Amelia Atwater-Rhodes Die Vampirjägerin

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(3)
(6)
(16)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Vampirjägerin“ von Amelia Atwater-Rhodes

Action, Intrigen und Romantik für alle Vampir-Fans! Turquoise gilt als exzellente Vampirjägerin und sie hat gerade einen tödlichen Auftrag angenommen: Sie soll die grausame Vampirin Jeshickah stellen, die in »Midnight«, dem Reich der Vampire, lebt. Turquoise schleicht sich in Midnight ein und trifft dabei auf den höchst attraktiven Jaguar, zu dem sie sich bald unwiderstehlich hingezogen fühlt. Doch Jeshickah hat ihre Spur aufgenommen. Als die Jägerin enttarnt wird, kann sie nur noch einer retten: der Vampir Jaguar … • Für alle Fans von »Buffy« und »Charmed« • Bester Vampir-Stoff für Mädchen, die es schaurig-romantisch lieben

Ich fand das Buch sooo gut. Deshalb habe ich mich auch so verkackeiert gefühlt, als ich das Ende laß! Kann mir jemand sagen, was das soll?!?

— AlenasTops
AlenasTops

Ha! Die Vampirjägerin liegt bei mir auch ganz oben auf dem Stapel Bücher, die gelesen werden wollen. Ist es gut? Ich muss sagen, ich bin bei so jungen Autoren immer etwas skeptisch. Gruß, Michelle

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Fantasy

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannend und geheimnisvoll

Lieschen87

Vier Farben der Magie

Einfach nur fantastisch! Wundervolle Charaktere, ein sehr interessantes World Building & jede Menge Spannung und Magie. Ich bin begeistert.

Jackl

Coldworth City

Kurzweiliger Lesespaß für X-Men Fans, der mich nicht zu 100% begeistern konnte, aber dennoch gut unterhalte hat :-)

MissSnorkfraeulein

Magica

Spaß, Spannung und Emotionen = gute Kombination

ViktoriaScarlett

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Ascheatem

Eine megaspannende und fantasievolle Fortsetzung! Fantasy auf höchstem Niveau!

Gina1627

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Anders als erwartet...

Scarjea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Vampirjägerin" von Amelia Atwater-Rhodes

    Die Vampirjägerin
    Janine_Akaya

    Janine_Akaya

    24. January 2012 um 00:40

    Kurzbeschreibung Turquoise hofft, die neue Anführerin der Jäger-Gilde Crimson zu werden, doch auch ihre Rivalin Ravyn hat gute Chancen. Das Duell endet nach 5 Stunden unentschieden und soll in einigen Wochen wiederholt werden. Bis dahin bleibt genug Zeit, um einen neuen Auftrag anzunehmen, der recht einträglich, aber auch gefährlich klingt. Ein Vampir namens Jaguar hat das alte Midnight, das Reich der Vampire, das einst zerstört wurde, wieder aufgebaut. Dort schleichen sich Turquoise und Ravyn, als Sklavinnen getarnt, ein, um der berüchtigten Jeshickah aufzulauern. Jaguar entpuppt sich als attraktiver, charmanter und ungewöhnlich freundlicher Meister, aber einige seiner Artgenossen gehen weit weniger rücksichtsvoll mit den menschlichen Bediensteten um, insbesondere jene nicht, die Turquoise und Ravyn von früher kennen. So holt die Vergangenheit die beiden Jägerinnen auf schmerzhafte Weise wieder ein. Als auch noch der Anschlag auf Jeshickah misslingt, und die Masken fallen, liegt das Schicksal von Turqoise und Ravyn in den Händen Jaguars… Der tote Glauben Als der Glaube starb, da grub sie ihm ein Grab, blickte traurig lächelnd in die Grube hinab: "Bitte ich um nichts, schlägt man mir nichts mehr ab." Als der Glaube starb, steckte sie eine Rose ins Haar. "Erst jetzt bin ich frei und das Leben ist wunderbar." Doch nachts, im Dunkeln, da wusste sie, es ist nichts wahr. Fannie Heaslip Lea Meine Meinung Das Buch ist echt was für, Buffy Fans. Turquoise musste schon viel in ihrem Leben durch Machen, erst der Mord an ihrer Familie und dann auch noch die Sklavenschaft bei dem Vampir. Daher kann ich nicht verstehen, warum Sie denn Job annimmt, um eine Vampirin zu töten. Aber obwohl das Buch schon 2007 veröffentlich wurde, ist es gut und wirklich zu empfehlen. Die Autorin Amelia Atwater-Rhodes ist 1984 geboren und lebt mit ihrer Familie in Concord, Massachusette. Ihren ersten Roman verfasste sie im Alter von dreizehn Jahren - eine Vampirgeschichte wie auch das vorliegend Buch, "Die Vampirjägerin". Als großer Horror- und Fantasy-Fan hat Amelia Atwater-Rhodes alles verschlungen, was es an litersrischen Vorbildern gab. Zu ihren Lieblingsautoren zählen Laurell K. Hamilton und Stephen King. Taschenbuch: 192 Seiten Verlag: cbt (1. November 2007) Sprache: Deutsch Preis: 5,95€

