Amie Kaufman , Jay Kristoff Illuminae Files - Illuminae

(68)

Lovelybooks Bewertung

  • 63 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 6 Leser
  • 15 Rezensionen
(42)
(23)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Illuminae Files - Illuminae“ von Amie Kaufman

This morning, Kady thought breaking up with Ezra was the hardest thing she'd have to do.   This afternoon, her planet was invaded.   The year is 2575, and two rival megacorporations are at war over a planet that's little more than an ice-covered speck at the edge of the universe. Too bad nobody thought to warn the people living on it. With enemy fire raining down on them, Kady and Ezra--who are barely even talking to each other--are forced to fight their way onto one of the evacuating fleet, with an enemy warship in hot pursuit.   But their problems are just getting started. A deadly plague has broken out and is mutating, with terrifying results; the fleet's AI, which should be protecting them, may actually be their enemy; and nobody in charge will say what's really going on. As Kady hacks into a tangled web of data to find the truth, it's clear only one person can help her bring it all to light: the ex-boyfriend she swore she'd never speak to again.   Told through a fascinating dossier of hacked documents--including emails, schematics, military files, IMs, medical reports, interviews, and more--Illuminae is the first book in a heart-stopping, high-octane trilogy about lives interrupted, the price of truth, and the courage of everyday heroes.

Holy mother of spaceships. Das war der Wahnsinn.

— Tasmetu
Tasmetu

Ich habe noch nie zuvor ein Buch in einer solchen Form gesehen, noch habe ich eines gelesen. Eine fette Empfehlung für Si-Fi-Fans

— LittleMissCloudy
LittleMissCloudy

Macht euch bereit für eine atemberaubende Jagd durch das Universum! "Illuminae" ist das reinste Leseerlebnis.

— Cari_f
Cari_f

Ein guter Roman in grandioser Aufmachung!

— Buecherwunderland
Buecherwunderland

Atemloses, spannendes Lesevergnügen mit einzigartiger Aufmachung.

— littleowl
littleowl

Ein fantastisches Buch - überwältigende Story mit einer faszinierenden Aufmachung. Auf jeden Fall ein Lesehighlight :)

— TouchTheSky
TouchTheSky

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe - völlig neu, packend und atemberaubend! Allein das Cover und die Form sind ein Kunstwerk!

— tigerscurse
tigerscurse

Außergewöhnlich und sehr spannend. AIDEN ist mein Lieblings Charakter :D

— LarryPi
LarryPi

Ein atemberaubendes Buch! Ich finde es genial!

— LiveReadLove
LiveReadLove

Unerwartete Wendungen und super spannend! Ich fand es klasse!

— Jeni
Jeni

Stöbern in Jugendbücher

The Promise - Der goldene Hof

Hat mir einfach richtig gut gefallen! Nicht nur 0815-Prinzessinnenstory, sondern einfach unglaublich facettenreich! (:

buecherwelten92

Weißzeit

Ganz anders als erwartet, schockierend und stimmt nachdenklich

Losnl

Angst sollt ihr haben

5 Sterne - da brandaktuell und unverblümt dargestellt

MelE

Goldener Käfig

Freue mich auf den vierten Band ;)

Honeybear294

Erwachen des Lichts

Spannender Auftakt mit einem guten Thema. Vor allem einige der Nebencharaktere haben es geschafft, mich immer wieder zu begeistern.

LunasLeseecke

Morgen lieb ich dich für immer

Mittelmäßiges Jugendbuch der Bestsellerautorin, aber, ich weiß, sie kann packendere Geschichten erzählen!

divergent

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sonst kein Sci-Fi-Fan, aber...

    Illuminae Files - Illuminae
    AnonymerWombat

    AnonymerWombat

    19. August 2017 um 12:09
  • Ein guter Roman in grandioser Aufmachung!

    Illuminae Files - Illuminae
    Buecherwunderland

    Buecherwunderland

    23. May 2017 um 16:16

    Vorneweg: Ich lese kaum Sci-Fi und habe das Buch nur wegen der Aufmachung gekauft 😋. Meine Meinung: Wow... Sowas hätte ich ja echt nicht erwartet 😀. Wie erwartet war die Aufmachung einzigartig und einfach genial! Zu Beginn hatte ich die Befürchtung, dass man die Charaktere vielleicht nicht richtig "kennenlernt", da ja alles in Form von Berichten, Protokollen, Chats etc. geschrieben wurde. Dem war aber nicht so! Gerade aufgrund der Chats waren mir die beiden Protagonisten sehr sympathisch. Am Anfang hatte ich ein paar Schwierigkeiten in die Handlung hineinzufinden und es hat etwas gedauert bis es spannend wurde, aber dann... Wow 😀. Ich freue mich schon darauf Band 2 zu lesen😀

    Mehr
  • all the love and feels

    Illuminae Files - Illuminae
    Janinasmind

    Janinasmind

    04. May 2017 um 17:58

    I don't know how to rate this. I seem to say that a lot lately. But it's so hard. Especially with this book. I liked it more than I thought I would and less than I hoped I would. Which sounds bad. But it's not. Believe me, it's not. Because when it hit me, it hit me hard. I mean sobbing-kind-of-hit-in-the-freaking-heart. I cried BIG tears. Monster tears. TWICE. Which surprised me. VERY MUCH. I heard so many things and now I finally get it. I DO. It's unique. Lie or truth? Truth. The format is something else. I don't know how to describe it but it was def 10000% interesting. And, fresh. Something I have never read before. I needed time to get into it but when I did - oh, let's just say I was ALL IN. Super duper invested in Kady and Ezra. Which caused me heartbreak. A few times. One TIME. TWO TIMES. Three Times. My heart didn't like it but the masochist in me did. That little shit.This book made me feel. Sad and angry most of the times. But still! I ALSO LIKED HOW CLEVER THIS WAS. I mean, I saw some plot twists coming (most of them) but the very last one, like, the last few pages. I completely forgot that that was a possibility which is OBVIOUSLY my fault because ITS SO OBVIOUS AFTER YOU KNOW IT. (view spoiler)I'm kinda judging myself. Let's blame it on --------------my poor heart that still had to deal with all the feels, k? K.(more on my blog: https://zwischenweltlerinblog.wordpress.com/)

    Mehr
  • Illuminae

    Illuminae Files - Illuminae
    littleowl

    littleowl

    18. April 2017 um 09:33

    Meine Meinung Dem Hype um diesen Roman zu entgehen war seit seinem Erscheinen fast unmöglich, allerdings hatte ich tatsächlich keine Ahnung, worum es eigentlich geht, bis ich ihn endlich im Laden in die Hand genommen habe. Den Klappentext habe ich wie üblich nur mit einem Auge überflogen – neugierig gemacht hat mich weniger die Geschichte, sondern eher das außergewöhnliche Format. Die „Illuminae Files“ bestehen aus Interviews, Chats, Bildern der Raumschiffe, Comics und vielem vielem mehr. Ich fand es wirklich beeindruckend, mit wie viel Einfallsreichtum die Autoren die Geschichte visuell aufbereiten und den Spannungsaufbau unterstützen. Die originelle und aufwändige Aufmachung hat für mich auf jeden Fall zum Lesevergnügen beigetragen. Gerade die Interview- oder Chat-Form ist sicher nicht jedermanns Sache, weil Beschreibungen der aktuellen Situation komplett wegfallen, in diesem Fall mich das aber nicht sonderlich gestört. Ihr Fehlen wird durch die visuellen Zusätze weitgehend wettgemacht. Außerdem steht bei „Illuminae“ die rasante Handlung so sehr im Vordergrund, dass detailreiche Beschreibungen im Grunde nur stören würden. Sehr gelungen fand ich auch, dass jede Figur eine einzigartige Erzählstimme hat, dadurch hat man beim Lesen ganz von selbst ein Bild der Charaktere vor Augen. In ein paar Fällen ist das für mich allerdings nach hinten losgegangen, weil sich dann später herausgestellt hat, dass die Figur völlig anders aussieht. Die Beschreibung wurde dann einfach geflissentlich ignoriert. Gerade in den Chats wird eine Menge Slang verwendet und geflucht – noch eine „Geschmackssache“, die für mich persönlich funktioniert hat. Dass man auch in der brenzligsten Situation noch zum Lachen gebracht wird, sorgt dafür, dass „Illuminae“ trotz tragischer Ereignisse nie deprimierend wird. Die Hauptcharaktere sind alle gut ausgearbeitet und interessant (Super-Computer AIDAN schließe ich als Charakter mit ein), aber „Illuminae“ ist wie gesagt ein absolut Plot-fokussiertes Buch. Ich konnte mich gut in Protagonistin Kady einfühlen und ihre Handlungen nachvollziehen, aber die Figuren standen für mich nicht so sehr im Mittelpunkt. Stattdessen hat der Roman atemlose Spannung bis zur letzten Seite zu bieten. Das Ganze beginnt gleich mal mit der Invasion eines Planeten, und auch danach kommen die Figuren nicht zur Ruhe. Nach dem mitreißenden Anfang geht es mit der Geschichte eine Zeit lang nicht ganz so schnell voran, doch ab der Hälfte überschlagen sich wieder die Ereignisse. Ich will hier nicht zu viel verraten, aber speziell ein Plot-Twist hat mich (und Kady) völlig sprachlos gemacht. Die Romanze hat mir ebenfalls gut gefallen, weil sie herrlich unkitschig und mit viel Humor geschrieben ist. Die Liebesgeschichte spielt übrigens eine wesentlich kleinere Rolle als der Klappentext vielleicht vermuten lässt. Fazit Ein atemloses, spannendes Weltraumabenteuer mit einzigartigem Format. Leseempfehlung!

    Mehr
    • 2
  • Am i not merciful?

    Illuminae Files - Illuminae
    tigerscurse

    tigerscurse

    14. April 2017 um 15:42

    This morning, Kady thought breaking up with Ezra was the hardest thing she'd have to do.   This afternoon, her planet was invaded.   The year is 2575, and two rival megacorporations are at war over a planet that's little more than an ice-covered speck at the edge of the universe. Too bad nobody thought to warn the people living on it. With enemy fire raining down on them, Kady and Ezra--who are barely even talking to each other--are forced to fight their way onto one of the evacuating fleet, with an enemy warship in hot pursuit.   But their problems are just getting started. A deadly plague has broken out and is mutating, with terrifying results; the fleet's AI, which should be protecting them, may actually be their enemy; and nobody in charge will say what's really going on. As Kady hacks into a tangled web of data to find the truth, it's clear only one person can help her bring it all to light: the ex-boyfriend she swore she'd never speak to again.   Told through a fascinating dossier of hacked documents--including emails, schematics, military files, IMs, medical reports, interviews, and more--Illuminae is the first book in a heart-stopping, high-octane trilogy about lives interrupted, the price of truth, and the courage of everyday heroes.Dieses Buch habe ich wirklich verschlungen! Es ist nicht nur eine Geschichte, die man mitverfolgt, man wird Teil der Geschichte, denn der Schreibstil und die Gestaltung sind einzigartig!!! Dieses Buch ist ein KUNSTWERK!Du solltest allerdings recht gut in Englisch sein, sonst musst du wahrscheinlich sehr oft nachschlagen.Die Geschichte zieht einen bereits auf der ersten Seite in ihren Bann, denn man befindet sich sofort mitten im Geschehen: Kerenza, Kady's und Ezra's Heimatplanet wird angegriffen und sie müssen fliehen. Und das, obwohl sie sich gerade entschlossen haben, ihre Beziehung zu beenden. Auf unterschiedlichen Raumschiffen erkennen sie dann, dass der jeweils andere ihre einzig verbliebene Bezugsperson ist. Doch eine fehlgeleitete künstliche Intelligenz, AIDEN, und eine korrupte Kommandogruppe hindern sie daran, Kontakt außerhalb von e-Mails und Nachrichten zu haben. Kady ist eine Hackerin und sie versucht alles, um hinter die Pläne und geheimen Daten der Raumschiff-Kommandeure zu kommen, während Ezra auf dem anderen Raumschiff versucht, als Kampfpilot am Leben zu bleiben.Als dann auch noch ein gefährlicher Virus ausbricht, werden die beiden Helden stärker in ihrem Überlebensdrang gefordert, als jemals zuvor.Eine wirklich atemberaubende Geschichte mit einer unglaublichen Sogwirkung! VIIIIEEEEL besser, als ich es mir vorgestellt hatte!

    Mehr
  • Eine wahre Achterbahn der Gefühle!

    Illuminae Files - Illuminae
    LiveReadLove

    LiveReadLove

    15. March 2017 um 17:47

    Inhalt Kady hätte nicht gedacht, dass mit ihrem Freund Ezra Schluss zu machen, bald eines ihrer kleinsten Probleme sein würde. Denn weniger als einen Tag später wird ihr Heimatplanet Kerenza angegriffen und fast völlig zerstört. Gemeinsam mit ihrem Exfreund ist Kady dazu gezwungen zu fliehen. Mit viel Glück schaffen die beiden es, der Katastrophe zu entkommen. Kady landet auf dem Forschungsschiff Hypathia, Ezra auf dem Kriegsschiff Alexander. Doch die Flucht ist längst nicht vorbei, denn die Kriegsschiffe der BeiTech Corporation sind noch lange nicht an ihrem Ziel. Ihr Plan, die Überlebenden zur Strecke zu bringen, nimmt langsam aber sicher eine tödliche Gestalt an. Verzweifelt versuchen die drei übrigen Raumschiffe ihrem Feind zu entkommen, doch schnell wird klar, dass nicht alle Schiffe in Sicherheit gelangen werden… Eine wahre Achterbahn der Gefühle! Auf dieses Buch bin ich aufmerksam geworden, als ich über Twitter erfahren habe, dass „Illuminae“ für 10€ bei Amazon angeboten wurde. Viele Blogger haben sich sehr darüber gefreut und ich hatte die Nachricht mehr als einmal auf der Timeline. Also habe ich mir das Buch genauer angeschaut, mir die Bewertungen und Rezensionen angesehen und schon war es bestellt. Die Aufmachung hat mich neben den überwiegend positiven Meinungen dann doch sehr interessiert und ich kann sagen, dass es absolut kein Fehler war, das Buch zu kaufen. „I had no idea how safe I was, because I’d never been unsafe.“ (S. 103) Als ich angefangen habe zu lesen, wusste ich nicht direkt um was es in diesem Buch geht. Den Klappentext hatte ich längst vergessen und es dann auch nicht mehr nachgelesen. Es hat mir absolut nicht geschadet. Was das Besondere an diesem Buch ist, ist natürlich der Aufbau. Wir erfahren alles, was es zu wissen gilt über Berichte, Mitschnitte von Gesprächen, Logbüchern des Raumschiffs, E-Mails, Datenbankeinträgen von AIDAN, ebenso wie Tagebucheinträgen. Es ist etwas völlig anderes ein Buch auf diese Weise zu lesen und ich muss gestehen, dass ich mir nicht sicher war, ob mir das gefallen wird. Doch bereits nach wenigen Seiten habe ich diese Sorgen komplett vergessen. Die Handlung hat mich nach weniger als der Hälfte komplett in seinen Bann gezogen. Es ist unglaublich spannend Kady und Ezra auf ihrer Reise durch das Weltall zu begleiten. Wir befinden uns fast ausschließlich im Weltraum und gerade diese Vorstellung hat mir ab und an eine Gänsehaut verschafft. Wer einen falschen Knopf bedient, einen falschen Schritt tut, kann direkt im ewigen Nichts des Universums landen. Das macht die gesamte Situation noch viel heikler, als es vielleicht auf der Erde der Fall wäre. Gleichzeitig sind wir in der Zukunft, die Geschichte spielt im Jahr 2575 und nicht nur die Raumschiffe zeigen deutlich den Fortschritt dieser Gesellschaft, sondern auch der eigenständig denkende und handelnde Bordcomputer AIDAN. Nach und nach gewinnt diese künstliche Intelligenz immer mehr Handlungsraum und wird neben Kady und Ezra zu einem wichtigen Bestandteil der Geschichte. Kady ist nicht nur intelligent, sondern auch unfassbar mutig und dickköpfig. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann möchte sie dies auch umsetzen. Sie ist für ihr Alter sehr stark und in meinen Augen auch reif, was vielleicht auch durch die traumatischen Ereignisse auf Kerenza bedingt ist. Kady musste von einer auf die nächste Minute erwachsen werden. Ohne irgendwelche Menschen, die ihr vertraut waren muss sie auf einem Raumschiff bestehen, das noch immer nicht aus der Gefahrenzone gelangt ist. Trotzdem verliert sie nie komplett den Mut und kämpft für ihre Zukunft. Anders wie Kady ist Ezra eher noch ein Junge geblieben, auch wenn er dieselben traumatischen Erlebnisse hatte wie sie. Er verarbeitet das alles ganz anders und durchläuft auf dem Raumschiff Alexander eine Ausbildung als Pilot. Ezra lernt Kampfshuttles zu fliegen und sein Raumschiff zu beschützen. Er ist ebenso mutig, stark und entschlossen wie Kady, denn auch er hat ein Ziel im Blick: seine Zukunft. Egal was er dafür auf sich nehmen muss. „He presses his triggers. And like roses in his hands, death blooms.“ (S. 275) Bis über die Hälfte hinweg hatte ich beim Lesen jedoch einige Schwierigkeiten die Distanz zu den Protagonisten zu überwinden. Durch die vielen einzelnen Schnipsel, die man zusammensetzen muss, um das Gesamtkonstrukt zu verstehen, habe ich oft die Charaktere vergessen und keine richtige Beziehung zu ihnen aufgebaut. Erst nach und nach ist mir dies gelungen. Ab diesem Moment haben die Protagonisten es mir aber sehr leicht gemacht, mich in ihre Gedankenwelt hineinzuversetzen und ihre Handlungen zu verstehen. Trotz diesen kleineren Schwierigkeiten hat alles, was in der Geschichte passiert, auf mich authentisch und gut durchdacht gewirkt. Das Buch lebt aber nicht nur durch seine Spannung und der Action, die sehr im Vordergrund steht. Sondern auch durch viele stellen, die mit Humor aufgelockert werden oder der einen oder anderen kurzen Andeutung von Freundschaften oder Liebesgeschichten. Illuminae ist ein Buch, das alle Facetten abdecken kann. Fazit Neben einer sehr gut durchdachten Handlung und Charakteren, die mutig und stark sind, bestechen die Autoren Kaufman und Kristoff vor allem mit dem besonderen Aufbau des Science-Fiction Buches. Es ist ein völlig neues Leseelebnis, das nach kurzen Anfangsschwierigkeiten eine wahre Achterbahn der Gefühle darstellt. Die Geschichte bietet nicht nur blutige Actionsszenen, sondern auch tiefgründigere Gedanken einer künstlichen Intelligenz und momenten der Freundschaft und Liebe. Ich kann das Buch nur empfehlen und freue mich bereits darauf, Band 2 zu lesen. „You have me. Until the last sar in the galaxy dies. You have me.“ (S. 232)

    Mehr
  • Innovativ, spaßig und der Plot bleibt nicht auf der Strecke.

    Illuminae Files - Illuminae
    BloodyBigMess

    BloodyBigMess

    14. March 2017 um 15:43

    Illuminae von Amie Kaufman und Jay Kristoff wirkt ziemlich massiv, lässt sich aber aufgrund der einzigartigen Zusammenstellung unglaublich schnell und gespannt lesen. Das Buch, welches aus der Illuminae "Akte" besteht, stellt chronologisch den Ablauf einer Attacke auf eine außerirdische Kolonie, sowie die Flucht der Überlebenden auf einem Raumschiff dar, in dem die kontrollierende künstliche Intelligenz AIDAN sich "bewusst" wird -- all dies in Chats und E-Mails zwischen den Hauptfiguren, Kopien von Patientenakten und Reports vom militärischen Personal und mehr.Dennoch entsteht vor dem Auge des Lesers eine durchsträngige Geschichte, mit Gefühl, Spannung und Plottwists, die für Herzrasen sorgen.Ich war skeptisch, aber auch die Figuren lernt man sehr gut kennen, man kriegt durch die Chats, Tagebucheinträge, etc. einen Einblick in die Psyche und Gedankenwelt der Hauptfigur und fühlt mit ihr mit.Auch die kleinen Nuggets für sehr aufmerksame Leser, haben für ungemein viel Spaß bei mir gesorgt, wie z.B. die Namen der Autoren in einer Liste von Personen an Schiff oder die Namen von Kollegen, wie die Autorin Laini Taylor, auf einer Patientenakte.Allgemein würde ich Illuminae jedem Leser empfehlen, der mal eine Geschichte erleben möchte, die auf innovative Weise und mit Spaß erzählt wird, wo der Plot oder die Charaktere aber auch nicht auf der Strecke bleiben.

    Mehr
  • Wunderbarer Science Fiction Roman mit überaus sympathischer Heldin.

    Illuminae Files - Illuminae
    Regenblumen

    Regenblumen

    13. November 2016 um 12:53

    Ich habe ein Buch gelesen und bin endlos begeistert. „Illuminae“ von Amie Kaufman und Jay Kristoff ist der Auftakt der Trilogie "The Illumiae Files". Wenn du das Genre Science Fiction gerne liest, empfehle ich dir, dir dieses Buch einmal genauer anzuschauen. Inhalt Das Jahr 2575. Kady und Ezra sind ein Paar und leben auf dem kleinen Planeten Kerenza am Rande des Universums. Ihr Planet ist klein, mit Eis bedeckt und die Kolonie, in der sie leben, wurde vor Jahren illegal errichtet. An einem scheinbar normalen Morgen beschließt Kady die Beziehung zu ihrem Freund Ezra zu beenden und nie wieder ein Wort mit ihm zu wechseln.Genau an diesem Tag beginnen zwei miteinander konkurrierende Firmen einen Krieg um diesen kleinen Planeten. Die gesamte Kolonie ist vom Angriff überrascht worden und jede_r versucht sich zu retten und zu überleben. Wer es zu einem der drei Raumschiffe schafft, kann evakuiert werden.Die Flucht jedoch bietet noch lange keine Sicherheit. Ein feindliches Schiff verfolgt die drei Raumschiffe. Zudem ist in einem der Raumschiffe eine tödliche Krankheit ausgebrochen.“„Gibt es eine Überlebenschance? Gibt es irgendetwas zu tun? Und warum spricht niemand über diese Krankheit?“, Fragen, die sich Kady stellt. Antworten findet sie indem sie sich in die Server hackt und verschiede Kommunikationsprotokolle liest.Um die Sache zum Guten zu wenden braucht Kady einen Partner, jemanden der ihr hilft, ihr fällt nur eine Person ein: Ezra. Jetzt muss sie wohl doch wieder mit ihm sprechen. Besonderheiten & Bewertung der Leseerfahrung „Illuminae“ ist ein Roman und gleichzeitig kein typischer Roman. Es gibt keinen Fließtext. Dieser Roman ist ein Dossier gefüllt mit verschiedensten Dokumenten: Chatprotokollen, Schaubildern, militärischen Anweisungen, medizinischen Unterlagen und vielem mehr.Die Geschichte des Romans entwickelt sich beim Lesen im Kopf der Leser_innen auf Basis dieser Dokumente. Es ist als ob man selbst anhand dieser Dokumente entsprechende Schlüsse ziehen und Erkenntnisse gewinnen würde. Als sei man selbst Ermittler_in in dieser Sache.Ich hatte zuvor bedenken, dass es etwas anstrengend sein könnte, ein Dossier zu lesen. Das Buch macht es einem leicht in diese Art der Gestaltung hineinzufinden und letztendlich war es gar nicht anstrengend!Es ist ein wunderbares Buch! Die Heldin Kady ist mir beim Lesen ans Herz gewachsen. Sie ist stark, fast unerschrocken, verletzlich, emotional, intelligent – einfach Mensch.Die Fortsetzung „Gemina“ ist gerade erschienen. Zudem finden bereits Planungen für die Verfilmung der Trilogie statt. Auf Deutsch ist der Titel meines Wissens nach noch nicht erschienen.

    Mehr
  • Illuminae

    Illuminae Files - Illuminae
    Kady

    Kady

    12. November 2016 um 10:53

    Der Schreibstil hat mich echt beeindruckt. Es sind zwar ausschließlich Dokumente, aber man versteht alles und es ist so spannend! Was mich gestört hat, ist, dass man die Daten immer mitlesen muss, um alles zu verstehen, denn wenn es spannend ist, habe ich irgendwie keine Nerven dafür. Natürlich ist die Zeit immer wichtiger, je spannender es ist. Aber wer denkt, dass die Dokumente alles unverständlich machen, irrt sich. Man kann die Handlung sehr gut verstehen. Die Spannung steigt bis zum Ende, ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen! Die Charaktere sind sympathisch und man versteht sie echt gut. Besonders den AIDAN fand ich lustig.Und obwohl das Thema ziemlich ernst ist und die Charaktere um ihr Leben fürchten, gibt es echt viele lustige Sprüche, über die man immer wieder lachen kann. Ich würde Dir das Buch empfehlen, wenn Dir die Schreibweise nichts ausmacht und Du genug Zeit hast, das Buch in einem Rutsch durchzulesen ;). Wenn Du Spannung und Raumschiffe magst, dann ist das ein Buch für Dich.

    Mehr
  • Genial!

    Illuminae Files - Illuminae
    LillianMcCarthy

    LillianMcCarthy

    18. September 2016 um 21:38

    Inhalt: This morning, Kady thought breaking up with Ezra was the hardest thing she'd have to do.   This afternoon, her planet was invaded.   The year is 2575, and two rival megacorporations are at war over a planet that's little more than an ice-covered speck at the edge of the universe. Too bad nobody thought to warn the people living on it. With enemy fire raining down on them, Kady and Ezra--who are barely even talking to each other--are forced to fight their way onto one of the evacuating fleet, with an enemy warship in hot pursuit.   But their problems are just getting started. A deadly plague has broken out and is mutating, with terrifying results; the fleet's AI, which should be protecting them, may actually be their enemy; and nobody in charge will say what's really going on. As Kady hacks into a tangled web of data to find the truth, it's clear only one person can help her bring it all to light: the ex-boyfriend she swore she'd never speak to again.   Told through a fascinating dossier of hacked documents--including emails, schematics, military files, IMs, medical reports, interviews, and more--Illuminae is the first book in a heart-stopping, high-octane trilogy about lives interrupted, the price of truth, and the courage of everyday heroes. (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Leider gibt es keinen deutschen Klappentext zum Buch, denn es ist selbst noch nicht auf Deutsch erschienen (was sich aber hoffentlich bald ändern wird!). Ich hoffe jedoch, der englische tut es auch, denn dann kann ich direkt zur Sache kommen. Ich habe Illuminae im Rahmen des Wanderbuch-Projekts gelesen und es kam schon mit kleinen Notizen von meinen Vorleserinnen bei mir an. Das macht mich immer besonders neugierig auf das Buch aber als ich Illuminae nach dem Auspacken aufgeklappt habe, war ich aus einem anderen Grund total baff: Die Gestaltung. Das Buch ist so schön. Aus dem Klappentext heraus ist ja schon ersichtlich, und auch der Reihentitel The Illuminae Files sagt es: Das Buch ist komplett in Dateien geschrieben. Mails und Chatverläufe, Aufzeichnungen aus dem System der KI, Wikipediaeinträge, Berichte und vieles mehr. Und das alles ist wunderschön gestaltet und sehr ansprechend. So wurde das Lesen von Illuminae zu einem Erlebnis und allein deshalb muss man das Buch schon weiterempfehlen. Die eigentlichen Hauptpersonen der Geschichte sind Ezra und Kady, die sich kurz vor dem Angriff auf Kerenza getrennt haben. Sie fliehen jedoch zusammen und wie es das Schicksal so will, kommen sie auf unterschiedliche Raumschiffe und werden so räumlich getrennt. Schnell können sie aber Kontakt über Mail und Chat aufnehmen und haben bald schon größere Probleme, als die Frage nach ihrer Beziehung. Welche Probleme das alles sind, kann ich euch hier unmöglich schon erzählen. Aber sie geraten in einen Streit zwischen zwei Unternehmen, die vor nichts zurückschrecken und so liegt es teilweise an den beiden, dass sie ihr Ziel überhaupt erreichen können und in Sicherheit gelangen. Kady und Ezra sind beide nicht die normalen Protagonisten. Sie sind auf der einen Seite ein bisschen durchgeknallt, auf der anderen Seite noch ein wenig gegen das System und auf jeden Fall sehr humorvoll und das macht sie sehr sympathisch und perfekt für ein Buch wie Illuminae. Auch die Geschichte war spannend und ich hatte trotz der Darstellungsform kaum Probleme alle Zusammenhänge zu erkennen. Es entsteht eine enorme Spannung, die gerade gegen Ende in einen riesigen Showdown endet, der einige Wendungen für uns bereit hält. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil, Gemina, der in der gleichen Zeitspanne spielt, wie Illuminae aber an einem andere Ort. Reading Skills: Das Englisch war der einzige Grund, weshalb ich das Buch lieber auf Deutsch gelesen hätte. Hier ist wirklich Vorsicht angesagt. Ich bezeichne mich als wirklich geübten Englisch-Leser aber Illuminae war wirklich sehr schwer zu verstehen. Ich denke, dies kommt hauptsächlich durch seinen Format, denn durch Berichte und Co. wird ein Vokabular verlangt, dass nicht im herkömmlichen Schul- und Universitätsenglisch verlangt wird. Das ist so zum Teil aber auch themenabhängig. Daher gibt es von mir das Lesefüchschen der Stufe 4 von 4. Fazit: Illuminae ist nicht nur ein grandioses Buch sondern ein Erlebnis. Die Form und die liebevolle Gestaltung machen das Buch zu etwas ganz besonderem und Geschichte und Protagonisten können definitiv mithalten. Ich freue mich schon auf den zweiten Band der Illuminae Files.

    Mehr
  • Extra-Stern für Awesomeness

    Illuminae Files - Illuminae
    LaKaro

    LaKaro

    13. September 2016 um 11:02

    Am I not merciful? Als Kady mit Ezra Schluss macht, hätte sie wohl kaum gedacht, dass ihr Planet am selben Tag noch von Kriegsschiffen der Firma BeiTech angegriffen wird und alle um ihr Überleben kämpfen müssen. Liebe, Raumschiffe, Space-War, eine leicht durchgeknallte AI und eine gefährliche Biowaffe - und alles so wunder wunderschön verpackt. Sechs Sterne. Ein Bonus-Stern für Awesomeness. Ich hätte zwischendurch gerne mal minus zwanzig Sterne gegeben, weil es so verdammt nervenaufreibend war, aber da das nicht geht... bleiben wir mal bei fünf. Illuminae ist nicht wie herkömmliche Romane geschrieben, sondern ist ein Dossier - eine Ansammlung von verschiedenen Dokumenten. Wer das Buch im Laden sieht, sollte unbedingt mal durchblättern! Es gibt Chatverläufe, Mails, Transkripte von Überwachungsaufnahmen und Durchsagen, Krankenakten, ... was man sich eben so an Dokumenten vorstellen kann. Ich habe das Buch vor dem Lesen sehr kritisch beäugelt - es sieht so wunderschön aus, aber was, wenn der Inhalt total mies ist? Das würde mir das Herzchen brechen. Fast hätte ich es deswegen stehen lassen und einfach nur als Deko "verwendet". Fast. Der Plot steht dem tollen Layout zum Glück in nichts nach. Es war von vorne bis hinten spannend, gar richtig aufregend, und irgendwann schlicht zu aufregend für mich. Hab alle paar Seiten wirklich eine Pause gebraucht. Denen, die sagen, es habe Längen, kann ich mich nicht anschließen. Ich klinge ein wenig geblendet (hab ich schon erwähnt, wie wunder wunderschön das Buch aussieht?) aber ich muss auch ein bisschen meckern. Die After Action Reports von Winifred McCall fand ich unglaublich unglaubwürdig. Wer, vor allem mit militärischer Ausbildung - und auch sonst, bitte wer? - würde in einem offiziellen Bericht über die Augenfarbe etc. einer Person schreiben (außer wenn das tatsächlich relevant wäre)? Vor allem, nur um zu sagen dass sie blau wie das Meer sind? Und wer schreibt einen After Action Report so dramatisch? Mit Extra-Absätzen für tragische One-Liners? Mit militärischer Ausbildung???? Dann gibt es auch noch einige Anspielungen auf heutige Popkultur. Bzw. eher älter-als-heutige Popkultur. Illuminae spielt ca 560 Jahre in der Zukunft. Ich kann mir vorstellen, dass Shakespeare noch so lange überlebt, okay. Walt Whitmans Gedichte, okay. Aber den Club der toten Dichter, einen über 500 Jahre alten Film - erzählt keine Märchen. Vielleicht kommt es nur mir so vor, aber zumindest hier in Deutschland und in meinem Alter kennt fast keiner meiner Freunde diesen Film. Vielleicht hat er in 500 Jahren historischen Wert, aber da auch nur eine Person im Buch den Film kannte, kann ich mir das nicht vorstellen. Man würde eher Anspielungen auf Uralt-Werke aus dem Jahre 2369 machen (207 Jahre vor Handlung, also für uns wie als wär's 1809), nur die würde der 2016-Leser halt nicht verstehen. Aber grade bei den Anspielungen bin ich vielleicht ein bisschen kleinlich. Trotzdem fünf bis sechs Sterne (Bonus-Stern und so) für dieses Kunstwerk von einem Jugendbuch. 10/10 würde ich es weiterempfehlen. Im Oktober erscheint die Fortsetzung.

    Mehr
    • 5
  • Ein außergewöhnliches Buch

    Illuminae Files - Illuminae
    Isabella_

    Isabella_

    12. September 2016 um 12:40

    Ich bin bestimmt ein halbes Jahr lang um Illuminae herumgeschlichen. Keine Ahnung, warum. Vermutlich eine Mischung aus Geiz und Unsicherheit, ob mir das Thema beziehungsweise das Genre zusagen würde. Als ich das Buch für unglaubliche zehn Euro (ich frage mich immer noch, wo der Haken ist) entdeckte, betrachtete ich das als einen Wink des Schicksals. Und mittlerweile bin ich der Überzeugung, dass ich einfach ein Problem mit Science-Fiction habe. Ich rede mir immer ein, dass ich das Genre nicht mag, aber langsam glaube ich, dass ich das Genre sogar sehr, sehr gerne mag und einfach immer gewaltigen Respekt vor solchen Büchern habe. Weil Verständnis(probleme), ihr wisst schon.Deshalb war ich nicht gerade sehr begeistert, als ich Illuminae aufschlug und nur Bahnhof verstand. Okay, das ist vielleicht etwas übertrieben. Aber plötzlich begegnete man mir mit unzähligen Dokumenten, Namen, Raumschiffen... lauter Dingen, an die ich mich erinnern sollte und die ich teilweise nicht einordnen konnte. Statt die Erzählart zu genießen, versuchte ich, die einzelnen Fragmente irgendwie einzuordnen, was mir nicht immer gelang.Sagen wir es so: Ich hatte das Gefühl, sehr langsam voranzukommen (wie ihr hier nachlesen könnt). Und das bei dem Buchformat. Mir fehlte komplett die Orientierung, die der Erzähler normalerweise bietet. Eine Einordnung, wo genau man sich aufhält und wie die Welt aussieht und wie man sich das alles vorstellen muss. Und das war sehr frustrierend - ich war schon so weit, mein Englisch anzuzweifeln. Dabei ist Illuminae sicher nicht mehr oder weniger kompliziert verfasst als andere Bücher aus dem Genre.Aber ich wollte es unbedingt verstehen. Wollte begreifen, warum Illuminae so gehypt wird.Und langsam, ganz langsam wurde es besser. Ich konnte die Raumschiffe auseinander halten und mich mehr auf die Geschichte und die Charaktere als nur auf das reine Verständnis konzentrieren.Kady und Ezra sind nämlich tolle Protagonisten, wenn auch nicht im traditionellen Sinne. Dadurch, dass Illuminae so fragmentiert gestaltet ist, bekommt man sie nicht im eigentümlichen Sinne mit. Es ist mehr, als würde man eine Show, einen Bericht über sie anschauen, und das ist etwas, an das ich mich erst einmal gewöhnen musste. Letztendlich habe ich sie beide ins Herz geschlossen - Ezra sogar ein bisschen mehr als Kady. Bei ihm fand ich besonders spannend, wie er mit Kady und ihrer Beziehung umgegangen ist. Generell kam die Darstellung der beiden sehr realistisch rüber und hat mir unglaublich gut gefallen.Mein Highlight des Buches war allerdings AIDAN. AIDAN ist (schlagt mich, wenn ich das jetzt falsch erkläre) eine künstliche Intelligenz. Quasi das Gehirn eines der Raumschiffe. Und es beginnt, auf eigene Faust zu handeln - auf Kosten von Menschenleben. Ein Großteil Illuminaes ist aus AIDANs Sicht geschrieben, und das ist mir natürlich einerseits noch nie untergekommen, andererseits fand ich es so unglaublich faszinierend. Ich war gefangen zwischen Begeisterung und Schock, und dann dachte ich wieder darüber nach, ob so tatsächlich eine mögliche Zukunft aussehen könnte. Das war vermutlich auch so ziemlich der Aspekt, der mich letztendlich überzeugt hat. Hier haben Kaufman und Kristoff grandiose Arbeit geleistet!Ich will die Aufmachung natürlich nicht außen vor lassen. Das Buch ist ein Hingucker. Es ist ein Individuum. Es gibt zahlreiche Bücher mit Chatverläufen, Dokumenten, Notizen - aber keines, das Illuminae auch nur ansatzweise gestaltungstechnisch das Wasser reichen kann. Ich mochte es, aber ich bin nicht so weit zu sagen, dass ich es liebte. Es war eine grandiose und einzigartige Erfahrung, so viel ist klar... aber gleichzeitig ist es mein Kernproblem.Ich glaube nämlich, dass Illuminaes Charm darin liegt, dass es inhaltliche Schwächen - damit meine ich vor allem den langsamen und stockenden Anfang - hinter der schönen Aufmachung versteckt. Und in diesem Fall hat mich der Rest des Buches nicht so unglaublich umgeworfen, dass ich darüber hinwegsehen könnte.Das soll nicht heißen, dass ich dieses Buch nicht weiterempfehle - die Story hat mich definitiv gepackt, und gerade das Ende macht doch neugierig darauf, wie dieser spezielle Krieg verlaufen wird. Der Folgeband Gemina wird im Oktober erscheinen, und der wird definitiv bei mir einziehen. 

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die fünfte Welle" von Rick Yancey

    Die fünfte Welle
    Tamii1992

    Tamii1992

    Hallo ihr Lieben! Es ist wieder einmal so weit! Der September ist da und mit ihm eine neue Verlosung! Dieses mal geht es um das Buch "Die 5. Welle" von Rick Yancey. Bei dem Buch handelt es sich um das Taschenbuch.Die 5. Wellevon Rick Yancey496 SeitenGoldmann VerlagTaschenbuchSci-FiSchreibt mir einfach, welches Buch euer Lieblings Sci-Fi war, oder noch ist und warum!Jeder Teilnehmer erhält eine Losnummer von mir. Die Losnummer ist gleichzeitig die Reihenfolge, wie sich die Teilnehmer angemeldet haben. Ihr habt Zeit bis zum 19.09.2016 um 23:59. Am 20.09.2016 werde ich jemanden aus meiner Familie eine Nummer ziehen lassen. Der Gewinner wird dann von mir kontaktiert.Hier alle Teilnahmebedingungen:- Ihr müsst mind. 18 Jahre alt sein, sonst brauche ich eine Teilnahmeerlaubnis eurer Eltern (eine einfache Nachricht reicht)- Versendet wird nur innerhalb der EU- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen- Eine Gewinnauszahlung erfolgt nicht- Es wird keine Haftung bei Verlust der Zusendung übernommen- Die Adresse sowie weitere Infos werden nicht an Dritte weitergegeben und nach erfolgreicher Zusendung gelöscht.- Zusendung erfolgt per Post.Ich wünsche allen Teilnehmenden viel Glück und freue mich schon auf eure Antworten! :-)Alles Liebe,eure Tamii

    Mehr
    • 41
  • Illuminae (The Illuminae Files #1) ist ein Science Fiction Roman von Amie Kaufman und Jay Kristoff

    Illuminae Files - Illuminae
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. August 2016 um 23:51

    Produktinformation Preis: Gebundene Ausgabe (608 Seiten) 9,99€ [DE, Amazon]Verlag: Knopf Books for Young Readers (20. Oktober 2015)Sprache: EnglischISBN-10: 0553499114ISBN-13: 978-0553499117Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren Klappentext This morning, Kady thought breaking up with Ezra was the hardest thing she’d have to do. This afternoon, her planet was invaded.       The year is 2575, and two rival megacorporations are at war over a planet that’s little more than a speck at the edge of the universe. Now with enemy fire raining down on them, Kady and Ezra—who are barely even talking to each other—are forced to evacuate with a hostile warship in hot pursuit.      But their problems are just getting started. A plague has broken out and is mutating with terrifying results; the fleet’s AI may actually be their enemy; and nobody in charge will say what’s really going on. As Kady hacks into a web of data to find the truth, it’s clear the only person who can help her is the ex-boyfriend she swore she’d never speak to again.       Told through a fascinating dossier of hacked documents—including emails, maps, files, IMs, medical reports, interviews, and more—Illuminae is the first book in a heart-stopping trilogy about lives interrupted, the price of truth, and the courage of everyday heroes. Meine Rezension Das Buch wird nicht im fließendem Text erzählt, wie man es sonst von Büchern kennt. Nein das Buch besteht aus Dokumenten, E-Mails, Interviews, Karten, Bilder, dokumentierten Videos, Chat-Verläufe und vielen anderen Medien. Da bleibt doch die Frage, wie wollen die Autoren es schaffen daraus eine Geschichte zu erzählen und die Charaktere näher zu bringen? Es geht um Kady and Ezra. Kady dachte, dass das Schluss machen mit Ezra am Morgen der schlimmste Teil des Tages war. Doch dann steht das Ende der Welt bevor, eine konkurrierende Firma griff ihren Planeten an und seitdem sind sie auf der Flucht. Ausgerechnet Ezra, dem Menschen, mit den sie eigentlich nie wieder ein Wort wechseln wollte, entkommt mit ihr an Bord einer Raumschiffflotte. Dennoch sind sie weit entfernt von jeder Sicherheit, denn sie werden von einem Kriegsschiff verfolgt und eine mögliche Flucht oder Hilfe ist Monate entfernt. Dazu bricht auch noch ein Virus aus. Tatsächlich war dieses Buch einfach nur WOW. Die Autoren haben es geschafft aus Aneinanderreihung von Dokumenten eine Geschichte zu erzählen und die Charaktere näher gebracht. Die Story war sehr gut, es war spannend, lustig und traurig. Die Charaktere waren so real, sodass ich das Gefühl hatte manchmal selbt in dem Buch zu sein. Kady war so sympathisch, schlau und mutig und Ezra habe ich von anfang an geliebt, er ist sympathisch und witzig. Das Ende dieses Buches war einfach nur mind blowing. Allerdings ist Illuminae bis jetzt nur auf Englisch erhältlich. Es war ab und zu schwer zu verstehen, zum Beispiel wenn AIDAN sprach wurde es ein bisschen schwieriger. Englisch Anfänger würde ich abraten das Buch zu lesen, weil es wahrscheinlich nicht so toll rüberkommt. Und zu den Englisch Fortgeschrittenen, kann ich nur eines sagen: LIES DAS BUCH! Extras 1. Das Buch soll auch auf Deutsch erhältlich sein, allerdings weiß ich nicht ab wann. 2. "Der Hollywood Reporter berichtet, dass Brad Pitt und sein Plan B Entertainment sich mit Warner Bros zusammen tun, um Illuminae zu verfilmen, einen Young Adult-Roman, der erst im Oktober in den USA veröffentlich wurde und im Handumdrehen die Bestseller-Listen anführte." 3. Gemina (The Illuminae Files #2) ab den 18. Oktober 2016 erhältlich.

    Mehr
  • Illuminae

    Illuminae Files - Illuminae
    IsiVital

    IsiVital

    23. June 2016 um 13:02

    Inhalt: For fans of Marie Lu comes the first book in an epic series that bends the sci-fi genre into a new dimension. “A truly beautiful novel that redefines the form.” —Victoria Aveyard, bestselling author of Red Queen This morning, Kady thought breaking up with Ezra was the hardest thing she’d have to do. This afternoon, her planet was invaded. The year is 2575, and two rival megacorporations are at war over a planet that’s little more than a speck at the edge of the universe. Now with enemy fire raining down on them, Kady and Ezra—who are barely even talking to each other—are forced to evacuate with a hostile warship in hot pursuit. But their problems are just getting started. A plague has broken out and is mutating with terrifying results; the fleet’s AI may actually be their enemy; and nobody in charge will say what’s really going on. As Kady hacks into a web of data to find the truth, it’s clear the only person who can help her is the ex-boyfriend she swore she’d never speak to again. Told through a fascinating dossier of hacked documents—including emails, maps, files, IMs, medical reports, interviews, and more—Illuminae is the first book in a heart-stopping trilogy about lives interrupted, the price of truth, and the courage of everyday heroes. Quelle: Pinguin Random House Publisher Meine Meinung: Nachdem Illumine bei den englischen Bloggern so beliebt war, konnte ich nicht anders als mir selber ein Bild von diesem speziellen Buch zu machen und auch wenn der Inhalt mich nicht zu 100% überzeugen konnte, so war ich von der Gestaltung, vom Aufbau aber auch von der Liebesgeschichte völlig begeistert! Das Buch ist so aufgebaut, als wäre die eigentliche Geschichte über die berichtet wird bereits geschehen und wir befinden uns in der Zukunft und versuchen heraus zu finden, was damals genau passiert ist. Das erklärt auch den Untertitel des Buches, The Illuminae Files, was ungefähr bedeutet, dass Daten zusammengetragen wurden welche über ein wichtiges Ereignis in der Vergangenheit erzählen. Aus diesem Grund ist es eigentlich auch kein richtiger Roman, sondern Chat Verlaufe, Rapporte, Daten, Interviews und Tagebücher die zusammen eine Geschichte ergeben! Man kann nicht wirklich sagen, dass der Schreibstil der beiden Autoren flüssig war, weil es in diesem Buch fast keine längeren Abschnitte zu lesen gab. Man könnte die Schreibweise jedoch als packend, originell und vor allem ideenreich beschreiben. Ich persönlich fand vor allem die Chat Verlaufe, Tagebücher und Interviews sehr interessant, wobei diese leider von zu vielen langatmigen Berichten und Rapporte des Kapitäns und seiner Crew unterbrochen wurden. Was mir jedoch am besten gefallen hat war ohne Frage die Liebesgeschichte. Man fiebert bis zum Schluss mit und hat keine Ahnung, ob die ans Herz gewachsenen Charaktere schlussendlich überhaupt überleben werden. Englisch: Das englisch in diesem Buch kann durch Technische Wörter in den Raumschiffen wirklich kompliziert werden! Da diese Abschnitte jedoch für die eigentliche Geschichte keine grosse Rolle spielen, könnt ihr es getrost einmal versuchen, wobei ihr jedoch wenigstens ein bisschen Routine im englisch lesen haben solltet um den Verlauf folgen zu können. Leider ist das Buch noch nicht auf deutsch erschienen, da es aber auf englisch sehr beliebt ist, denke ich, dass dies sicher bald geschehen wird. Fazit: Die eigentliche Geschichte hinter Illuminae konnte mich richtig packen und mitreissen, leider wurde diese jedoch mit zu vielen technischen Angaben und Informationen gespickt, so dass es zeitweise etwas langatmig wurde. Ich kann das Buch jedem Sci Fi Fan aber auch jenen die sich für diesen speziellen Aufbau interessieren wärmstens empfehlen. Lasst euch nicht von der hohen Seitenanzahl abschrecken, wie ihr auf den Bildern sehen könnt sind viele im Chat Verlauf geschrieben, so dass man viel mehr Platz braucht. Es wird zu diesem Buch bald auch ein zweites geben und auch wenn man nicht die Charaktere aus dem ersten Band folgen wird, bin ich schon sehr gespannt, was es zu dieser Story noch zu erfahren gibt.

    Mehr
  • weitere