Amina Bile

 4.6 Sterne bei 49 Bewertungen
Autor von Schamlos.

Lebenslauf von Amina Bile

Als stolzes Vorbild voran: Amina Bile, geboren 1998, gehört zu einer neuen Generation von Gesellschaftskritikerinnen und Feministinnen, die sich für die Rechte und das Selbstwertgefühl von Frauen einsetzen. Gemeinsam mit ihren Ko-Autorinnen Sofia Srour und Nancy Herz gründete Bile die Bewegung „de skamløse jentene“, norwegisch für „Die schamlosen Mädchen“. Die Bewegung macht sich gegen negativen gesellschaftlichen Druck in Minderheitsgemeinschaften stark. „Schamlos“ ist zugleich der Titel ihres ersten Buches, das Anfang 2019 erschien. Darin sprechen sie ganz offen über Schwierigkeiten als Frauen und den Erwartungsdruck der Gesellschaft, aber auch über Hoffnungen für sich selbst und die Welt. Sie regen Diskussionen an und begeistern Millionen mit ihrem Mut und ihrer Offenheit. 2016 wurde Amina Bile dafür beispielsweise mit dem Shameless Award ausgezeichnet, 2017 verlieh die Fritt Ord Foundation ihr und ihren Kolleginnen das Freedom of Expression Tribute für ihre Arbeit.

Alle Bücher von Amina Bile

Schamlos

Schamlos

 (49)
Erschienen am 11.02.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Amina Bile

Neu

Rezension zu "Schamlos" von Amina Bile

Für alle Frauen und Männer dieser Welt
RomeosJulietvor 24 Tagen

Obwohl ich nicht zu einer Minderheit gehöre, hat mich "Schamlos" direkt angesprochen. Etwas über andere Kulturen und Religionen zu erfahren, finde ich spannend - und in einer multikulturellen Welt wie unserer auch wichtig. Ich muss gestehen, dass ich "Schamlos" zunächst für "ganz nett für zwischendurch" hielt und keine großen Erwartungen daran hatte, doch die drei Autorinnen haben mich wirklich überrascht.

Anschaulich, unterhaltsam und mit vielen Beispielen erzählen die drei jungen Frauen, wie sie ihre Kindheit und Jugend als Muslima erlebt haben, welche Werte in ihrer Religion und ihren Familien eine Rolle spielen und warum, und wie sie es geschafft haben, ihre eigene Freiheit zu finden und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Ich als "weiße Frau der Mittelschicht" habe beim Lesen gemerkt, wie ich plötzlich ein tieferes Verständnis für diese andere Kultur, die ja auch in Deutschland eine große Präsenz hat, entwickelt habe. Ich habe sogar gemerkt, dass ich nun anders durch die Straßen laufe, Mädchen und Frauen mit Kopftuch nun viel offener begegne, weil ich durch "Schamlos" das Gefühl bekommen habe, sie ein Stück weit mehr verstehen zu können.

Für aufgeklärte, emanzipierte Frauen wie mich ist es teils erschreckend zu lesen, wie das Leben in muslimischen Familien oft (aber bei weitem nicht immer!) aussieht und kann daher dem Klappentext nur zustimmen, dass dies ein mutiges Buch ist, das die drei Autorinnen hier herausgegeben haben. Ihrer Stimme Gehör zu verleihen, sich dafür einzusetzen, dass jede Muslima ein selbstbestimmtes, eigenverantwortliches Leben führen DARF und SOLLTE, das erfordert viel Courage, insbesondere, wenn man noch so jung ist.

Daher war es für mich eine Offenbarung so unterschiedliche Geschichten zu lesen und auch unterschiedliche Perspektiven auf die Lebensrealität von Muslima zu bekommen. Wie die Autorinnen selbst auch schon schreiben, ist es eben nicht nur ein Buch für Muslima, sondern auch für Männer und Frauen aller anderen Kulturen und Religionen, die toleranter und offener gegenüber ihren Mitmenschen sein wollen. Bücher wie "Schamlos" können in unserer Gesellschaft etwas verändern.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Schamlos" von Amina Bile

Rezension
Bookdiaryvor 25 Tagen

Meinung 

Das Cover finde ich einfach mega cool. Es zeigt eine wunderschöne Frau mit Kopftuch welche uns den Mittelfinger zeigt. Das Bild wird von einer Banderolle verdeckt welche man abnehmen kann. Was ich eine wirklich toll finde. Es Macht den Leser sofort darauf aufmerksam um was es in diesem Buch geht.


In dem Buch geht es um drei Starke Frauen welche über Ihre Religion reden. Was sie für sei bedeutet, welche Einschränkung es gibt, wie es für sie in der Gesellschaft ist. Auch Feminismus spielt eine wichtige Rolle und natürlich geht es um starke Frauen die sich das Wort nicht verbieten lassen.



Als ich das Buch das erste mal gesehen habe, hat es mich sofort angesprochen. Der Inhalt das Cover haben einfach sofort nach mir gerufen. Auch das Thema hat mich interessiert. Feminismus ist Moment in aller Munde und auch über Religion wird fast jeden Tag im Fernseher debattiert. Das Buch vereint beides. Der Leser bekommt einen Einblick in das Leben von verschieden Mädchen, die mit den Schattenseiten Ihre Religion zu leben haben, aber gleichzeitig erfährt man was für sie ihr glaube bedeutet und welchen Einfluss er auf sie hat. Neben diesen Einblick bekommt man auch immer wider Geschichten von anderen Mädchen zu hören. Was sie durchlebt haben und was sie beschäftigt. Zudem vermutet diese Buch einige Informationen, man erfährt zum Beispiel warum die Mädchen Kopftuch tragen und was es für sie bedeutet es zu tragen oder auch was es für Konsequenzen hat es abzunehmen. Diese Buch vereint Erfahrungen und Erzählung mit wichtigen Infos und Wissen über Religion, Glaube und natürlich Feminismus. Den Jedes dieser Mädchen möchte sein leben selber bestimmen, was mal schwerer und mal leichter ist. Mir hat das Buch seht gut gefallen und auch das alles wie ein Dialog aufgebaut ist, hat es sehr angenehm gemacht. Man hat das Gefühl gehabt die Autorinnen zu kennen und das man ihnen bei einer Regen unterhalten über ihr leben lauschen darf. Ganz abgesehen davon hat mich diese Buch sehr bewegt und auch zum nach- und umdenken angeregt. Da doch sehr viel im Internet und im Fernseher anders dargestellt wird. Den jeder darf über sein leben frei entschieden. 



Fazit

'Schamlos' ist ein wirklich bedeutend des Buch was ich jedem Mädchen ans Herz Legegen möchte, natürlich üben es auch Jungs lesen #Gleichberechtigung. Ich habe das sehr gemocht weshalb es auch  5 von 5 Sterne bekommt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Schamlos" von Amina Bile

Nicht neu, aber gut
RamonaDvor einem Monat

Das Buch ist ja in aller munde, so kam auch ich nicht drum herum, es zu lesen. Das Cover finde ich mega cool und auch passend zum Titel. Die Printausgabe hat eine rosane Banderole, die auf den ersten Blick das gesamte Cover versteckt. Auch im Buch selbst, sind einige Illustrationen vorhanden, die sich gut einfügen. . Das Buch bzw das erzählte regt definitiv zum Nachdenken an, egal welchen Hintergrund man selbst hat. Für mich ist diese Art Buch eher Neuland. Das Thema selbst aber nicht. Die drei Frauen wollen besonders muslimische Mädchen/Frauen mit ihrem Buch erreichen. Da mich andere Kulturen interessieren und ich auch in meinem Umfeld mit muslimischen Frauen zu tun habe, war ich sehr neugierig auf das was sie zu erzählen haben. . Die Autorinnen haben verschiedene kurze Berichte anderer Frauen (anonym) wiedergegeben und führen immer wieder persönliche Gespräche dazwischen. Ich finde den Aufbau sehr interessant aber auch etwas verwirrend. . Was ich persönlich etwas doof fand während des Lesens, es gab ein paar Wörter die man selbst nicht kennt. Diese werden erklärt, aber erst am Ende des Buches. Da fände ich eine Fußnote auf der jeweiligen Seite etwas besser. . Im Großen und ganzen ist es ein aufklärendes Buch, es zeigt auf wie unterschiedlich Kulturen sein können ohne an den Pranger zu stellen. Es hat definitiv Potential anderen Frauen Mut zu machen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 101 Bibliotheken

auf 34 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks