Ain't all Silver: Ketten aus Gold

von Amelia Reyns 
4,7 Sterne bei14 Bewertungen
Ain't all Silver: Ketten aus Gold
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

JulieMalies avatar

Einfühlsame Liebesgeschichte mit unerwartet viel Tiefgang!

Twin_Katis avatar

Ein Buch was eigenltich viel mehr als eine Liebesgeschichte ist... sehr zu Empfehlen!

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ain't all Silver: Ketten aus Gold"

Durch seine Arbeit als Sicherheitschef der Goldmine Ain't all silver ist es Darren Flax gewohnt, Probleme zu lösen, sobald sie auftreten. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass seine Chefin ihm die Köchin Kirby Lutresque und deren Sohn Jamie vor die Nase setzt. Denn die beiden wirbeln sein ruhiges Leben gehörig durcheinander. Nicht nur, dass Kirby so ziemlich alle Wünsche in Darren weckt, die er seit seiner gescheiterten Ehe zu verdrängen versucht. Nein, sie hat auch selbst Probleme, die sie alleine nicht bewältigen kann. Und plötzlich kommt unter all dem Schutt und der Asche eines vermeintlich kaputten Lebens jener Mann zum Vorschein, den Darren für immer begraben glaubte: ein Held, der eigentlich keiner sein will.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01MSYYS7O
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:244 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:07.01.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    dorothea84s avatar
    dorothea84vor einem Jahr
    wow..

    Darren Flax ist der Sicherheitschef der Goldmine. Als er jedoch die neue Köchin mit ihrem Sohn abholt, wirbelt es sein Leben durcheinander. Kirby Lutresque weckt ihn ihm alle seine Wünsche die er begraben hat. Auch ihr Sohn Jamie zeigt ihm einiges, Kirby hat aber selbst Probleme und die kann sie nicht allein bewältigen. 

    Mal wieder mit einem 2. Band einer Reihe gestartet. Doch ich muss sagen bin super zurecht gekommen und hat mich neugierig auf das erste gemacht. :) Die Anziehungskraft ist gleich bei der ersten Begegnung spürbar. Nicht jeder ist so wie er aussieht und das bringt beide schon bei der ersten Begegnung zu einem kleinen Streit. Das knistern, die Leidenschaft und das gewisse etwas ist hier einfach wunderbar. Doch alle beide haben ihre Probleme und versuchen sie allein zu lösen. Doch beide müssen bald merken, dass sie es nicht allein schaffen. Auch das es Freunde gibt die ihnen den Rücken stärken. Eine spannende Geschichte über Freundschaft, Familie und Leidenschaft. Ich hoffe es gibt noch mehr Bänder über die Ain´t all Silver Familie. :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    JulieMalies avatar
    JulieMalievor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Einfühlsame Liebesgeschichte mit unerwartet viel Tiefgang!
    Einfühlsame Liebesgeschichte mit unerwartet viel Tiefgang

    Als Darren Flax die Köchin Kirby Lutresque zum ersten Mal in einem Diner trifft, ahnt er noch nicht, dass sie und ihr Sohn Jamie sein Leben ordentlich durcheinander bringen werden. Darren, der sich nach einer gescheiterten Ehe geschworen hat, sich von Frauen fernzuhalten, ist sofort von der schönen Kirby fasziniert. Doch nicht nur er hat viele Geheimnisse zu tragen.... 
    "Ain't all silver - Ketten aus Gold" ist eine berührende und einfühlsame Liebesgeschichte, die im Verlauf der Handlung eine Tiefe entwickelt, die man zu Beginn des Buches nicht erwartet. Vor der Kulisse einer Goldmine schafft Amelia Reyns einen Schauplatz, an dem sich zwei  zunächst scheinbar unterschiedliche Menschen näherkommen und erkennen, dass sie doch viel mehr miteinander verbindet. 
    Die Geschichte wird aus der Sicht von Darren erzählt. Dabei schafft es die Autorin, die Gefühle des Goldschürfers sehr tiefgehend und nachvollziehbar zu beschreiben. Dadurch wirkt der Hauptcharakter sehr sympathisch und zugänglich. Aber auch die anderen Figuren des Romans sind sehr detailreich und nachvollziehbar beschrieben. Dadurch empfindet man sich beim Lesen schnell als Teil der Goldminen-Familie. Man freut, leidet und feiert mit den Charakteren und vergisst teilweise, dass man eine Geschichte liest. 
    Auch die Atmosphäre die im Buch kreiert wird, ist wahnsinnig toll. Die Spannung zwischen Kirby und Darren scheint an manchen Stellen aus dem Buch zu springen und fesselt einen als Leser so sehr, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Das ist vorallem dem sehr angenehmen, einfachen und verständlichen Schreibstil der Autorin zu verdanken. Dadurch wirkt das Buch sehr kurzweilig und unterhaltsam.Die Handlung an sich bleibt stets spannend und kaum dass man denkt, man hat einen Überblick über die Geschichte bekommen, kommt schon die nächste Überraschung um die Ecke und verleiht dem Buch eine neue Wendung. Dadurch ist die Geschichte überhaupt nicht durchschaubar und man ist als Leser immer gespannt, was als nächstes passiert. 

    Fazit: Ein tolles Buch, das ich wirklich sehr gerne gelesen habe und von dem ich nicht gedacht hätte, dass es tatsächlich so emotional und ergreifend ist. Durch die besondere Kulisse, vor der die Geschichte spielt, erhält die Handlung nicht nur ein Alleinstellungsmerkmal, sondern ich habe sogar noch etwas über das Goldschürfen lernen können - ein Themengebiet, mit dem ich mich unter normalerweise bestimmt nie auseinander gesetzt hätte. Wer tolle und tiefgehende Liebesgeschichten mag, sollte sich Amelia Reyns und ihre Bücher merken! 

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Twin_Katis avatar
    Twin_Kativor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Buch was eigenltich viel mehr als eine Liebesgeschichte ist... sehr zu Empfehlen!
    Liebesgeschichte mit vielen Facetten...

    Auf dem Cover sieht man Gold und ein Liebespaar - dazu noch der Titel, Inhaltsangabe die mir auch sehr zusagte, all das hat mich dazu bewogen das Buch lesen zu wollen....

    Aus der Sichtweise von Darren, wurde das Buch geschrieben, der war mir von Anfang an sehr sympathisch - seine Art hat mich sehr fasziniert, einerseits schien er irgend ein Geheimis zu haben, andererseits war er aber auch sehr Hilfsbereit, auch wenn man erst nicht alles über ihn wusste, er hat mich von Anfang an in sein Bann gezogen...
    Kirby, die Anfangs etwas verunsichert wirkte und ihren süßen kleinen Sohn dabei hatte, konnte mich auch von Beginn an überzeugen. Sie ist eine so liebevolle Mutter, das hat man gleich mitbekommen.
    Dazu dann noch der kleine Jamie, ein so niedlicher Junge, all diese Charaktere machen das Buch zu dem was es ist...

    Die Handlungen, mit ihren ganzen Facetten, teilweise auch überraschenden Momenten, haben mich von Beginn an gut unterhalten.

    Auch der Schreibstiel war gut und flüssig zu lesen. Ein Buch was ich jeden nur empfehlen kann!

    Kommentieren0
    97
    Teilen
    Romanticbookfans avatar
    Romanticbookfanvor 2 Jahren
    Schöne Lovestory!

    Darren Flax ist der Sicherheitschef der Goldmine  Ain't all silver und dafür da, Probleme aller Art zulösen. Als seine Chefin die Köchin  Kirby Lutresque einstellt, die samt ihrem Sohn Jamie auftaucht, ist es mit Darrens ruhigem Leben vorbei, denn Kirby berührt etwas in ihm. Dabei hat er noch genug Ärger mit seiner Bald-Ex-Frau und auch Kirby scheint ein Geheimnis zu haben....


    Darren ist ein Mann der Tat, der schon einiges mitgemacht hat. Am Schlimmsten hat ihn der Verrat seiner Frau getroffen, denn er hat sie geliebt und ihr bedingungslos vertraut. 
    Kirby wiederum flieht mit ihrem Sohn und nimmt daher einen Job als Köchin weitab vom Schuss an. Sie spürt ebenfalls die Anziehungskraft zwischen Darren und ihr, möchte ihr aber eigentlich nicht wirklich nachgeben.


    Das Setting rund um die Goldmine hat mir gut gefallen. Die Autorin streut auch immer wieder ein, wie dort gearbeitet wird und wie Gold geschürft wird. Das fand ich spannend und interessant und mal etwas komplett anderes.

    Generell sind alle auf dem Claim eine große Familie, denn alle arbeiten tagtäglich miteinander und leben auf engstem Raum zusammen. Auch die anderen habe ich ins Herz geschlossen. Man merkt, dass sie zusammen stehen und auch Kirby mit offenen Armen aufnehmen.Sowohl Darren als auch Kirby holt ihre Vergangenheit wieder ein. Im letzten Drittel überschlagen sich die Ereignisse und es wurde verdammt spannend. 



    Schöne Lovestory zwischen zwei sehr vorsichtigen Charakteren, die mich richtig gut unterhalten hat. Das Setting rund um den Claim war ebenfalls mal etwas komplett anderes.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr gefühlvolle Liebesgeschichte mit liebenswerten Charakteren
    Sehr gefühlvolle Liebesgeschichte mit liebenswerten Charakteren


    Durch seine Arbeit als Sicherheitschef der Goldmine ist es Darren Flax gewohnt, Probleme zu lösen, sobald sie auftreten. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass seine Chefin ihm die Köchin Kirby und deren Sohn Jamie vor die Nase setzt. Denn die beiden wirbeln sein ruhiges Leben gehörig durcheinander. 
    Nicht nur, dass Kirby so ziemlich alle Wünsche in Darren weckt, die er seit seiner gescheiterten Ehe zu verdrängen versucht. Nein, sie hat auch selbst Probleme, die sie alleine nicht bewältigen kann. Und plötzlich kommt unter all dem Schutt und der Asche eines vermeintlich kaputten Lebens jener Mann zum Vorschein, den Darren für immer begraben glaubte: ein Held, der eigentlich keiner sein will. 


    Meine Meinung:

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr fließend, so dass man regelrecht durch die Seiten fliegt. 
    Die Thematik ist absolut realistisch dargestellt und wie aus dem wahren Leben gegriffen. 
    Hinzu kommen liebenswerte Charaktere und eine gefühlvolle Handlung, bei der man nicht drum herum kommt, mitzufühlen und ergriffen zu sein. 

    Im Mittelpunkt stehen Darren und Kirby. 
    Darren ist ein sehr liebevoller Protagonist, der gerade eine schwere Zeit hinter sich hat und mit Frauen nichts zu tun haben will. Dennoch ist er stets hilfsbereit und hat sein Herz am rechten Fleck. 
    Da die Geschichte aus seiner Sicht erzählt wird, bekommt man einen sehr guten Einblick in seine Gefühlswelt, wodurch ich ihn schnell in mein Herz geschlossen habe. 

    Kirby dagegen konnte ich ganz am Anfang noch nicht so richtig einschätzen und ich habe mir manches Mal gewünscht, ich könnte etwas aus ihrer Sicht lesen, um auch einen besseren Einblick in ihre Gefühlswelt zu bekommen. Doch nach und nach habe ich dann auch sie kennengelernt und sie schließlich in mein Herz geschlossen. 
    Kirby hat viel durchmachen müssen, was sie einerseits verletzlich aber zugleich auch unheimlich stark gemacht hat. 
    Und ihr Sohn Jamie ist ein süßer kleiner Junge, den man einfach in sein Herz schließen muss. 

    Es war schön, Darren und Kirby miteinander zu erleben. Beide tragen schwere Päckchen mit sich herum, die ihnen und ihren Gefühlen manches Mal im Weg stehen, doch können sie sich der Anziehungskraft auf Dauer entziehen? 

    Auch wenn es sich hier um den zweiten Band aus der Reihe handelt, kann er unabhängig vom ersten Band gelesen werden.


    Fazit:

    Sehr gefühlvolle Fortsetzung, die mich absolut überzeugt hat. 

    Kommentieren0
    82
    Teilen
    melanie1984s avatar
    melanie1984vor 2 Jahren
    Goldfieber die Zweite in Kanada

    Dies ist der zweite Teil der "Ain't all Silver"- Reihe und wurde im Gegensatz zum ersten Teil von der Autorin im Selbstverlag veröffentlicht. Im Mittelpunkt stehen Darren und Kirby.

    Kirby Lutresque wird als Köchin im Claim angeheuert. Gemeinsam mit ihrem Sohn Jamie bringt sie frischen Wind in die Truppe und zaubert köstliche Gerichte. Darren fühlt sich sofort zu ihr hingezogen und die hübsche Frau wirbelt sein ruhiges Leben gehörig durcheinander. Nicht nur, dass Kirby so ziemlich alle Wünsche in Darren weckt, die er seit seiner gescheiterten Ehe zu verdrängen versucht. Nein, sie hat auch selbst Probleme, die sie alleine nicht lösen kann.. 
     
    Für mich zeichnet sich die Geschichte vor allem durch ihre absolut liebenswürdigen Protagonisten aus. Allen voran Jamie, den süßen Sohn von Kirby, den man einfach mögen muss. Kirby hat sich in ihrer Ehe viel mitmachen müssen, ihr fällt es schwer, sich wieder auf einen Mann einzulassen. Das Wohl ihres Sohnes steht bei ihr stets an erster Stelle, sie kämpft wie eine Löwenmutter für ihn. Auch Darren hat die Nase voll von Frauen, er wurde nur ausgenutzt. Er ist ein Held, obwohl er nie einer sein wollte. Geprägt von seiner Zeit in Afghanistan und einem Vorfall im letzten Jahr, hat er eine Abneigung gegen Schusswaffen. Für die, die er liebt, gibt er alles. Er ist ein starker Mann und tut alles für seine Lieben, so, wie es sich jede Frau nur wünschen kann. 
     
    Obwohl ich den Vorgänger nicht kenne, konnte mich die Geschichte von der ersten Seite an packen. Besonders toll fand ich das Setting, die Gegend konnte ich mir bildlich vorstellen.  Auch über das Goldschürfen durfte ich einiges erfahren, ohne dass es langweilig wurde. Diese Informationen wurden spannend in die Geschichte verpackt. 
     
    Die erotischen Passagen waren wohl dosiert. Die Gefühle zwischen den Hauptprotagonisten waren verständlich und das Knistern zwischen den beiden konnte man förmlich spüren. Ich konnte prima mit ihnen mitfühlen und mitfiebern. 
     
    FAZIT:   
    Eine traumhafte Liebesgeschichte mit einem grandiosen Setting, absolut empfehlenswert! 

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Jungenmamas avatar
    Jungenmamavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine schöne Liebesgeschichte mit interessantem Setting und mal ganz anderen Charakteren...
    Eine schöne Liebesgeschichte mit interessantem Setting und mal ganz anderen Charakteren...

    Durch eine Leserunde bin ich mit "Ketten aus Gold" dem zweiten Teil der "Ain´t all Silver" Reihe von Amelia Reyns eingestiegen.

    Ich habe trotzdem sehr gut in die Geschichte hineingefunden und konnte durch verschiedene Äußerungen der Protagonisten auch gut nachvollziehen, was bisher geschehen war.