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vampirjägerin" von Amelia Atwater-Rhodes

    Die Vampirjägerin
    merle81

    merle81

    12. October 2010 um 15:08

    Tourqoise gilt als exzellente Vampirjägerin. Nicht zuletzt weil Sie selbst eins Sklavin eines Vampires war und diese Spezies von daher auch sehr gut kennt. Nun läasst sie sich aber auf einen Auftrag ein der gefährlicher nicht sein könnte... Sie begigt sich wieder in Sklavenschaft um an ihr nächstes Opfer, die grausame Vampirin Jeshikah heranzukommen. Wird es auffallen, das sie nicht gebrochen ist? Für mich war dieses Buch ein kurzweiliges Vergnügn. Die Story war gut hätte aber tatsächlich an manchen Stellen noch ausgebaut werden können. Dennoch lohnt sich das Buch durchaus.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vampirjägerin" von Amelia Atwater-Rhodes

    Die Vampirjägerin
    Luxiliph

    Luxiliph

    10. September 2009 um 17:50

    Das Buch fing gut an und es war spannend wie sich die teile aus Turquoises Erinnerung zusammenfügten. Doch ab der Hälfte des Buches nahm die Spannung ab, es folgten nur noch Kämpfe hier und da, mal ein Kuss und ein paar hervorsehbare Ereignisse. Es gab zwar viele gute Ideen, doch es wurde zu wenig aus sie eingegangen. Auch die Beziehung zwischen Turquoise und Jaguar kam meiner Meinung nach zu kurz. Sie wirkte mir zu unglaubwürdig, es fehlt die gewisse Chemie zwischen den beiden, so hätte die Autorin genauso gut den Romantikteil auslassen können und dafür andere Dinge des Romans besser ausbauen können. Und am Ende blieben mir doch zu viele Fragen offen, grübelnd und unzufrieden legte ich das Buch beiseite und ich denke ich bin nicht die einzige.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vampirjägerin" von Amelia Atwater-Rhodes

    Die Vampirjägerin
    haTikva

    haTikva

    24. March 2009 um 17:23

    Zum ersten mal hatte ich ein Buch in Händen, das sich um einen Vampirjäger handelt und nicht ausschließlich um Vampire selbst und ihre Opfer. Somit war ich sehr gespannt, ob es sich arg von den Vampirbüchern die ich bis jetzt gelesen habe, unterscheidet. Was mir sofort ins Auge stieß und mit dem ich Anfangs überhaupt nicht klar kam, waren die kaum aussprechbaren Namen. Es geht um eine Frau, die schmerzliche Erfahrungen mit Vampiren gemacht hat und sich deswegen der Gilde angeschlossen hat. Die Gilden, drei an der Zahl, sind da, um Vampire, Hexen, Formwandler und andere ähnliche Gestalten zu eliminieren. Die Jägerin, Turqoise ist ihr Name, ist sozusagen eine Auftragskillerin geworden. Ihr nächster Auftrag führt sie mit ihrer Rivalin namens Ravyn aus der Gilde in die Höhle des Löwen, nach Midnight! Ab der Mitte des Buches wirde es langsam endlich so etwas wie spannend und gleichzeitig beginnt sich etwas zwischen dem Midnight-Herrscher Jaguar und der Vampirjägerin Turquoise zu entwickeln. Man könnte es Freundschaft nennen... Die Zeit in Midnight ist für die beidem Jägerinnen sehr ereignisvoll und man erfährt nun, wie es dazu kommt, das es sogar Machtspiele zwischen Vampiren gibt. Genauso wird stückchenweise immer mehr von Turquoise Geschichte erzählt und wie es dazu kam, dass sie eine Vampirjägerin wurde. Ebenso wird ein bißchen über Jaguar erzählt, was ich mit Neugierde las, da er anders ist, als seine Gefährten. Dann jedoch flaut das ganze wieder etwas ab und dümpelt so vor sich hin, bis der Gildenkampf erneut ausgetragen wird und kurz darauf noch ein Peiniger aus Turquois Vergangenheit endlich bluten muss. Der Schreibstil ist sehr flüssig und so lässt sich das Buch gut und schnell lesen. Allerdings schaffte es die Autorin nicht, mich über das ganze Buch hinweg richtig zu fesseln. Es sind richtige Aufs und Abs drin, was ich etwas schade fand. Enttäuscht war ich auch etwas, dass die Autorin auf dieses Zwischenmenschliche, das zwischen Jaguar und Turquoise ablief, nicht näher darauf einging. Ebenso kam das Ende ziemlich abrupt, was ich sehr enttäuschend fand. Fazit: Die Geschichte hat Potential, aber es wurde leider zu wenig (hinsichtlich Abenteuer und Erotik) daraus gemacht. 3 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vampirjägerin" von Amelia Atwater-Rhodes

    Die Vampirjägerin
    SonnenBlume

    SonnenBlume

    23. February 2009 um 19:15

    Turquoise ist erfolgreiche Vampirjägerin und bekommt nach dem Kapf um den Titel der Anführerin der Bruja gegen ihre Rivalin Ravyn, das Angebot, die einstig sehr mächtige Herrscherin des Vampirreichs Mdinight umzubringen und dafür eine stattliche Summe zu kassieren. Der einzige Haken an der Sache ist, dass die die "Kunden" Turquoise UND ravyn wollen. Als Team sozusagen. Also arrangieren sich die beiden und machen sich auf den Weg nach Midnight. Dies aber auf einen etwas anderen Weg, weil es ziemlich auffällig gewesen wäre, wenn sie einfach so reinspaziert wären. Also schleuste der Händler Nathaniel die beiden als Sklaven ein, die in Midnight zu Jaguar, einem ehemaligen Sklavenausbilder, der sie zu gehorsamen Unterlegenen machen sollte. Ihr Aufgabe besteht jedoch darin, Jeshickah aus dem Weg zu räumen. Werden Turquoise und Ravyn es schaffen, oder kommen ihnen bestimmte Personen oder Dinge dazwischen? Das buch fand ich eigentlich gut gelungen, auch wenn der Anfang, wie bei so vielen Bücher, etwas schleppend war. Mir hat auch das Gesamtpaket nicht so gut gefallen, aber für Zwischendurch ist es eigentlich eine gute Lektüre.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vampirjägerin" von Amelia Atwater-Rhodes

    Die Vampirjägerin
    KleinNase20

    KleinNase20

    07. July 2008 um 23:01

    Ein spannendes Buch in einem Kampf voller Fantasie, und die Freundschaft kommt nicht zu Kurz!

  • Rezension zu "Die Vampirjägerin" von Amelia Atwater-Rhodes

    Die Vampirjägerin
    MonaMayfair

    MonaMayfair

    30. June 2008 um 19:53

    das gefällt mir nicht so gut wie die beiden anderen romane von amelia atwater-rhodes..
    da es von kampfszenen nur so wimmelte, fühlte ich mich stark an den film "underworld" erinnert, den ich nicht so gerne mag.. denn wenn ich kämpfe sehen/lesen will, dann hol ich mir was mit/von bruce lee..

  • Rezension zu "Die Vampirjägerin" von Amelia Atwater-Rhodes

    Die Vampirjägerin
    fauler_henker

    fauler_henker

    22. March 2008 um 17:10

    Ein spannendes Fantasie Buch .