Amelie Beda 195 Tage zurück ins Leben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „195 Tage zurück ins Leben“ von Amelie Beda

Amelie Beda begleitete ihren Mann Hans (Befund: Gehirntumor) durch die schwere Zeit der Genesung: Die Operation gelang erfolgreich. Die nächste Reise in den Süden hatten sie schon geplant. Doch die anschließenden lebensbedrohlichen Komplikationen bescherten ihren Absichten ein abruptes Ende. Zweimal mussten Notoperationen am offenen Gehirn vollzogen werden. Jede konnte das Ende bedeuten. Aber Hans überlebte und eroberte sich Schritt für Schritt sein neues Leben. 195 Tage verbrachte er insgesamt in Krankenhaus und Rehabilitationsklinik. In ihrer wenigen Zeit, die Amelie noch neben den Besuchen in den Kliniken, dem Bürokram, den alltäglichen Verpflichtungen in Haushalt und … blieb, schrieb sie möglichst jeden Tag alle Begebenheiten seiner Genesung, die traurigen und fröhlichen Augenblicke, nieder. Dabei vermerkte sie auch alle weiteren Herausforderungen drum herum, die seine Erkrankung für sie bereithielt: Auseinandersetzungen mit Ämtern, Ärzten, Krankenkassen … ihren eigenen erlebten Kummer und wie sie immer wieder Hoffnung fand.

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "195 Tage zurück ins Leben" von Amelie Beda

    195 Tage zurück ins Leben
    lesliemontanye

    lesliemontanye

    27. August 2011 um 16:46

    In diesem authentischen Roman wird auf eindrucksame Art das Leben, wie es sich tagtäglich ereignet, mit allen Höhen und Tiefen, in Tagebuchform aufgezeichnet. Amelie Beda beschreibt die Erkrankung und Genesung ihres Mannes, erzählt sehr persönlich und eindrucksvoll von ihren Gefühlen, den vielen frohen und traurigen Gedanken und den Hoffnungen, die sie in dieser schweren Zeit erlebt. Der/die Leser/in lebt mit der Protagonistin, fühlt mit ihr, kann sich sofort in das Geschehen hineinversetzen, kann daraus Kraft und Hoffnung für sein/ihr eigenes Leben schöpfen. Jeder Tag bringt neue Herausforderungen und kaum ist eine Hürde genommen, wartet schon die nächste … Jedes Leben ist einzigartig und "schenkt" uns Schicksalsschläge, die uns hin zum SEIN unseres Lebens bringen.

    Mehr