Amelia Freer Glow

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(3)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Glow“ von Amelia Freer

Die 10 Geheimnisse für ein gesundes und glückliches Leben Stars wie Sam Smith oder Boy George schwören auf sie. Nun verrät die Ernährungstherapeutin Amelia Freer ihre wirkungsvolle Foodphilosophie und lüftet das Geheimnis, wie man von innen heraus strahlt. Mithilfe von zehn einfachen Schritten kann jeder Ernährung, Gesundheit und Leben positiv verändern, sodass überflüssige Pfunde, körperliche Beschwerden und Antriebslosigkeit der Vergangenheit angehören. Ihre raffinierten Rezepte zeigen, wie man sich gesund und voller Genuss ernährt. Gut essen war noch nie so einfach, und der Lohn dafür noch nie so groß!

Viele wichtige Tipps für eine gesunde Ernährung

— Julia127

Interessanter Ratgeber zur gesunden Ernährung mit vielen logischen Erklärungen.

— JoJansen

Mein absolutes Highlight. Ein Buch, das mein Leben und meine Sichtweise nach kürzester Zeit verändert hat. Ein 5 Stern ++++ Buch!

— Diana182

Leider VIEL zu wenige Rezepte, ist aber ein schönes Buch um in Sachen Ernährung wieder achtsamer zu werden.

— Larischen

Erstmal als Gesamtidee schwer vorstellbar, jedoch tolle Ideen.

— milapferd

Diese Art der Ernährung ist eher nichts für mich, aber einzelne Tipps werde ich in Zukunft beherzigen und einige Rezepte öfter machen

— Darcy

Macht mich nicht glücklich! Leider sehr einseitig und eine für mich nicht alltagstaugliche Form der Ernährung

— schnaeppchenjaegerin

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Glow by Amelia Freer

    Glow

    ViEbner

    12. July 2016 um 17:29

    Hier wird auf erfrischende Art und Weise nicht nur dem Zuckerverzehr der Kampf angesagt, sondern auch allen Lebensmitteln, die vom Körper in selbigen umgewandelt werden.Amelia Freer schaut dem interessierten Leser direkt ins Herz, kennt dessen Dilemma aus eigener Erfahrung und scheint genau das auszusprechen, was dieser denkt. Man fühlt sich von der ersten Zeile an verstanden und selbst nach unendlich vielen Diätversuchen, hat man das Gefühl, die Umstellung zu schaffen. Viele äußerst ansprechende Farbbilder und farbige  Zeichnungen machen den Text komplett und am Ende ist man absolut überzeugt: Das kann ich auch schaffen!

    Mehr
  • Viele wichtige Tipps für eine gesunde Ernährung

    Glow

    Julia127

    30. June 2016 um 10:05

    Im Buch «Glow» von Amelia Freer wird erklärt, wie man sich am besten und ausgewogen Ernährt. Dabei soll man sich wider wohl in seinem Körper fühlen. «Die meisten Menschen wissen nicht, wie wohl man sich in seinem Körper fühlen kann» Das Buch habe ich zweimal durchgelesen und mir immer wieder Notizen gemacht. Das Thema Ernährung ist mir sehr wichtig, ich habe schon viele Bücher gelesen aber dieses Buch hat mich begeistert. Wie man sich gesund Ernährt war eigentlich kein Geheimnis, doch jeder Ernährungsexperte hat eine andere Theorie und eine andere Ansicht. Für mich war es schwer herauszufinden, welche genau zu mir passt. Klar, nicht alles aus diesem Buch setze ich jetzt um aber viele Grundlagen und Rezepte habe ich mir zu Herzen genommen. Nicht nur die beste Ernährungsweise wird genau erklärt, sondern auch wie unser Körper die verschiedenen Lebensmittel aufnimmt und verarbeitet. Mir war nicht bewusst, warum wir welche Nahrungsmittel essen sollen und manche besser meidet. Das «Baukastensystem» finde ich sehr gelungen. Der Trick ist sehr einfach und auch im Alltag einfach zu integrieren. Rezepte findet man nicht sehr viele aber es ist auch nicht nötig. Die Basics werden einem super erklärt und auch Rezepte für Desserts findet man. Mit ein wenig Kreativität, kann man sich seine Rezepte selber zusammenstellen. Einer meine Lieblingsrezepte ist das «Chicken Nuggets mit Mango-Avocado-Salsa» perfekt für einen warmen Sommertag!   Daher gebe ich dem Buch «Glow» 5 Sterne*****

    Mehr
  • Viel gelernt

    Glow

    JoJansen

    28. June 2016 um 15:24

    Dieses Buch von Amelia Freer kam genau zum richtigen Zeitpunkt in mein Leben. Ich war unzufrieden mit meiner Ernährung und den Folgen, die sich daraus für meinen Körper ergaben. Zwar verheißt der grüne Button auf dem Cover genau das, was auch die meisten Werbespots uns glauben machen wollen: Wir alle könnten jünger, schlanker und gesünder aussehen, wenn wir nur die richtige Nahrung zu uns nähmen. Nur verkauft Amelia Freer keine Light, Smart oder Diät-Produkte, ganz im Gegenteil. In einer Logik, die mir so zuvor noch in keinem Ernährungsratgeber begegnet ist, erklärt die Autorin, welche Lebensmittel uns guttun, welche nicht und warum das so ist. Und damit es nicht bei der Theorie bleibt, gibt sie ganz am Anfang des Buches bereits dem Leser praktische Aufgaben: Da werden Küche und Vorratskammer von ungesunden Lebensmitteln radikal befreit. Als Ausgleich gibt es Empfehlungen, was wir stattdessen kaufen und immer im Haus haben sollten. Falls das zu hart klingt, darf man auch erst nur EIN krank machendes Lebensmittel entsorgen und durch Gesünderes ersetzten. Es sind genau diese kleinen Denkanstöße, die das Buch von anderen ähnlichen Werken unterscheiden. Zum Beispiel betont die Autorin, dass wir nicht versuchen müssen, perfekt zu sein, Konsequenz genügt. Und sie räumt mit dem Vorurteil auf, gesunde Ernährung bedeute Verzicht, Hunger und Kalorienzähnen. Das Gegenteil ist der Fall. Nehmen wir die richtigen Lebensmittel zu uns, fühlen wir uns fitter, weniger aufgebläht, haben mehr Energie und sind glücklich. Bewusster essen ist Genuss und nicht Entsagung, und das kann man lernen. Wem Paleo etwas sagt, der weiß, worum es in diesem Buch geht. Das hätte man allerdings auch auf den Buchtitel schreiben können und damit mehr sachliche Information vermittelt, als mit dem leicht reißerisch klingenden "... in 10 einfachen Schritten" Das Buch wurde aus dem Englischen übersetzt und das merkt man leider auch. Immer wieder stolperte ich über Grammatik- oder Rechtschreibfehler, falsche Übersetzung (z.B konsistent statt konsequent, viel statt fiel), dann fehlten ganze Worte, sodass der Satz keinen Sinn ergab. Ich bin der Meinung, so etwas dürfte bei einem renommierten Verlag nicht passieren. Zweiter Kritikpunkt ist der viel zu kurze Rezeptteil, der wirkt, wie schnell noch hinter dran gehängt. Zwar wird vorher ganz kurz das Baukastensystem erklärt, aber warum wird im Rezeptteil kein Bezug darauf genommen? Positiv aufgefallen ist mir bei den Rezepten, dass fast alle Zutaten selbst in kleineren Orten Deutschlands problemlos erhältlich sein sollten. Fazit: Ein sehr informatives Buch, aus dem ich viel gelernt habe und umsetzen werde. 4****

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Glow" von Amelia Freer

    Glow

    Goldmann_Verlag

    Hallo ihr Lieben! Wollt ihr euch etwas gesünder ernähren? Oder eure Ernährung gar komplett umstellen? Dann haben wir das richtige Buch für euch. In "Glow" (bei uns am 08.02.2016 erschienen) zeigt Ernährungstherapeutin Amelia Freer, wie es möglich ist, festgefahrene Essgewohnheiten zu verändern und wie bewusstes, gesundes Essen einfach in den Alltag zu integrieren ist. Denn: „Sich gesund zu ernähren heißt nicht, besonders fett- oder kalorienarm zu essen – und vor allem heißt es nicht, hungrig zu sein. Gesunde Ernährung bedeutet, den Körper mit vollwertigen Nahrungsmitteln zu versorgen, sich satt und zufrieden zu fühlen und das Leben in vollen Zügen genießen zu können.“ Wir verlosen 10 Exemplare von „Glow“. Alles, was ihr tun müsst, ist, uns hier zu schreiben, warum das Buch unbedingt in eurer Küche ein neues Zuhause finden muss.Viel Glück! :) Über das Buch:Stars wie Sam Smith oder Boy George schwören auf sie. Nun verrät die Ernährungstherapeutin Amelia Freer ihre wirkungsvolle Foodphilosophie und lüftet das Geheimnis, wie man von innen heraus strahlt. Mithilfe von zehn einfachen Schritten kann jeder Ernährung, Gesundheit und Leben positiv verändern, sodass überflüssige Pfunde, körperliche Beschwerden und Antriebslosigkeit der Vergangenheit angehören. Ihre raffinierten Rezepte zeigen, wie man sich gesund und voller Genuss ernährt. Gut essen war noch nie so einfach, und der Lohn dafür noch nie so groß!Über die Autorin:Amelia Freer ist ausgebildete Ernährungstherapeutin mit eigener Praxis in London. Zu ihren Klienten gehören Stars wie Boy George oder Sam Smith.

    Mehr
    • 187
  • Hier fehlt die Praxis zur Theorie!

    Glow

    Larischen

    22. June 2016 um 11:17

    Amelia Freer ist Ernährungstherapeutin und erklärt dem Leser in ihrem Buch „Glow“ ihre ganz persönliche Ernährungsphilosophie. In zehn Kapiteln erläutert sie den Weg zu einem glücklicheren und gesünderen Leben (aus ihrer Sicht!). Als kurze Vorbemerkung möchte ich sagen, dass ich mich mit dem Thema Ernährung immer wieder beschäftige und meine eigene Ernährung hauptsächlich an Paleo ausrichte. Mit Amelia Freer verbindet mich daher, dass ich versuche Gluten- und Milchprodukte zu meiden und kein Fan von verarbeiteten Lebensmitteln bin. Und obwohl ich mit der Autorin viele Grundannahmen teile konnte mich das Buch nicht richtig überzeugen, denn Amelia Freer verzichtet sogar auf Koffein (sogar Tees sollen vermieden werden) und ist in ihrer Ernährungsweise sogar mir zu streng. Der „theoretische Teil“ umfasst den größten Teil des Buches (etwas 200 Seiten). Es finden sich, obwohl für mich praktisch nicht umfassend umsetzbar, einige sehr interessante Gedanken und motivierende Ideen, die ich in meinen Alltag aufgenommen habe. In diesem Teil finden sich viele Listen mit Lebensmitteln und relativ übersichtliche Tabellen zum Beispiel für Ersatzprodukte. Es sind auch einige kleine Rezepte in diesem Abschnitt enthalten. Allerdings fehlen hier sämtliche Mengenangaben. Die sind für mich zum Teil aber allein dafür interessant, um beim Nachkochen das Verhältnis des Lebensmitteln einschätzen zu können. So bin ich etwas verlassen und muss mir selbst überlegen, wie viel Produkt ich verwende. Das macht es für mich ein bisschen zu einem Glücksspiel und schreckt mich vor dem Nachkochen ab. Der „praktische Teil“ umfasst dann einige Rezepte und hat mich total enttäuscht. Ich hatte mich total auf neue Kochinspirationen gefreut und wollte fleißig Nachkochen. Tatsächlich sind aber nur total wenige Rezepte enthalten. Und am meisten stört mich, dass es kaum Hauptgerichte gibt. Denn für mich ist eine vollwertige warme Mahlzeit die wichtigste des Tages und da gab es hier nur wenig zu entdecken. Die Blumenkohlpizza zum Beispiel ist für mich dann auch noch ein alter Hut. Ich finde aber, dass die Rezepte ganz gut umsetzbar sind und nicht allzu viele schwierig zu bekommende Zutaten enthalten. In diesem Abschnitt sind glücklicherweise auch konkrete Mengenangaben vorhanden. Trotzdem war dieser Teil für mich eine Enttäuschung und konnte mich auch nicht wirklich motivieren, Amelia Freers Vorschläge zumindest in Teilen umzusetzen. Die Gestaltung des Buches hat mir insgesamt ganz gut gefallen. Die Bilder waren sehr schön und haben Lust auf frische Zutaten gemacht. Zu den Kapiteln gibt es auch kurz einen Überblick, sodass man ungefähr weiß, worum es geht. Insgesamt fand ich die Lektüre des Buches zwar ganz interessant, aber die praktische Umsetzung (oder sogar Anleitung in Form von Rezepten) lässt für mich total zu wünschen übrig. Mit „Glow“ hat Amelia Freer es allerdings geschafft, mich wieder mehr für das Thema Ernährung zu sensibilisieren und mich wieder bewusster zu ernähren – und auch das ist ja zumindest ein Teilerfolg.

    Mehr
  • Dieses Buch hat mein Leben verändert!

    Glow

    Diana182

    21. June 2016 um 15:47

    Das Cover ist sehr ansprechend gewählt. Es zeigt die Autorin des Buches, die vor Lebensfreude strahlt. Da auch ich mich manchmal etwas antriebslos und Müde fühle, sprach mich dieses Buch direkt an. Eine Veränderung in 10 einfachen Schritten? Wie sollte das denn bitte gehen? Aber probieren geht über Studieren! Also griff ich zum Buch und ließ mich überraschen – und die Überraschung kam! Meine Meinung:Ohne groß rum schmalzen und schleimen zu wollen, aber dieses Buch hat innerhalb kürzester Zeit wirklich etwas verändert!  Mein Ziel war es nicht direkt abzunehmen, ob wohl ich diesen netten Nebeneffekt sehr gerne mitnehme, wenn er sich mal  anbietet! *Zwinker* Schon in den ersten Kapiteln wurden mir direkt die Augen geöffnet. Welche Lebensmittel gibt es und was bewirken sie im Körper. Der Schock war groß beim Thema Zucker! Gut, dass Zucker zu einer ordentlichen Leibesfülle beiträgt und Süßigkeiten nicht unbedingt gesundheitsförderlich sind, weiß jeder! Aber das übermäßiger Zuckerkonsum weit mehr anrichten kann und sogar süchtig macht war mir bis dato nicht ganz so bewusst. Und mir ist in kürzester Zeit wirklich der Appetit auf meine Lieblingsleckereien vergangen! Doch auch der nächste Schock ließ nicht lange auf sich warten: Und der kam in Form von Milchprodukten. Bisher war ich immer der Annahme, dass Milch gesund ist und vom Körper dringend gebraucht wird. So trank ich Liter um Liter und aß Käse ohne weitere Hintergedanken. Denn das ist ja schließlich Gesund! Falsch! Hier hörte ich das erste Mal von der These, dass Milch u.a. für Hautprobleme und Akne sorgt. Und dies ist seit 15 Jahren mein Hauptärgernis! Ich war bei verschiedensten Ärzten, hab Chemikalien und Akne Kosmetika ohne Ende konsumiert…natürlich half nichts und ich ging nie mehr ohne Make up vor die Tür. Nun habe ich eine Woche auf Milch verzichtet und merke das erste Mal eine Linderung an der Aknefront.  Die Haut wurde nach kurzer Zeit sichtlich besser und fängt nun an sich zu erholen! Hätte ich das jetzt nicht selbst erlebt, würde ich es wohl auch nicht glauben! Und der nächste nette Nebeneffekt: Ich habe das Buch jeden Tag gelesen, also pro Tag ein Kapitel…Und nach dem letzten Kapitel habe ich tatsächlich 2 Kilo weniger auf die Waage gebracht! Hier und da gibt es natürlich auch viele Rezepte, welche die Autorin vorschlägt. Sicherlich treffen nicht alle meinen Geschmack, geben aber einen guten Anreiz für eigene Experimente. So auch ein hilfreiches „Baukastensystem“. Nun werde ich dieses „Wunderbuch“ noch einmal öfters lesen und meine Ernährung entsprechend umstellen. Dies wird vielleicht nicht einfach aber sichtbare Ergebnisse unterstützen mich bei der Umsetzung! Mein Fazit:Die Rezepte werden vielleicht nicht jeden Geschmack treffen, aber die einzelnen Kapitel zum Nachdenken anregen. Vieles wusste ich so noch nicht und werde die einzelnen Themen jetzt noch intensiver durchleuchten. Auf jeden Fall ist dieses Buch ein erster guter Schritt in Richtung „Gesunde Ernährung“.

    Mehr
  • Glow - Amelia Freer

    Glow

    milapferd

    15. June 2016 um 06:58

    Uff, habe ich gedacht, als ich so in der Mitte des Buches angekommen bin, ob das realisierbar ist. Glutenfrei, Zuckerfrei, Milchfrei - was kann ich denn da noch essen, schoss mir durch den Kopf, denn wenn ich überlege, was ich so den Tag über zu mir nehme, besteht es doch überwiegend aus Getreide und Milchprodukten. Zucker ist auch überall drin. Schnell war für mich klar funktioniert für mich und meine Familie nicht. Dazu muss man sagen, wir ernähren uns schon ziemlich bewusst. Bei uns gibt es keine verarbeiteten Lebensmittel zuhause. Und dann überlegte ich, was ich denn von den angesprochenen Themen umsetzten kann. Zwei Ernährungsseminare weiter will ich versuchen meinen Zuckerkonsum zu optimieren (ich sage bewusst nicht einzustellen) und noch mehr saisonal zu leben. Wenn ich das geschafft haben, dann gucke ich weiter. Und das ist auch genau das, was die Autorin zu erklären versucht. Immer Stück für Stück. Kleine Erfolge etablieren und dann weitersehen. Durch ihre Beschreibungen, was das jeweilige Lebensmittel im Körper für Auswirkungen macht, kann man sich auch ganz leicht mit den Bildern die im Kopf rumschwirren motivieren. (Bspw. esse ich keinen Fruchtjoghurt mehr, seit ich weiß, dass der Fruchtgeschmack von Schimmelpilzen oder Holzaromen kommt. Brrrr-ekelig) Die Autorin betont immer wieder, dass es lange braucht, bis man seine Ernährung umgestellt hat. Stück für Stück, ohne Hunger, ohne Gelüste, aber seine Ernährung umstellen bedeutet Disziplin. Ich werde es versuchen, Stück für Stück. Es sind auch noch einige Rezepte im Buch, aber da muss ich ganz klar sagen, dass es überhaupt nicht meinen Geschmack trifft. Ich denke jeder muss seinen Weg selbst finden. Ich gehe meinen in ganz kleinen Schritten. Noch ein letzter Satz, denn ich denke diese Ernährungsweise kommt dem Paleo ziemlich nahe, aber da ich mich mit Paleo nicht auskenne, kann ich nur Vermutungen anstellen.

    Mehr
  • Macht mich nicht glücklich! Für mich keine alltagstaugliche Form der Ernährung

    Glow

    schnaeppchenjaegerin

    "Gut essen, glücklich leben" - aufgrund des Untertitels war ich gespannt darauf, das Buch von Amelia Freer, einer Ernährungsberaterin aus England, zu lesen. Ziel ihrer Ernährungsberatung ist es, sich durch gesunde Ernährung rundum wohl zu fühlen - ganz ohne Diäten oder Kalorienzählen. Ihre zehn Schritte hin zu einer gesunden Ernährung wie "Achtsamkeit beim Essen" oder "Seien Sie konsequent, nicht perfekt" klingen auf den ersten Blick logisch und motivierend, sind allerdings auch sehr allgemein und lassen viel Interpretationsspielraum zu. Freer interpretiert diesen dahingehend, dass sie Zucker, Gluten, Alkohol, Milchprodukte und Koffein rigoros ablehnt. Bei Alkohol und Zucker mag dies noch verständlich sein. Als gesunder Mensch ohne Unverträglichkeiten komplett auf glutenhaltige Nahrungsmittel wie Brot und Nudeln oder Milchprodukte wie Joghurt zu verzichten, ist für mich nicht verständlich. Freer erklärt dies damit, dass glutenhaltige Nahrungsmittel in Zucker umgewandelt wird, der per se schlecht ist und weil Milchprodukte Krebs auslösen könnten. Für mich ist ihr Ernährungskonzept, das wegen der vielen Verbote Nahrungsergänzungsmittel wie Probiotika, Vitamin D3 oder essenzielle Fettsäuren vorsieht, nicht alltagstauglich und würde mich vielleicht schlank, aber nicht glücklich machen. 10 bis 13 Obst- und Gemüseportionen, davon am besten 3 x Obst und 10 x Gemüse, schlägt die Autorin vor, lehnt aber gleichzeitig Zwischenmahlzeiten ab. Drei Hauptmahlzeiten dürften damit fast ausschließlich aus Gemüse bestehen.  Auch wenn Freer Diäten ablehnt, klingen ihre Rezeptvorschläge wie Blumenkohlpizza oder Buchweizensandwich eher nach Low Carb- oder Paleo-Diät. Des Weiteren liest sich ihr Ernährungsgrundsatz der "Nahrungsmittel-Kombinations-Methode" wie ein Diätratgeber. Ihr "Baukastensystem" besteht aus Smoothies, Salaten und Suppen, die man sich eben unterschiedlich "zusammenbauen" kann. Davon abgesehen bleibt das Buch sehr theoretisch, was aber nicht weiter verwunderlich ist, da es von einer Ernährungswissenschaftlerin und nicht von einer Köchin geschrieben wurde. Wer sich von "Glow" eine Art Kochbuch mit einer Auswahl an gesunden, glücklich machenden Rezepten erhofft, wird darin nicht fündig werden.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Glow" von Amelia Freer

    Glow

    Darcy

    In ihrem Buch "Glow. Gut essen, glücklich leben" erklärt die studierte englische Ernährungstherapeutin Amelia Freer, wie es jedem gelingen kann, in zehn einfachen Schritten die eigene Ernährung umzustellen, um zu einer gesünderen Lebensweise und einem besseren Körpergefühl zu gelangen. Freer zeigt die emotionale Bindung vieler Menschen zum Essen auf, indem sie eine Übersicht über die verschiedenen Esstypen gibt, sodass es für den Leser leichter ist, eigene schlechte Essgewohnheiten zu erkennen und zu überwinden. Sie gibt Tipps, auf welche Lebensmittel bzw. Inhaltsstoffe man besser verzichten, wodurch man sie ersetzen sollte und wie dies im Alltag gelingen kann. Auch berichtet sie, dass sie selbst sich früher äußerst ungesund ernährt hat, um ihren Lesern Mut zu machen und sie davon zu überzeugen, dass sie alles schaffen können. Von Diäten und vom Kalorienzählen hält die Autorin indessen wenig und meint, man solle nicht zu streng mit sich sein. Zuletzt betont sie auch die positiven Auswirkungen von Sport auf die Gesundheit. Das Cover von "Glow", auf dem die Autorin abgebildet und das in sanften Grün-, Weiß- und Brauntönen gehalten ist, wirkt sehr schlicht und harmonisch, wobei Freer einen sehr glücklichen, entspannten und freundlichen Eindruck macht. Unterteilt ist das Buch in zehn Kapitel; gut gefallen hat mir, dass jedes Mal am Ende der jeweilige Inhalt noch einmal in wenigen Sätzen zusammengefasst war. Durch die Verwendung zahlreicher Bilder, sowohl Fotos als auch Illustrationen in Form von Zeichnungen, ist das Buch insgesamt optisch sehr ansprechend gestaltet. Leider ist jedoch die hier vorgestellte Ernährungsweise eher nichts für mich persönlich. Freer schreibt, dass sie selbst auf Gluten und Milchprodukte sowie fast vollständig auf Alkohol und jede Art von Zucker - also Kohlenhydrate - verzichtet. Da ich mich bereits vegetarisch ernähre, bliebe da kaum etwas übrig außer Obst, Gemüse, Nüsse und Samen, was mir auf Dauer nicht nur zu langweilig, sondern auch zu "gefährlich" wäre, da es sehr schwierig werden dürfte, somit noch ausreichend Nährstoffe zu sich zu nehmen. Allerdings schreibt Freer auch, dass es nicht die eine richtige Art und Weise sich zu ernähren gebe, sondern jeder stattdessen selbst herausfinden sollte, womit er sich wohlfühlt und was zu ihm und seinem Lebenswandel passt. Somit kann es gut sein, dass man nach der Lektüre des Buches immer noch nicht weiß, was genau man tun sollte, um sich wirklich gesund zu ernähren. Auf der anderen Seite fand ich einzelne Tipps und Hinweise der Autorin aber hilfreich und sehr interessant, zum Beispiel, dass man Obst und Gemüse in allen Farben des Regenbogens kaufen sollte und nicht zu viele Zwischenmahlzeiten zu sich nehmen, also nicht ständig essen sollte, um dem Verdauungssystem auch mal eine Pause zu gönnen. Ich werde versuchen, in Zukunft mehr Wasser und Kräutertee zu trinken und etwas weniger Zucker zu essen. Auch die Rezepte - diese nehmen in dem Buch weniger Raum ein, als ich zunächst erwartet hatte - die ich bisher ausprobiert habe, waren sowohl schnell zubereitet als auch sehr lecker. Dabei handelt es sich zum einen um das "entzündungshemmende Dressing" (Avocado, Orange, Ingwer, Kurkuma, Kokosblütenzucker, etc.) und zum anderen um das "gesunde Frühstück", welches aus Chia- und Hanfsamen, Sonnenblumenkernen, frischem Obst und Nüssen besteht. Einige der verwendeten Zutaten gibt es nicht im Supermarkt zu kaufen, aber wenn man diese einmal im Bioladen besorgt hat, ist das ja kein Problem mehr. Sicherlich werde ich demnächst auch noch weitere Rezepte zubereiten. Aufgefallen ist mir noch, dass es einige Druckfehler gab - "Seine Sie" statt "Seien Sie", "Hauptirritationen" statt "Hautirritationen und einmal war die Rede davon, dass der Autorin etwas "auf | viel". Allerdings würde ich das Buch an sich deshalb nicht schlechter bewerten, da es ja nicht die Schuld der Autorin ist, dass sich diese Fehler beim Übersetzen eingeschlichen haben. Insgesamt ist das Buch, wie ich finde, keineswegs schlecht geschrieben und sehr schön gestaltet, nur leider passt die hier vorgestellte Art und Weise der Ernährung eher nicht zu mir. Einzelne Tipps der Autorin werde ich in Zukunft aber sicherlich beherzigen.

    Mehr
    • 4
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks