Amelie Fried Rosannas Tochter

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 104 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(20)
(30)
(27)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rosannas Tochter“ von Amelie Fried

Zwei ungleiche Rivalinnen - und ihr Kampf um die Liebe Als Joschs Exfreundin Rosanna bei einem Autounfall stirbt, verändert sich das Leben des jungen Paares Josch und Nela vollständig. Sie nehmen die 14-jährige Tochter der Toten, Aimée, bei sich auf und geraten in ein Chaos der Gefühle, das alles zu zerstören droht. Amelie Fried erzählt mitreißend, wie zerbrechlich Liebe sein kann - aber auch wie stark. Bei einem Autounfall stirbt Rosanna, die geheimnisvolle Exfreundin des jungen Rechtsanwaltes Josch. Sie hinterlässt ihre 14-jährige Tochter Aimée, ein Mädchen zwischen Kindheit und erwachender Weiblichkeit, dem plötzlich der Boden unter den Füßen fehlt. Josch und seine Frau Nela nehmen sie bei sich auf .Der Zeitpunkt könnte ungünstiger nicht sein - Josch ist völlig überlastet mit seiner Kanzlei, und Nela hat gerade den Zuschlag für ein heiß umkämpftes Filmprojekt bekommen. Dennoch bemühen sich beide bis zur Erschöpfung , dem traumatisierten Mädchen bei der Bewältigung seines Schicksals zu helfen. Doch kaum hat Aimée wieder Halt gefunden, beginnt sie mit aller Kraft, Nela zu bekämpfen. Mit erstaunlicher Raffinesse versucht sie, die vermeintliche Rivalin um Joschs Liebe aus dem Feld zu schlagen. Es beginnt eine Schlacht, bei der Nela - egal, was sie tut - nur verlieren kann. Als auch noch Aimées leiblicher Vater auftaucht, ist das Gefühlschaos perfekt. Und Nela ist bereit, das Feld zu räumen ...

Amelie Frieds bester Roman.

— Saari
Saari

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • zerbrechliches Glück

    Rosannas Tochter
    abuelita

    abuelita

    06. April 2014 um 12:19

    Josch und Nela haben plötzlich die Verantwortung für ein 14-jähriges Mädchen – die Tochter von Joschs Exfreundin Rosanna. Diese kommt bei einem Autounfall ums Leben. Aimee spricht wochenlang nicht, ist störrisch und unberechenbar und entwickelt sich als echte Gefahr für die Beziehung von Josch und Nela. Im Prinzip eine schöne Geschichte, wenn nicht, ja wenn nicht die Autorin sämtliche Gesellschaftsprobleme mit-hineingebracht hätte…. Amelie Fried geht auch nicht in die Tiefe; es bleibt alles doch sehr oberflächlich. Und das ist bei so einem ernsten Thema doch sehr schade

    Mehr
  • Rezension zu "Rosannas Tochter" von Amelie Fried

    Rosannas Tochter
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. March 2012 um 21:28

    Ich habe dieses Buch in einem Rutsch durchgelesen und fand es richtig gut! Am liebsten würd ich gern mehr davon lesen ...

  • Rezension zu "Rosannas Tochter" von Amelie Fried

    Rosannas Tochter
    mausimotte

    mausimotte

    04. July 2010 um 09:55

    amelie fried schreibt ja normalerweise ganz gute bücher. bei diesem hatte ich jedoch erst das gefühl diesmal ist die geschichte eher zäh und nicht so packend.
    nach ein paar seiten konnte ich dieses buch jedoch kaum noch weg legen.
    also lesen und mitfühlen.
    echt lesenswert.

  • Rezension zu "Rosannas Tochter" von Amelie Fried

    Rosannas Tochter
    MarlaSinger

    MarlaSinger

    13. April 2009 um 17:50

    Das Buch erzählt an sich keine außergewöhnliche Geschichte: Ein junges Paar nimmt ein verwaistes, pubertierendes Mädchen auf, das fortan ihren Alltag und ihre Beziehung durcheinander bringt. Amelie Fried schafft es, die Geschichte sehr gefühlvoll und interessant zu erzählen. Ein Stern Abzug gibt es dafür, dass keine wirkliche Tragödie passiert, sondern alles irgendwo noch relativ „harmlos“ bleibt, was dem Ganzen etwas den Wind aus den Segeln nimmt. Diese Geschichte hat mir noch ein wenig besser als „Am Anfang war der Seitensprung“ gefallen und mir Lust auf weitere Friederzählungen gemacht.

    Mehr
  • Rezension zu "Rosannas Tochter" von Amelie Fried

    Rosannas Tochter
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. February 2009 um 20:46

    EIn gutes Buch, wobei ich mich erstmal dran gewöhnen musste, das es ohne Einhaltung der wörtlichen Rede geschrieben ist. Fiel mir anfangs sehr schwer, aber ich hab mich schnell reingelesen. Das Buch an sich hat sich sehr flüssig gelesen und man konnte sich in die verschiedenen Charaktere reinversetzen.

  • Rezension zu "Rosannas Tochter" von Amelie Fried

    Rosannas Tochter
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. December 2007 um 10:52

    Das war wieder ein gutes Buch von Amelie Fried.
    Liest sich leicht und man will undbeingt wissen wie es endet.

  • Rezension zu "Rosannas Tochter" von Amelie Fried

    Rosannas Tochter
    Serena

    Serena

    12. September 2007 um 15:28

    Starkes Buch !!!