Amelie Murmann Fangirl auf Umwegen

(71)

Lovelybooks Bewertung

  • 61 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 50 Rezensionen
(38)
(26)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fangirl auf Umwegen“ von Amelie Murmann

**Ein goldenes Ticket zu den Universal Studios, bitte!** Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen…

Lässt Fanherzen höher schlagen und ist sehr unterhaltsam

— Kurousagi

Schöne und auch spannende Geschichte. Bitte mehr davon

— sternenstaub178

Für jedes Potter-Fangirl (und auch -Fanboys). Eine Liebesgeschichte, die zeigt, was Harry Potter eigentlich für unsere Generation bedeutet.

— BlueSunset

Absolut empfehlenswert und sehr gelungen!!! 💖💖💖

— Solara300

Eine giniale Idee, süß verpackt, allerdings sind die Emotionen nicht so gut rübergekommen. Glatte 4,0 Sterne

— Lilawandel

Für Potter Fans genau das Richtige

— RickysBuchgeplauder

Da geht jedem Potterhead das Herz auf! ♥ 4.5 Sterne

— Ywikiwi

Tolle Idee mit leichten Schwächen.

— mii94

Süß und zauberhaft. Allerdings hat mir ein bisschen Substanz in den Charaktern gefehlt.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Amüsant, locker zu lesen! Toller Zeitvertreib!

— SillyT

Stöbern in Jugendbücher

Iskari - Der Sturm naht

Eine tolle Geschichte!

buecher_bewertungen1

Turtles All the Way Down

Wunderschöner Schreibstil trifft auf die realistische Darstellung einer Zwangsstörung. Berührend und lebensecht!

hannah-bookmark

Roofer

Spannender Jugendroman über waghalsige Klettermanöver

Marco_Fleghun

Nur noch ein einziges Mal

Dieses Buch hat mir das Herz gebrochen!!!

Liebeslenchen

Morgen lieb ich dich für immer

Ein gutes Buch mit einer Liebesgeschichte, die mir so bis jetzt noch nie untergekommen ist. - wirklich schön

maaresi

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

John Green hat es wieder einmal geschafft. Die Geschichte hat mich emotional mitgerissen!

Elisabeth_Kwiatkowski

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Romantisch, magisch und doch aus dem echten Leben

    Fangirl auf Umwegen

    Endora1981

    21. October 2017 um 16:49

    Die 18-jährige Luna ist wohl einer der größten Harry Potter Fans auf der Welt. Als dann die Chocolate Challenge startet, ist für sie klar, sie muss ein Ticket gewinnen. Der Gewinn bedeutet unter anderem 100.000 Dollar und natürlich auch eine Reise zu den Universal Studios in Orlando. Das Geld können sie und ihre Mutter sehr gut gebrauche, denn nach dem Tod von Lunas Vater, ist das Leben verdammt schwer. Schon auf dem Weg dahin, lernt Luna Leo kennen und die Geschichte nimmt somit ihren Lauf.Story:Zugegeben, es wurde nicht unbedingt das Rad neu erfunden. Aber dennoch ist es ein super schöne Geschichte und mich faszinierte auch, dass die Lovestory zwischen Luna und Leo sehr realistisch - wie aus dem echten Leben gegriffen - erzählt wurde. Es war nicht so, dass es Peng machte und die Beiden waren glücklich bis an ihr Lebensende. Nein, die Lovestory entwickelte sich immer weiter und zwar auf eine Art, wie so etwas tagtäglich wirklich passieren kann.Charaktere:Luna ist zu Beginn gegenüber Leo schon ziemlich fies, aber das führt auch zu einigen lustigen Szenen. Ich konnte wirklich oft über sie lachen. Leo war für mich von Beginn an ein Charakter, den ich sehr mochte. Er war weder überzogen noch überheblich. Sondern ehrlich.Die Nebencharaktere waren für mich ausreichende beschrieben und vor allem Hannah hat mir sehr gut gefallen.Schreibstil:Amelie Murmanns Schreibstil ist sehr schön flüssig und absolut toll zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin.Cover:Es ist zwar ein recht einfaches Cover, dennoch ist es für die Geschichte eindeutig sehr passend.Fazit:Ich bin eher zufällig auf das Buch aufmerksam geworden, aber ich bereue es keine Minute. Ich fand die Geschichte sehr schön und es waren auch viele richtig tiefgründige Stellen in dem Buch zu finden. Über einige der Sätze musste ich länger nachdenken. Ich kann dieses Buch mit gutem Gewissen empfehlen.

    Mehr
  • Wenn die Universal Studios in Orlando/ Florida rufen.... 😎💖

    Fangirl auf Umwegen

    Solara300

    28. March 2017 um 07:01

    Cover Das Cover ist absolut passend wie ich finde und zieht den Blick nicht nur auf die zwei Protas die zu meinem Erkennen hin, Luna und Leo darstellen sollen. Der eine hat eine passenden Umhang an und  Luna die passende Sonnenbrille, bei der Sonneneinstrahlung in Florida,auch kein Wunder. 😃 Dahinter sieht man Hogwarts würde ich mal behaupten. Sehr schön und macht Lust auf mehr, vor allem mit dem Titel der sehr gelungen ist und zum Inhalt passt. 😍😎 Schreibstil Die Autorin Amelie Murmann hat einen bildhaften Schreibstil, der mich flüssig mit in die Geschichte nahm und mich in eine Welt eintauchen ließ, wo man nicht nur auf viele Buchbegeisterte trifft, sondern Fans wie icheiner bin. 😍💖 Ein wunderbares Werk, über ein Mädchen das nicht nur Fan ist von Harry Potter, sondern dessen Leben sich mit dieser Geschichte auch veränderte. Ich liebe es, ihr zu folgen, zu sehen wie sie sich verändert und lernt, dass es manche Mal eines zweiten Blickes bedarf. Meinung Wenn die Universal Studios in Orlando/ Florida rufen.... 😎💖 Dann ist Luna mit ihren Gedanken gerade dabei einen folgenschweren Entschluss zu fassen in Form des Kaufes einer, oder besser gesagt dreier Packungen Schokolade. Denn vier stehen im Regal und Luna ist sich sicher, dass sie mal wieder kein Glück hat. Denn neben ihr steht ein Junger Mann der sie aufmerksam betrachtet und den besagten vierten Riegel kaufen will. Warum Luna nicht alle vier kauft fragt ihr euch... Nun sie hat überhaupt kein Geld für solch eine überteuerte Schokolade, aber in einem dieser Magic Choloate müsste vielleicht ein goldenes ticket drin sein, das der 18- Jährigen Luna Meier ermöglichen könnte, nach Orlando/ Florida zu fahren um an der besagten Challenge mitzumachen. Bei dieser Challenge geht es nicht nur um Harry Potter, sondern um die Neuveröffentlichung des Kinofilms ''Magische Tierwesen und wo sie zu finden sind'' sondern um einen Geldbetrag von 100 000 Dollar. Das könnten Luna und ihre Mutter sehr gut gebrauchen, da sie beide in einer finanziellen Notlage stecken, seit Lunas Vater an seiner schweren Krankheit gestorben ist. Luna wünscht sich ihre Mutter mehr noch zu unterstützen und der Job in einer Bäckerei wirft nicht genügend ab. Zum Glück ist Luna aber ehrgeizig und hat ihre Abiturprüfungen soweit beendet, dass sie davon träumen kann dieses Ticket zu gewinnen. Nun was soll ich sagen, nicht nur das sie mit dem Schönling der nicht gerade billige Klamotten anhatte und sie irgendwie auf die Palme zu bringen scheint, obwohl er sehr gut aussieht weiter redet, hat Luna Glück und zwar durch eine ziemlich unerwartete Seite. Endlich darf sie zu der Welt ''Wizardy World of Harry Potter '' und zwar drei Wochen lang. Auf dem Flug von Berlin nach Orlando könnt ihr euch nicht vorstellen wer sich neben sie setzt und genau dieser jemand begleitet Luna dorthin nach Orlando zu der Challenge, denn in seiner Schokolade war ein goldenes Ticket. Gemeinsam Beschließen sie eine Wette zu starten, das jeder der beiden denkt, er könne das Ticket gewinnen. Nun eine sehr gute Wette wenn ihr mich fragt, wobei ich da doch leicht schmunzeln muss, den Luna denkt sie sei sehr taff und Leo wie der junge Mann in Kurzform heißt denkt er wäre schlau. Was beide aber nicht ahnen ist wenn Gefühle mit ins Spiel kommen... 😉 Fazit  Absolut empfehlenswert und sehr gelungen!!! 💖💖💖 Eine Reise zu sich selbst beginnt, in er ein Fangirl lernt, das es manches Mal mehr gibt, als es auf den ersten Blick erkennen kann. 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Einfach zauberhaft

    Fangirl auf Umwegen

    RickysBuchgeplauder

    22. February 2017 um 16:20

    Rezension Fangirl auf Umwegen Genre: Jugendbuch Seiten: 236 Verlag: Impress Klappentext: **Ein goldenes Ticket zu den Universal Studios, bitte!** Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen… Meine Meinung: Geschichte: Innerhalb von ein paar Minuten war ich in der Geschichte gefangen. Es geht immerhin um Harry Potter und jemanden der es genauso liebt wie ich. Man begleitet Luna auf ihrer unglaublichen Reise nach Orlando, wo sie auf bestem Wege ist ein Internetstar zu werden. Die Geschichte ist lustig und echt interessant. Es wird alles echt gut beschrieben, ich hatte das Gefühl mit Luna gemeinsam den Park zu erkunden. Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, die sich nebenbei immer mehr entwickelt. Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – Punkten Charaktere: In Luna konnte ich mich sehr gut einfühlen. Sie ist eine Kämpferin, die nichts geschenkt bekommen will und sich alles ehrlich erarbeitet. Sie ist der Ultimative Harry Potter Fan. Ich mochte sie von Anfang an. Leo, einer ihrer Gegenspieler, ist mir ein bisschen zu verkorkst. Ich finde durch seine Aktionen kommt er deutlich jünger rüber als er wirklich ist. Auch gegenüber Luna verhält er sich manchmal so unlogisch, dass ich ihn am liebsten geschüttelt hätte. Ich finde solche Ecken und Kanten machen die Charaktere aus aber bei Leo war es zu viel des Guten. Hier gibt es ganze 1 von 2 Hufflepuff – Punkten Emotionen: Ich habe mit Luna so mitgefiebert und mitgefühlt. Egal welche Emotionen sie gezeigt hat, ich hab sie ihr abgekauft. Es war manchmal so traurig und so toll wie sie sich für Kleinigkeiten eingesetzt hat. Spannung und Emotion perfekt kombiniert! Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – Punkten Aufmachung/ Design: Das Cover finde ich sehr schön. Ich denke, dass es nicht nur Jugendliche anspricht sondern auch junge Erwachsene. Die Kapitelgestaltung finde ich auch sehr gelungen. Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – Punkten Fazit: Dieses Ebook habe ich sehr impulsiv gekauft. Harry Potter? Muss ich haben! Ich wurde zum Glück nicht enttäuscht. Ich kann es allen Harry Potter Fans und auch Freunden von Jugendbüchern sehr ans Herz legen. Insgesamt gibt es: 9 von 10 Buchplaudis „Es gab keine Magie. Aber doch gab es da etwas, dass sich Liebe nennt und das uns Menschen miteinander verbindet. Und das war fast noch besser.“

    Mehr
  • Nicht nur für Harry Potter Fans geeignet :)

    Fangirl auf Umwegen

    Lostcrow

    20. February 2017 um 23:01

    Worum geht es? Willy Wonka lässt grüßen. O.O huch das war jetzt falsch ;) Ein goldenes Ticket für die Universal Studios bitte :) Wer eines dieser tollen Tickets ergattert (in einer Tafel Schokolade versteckt), der darf zu einem großem Harry Potter Event/Wettbewerb antreten. Luna wünscht sich nichts so sehr, wie eines dieser Tickets zu ergattern, doch das Glück scheint ihr nicht hold. Denn Leo kommt ihr immer wieder in die Quere. Und dann findet sie sich ausgerechnet mit diesem, ebenfalls als Teilnehmer der Challenge, in den Universal Studios wieder. Cover. Das hat mich gezwungen es zu kaufen. Ich schwöre! Die kleinen Details die mich an meinen Lieblingszauberer erinnern :D Meinung: Eine Geschichte ganz ohne Magie... Naja, vielleicht nicht ganz :) Ein Grund warum ich mir das Buch gekauft habe war, das ich selbst schon einmal in den Universal Studios war und weil ich ein Harry Potter Fan bin. Der Rest ergab sich ganz von allein. Luna ist ein Mensch der weiß, das man im Leben nichts geschenkt bekommt. Ihre Liebe zu Harry Potter ist nicht zu bändigen und ihre Liebe zu Rawenclaw auch nicht. Ich fand den Schal als Element zur Erinnerung an ihren Vater sehr gelungen. Denn er war auch einige Male im "Einsatz" Die Beziehung zwischen Leo und Luna ist nicht immer einfach, aber ich fand es toll ihrer Geschichte zu folgen. Die Details des Universal Studios waren auch sehr gut getroffen. Auch wenn ich selber festgestellt habe das ich einige Orte nicht aufgesucht habe ;( Zeitdruck und Null-Orientierung sind doof XD Die Aufgaben der Challenge fand ich super durchdacht und sehr glaubwürdig. Auch das das ganze im Internet nachverfolgen war. Eine wirklich tolle Geschichte die mich noch einmal zurück in die USA versetzt hat, tolle Erinnerungen wach rief und mich mehr als einmal zum lachen gebracht hat :) Fazit: Nicht nur für Potterfans. Toller Schreibstil gepaart mit tollen Dialogen. Ich fands sehr toll :)

    Mehr
  • Tolle Idee mit leichten Schwächen

    Fangirl auf Umwegen

    mii94

    07. February 2017 um 10:53

    Inhalt **Ein goldenes Ticket zu den Universal Studios, bitte!** Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen… Charaktere Luna ist eine sehr mutige junge Frau. Sie ist liebevoll und tapfer. Außerdem ist sie ehrlich, verständnisvoll und offen. Luna ist auch sehr fantasievoll und sarkastisch. Des Weiteren ist sie auch clever. Hannah ist eine sehr offene junge Frau. Sie ist sehr direkt und offen. Hannah hilft Luna wo sie nur kann und ist immer für sie da. Des Weiteren ist sie immer ehrlich und optimistisch. Auch ist sie sehr fantasievoll. Leo ist ein sehr ehrlicher und offener junger Mann. Er ist sehr provokant und mutig. Genau wie Luna, ist auch er sehr sarkastisch. Des Weiteren ist er sehr witzig und oft in sich gekehrt. Er spornt Luna sehr an und ist auch sehr mutig. Hank ist ein sehr lieber Mann. Er ist die perfekte Unterstützung für Luna und hört ihr immer zu. Außerdem ist er sehr verschwiegen. Meine Meinung Der Stil ist sehr angenehm und das Buch lässt sich auch sehr schnell und gut lesen. Ich bin beinahe sofort in meinem gewohnten Lesefluss gewesen und habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Auch ist es sehr flüssig geschrieben. Der Inhalt hat mir als Harry Potter Fan natürlich sehr gut gefallen. Die Idee mit dem goldenen Ticket war grandios. Auch hat es mir sehr gut gefallen, dass es mit den Orlando Studios war. Des Weiteren fand ich gut, dass die Familie sehr wichtig war und die Idee mit der Challenge war grandios. Zur Autorin Amelie Murmanns Liebe zu Jugendromanen begann mit einem Jungen, der überlebte, und festigte sich endgültig mit einem Mädchen, das in Flammen stand. Um diese Liebe mit der Welt zu teilen, eröffnete sie 2010 ihren eigenen Buchblog und begann kurz darauf mit dem Schreiben. Amelie lebt mit ihrer Familie und ihren über vierhundert Büchern in Moers. Wenn sie nicht gerade liest, schreibt oder bloggt, studiert sie Lehramt an der Universität Essen. Ihr Debütroman »Wanderer. Sand der Zeit« ist bei Impress, einem Imprint des Carlsen Verlags, erschienen. Empfehlung Ich kann euch das Buch als Harry Potter Fan sehr ans Herz legen, muss jedoch sagen, dass deutlich Potenzial verschwendet wurde. 

    Mehr
  • Magische Story rund um Harry Potter

    Fangirl auf Umwegen

    Victoria_Rohde

    01. February 2017 um 11:20

    Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen… Das Cover ist in hellen und freundlichen Gelbtönen gehalten. Viele kleine Hinweise deuten auf das Thema hin, um das es in diesem geht, seien es die Umrisse von Hogwarts, ein Umhang oder eine Harry Potter Brille. Der Schreibstil von Amelie Murmann ist, wie auch in ihren anderen Büchern locker und humorvoll. Man hat Spaß es zu lesen und kann leicht in die Welt des Buches abtauchen. Aufmerksam bin ich auf die Autorin durch ihr Buch „Wanderer“ geworden und seitdem begeistert. In diesem Buch wird aus der Sicht von Luna geschrieben. Luna ist ein sympathsiches Mädchen, das nach dem Tod ihres Vaters zusammen mit ihrer Mutter klar kommen muss. Neben Geldsorgen musste sie immer für alles hart arbeiten und jetzt steht sie vor der Entscheidung: Medizin studieren, wie ihr Vater es gewollt hat, oder ihren Traum Leben, Bücher herauszubringen. Als die Chance kommt, bei der Chocolade Challenge mitzumachen und sie tatsächlich eins der begehrten Tickets bekommt, geht für den Harry Potter Fan ein Traum in Erfüllung. Sie darf nach Orlando in die Universal Studios. Nach einer unerfreulichen Begegnung im Supermarkt, trifft sie im Flugzeug nach Orlando wieder auf den jungen Mann Leo. Leo wirkt zunächst arrogant, doch während der Challenge zeigen sich noch viele weitere Facetten. Was Luna nicht gedacht hat ist, dass Leo ein riesen Potter-Fan ist. Sie kämpfen gemeinsam um das Preisgeld von 100,000 Dollar, welches Luna gut gebrauchen, Leo aber scheinbar ziemlich egal zu sein scheint. Weitere 18 Teilnehmer versuchen jedoch dasselbe. Luna, die Ähnlichkeit mit Ginny hat und Leo, der eine gewisse Ähnlichkeit zu Draco Malfoy aufweist, erleben zusammen einige witzige, aber auch prägende Momente. Eine kleine Liebesgeschichte darf auch nicht fehlen, doch wie immer ist nicht alles so einfach, wie man es sich wünschen würde. Das ganze Buch ist eine Ode an Harry Potter und Joanne K. Rowling. Für viele Menschen wurde diese Story, der Beginn ihrer Fantasy Leidenschaft. Fazit: Dieses Buch ist locker und leicht. Es hat einfach nur Spaß gemacht es zu lesen und hat auf jeden Fall das Potenzial eines Lieblingsbuches. Aufgrund der tollen Beschreibungen konnte ich mich wunderbar in die Universal Studio s zurück versetzen, die ich letztes Jahr besucht habe. Das Buch verdient 5 Sterne.

    Mehr
  • Harry Potter für Muggle

    Fangirl auf Umwegen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. January 2017 um 18:20

    Inhalt Als Luna von der Chocolate-Challenge hört, steht für sie fest, dass sie dabei sein muss. Als echtes Potter-Fangirl kann sie sich die Chance in die Universal-Studios von Orlando zu fliegen und an einem exklusiven Wettbewerb teilzunehmen, nicht nehmen lassen. In Schokoladentafeln versteckte Tickets ermöglichen es aus jedem Land Fans teilnehmen zu lassen. Blöd nur, dass Draco Malfoy ihr Gegener ist ... Idee  Die Geschichte handelt von Luna und ihrem persönlichen Draco, die zusammen in dem Wettbewerb Chocolate-Challenge stehen, die anlässlich des Kinostarts von "Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" von den Universal-Studios ausgerichtet werden. Kandidaten aus aller Welt dürfen dabei teilnehmen und in einem dreiwöchigen Wettbewerb ihr Wissen über Harry Potter und ihren Einfallsreichtum unter Beweis stellen. Dazu dürfen sie kostenlos in den Harry-Potter-Themenpark und am Ende winken 100.000 US Dollar für den Gewinner. Der ganze Wettbewerb wird zudem von Kameras begleitet, die zu einem eine kleine Web-Serie filmen und auch als Kurzfilme im Kino von "Fantastische Tierwesen" laufen werden. UmsetzungDas ist natürlich der ganz persönliche Traum eines jeden Potter-Fans, allein deswegen hat das Buch mich schon als Leser gewonnen. Luna ist ein sehr sympathischer Charakter, der sehr aufgeweckt und schlau ist. Sie wird lustigerweise immer mit Ginny Weasley verglichen, weil sie rotes Haar hat, was allerdings manchmal ein bisschen verwirrend war. Die Chocolate-Challenge war interessant und spannend, jedoch waren die Aufgabenstellungen ein bisschen merkwürdig "gereimt" (Also gar nicht gereimt) und haben für mich kaum Sinn gemacht. Was das jetzt über meine Qualitäten als Potterhead aussagt, sei mal dahin gestellt. Eine kleine Liebesgeschichte musste natürlich auch mit reinspielen, denn immerhin ist es ein Im.press-Titel und wurde auch sehr süß umgesetzt. Das Buch ist sehr realistisch verfasst, Luna steht auch mal auf dem Schlauch, hat ihre Ängste und Probleme und zudem ihren eigenen Kopf. Sie ist sehr unabhängig und kann auch ohne männliche Begleitung ihren Weg gehen. Ihr "Draco" (Seinen echten Namen möchte ich nicht verraten.) hat ebenfalls seine Höhen und Tiefen, allerdings fehlte mir manchmal eine Erklärung zu seinen Handlungen. Er hat teilweise wie zwei unterschiedliche Personen gehandelt und man bekam selten eine Erklärung dafür. Auch wurden Ortswechsel selten und gar nicht beschrieben, was sehr verwirrend ist, weil in der Erzählung irgendwo ein Teil fehlt und -Zack! - sitzt man in einem Café, dabei war man gerade noch im Kino. Positiv war allerdings wieder die Gestaltung des Buches, das Cover ist sehr süß und vermittelt gleich einen guten Eindruck, der einen Hauch Harry-Potter hat. Auch die einzelnen Kapitelüberschriften waren sehr gelungen, da sie immer "Fangirl -tut irgendwas-" gelautet haben. Fazit Eine sehr süße Geschichte für Zwischendurch, um die Zeit bis zu "Fantastische Tierwesen" zu verkürzen. Als Fan ist man auf die Aufgaben natürlich genauso gespannt wie Luna und testet insgeheim sein eigenes Wissen. Sobald die Liebesgeschichte ins Spiel kommt, verliert der Handlungsverlauf ein bisschen den Fokus auf dem Harry-Potter-Aspekt, was für ein Buch natürlich völlig in Ordnung ist, für die Potterheads aber vielleicht ein bisschen störend. Alles Liebe, Rizzle 

    Mehr
  • Trostpflaster für alle Harry Potter Fans ♥

    Fangirl auf Umwegen

    Vannii

    05. January 2017 um 14:55

    Klappentext: Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen… Meinung:Der Einstieg in die Geschichte ist mir ziemlich leicht gefallen, was wohl vor allem an dem sehr flüssigen Schreibstil der Autorin gelegen haben muss. Das Buch hatte zwar nur 280 Seiten, aber trotzdem ließt man sich sehr schnell durch das Büchlein und erlebt eine schon fast süße Geschichte, die mich wieder ein bisschen in das Harry Potter Universum eintauchen ließ. Natürlich ist es nicht mit den Büchern von Joanne K. Rowling vergleichbar, aber ein tolles Trostpflaster für all diejenigen, die sich schon mehr als einmal durch die Harry Potter Bücher gesuchtet haben. ^^ Die Geschichte verfolgt man aus der Sicht der 18-jährigen Luna, die mir schon aufgrund ihrer abgöttischen Liebe zu Harry Potter sympathisch war. Leider hat für mich die Altersangabe von 18 nicht ganz in's Bild gepasst. Hätte ich nicht gewusst, wie Alt Luna sein soll, hätte ich sie viel jünger geschätzt, weil sie für mich nicht zwingend wie 18 rübergekommen ist. Leo war mir auch ganz sympathisch und er hat mit Luna als Charakter ganz gut harmoniert. Aufgrund der Callenge war ich mir nur manchmal nicht ganz sicher, wie er wirklich tickt. Ein bisschen verwirrend. :DDie Idee, dass man die Tickets für die Challenge in Schokolade versteckt, fand ich ganz witzig, weil es mich sofort an den Film 'Charlie und die Schokoladenfabrik' erinnert hat und ich diesen Film abgöttisch liebe. Die Challenge an sich hat mir auch ganz gut gefallen, weil man bei den einzelnen Aufgaben selbst miträtseln und sein Wissen testen konnte. Nur leider waren die Rätsel sehr mysteriös formuliert und für mich irgendwie nie lösbar. ^^ Die Hauptsache ist doch, dass Luna und Leo die Aufgaben gecheckt haben. :DLeider wurde die Geschichte aber im letzten Drittel des Buches ziemlich schnell abgewickelt bzw. abgekürzt, sodass es mir an dieser Stelle dann zu schnell ging. Die 2. Challengewoche wurde fast gar nicht beleuchtet und mehr oder weniger ignoriert. Dafür hatte ich wiederum an anderen Passagen in der Geschichte das Gefühl, dass diese unnötig in die Länge gezogen und ausgeschmückt wurden. Ein bisschen verwirrend, aber mein Eindruck, haha. ^^Auf jeden Fall eine tolle Storyidee, die sich die Autorin hier ausgedacht hat und für Harry Potter Fans ein schönes Büchlein, was letztendlich trotzdem seine ganz eigene Geschichte verfolgt.Cover:Das Cover finde ich richtig niedlich, was nicht zuletzt an der tollen Farbgestaltung liegt. ^^ Auch wenn der Titel vielleicht keine Harry Potter inspirierte Geschichte erwarten lässt, wird dies spätestens bei diesem schönen Cover klar. Ich finde es ganz toll, wie die Designer viele kleine 'versteckte' Hinweiße in Bezug auf Harry Potter in das Cover eingebaut und so ein ganz besonderes Feeling erschaffen haben.Fazit:Insgesamt eine sehr niedlich Geschichte, die mich zwar nicht ganz so wie die Harry Potter Bücher verzaubern konnte, aber ein gelungenes Trostpflaster darstellt. Das größte Problem lag für mich vor allem in der unausgeglichenen Verteilung der Story. Mal wurden manche Passagen zu schnell und manchmal zu kurz abgehandelt, sodass ich manchmal so meine kleinen Problemchen mit der Geschichte hatte. Als Gesamtpaket, aber definitiv lesenswert, auch wenn es für mich ein eher kurzweiliges Lesevergnügen war. Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sternen. 

    Mehr
  • Nicht nur für Potterheads

    Fangirl auf Umwegen

    SillyT

    05. January 2017 um 13:33

    Die achtzehnjährige Luna ist ein Booknerd und Potterhead durch un durch, als sie von einer Challenge, die im Wizarding World stattfinden soll, erfährt, ist sie völlig hin und weg. Lediglich ihr Ticket zur Teilnahme fehlt ihr noch, doch das könnte sie ja vielleicht in einer Schokoladenpackung finden, denn genau darin sind die heißbegehrten Tickets enthalten. Blöd nur, dass ihr Geld nur für drei Packungen reicht und noch vier Packungen da sind. Welche soll sie nehmen? Während sie noch hin und her überlegt, taucht Leo auf, der ihr amüsiert zuschaut und ihr sogar anbietet, die letzte Tafel für sie zu kaufen. Doch dafür ist Luna zu stolz und sie läßt Leo mit seiner Tafel stehen. Leider hatte sie dann auch kein Glück und in ihren Tafeln befindet sich kein Ticket. Doch Lunas Mutter hat vorgesorgt und jeden Morgen eine Tafel Schokolade für ihre Tochter gekauft und wie der Zufall es will, war in einer von ihnen ein Ticket. Lunas Traum wird wahr und sie betritt das Flugzeug ins große Abenteuer. Doch wer sitzt da auf dem Platz neben ihr im Flieger? Kann das wahr sein? Ausgerechnet Leo und der scheint doch tatsächlich auch an der Challenge teilzunehmen.Meine Meinung:Da auch ich ein großer Harry Potter Fan bin, war ich natürlich gleich Feuer und Flamme für Fangirl auf Umwegen und ich muss sagen, dass mich das Buch durchaus begeistern konnte. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, leicht zu lesen und mit einer guten Portion Humor ausgestattet. So flogen die Seiten auch sehr schnell dahin und das Buch brachte mich durchweg zum Lächeln.Zwar blieben hier große Überraschungen aus und so manches war vorhersehbar, doch für einen Potterhead und Booknerd brachte es mehr als einmal die Gelgenheit zu nicken oder zu schmunzeln. Das Setting, die Wizarding World, hat mir ausgesprochen gut gefallen und ich hatte durchaus den Eindruck, hier die Protagonistin Luna auf ihrem Abenteuer zu begleiten. Erzählt wird die Geschichte in der Ich-Perspektive von Luna erzählt. Dabei lernt man die sehr sympathische und leicht chaotische Protagonistin sehr gut kennen und ich konnte mich auch perfekt in sie hineinfühlen. Sie ist einfach ein sehr lebendiger Charakter, die mir auf Grund ihrer Art, aber auch auf Grund ihres Fangirl Daseins sehr gut gefallen hat und bei manch einem ihrer Gedanken konnte ich mich doch sehr gut mir ihr identifizieren. Leo hingegen war mir nicht immer so sympathisch, zwar war er durchaus netter, als Draco Malfoy in Harry Potter, doch an manchen Stellen hätte ich ihn gerne einmal gepackt und durchgeschüttelt.Natürlich entwickelt sich hier eine kleine Liebelei, die aber auch das ein oder andere Hindernis beinhaltet. Letzten Endes ist Fangirl auf Umwegen genau das, was es sein soll, eine kleine Hommage an Harry Potter und eine sehr lustige Geschichte für zwischendurch.Mein Fazit:Auch wenn hier Harry Potter das Hauptthema zu sein scheint, kommen hier die witzigen Dialoge und spannende Spiele in Wizarding World nicht zu kurz. Eine sehr sympathische Protagonistin und eine nette kleine Liebelei runden das ganze noch ab. Wer eine schöne Geschichte zur netten Unterhaltung für zwischendurch sucht, ist hier bestimmt gut aufgehoben. Auch alle Potterheads dürfen hier getrost zugreifen und werden ihre Freude an dem Buch haben.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 23.10.2017)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  12                           22                     75,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     181                         181                    53,00€ annlu                                        49                         100                   253,00€Nelebooks                            765                        703                      94,90€ulrikeu                                      81                          50                      30,00€Oanniki                                    28                          38                      25,00€ChattysBuecherblog             0                          20                     104,80€ Kurousagi                             346                        251                     0,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€

    Mehr
    • 267
  • Ganz nett, konnte mich aber leider nicht fesseln...

    Fangirl auf Umwegen

    zessi79

    12. December 2016 um 15:43

    Inhaltsangabe: **Ein goldenes Ticket zu den Universal Studios, bitte!** Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen… Meinung: Der Schreibstil war gut, man konnte das Buch locker und flüssig lesen. Die Charaktere waren nett und ich konnte mich gut in sie reinversetzen. Mit Leo bin ich aber nie wirklich warm geworden, aber Luna fand ich richtig toll. Die Geschichte an sich war nett aber leider fehlte mir hier Spannung. Die Geschichte ist so vor sich hingeplätschert. Die Challenge-Idee in den Universal Studios an sich fand ich richtig toll, das war mal was ganz Neues für mich. Ich als riesiger Potterhead musste die Geschichte unbedingt lesen und fand es auch wirklich toll die ganzen Orte und auch Figuren wieder zu sehen. Nur hätte man hier meiner Meinung mehr Action und Abwechslung einbauen können, das Potential war da, wurde aber leider nicht genutzt. Die Geschichte zwischen Leo und Luna fand ich nicht so toll. Auch hier ist alles so vor sich hingeplätschert. Dinge, die Leo getan oder auch nicht getan hat, konnte ich einfach nicht verstehen. Vielleicht wäre es hier besser gewesen, die Story sowohl aus der Sicht von Luna als auch aus der Sicht von Leo zu schreiben, dann hätte man eher verstanden, warum er teilweise so reagiert, wie er reagiert hat. Fazit: Nette Geschichte, die mich leider nicht fesseln konnte. Kann man als Harry Potter Fan lesen, muss man aber nicht.

    Mehr
  • Rezension zu „Fangirl auf Umwegen“ von Amelie Murmann

    Fangirl auf Umwegen

    Yvi33

    06. December 2016 um 11:17

    Meine Meinung:Das Buch ist ein Homage an Harry Potter. Denn die Hauptprotagonistin in ein riesengroßer Fan der Bücher. Darüber hinaus gibt es auch immer wieder Anspielungen auf „Charlie und die Schokoladenfabrik“ und „Tribute von Panem“. Luna hat ein Ticket gewonnen, um an einer Harry Potter Challenge in der Wizarding World of Harry Potter in Orlando teilzunehmen. Das klingt nicht nur mega-spannend, sondern ist es auch. Die Challenge fand ich total interessant und aufregend. Das ist eine tolle Idee, bei der ich auch ohne Preisgeld jeder Zeit liebend gerne mitgemacht hätte. Bei so viel Liebe zum Detail, kann die Autorin nur ein riesengroßer Fan sein. Aber auch die Stimmung in der Wizarding World wurde für Nicht-Kenner, einfach toll eingefangen und rüber gebracht. Ich konnte absolut nachempfinden, wie sich Luna dort gefühlt hat. Das ist super gelungen und ich habe wahnsinnig mit Luna und Leo mitgefiebert. Darüber hinaus ist es eine Geschichte über Freundschaft, Liebe, Zukunftswünsche, Geld und Hoffnung. Jeder kommt einmal im Leben an einen Punkt wo er entscheiden muss, was er wirklich will. Auch durch diese stark emotionalen Phasen begleiten wir die Protagonisten.Das Buch ist in der Ich – Perspektive von Luna geschrieben. Es ist flüssig und sehr locker und leicht geschrieben. Ich bin quasi durch das Buch geflogen, auch ohne Besen.Die Charaktere haben mir gut gefallen und auch ihre Entwicklung. Es gab jedoch auch Situationen, in denen einige ihrer Entscheidungen übertrieben wirkten. Eine wundervolle Geschichte, die nicht nur Harry Potter-Fans begeistern wird. Wenn man die Bücher kennt, kann man bei der Challenge mitraten. Wenn man sie nicht kennt, ist das auch nicht schlimm. Aber Achtung! Es könnte sein, dass man sie spätestens danach lesen möchte. Ein Buch, das mir sehr viel Spaß gemacht hat.Cover:Das Cover ist recht schlicht, aber fast schon Comicartig gehalten. Angesprochen hat mich mehr der Klappentext.Fazit:Eine zauberhafte Reise durch die Fanwelt von Harry Potter. 

    Mehr
  • Ganz süß, aber nicht mehr

    Fangirl auf Umwegen

    AnnaBerlin

    03. December 2016 um 17:51

    Inhalt: Für die 18-jährige Luna geht ein Traum in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die „Wizarding World of Harry Potter“ zu besuchen. Damit verbunden ist die Chocolate Challenge, in der sie sich gegen 20 andere Gewinner beweisen muss. Luna ist mehr als nur bereit, alles zu tun, um auf dem ersten Platz zu landen und zu zeigen, dass sie ein wahres Fangirl ist. Jedoch zeigt auch ein weitere Gewinner sehr viel mehr Ehrgeiz: Leo. Dieser bringt Luna regelmäßig auf die Palme und trotzdem werden sie zum Team…  Der Story-StapelErster Satz: „Wenn man mir vor ein paar Wochen gesagt hätte, dass ich jetzt vor einem Regal im Supermarkt stehen würde und das Gefühl hätte, von der Entscheidung, welche Tafel Schokolade ich kaufen solle, würde mein Seelenheil abhängen, hätte ich vermutlich gelacht.“Wir treffen auf Luna und Leo bereits im ersten Kapitel und viel Zufall bzw. Glück sorgt dafür, dass sich die Wege der beiden sehr schnell erneut kreuzen: Auf dem Weg nach Orlando. Die Universal Studios und die Zeit der Chocolate Challenge nehmen den größten Teil des Buches ein und besonders am Anfang sind die Aufgaben sehr spannend. Doch bereits in der 2. Woche geht der Challenge die Luft aus und besonders die letzte Woche wirkte für mich etwas lieblos niedergeschrieben. Der Zauber um die Wizarding World of Harry Potter ist verflogen und zurückbleibt ein fades Gefühl mit einem Konflikt, der für mich zu künstlich war. Der Charakter-StapelLuna war mir am Anfang mit ihrer eigenen Art sehr sympathisch, obwohl es mir ein Rätsel ist, wieso sie auf Leos „Reichtum“ so kratzbürstig reagiert bzw. allgemein das Thema Geld ein rotes Tuch ist. Grundsätzlich ist sie mir anfangs zu schnell an die Decke gegangen und wirkte mir manchmal auch zu unüberlegt. Auf eine Art war ihre direkt-sarkastische Art sehr angenehm, aber dennoch bin ich nicht komplett warm mit ihr geworden.Leo ist in der Geschichte leider sehr blass geblieben. Man hat kaum etwas über ihn erfahren und dass er auch so ein Harry Potter-Nerd ist, kam auch nicht so richtig rüber. Tiefe hätte es geben können, wenn die Beziehung zum Großvater weiter ausgebaut worden wäre, so aber bleibt er glatt und undurchsichtig.Andere Charaktere haben seichte Nebenrollen, die für mich ebenfalls eher blass geblieben sind. Der Stil-StapelDas Buch liest sich sehr flüssig und besonders der Anfang ist mitreißend. Die Entdeckung der Universal Studios und auch die Anfänge der Challenge sind spannend. Danach flaut dieser Spannungsbogen aber rasch ab. Die Dialoge sind gut, besonders die Konter von Luna sind lesenswert. Durch mehr hebt sich der Stil aber nicht hervor. Der Kritik-StapelDie Geschichte ist süß und ja, für Potterheads gewiss richtig schön, zumindest über das Buch in den Universal Studios zu sein. Mir hat jedoch die gewisse Potter-Atmosphäre gefehlt und auch die Liebesgeschichte als solche plätscherte eher vor sich hin, bekam künstliche Konflikte und blieb ansonsten emotionslos. Auch bei den Charakteren habe ich die Tiefe vermisst.  Auf den Lesen-Stapel?Nur bedingt – das Buch wird gewiss Liebhaber finden. All jene, die süße Jugendliebesgeschichten gerne lesen, Fans der Harry Potter-Filme sind und im allgemeinen gerne zur leichten Zwischendurchlektüre greifen, werden an „Fangirl auf Umwegen“ ihre Freude haben. Wer jedoch mehr Gefühle, mehr Bauchkribbeln und mehr beim Weg zur Liebesgeschichte erwartet, sollte das Buch eher nicht lesen. Es gibt von mir mittelmäßig-solide 3 Sterne und eine bedingte Leseempfehlung.

    Mehr
    • 4
  • ... Leo & Luna in Hogwarts ...

    Fangirl auf Umwegen

    Levenya

    16. November 2016 um 18:01

    Fangirl auf Umwegen Amelie Murmanns Liebe zu Jugendromanen begann mit einem Jungen, der überlebte, und festigte sich endgültig mit einem Mädchen, das in Flammen stand. Um diese Liebe mit der Welt zu teilen, eröffnete sie 2010 ihren eigenen Buchblog und begann kurz darauf mit dem Schreiben. Amelie lebt mit ihrer Familie und ihren über vierhundert Büchern in Moers. Wenn sie nicht gerade liest, schreibt oder bloggt, studiert sie Lehramt an der Universität Essen. Ihr Debütroman »Wanderer. Sand der Zeit« ist bei Impress, einem Imprint des Carlsen Verlags, erschienen. Quelle Website der Autorin!Erster Satz:„Wenn man mir vor ein paar Wochen gesagt hätte, dass ich jetzt vor einem Regal im Supermarkt stehen würde und das Gefühl hätte, von der Entscheidung, welche Tafel Schokolade ich kaufen solle, würde mein Seelenheil abhängen, hätte ich vermutlich gelacht. “Klappentext:**Ein goldenes Ticket zu den Universal Studios, bitte!**Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen…Cover:Das Cover finde ich ganz niedlich, aber ich muss gestehen, dass es mich nicht so überzeugt, wie es die Impresscover sonst tun. Aber es ist auf jeden Fall mal etwas anderes und passt zum Inhalt des Buches. Mich hat es neugierig gemacht und ich wurde nicht enttäuscht.LeseprobeMeinung:An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress für das Rezensionsexemplar.Die Geschichte wird uns aus Sicht von Luna erzählt, die zu Beginn der Geschichte auf der Suche nach einem „Goldenen Ticket“ in einer Schokolade ist. Doch anstatt eines goldenen Tickets trifft sie auf Leo, der ihr vom ersten Moment an suspekt ist. Als allergrößter Harry Potter Fan ist Luna dann umso glücklicher, dass ihre Mutter ein Ticket findet und so gewinnt Luna eine Reise zu den Universal Studios in Orlando, um die „Wizarding World of Harry Potter“ zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt. Aber nicht nur das. Schon im Flieger dorthin gibt es für Luna ein Wiedersehen, dass sie völlig überrumpelt und sie während ihrer Zeit in der „Wizarding World of Harry Potter“ ein ums andere Mal aus der Bahn wirft …Ich fand Luna klasse und mochte sie von der ersten Seite an. Sie ist absolut nicht auf den Mund gefallen, ist sehr humorvoll, ein absoluter Booknerd und ein richtiges Harry Potter Fangirl. Schon allein deswegen war sie mir sofort sympathisch. Fangirls verstehen sich halt. Zudem ist sie mutig, gibt niemals auf und sehr gefühlvoll. Ich hatte keine Sekunde mit ihr Langeweile und sie hat mich ständig zum Lachen gebracht. Nach und nach lernt der Leser sie immer besser kennen und erfährt, dass auch die humorvolle Luna in der Vergangenheit einen schweren Verlust erleben musste, der sie bis heute stark prägt. Immer wieder wird sie damit konfrontiert. Dann ist da noch ihre Zukunftsplanung, die Luna schwer zu schaffen macht. Soll sie ihren Vater stolz machen und Medizin studieren oder soll sie auf ihr Herz hören? Ausgerechnet Leo ist es, der ihr dabei zur Seite steht und ihr zeigt, wie wichtig es ist, auf sich selbst zu hören. Dabei hatte sie es alles andere als darauf angelegt …Luna zur Seite steht Leo. Die beiden hatten keinen guten Start und als sie sich ausgerechnet im Flugzeug wiedersehen, ist Luna alles andere als begeistert. Ausgerechnet er ist es, der für sie eine ernsthafte Konkurrenz bei der Challenge und somit auf den Hauptgewinn ist. Als wäre das nicht schon genug, spürt Luna bald, dass sie mehr für ihn empfindet, als sie es geplant hatte. Aber Leo hat nach wie vor Geheimnisse vor ihr, welche die beiden entzweien und ein Happy End in weite Ferne rücken lässt … Auch Leo mochte ich sehr und er passt einfach perfekt zu Luna. Er ist genauso witzig und bietet ihr wunderbar die Stirn. Das Beste ist, dass er bestimmt ein genauso großer Harry Potter Fan ist, wie Luna. Auf den ersten Blick scheint er für Luna nur ein „reicher Schnösel“ zu sein, aber wenn man tiefer gräbt, erkennt man, wie sensibel und aufopferungsvoll er eigentlich ist. Die beiden zusammen sind ein unschlagbares Duo, was sie bei der Challenge auch unter Beweis stellen.Auch alle anderen Charaktere sind sehr detailliert, kreativ und vielschichtig ausgearbeitet worden. Sei es nun ihre quirligen Freundin Hannah, die wir bereits in „Living the dream“ kennengelernt haben oder die anderen ChallengeteilnehmerInnen. Ich fand sie alle sehr stimmig und passend für die Geschichte.Mir hat die Thematik des Buches sehr gefallen. Ich bin ebenfalls ein großer Harry Potter Fan und würde unglaublich gerne einmal in die „Wizarding World of Harry Potter“ gehen und diese Besuchen. Durch Luna und Leo konnte ich mich schon mal dorthin träumen und habe bestimmt genauso mitgefiebert, wie unsere Luna. Die Challenge hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Die Aufgaben waren knifflig und sehr individuell und es war absolut spannend, mit zu verfolgen, wer vorne liegt, wer wie aufholt und ob sich Allianzen bilden. Dazu gibt es eine gehörige Portion Drama, Humor und Liebe. Aber auch ernste Themen werden angesprochen und zeigen, dass das Leben auch mal hart sein kann und das Erwachsenwerden sowieso.Die Liebesgeschichte von Luna & Leo hat mir auch sehr gut gefallen. Eigentlich hat Luna gar nicht vor, sich ausgerechnet in Leo zu verlieben. In diesen reichen Schnösel und Konkurrenten der Challenge. Dennoch taucht Leo immer dort auf, wo auch Luna ist, die beiden schließen eine ungewohnte Allianz und kommen sich tatsächlich näher … Wären da nur nicht Leos Geheimnisse, die er partout nicht verraten will und Lunas Misstrauen, das sie einfach nicht ablegen kann …Sehr emotional, ergreifend und dramatisch. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die ich mit klopfendem Herzen und oftmals herzlich lachend verfolgt habe. Die beiden passen perfekt zusammen. Ich bin ein Fan der beiden :)Den Schreibstil der Autorin kannte ich bereits aus ihrem Buch „Living the dream“, das mir ebenfalls sehr gut gefallen hatte. Auch in diesem Buch hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen. Von der ersten Seite an ist man mit Luna voll bei der Sache und man möchte einfach ihren Schlachtplan umgesetzt sehen. Sehr locker und vor allem humorvoll, gespickt mit einer großen Portion Gefühle, Bauchkribbeln und Magie. Zusammen mit Luna erleben wir eine wirklich unvergessliche Zeit in der „Wizarding World of Harry Potter“, reisen nach Hogwarts, erfahren Hochs und Tiefs, Liebe, Freundschaft und Verlust. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und hätte am liebsten noch mehr Zeit mit Luna & Leo in der „Wizarding World of Harry Potter“ verbracht. Ich würde jederzeit wieder zu einem Buch der Autorin greifen und kann dieses vor allem Fans von Harry Potter ans Herz legen.„Fangirl auf Umwegen“ war für mich ein großartiges Buch. Ich kann es wirklich jedem empfehlen, der Zusammen mit Luna in die „Wizarding World of Harry Potter“ reisen möchte, an der Challenge teilnehmen will, Liebe, Freundschaft und Verlust erleben will und zudem ganz viel Humor, Spannung und Romantik erwartet. Ich bin schwer begeistert und kann euch das Buch nur ans Herz legen. Reist (endlich) nach Hogwarts und kämpft um den Sieg!LgLevenya http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/ Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!Hier kaufen:https://www.carlsen.de/epub/fangirl-auf-umwegen/81184 Fakten:Format: Kindle EditionSeitenzahl der Print-Ausgabe: 280 SeitenVerlag: Impress (6. Oktober 2016)Sprache: DeutschPreis: 3,99€

    Mehr
  • Witzige Liebesgeschichte für zwischendurch

    Fangirl auf Umwegen

    Eva-Maria_Obermann

    16. November 2016 um 13:19

    Die 18-jährige Luna hat gerade Abitur gemacht und hofft, bald studieren zu können. Da hört sich von einer Verlosung, bei der ein Besuch der Harry Potter Welt in den Universal Studios und als Hauptpreis sogar jede Menge Geld zu gewinnen ist. Luna, das größte „Harry Potter Fangirl“ aller Zeiten und an die knappe Kasse eines Alleinerziehendenhaushaltes gewohnt, erwischt tatsächlich ein Ticket. Nur blöd, dass auch Leopold eines hat, selbst Sohn einer reichen Filmemacherfamilie. Um am Ende zu gewinnen, beschließt Luna, erst mal gemeinsame Sache mit Leo zu machen, doch der will offensichtlich gar nicht ihr Gegner sein.Fangirl auf Umwegen ist eine wirklich schöne Geschichte für zwischendurch. Angenehm ist, dass es Luna ist, die am Anfang die Zicke raushängen lässt und Leo immer wieder auf Abstand hält. Er dagegen bleibt freundlich und versucht es immer wieder aufs Neue. Doch auch Leo trägt sein Päckchen mit sich herum, eine schöne, einfache, aber durchaus glaubhafte Psychologisierung der Figuren. Zumindest der Protagonisten, denn die Nebenfiguren bleiben ziemlich eindimensional.Auch der Plot ist einfach gestrickt. Es wundert vielleicht etwas, wie schnell die anfangs so geldgeile Luna ganz andere Dinge interessieren, doch wichtige Elemente halten sich den Plot über und machen Figuren und Handlung authentisch. Lunas Stolz beispielsweise. Der Schauplatz schafft es dabei eine fantastische Umgebung zu simulieren, ohne darin einzutauchen. Luna muss mit Zauberstäben wedeln und Sprüche entschlüsseln, echte Magie aber tritt nicht auf. Dieser gut gemachte Blick auf „Magie“ als technisches Spiel und den Umgang unserer Gesellschaft mit solche „Hypes“ hat mir sehr gefallen.Ansonsten ist das Buch unterhaltsam, nett und lustig. Die Bremse ist aber irgendwie eingebaut. Immer, wenn es richtig ernst werden könnte und die großen Konflikte anstehen, rudert die Geschichte zurück und alle Figuren sind plötzlich wieder lieb. Der ganze Eierkuchen-Sonnenschein färbt Fangirl auf Umwegen für mich etwas zu rosa. Dabei hätte der Roman durchaus Möglichkeiten, tiefer zu gehen und die Konflikte auszutragen.Ihr seht, so ganz zufrieden bin ich mit dem Buch nicht, obwohl der Grundstock mir wirklich gut gefallen hat. Harry Potter – Liebhaber*innen werden ihre Freude dabei haben, mit Luna in die Welt von Hogwarts einzutauchen. Und die romantische Geschichte bietet einen ganz guten Rahmen dafür.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks