Amber Auburn Fuchsrot

(91)

Lovelybooks Bewertung

  • 67 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 58 Rezensionen
(29)
(46)
(7)
(7)
(2)

Inhaltsangabe zu „Fuchsrot“ von Amber Auburn

»Du bist ein Wandler, Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir.« Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen. In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume. "Fuchsrot" bildet den Auftakt zur Academy of Shapeshifters-Serie.

Ein wirklich gelungener Auftakt einer Reihe die viel versprechend zu sein scheint. Ich freue mich auf die nächsten Teile :)

— Lumira_Lovegood
Lumira_Lovegood

Tolle Reihe. Lena kommt in das Camp

— Junora
Junora

gelungener Auftakt wenn auch etwas zu kurz..

— Linume
Linume

Schöne, kurze Gute-Nacht-Geschichten

— Nanniswelt
Nanniswelt

Macht definitiv süchtig! Man muss weiter lesen💕

— Madamefuchs
Madamefuchs

Toller Auftakt! Ich will mehr ^-^

— ShaeWriting
ShaeWriting

Hat Potential!

— Becky_loves_books
Becky_loves_books

super!!!

— Fuchs234
Fuchs234

Interessanter Auftakt einer Fantasyreihe für Jugendliche, YoungAdults und Junggebliebene

— Pinoca
Pinoca

Könnte spannender sein

— SteffiFee
SteffiFee

Stöbern in Jugendbücher

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Ein schönes Buch, das sehr gut mit Gesichtsblindheit und Übergewicht umgeht und zeigt, dass man sich selbst akzeptieren muss.

Jisbon

Harry Potter und das verwunschene Kind

Kann als Theaterstück spannend sein, aber getrennt von der Reihe betrachten! Liest sich sehr schnell!

Maiximaix

Zerrissen zwischen den Welten

Spannender als die ersten beiden Bänder.

Buecherwelt888

Gefangen zwischen den Welten

Am Anfang habe ich noch an dem Buch gezweifelt, weil ich eigentlich gerne Ich-Sicht lese. Aber dann war es dich ganz gut.

Buecherwelt888

Stormheart - Die Rebellin

Über Stürme, die Herzen haben. Prinzen, die keine haben. Und einer Königin, die ihr Volk und ihr Herz retten muss.

darks_lesehimmel

Niemand wird sie finden

Ein grossartiger Jugend-Krimi. Der Schreibstil ist flüssig und spannend. Unerwartendes Ende. Klare Leseempfehlung!

jessy80

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein super Serienauftakt, der Lust auf mehr macht!

    Fuchsrot
    Bookilicious

    Bookilicious

    19. June 2017 um 21:03

    *Inhalt* "»Du bist ein Wandler, Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir.« Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen. In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume." "Worte sind Magie, die jene verzaubern, die an sie glauben."  (Quelle: Amazon)    *Erster Satz des Buches* "Eigentlich habe ich schon immer gewusst, dass ich nicht normal bin." *Infos zum Buch* Seitenzahl: 80 Seiten Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform ISBN: 978-1530388677  Preis: 4,98 € (Taschenbuch) / 0,99 € (E-Book) Reihe:  Staffel 1: Episode 1 - Fuchsrot Episode 2 - Wolfspack  Episode 3 - Pantherherz  Episode 4 - Nebelweiß  Episode 5 - Kupferfell  Episode 6 - Schattenwolf  Episode 7 - Tigerauge  Episode 8 - Blutkralle  Episode 9 - Silbergrau  Episode 10 - Goldtatze Episode 11 - Bärentreue  Episode 12 - Kampfgeist Staffel 2: Episode 13 - Nachtrabe Episode 14 - Katzenstolz *Infos zur Autorin* "Amber Auburn ist das Pseudonym einer Fantasy-Autorin aus Berlin, die jede freie Minute zum Schreiben nutzt. Sie ist nicht nur leidenschaftliche Serien-Guckerin, sondern auch große Tierliebhaberin. Schon als Kind studierte sie bergeweise Bücher über Tierarten. Nun, mit der Gestaltwandler-Serie, erfüllt sie sich einen kleinen Traum und kann ihr Wissen endlich anwenden. Infos zur Shapeshifters-Serie, Neuigkeiten zu kommenden Episoden und zu den Charakteren gibt es unter: www.facebook.com/amberauburn.autorin oder auf www.amber-auburn.de." (Quelle: Amazon) *Fazit* -> Wieso wollte ich dieses Buch lesen?  Durch Zufall bin ich auf Amanda Auburn und ihre Academy of Shapeshifters aufmerksam geworden - und war sofort neugierig!  -> Cover: Das Cover ist wunderschön und ein richtiger Blickfang! Eine junge, hübsche Frau mit roten Haaren und ein Fuchs, alles im farblich passenden Ton. Gefällt! -> Story + Charaktere: Die erste Episode der Academy of Shapeshifters "Fuchsrot" ist die erste von bisher 14 Episoden. Zu Beginn der Geschichte scheint alles ganz normal - ein Mädchen, das es in der Schule nicht leicht hat, gepaart mit den ganz normalen Problemen eines Teenagers... doch dass es viel mehr ist, erfahren wir an Lenas 16. Geburtstag, denn da verändert sich alles... Auch wenn es sich bei diesem Büchlein eher um eine Kurzgeschichte handelt, so packt die Autorin doch einiges in die knapp 80 Seiten: eine sympathische Protagonistin, deren Unsicherheit man als Leser absolut nachvollziehen kann, der Start in eine neue, phantastische Welt, interessante Charaktere, von denen man sich mehr verspricht... und die Academy der Shapeshifters, auf deren weitere Entwicklung/Erläuterung ich schon wahnsinnig gespannt bin! -> Schreibstil: Der Schreibstil locker leicht und sehr angenehm. Die Geschichte wird in der Vergangenheitsform aus der Sicht der Protagonistin erzählt.  -> Gesamt: Ein sehr schöner Serienauftakt, der Lust auf mehr macht und mit einer interessanten Story und sympathischen Charakteren auftritt.  Wertung: 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • gelungener Auftakt!

    Fuchsrot
    Linume

    Linume

    28. April 2017 um 21:23

    Ich muss gestehen, dass ich das Buch eigentlich nur wegen des Covers gekauft habe! Magdalena, kurz Lena genannt, wächst bei ihrer Tante und ihrem Onkel auf. In die Schule geht sie aufgrund ihrer Mitschüler nicht so gerne und auch sonst ist sie eher eine Einzelgängerin. Und dann kommt ihr 16. Geburtstag. Und ihr ganzes Leben ändert sich. Die Charaktere sind liebevoll beschrieben, allerdings konnte ich zu keinem eine richtige Bindung aufbauen. Leider ist der erste Band sehr kurz gehalten. Die Geschichte an sich hat viel Potenzial, leider wurde es nicht wirklich ausgenutzt. Mir persönlich hätte mehr Tiefe bei den Charakteren gefallen. Die Geschichte bzw die Vergangenheit von Lena hätte mich auch sehr interessiert. Und es wurde alles eher oberflächlich angehaucht. Und es passiert hier im Band 1 einiges!Das Camp gefällt mir eigentlich recht gut, wobei ich da auch eher durchgeschlittert bin. Der Cliffhanger am Schluss verleitet mich zum weiterlesen, weil ich ja doch irgendwie wissen möchte, was mit Lena geschieht ;) FAZIT: Wenn man die Geschichte etwas in die Länge gezogen und sie etwas vertieft hätte, wären hier 5 Sterne sicher! Ansonsten ist es eine schöne Geschichte für zwischendurch. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. 

    Mehr
  • Schöne, kurze Gute-Nacht-Geschichten

    Fuchsrot
    Nanniswelt

    Nanniswelt

    23. April 2017 um 07:58

    Auf knapp 77 Seiten entführt uns die Autorin in eine zunächst normale Teenagerwelt. Magdalena hat ihre ganz alltäglichen pubertären Schwierigkeit und scheint ein ganz normales Mädchen zu sein. Bis sie in einer Stresssituation feststellt, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Doch was verheimlichen ihr ihre Tante und der Onkel und warum sind plötzlich Unbekannte hinter ihr her?! Ihr Leben wird vollkommen auf den Kopf gestellt, als sie an einen ihr unbekannten Ort gebracht wird. Dort soll sie lernen, mit ihren neu entdeckten Gaben umzugehen. Wird sich das junge Mädchen in der neuen Umgebung wohlfühlen und vielleicht sogar Freundschaften schließen? Vielleicht wartet dort ja sogar eine neue Liebe?!Auch wenn es eher eine Kurzgeschichte ist, hat mir die 1. Episode der Academy of Shapeshifters sehr gut gefallen. Wenn vielen das Klischee um eine Schule für besondere Fähigkeiten schon zu genüge bekannt ist, sollte trotzdem mal in diese Reihe reinlesen denn Amber Auburn hat eine wie ich finde interessante Kulisse geschaffen. Aber allzu viel möchte ich jetzt natürlich nicht verraten ;-). Ich jedenfalls finde die Idee der einzelnen Episoden mit der ungefähren Seitenlänge von 77 Seiten sehr angenehm und vor allen als Gute-Nacht-Geschichte gut zu lesen und werde mir wohl in Zukunft immer mal wieder eine der insgesamt aktuell 12 Episoden zulegen. Die Cover sind jedesmal sehr schön gestaltet und sind ein wahres Schmuckstück im Bücherregal! 

    Mehr
  • Fuchrot

    Fuchsrot
    Books-have-a-soul

    Books-have-a-soul

    28. February 2017 um 09:51

    Diese Serie hat mich gleich neugierig gemacht. Gestaltwandler-Fantasy als Buch-Serie klang einfach sehr vielversprechend. Auch die Covers sind superschön und passen toll zusammen. Der Schreibstil ist angenehm und man kommt leicht in die Geschichte rein. Lena war mir gleich sympathisch und hat mir total leid getan wegen ihren Problemen mit einigen Mädels an ihrer Schule. Auch ihre Tante mochte ich sofort, auch wenn ich es schade fand, dass man nicht mehr über diese erfahren hat. Insgesamt gefällt mir die Grundidee super, es war spannend und auch Emotionen wurden gut transportiert. Die Vorgeschichte hätte allerdings etwas ausführlicher ausfallen können. Man hat nicht viel über ihre Vergangenheit und ihr altes Leben erfahren. Es ging alles ein bisschen schnell. Das Camp finde ich absolut toll und Rajani ist mir gleich ans Herz gewachsen. Die Methoden der Anführer fand ich zwar etwas fragwürdig, konnten mich aber leider nicht wirklich überraschen. Janis dagegen ist ein interessanter Charakter und ich bin gespannt, was es mit ihm auf sich hat. Auch Zofia kann ich noch nicht greifen, warum ist sie so wütend auf Lena, obwohl sie diese gar nicht kennt? Fazit: Fuchsrot ist ein schöner Serien-Start, kurzweilig und angenehm zu lesen. Der fiese Cliffhanger am Ende lässt Neugierde aufkommen und man kommt gar nicht drum herum schnell weiterzulesen.

    Mehr
  • Fantasyserie, die süchtig machen kann

    Fuchsrot
    Becky_loves_books

    Becky_loves_books

    19. February 2017 um 18:25

    Cover: Das Cover gefällt mir vor allem farblich ganz gut. Dieses Fuchsrot ist einfach zu schön. Das Mädchen und der Fuchs harmonieren sehr schön miteinander. Meinung: Das Buch kam im Rahmen einer Fantasy Aktion zu mir. Ich kannte weder Autorin noch hatte ich von der Reihe gehört. Da das Buch so dünn ist, dachte ich, das könnte ich ja mal zwischendurch lesen. Da ahnte ich noch nicht, dass es auch hier so abläuft wie bei vielen TV-Serien - Suchtgefahr für mich! Der Einstieg hat mir sehr gut gefallen. Lena ist eine sympathische Protagonistin, die der Leser in dieser ersten Episode ein wenig kennenlernt. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut. Sie schreibt klar und flüssig und sie baut den Spannungsbogen langsam auf. Und so wie es bei vielen guten Serien ist, endet der erste Teil in dem Moment, wo es richtig spannend wird. Das Thema Gestaltwandler finde ich gut umgesetzt. Besonders interessant ist der Konflikt zwischen den verschiedenen Tierarten. Fazit:  Auch wenn sich die erste Episode viel zu schnell las und ich ein paar Tage auf die Lieferung der Fortsetzung warten musste, merke ich jetzt schon, dass das Suchtpotential definitiv gegeben ist. Die Reihe hat definitiv noch Luft nach oben und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

    Mehr
  • Academy of Shapeshifters - #1 - Fuchsrot

    Fuchsrot
    elchi

    elchi

    23. January 2017 um 00:17

    Inhaltsangabe: Magdalena, schien ein ganz normaler Teenager zu sein, der bei seiner Tante aufwächst. Bis an ihrem 16. Geburtstag merkwürdige Dinge geschehen… Auf dem Heimweg wird sie wie des Öfteren von einigen Mitschülerinnen gemobbt und hat nur noch einen Gedanken vor diesen zu fliehen. Sie kommt sich vor wie ein gehetztes Tier und bricht im Wald zusammen. Als sie zuhause wieder erwacht, kann sie sich kaum noch erinnern – allerdings wird ihr ein Geheimnis über ihre wahre Persönlichkeit offenbart, dieses sie zugleich auch in Gefahr bringt und ihr Leben von nun an verändert… Fünf mysteriöse Männer kommen und bringen Lena fort zu einem geheimen ausbildungscamp an einen Ort irgendwo im Nirgendwo. Meine Meinung: „Fuchsrot“ von Amber Auburn ist die erste Episode der „Academy of Shapeshifters“ Serie, welche stets in kurzen Episoden erscheinen wird. Die Grundidee, dass die Charaktere zu einem bestimmten Geburtstag erfahren, dass sie keine normalen Menschen sind, sondern besondere, teils auch magische Fähigkeiten besitzen, ist zwar nicht neu. Auch nicht, dass sie dann auf spezielle Schulen geschickt werden um den Umgang mit ihren Fähigkeiten zu erlernen. Aber, dass diese Schule nicht wie meistens in bekannten Orten oder Ländern liegt, sondern dieses Mal irgendwo im Nirgendwo in Bulgarien spielen soll, hat allein schon einen gewissen Reiz. Mag der Einstieg in die Geschichte noch ein wenig zögerlich beginnen, nimmt die Handlung doch schnell an Fahrt auf und wir geraten von einem ins nächste, weshalb die Geschichte wie ein einziges Abenteuer erscheint, dessen Spannungsbogen mit einem fiesen Cliffhanger über das Ende hinaus schießt. Dabei bleiben die Charaktere leider ein wenig auf der Strecke, da sie uns nur oberflächlich dargeboten werden und keine Zeit bleibt sie uns ein Stück näher zu bringen. Dies ist denke ich mal in Hinblick auf die Seitenzahl von gerademal 74 Seiten zu verzeihen - um dem Leser bei dem rasanten Tempo ein relativ ausgewogenes Hintergrundwissen zu verschaffen, welches sich, gehe ich einfach mal davon aus oder hoffe ich, im Laufe der Folge-Episoden noch vertiefen wird. Auch hoffe ich in den Folgebänden ein wenig mehr über die einzelnen Charaktere zu erfahren. Die Hauptprotagonistin Magdalena, auch Lena genannt, ist mir zumindest schon mal sympathisch. Sie liebt Bücher, Spaziergänge im Wald und Pfannkuchen mit Erdbeermousse. In der Schule gehört sie eher zu den Außenseitern und wird von einer gehässigen Mädchengang gemobbt. Dennoch ist sie hilfsbereit und setzt sich wenn es drauf ankommt für andere ein. Die anderen Charaktere bleiben wie gesagt eher ein wenig blass, werden aber mit Sicherheit nach und nach auch näher beleuchtet. Der Schreibstil von Amber Auburn ist flüssig und der aktuellen Jugendsprache angepasst! Der Erzählstil in der ersten Episode ist wie gesagt sehr rasant, weshalb sich die Geschichte in Nullkommanichts weg lesen lies. Fazit: „Fuchsrot“ von Amber Auburn ist die erste Episode der „Academy of Shapeshifters“ Serie, welche mit einem flüssigen und jugendlichem Schreibstil, den Leser in ein Abenteuer zieht, das noch lange nicht zu Ende erzählt ist… Ich freue mich schon auf die weiteren Episoden und darauf die Charaktere ein wenig näher kennen zu lernen! Eine spannende und fantasievolle Geschichte für rasantes Lesevergnügen!

    Mehr
  • Du bist mehr als du denkst!

    Fuchsrot
    FantasyBookFreak

    FantasyBookFreak

    22. January 2017 um 11:45

    Du bist mehr als du denkst! Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen. In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume. Meine Meinung „Fuchsrot“ ist der erste Teil der Academy of Shapeshifters Reihe von Amber Auburn. Ich muss ehrlich sagen ich bin lange um diese Reihe herumgeschlichen. Aber die Amazon Bewertungen fast durchgehend positiv sind, aber ich mich doch dazu entschlossen mir ein eigenes Bild zu machen. Und ich muss sagen, diese Reihe hat wirklich Potenzial sehr interessant und besonders zu werden. Lena gefällt mir sehr gut, obwohl sie noch etwas naiv ist, aber ich denke das wird sich in den nächsten Bänden ändern und sie sich Schritt für Schritt weiterentwickeln. Das sie ein Fuchs ist, passt einfach super gut zu ihr und spiegelt ihre Persönlichkeit wieder. Viel ganz ich leider nicht erzählen, das dieses Buch schon sehr kurz ist mit nur knapp 80 Seiten. Aber der Schreibstil hat mich sofort in den Bann gezogen, was ich gar nicht so erwartet hätte. Fazit Ein interessanter Auftakt zu einer Reihe, die ich auf jeden Fall weiterverfolgen werde und ich bin sehr gespannt wie es mit Lena weiter geht. Der Schreibstil konnte mich auf jeden Fall schon überzeugen. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Toller Reihenauftakt, leider nur viel zu kurz

    Fuchsrot
    Brunhildi

    Brunhildi

    14. January 2017 um 15:37

    Meine Meinung:Das Cover ist ein richtiger Traum ♥ Es zeigt die Protagonistin Lena und einen Fuchs - passend zum Titel des Buches. Die Umrandung veredelt das Ganze noch ein wenig.Der Klappentext gibt den Inhalt des Buches sehr gut wieder. Dieses Buch ist mit seinen 80 Seiten leider sehr kurz gehalten und die Handlung ist wirklich nur der Anfang einer längeren Geschichte. Man kann quasi sagen, dass die Story am Ende des Buches erst richtig beginnt, so dass man die zweite Episode auf jeden Fall bereits liegen haben sollte.Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig. Durch geschickt eingebaute Details wirkt die Geschichte auf mich sehr bildgewaltig und macht Lust auf mehr. Aufgrund des guten Leseflusses sind die Seiten leider noch schneller als üblich verflogen.Kommen wir nun zu den Charakteren. Die Protagonistin Lena ist ein 16-jähriges Mädchen, die in der Schule eine Außenseiterin ist und regelmäßig gemobbt wird. Mir fehlt es bei ihr und den Nebencharakteren an Tiefe, was wohl der niedrigen Seitenzahl des Buches geschuldet ist. Die Charaktere sind dennoch sehr verschieden und haben immer nachvollziehbar gehandelt.Fazit"Fuchsrot" konnte mich mit der Handlung und den Charakteren überzeugen, auch wenn es den Charakteren ein wenig an Tiefe fehlt. Leider ist das Buch mit der niedrigen Seitenzahl einfach viel zu kurz und hört mitten in der Handlung auf.4/5 Punkte(Sehr gut!)Vielen Dank die Agentur Mainwunder und an die Autorin Amber Auburn selbst zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

    Mehr
  • TEIL 1

    Fuchsrot
    Fuchs234

    Fuchs234

    18. December 2016 um 17:14

    Eine wirklich tolle Idee. Ein Camp für Tierwesen jeder Art und dann auch noch ein gut aussehender Typ . ich bin gespannt wie es in den nächsten Bänden weitergeht.
    Empfehle das Buch allem Fantasy Fans.

  • Cooler Plot - nicht ganz so coole Umsetzung

    Fuchsrot
    ClarissaFairchild

    ClarissaFairchild

    17. December 2016 um 12:51

    Lena ist ein stilles, unbeliebtes Mädchen.Jedenfalls war sie das bis zu ihrem 16. Geburtstag. An diesem Tag wird sie mal wieder von ihren Mitschülerinnen gemobbt. Doch dann passiert irgendetwas mit ihr. Sie kann besser sehen, hören und schneller laufen – auf vier Beinen.Was passiert mit ihr? Und warum ist ihre Tante nicht überrascht?Eine interessante Geschichte, ähnlich aufgebaut wie „Die Phönixakademie“, und doch vom Inhalt anders.Ich finde den Plot zwar interessant, aber so ganz konnte mich die Geschichte nicht überzeugen. Für meinen Geschmack passiert entweder zu wenig in einer Szene (zu Beginn zieht sich das Ganze ein bisschen), oder aber es passiert genau richtig viel, aber es gibt keine Erklärungen zu den Personen, die auftauchen.Ich wüsste auch gerne, was mit Lenas Mutter ist…Kurz was zum Format:Das eBook ließ sich auf meinem eBook-Reader nicht lesen, und auf meinem Handy war das Lesen auch komplett anders als sonst…Aber genug der Kritik; Ich weiß ja nicht, was alles noch in den nächsten Teilen passiert, und nur weil es kein typisches Mainstream-Buch ist, muss es euch ja nicht automatisch nicht gefallen!Danke an Amber Auburn für das Rezi-Exemplar!

    Mehr
  • Interessaner Auftakt einer Fantasyreihe für Jugendliche

    Fuchsrot
    Pinoca

    Pinoca

    11. December 2016 um 19:56

    An ihrem 16. Geburtstag erfährt Lena von ihrem waren Wesen, dem eines Wandlers. Sie selbst wird aus ihrem Umfeld gerissen und in ein Camp nach Rumänien gebracht, in dem sie lernen soll mit ihrem neuen Wesen umzugehen. Lena, von ihrem Wesen her eher scheu, will eigentlich nur weg von Allem. Aber für sie gibt es nur diesen einen Weg, ihr Wesen akzeptieren und damit umzugehen und leben. Aber zuallererst, herauszufinden, welches Wesen sie überhaupt ist.Amber Auburn schreibt in einem flüssigen Stil den Auftakt einer Reihe, die wohl in erster Linie Jugendliche ansprechen soll. Dabei nimmt sie auch jede Menge Klischees auf, die vielleicht der Ein oder Andere leider durchleben musste, wie Hänseleien an Schulen.In diesem doch recht kurzen ersten Teil bleiben die Charaktere aber noch recht blass und ich war doch leicht genervt davon dass Lena einfach immer nur flüchten wollte, egal was passierte. Da dieses Buch aber den Auftakt einer Reihe bildet, hoffe ich, dass sich das in den Folgebänden noch ändert.In meinen Augen ist dieses Buch eine klare Empfehlung für jugendliche Fantasyliebhaber und Freunde von Wandler-Geschichten.

    Mehr
  • Kurzweiliger Auftakt

    Fuchsrot
    SteffiFee

    SteffiFee

    10. December 2016 um 15:35

    An ihrem sechzehnten Geburtstag erfährt Lena, dass sie eine Gestaltwandlerin ist. Sie kommt in ein Camp, die "Academy of Shapeshifters", damit sie in ihren Fähigkeiten als Tier ausgebildet werden kann. Bald darauf muss sie sich einem Test unterziehen, bei dem sie sich in ihre tierische Gestalt verwandelt. Lena lernt andere jugendliche Gestaltwandler kennen, von denen sie zwei besonders mag: ihre Zimmergefährtin Rajani, sowie den geheimnisvollen Jungen Janis, zu dem sie sich sehr hingezogen fühlt.Der Beginn der Geschichte ist eher unspektakulär und typisch: Eine Schülerin, die von irgendwelchen Möchtergern-Models (ziemlich klischeehaft) gemobbt wird. Irgendwie spürt sie, dass sie anders ist als alle anderen und das Ganze bewahrheitet sich an ihrem sechzehnten Geburtstag. Danach wird es etwas interessanter, aber insgesamt fehlt es an Spannung. Von Lenas Gefühlswelt erfährt man nicht viel und auch die anderen Charaktere werden eher oberflächlich dargestellt, was an der Kürze liegen mag. In letzter Zeit habe ich so einige Bücher über Gestaltwandler gelesen, die mir besser gefallen haben. Da ich die Grundidee jedoch nicht schlecht finde und auf Lenas weitere Entwicklung gespannt bin, werde ich auch Episode 2 lesen, die hoffentlich ereignisreicher sein wird.

    Mehr
  • Academy of shapeshifters

    Fuchsrot
    lilas

    lilas

    10. December 2016 um 14:19

    >> Du bist ein Wandler Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir <

    Mehr
  • Ich mag Ambers Schreibstil

    Fuchsrot
    Wortspielerei

    Wortspielerei

    30. November 2016 um 19:08

    Er ist locker, leicht zu lesen und man(n) hat keinerlei Probleme relativ zackig durch das Buch zu kommen (die Länge ist dafür natürlich auch ausschlaggebend ;) )Lena ist eine Gestaltwandlerin, ohne es zu wissen. Nachdem sie sich das erste Mal verwandelte, wird sie auf eine sehr ruppige Art und Weise aus ihrer Familie entrissen und in die AoS gebracht. Sie ist völlig verwirrt, weiß gar nicht so genau was um sie herum geschieht und muss sich dann auch noch vor den Augen der anderen Schüler einem Test unterziehen und ihr Wesen zeigen.Die Storyline ist gut und ich finde die Grundidee ist eine super Basis, um eine gute Serie daraus zu machen. Leider hatte ich an einigen Stellen das Gefühl, dass weder eine Korrektur, noch ein Lektorat gemacht wurde.

    Mehr
  • Fuchsrot

    Fuchsrot
    manuk23

    manuk23

    08. November 2016 um 22:10

    Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen. Doch an ihrem 16. Geburtstag ändert sich das schlagartig. Ihre Sinne verbessern sich auf einmal und sie wird bewusstlos im Wald aufgefunden. Lena kann es kaum glauben, aber sie besitzt die seltene Gabe sich in ein Tier zu verwandeln. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen. Tief in den Wäldern Bulgariens in einem Camp, findet sie nicht nur die Wahrheit sondern auch den Jungen ihrer Träume. Fazit: Fuchsrot ist der erste Teil der "Academy of Shapeshifters" Reihe und ich muss sagen ich war sofort begeistert. Nicht nur das Cover hat mich von Anfang an angesprochen, sondern auch der Inhalt. Ich liebe Geschichten, wo es um Gestaltwandler geht. Und ich finde es auch nicht schlimm, dass die Bände so kurz sind, sondern eher besser weil man sie einfach zwischendurch mal lesen kann :) Der Schreibstil ist sehr angenehm und passend. Ich war wirklich sofort begeistert von dieser Geschichte und ich mag auch die Charaktere darin. Ich freue mich schon auf die anderen Bände und kanns kaum mehr abwarten mehr von dieser Geschichte zu lesen. :) Ein großes Lob an die Autorin. Eine Geschichte die ich wirklich weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • weitere