    Die Story wird aus der Sicht von Hauptperson Darren, einem harten Kerl, erzählt. Dennoch ist die Sprache sehr angenehm und man kann sowohl seinen Charakter, als auch durch seine Beschreibungen die der anderen Hauptpersonen sehr gut einschätzen.

    Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig, so dass ich das Buch sehr schnell gelesen habe ohne auch nur ein Wort zu überfliegen.

    Das Setting in einem Goldschürferclaim in der Mitte von nirgendwo in Canada fand ich besonders interessant und die Umsetzung und Beschreibung sehr gelungen.

    Die Handlung ist abwechslungsreich und spannend erzählt, so dass die Seiten nur so dahinflogen. Es gab überraschende Wendungen und traurige, sowie lustige Szenen...alles sehr rund, so dass keine Fragen offen blieben.

    Ich habe direkt im Anschluss gleich noch den ersten Teil "Herz aus Gold" gelesen und als ebenso toll empfunden. Ich empfehle anderen Lesern aber dennoch mit dem ersten Teil zu starten, da man sonst schon zu viel bisher Geschehenes weiß und dann die Spannung fehlt.

     

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    101Elena101s avatar
    101Elena101vor 2 Jahren
    Schöne Liebesgeschichte mit tollem Protagonisten


    Inhalt:
    Darren Flax hegt seit seiner gescheiterten Ehe mit seiner Exfrau keine Wünsche mehr Kontakt zu Frauen aufzunehmen. Auf dem Claim verbringt er mit seinen Freunden die neue Goldschürfer-Saison, zumindest bis er ihre neue Köchin Kirby und ihren Sohn Jamie abholen soll. Denn kaum trifft er auf sie wird klar: Kirby hat jede Menge Probleme und brauch Unterstützung. Als Sicherheitschef ist Darren es gewohnt, Probleme zu lösen und nimmt sich der beiden an. Kirby schafft es, die negativen Erfahrungen mit Frauen verblassen zu lassen.


    Meine Meinung:
    Das ungewöhnliche Setting einer Goldmine und die romantische Geschichte konnten mich sofort überzeugen. Dies ist der zweite Teil einer Reihe, den man wirklich unabhängig von dem ersten lesen kann. Auch ich kenne den Vorgänger nicht und habe von Anfang an super in die Geschichte hineingefunden. Darren, aus dessen Sicht die gesamte Geschichte geschildert wird, ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen, denn man fühlt in jedem Gedanken und in jeder Tat, dass er ein aufrichtiger Mensch ist, dem viel an Leuten liegt, die er mag. Je mehr ich aus seiner Sicht gelesen habe, desto mehr mochte ich ihn, sodass ich es fast schon schade fand, dass es nur einen Teil gibt, der um seine Geschichte herum gebaut wird. Kirby bleibt vor allem zu Anfang ein wenig undurchsichtig, was das Interessante an ihrer Beziehung jedoch hervorhebt. 


    Die Szenerie rund um die Goldmine und die anderen Goldschürfer habe ich bisher noch in keinem Buch erlebt, sodass sich die Thematik hier hervorhebt. Das Setting hat mir hierbei sehr gut gefallen.


    Dadurch, dass die Liebesgeschichte und die Probleme, die die Protagonisten bewältigen müssen, sehr kurzweilig sind, hat mich das Buch gut unterhalten, mein Lesefluss wurde nur durch vermehrte Fehler gestört, die mich kurz stocken ließen. Da mir die Charaktere und die Geschichte jedoch so zugesagt haben, hat mich das nicht weiter gestört.


    Fazit:
    Das Rad wurde hier nicht neu erfunden, das Buch bietet aber kurzweilige, romantische Unterhaltung mit einem sympathischen Hauptcharakter.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    CulturalNoises avatar
    CulturalNoisevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Es ist ein Wohlfühlbuch mit einem feinen Gespür für die Stimmung der Leser.
    Gefühlvoll, emotional und absolut liebenswert

    Ein Liebesroman komplett aus der Sicht eines männlichen Protagonisten erzählt? Das ist mehr als ungewöhnlich. Und doch war diese Perspektive eine der besten Entscheidungen, die die Autorin Amelia Reyns treffen konnte. Ich habe schon sehr lange keine derart tief gehende Sympathie mehr für einen männlichen Hauptcharakter empfunden. Vielleicht auch noch nie.

    Mit ihrem Roman "Ain't all Silver: Ketten aus Gold" hat die Autorin ihr Selfpublishing-Debüt gewagt. Der erste Teil der Reihe wurde noch von der Romance Edition als Verlag veröffentlicht. Wer nun aber annimmt, es wäre Pflicht, den Vorgänger "Ain't all Silver: Herz aus Gold" vor der Lektüre dieses Romans hier lesen zu müssen, irrt. Ich spreche aus Erfahrung, denn ich bin mit der Geschichte um Darren und Kirby auch ins "kalte Wasser" gesprungen. Das hat dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch getan, sondern lediglich die Neugierde für den ersten Teil geweckt.

    Im Vorgänger spielt Jordan die Hauptrolle, hier ist es Darren. Das Setting ist dasselbe, der Handlungszeitraum nicht. "Ketten aus Gold" spielt in der nächsten Saison der Goldschürfer und enthält allerhand Andeutungen auf die Ereignisse aus dem Vorjahr. Wie gesagt: Nun bin ich absolut neugierig, was genau in "Herz aus Gold" vorgefallen ist. Dazu später mehr, sobald ich auch diesen Teil gelesen habe.

    Aber kommen wir zurück auf den aktuellen Roman. Hier trifft Darren, der Sicherheitschef des Claims, auf Kirby, die nicht nur ihren 8-jährigen Sohn mitbringt, sondern auch eine Wagenladung voller Sorgen. Doch sie ist nicht die Einzige mit Altlasten - Darren steht ihr dabei in nichts nach. Vermutlich passen sie deshalb so gut zusammen, aber bis sie ihren Gefühlen nachgeben können, müssen sie noch viele Prüfungen überstehen. Leider kehrt auch danach nicht sofort Ruhe ein ...

    Keine Angst: Es gibt ein Happy End. Überhaupt wirkt die Geschichte trotz all der Probleme und Sorgen nie melancholisch oder niederschmetternd. Sie ist gefühlvoll, liebenswert, zuckersüß und bitter zugleich. Liebe, Freundschaft, Zusammenhalt, Familie, Geborgenheit, innere Stärke, Frieden, aber auch Machtspielchen, Intrigen, Hinterlist, Verrat und Gewalt - all das und noch mehr wird in diesem Roman thematisiert. Doch immer liegt der Fokus auf dem "Guten", dem "Richtigen", dem "Held sein". Es ist ein Wohlfühlbuch mit einem feinen Gespür für die Stimmung der Leser. Auch hintergründig schwingen warme Töne mit, die es so leicht machen, die Teammitglieder von Ain't all Silver zu mögen.

    Mit feinem Humor und Empathie nimmt Amelia Reyns dieser Geschichte die Schwere und vermittelt ganz nebenbei Werte, ohne die "Moralkeule" zu schwingen. Das war ganz sicher nicht der letzte Roman, den ich von dieser Autorin gelesen habe - wie gesagt, nun ist erst einmal der erste Teil der Reihe dran. Wie uns in der LovelyBooks-Leserunde verraten wurde, wird die Geschichte von Dex folgen und auch Locks Schwester Nicci bekommt vielleicht ihren eigenen Roman. Wir werden sehen.

    Einziger Kritikpunkt ist das miserable Korrektorat - und das, obwohl die Autorin jemanden damit beauftragt hatte. Aber nun weiß sie ja Bescheid und wird hoffentlich bald eine überarbeitete Version herausbringen.

    Fazit:
    Eine Geschichte über ein Team von Goldschürfern in Alaska und die Liebe. Liebe zu sich selbst, zu seinen Kindern, Partnern und Freunden. Freunde, die mehr Familie sind, als die eigenen Ehepartner. "Ain't all Silver: Ketten aus Gold" ist gefühlvoll, emotional und absolut liebenswert. Eine Contemporary Romance, wie sie sein sollte.

    Wertung: 4,5 Punkte

    Anmerkung: Sobald die Überarbeitung veröffentlicht ist, wird die Wertung auf 5 Punkte angehoben.

    (Diese Rezension ist erschienen auf www.cultural-noise.de) 

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    E
    engel-07vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine schöne Liebesgeschichte
    Eine schöne Liebesgeschichte

    Darren ist Sicherheitschef auf der Goldmine Ain`t all Silver. Als Kirby die neue Köchin in sein Leben tritt, werden Gefühle in ihm wach, die er seit seiner gescheiterten Ehe versucht hat zu verdrängen. Aber nicht nur er hat sein "Päckchen" zu tragen, auch Kirby scheint "Probleme" zu haben. Und da ist auch noch Kirby Sohn, den Darren anfängt in sein Herz zu schließen.
    Werden die beiden es schaffen ihre Probleme iun den Griff zu bekommen?

    Ketten aus Gold ist das 2te Buch aus der Ain´t all Silver Reihe von Amelia Reyns.

    Die Story um Darren und Kirby ist einfach schön zu lesen. Wie die beiden mit ihren Problemen umgehen und auch wie sie sich näher kommen. Immer wieder stehen ihnen Stolpersteine im Weg, die es zu überwinden gilt. Auch die Claimmitglieder sind wie eine große Familie, die Kirby helfen möchte.

    Mir hat das Buch richtig gut gefallen und es hat sich so schön "weglesen" lassen. Ich habe die ganze Claimfamilie ins Herz geschlossen. Einfach toll, wenn man solche Menschen kennt. Und den Verlauf der Story zwischen Kirby und Darren zu verfolgen, hat richtig Spaß gemacht. Auch die erotischen Szenen fand ich gut geschrieben. Sie haben sich gut in den Handlungsablauf eingefügt ohne plump zu wirken.
    Alles in allem ein gelunges Buch, welches ich quasi in einem Rutsch gelesen habe.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    TZNycras avatar
    "Er war ein Mann, der Maschinen bewegte, im Dreck schürfte und sich sein Leben von seiner Ex zurückkaufen wollte. Trotzdem stand er hier, sah Kirby in diese unglaublich blauen Augen, die sehnsuchtsvoll und traurig zugleich blickten.
    Sie rissen ihm den Boden unter den Füßen weg."


    Klappentext:

    Durch seine Arbeit als Sicherheitschef der Goldmine Ain't all silver ist es Darren Flax gewohnt, Probleme zu lösen, sobald sie auftreten. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass seine Chefin ihm die Köchin Kirby Lutresque und deren Sohn Jamie vor die Nase setzt. Denn die beiden wirbeln sein ruhiges Leben gehörig durcheinander. Nicht nur, dass Kirby so ziemlich alle Wünsche in Darren weckt, die er seit seiner gescheiterten Ehe zu verdrängen versucht. Nein, sie hat auch selbst Probleme, die sie alleine nicht bewältigen kann. Und plötzlich kommt unter all dem Schutt und der Asche eines vermeintlich kaputten Lebens jener Mann zum Vorschein, den Darren für immer begraben glaubte: ein Held, der eigentlich keiner sein will.

    Wer von euch möchte mit gerne "Ketten aus Gold" lesen? Obwohl es eine Fortsetzung ist, kann der Teil unabhängig von "Herz aus Gold gelesen" werden.

    Verlost werden 10 E-Books.

    Um mitzumachen, beendet folgenden Satz: "Wenn ich eine Ungerechtigkeit sehe …"

    Die Beteiligung in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren ist verpflichtend. Erwiesene Nichtleser/Nicht-Rezensenten werden nicht berücksichtigt.



    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks