Amie Kaufman

 4.3 Sterne bei 1.744 Bewertungen
Autorin von These Broken Stars. Lilac und Tarver, Illuminae und weiteren Büchern.
Amie Kaufman

Lebenslauf von Amie Kaufman

Revolutionierung des Science-Fiction-Genre: Amie Kaufman wurde in Melbourne geboren und wuchs in Australien und Irland auf. Sie hat Universitätsabschlüsse in Geschichte, Literatur und Recht. Außerdem war sie bereits als Mediatorin tätig und beriet beispielsweise die NASA zum Thema Storytelling. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit macht sie ihren Doktor in Kreativem Schreiben. Bereits in jungen Jahren entdeckte Amie Kaufman ihre Begeisterung für Literatur. Die nahe gelegene Bibliothek besuchte sie gemeinsam mit ihrer Schwester regelmäßig. 2013 verfasste sie mit ihrer Co-Autorin Meagan Spooner ihren ersten Roman „These Broken Stars“. Die New-York-Times-Bestsellerautorin schreibt Science-Fiction- und Fantasy-Romane für Jugendliche. Darunter die Reihen „The Illuminae Files“, die „Starbound Trilogy“ sowie die Serien „Unearthed“ und „Elementals“. Von diesen erschien beispielsweise "Die Illuminae-Akten" 2017 auf Deutsch. Auch "Unearthed" wurde unter dem Titel "Undying" in Deutschland veröffentlicht. Amie Kaufmans Art Romane zu schreiben sei absolut erfrischend und bahnbrechend, loben ihre Kritiker. Als „Game Changer“ fesselt sie ihre Leserschaft und begeistert diese weltweit. So wurden ihre Werke bereits in mehr als 30 Ländern publiziert und sind darüber hinaus für Film und Fernsehen adaptiert worden. Sowohl für die Verfilmungen als auch für ihre Bücher gewann Amie Kaufman mehrere Auszeichnungen. Amie Kaufman lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund in Melbourne.

Neue Bücher

These Broken Stars. Lilac und Tarver

 (717)
Erscheint am 28.02.2019 als Taschenbuch bei Carlsen. Es ist der 1. Band der Reihe "These Broken Stars".

Alle Bücher von Amie Kaufman

Sortieren:
Buchformat:
These Broken Stars. Lilac und Tarver

These Broken Stars. Lilac und Tarver

 (717)
Erschienen am 28.02.2019
Illuminae

Illuminae

 (334)
Erschienen am 13.10.2017
These Broken Stars. Jubilee und Flynn

These Broken Stars. Jubilee und Flynn

 (220)
Erschienen am 25.11.2016
These Broken Stars - Sofia und Gideon

These Broken Stars - Sofia und Gideon

 (137)
Erschienen am 28.07.2017
Gemina

Gemina

 (77)
Erschienen am 21.09.2018
Illuminae. Die Illuminae-Akten_01

Illuminae. Die Illuminae-Akten_01

 (0)
Erschienen am 13.10.2017
These Broken Stars. Lilac und Tarver

These Broken Stars. Lilac und Tarver

 (18)
Erschienen am 27.05.2016
Illuminae Files - Illuminae

Illuminae Files - Illuminae

 (103)
Erschienen am 20.10.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Amie Kaufman

Neu

Rezension zu "These Broken Stars. Jubilee und Flynn" von Amie Kaufman

Eine gelungene Fortsetzung, die eigenständig und faszinierend ist.
pattyliestvor 5 Tagen

INHALT
Der sumpfige Planet Avon versucht schon seit einer gefühlten Ewigkeit einen Status zu erlangen, um endlich den Terrafomierungsprozess zu starten. Doch jedes Mal wird der Antrag nach eingehenden Prüfungen abgelehnt. Die Einheimischen verstehen nicht warum ihr Planet ständig scheitert und vermuten, dass das dort stationierte Militär dahinterstecken könnte und fingen bereits vor einem Jahrzehnt an zu rebellieren. Auch Flynn gehört zu den Rebellen und schleicht sich auf die Militärbasis ein, um Informationen zu bekommen. Dort wird er von der taffen Soldatin Lee gestellt und sein einziger Ausweg ist es sie gefangen zu nehmen.


"Egal was es ist, ich will es nicht hören. Denn es zu hören würde bedeuten, dass es zur Realität wird." ~ S. 394

MEINUNG
Der erste Teil der Reihe rund um Lilac und Tarver hat mich begeistert. Ja, ich hatte mich verliebt. Diese Liebe habe ich euch versucht in  meiner Rezension  zum ersten Band näher zu bringen. Nach dem grandiosen Auftakt war ich natürlich umso gespannter auf die Fortsetzung. Diese begleitet nicht mehr Lilac und Tarver, sondern der Schauplatz hat sich nach Avon verlagert, wo wir auf Flynn und Lee treffen. Die beiden neuen Protagonisten haben mir mindestens genauso gut gefallen wie zuvor Lilac und Tarver. Die Dynamik, welche die Autorinnen durch ihren tollen Schreibstil zwischen den beiden Protagonisten entstehen lassen, hat mir erneut imponiert. Auch die anderen Charaktere haben die beiden erneut zum Leben erwecken können. Schrecklicherweise haben sie manchen dieses Leben auch gleich wieder entrissen. Ich kann euch versprechen, dass ein paar grauenvollen Seiten vor euch liegen, aber umso mehr wundervolle zum Ausgleich.

"Jubilee riecht nach Schweiß und Asche und Trauer." ~ S. 181

Wieder einmal ist  die Entwicklung und Veränderung der zwischenmenschlichen Beziehung viel mehr im Vordergrund gewesen. Dennoch könnt ihr euch auch auf Spannung gefasst machen. Der Schreibstil ist ähnlich stark wie zuvor und auch der Aufbau folgt einem ähnlichen Schema. Wir erhalten abwechselnd Einblick in Lees und Flynns Gefühle, sodass wir uns in beide Charaktere hineinversetzen können und die Handlungen beider Protagonisten nachvollziehen können. Aufgelockert wird das ganze durch Traumsequenzen über welche ich euch nicht mehr verraten möchte. 

"Ich darf an diesen Ort nicht mehr als mein Zuhause denken. Es ist nur ein Ort, an dem ich eine Weile gelebt habe." ~ S. 284

Jetzt mag der ein oder andere vielleicht erwarten, dass die beiden Autorinnen schlicht und ergreifenden den Teebeutel ein zweites Mal aufgebrüht haben, aber dem ist nicht so. Zwar lassen sich parallel finden, aber es handelt sich dennoch um eine eigenständige Geschichte. Die beiden Protagonisten stammen erneut aus zwei verschiedenen Lager, aber sie sind das totale Kontrastprogramm zu Lilac und Tarver. Jubilee ist stark, abgebrüht und eiskalt. Sie lässt niemanden an sich heran. Flynn hingegen ist ein total Softie, der aber auch mal austeilen kann. Die beiden ergänzen sich total und ihr solltet euch von den beiden Avon zeigen lassen.  

"Das Leben ist ein einziger Schmerz. Wir leiden alle, die ganze Zeit." ~ S. 45

FAZIT 
Eine gelungene Fortsetzung, die eigenständig und faszinierend ist. Es warten erneut starke Charaktere, die den Leser in eine faszinierende Welt mitnehmen wollen. Der ein oder andere Überraschungsgast wartet übrigens auch auf euch.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Gemina" von Amie Kaufman

Spannend, humorvoll und mit sympathischen Charakteren
Griinsekatzevor 11 Tagen

Der zweite Teil der Illuminae Files beginnt wieder mit einer Gerichtsverhandlung, durch die wir einen Einblick in die Illuminae Files bekommen. Das Ganze setzt nach den Geschehnissen auf der Hypertia ein. Wir befinden uns auf der Sprungstation Heimdall, das Ziel der fliehenden Hypertia, die ihre eigenen Probleme bekommt.

Die Sprungstation Heimdall steht kurz vor dem Terratag, einer großen Feierlichkeit, über die der Großteil der Menschen nach Hause zu seinen Familien unterwegs ist, aber auch das Wurmloch deaktiviert wird, um es durchzuchecken. Der perfekte Zeitpunkt für BeiTech dafür zu sorgen, dass das, was sie auf Kerenza begonnen haben auch beendet wird. Ohne Zeugen. Die Story ist wieder sehr spannend und ein bisschen blutig. Durchzogen wurde das Ganze aber von jeder Menge Humor. Es war mal wieder so, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Die Berichte, Protokolle, Chatnachrichten ... durch die verschiedensten Aufnahmen erfahren wir wieder, was vorgefallen ist.

Hannah Donnelly ist die Tochter des Kommandeurs der Heimdall Station. Sie ist unsere Heldin des Buches und macht ihren Job sehr gut. Durch ihren Vater hat sie eine gute Ausbildung genossen, die ihr auf jeden Fall weiterhilft, um Heimdall zu retten. Ich mochte ihre Willensstarke, humorvolle aber auch weiche Art sehr. Man merkt ihr im Laufe des Bandes an, wie ihr alles zu schaffen macht, aber das sie sich davon nicht ablenken lässt. Sie hat ein Ziel.

Genauso wie Niklas Malikow, ein Junge, der einer Art Mafia Vereinigung angehört. Das Haus der Messer. Er hat Kontakt zu Hannah und ist fasziniert von ihr. Seine schlechten Anmachen bringen viele Lacher in die Geschichte und lockert alles etwas auf. Gerade Niks Kommentare und seine Streitereien mit seiner Cousine sind sehr unterhaltsam. Auch er hat eine gewisse Ausbildung genossen und hat dadurch einen Vorteil um Heimdall und seiner Hoheit zu helfen.

Das ungleiche Paar wird zu den Protagonisten, die das Problem erkennen und etwas dagegen zu unternehmen versuchen. Sie müssen über sich selbst hinauswachsen und alles anwenden, was sie gelernt haben. Die Beziehung zwischen den beiden kommt aber auch nicht zu kurz. Es gibt viele Charaktere, die eine mehr oder weniger wichtige Rolle in der Geschichte spielen und auch alte Bekannte, werden ihren Auftritt haben. Es war wieder ein fantastischer Trip in die Sphären des Universums.

Fazit
Spannend, humorvoll und mit sympathischen Charakteren lässt sich "Gemina" in null komme nichts weglesen. Es war wieder ein Erlebnis die Geschichte in Form von Protokollen, Nachrichten und Berichten zu entdecken.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Gemina" von Amie Kaufman

Gemina. Die Illuminae-Akten 02 - Amie Kaufman & Jay Kristoff
Lena2310vor 14 Tagen

Meine Meinung:

Eins meiner Jahreshighlights in 2018!

Ich habe lange auf Band 2 der Illuminae-Akten hingefiebert, da ich von Band 1 so dermaßen überrascht und überzeugt wurde. Und auch Band 2 steht Band 1 in nichts nach! Ich liebe, liebe, liebe diese Reihe. Warum?

Zum Einen ist es natürlich die außergewöhnliche Aufmachung des Buches. Denn wir haben hier keinen Text, der einfach gelesen wird. Nein, wir haben hier ein Buch, dass wie eine Akte aufgebaut ist. Am Anfang des Buches finden wir uns in einer Gerichtsverhandlung wieder, in der dann die Akte durchgegangen wird. Also ist das Buch eingeteilt in Dialoge, Chat-Nachrichten, Übersichten über die Anzahl der Passagiere, Nachrichten vom interaktiven Raumschiff und und und.. Dieses Buch wird auf seinen fast 700 Seiten kein einziges Mal langweilig, denn auf jeder Seite findet sich eine neue Illustration wieder und man würde wahrscheinlich selbst beim dritten Mal lesen immer noch Neues entdecken. Es gibt keine Reihe, bei der ich die Bücher in so kurzer Zeit gelesen habe wie die Illuminae-Akten.

Zum Anderen haben wir da natürlich die absolut spannende und packende Handlung. Aus Band 1 wissen wir was mit den Raumschiffen passiert ist. Nun lernen wir kennen was in der Sprungstation Heimdall währenddessen passiert. Wir lernen also Hanna und Nik kennen. Die beiden können sich zuerst nicht wirklich ausstehen, finden aber durch die Ereignisse auf der Station zusammen und müssen wie es der Zufall möchte zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen. Dadurch, dass die Station eingenommen wurde und außerdem in einem Raum mit Kühen noch etwas ganz anderes schlummert überschlagen sich die Ereignisse und es wird immer spannender. Zum Schluss wurde die Handlung noch etwas verwirrend, denn dann gibt es zwei Handlungsstränge auf einmal, aber auch dort habe ich mich schnell eingefunden und es geliebt.

Leute, Leute ich habe selten ein Buch bzw. eine Reihe gelesen, die mich so gepackt hat. Ich kann es kaum abwarten bis Band 3 erscheint. Gibt es dafür eigentlich schon einen Erscheinungstermin?



Fazit:

Bisher hat mich kaum eine Reihe so sehr überzeugt wie diese, obwohl Sci-Fi eigentlich nicht so mein Ding ist. Wenn ihr euch wenigstens ein bisschen dafür interessiert müsst ihr diese Reihe unbedingt lesen! Von mir eine absolute Leseempfehlung. Spannung bis zur letzten Seite!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

************ Das Buch des Monats Mai- Gewinnspiel ****************

Ich habe im Mai tatsächlich 10 Bücher gelesen und viele Highlights dabei gehabt.
Einen richtigen Flop gab es eigentlich nicht.

Ihr habt jetzt wieder die Chance euren Favoriten aus meinen im Mai gelesenen Bücher zu wählen und dieses zu gewinnen.

Zur Auswahl stehen:

--> "Schöne Mädchen brennen nicht" 
--> "Der Fluch der Spindel"
--> "Skin- Das Lied der Kendra" 
--> "Monday Club- Der zweite Verrat" 
--> "Gefährten des Mondes" von Fiona Schwarz
--> "Witch Hunter" 
--> "Sternenwald" 
--> "Mein bester letzter Sommer" 
--> "These Broken Stars" 
--> "For Good- Über die Liebe und das Leben" 

Wie landet ihr im Lostopf?

Folgt einfach dem Link und lest euch dort die Teilnahmebedingungen durch: 


http://bucheckle.blogspot.de/2016/05/das-buch-des-monats-mai-2016.html


Der Gewinner wird in einem separaten Beitrag auf dem Blog und der zugehörigen FB Seite bekannt gegeben

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Amie Kaufman im Netz:

Community-Statistik

in 2.280 Bibliotheken

auf 1.036 Wunschlisten

von 105 Lesern aktuell gelesen

von 18 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks