Amelia Ellis Der Kreis des Löwen

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Kreis des Löwen“ von Amelia Ellis

Ein eisiger Wind weht über die Themse, die Lichter der Westminster Bridge spiegeln sich verwaschen im Wasser, Dezember in London. Die junge Privatdetektivin Nea Fox übernimmt einen ungewöhnlichen Auftrag. Auf einem abgelegenen Anwesen im Norden Englands soll sie vermeintliche Spukerscheinungen untersuchen. Was zunächst wie ein raffinierter Streich aussieht, wird bald zu bitterem Ernst. Die Nichte ihres Auftraggebers schwebt in Lebensgefahr, und die Zeit ist knapp. Ein uraltes Rätsel scheint der Schlüssel zur Lösung des Falles zu sein, doch Nea ist nicht die Einzige, die sich für die verborgenen Hinweise interessiert. Zurück im winterlichen London macht sie sich daran, das Rätsel zu lösen. Dabei bekommt sie es nicht nur mit einem mysteriösen Geheimbund zu tun, der vor nichts zurückschreckt, um sein unheimliches Ziel zu erreichen, auch ihr Herz wird auf eine harte Probe gestellt...

Die Autorin hält sich nicht an Kleinigkeiten auf, sondern Amelia Ellis treibt die Geschichte zügig voran.

— Seite101

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Brut - Sie sind da

Spannend & gruselig! Mir hat die Story richtig gut gefallen!

RebeccaS

Niemals

Wieder eine spannende Story, bin begeistert

Sassenach123

Sie zu strafen und zu richten

Es gab schon spannendere Thriller - da war mehr drin....

reisemalki

Tot überm Zaun

Cosma Pongs und ihre Crew stellen einen schillernden Farbklecks auf der Krimi-Landkarte dar.

Fannie

Bruderlüge

Unglaublich spannend!

faanie

Housesitter

Ein toller Thriller, der mit tiefgründigen Charakteren und einer Basisangst eines jeden Menschen überzeugt. :)

nessisbookchoice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension "Der Kreis der Löwen"

    Der Kreis des Löwen

    Seite101

    27. November 2016 um 10:19

    Nea Fox ist Privatdetektivin und wird auf ein altes, abgelegenes Anwesen in Nordengland gebeten, um dort einen ungewöhnlichen Auftrag zu erledigen. In dem alten Herrenhaus soll es spuken. Deshalb soll Nea zusammen mit anderen Gästen herausfinden, was es damit auf sich hat. Schon in der ersten Nacht passieren merkwürdige Dinge. Der Strom fällt aus und  einer der Gäste beginnt mitten in der Nacht zu schreien. Er hätte einen Totenschädel auf seinem Kissen gefunden, von dem jedoch beim Nachsehen jede Spur fehlt. Außerdem entwickelt Nea Gefühle für Emilie, die ebenfalls auf dem Anwesen weilt. Diese Gefühle sind neu für Nea und sehr intensiv. Am nächsten Tag gestaltet jeder Gast seinen Tag anders. Nea möchte mit zwei anderen Gästen das Labyrinth im Garten begutachten. Dem Schnee trotzend gehen sie los und entdecken Steinplatten auf denen lateinische Schriftzüge stehen. In der Mitte des Labyrinths sind Fußabdrücke im Schnee, die nicht von ihnen stammen. Der Verdacht, dass es irgendwo doch einen Geheimgang ins Haus hinein geben muss, erhärtet sich. Am Abend überschlagen sich die Ereignisse. Fremde Männer greifen die Gäste im Haus an, Emilie wird entführt und Nea kann sie nur knapp retten. Emilie kommt in Krankenhaus und für Nea geht es nach diesem Wochenende im Spukhaus erst richtig los. In London versucht sie zu ermitteln und geht auf die Jagd nach Antworten. Was steckt hinter dem Ganzen? Was waren das für Männer, was bedeuten die Inschriften in den Platten? Und vor allem, warum kann sie Emilie einfach nicht vergessen? Layout Das Cover ist komplett in schwarz gehalten, eine cremefarbene, klare Schrift verraten den Autor und den Titel. Auf dem Cover erkennt man im Zwielicht den Oberkörper einer Frau. Es macht einen mysteriösen Eindruck auf mich und verlockt dazu, das Buch in die Hand zu nehmen. Die Buchseiten sind sehr eng bedruckt und die Schrift sehr klein. Zu Anfang hatte ich ein paar Schwierigkeiten, aber zum Glück habe ich ja eine Brille. Fazit Ein Krimi mit Elementen die nicht neu sind. Viele Klischees werden zu Anfang bedient. Nächte mit mehreren Leuten in einem Spukhaus, Stromausfall, Menschen, die nicht sind, was sie vorgeben. Wenn es so geblieben wäre, hätte ich sicher abgebrochen. Aber es kommt mehr. Zum einen ist Nea Fox ein Charakter, der mir sofort sympathisch war und ihre Verliebtheit zu Emilie gab dem Roman die nötige Würze. Der Krimi wird nie langweilig. Die Autorin hält sich nicht an Kleinigkeiten auf, sondern Amelia Ellis treibt die Geschichte zügig voran. Aufkommende Fragen zu Anfang werden nach und nach aufgedröselt und langsam kann ich als Leser das Puzzle zusammensetzen. Die einfache Sprache ließ sich flüssig lesen. Ich lege jedem Krimi-Fan die Ermittlerin Nea Fox ans Herz. Man muss sie einfach mögen und mit ihr durch dick und dünn gehen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Kreis des Löwen" von Amelia Ellis

    Der Kreis des Löwen

    GuitarGirl

    15. March 2007 um 13:13

    Ich stimme Tini zu, dieses Buch ist etwas blutiger und irgendwie düsterer als der zweite Teil. Allerdings gefällt mir gerade das an dem Buch, die Grundstimmung ist ernst und ich hatte beim Lesen immer das Gefühl, dass für die Personen wirklich alles auf dem Spiel steht. Im zweiten Buch ist alles ein bisschen weniger dramatisch und positiver. Ich habe beide Bücher zweimal gelesen und ich glaube jetzt, dass das Absicht ist und dass auch die Jahreszeiten entsprechend gewählt sind. Das erste Buch spielt mitten im Winter und Kälte und Nebel und Schnee bestimmen die Welt, das zweite Buch spielt im Sommer und Wärme und Sonne und laue Nächte prägen die Stimmung. In einem Forum hat AE gesagt, dass das dritte Buch im Herbst spielen wird; ich bin sehr gespannt!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Kreis des Löwen" von Amelia Ellis

    Der Kreis des Löwen

    tini

    11. March 2007 um 17:14

    Das ist das erste Buch mit Nea Fox. Ich finde es insgesamt sehr gut, wie sie Stimmungen beschreibt ist einfach toll. Für meinen Geschmack ist das Buch ein bisschen zu brutal, aber ich bin in dieser Beziehung etwas empfindlich, das gebe ich zu.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks