Amelia Blackwood Manhattan Heartbeat

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(7)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Manhattan Heartbeat“ von Amelia Blackwood

Rockstar Nick Hamilton ist der begehrteste Junggeselle, den die Musikindustrie derzeit zu bieten hat. Er lässt keine Chance ungenutzt und lebt strikt nach dem Motto „Sex, Drugs and Rock ‘n‘ Roll“. Doch seit längerem schon hat er die Nase von dem ganzen Zirkus voll. Eines Morgens steht Rose, das Zimmermädchen, vor seiner Hotelsuite. Er ist fasziniert, denn weder lässt sie sich von seiner Art einschüchtern noch hat ihn jemals ein Mädchen derart interessiert. Rose Armand, angehende Anwältin, verdient sich ihren Lebensunterhalt in einem Hotel. Sie hat ihr Leben bis ins letzte Detail geplant. Ihr Ziel ist es, Partnerin in einer der größten Anwaltskanzleien der Stadt zu werden. Sie arbeitet hart und steht kurz vor dem Abschluss, als Nick Hamilton ihren Weg kreuzt. Dieses Aufeinandertreffen wirft alles über den Haufen.

Wenn die Vergangenheit, dich unaufhaltsam einholt und du dich der Wahrheit stellen musst. :D

— Solara300
Solara300

Stöbern in Liebesromane

Mit euch an meiner Seite

emotionsvoll und nachdenkich, jeder hat seine eigenen Dämonen, mit denen er zu kämpfen hat

janaka

Auf den Wellen des Glücks

Liebesgeschichte, die ich unglaubwürdig, oberflächlich empfand, ohne Tiefe, dafür det

liberty52

Das Glück ist einen Flügelschlag entfernt: Ein Irland-Roman

Spannender Irland-Liebes-Roman

Letizia00

Rock my Heart

Heiß, heiß und nochmal heiß!

Buchgeschnipsel

Dies ist keine Liebesgeschichte

Für alle geeignet, die dem genreklassischen Kitsch so gar nichts abgewinnen können - hat mir gut gefallen!

Miamou

Heute fängt der Himmel an

Gutes Buch über die große Liebe und die Bedeutung der Familie, ein Geheimnis und die schwierigen Zeiten, die vieles verhindern.

UlliAnna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "VAMPIRE DIARIES" von Lisa J. Smith

    VAMPIRE DIARIES
    stebec

    stebec

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zum Thema „Vampire Diaries“ - 03.02.-05.02.2017 Um dabei zu sein, braucht ihr die Serie nicht zu kennen oder zu mögen.  Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt. Größtenteils wird es sich thematisch um die Serie „Vampire Diaries“ gehen, weil dies das Thema unserer aktuellen Werwolfrunde ist. Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal.  Wir wollen zusammen lesen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Wie viele Seiten wollt ihr an diesen drei Tagen schaffen? ♦DIE REGELN:♦ Diesmal haben wir uns für euch wieder etwas Neues einfallen lassen, damit sich dieser Vampire Diraries-Lesemarathon von dem letzten Supernatural-Marathon abhebt. Und zwar: Unsere arme hilflose Elena steht zwischen zwei Männern und muss sich für einen von beiden entscheiden. Eure Aufgabe ist es deswegen den beiden Vampiren Stefan und Damon dabei zu helfen, das Herz von Elena für sich zu gewinnen. ♦Dazu werdet ihr in zwei Teams aufgeteilt♦ Team Damon Düster, ein klein wenig sadistisch und immer der Buhmann. Der Badboy der beiden Brüder. Team Stefan Vertrauensvoll, moralisch und immer für Elena da. Der Goodguy der beiden Brüder. Ihr müsst nun versuchen dem jeweiligen Bruder zur Seite zu stehen. Das schafft ihr, indem ihr jede Menge Seiten lest und damit kleine Geschenke erwerbt oder die von uns gestellten Aufgaben löst und dann als Belohnung auch Geschenke für Elena erwerbt. Am Ende gewinnt das Team mit den meisten Geschenken, Elena, damit euer Vampir mit ihr glücklich in den Sonnenuntergang reiten kann (sofern ihr das benötigte Pferd erspielen könnt). ♦GRUPPEN:♦ Ihr könnt gerne angeben in welcher Gruppe ihr euch wohler fühlt. Bitte habt jedoch Verständnis dafür, dass wir euch ggf. einteilen müssen, damit die Teams ausgeglichen sind. Hierbei gilt das Prinzip: First Come, first serve. Betreut werden die Gruppen von katha_strophe, Knorke, Mysticcat und stebec. ♦MITMACHEN:♦ Schreibt bitte einfach kurz einen kleinen Beitrag mit "Hallo ich bin dabei und ich nehme mir vor..." in das Unterthema "Wer ist dabei" und schreibt mir nicht über den Bewerbungsbutton. Danke ^^ ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu der Serie haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen. WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Freitag, den 03.02.2017 um 15 Uhr und endet am 05.02.2017 um Mitternacht. Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: Stebec Katha_strophe Knorke Mysticcat ******************************************************* Teilnehmer inkl. Wunschteam: - Snorki (#TD1) - Nelebooks (#TS1) - Unzertrennlich (#TS2) - Vucha (#TS3) - papaverorosso (#TD2) - AnnikaLeu (#TD3) - BlueSunset (#TD4) - pinu (#TD5) - Mitchel (#TD6) - Sternchen (#TD7) - LadySamira (#TS4) - mareike91 (#TS5) - kattii (#TS6) - Henny176 (#TD8)  -katha_strophe (#TD9) - stebec (#TS7) - Pippo121 (#TS8) - Averyx (#TS9) - Knorke (#TD10) - mystic (TS#10) Vergangene Runden: Wunderschöne Winterzeit (27.12-30.12.) Supernatural (11.11.-13.11) Games of Thrones (14.10-16.10) Asterix - Der Gallier (09.09-11.09) Alice im Wunderland (Mitte Juni)

    Mehr
    • 842
  • [Rezension] Manhattan Heartbeat

    Manhattan Heartbeat
    Mone80

    Mone80

    29. August 2016 um 10:25

    Von Amelia Blackwood habe ich die Reihe rund um Blue und ihre Brüder mit großer Begeisterung gelesen. Sie hatten die richtige Mischung aus prickelnder Leidenschaft, gefährlichen Situationen und Fantasy. Doch nun hat sich die Autorin in ein anderes Genre begeben und ich war ziemlich gespannt, wie das neue Buch von ihr sein wird.Nick ist Rockstar und einer der heiß begehrtesten Singels. Sex und Drogen gehören ebenso dazu, wie leichte Mädchen. Wenn er etwas möchte, dann bekommt er es. Doch er ist schon lange nicht mehr zufrieden mit seinem Leben. Als er auf Rose trifft, die ihr Leben bis ins kleinste Detail geplant hat und sich ihr Studium als Hotelmädchen ermöglicht, ist es um ihn geschehen. Da steht diese junge hübsche Frau eines Morgens in seiner Suite und bietet ihm die Stirn.Amelia Blackwood so ganz ohne Fantasy konnte ich mir nur schwer vorstellen. Aber auch dieses Genre hat sie für mich perfekt gemeistert. Ein verwegener Rockstar und eine, auf den ersten Blick, schüchterne angehende Anwältin treffen aufeinander. Doch Rose ist wirklich nur auf den ersten Blick schüchtern, sie ist eher ziemlich genervt von Nicks Starallüren und auch wenig beeindruckt. Als die Beiden das erste Mal aufeinandertreffen, war es um mich geschehen und ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen.Abwechselnd kommen Rose und Nick zu Wort und dies finde ich immer sehr schön. Denn man erfährt von beiden hautnah, wie es ihnen geht, wie ihre Gefühle sind und wie sie Situationen erleben. Da Rose aus einem bestimmten Grund ihren Abschluss als Juristin so schnell wie möglich schaffen möchte, kommt ihr Nick schon ziemlich in die Quere. Denn Abschweifungen kann und will sie sich nicht erlauben. Der Markt ist hart umkämpft und nur die Besten haben eine Chance.Es wäre keine Liebesgeschichte, wenn es keine Hindernisse gibt. Und hier hat Amelia Blackwood ein sehr feines Gespür entwickelt und es so passend in die Geschichte eingewoben. Man fliegt durch die Seiten, fiebert mit bis es am Ende ein Tränchen aus den Augenwinkeln geschafft hat und man einfach nur Zufrieden das Buch zuklappt."Manhattan Heartbeat" von Amelia Blackwood hat mich mit einem tollen Schreibstil, einer sehr gut durchdachten Geschichte und schön gestalteten Protagonisten, die mir sehr schnell ans Herz gewachsen sind, mehr als nur überzeugt. Ich habe diese Geschichte geliebt und es war für mich mein August Buch gewesen.

    Mehr
  • Wenn ein Moment nicht genug ist....

    Manhattan Heartbeat
    Solara300

    Solara300

    07. August 2016 um 11:25

    Kurzbeschreibung Wenn Nick Hamilton irgendwo hinkommt, dann kocht die Menge, denn er ist nicht nur der begehrteste Junggeselle, sondern auch noch Rockstar und ein sehr bekannter. Seine Fans lieben ihn und Groupies hat Nick mehr als genug. Aber trotz des ganzen Rummels hinterfragt er sein Leben und trifft eines Morgens völlig verkatert, nach einem dieser Nächte auf das Zimmermädchen Rose. Rose ist anders als die Mädchen die er kennenlernt und obwohl sie ihn erkennt hat sie gleich den Mut ihm klar die Meinung zu sagen. Nick ist fasziniert, denn die meisten in dem Musik Business sind daran interessiert ihm entweder alles recht zu machen, oder ihn wie eine Marionette nach ihren Wünschen zu behandeln. Interessiert macht sich Nick daran, nicht nur herauszufinden was er will, sondern was Rose Armand will und vor allem was hinter dieser kleinen taffen Frau wirklich steckt.... Cover  Das Cover passt dazu und vor allem es gefällt mir. Der Mann mit seiner Gitarre scheint Fragend in Manhattan zu sein von seiner Haltung. Die Farbgestaltung ist einfach ein Eyecatcher und gelungen.   Schreibstil Die Autorin Amelia Blackwood hat einen tollen flüssigen Schreibstil, denn ich schon mehr als einmal in ihren Werken bewundern durfte. In diesem neuesten Werk geht es um einen Rockstar der merkt, dass man sich seiner Vergangenheit stellen muss und dass Dinge geklärt werden sollten, anstatt vor ihnen davon zu laufen. Nick ist nett und scheint einfach vom Weg abgekommen zu sein. Rose ist taff und vor allem hat sie einen Dickkopf. Sie kann sehr gut sagen was sie denkt, allerdings ist sie es gewohnt ihr Leben zu planen. Als sie auf Nick trifft wirbelt er ihre Gefühlswelt stark durcheinander. Denn vorher waren Dates kein Thema für Rose, da sie entweder mit Arbeiten oder Lernen beschäftigt war, Für mich toll beschrieben wie sich beide kennenlernen. Aber auch die Nebencharaktere wie Doro und Barry der Bodyguard von Nick, wie auch Will, Nicks Bruder sind in dieser Geschichte sehr gut verwoben. Meinung Wenn ein Moment nicht genug ist.... Nicholas David Hamilton Anfang dreißig ist unter dem Namen Nick Hamilton als Rockstar bekannt. Die Welt liegt ihm zu Füßen und seine Agentin will ihn immer weiter in das Leben eines der begehrtesten Junggesellen hinein zwängen. Nick weiß, das ihn dieses Leben mit den vielen Fans mehr als anödet und sucht Abwechslung. Entweder im Song schreiben oder mit dem Gedanken sein Leben grundlegend zu ändern. Denn so wie es im Moment ist, geht es für ihn nicht weiter. Dieser Entschluss steht noch dabei fest, als er Abends zwei Groupies aus seiner Suite im Hotel von seinem Bodyguard Barry entfernen lässt. Was er dabei nicht ahnt ist, das das Schicksal, in Form von dem Zimmermädchen Rose Armand Anfang 20 in seiner Suite steht und völlig überrascht ist auf Nick zu treffen, dessen Songs im Radio rauf und runter laufen. Sie allerdings ist deshalb verunsichert, da Nicks Anblick sie völlig aus den Schuhen haut und versucht sich mit größter Konzentration ihrer Arbeit zu widmen. Was sie dabei nicht ahnt, ist das Nick sie reizen will und so muss sie mit ihm nochmals die Wohnung durchgehen, obwohl Rose dieses Schlachtfeld bestes aufgeräumt hatte. Nick gefällt es, das Rose im Widerworte gibt und sich ihm nicht gleich an den Hals wirft und so  besteht er darauf dass sie auch in Zukunft sein Apartment säubern soll. Rose ist davon mehr als alles andere nicht begeistert, denn nach dem zusammentreffen und das war wohl gemerkt erst das erste, war sie mit den Gedanken nicht bei der Sache, weder auf der Arbeit noch bei ihrem Allabendlichen Studium in der Law School, wo Rose Rechtswissenschaften studiert um mit summa cum laude den JD zu bestehen und bei ihrem Onkel endlich ihrem Job als Anwältin anzutreten. Sie weiß, dass sie deshalb Tag für Tag hat arbeitet um sich das ganze erstens leisten zu können und ihre Eltern auch später zu unterstützen. Denn ihre Mutter ist Sterbenskrank und ihr Vater kümmert sich Aufopferungsvoll. Er hat seinen Job als Polizist an den Nagel hängen müssen. Diese Problematik treibt Rose dazu an, es zu schaffen und Nick ist der erste der dieses Konstrukt empfindlich zum Wackeln bringt, Für Rose heißt es sich keinerlei Ablenkung zu erlauben. Sie muss schon gegen andere Kommilitonen sich zur Wehr setzten und ihr Leben scheint einer Achterbahn zu gleichen. Aber Nick ist in diesem Punkt wie Rose, wenn er sich etwas in seinen Kopf gesetzt hat, das ihn nicht mehr loslässt, dann geht er der Sache auf den Grund. Nur Rose ist eisern und Nick muss das erste Mal wieder versuchen einen Menschen zu überzeugen und zwar als Nicholas der nicht nur der Rockstar ist. Für mich eine wunderbare Geschichte über die Suche nach sich selbst und den Gefahren sich im Business zu verlieren. Charakterlich und Lesetechnisch einfach umwerfend gut, wie hier die Luft knistert und für mich ein Lese Highight!!! Fazit Absolut empfehlenswert!!! Wenn die Vergangenheit, dich unaufhaltsam einholt und du dich der Wahrheit stellen musst. Eine Geschichte um das finden des Glücks, die liebe und die Gefahren, die anderen ihr Glück nicht gönnen.   5 von 5 Sternen

    Mehr
  • ein rundum gelungener Roman, der mich von Anfang an für sich gewonnen hat

    Manhattan Heartbeat
    Manja82

    Manja82

    01. August 2016 um 14:41

    KurzbeschreibungRockstar Nick Hamilton ist der begehrteste Junggeselle, den die Musikindustrie derzeit zu bieten hat. Er lässt keine Chance ungenutzt und lebt strikt nach dem Motto „Sex, Drugs and Rock ‘n‘ Roll“. Doch seit längerem schon hat er die Nase von dem ganzen Zirkus voll. Eines Morgens steht Rose, das Zimmermädchen, vor seiner Hotelsuite. Er ist fasziniert, denn weder lässt sie sich von seiner Art einschüchtern noch hat ihn jemals ein Mädchen derart interessiert.Rose Armand, angehende Anwältin, verdient sich ihren Lebensunterhalt in einem Hotel. Sie hat ihr Leben bis ins letzte Detail geplant. Ihr Ziel ist es, Partnerin in einer der größten Anwaltskanzleien der Stadt zu werden. Sie arbeitet hart und steht kurz vor dem Abschluss, als Nick Hamilton ihren Weg kreuzt. Dieses Aufeinandertreffen wirft alles über den Haufen.(Quelle: Sieben Verlag)Meine MeinungAmelia Blackwood war mir bisher von 4 anderen Romanen sehr gut bekannt. Sie konnte mich dort auch immer mit ihren Geschichten begeistern. Nun also ist ihr neuester Roman „Manhattan Heartbeat“ erschienen. Angesprochen vom tollen Klappentext war ich wirklich neugierig auf die Geschichte, die mich hier erwarten würde.Rose Armand habe ich von Beginn an sehr gemocht. Sie ist eine junge Frau, die ziemlich genau weiß was sie in ihrem Leben erreichen möchte. Und für ihr Ziel, Anwältin, tut sie wirklich alles. Um über die Runden zu kommen jobbt Rose nebenher in einem Hotel, wo sie letztlich auch Nick kennenlernt. Rose ist Single, Männer spielen in ihrem durchgeplanten Leben keine größere Rolle. Zu ihrem Dad hat sie ein sehr gutes Verhältnis. Rose hat eine wirklich sympathische Art an sich, die es mir als Leser wirklich leicht machte sie ins Herz zu schließen.Nick Hamilton, ein Rockstar wie er im Buche steht. Drogen und Alkohol gehören zu seinem Leben ebenso dazu wie jede Nacht eine andere Frau. Allerdings als Leser merkt man recht schnell wie es in Nick arbeitet. Er denkt um, will endlich weg von diesem Bad Boy Image. Zu Beginn empfand ich Nick als ein wenig zu arrogant, zu sehr von sich überzeugt. Doch je weiter ich im Geschehen vorankam desto mehr ließ er mich in sein Innerstes schauen und desto mehr habe ich Nick letztlich gemocht.Es gibt noch zahlreiche andere Charaktere im Geschehen. Sie alle passen sehr gut hinein und geben dem Geschehen den gewissen Touch. Ganz besonders in Erinnerung ist mir hier Roses Dad geblieben. Er ist ein herzensguter Mensch, der nur das Beste für seine Tochter möchte, der immer für sie da ist.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Ich bin förmlich durch den Roman geflogen, die Seiten ließen sich flott weg, ich konnte mich fallen lassen und die Umgebung vergessen.Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Nick und Rose. Somit bekommt man einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühle beider Protagonisten, lernt sie richtig gut kennen.Die Handlung ist top, wirklich sehr interessant gehalten. Einerseits geht es um die Musikbranche, man bekommt einen guten Einblick wie es dort abläuft. Amelia Blackwood hat hier wirklich gut recherchiert und alles gut beschrieben. Zu Anfang, in einer Passage im Geschehen selbst und zum Ende ist hier auch ein Songtext abgedruckt, die Stellen sind sehr gut gewählt.Eigentlich handelt es sich hier ja um eine Liebesgeschichte, doch diese ist nicht ohne. Es gibt so einige Hindernisse, die überwunden werden müssen. Und die gewählte Kulisse mit Manhattan passt perfekt zum Geschehen. Alles ist gut beschrieben, man kann es sich wunderbar vorstellen.Das Ende ist einfach *hach*, sehr schön. Es passt, wackelt und hat Luft, anders kann ich es nicht sagen. Ich habe den Roman sehr zufrieden beendet.FazitInsgesamt kann ich sagen ist „Manhattan Heartbeat“ von Amelia Blackwood ein rundum gelungener Roman, der mich von Anfang an für sich gewonnen hat.Die gut gestalteten Charaktere, ein flüssiger sehr angenehmer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die den Leser in die Musikwelt entführt und deren Liebesgeschichte wirklich sehr schön ist, haben mich gefesselt und vollends überzeugt.Unbedingt lesen!

    Mehr
  • So schön und absolut mitreißend ! Unbedingt lesen !

    Manhattan Heartbeat
    InaVainohullu

    InaVainohullu

    01. August 2016 um 09:12

    Nachdem ich immer wieder begeisterte Stimmen zu Amelia Blackwoods Romanen lese, wollte ich mir schon längst mal selbst eins ihrer Bücher schnappen und mir ein eigenes Urteil bilden und das ist jetzt geschehen :) Denn auf "Manhattan Heartbeat" war ich aufgrund der Thematik richtig neugierig. Gibt doch nix Cooleres als Rockstars....\m/...Rose und Nick könnten wohl kaum unterschiedlicher sein, sie eine zielorientierte junge Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht, auch wenn sie morgens permanent zu spät zur Arbeit erscheint. Sie weiß genau was sie will und hat einen Plan, den sie verfolgt. Männer kommen da allerdings nicht vor, schon gar keine Rockstars, die sich für unwiderstehlich halten. Doch lange kann sie sich Nick Hamilton nicht entziehen, denn der hat nicht vor so schnell wieder aus ihrem Leben zu verschwinden.Nick dagegen ist ein Player und das was man allgemeinhin als "Bad Boy" bezeichnet. Er rockt die Bühnen, ist Drogen nicht abgeneigt und schleppt jeden Abend andere Mädels ab. Doch der erste Eindruck täuscht, denn unter der Fassade schlummert ein Mensch, der schon lange gar keine Lust mehr auf diesen ganzen Rummel hat, der um ihn veranstaltet wird. Frauen sehen nur den Star in ihm, alle außer Rose, denn die zeigt ihm direkt von Anfang an die kalte Schulter und lässt sich nicht im Geringsten von seinem Status beeindrucken. Genau das, und ihre Schönheit, beeindrucken Nick so sehr, das er einfach nicht locker lassen kann und sie besser kennenlernen muss. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist enorm und auch Rose kann sich nicht wirklich lange dagegen wehren und naja, so kommt eins zum andern, doch wenn zwei völlig unterschiedliche Welten aufeinander prallen, dann kollidieren die Probleme und so müssen sich Nick und Rose einigen harten Prüfungen stellen....Nachdem ich die ersten paar Seiten gelesen und meine Alltags-Gedankenwelt komplett ausgeknipst hatte, bin ich richtig in der Geschichte abgetaucht. Amelia Blackwood hat einen wunderbar mitreißenden, angenehmen und bildlichen Schreibstil, so das ich mich gut in die Situationen und Orte hineinversetzen konnte. Man spürt das in der Handlung sehr viel gut recherchiertes Wissen und in ihren Charakteren sehr viel Liebe steckt.Die Autorin wechselt in der Sichtweise der Protagonisten immer zwischen Nick und Rose hin und her. Ich liebe diese Wechsel generell, deshalb fand ichs auch hier sehr spannend. Denn man bekommt Einblicke in beider Gedankenwelt und sieht wie unterschiedlich sie die Dinge teilweise erleben. Neben der offensichtlichen Lovestory gibt es hier einen interessanten Nebenstrang der uns einen Einblick in das harte Musikbusiness gewehrt. Das Ganze ist toll und nachvollziehbar umgesetzt und hat einfach nur richtig viel Spaß gemacht. Das Ende ist stimmig und *seufz*, einfach schön, es rundet die Geschichte perfekt ab und ich muss ganz ehrlich sagen, das mich "Manhattan Heartbeat" jetzt für die anderen Bücher der Autorin total angefixt hat ;) Was ich zu guterletzt noch erwähnen möchte ist die Kombination aus Buch und Musik, denn der Roman hat nicht nur einen eigenen Titelsong, sondern ich hatte auch beim Lesen irgendwie ständig Musik im Kopf und es gibt einige Lyrics und Songs die Amelia Blackwood in die Geschichte eingebracht hat. Einfach total toll.

    Mehr
  • Rose & Nick

    Manhattan Heartbeat
    littlemhytica

    littlemhytica

    01. August 2016 um 09:07

    Rockstar Nick Hamilton ist der begehrteste Junggeselle, den die Musikindustrie derzeit zu bieten hat. Er lässt keine Chance ungenutzt und lebt strikt nach dem Motto „Sex, Drugs and Rock ‘n‘ Roll“. Doch seit längerem schon hat er die Nase von dem ganzen Zirkus voll. Eines Morgens steht Rose, das Zimmermädchen, vor seiner Hotelsuite. Er ist fasziniert, denn weder lässt sie sich von seiner Art einschüchtern noch hat ihn jemals ein Mädchen derart interessiert.Rose Armand, angehende Anwältin, verdient sich ihren Lebensunterhalt in einem Hotel. Sie hat ihr Leben bis ins letzte Detail geplant. Ihr Ziel ist es, Partnerin in einer der größten Anwaltskanzleien der Stadt zu werden. Sie arbeitet hart und steht kurz vor dem Abschluss, als Nick Hamilton ihren Weg kreuzt. Dieses Aufeinandertreffen wirft alles über den Haufen. kurze Einblicke: Er lebte seinen Traum in allen Facetten. Es war nicht immer leicht, dennoch hatte er diesen Schritt nie bereut. Manchmal vermisste er das ruhige Leben von früher. Doch jede Medaille hatte bekanntlich zwei Seiten. Die Musik war seine große Liebe und niemals würde er diese Leidenschaft für irgendjemanden oder irgendwas aufgeben.Intro –Seite 7Was tat sie hier? Weshalb wehrte sie sich nicht gegen diesen süßen Kuss, der so schmerzhaftes Verlangen in ihr auslöste? Wenn sie sich nicht von ihm löste, war sie für immer verloren. Doch anstatt Nick von sich zu stoßen, drängte sie sich an ihn. Sie schob eine Hand unter seine Jacke und fühlte seinen Rücken und die gut ausgeprägten Muskeln. Sie wollte seine Wärme spüren und seine Lippen schmecken.Seite 67Er fragte sich, was es genau war, was sie so anziehend machte. Natürlich war sie sexy und er fand, dass sie sehr schön war. Dann wurde es ihm klar. Es war ihre Ruhe, die ihn ansprach. Sie war keine der kreischenden, selbstverliebten jungen Frauen, die ihm sonst über den Weg liefen.Seite 121 meine Meinung: Die Autorin ist uns ja bereits keine unbekannte mehr - kennen wir sie doch bisher aber nur aus dem Bereich Fantasy. Hier mit "Manhattan Heartbeat" zeigt sie uns, das sie aber auch durchaus ohne Fantasy kann :)Als Metropole das große überfingierte Manhattan scheint es doch sehr unwahrscheinlich das man jemandem wirklich per Zufall über den Weg fällt - oder gerade deswegen? Rose, unsere weibliche Protagonistin zeigt uns hier auf jedenfall eine Lebensweise die selten so ins Detail dargestellt wird. Sie studiert, jobbt zusätzlich und hat ein sehr genaues Ziel vor Augen. Sie hat ihr Leben bereits für die nächsten Jahre perfekt durchgeplant und eins steht fest: Platz für einen Mann oder gar eine feste Beziehung ist hier keiner! Sie ist sich durchaus bewusst, als Sie Nick begegnet - wem sie da gerade gegenübersteht - aber sie bleibt doch sehr realistisch und lässt sich nicht beirren. Sie tut ihre Arbeit und lässt auch durch einen verwöhnten Rockstar nicht davon abbringen. Das gerade das etwas ist, was Nick beeindruckt, dieses ignorante und nicht beeinflussbare, damit rechnet sie aber so gar nicht. Wer würde das auch, den bleiben wir doch realistisch und fragen uns selbst wenn wir so jemandem begegnen, wie hoch ist die Chance dass er einen überhaupt wahrnimmt geschweige denn das man einen bleibenden Eindruck hinterlässt? Genau, und deshalb ist die Umsetzung hier sehr realistisch und dazu noch sehr amüsant.Nick, unser Rockstar ist anfangs genau das was man von so einem hält! Vielleicht mag es etwas über dargestellt sein, aber das ist nunmal das Bild das der Großteil von uns von so jemandem im Kopf hat - beweise hierzu wurden uns auch bisher zu genüge geliefert. Also passt auch hier der Charakter perfekt. Womit man aber hier rechnen muss ist, dass Nick davon schon längere Zeit die Schnauze voll hat, dass er so eigentlich nicht weiter machen möchte und das Rose wie sie sich gegen ihn und sein Image stellt ihm den perfekten Anlass dafür bieten, sich endlich mal zu ändern. Ja, er ändert sich und was sich dahinter verbirgt glaubt man kaum. Es erscheint uns ein durchaus netter Junge, der zwar weiterhin seinen Pflichten als Rockstar nachkommt und mit seinem Geld gerade zu umstich schmeißt, aber wir haben ausserdem einen tiefgründigen jungen Mann der alles dafür tun würde seine Liebe zu schützen. Der so sehr lieben kann das er verzichtet - auf so vieles!!!Was zu diesem Roman noch hinzu kommt, dass es kein Werk der Autorin wäre wenn wir hier nur die Liebesgeschichte hätten!Gekonnt spielt sie so ganz nebenbei noch eine Wahnsinnsgeschichte ein, die unglaublich wirkt aber auch gerade in den Medien aktuell eine Rolle spielt. Und diese Geschichte ist so skrupellos und so unglaublich das es einem wirklich die Luft zum atmen nimmt. Gerade weil man weiß das sie nicht nur erfunden ist und tatsächlich so ablaufen kann.Alles in Allem ist dieser Roman eine absolute Leseempfehlung die für NewAdultliebhaber ein absolutes muss ist. Wir haben ein tolle Liebesgeschichte und eine tolle Sidestorie die mir - aus beiderlei Sicht- die Gänsehaut gebracht hat.Ach ja und nicht zu vergessen haben wir hier ein Rockstarbuch mit einem eigenen Rockstartitel- glaubt ihr nicht? Ist aber so, den dieser Rockstar hier ist wirklich einer und wer das Buch kauft bekommt einen Downloadlink dazu :)

    Mehr
  • eine klare Leseempfehlung von mir

    Manhattan Heartbeat
    Letanna

    Letanna

    01. August 2016 um 07:25

    Rose Armand hat große Pläne für ihre Zukunft, sie will nach ihrem Studium in die Kanzlei ihres Onkels einsteigen, um dort zu arbeiten. Um ihr Studium zu finanzieren, jobt sie zur Zeit in einem Hotel als Zimmermädchen. Als sie das Zimmer des Rockstars Nick Hamilton putzen muss, verändert ich ihre Leben schlagartig. Der Frauenheld und Superstar scheint sich für sie zu interessieren. Rose hat aber eigentlich gar keinen Bock auf eine Beziehung, erst recht nicht mit einem Rockstar wie Nick. Nur lässt Nick einfach nicht locker und Rose fällt es wirklich schwer, ihm zu widerstehen.Wie der Titel schon vermuten lässt, hat sich die Autorin für diese Geschichte als Handlungsort Manhattan ausgesucht. Das passt natürlich sehr gut zu einer Liebesgeschichte, in der es um einem Rockstar und eine Studentin geht. Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen, was vor allem an den Charakterenen lag. Nick ist der typische Bad Boy, tätowiert, gepierct und auch noch ein Rockstar, der sein Leben in vollen Zügen genießt. Er lässt nichts Anbrennen und hat ständig One-Night-Stands. Nur ist er dieses Leben langsam leid und als er dann der selbstbewussten Rose begegnet, interessiert er sich nur noch für sie. Rose ist ein starker Charakter, sie weiß was sie will und hat ihr Leben bis ins Detail geplant. Die Anziehung zwischen den beiden ist groß, aber Rose wehrt sich relativ lange gegen ihre Gefühle. Auch sonst haben die beiden es nicht leicht. Neben dem Aspekt, dass beide so unterschiedlich sind, kommt sehr zum Tragen, dass es auch von Außen Probleme für die beiden gibt. So wird es für die Beziehung sehr dramatisch, was ein ständiges Auf und Ab zur Folge hat.Insgesamt konnte mich diese tolle Geschichte von der ersten Seite an fesseln und hat mich nicht mehr losgelassen. Der Plot Rockstar wurde perfekt umgesetzt und die Liebesgeschichte war einfach nur toll. Von mir gibt es die volle Punktzahl.

    Mehr