Schatten des Waldes: Der Ausbruch (Die Chroniken des Malik)

von Ammar Bustami und Jonas Triebel
4,1 Sterne bei13 Bewertungen
Schatten des Waldes: Der Ausbruch (Die Chroniken des Malik)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

C

Sehr beeindruckendes Buch. Ich war positiv überrascht. ich kann es nur empfehlen.

katze267s avatar

vielversprechender Auftakt mit teils etwas irritierenden Namen

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Schatten des Waldes: Der Ausbruch (Die Chroniken des Malik)"

Zu seinem 16. Geburtstag erhält Alkazam, der junge Thronfolger des südpolischen Reichs, ein Geschenk der besonderen Art: An Cabut, die rechte Hand seines Vaters, versehrt ihn unter Höllenqualen mit einem mystischen Tattoo und Alkazam verliert das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kommt, wird er beschuldigt, seinen Vater getötet zu haben. Nur sein Leibwächter San'Dschinn und sein Freund Farin glauben an seine Unschuld und setzen alles daran mit dem Jungen zu fliehen. Die Ermordung des Herrschers ist jedoch nicht der einzige Beweggrund für ihre Flucht. Alkazam kann die übernatürlichen Kräfte seines Tattoos nicht kontrollieren. Die auftretenden Ausbrüche dieser Kräfte bringen seine Gefährten und ihn selbst in Gefahr. San’Dschinn sieht ihre einzige Chance daher darin, Hilfe auf einem anderen Kontinent zu suchen. Doch sind An Cabuts Schergen überall und sie haben die Aufgabe, die Flucht der drei Gesuchten um jeden Preis zu verhindern… Für mehr Informationen zum Buch: malikchroniken.weebly.com malikchroniken.blogspot.com

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781973504849
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:195 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:10.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    C
    CaroCharlottvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr beeindruckendes Buch. Ich war positiv überrascht. ich kann es nur empfehlen.
    Schatten des Waldes

    Inhalt:

    Zu seinem 16. Geburtstag erhält Alkazam, der junge Thronfolger des südpolischen Reichs, ein Geschenk der besonderen Art: An Cabut, die rechte Hand seines Vaters, versehrt ihn unter Höllenqualen mit einem mystischen Tattoo und Alkazam verliert das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kommt, wird er beschuldigt, seinen Vater getötet zu haben. Nur sein Leibwächter San'Dschinn und sein Freund Farin glauben an seine Unschuld und setzen alles daran mit dem Jungen zu fliehen. Die Ermordung des Herrschers ist jedoch nicht der einzige Beweggrund für ihre Flucht. Alkazam kann die übernatürlichen Kräfte seines Tattoos nicht kontrollieren. Die auftretenden Ausbrüche dieser Kräfte bringen seine Gefährten und ihn selbst in Gefahr. San’Dschinn sieht ihre einzige Chance daher darin, Hilfe auf einem anderen Kontinent zu suchen. Doch sind An Cabuts Schergen überall und sie haben die Aufgabe, die Flucht der drei Gesuchten um jeden Preis zu verhindern…

    Meine Meinung:

    Bei diesem Buch handelt es sich um den Auftakt zu einer ganzen Reihe.

    Es ist ein gelungenes Buch. Ich war wirklich überrascht. Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar. Besonders gut hat mir der Einstieg gefallen. Solche mystischen Kapitel werden in vielen Büchern genutzt und hier war es vollkommen angebracht. Anfangs war ich noch ein wenig verwirrt wegen den ganzen Namen, doch es wurde im Laufe der Geschichte besser.

    Viele Fragen wurden beantwortet, doch genauso viele wurden offen gelassen, daher freue ich mich schon sehr auf die folgenden Teile, denn ich möchte unbedingt erfahren, wie es weiter geht.

    Fazit:

    Es ist ein sehr gutes Buch ich kann es auf jeden Fall empfehlen, doch wenn ihr euch dazu entscheidet müsst ihr auch die anderen Teile lesen, denn es werden in diesem Buch sehr viele Fragen unbeantwortet gelassen, doch genau das ist es, was ein gutes Buch ausmacht.

    Ich war sehr beeindruckt, dieses Buch hat mich wirklich überzeugt (und das schaffen nicht viele).

    Dieses Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    C
    CCs_booksvor 4 Monaten
    Lesestoff wie aus "Tausend und eine Nacht"

    "Schatten des Waldes: Der Ausbruch" ist der spannende Auftakt einer Abenteuerreise in die Welt der Fantasie.
    Zu seinem 16. Geburtstag erhält Alkazam, der junge Thronfolger des südpolischen Reichs, ein Geschenk der besonderen Art: An Cabut, die rechte Hand seines Vaters, versehrt ihn unter Höllenqualen mit einem mystischen Tatoo und Alkazam verliert das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kommt, wird er beschuldigt seinen Vater, den Malik, getötet zu haben. Nur sein Leibwächter San´Dschinn und sein Freund Farin glauben an seine Unschuld und setzen alles daran mit dem Jungen zu fliehen ...
    Schon das fernöstlich angehauchte Cover gibt einen ersten Eindruck auf den scheinbaren Ort des Geschehens und die sich ereignende Handlung um Alkazam.
    Zu Beginn fiel es ein wenig schwer sich all die rasch aufeinanderfolgenden Namen und die damit verbundenen Titel zu merken. Sobald aber die ersten Kapitel gelesen waren, stellte dies kein Problem mehr da.
    Die Handlung, die sich um den Thronfolger Alkazam dreht, begann schon recht früh mit einigen Überraschungen und spannenden Wendungen. Als Leser fühlt man sich sicher, da der Junge, trotz schwerer Zeiten, Verbündete und Freunde findet, die sich um ihn kümmern.
    Besonders gut gelungen sind die magischen Elemente, die an passenden Stellen eingesetzt wurden und die Handlung vorantreiben. Ebenso wie die detaillierten Beschreibungen ebendieser Elemente, die für Spannung sorgen.
    Deutlich erkennbar ist eine Entwicklung der Handlung, die sich im Laufe der Zeit nochmals in der Spannung steigert. Ein Sprung der Handlung an einen anderen Ort mit anderen Charakteren etabliert eine weitere "Welt", die stark an die unsere erinnert. Eine moderne Gestaltung diverser "Spielplätze" sorgt für eine schnelle Identifizierung auch mit dieser Handlung, die auf den ersten Blick nichts mit Alkazams Geschichte zu tun hat.
    Zum krönenden Abschluss erwartet den Leser ein verblüffendes offenes Ende, das nicht stört, sondern neugierig auf eine Fortsetzung macht.
    Allgemein ein mitreißendes Werk mit gelungenen Charakteren, gegenüber denen man meist schnell eine Sympathie entwickelt. Einigen fehlt noch die Tiefe, aber mit einer Ausarbeitung kann man bestimmt in den folgenden Teilen rechnen. 


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    S
    Stern86schnuppevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Auftakt, der viele Fragen hinterlässt
    Ein Auftakt, der viele Fragen hinterlässt

    Das Buch "Schatten des Waldes - Der Ausbruch" erzählt zum einen die Geschichte des jungen Alkazam, der eines Tages Herrscher des Südpools werden sollte. Doch durch eine Intrige am Hof wird er nicht nur plötzlich zum Gejagten, sondern gewinnt auch noch magische Kräfte, die er jedoch nicht beherrschen kann.

    Zudem erzählt das Buch die Geschichte des jungen Arthurs der in einer völlig anderen Welt lebt und plötzlich auf sich allein gestellt ist.  Von jetzt auf gleich wird er aus seinem normalen Leben gerissen und muss nicht nur  seinen verschwundenen Bruder suchen, sondern findet sich auch noch in einem Kampf zwischen Gut und Böse wieder.

    Bei dem Buch handelt es sich um den Auftakt einer ganzen Serie. Jedoch lässt das Buch die Leser mit zahlreichen Fragen zurück, wobei bisher so gut wie keine einzige beantwortet wird. Zudem bleibt unklar, was die Geschichten von Alkazam und Arthur miteinander zutun haben. 

    Der erste Band konnte mich leider nicht wirklich überzeugen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    S
    Sweetsuievor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gelungener Auftakt mit großem Potential, der jedoch auch die Fähigkeit erfordert sich ganz auf die Geschichte einzulassen.
    Auftakt einer Fantasychronik, mit viel Spannung! Und Tattoos?

    Gleich zu Beginn fällt auf, dass der Titel des Buches nicht ganz mit dem Bild des Covers zusammenpasst. Das wirft natürlich Fragen auf, die dann im Laufe der Geschichte meiner Meinung nach beantwortet werden.

    Zum Inhalt:
    Alkazam ist 16 Jahre alt, Thronfolger des Südpols und lebt ein behütetes und perfektes Leben, doch dann wird er zu seinem Vater gerufen und am nächsten Tag findet er sich selbst im Gefängnis wieder, des Hochverrats und Mord an seinem Vater angeklagt. Der Vizir reißt die Macht an sich und will nun Alkazams Tod, doch der kann mit Hilfe seiner Freunde und Leibwächter fliehen, nun beginnt eine rasante Flucht.

    Meine Meinung:
    Die Geschichte ist spannend geschrieben und gut gelungen. Ein Auftakt für eine Fantasychronik, die nach einer Fortsetzung schreit. Die Geschichte ist allerdings etwas komplex, daher finde ich, dass dies kein Buch ist, dass man einmal so nebenher lesen kann. Man muss sich auf die Geschichte voll und ganz einlassen, wird aber dafür belohnt. Das einzige womit ich wirklich Probleme hatte sind die Namen. 1. Sind es doch einige. 2. Passen für mich manche Namen nicht ganz, oder rufen bei mir Erinnerungen hervor, die nicht zur Geschichte passen. 3. Muss ich aber dazu sagen, dass sich das im Lauf der Geschichte bessert, weil man die Charaktere hinter den Namen besser kennenlernt.

    Fazit:
    Ein gelungener Auftakt, mit großem Potential. Auf Grund meines Problems mit den Namen und dass meiner Meinung nach manchmal zu wenig detailiert geschrieben wurde muss ich jedoch ein paar Sterne abziehen. Aber lasst euch davon nicht abschrecken, das Buch ist es wert gelesen zu werden und ich freue mich schon auf das nächste Buch.

    Ich vergebe daher 3,5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Fuchskinds avatar
    Fuchskindvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr gutes Buch, was einen während des Lesens verzaubert!
    Überraschend spannend!

    Inhalt:

     Es geht um den jungen Alkazam, der durch eine überraschende Wendung plötzlich der Malik des Südpols wird. Jedoch ziehen dunkle Wolken auf und nicht alles bleibt so einfach.

    Persönliche Meinung:
    Der Schreibstil, der von dem Autor verwendet wurde, ist sehr flüssig und einfach zu lesen. Man konnte sich während des Lesens, direkt alles bildlich vorstellen.
    Der Anfang war etwas schwer, da sehr viele Charaktere mit ausgefallenen Namen auftauchten. Jedoch wurden diese immer wieder mit der Beschreibung der Person erwähnt. So konnte man sich recht schnell die Namen einprägen.
    Die Spannung kam erst gegen Ende, in den letzten 2 Kapiteln. Jedoch muss man sagen,dass auch in den anderen Kapiteln einem nicht langweilig wurde. 
    Die Charaktere in dem Buch wurden alle sehr gut beschrieben. Bis auf zwei, was mir etwas fehlte. Jedoch sind die restlichen Personen sehr gut umgesetzt und man hat sie ins Herz geschlossen. Vor allem den Hauptcharakter.

    Fazit:
    Das Buch hat mich persönlich positiv überrascht und ich bin gespannt die folgenden Teile zu lesen. 
    Kann ich auf jeden Fall nur weiter empfehlen!
    Von mir gibt es 5 Sterne.


    Kommentieren0
    6
    Teilen
    RealMajos avatar
    RealMajovor 5 Monaten
    Ein Chronikauftakt mit Potential

    Cover
    Das Cover wirkt wie aus Tausend und einer Nacht. Eine Wüste, Leute auf Kamele, ein paar Palmen wie in einer Oase, eine untergehende Sonne und das alles in warmen Erdtönen. Ich finde das Cover sehr schön, es wirkt ein bißchen romantisch was nicht ganz zum Buchinhalt passt, genausowenig wie der Titel zum Cover passt, wodurch das Buch interessant wird.

    Inhalt
    Der Thronfolger Alkazam wird an seinem 16. Geburtstag gegen seinen Willen tätowiert. Das Tattoo verleiht seinem Träger magische Kräfte, die dieser aber erst zu Kontrollieren lernen muss. Alkazam verliert bei der sehr schmerzhaften Tortur das Bewusstsein und findet sich nach dem Aufwachen im Gefängnis wieder. Sein Leibwächter San Dschinn und sein Freund Farin befreien ihn und fliehen mit ihm, da er beschuldigt wird seinen Vater ermordet zu haben.

    Meine Meinung
    Die Schreibweise ist angenehm zu lesen. Allerdings finde ich einige der Bezeichnungen nicht so gut, da sie zu sehr an unsere Sprache angeglichen sind. Die Länder, zum Beispiel, nennen sich Pole, wodurch das südlichste Land Südpol heißt.
    Die Geschichte um Alkazam ist sehr spannend, seine Welt mit verschiedenen neuen Wesen und den mystischen Tattoos ist sehr interessant. Die ganzen Namen und Begrifflichkeiten sind am Anfang etwas schwierg, aber da habe ich mich schnell dran gewöhnt. Der Leser lernt auch noch Arthur und seinen Pol kennen. Dieses Land ist der totale Gegensatz zu dem altertümlichen Südpol, da die Menschen dort eher in unserer Zeit leben. Mir gefällt es zwar, dass wir noch eine andere, eventuell wichtige, Person kennengelernt haben und ich bin auch neugierig ob und wo Arthur und Alkazam aufeinandertreffen, allerdings sind die unterschiedlichen Zeiten in denen die beiden Länder spielen für mich zu groß. Ich wünsche mir da eine schlüssige Erklärung wie auf einer Welt 500 bis 1000 Jahre in der technischen Entwicklung und in der Lebensweise fehlen können, denn so unterschiedlich empfinde ich die beiden Welten.

    Mein Fazit
    Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen. Die Sache mit den Namen und die fehlende Erklärung zwingen mich aber dazu Sterne abzuziehen. Ich werde trotzdem die Malikchroniken auf Instagram unter @malikchroniken verfolgen, da diese Geschichte großes Potenzial haben kann und ich das nicht verpassen möchte. Ich gebe also 3,5 von 5 Sterne.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    JessicaLiests avatar
    JessicaLiestvor 5 Monaten
    Leseempfehlung

    Inhalt:
    Zu seinem 16. Geburtstag erhält Alkazam, der junge Thronfolger des südpolischen Reichs, ein Geschenk der besonderen Art: An Cabut, die rechte Hand seines Vaters, versehrt ihn unter Höllenqualen mit einem mystischen Tattoo und Alkazam verliert das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kommt, wird er beschuldigt, seinen Vater getötet zu haben. Nur sein Leibwächter San'Dschinn und sein Freund Farin glauben an seine Unschuld und setzen alles daran mit dem Jungen zu fliehen. Die Ermordung des Herrschers ist jedoch nicht der einzige Beweggrund für ihre Flucht. Alkazam kann die übernatürlichen Kräfte seines Tattoos nicht kontrollieren. Die auftretenden Ausbrüche dieser Kräfte bringen seine Gefährten und ihn selbst in Gefahr. San’Dschinn sieht ihre einzige Chance daher darin, Hilfe auf einem anderen Kontinent zu suchen. Doch sind An Cabuts Schergen überall und sie haben die Aufgabe, die Flucht der drei Gesuchten um jeden Preis zu verhindern…

    Meine Meinung:

    Während dem Lesen hatte ich oft dieses Tausend und eine Nacht Feeling, das hat mir sehr gefallen.


    Der Einstieg in das Buch verlief gleich super und angenehm. Mit den Namen hatte ich anfangs noch ein bisschen schwierig keinen, da es ja auch nicht gerade alltägliche Namen sind, aber das hat sich auch dann wieder gelegt.

    Der Schreibstil war wirklich flüssig und angenehm zu lesen. Dabei an den richtigen Stellen vollgepackt mit Action und Spannung. Die Handlung war greifbar und hat sich super verfolgen lassen. Ich wurde wirklich gut unterhalten.

    Die Charaktere waren allesamt gut ausgearbeitet. Jeder wurde gut abgestimmt und daher unverkennbar. Sowohl die Hauptcharaktere als auch die Nebencharaktere haben überzeugt und die Handlung zu etwas Besonderem gemacht.

    Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Bände, die ich auf jeden Fall verfolgen möchte!
    Merkt euch dieses Buch vor, ich kann es nur empfehlen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Jessica_Dianas avatar
    Jessica_Dianavor 5 Monaten
    Noch etwas unschlüssig

    Danke für das rezi Exemplar und der Signatur  😊

    Die geschichte konnte mich leider nicht wirklich in ihren Bann ziehen. Die Namen der Orte welche man während der Story ekundigt existieren im wirklichen Leben z.b. Südpol. Des weiteren gab es jetzt nicht wirklich neue Wesen, was ich persönlich sehr schade finde. Die Idee des Buches ist nicht schlecht doch ich hätte mir mehr Fantasie gewünscht aber vllt werden ja die Rätsel welche sich für mich beim lesen ergeben haben in den Folgeband en aufgeklärt und wer weiß evtl. Macht man sich dort ja auf den weg in unbekannte Ecken und kann der Welt entfliehen😊der schreibstil der Autoren ist gut trotz hier und da ein paar Verwirrungen findet man doch in die Geschichte rein. Was der Inhalt aber mit dem Titel zu tun hat - konnte ich bisher leider noch nicht nachvollziehen 🙈  Da hier 3,5 Sterne nicht gehen deswegen die 4 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    0_Lavender_0s avatar
    0_Lavender_0vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Der spannende Beginn einer actionreichen Flucht, Fortsetzung folgt
    Von Mördern, Tattoos und fliegenden Teppichen

    Zum Cover:
    Das Cover und der Titel scheinen auf den ersten Blick für mich nicht zusammenzupassen. Schatten des Waldes ruft bei mir ganz andere Erinnerungen wach und eine andere Vorstellung. Dass das Buchcover sehr an eine Landschaft im afrikanisch-arabischen Raum angelehnt ist, verstärkt diesen ambivalenten Eindruck.
    Wenn man das Design (ohne auf den Titel zu achten) betrachtet, fällt eine harmonische Farbgebung mit klarem Kontrast (Schattenbildern) auf. Insgesamt wirkt es harmonisch.

    Zum Inhalt:
    Der 16-jährige Alakazam, seines Zeichens Thronfolger, erhält zu seinem Geburtstag ein zweifelhaftes Geschenk - ein Tattoo, das ihn mächtig macht, gleichzeitig seinem Vater das Leben kostet. Diesen Umstand macht sich der Vizir zu Nutze und reißt die Macht an sich. Alakazam gelingt die Flucht, doch seine Verfolger nahen.

    Weit weg muss der zweite Protagonist, Arthur, erleben, wie sein Wohnhaus in Flammen aufgeht und offensichtlich sein Bruder Cane, der für ihn seit dem Tod der Eltern gesorgt hat, getötet wird.

    Zum Stil:
    Die Namensgebung bereitet mir große Schwierigkeiten, da sehr viele Personen in die Geschichte eingeführt werden und Orte und Gebiete zwar Fantasienamen erhalten, die allerdings sehr nahe an realen Namen sind. Die damit verbundenen Assoziationen erschweren es, sich völlig in die Geschichte zu versenken, die sehr spannend geschrieben ist, jedoch einige sprachliche Mängel aufweist.

    Fazit: Die Grundidee des Buches gefällt mir sehr gut. Der teilweise mangelhafte Stil, der detailierte Schilderungen vermissen lässt und die verwirrende Namensgebung haben mich veranlasst Sterne abzuziehen. Trotzdem hat mich das Buch neugierig gemacht, sodass ich mich schon auf die Fortsetzungen freue und wissen möchte, wie es weitergeht.

    Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    helenscreativeobsessions avatar
    helenscreativeobsessionvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch ist für mich vergleichbar mit einem fliegenden Teppich, ist man aufgestiegen, trägt einen dieser Teppich zu Orten voller Magie.
    Rezension Schatten des Waldes

    Meine Meinung
    Cover und Titel: Das Cover ist für meinen Geschmack etwas dunkel, allerdings passt es sehr gut zum Inhalt. Es versetzt den Leser direkt in die richtige Stimmung für die Reise durch die Welt des Maliks. Der Titel klingt zwar gut, aber ich verstehe den Bezug von «Schatten des Waldes» zum Inhalt der Geschichte nicht ganz. Ich kenne mich mit der Vegetation des Südpols nicht gerade aus, aber ich habe mir die dichte Wälder vorgestellt. Den Untertitel der Geschichte mag ich aber sehr und er ist in vielerlei Hinsicht passsend.

    Schreibstil: «Schatten des Waldes» ist unheimlich bildlich geschrieben. Es ist nicht so, dass seitenweise und gefühllos irgendwelche Details beschrieben werden, nein es ist als würden die Autoren ein Bild der Geschichte malen und es zum Leben erwecken, man merkt ganz deutlich, wie sehr die beiden die Welt vergöttern, die sie erschaffen haben. Jedes Detail hat seine Bedeutung und steckt voller Magie, ein ganz grosses Kompliment von mir!

    Inhalt: Nun das Buch ist aufgebaut wie viele Fantasybücher, am Anfang gibt es ein paar Enthüllungen und dann eine Flucht mit einer Reise voller Gefahren, ich könnte gar nicht sagen, wie viele solche Bücher ich schon gelesen habe. Man könnte meinen es würde mit der Zeit langweilig werden, man könnte. Aber im Ernst, solange es Bücher wie «Im Schatten des Waldes» gibt, wird es das nicht. Die Geschichte konnte mich von der ersten Seite an packen und den Spannungsbogen auch aufrechterhalten. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf Band zwei und hoffe dort auf viele weitere Abenteuer. Nun ich drücke dem Malik die Daumen, dass in Band zwei vielleicht ein geheimnisvolles Mädchen sein Herz höher schlagen lässt…

    Charaktere: Alkazam, der junge Malik war mir tatsächlich sehr sympathisch, weil er so authentisch wirkt. Die Autoren stellen ihn nicht als selbstlosen und mutigen Helden da, der immer alles im Griff hat da, denn das kann er ja gar nicht sein. Er ist in einen Palast aufgewachsen, hat nie gelernt zu kämpfen oder eine Mahlzeit zuzubereiten. Und als er auf der Flucht ist mit praktisch nichts, ausser dem was er am Leib trägt, wird ihm das schmerzhaft bewusst. Er ist sich aber nicht zu schade, all das zu lernen. Die Autoren haben bei ihm genau die richtige Mischung aus Mut, Angst, Selbstbewusstsein und Selbstzweifel gefunden.
    Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gefallen, vor allem natürlich Farin und San Dschinn.



    Fazit
    «Schatten des Waldes» ist für mich vergleichbar mit einem fliegenden Teppich, ist man einmal aufgestiegen, trägt einen dieser Teppich an die wunderschönsten und unglaublichsten Orte voller Magie. (Da kann man auch über einen von mir ausgesehen etwas unglücklich gewählten Titel hinwegsehen.)



    Bewertung
    4,5⭐/5

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    Malikchronikens avatar
    Liebe Lovelybooks-LeserInnen,

    hier habt ihr die Möglichkeit euren (zukünftigen) Lieblingsroman mitzugestalten!

    Ammar und Jonas, wir sind ein Autoren-Duo, das seit vielen Jahren nun bereits an unserer Debütreihe „Die Chroniken des Malik“ sitzt und nun den ersten Band unter dem Titel „Schatten des Waldes – Der Ausbruch“ veröffentlicht hat.

    Uns ist es wichtig, unsere weitere Geschichte in enger Kommunikation mit unseren Leserinnen und Lesern fortzugestalten und wir möchten euch teilhaben lassen – an den Schauplätzen und Charakteren unserer Welt und an den zukünftigen Bänden. Dazu findet ihr zukünftig auch wichtige Infos über unsere Homepage (malikchroniken.weebly.com), unsere Facebook-Seite (facebook.com/malikchroniken/) und unseren Instagram-Account (@malikchroniken).

     

    Unsere Reihe spielt in einer abenteuerlichen Welt, die aus sechs Kontinenten besteht – den so genannten Polen – welche unterschiedlicher und vielschichtiger kaum sein könnten.

    Doch worum geht es denn nun in Band 1 der Reihe – in Schatten des Waldes: Der Ausbruch?

    Zu seinem 16. Geburtstag erhält Alkazam, der junge Thronfolger des südpolischen Reichs, ein Geschenk der besonderen Art: An Cabut, die rechte Hand seines Vaters, versehrt ihn unter Höllenqualen mit einem mystischen Tattoo und Alkazam verliert das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kommt, wird er beschuldigt, seinen Vater, den Malik, getötet zu haben. Nur sein Leibwächter San'Dschinn und sein Freund Farin glauben an seine Unschuld und setzen alles daran mit dem Jungen zu fliehen.

    Die Ermordung des Herrschers ist jedoch nicht der einzige Beweggrund für ihre Flucht. Alkazam kann die übernatürlichen Kräfte seines Tattoos nicht kontrollieren. Die auftretenden Ausbrüche dieser Kräfte bringen seine Gefährten und ihn selbst in Gefahr.

    San’Dschinn sieht ihre einzige Chance daher darin, Hilfe auf einem anderen Kontinent zu suchen. Doch sind An Cabuts Schergen überall und sie haben die Aufgabe, die Flucht der drei Gesuchten um jeden Preis zu verhindern…

     

    Einen kleinen Vorgeschmack erhaltet ihr auch in unserer Leseprobe

    Helen, Buchbloggerin auf helenscreativeobsession.blogspot.de vergleicht unser Buch „mit einem fliegenden Teppich, ist man einmal aufgestiegen, trägt einen dieser Teppich an die wunderschönsten und unglaublichsten Orte voller Magie“. Mehr könnt ihr auch in unserem Interview mit Helen lesen.

     

    Natürlich haben wir für euch auch kostenlose Rezensionsexemplare zu verlosen! 10 Ebook-Versionen (EPUB- oder PDF-Format) und 5 signierte Taschenbücher werden unter den BewerberInnen verteilt.

    Wenn ihr neugierig geworden seid und an der Leserunde teilnehmen wollt, dann bewerbt euch doch! Und antwortet uns dabei bitte auf folgende Frage:

    Was würdet ihr sagen, wenn wir euch erzählten, dass der 1. Band von „Schatten des Waldes“ ganz und gar nicht in einem Wald spielt?

     Bis bald

    Ammar & Jonas

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks