.Von mir gibt es fünf Sterne. Ich kann es nur empfehlen. Mir hat es viel Spaß gemacht den Sammelband zu lesen :)

    Mehr
  • »Du bist ein Wandler, Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir.«

    Academy of Shapeshifters 1

    Leseratte2007

    23. July 2017 um 19:23

    Darum geht es (Klappentext):»Du bist ein Wandler, Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir.« Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen. In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume. Leserstimmen:Meine Meinung:Ein interessanter Auftakt in die Geschichte von Lena, Rajani und Co.Die Gestaltung der Cover finde ich sehr gut gelungen und auch die Thematik finde ich sehr interessant. Ein Wandlercamp und dann auch noch Streit, Intrigen und Revierkämpfe. An sich sehr spannend, jedoch sind die Charaktere, Protagonisten und Antagonisten noch sehr blass. Wir wissen noch nicht sehr viel über jene und ein paar mehr Informationen wären schön. Es werden immer mehr Fragen aufgeworfen, aber noch nicht viele geklärt. Jedoch finde ich sie bisher eigentlich ganz sympathisch und eigentlich gut ausgedacht.Die Handlung war anfangs sehr erzählerisch, kaum Dialoge und es blieb alles ein wenig langweilig. Doch ab Band 3 wird es besser. Es wird immer spannender und ein paar Wendungen haben es echt in sich.Das Setting finde ich sehr interessant und die Atmosphäre gefällt mir auch sehr gut, obwohl mir manche Entwicklungen echt zu schnell gehen.Doch insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Achtung: Suchtpotenzial!

    Academy of Shapeshifters 1

    Vivi300

    23. July 2017 um 14:20

    "Du bist ein Wandler, Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir."StoryMagdalena wird plötzlich aus ihrem überschaubaren Leben gerissen, eine Gruppe in Schwarz gekleideter Männer nimmt sie mit in ein Camp, denn sie ist kein einfacher Mensch. Sie ist ein Wandler. Fernab von jeglicher Zivilisation, in einem bulgarischen Wald, lernt sie mehr über ihre Gabe...Den Einstieg empfand ich als ein wenig holperig, weil ich als Leser gleich mitten in das Geschehen hinein geworfen wurde, ohne die Ausgangssituation richtig zu begreifen. Doch einmal in der Handlung drin, entfaltet sich die Geschichte und lässt sich super flüssig und angenehm aufnehmen. Die Seiten fliegen nur so dahin, denn man taucht richtig ab in das Buch. Das Buch gliedert sich nicht kommentarlos bei den zahllosen klischeehaften Gestaltwandler-Bücher ein, sondern verfügt über ein paar innovative Ideen, die das Buch sehr lesenswert machen. Das Konzept mit dem Camp erinnerte mich ein wenig an das "Shadow Falls Camp" (nur mochte ich dieses Buch nicht ^^").An einigen Stellen hätte ich mir gewünscht, dass die Handlung für einen Moment innehält und sich dann langsam und bedächtig entfaltet, doch so ist einfach immer etwas los. Die meisten werden die nicht abreißende Spannung bestimmt sehr begrüßen, das ist natürlich Vor- und Nachteil von den kurzen Episoden. Die einen werden genau diesen Aspekt daran lieben, ich brauche immer ein bisschen Zeit und "langweiliges Drumherum" ;)CharakterMagdalena ist eine manchmal zu naive und blauäugige Protagonistin. Dies ist wohl der einzige nennenswerte Kritikpunkt des gesamten Buches. Gerade jemand, der extrem übel gemobbt wurde und eigentlich eher der einzelgängerische Typ ist (zumindest anfänglich) neigt ja eher zu übertriebenem Misstrauen. Die anderen Figuren fand ich aber alle sehr gelungen, auch die Beziehungen zu einander sind sehr gut konzipiert und fügen sich wunderbar in das Gesamtkonstrukt ein. Keiner wirkt irgendwie unangenehm gestelzt (Außer Lena, aber das Thema hatte ich ja schon ^^) und das finde ich sehr gut. Schreib-/ ErzählstilDer Schreibstil ist wunderbar einfach und dennoch bildhaft, sodass sich das Buch gleichzeitig sehr schnell lesen lässt, als auch immer automatisch Bilder entstehen lässt. Der Erzählstil ist, wie eingangs schon erwähnt, manchmal ein wenig zu hektisch. An nebensächlichen Kleinigkeiten wird sich nicht lange aufgehangen. Ich persönlich mag es ja eigentlich ganz gern, aber das ist ja rein subjektiv. Mein Fazit Ein sehr schöner und kurzweiliger Einstieg in die Reihe. Teil zwei steht auf jeden Fall auf meiner Wunschliste. Die Cover von den Sammelbänden finde ich beinahe noch schöner als die der einzelnen Episoden. Der Klappentext hält, was er verspricht. Damit ist das Buch wirklich lesenswert. Vielen Dank an Amber Auburn für das Rezensionsexemplar, ich habe mich sehr gefreut :)

    Mehr
  • Eine spannende Geschichte mit Suchtpotenzial, aber leider viel zu kurzen Episoden.

    Academy of Shapeshifters 1

    Lucy-die-Buecherhexe

    23. July 2017 um 13:06

    Lena ist ein ganz normaler Teenager wie jeder andere auch. Sie versucht sich durch ihren Alltag mit ihrer liebevollen Tante, dem normalen Schulstress und den Mobbing-Attacken durch fiese Mitschülerinnen zu kämpfen. Doch an ihrem 16. Geburtstag ändert sich ihr Leben schlagartig. Als sie von ihrer Gabe erfährt sich in ein Tier zu verwandeln, wird sie in ein Camp für besondere Teenager gebracht. Dort soll sie lernen mit ihrer Gabe umzugehen. Allerdings erwartet sie dort nicht nur der Junge ihrer Träume und eine neue beste Freundin, sondern auch eine zickige Konkurrentin sowie eine harte Ausbildung. Wird Lena es schaffen im Camp akzeptiert zu werden und das Tier in sich zu beherrschen ?Auch hier durfte ich an einer Leserunde teilnehmen und möchten mich dafür recht herzlich bedanken. Die Geschichte von Lena hat mir sehr gut gefallen. Sie ist ein sehr schöner Charakter mit dem ich mich schnell anfreunden konnte. Ihren Weg hin vom normalen Teenager zur Gestaltwandlerin war wirklich spannend und interessant. Ich glaube ich habe die gesamte Geschichte fast in einem Rutsch gelesen. Man mochte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, was definitiv für das Buch spricht. Bei einem guten Buch sollte man einfach nicht aufhören wollen und genau so ging es mir hier. Gerade die Einteilung innerhalb des Camps hatte es mir sehr angetan. Die Idee den einen Teil des Camps wie ein Rudel zu gliedern war einfach mal etwas anderes. Es gibt einen Alpha, es herrschen Rangkämpfe und ein doch sehr familiärer Zusammenhalt. Der Schreibstil der Autorin ist einfach, aber dennoch beschreibt sie viele Dinge einfach sehr schön. Die Beschreibungen der Verwandlungen von Lena zum Beispiel sind klar und ich konnte es mir gut vorstellen. Dennoch hält sie diese knapp und wird nicht sehr ausführlich. Leider muss ich habe auch zwei Kritikpunkte äußern. Zum einen fand ich Lena an so mancher Stelle einfach eine Spur zu naiv. Zudem waren die Episoden einfach viel zu kurz. Ich selbst würde mir die einzelnen Episoden einfach nicht kaufen, da sie mit unter 100 Seiten einfach zu knapp sind. Da ist man doch gerade erst richtig in das Geschehen eingetaucht und dann ist es schon wieder zu ende. Auch der Sammelband mit 4 Episoden ist schnell gelesen, aber von der Länger her ok. Trotzdem hätte ich mir da mehr als 4 Episoden gewünscht. Ich kaufe lieber ein dickeres Buch das dann aber auch fortlaufend und aus einem Band besteht. Zudem möchte ich noch erwähnen, dass es sich am Ende wohl um 24 einzelne Episoden handeln soll. Also wem es zu viele sind sollte sich einen Kauf gut überlegen. ABER es hat absolut Suchtpotenzial, also ist es ein Versuch wert.Die Cover sind natürlich echt toll. Zu jeder Episode gibt es immer ein anderes Tier und die zugehörige Person. Sie sehen wirklich klasse aus und eine Spur ansprechender noch als die Cover der Sammelbände. Fazit: Ich hätte mir längere Episode gewünscht um nicht so aus dem Lesefluss gerissen zu werden. Dennoch ist die Geschichte wirklich spannend und ich lese sehr gerne weiter. 

    Mehr
  • Zu viele offene Fragen

    Academy of Shapeshifters 1

    Blacksally

    20. July 2017 um 12:33

    CoverIch finde das Cover des Sammelbandes und auch die Cover zu den einzelnen Episoden sehr hübsch gemacht. Die Farben sind stimmig und die Bilder passen sehr gut in die Geschichte.ProtagonistinLena ist eine Einzelgängerin, sie wird in der Schule gemobbt und auch angegriffen. Sie lebt zusammen mit ihrer Tante und deren Mann in einem Haus, bis ihr 16. Geburtstag kommt.Ich mag Lena an sich sehr gerne, jedoch fand ich sie etwas zu naiv, sie ist nicht der Typ der viel hinterfragt, sondern alles einfach hinnimmt - vielleicht wird sie auch deswegen gemobbt. Ihre Handlungen waren für ich selten nachvollziehbar und auch ihr Charakter erschien mir während der Geschichte immer langweiliger, was ich sehr schade fand.SchreibstilDer Schreibstil gefällt mir an sich sehr gut, doch irgendwie bin ich nicht in die Geschichte reingekommen. Es gibt viel zu wenig Hintergrundinformationen warum gerade etwas geschieht ect. Das hat mich sehr gestört und hab mich des öfteren gedacht, das ich das Buch abbreche, denn so kam mir die Geschichte schon etwas sinnlos vor. Lena kann sich plötzlich in ein Tier verwandeln, wird dann von irgendwelchen Männern in ein Camp verschleppt, wo sie gegen andere Gestaltwandler kämpfen soll. Alles schön und gut, aber warum? Warum kann sie sich verwandeln? Wer sind diese Männer? Warum kann sie nicht bei ihrer Tante bleiben? Warum müssen die Gestaltwandler in seltsamen kämpfen gegeneinander antreten, wo sie doch alle eigentlich zusammenhalten sollten? All diese Fragen (und noch mehr) gingen mir während des lesens durch den Kopf und es gab keine Antworten, deswegen werde ich die Reihe wohl nicht fortsetzten.AutorinAmber Auburn ist das Pseudonym einer Fantasy-Autorin aus Berlin, die jede freie Minute zum Schreiben nutzt. Sie ist nicht nur leidenschaftliche Serien-Guckerin, sondern auch große Tierliebhaberin. Schon als Kind studierte sie bergeweise Bücher über Tierarten. Nun, mit der Gestaltwandler-Serie, erfüllt sie sich einen kleinen Traum und kann ihr Wissen endlich anwenden.EinzelbewertungenSchreibstil 3/5Charaktere 2/5Spannung 1/5Ende 1/5Cover 4/5FazitLeider für mich ein Flop, ich hätte mir viel mehr von dieser Geschichte gewünscht, aber es bleiben leider nur Fragen übrig.

    Mehr
  • Akademie der Gestaltwandler

    Academy of Shapeshifters 1

    Lina94

    18. July 2017 um 21:24

    „Academy of Shapeshifters“ erzählt die Geschichte von Lena, die an ihrem 16. Geburtstag erfährt, dass sie ein Wandler ist, was bedeutet, dass es ihr möglich ist, ihre Gestalt zu der eines Tieres zu ändern. Gleichzeitig muss sie sofort ihre Familie und ihre Heimat verlassen und wird in eine weit entfernte Akademie gebracht, wo sie auf gleichgesinnte Jugendliche trifft. Dort muss sie sich vielen Abenteuern und Herausforderungen stellen. Im Sammelband werden die ersten vier Teile der Reihe zusammengefasst und ich kann nur empfehlen, sie im Sammelband zu lesen, da man als Leser zumindest bei den ersten drei Episoden mit Cliffhangern zurückgelassen wird. Außerdem sind die einzelnen Teile recht kurz und ich wollte schnell weiterlesen. Das Cover finde ich sehr schön gestaltet. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Das Buch ist spannend und flüssig zu lesen. Während der Einstieg noch leicht holprig ist, weil man einfach in die Geschichte geworfen wird, die sofort rasant an Fahrt aufnimmt, kommt zumindest ab Ende des ersten Teiles Spannung auf, die bis zum Ende des Sammelbandes bleibt. Zwischendurch gab es ein paar Stellen, die für mich nicht nachvollziehbar waren, weil ich sie teilweise nicht verstanden habe und daher mehrfach lesen musste und teilweise konnte ich die Handlungen der Charaktere nicht nachvollziehen. Weiterhin kommen einige Fragen auf, die hoffentlich in den nächsten Teilen geklärt werden. Insgesamt hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und ich bin gespannt, wie es in der Akademie weitergeht.

    Mehr
  • Gelungener Beginn einer tollen Fantasy-Reihe

    Academy of Shapeshifters 1

    myfantasticfantasyworld

    17. July 2017 um 13:40

    Der Academy of Shapeshifters-Sammelband besteht aus den ersten 4 Geschichten der Reihe. Die Handlung spielt rund um Lena, die an ihrem 16. Geburtstag erfährt, ein Gestaltwandler zu sein. Sie kommt dann in die besagte Academy of Shapeshifters, um ihre Gabe (oder Bürde) zu kontrollieren. Dort lernt sie viele andere Gestaltwandler kennen und gewinnt damit viele Freunde, aber auch ein paar wenige Feinde. Das Buch ist alles in allem sehr erfrischend und natürlich geschrieben. Es wird sehr viel Alltagssprache verwendet, was am Anfang erstmal ungewohnt ist. Damit meine ich jetzt nicht die Wortwahl, sondern eher die Satzstellung. Oft wird diese in Büchern anders gemacht als man es tatsächlich im echten Leben sagen würde. Man wird sofort zu Beginn der ersten "Kurzgeschichte" direkt in die Handlung hineingestoßen ohne lange Kennenlernzeit. Das finde ich persönlich ganz gut. Lena weiß nicht, dass sie ein Gestaltwandler ist, für sie ist also alles sehr verwirrend. Anhand des Titels und Klappentexts haben wir ihr diese Information voraus. Dadurch, dass wir Lena noch nicht richtig kennen, ist die Geschichte aber auch als Leser sehr spannend. So war für Lena und mich beim Lesen ein großes Fragezeichen im Kopf, da ich sie noch nicht einschätzen konnte. Lena ist zu Beginn der Geschichte eher ein Opfer in ihrer alten Welt, wird in der Schule gemobbt und hat nicht viele Freunde. Während der 4 Geschichten sehen wir schon, dass sich dies im Laufe der Zeit anders entwickeln wird. Sie wird mutiger und hinterfragt mehr, als am Anfang. Lena ist dennoch sehr sympatisch, obwohl man sich manchmal an den Kopf fasst, dass sie nicht mit der Sprache einfach rausrückt oder weil sie lustig reagiert. Im Camp "verknallt" sie sich direkt in einen Jungen und sie ist so hin und weg, dass in ihrem Kopf nur noch Leere ist. Sie kann weder anderen Menschen zuhören, wenn er in der Nähe ist, noch ihm selbst. Ansonsten lebt sich Lena sehr schnell in das Camp ein, das aus zwei Lagern besteht: Den Rudeltieren, zu denen Lena gehört und den Katzen, die alle eher Alleingänger sind. Lena wird zu Beginn in ein Zimmer eingeteilt mit einer Katze, weil noch nicht klar war, dass sie keine Katze ist. Mit Rajani freundet sich Lena sehr schnell an. Rajani ist ein total herziger, fröhlicher und lieber Charakter, der aber auch seine Schattenseiten hat, wie man später herausfindet. Es gibt noch eine weiter Katze, die es Lena angetan hat. Ein Junge, der sehr unscheinbar ist und von dem auch niemand von den Nicht-Katzen weiß, wie er heißt. Im Laufe der Geschichte verhilft er Lena mehrmals aus schwierigen oder auch gefährlichen Situationen und beeindruckt sie dadurch natürlich nachhaltig. In ihrem Rudel findet Lena schnell Anschluss. Auch die Charaktere dort sind alle so wunderbar ausgearbeitet, dass man wirklich das Gefühl hat, diese Menschen gibt es wirklich. Da gibt es den, der immer gut gelaunt ist, einen etwas grimmigen, der aber eigentlich auch total lieb ist und natürlich gibt es auch einen Charakter, der immer versucht, Lena schlecht zu machen und sie sogar fast schon mobbt. Ich habe das Buch im Format epub gelesen und war etwas enttäuscht von der Aufmachung. Die Schrift war vom Verlagsstandard her so klein eingestellt, dass ich erstmal alles umstellen musste. Außerdem waren öfter mal Wörter verwendet, die in der Form so nicht ganz korrekt sind. Auch ein paar Fehler, bzw. die Korrektur konnte man in diesem Format erkennen. Schade, dass so einen tolle Geschichte diese wenigen Mankos hat mit denen man dann leben muss. Auch in der Geschichte gibt es ein paar Fehler. z.B. gehört ein Bär zu den Rudeltieren und alle Katzen gehören zusammen, die aber z.T. im echten Leben Rudeltiere sind. Das macht die Geschichte meiner Meinung nach aber trotzdem nicht schlechter. Es geht ja bei solchen Büchern nicht primär um die Richtigkeit der Informationen, sondern um das Leseerlebnis. Fazit: Die Charaktere sind so wunderbar ausgearbeitet, dass alle so authentisch wirken. Auch der Schauplatz ist toll beschrieben und man fühlt sich, als wäre man direkt dabei. Ich hab mich wirklich in diese Buchreihe verliebt und möchte definitiv auch noch die restliche Geschichte kennenlernen. Die Spannung, die so gut beschrieben ist, lässt das Buch zum Suchtpotential werden. Wohlverdiente 5 Sterne und eine klare Kauf- bzw. Leseempfehlung von mir

    Mehr
  • Leserunde zu "Academy of Shapeshifters: Sammelband 1 (Fantasy-Serie)" von Amber Auburn

    Academy of Shapeshifters 1

    AmberAuburn

    An alle Fantasy-Fans und Jugendbuch-Liebhaber,habt ihr Lust in die Welt der Gestaltwandler einzutauchen? Dann habt ihr jetzt die Gelegenheit dazu!Infos zur Serie: In der Fantasy-Serie Academy of Shapeshifters geht es um die sechzehnjährige Lena, die die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können. Gemeinsam mit vielen anderen Gestaltwandlern, verschiedener Arten, wird sie in einem Camp in den Wäldern Bulgariens ausgebildet. Dabei trifft sie nicht nur auf Freunde, sondern auch auf Geheimnisse. Und da gibt es auch noch den ein oder anderen Jungen, zu dem sie sich hingezogen fühlt. Jeden Monat erscheint eine neue Episode der auf 24 Bände angelegten Fantasy-Serie. In regelmäßigen Abständen kommen Sammelbände heraus (mit jeweils 4 Episoden).- Verfolge Lenas Entwicklung im Camp der Raubtiere vom ersten Moment an - Erlebe mit, wie sie ihren Platz im Rudel einnimmt und lernt das Tier in sich zu kontrollieren, um die zu schützen, die sie liebt - Lüfte die Geheimnisse um jeden einzelnen Campbewohner - Sei dabei, wenn sich die Schüler zusammentun, um für ihre Art zu kämpfen Bitte beachtet, dass es sich um eine fortlaufende Serie handelt, die in kurzen Episoden erzählt wird (je 70-90 Seiten).Für die Leserunde zum ersten Sammelband vergebe ich 20 Exemplare als E-Book (ePub oder mobi, bitte bei der Bewerbung ansagen). Im Falle eines Gewinns verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension auf Amazon, sowie zur zeitnahen Teilnahme an der Leserunde.  Leserstimmen: "Die Story um Lena finde ich toll, ich war von der 1.Seite bis zur letzten gefesselt!" "Der absolute Wahnsinn! Vom Einstieg bis hin zur mitreißenden Verwandlungsprobe einfach nur eine absolut stimmige Story, der es nie an Spannung fehlt! Niemals hätte ich mir vorstellen können, dass mich die Geschichte so fesselt. Ich MUSS wissen wie es weiter geht!"  "Das Buch ist optisch ein Traum und auch die Geschichte finde ich großartig, und ich freue mich sehr auf die Fortsetzung." Du willst dabei sein?  Dann schreibe einfach einen Kommentar, warum Du mitlesen willst und welches E-Book-Format du benötigst.Ich freue mich auf eine tolle Leserunde mit euch!  Eure Amber <3

    Mehr
    • 213
  • Total fesselndes Buch

    Academy of Shapeshifters 1

    JackyG

    15. July 2017 um 11:32

    Ich habe den Sammelband der ersten vier Bände gelesen. Und ich war echt froh darüber. Die Geschichte ist total fesselnd und man kann echt nicht aufhören zu lesen. Der Schreibstil von Auburn gefällt mir auch sehr gut, da es sehr einfach und verständlich geschrieben ist. Der Spannungsbogen wurde auch sehr gut eingehalten. Ich bin echt begeistert!Ich bin weiterhin sehr gespannt und freue mich Band 5!Ich kann diese Reihe wirklich weiterempfehlen! Dieses Buch erhält 5 von 5 Sterne von mir!

    Mehr
  • Toller Auftakt!

    Academy of Shapeshifters 1

    ausz3it

    15. July 2017 um 09:41

    Als ich in diesem Jahr die Shadow Falls Camp Reihe beendete, suchte ich lange nach etwas vergleichbaren und fand schließlich die Academy of Shapeshifters!Amber Auburn hat einen angenehm leichten, wenn auch rasanten Schreibstil. Sie verliert nicht viel Zeit mit Seitenlangen Erklärungen, sondern lässt ihre Protagonistin Lena und somit auch den Leser Hals über Kopf ins Abenteuer stürzen. Dadurch fand ich das erste Kapitel noch recht holprig zu lesen.Lena lebt bei ihrer Tante und hat kann einfaches Leben, da sie das liebste Mobbingopfer einiger Mitschüler ist. Doch an ihrem 16. Geburtstag verwandelt sie sich das erste Mal und wird gleich darauf von schwarz gekleideten Männern mitgenommen und in die Akademie gebracht. Die Autorin schafft hier eine komplexe Welt, mit eigenen Regeln und Gepflogenheiten. Die unterschiedlichen Charaktere wurden alle toll inszeniert und jeder hatte seine ganz eigenen Merkmale und Eigenschaften, sodass es niemals langweilig wurde. Was mir manchmal negativ aufstieß, war Lenas Naivität gegenüber anderen Campmitgliedern, allen voran Janis. Er wurde von Lena regelrecht auf ein Podest gestellt. Ich traute ihm von ersten Augenblick an nicht und konnte ihn bis zum Schluss nicht so recht einschätzen. Außerdem blieben viele Fragen noch offen und ich fand es manchmal zu kurz gehalten, wo ich mir mehr Details gewünscht hätte. Dennoch war es ein sehr gelungener Auftakt, der Lust auf die weiteren Bände macht!Dies war der erste Sammelband der Academy of Shapeshifters und enthält die Episoden 1-4. Es ist eine fortlaufende Serie und daher enden die Episoden oft mit einem fiesen Cliffhanger. 

    Mehr
  • Rasanter Auftakt einer vielversprechenden Fantasyreihe!

    Academy of Shapeshifters 1

    cityofbooks

    13. July 2017 um 17:41

    Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen. In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume. Ich habe schon öfter von der Academy of Shapeshifters Reihe gehört und als dann auch noch meine Schwester von dem ersten Band total geschwärmt hat, wollte ich mir die Reihe unbedingt mal genauer anschauen. Ich hatte auch das Glück direkt den ersten Sammelband in einer Leserunde mitlesen zu können und bisher gefällt mir die Reihe wirklich gut! Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, angenehm und das Buch lässt sich einfach nur unglaublich schnell lesen. Es wird die ganze Zeit über aus Lenas Perspektive erzählt, was ich super fand, den so hat man eine konstante Bezugsperson gehabt. Lena hat mir auch wirklich sehr gut gefallen. Ihr Leben hat sich vom einen auf den anderen Moment radikal geändert und sie ist wirklich sehr gut mit diesem Wandel umgegangen. Obwohl sie es nie wirklich leicht hat ist sie ziemlich taff, gibt niemals auf  und lässt sich nicht alles gefallen, was ich wirklich toll fand! Janis war zwar eigentlich auch ein toller Charakter, aber bei ihm hat mir einfach die Tiefe gefehlt! Er war für mich nicht so leicht einzuschätzen und ich konnte ihn nicht immer verstehen...ich hoffe mal, dass sich das im Laufe der nächsten Episoden ändern wird. Die Geschichte besitz sowohl lustige Passagen, als auch wirklich spannende Szenen, bei denen man gar nicht aufhören möchte zu lesen. Man wird wirklich toll in die Acedemy of Shapeshifters eingeführt, erfährt vieles über die verschiedenen Camps und es ist wirklich sehr interessant und spannen! Besonders schön war auch zu sehen, wie Lena immer mehr über sich selbst erfährt und immer besser mit ihrer Tiergestalt umzugehen weiß. Auch wenn mir die Geschichte mit all ihren Geheimnissen, den Trainingsstunden, Kämpfen, Geheimnissen und auch einer kleinen Liebesgeschichte ziemlich gut gefallen hat, war es mir insgesamt noch zu wenig. An bestimmten Stellen hätte ich mir einfach noch ein wenig mehr gewünscht. Gerade die Liebesgeschichte war in diesen 4 Episoden ein wenig mager und ich hoffe sehr, dass diese und auch ein paar andere Dinge in den nächsten Episoden mehr ausgebaut werden. Insgesamt hat mir das Buch wirklich richtig gut gefallen, es hat Spaß beim lesen gemacht und war Stellenweise richtig spannend. Einzelne Dinge sind mir zwar ein wenig zu schnell gegangen, aber ich hoffe, dass diesen in den nächsten Bänden mehr Beachtung geschenkt wurde.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks