Ambrose Parry

 4,2 Sterne bei 221 Bewertungen
Autor*in von Die Tinktur des Todes, Das Gift der Lüge und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Ambrose Parry ist das Pseudonym der Autoren Christopher Brookmyre und Marisa Haetzman. Das Paar ist verheiratet und lebt in Schottland. Brookmyre arbeitete nach seinem Studium der Englischen Literatur- und Theaterwissenschaften als Journalist in London, Los Angeles und Edinburgh. Der mehrfach preisgekrönte Autor hat über zwanzig Romane veröffentlicht, darunter internationale Bestseller. Marisa Haetzman ist Medizinhistorikerin und hat zwanzig Jahre als Anästhesistin gearbeitet. Ihre Forschungsarbeit zur modernen Anästhesie hat sie inspiriert, »Die Tinktur des Todes« zu schreiben.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Ambrose Parry

Cover des Buches Die Tinktur des Todes (ISBN: 9783866124721)

Die Tinktur des Todes

 (147)
Erschienen am 31.08.2020
Cover des Buches Das Gift der Lüge (ISBN: 9783866124905)

Das Gift der Lüge

 (44)
Erschienen am 31.05.2021
Cover des Buches Die Essenz des Bösen (ISBN: 9783492064835)

Die Essenz des Bösen

 (14)
Erschienen am 02.11.2023
Cover des Buches Die Tinktur des Todes (ISBN: 9783492307482)

Die Tinktur des Todes

 (1)
Erschienen am 28.04.2022
Cover des Buches Das Gift der Lüge (ISBN: 9783492318297)

Das Gift der Lüge

 (0)
Erschienen am 01.12.2022
Cover des Buches Die Tinktur des Todes (ISBN: 9783869525419)

Die Tinktur des Todes

 (11)
Erschienen am 28.04.2022

Neue Rezensionen zu Ambrose Parry

Cover des Buches Die Essenz des Bösen (ISBN: 9783492064835)
Jenny_Colditzs avatar

Rezension zu "Die Essenz des Bösen" von Ambrose Parry

war okay
Jenny_Colditzvor einem Monat

Die Essenz des Bösen – Ambrose Parry

Bei dem Buch handelt es sich um Teil 3 eine Reihe, welche wie eir nun wissen, theoretisch auch unabhängig voneinander lesen könnte. Wir beide dachten das wir uns an Teil eins und zwei noch gut erinnern können. Dem war wohl nicht so. Es gab dann doch mitunter viele Fragezeichen.
„Was war noch mal mit Person X?“
„War Person Y nicht..?“
 Einiges davon konnte wir klären, anderes wiederum nicht. Allerdings bemerkten wir auch ziemlich schnell, dass es gar nicht wirklich wichtig ist. Und man die Bücher gut auch unabhängig voneinander lesen kann, ohne all zu viel zu verpassen. Schaden tut es trotzdem nicht. 

Der Fall selbst? War dieses Mal sogar recht langweilig. Die vorangegangenen Teile waren richtige Pageturner. Hier ging es eher um das gesellschaftliche miteinander. Sowie warum Person A nicht mit Person B Zusammensein kann, wobei mich hier die Erklärung dann doch arg gestört hat. Dafür das eine der Figuren so selbstsicher und modern erscheinen mag, war sie bei dieser Frage dann doch zu sehr in den Konventionen gefangen, nicht von außen auf erzwungen, sondern selbst gefühlt. Das fand ich schade.

Der Rest war zwar spannend, aber auch vorhersehbar. Für mich persönlich haben es die Beschreibungen der Stadt alles wieder gut gemacht. Zum Zeitpunkt des Lesens bin ich gerade aus Edinburgh gelandet und hatte alles noch frisch vor Augen. So dass mein Fernweh etwas gelindert wurde. Funktioniert bei mir immer. Erzähl mir was von der schönsten Stadt der Welt und ich bin glücklich.

Cover des Buches Die Essenz des Bösen (ISBN: 9783492064835)
Ascoras avatar

Rezension zu "Die Essenz des Bösen" von Ambrose Parry

Verzwickter Fall
Ascoravor 2 Monaten

Die Essenz des Bösen ist der dritte Band der Morde von Edinburgh-Reihe rund um den aufstrebenden Mediziner Will Raven. Häufig kann man in Krimi-Reihen gut jederzeit einsteigen und kommt ohne Vorkenntnisse der Personen gut zurecht, hier würde ich dringend raten, die Reihe chronologisch zu lesen. Mir selbst fehlte der zweite Band und ich merkte die Lücke deutlich. Neben dem Krimi-Anteil liegt nämlich ein großer Anteil des Buches auf der sogenannten Rahmenhandlung, dem Leben der Hauptpersonen, ihrem gesellschaftlichen Streben und generell der damaligen Zeit. Edinburgh in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wird äußerst atmosphärisch und anschaulich beschrieben, der historische Part der Geschichte ist sehr ausführlich geschildert, damit eben auch stark mit den Geschehnissen in den ersten beiden Teilen verbunden. Den Krimi-Anteil bietet ein ehemaliger Kommilitone von Will, der des Mordes angeklagt wird und zugleich sucht Sarah nach einem verschwundenen Kind. Zwei Fälle hinter denen mehr steckt als man erwartet.


 Hinter dem Autor Ambrose Parry stecken Christopher Brookmyre und Marisa Haetzman, eine Medizinhistorikerin. Äußerst gut recherchierten und sehr anschaulich geschildert erzählt dieser Krimi nicht nur einen bzw. zwei interessante Fälle, sondern ist vor allem auch ein historischer Roman, der auf die damalige Zeit und Gesellschaft sehr gut eingeht. Besonderer Wert wird wieder auf alles Medizinische gelegt und es kommt zu manchem Exkurs. Tatsächlich beginnt der eigentliche Krimi sehr schleppend, erst weit nach der Hälfte wird es richtig spannend und die Ermittlungen starten so richtig durch. Man muss also als Leser und Krimifan etwas Durchhaltevermögen beweisen, aber es lohnt sich.

Cover des Buches Die Essenz des Bösen (ISBN: 9783492064835)
PatroklosCorvuss avatar

Rezension zu "Die Essenz des Bösen" von Ambrose Parry

Historisch düsterer Stoff - aber gut!
PatroklosCorvusvor 5 Monaten

Ich bin ein großer Fan dieser Reihe, wobei mich die ersten beiden Bände mehr begeistern konnten. Vielleicht, weil ich sie als Hörbuch gehört hatte und Band drei selberlesen musste :( Oder weil der Abstand zu den anderen zwei Büchern jetzt doch etwas größer war. Aber ich bin sehr froh, dass es überhaupt weitergeht!

Die Grundstimmung der Krimis ist wie gewohnt düster und es passieren viele verschiedene Dinge gleichzeitig, was es sehr spannend macht. Allerdings werden in diesem Band viele Nebenhandlungen weitergeführt, weswegen ich ihn Neueinsteigern der Reihe nicht als Start empfehlen würde.


Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks