Amie Kaufman , Meagan Spooner These Broken Stars. Lilac und Tarver

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(11)
(1)
(2)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „These Broken Stars. Lilac und Tarver“ von Amie Kaufman

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls. Der Bestseller aus den USA – endlich auch als Hörbuch!

Spannende und bewegende Geschichte. Zwei sehr sympathische Charaktere und ein interessanter Storyhintergrund. Hat mich mitreißen können!

— Liyadis
Liyadis

So wunder, wunderschön :) eine tolle Geschichte!

— hi-speedsoul
hi-speedsoul

Ich liebe dieses Buch, daher liebe ich auch das Hörbuch. ^.^

— FairyOfBooks
FairyOfBooks

Stöbern in Jugendbücher

Glücksspuren im Sand

2,5 Sterne

bookloverin29

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

[4/5] Finale mit Paukenschlag, Verlusten und Überraschungen. Lediglich zur Herzogin vom See bleiben mir ein paar Fragen...

Marysol14

Romina. Tochter der Liebe

Leicht gestrickte Liebesgeschichte, nett zu lesen.

passionelibro

Goldener Käfig

Spannend und absolut lesenswert. Ich bin schon gespannt, wie der Finalband enden wird ...

MartinaSuhr

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Interessant, wie unterschiedlich die Meinungen sein können. :-) Ich fand es toll

Janinezachariae

Lizzy Carbon und die Wunder der Liebe

Eine richtig tolle Geschichte, und ein wunderschön Gestaltetes Buch.

lottehofbauer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lilac und Tarver"

    These Broken Stars. Lilac und Tarver
    ElkeK

    ElkeK

    16. April 2017 um 10:01

    Inhaltsangabe: Sie befinden sich auf dem größten und luxuriösesten Schiff, der Icarus. Lilac, Tochter aus reichem Haus und Tarver, ein gefeierter Held aus einfachen Verhältnissen. Seit der ersten Begegnung ist es um sie geschehen und doch trennen sie buchstäblich Galaxien. Plötzlich stürzt die Icarus auf einen völlig fremden Planeten ab. Nur mit Glück können sie sich aus der Rettungskapsel retten und glauben daran, dass bald die Rettungsschiffe kommen. Doch sie kommen nicht und Lilac und Tarver sehen sich gezwungen, durch die Wildnis zum Wrack zu gelangen. Jedoch spüren sie sehr schnell, dass Geheimnisse sie begleiten und obwohl Lilac ihrem Ruf als abgehobene Schickimicki-Tochter alle Ehre macht, müssen sie wohl oder übel zusammen arbeiten. Viele Abenteuer warten auf sie! Mein Fazit: Auch mir ist dieser Hype nicht entgangen. Aber ich konnte mich bislang nicht dazu aufraffen, das Buch zu kaufen. Beim Hörbuch konnte ich dann schließlich nicht widerstehen. Das Hörbuch hat drei Sprecher, die Namen sind in der Produkt-Beschreibung nicht alle aufgeführt. Die Stimme von Tarver hat mir am Besten gefallen. Marie Bierstedt als Lilac wirkte mir am Anfang ein bisschen zu hektisch, es hörte sich immer so ein bisschen atemlos an. Aber das legte sich mit der Zeit. Insgesamt gesehen hat es mir vom Vorlesen gut gefallen. Die Erzähl-Perspektiven wechseln zwischen Tarver und Lilac, so wechselten auch die Stimmen und ich konnte mir ein gutes Bild machen. Die Geschichte ist eine klassische Liebesgeschichte, die sich durch die begleitende Handlung des geheimnisvollen Planeten von anderen hervorsticht. Tarver als gefeierter Soldat hat einen guten Blick dafür. Nach dem Absturz fühlt er sich verantwortlich für Lilac, obwohl sie ihm das Leben wirklich nicht leicht gemacht hat mit ihrer Zickerei. Mir übrigens auch nicht, am Anfang hat mir Lilac überhaupt nicht gefallen. Armes reiches Mädchen, wirklich zu bedauern … Sie ging mir mit ihrer Arroganz und Abgehobenheit sogar ziemlich auf den Keks. Aber vielleicht war es von den Autorinnen auch so beabsichtigt? Schließlich macht Lilac eine tolle Entwicklung durch, sie lernt und sie begreift, dass sie nur zusammen stark sind. Ihre Gefühle zueinander werden dabei immer stärker und doch gibt es so viel Unausgesprochenes. Auch sie hat Geheimnisse und ihre bisherigen Versuche, sich vom dominanten Vater abzugrenzen, schlugen fehl. Auch wenn sie den besonderen Schutz durch ihren mächtigen und reichen Vater genießt, so wünscht sie sich ebenso Loslösung und Eigenständigkeit. Tarver hingegen hat auch schon Verluste erlitten, aber er ist in einer intakten Familie eingebettet. Bodenständigkeit und Normalität zeichnen sein Leben aus und der feste Wille, in seinem Fach der beste zu sein. Beide Figuren haben ihre Macken und Kanten und wachsen mir mit der Zeit ans Herz. Ab etwa der Hälfte des Hörbuchs wurde es dann auch richtig spannend und zuweilen auch dramatisch. Immer mehr Geheimnisse offenbahren sich ihnen und doch tauchen immer neue Fragen auf. Immer wieder gibt es die Abschnitte mit dem Verhör, wo Tarver zu den Geschehnissen auf dem Planeten befragt wird. Trotz der Spitzfindigkeiten lässt sich Tarver nicht aus der Ruhe bringen, was ihn auch sehr sympathisch machte. Zu 100% konnte am Ende nicht alles aufgeklärt werden, aber das war nun vielleicht auch nicht so wichtig in diesem Fall. Es hat mir trotz der kleinen Kritik-Punkte sehr viel Spaß gemacht dem Hörbuch zu lauschen. Schade, dass der zweite Teil der Reihe noch nicht vorgelesen wurde. Dieser Teil bekommt fünf Sterne und eine klare Hör-Empfehlung.

    Mehr
  • Wirklich gut

    These Broken Stars. Lilac und Tarver
    SLovesBooks

    SLovesBooks

    21. November 2016 um 11:15

    Meine Meinung: Dieses Hörbuch habe ich richtig gerne gehört. Es bietet großartige Unterhaltung vor einem grandiosen Setting. Inhaltlich finde ich das Buch wirklich gelungen. Weg von den ganzen Vampiren, Werwölfen, Feen und Elfen. Diese Geschichte spielt im Weltraum und weißt auch sonst viele Science-Fiction-Elemente auf. Der Erzählstil ist gelungen. Die Dialoge sind flott und unterhaltend. Die Spannung ist konstant. Ich habe stets mit den Protagonisten mitgefiebert. Gerade am Ende überraschen gezielt und überraschend gesetzte Wendungen, welche das Buch einfach noch besser machen. Die Geschichte wird einfühlsam erzählt. Man leidet, trauert und freut sich mit ihnen mit. Es wirkte oft so realistisch, dass man das Gefühl hatte vor Ort zu sein. Man konnte von Anfang an viel mit den Protagonisten anfangen. Jeder der beiden hat seine ganz eigenen Charakterzüge. Auch wenn Lilac am Anfang sehr eigen ist, finde ich sie aussagekräftig. Doch mein Lieblingscharakter ist Tarver. Er ist ein wahrer Held. Von Anfang an sympathisch folgt ihm der Leser durch die Geschichte. Die Liebesgeschichte in diesem Buch entwickelt sich langsam. Dabei empfand ich sie als stringent und emotional. Sie war keineswegs kitschig oder überzogen. Sie pflegte sich sehr gut in die Grundgeschichte ein und machte das Buch zu einem Erlebnis. Die Sprecher haben dieses Hörbuch zu etwas Besonderem gemacht. Ich habe die Charaktere dreidimensional erlebt und konnte mir alles perfekt vorstellen. Ihre Stimmen sind sehr angenehm zu hören und passen auch sehr gut zusammen. Sie ergänzen sich, wie sich die Protagonisten ergänzen. Ich habe selten ein Hörbuch mit drei Sprechern gehört, dass so harmonisch klang. Eine wirklich schöne Umsetzung. Ich kann dieses Hörbuch uneingeschränkt empfehlen. Es hat mir richtig gut gefallen. Eines der besten Jugendbücher dieses Jahres.

    Mehr
  • tolle Geschichte und drei super Sprecher

    These Broken Stars. Lilac und Tarver
    Kenda

    Kenda

    28. September 2016 um 19:33

    „These Broken Stars. Lilac und Tarver“ ist etwas ungewohnt gestaltet. Ein Verhör der einen Rückblick gewährt und dann in die Gegenwart läuft. Ich durfte hier in beide Charaktere hineinschlüpfen und die Geschichte erleben. Trotz der ungewöhnlichen Gestaltung wurde die Geschichte flüssig und sehr fesselnd präsentiert. Ich habe die Geschichte fast in einem Rutsch durch gehört.Die Sprecher sind sehr gut gewählt und haben durchweg eine sehr gute Leistung abgeliefert. Mich konnten alle drei sehr überzeugen.Die Charaktere sind beide sehr angenehm und authentisch. Sie reagieren beide logisch und beide machen eine interessante Entwicklung durch. Ich kann mich gar nicht entscheiden wer von beiden mich mehr überzeugen konnte da sie sehr unterschiedlich sind. Mir gefällt die Zusammensetzung sehr gut und auch das die Rolle in der Geschichte getauscht wird. Beide sind sehr stark und doch zerbrechlich und beide kämpfen einen Kampf. Mir sind beide sehr sympathisch und das waren sie auch sehr schnell. Sehr bewundernswert fand ich Lilac gegen Ende. Als sie für das einsteht was sie will und sich nicht alles nehmen lässt.Die Szenen sind sehr gut beschrieben. Hier hatte ich das Gefühl dabei zu sein und das nicht nur als Zuhörer. Ich hatte sehr schnell ein Bild von der aktuellen Szene vor Augen. Die Szene die mir am ehesten im Gedächtnis blieb ist gar nicht so leicht zu benennen. Ich empfand es als sehr stark als Lilac sich gegen Ende durchsetzt und sich nicht alles nehmen lässt. Die muss als Beschreibung genügen denn ich will ja wie gewohnt nicht zu viel verraten. Es sind aber sehr viele Szenen vorhanden die ähnlich beeindruckend und auch berührend sind.„These Broken Stars. Lilac und Tarver“ ist in der Gesamtheit sehr gelungen. Eine tolle Geschichte die einen fesselt und die Sprecher die durch weg eine sehr gute Leistung zeigen. Dazu finde ich das Cover sehr ansprechend und gelungen. Ein toller Start in eine neue Serie.MEIN FAZIT:„These Broken Stars. Lilac und Tarver“ ist ein gelungenes und überzeugendes Gesamtpaket. Mich konnten die Charakter und die Szenen überzeugen. Die Geschichte hat mich schnell eingefangen und auch gut durch getragen. Die Gestaltung ist etwas ungewöhnlich gewählt. Ein Verhör mit Blick in die Vergangenheit das sich dann in die Gegenwart hineinzieht aber es ist für diese Geschichte sehr passend. Ein sehr gelungener Start in eine neue Serie die ich absolut empfehlen kann.

    Mehr
  • Gute Geschichte, aber die Protagonisten nerven

    These Broken Stars. Lilac und Tarver
    vk_tairen

    vk_tairen

    05. September 2016 um 21:24

    Eigentlich bin ich ja immer vorsichtig, wenn es um ein sehr „gehyptes“ Buch geht. Und dann auch noch Romance! Aber ich dachte mir: Die Hörprobe klingt gut, der Klappentext eigentlich spannend – kann man mal ausprobieren! Tja....ganze 5 Wochen habe ich für die paar Stunden Hören gebraucht – und warum? Ich musste ziemlich oft Pause machen. Dabei waren die drei Vorleser richtig angenehm. Ihre Stimmen klangen gut im Ohr, die Betonung schläferte nicht ein, die wörtliche Rede setzten sie stimmlich vom Rest ab – es gab also an dieser Stelle nichts zu meckern. Und die Geschichte in ihrer Grundstruktur (Weltraum, ein riesiges, luxuriöses Schiff, ein Unfall, Absturz und zwei junge Erwachsene auf einem fremden Planeten) klang vielversprechend und war sie auch. Ich konnte mir vorstellen, wie alles aussah. Spürte die Spannung, wollte wissen, ob sie es schaffen, zu überleben und was es mit diesem Planeten auf sich hat. Und jetzt kommt das ganz große ABER: Die beiden Protagonisten gingen mir gewaltig auf die Nerven! Ja, sie sind jung. Ja, da herrscht Spannung. Ja, sie sind in einer stressigen Situation. ABER wenn die beiden einfach ein einziges Mal sich ausgesprochen hätten und nicht bis weit über die Hälfte des Buches damit gewartet hätten, hätten sie den Lesern viel innerliches Rumgesumse erspart. Ich stöhnte schon immer innerlich auf, wenn wieder einer der beiden darüber pseudo-philosophierte, ob der andere einen nun mochte und dass es einem eigentlich egal sei und doch wieder nicht und man handele schon richtig oder etwa doch nicht?? Nimmt man diese inneren Monologe, die sich nur mit der verkorksten Beziehung oder Nicht-Beziehung der beiden beschäftigen, nämlich beiseite, ist das Buch um einiges kürzer und auch spannender. Gut, vielleicht bin ich wirklich jemand, der nur ab und zu in dieses Genre schnuppert und trotzdem, auch ein Romance-Neuling kann über so erzwungenes Drama und Redundanz die Nase rümpfen. Schade für die spannende Sci-Fi Geschichte!  

    Mehr
  • eine eher leise Geschichte, die mich trotzdem begeistert hat...

    These Broken Stars. Lilac und Tarver
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    22. July 2016 um 10:25

    Meine Meinung: Wow – das war mein erster Gedanke, nachdem ich ca. 30 Minuten des Hörbuchs gehört hatte! Da hat sich jemand aber wirklich was gedacht beim Aufbau und der Vertonung! 3 Sprecher bzw. 2 Sprecher und eine Sprecherin lassen hier diese Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes lebendig werden! Aufbau: Der Hörer erfährt durch den Perspektivenwechsel von Tarver und Lilac alle Geschehnisse aus beiden Perspektiven und lernt so beide Protagonisten sehr gut kennen! Man erfährt dadurch auch die Gründe für viele Verhaltensweisen und diese machten Tarver und Lilac umso sympathischer und authentischer! Zwischendurch erhält man durch die Interviewfragen, die an Tarver gestellt werden, einen Ausblick auf das Ende bzw. wird dazu angeregt, sich zu überlegen, was bis dahin passiert ist! Ich persönlich konnte mich mit beiden Charakteren sehr gut anfreunden und fand beide sehr angenehm. Sie waren von Anfang an authentisch und wurden gut dargestellt! Durch die beiden Sprecher, deren Stimmen sehr gut zu den Personen passten, erhielten Tarver und Lilac durch die verschiedenen Intonationen und Stimmlagen die passenden Gefühle in ihre Reden hineingelegt, so dass die Geschichte nie langweilig wurde. Insgesamt muss man sagen, dass es sich eher um eine sehr ruhige Geschichte handelt. Wenige Ausnahmen gibt es, in denen wirklich Gefahr droht oder bei denen man mitfiebern konnte. Die Geschichte lebt von der Interaktion zwischen Lilac und Tarver und den mysteriösen Vorkommnissen auf dem neuen Planeten! Dieser Teil der Geschichte hat mich sehr interessiert, wird es teilweise doch sehr fantastisch. Ich wollte unbedingt wissen, was dahintersteckt bzw. sich dahinter verbirgt! Das Ende und auch die Auflösung fand ich gut, nicht überdreht oder an den Haaren herbeigezogen! Ich persönlich hätte mir noch einen Epilog gewünscht! Vielleicht aber wird auch in einem nächsten Band diese Geschichte von Tarver und Lilac noch einmal kurz aufgegriffen? Das fände ich eine schöne Idee! ***** Fazit: Eine tolle Idee mit einem überraschenden Plot + drei Sprecher vom Feinsten = eine wirklich gute und ergreifende Geschichte mit Potential zum Nachdenken!  (4,5 / 5) @books-and-cats.de

    Mehr
  • LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016

    Die Gestirne
    Ginevra

    Ginevra

    Ihr liebt das gesprochene Wort genauso wie das geschriebene? Und Hörbücher und Hörspiele gehören in euer Bücherregal genauso wie das gedruckte Buch? Dann seid ihr bei der LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016 genau richtig.  Ziel der Challenge ist, das wir in diesem Jahr 15 Hörbücher/ Hörspiele hören und rezensieren. Ablauf:  1. Melde dich mit einem Sammelbeitrag zu Challenge an. Ich werde unter diesem Text eine Teilnehmerliste anlegen mit allen Teilnehmern und diese mit Eurem Sammelbeitrag verlinken. 2. Zwischen dem 06.01. und 31.12.2016 hörst zu 15 Hörbücher/Hörspiele mit einer Mindestlänge von 3 Stunden, egal aus welchem Genre oder wann erschienen. 3. Wenn du nun ein Hörbuch/Hörspiel gehört und auf LovelyBooks rezensiert hast, schreibe den Link zur Rezension hier in einem Kommentar. Es werden nur rezensierte Hörbücher und Hörspiele gezählt, deren Rezension auf LovelyBooks erschienen sind. Drei Rezensionen dürfen durch Kurzmeinungen ersetzt werden! 4. Die Unterkategorien dienen dem Austausch untereinander - Du darfst natürlich frei wählen, was Du hören möchtest! 5. Trage den Link zu Deinen Rezensionen auch in Deinen Sammelbeitrag ein. 6. Unter allen TeilnehmerInnen, die die Vorgaben erfüllt haben, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost! Ihr könnt jederzeit einsteigen und mitmachen oder euch wieder abmelden. Denn die Challenge soll vor allen Dingen eins machen: Spaß! Habt Ihr noch Fragen? Dann meldet euch! Ansonsten freue ich mich auf viele Anmeldungen. Falls Eure Links nicht funktionieren sollten, bitte melden!! Teilnehmerliste: AntekAscari0ban-aislingeachblack_horseBücherwurmBuchgespenstbuchjunkie Buchraettin ChrischiDDanni89danielamariaursulaFantworldgemischtetueteglueckGruenenteGinevraIrveJashrinKleine1984KrimielseKuhni77lenikslenisvealesebiene27Lesestunde_mit_MarieLetannalisamLuilineMelEMsChiliMissStrawberrymonerlNele75pardenPucki60robbertaSmilla507StarletStoneheavenTamileinThaliomeeWaylandWedma

    Mehr
    • 880
  • Eine schöne Abwechslung im Dystopienbereich

    These Broken Stars. Lilac und Tarver
    Smilla507

    Smilla507

    16. June 2016 um 16:06

    Die Geschichte der reichen Lilac und dem Soldaten Tarver hat mich sehr gefesselt. Denn das Setting ist ungewöhnlich: Zunächst auf einem Raumschiff und später, nach dem Absturz des Raumschiffs, auf einem fremden Planeten (der recht erdähnlich ist). Ganz allein auf sich gestellt müssen die beiden ums Überleben kämpfen – und das, obwohl sie sich anfangs gar nicht leiden können. Lilacs Vater ist ein reicher Unternehmer, dem das Raumschiff gehörte und Tarver nur ein einfacher Soldat, der es allerdings durch herausragende Leistungen im Kampf zu Ruhm geschafft hat (auch wenn ihm das eher unangenehm ist). Natürlich knistert es schon bald zwischen den beiden. Aber dann passieren Dinge, die man nicht vermutet hätte......und diese unerwarteten Wendungen sind für mich der große Pluspunkt dieses (Hör-)Buches. Ich kann zwar nicht behaupten, dass die Handlung mich durchgängig gefesselt hätte, aber zum größten Teil. Für das Hörbuch wurden 3 Sprecher ausgewählt: Marie Bierstedt, Nicolas Artájo und Oliver Siebeck. Warum 3? Zwischen den Kapiteln, die abwechselnd aus Lilacs und dann aus Tarvers Sicht erzählt werden, gibt es kurze Ausschnitte eines Verhörs mit Tarver. Derjenige, der Tarver verhört bleibt lange nebulös, könnte eine Art Polizist sein. Er hat eine markante, autoritäre Stimme, die sehr gut zu dem Verhör passt. Auch die Sprecher von Lilac und Tarver gefielen mir gut. Sie konnten gut die Stimmung und das Wesen der beiden widergeben. Das abwechselnde Lesen baute noch einmal die Spannung auf, weil man so die Gedanken von beiden mitbekam und als Leser/Hörer mehr weiß.Fazit: Eine schöne Abwechslung im Fantasy-/Dystopienbereich, die mir unterhaltsame Stunden geboten hat. Ich bin gespannt auf die Fortsetzungen (4,5 Sterne)

    Mehr