Amelia Atwater-Rhodes Die Nacht der Dämonen

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(5)
(5)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Nacht der Dämonen“ von Amelia Atwater-Rhodes

Leider hat die Autorin, nicht das volle Potenzial aus der Geschichte herausgearbeitet, daher bleibt vieles Oberflächlich und unklar.

— Cat0890
Cat0890

Stöbern in Historische Romane

Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

Spannender Mittelalterkrimi um die Henkersfamilie Kuisl, der schöne Lesestunden bereitet.

Wichella

Die Orlow-Diamanten

Schade, mir war es zu politisch und diese ganze Gesellschaftsheuchelei ging mir auf die Nerven.

Asbeah

Die Nightingale Schwestern: Ein Geschenk der Hoffnung

Eine weitere äußerst gelungene Fortsetzung um die Nightingale-Schwestern!

Kirschbluetensommer

Sturm des Todes

leider schon zu ende. die sigurd saga hat mich überzeugt. authentisch, spannend und eine prise schwarzer humor

eulenmama

Winterblut

TOLL MIT EINEM GEWISSEN SCHWARZEN HUMOR

eulenmama

Der Duft des Teufels

Gut recherchierter historischer Roman

Langeweile

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider nicht das Potenzial der Geschichte umgesetzt.

    Die Nacht der Dämonen
    Cat0890

    Cat0890

    01. November 2014 um 10:13

    Das Problem an diesem Buch (obwohl es mein Lieblingsbuch ist) ist einfach das es von einer sehr jungen Autorin geschrieben wurde. Sie war erst 15 Jahre alt als sie dieses Buch geschrieben hat. Es spiegelt sich in den Handlungen und in den Charakteren wieder. Obwohl es natürlich erstaunlich ist, dass ein so junges Mädchen, so eine Geschichte schreiben kann. Die Handlung ist spannend aber voller Logikfehler. Außerdem wirkt die Geschichte gehetzt, was bei nur 158 Seiten kein wunder ist. Die Idee und die Story selber hätte es gebührt, sie besser und auf mehr Seiten auszuarbeiten. 

    Mehr
  • Rezension zu "Die Nacht der Dämonen" von Amelia Atwater-Rhodes

    Die Nacht der Dämonen
    MonaMayfair

    MonaMayfair

    27. May 2008 um 20:57

    das ist die fortsetzung von "in den wäldern tiefer nacht", auch wenn es nirgendwo auf dem umschlag steht!! und auch diesesmal hat mich die (angeblich) 13jährige autorin verblüfft.. sie schreibt über jessica, die in ihrer freizeit schreibt.. einen ihrer vampirromane hat sie bereits veröffentlicht.. immer öfters laufen jessica leute/personen über den weg, die ihr bekannt vorkommen.. denen sie in ihren geschichte leben eingehaucht hat.. langsam beginnen sich realität und fantasie zu vermischen.. immer mehr scheint es, als seien die personen jessicas buch entstiegen.. wie kommt es, dass jessica so genau bescheid weiss über all diese leute?? mit knapp 150/160 seiten liest sich die geschichte in einem zug, ist sie doch sehr spannend geschrieben..

    Mehr